online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
10.154 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2018 ~ 04:31 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
928 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924263
gelesener Beitrag - ID 924263


https://www.epochtimes.de/politik/welt/w...?meistgelesen=1
Zitat:

Warum unterzeichnet Deutschland seit 1984 nicht
die
„Konvention für Menschenrechte“?

Epoch Times21. July 2018 Aktualisiert: 21. Juli 2018 21:38

"Aus welchen Gründen ist der Vertrag 117 von 1984 zur 'Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten' durch die Bundesrepublik Deutschland noch nicht ratifiziert und in Kraft gesetzt worden?" Das fragte die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst die Bundesregierung.
Hier die Antwort.
Am 11.06.2018 stellte Nicole Höchst (AfD) eine Einzelanfrage an die Bundesregierung für den Monat Juni zur schriftlichen Beantwortung (Anfrage zur UN-Menschenrechtskonvention):

Die Bundesregierung antwortete wie folgt (Antwort auf Anfrage):

Die Bundesregierung prüft, ob eine Ratifikation des am 19. März 1985 von der Bundesrepublik Deutschland unterzeichneten Protokolls Nr.7 zur Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten möglich ist.“

Nicole Höchst dazu:

Seit 32 Jahren prüft die Bundesregierung, ob eine Unterschrift möglich ist. Das sind mehr als 11.800 Tage oder 283.200 Stunden. Es wäre jetzt noch interessant zu erfahren, wieviel Mitarbeiter der Bundesregierung an der Lösung arbeiten.“

Und: „Es steht zu befürchten, dass der Berliner Flughafen eher fertig wird, als eine Unterschrift unter die Menschenrechtskonvention gesetzt wird.“

Sie zweifelt: „Und von dieser Regierung erwarten wir ernsthaft eine zeitnahe Lösung der Rentenproblematik oder gar eine Grenzsicherungslösung? Die Berufsbeglücker der Regierung sind anscheinend der Realität entrückt. Ein Außenminister Maas verschenkt lieber frohlockend eine Milliarde nach Syrien, ohne genau zu wissen, wer sie am Schluß in Händen hält oder was genau damit getan wird; die Menschenrechtskonvention wird aber weiter geprüft. Noch etwas Trump- und Putinbashing sowie etwas EU-Spaltung hinzugefügt und schon steht der unheilvolle Selbstherrlichkeitscocktail deutscher Politik.“

Nicole Höchst fügt hinzu: Wir werden sehen, ob wir die Unterschrift unter der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten in Tagen, Jahren oder Generationen zählen müssen. Anderthalb Generationen warteten jedenfalls schon vergeblich.

Informationen zum Inhalt: www.menschenrechtskonvention.eu

Menschenrechtskonvention als pdf: Hier in deutscher Fassung.

(ks/pm)

Soviel also zu den Menschenrechten in Deutschland. Ist das eine Frage der Souveränität? Ich glaube es kaum!
Interessant wäre auch gewesen zu erfahren welche Menschenrechte und Grundfreiheiten uns in Deutschland bisher vorenthalten werden und was uns die wenigen in Deutschland zugelassenen Menschenrechtsanwälte dazu sagen können.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 23.07.2018 04:34.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
10.154 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2018 ~ 05:03 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
928 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924264
gelesener Beitrag - ID 924264


Hinterfragen wir einmal das Problem von Sklaverei und Zwangsarbeit:
https://www.echr.coe.int/Documents/Convention_DEU.pdf
Zitat:

ARTIKEL 4

Verbot der Sklaverei und der Zwangsarbeit

1. Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden.

2. Niemand darf gezwungen werden, Zwangs- oder Pflichtarbeit zu verrichten.

3. Nicht als Zwangs- oder Pflichtarbeit im Sinne dieses Artikels gilt

(a) eine Arbeit, die üblicherweise von einer Person verlangt wird,
der unter den Voraussetzungen des Artikels 5 die Freiheit
entzogen oder die bedingt entlassen worden ist;

(b) eine Dienstleistung militärischer Art oder eine Dienstleistung,
die an die Stelle des im Rahmen der Wehrpflicht zu leistenden
Dienstes tritt, in Ländern, wo die Dienstverweigerung aus
Gewissensgründen anerkannt ist;

(c) eine Dienstleistung, die verlangt wird,
wenn Notstände oder Katastrophen das Leben oder das Wohl der Gemeinschaft
bedrohen;

(d) eine Arbeit oder Dienstleistung, die zu den üblichen Bürgerpflichten gehört.

Da bleiben noch so einige Fragen offen:
Zwangsabgaben in Form von Steuern, welche nicht der eigenen Bevölkerung zu gute kommen und an Menschen gezahlt werden sollen, die unser europäisches Staats- und Rechtssystem ablehnen.
Zwangsabgaben für die EZB; usw. usf..



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte vorübergehend gesperrt
9.329 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



23.07.2018 ~ 05:56 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-1931.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
669 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924266
gelesener Beitrag - ID 924266


Wenn SIE hier Zwangsarbeit und Sklaverei sehen sollten sie ihren Film tatsächlich gesichert zu Ende sehen!
Ich bin gewissermaßen Erfahren, wenn es um stofflich beeinflusste Aufnahme gegebener Tatsachen geht.
Haben sie in ihrem Leben schon viele Einheiten Lysergsäurediethylamid konsumiert?
Dann sollten sie sich schnellstens einer Hilfe öffnen!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
10.154 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2018 ~ 16:00 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
928 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924288
gelesener Beitrag - ID 924288


Mich interessiert nicht was Sie schon einmal konsumiert haben, man merkt eh sofort wie Sie drauf sind.

https://www.epochtimes.de/genial/wissen-...5.html?latest=1
Zitat:

Pömmelte:
Zerstückelte Frauen und Kinder
im „deutschen Stonehenge“ entdeckt

Epoch Times22. Juli 2018 Aktualisiert: 20. Juli 2018 15:00

Archäologen entdeckten in den Gruben des "deutschen Stonehenge" die zerstückelten Überreste von Frauen und Kindern. Diese wurden vor mehr als 4000 Jahren rituell geopfert.

Pömmelte - Nur eine von vielen sagenumwobenen Stein- und Holzkreisen Europas, doch vielleicht die einzige mit einer blutigen Vergangenheit.Foto: Screenshot | YouTube | Frank Bilda

Jedes Jahr besuchen Hunderttausende von Menschen Englands berühmt berüchtigtes Stonehenge, ein Heiligtum aus großen, kreisförmig angeordneten Steinen, das um 2500 vor Christus erbaut wurde.

Etwa zur gleichen Zeit, im Jahre 2320 vor Christus, erbauten Menschen in der Nähe der heutigen Stadt Pömmelte (Deutschland), eine ähnliche Anlage. Dabei handelt es sich um einen runden Holzbau, der mit 29 schachtartigen Gruben ausgekleidet ist.

Das „deutsche Stonehenge“

Laut den Archäologen war dieser Ort ein Treffpunkt für gesellschaftliche Veranstaltungen und Rituale – und auch ein Ort für Menschenopfer.

In einem Artikel aus der Fachzeitschrift Antiquity erklären sie, dass dieses Denkmal vermutlich ein Ort für Menschenopfer, vor allem von Frauen und Kindern war. Die Archäologen entdeckten die Skelette von Frauen und Kindern in den Gruben der Anlage. Daneben lagen zudem für Rituale typische Gegenstände, wie fragmentierte Trinkgefäßen und Rinderknochen.
#
ff

Geht man von den zeitlichen Angaben aus so handelte es sich um eine Kleine Eiszeit aus der die Menschen gefunden wurden. Dabei dürfte es es um eine Zeit der extremen Bedingungen wie zB.: zwischen 1450 bis 1750 gegangen sein.
Siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Maunderminimum

Im Zeitraum von -3760 bis - 4480 v.Chr. dürfte es sich abgespielt haben. Zu dieser Zeit zogen auch die damaligen Veneter des Donaudeltas in den heutigen Irak, welche von dort ausgehend später als Sumerer bezeichnet wurden. Fest steht das die Schriftzeichen an beiden orten identisch waren. Es dürfte sich dabei um frühe Menschen aus den Flachwassergebieten, welche am gelben Fluß (heute Gelbes Meer) im Übergang zum chinesischen Meer lagen handeln handeln, welche von dort ca. um 5000 über die südsibirische Steppe ins Donaudelta und Umgebung wanderten. Womöglich waren diese Menschen zum Schutz ihrer Art, um überleben zu können, gezwungen ihren Bestand zu dezimieren. Schließlich könnte es nach dem Ende der hochmittelalterlichen Warmzeit ebenso gelaufen sein. Ca. 3/4 der Menschen starben beim Übergang von der hochmittelalterlichen Warmzeit zur kleinen Eiszeit; in der Zeit von ca. 1400 - 1700. Im Zeitalter von Klimaübergängen kann das immer passieren.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte vorübergehend gesperrt
9.329 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



23.07.2018 ~ 16:38 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-1931.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
669 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924291
gelesener Beitrag - ID 924291


Interessant!
Sind sie nicht, Wahnhafter Weiße, der festen Überzeugung gewesen es hätte nur eine Eiszeit gegeben?

Oh, was ist jetzt, doch eine Kleine und eine Große, oder auch andere Klimaveränderungen?

Oder sitzt einfach ein anderer Schreiber am Text?
Haben Sie die Pillendosis geändert?
Oder haben Sie einfach neue Psychopharmaka?
Die wechselwirkungen können ganz schön grausig sein.
Man bin ich froh das ich diese Erfahrung nicht machen muss!!
Sie tun mir leid @Meta, sein Sie beruhigt, nach der Einstellung des Medikaments wird es ihnen besser gehen!
Aber Sie machen das schon!
Und behalten Sie im Hinterkopf, "medizinisches Personal steht Ihnen bei" !



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
10.154 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2018 ~ 22:22 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
928 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924327
gelesener Beitrag - ID 924327


Arbeit ist die beste Medizin die hält fit und jung; da braucht man keinen Arzt. Die Unwissenden kommen immer auf die obszönsten Gedanken, da merkt man gleich wer woherkommt, zur Bildung unwillige kennen keine Menschenrechte (zB. Artikel 14) das merkt man an ihrem Verhalten. Sie schauen auch nicht im Knigge nach.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte vorübergehend gesperrt
9.329 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



24.07.2018 ~ 05:21 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-1931.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
669 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924345
gelesener Beitrag - ID 924345


Das war mein Bild von ihnen und es zeigt seine volle Richtigkeit!
Ihr Urteilsvermögen ist wohl doch von tagelanger Untätigkeit getrübt!
Ich stehe früh morgens auf wie sie fast jeden Tag.
Ich komme am Nachmittag nach haus und bin nicht arbeitslos.
Mein Schlaf begrenzt sich ohne Schwierigkeit auf meist wenige Stunden.
Und ich mache das gern, nicht für die Leitung des Betriebes, nicht für die Arbeitsmenge, auch nicht für mein Konto auch wenn ich mach mal zu kämpfen habe, sondern einzig für meine selige Freiheit.
Natürlich wäre der ein oder andere Euro mehr bestens, doch Schätzungen und Beurteilungen entbehren manchmal jeder Grundlage.Aber wem sage ich das, ihre Urteilskraft ist auch jenseits von gut und böse!

Aussagen wie "Arbeit macht frei" bedürfen im übrigen genauer Herleitung!
Ihre steht unverwechselbar auf rechten Füßen und ist damit vollkommen ohne Menschenachtug!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 24.07.2018 06:05.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
10.154 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2018 ~ 07:08 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
928 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924349
gelesener Beitrag - ID 924349


Wir werden tagtäglich von bezahlten Schreiberlingen mit Nonsens fern jeglicher Kausalität und Korrelation zugeschüttet, diese nennen das Arbeit; in Wirklichkeit ist es eine Politik des geistigen Genozids; genau das Gegenteil von Aufklärung, alles zur Täuschung der Menschen, so wie es Scharlatane tun, diese sind aus der Bibel als Luzifer, Teufel und Satanas bekannt.
Siehe Seite 32:
https://books.googleusercontent.com/book...AaWhnCvIR_voYVg


https://www.theeuropean.de/joerg-hubert-...sommerinterview
Zitat:

23.07.2018
"Betreutes Denken statt mündige Bürger!"

Jörg Meuthen verteidigit die harte Linie der italienischen Regierung in der Flüchtlingspolitik im ARD-Sommerinterview. Der AfD-Politiker spricht sich in diesem Zusammenhang für eine Allianz mit Parteien anderer europäischer Länder aus, die rechtskonservative Positionen vertreten, protestiert allerdings gegen den Begriff “Rechtspopulismus”.

Liebe Leser, haben Sie gestern die 20-Uhr-Ausgabe der Tagesschau gesehen?

Als erste Meldung hieß es dort, AfD-Chef Meuthen könne sich eine engere Zusammenarbeit “mit weiteren rechtspopulistischen Parteien” in Europa vorstellen.

Diese Meldung basierte auf dem zuvor von Tina Hassel, Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, mit mir geführten ARD-Sommerinterview. Frau Hassel sprach mich in diesem Interview auf eine mögliche “EU-Populisten-Allianz” an.

Meinen Einwand, dass ich mich mit dem Begriff der Populisten schwertue, verbunden mit meiner Frage, ob dann die Grünen wohl Ökopopulisten seien, scheint man aber genauso überhört zu haben wie meine eigene Einstufung jener europäischen Parteien, die ähnlich vernunftgeleitet sind wie unsere Bürgerpartei; wörtlich sagte ich Frau Hassel nämlich:

“Ich finde unbedingt, dass sich die Parteien, die diese rechtskonservativen Positionen vertreten, zusammenschließen sollten.”
#
ff
Mit dem Neutralitätsgebot der öffentlich-rechtlichen Sender ist dies nicht vereinbar. Vielmehr kommt hierin das Bedürfnis zum Ausdruck, die Zuschauer bei ihrer demokratischen Meinungsbildung keinesfalls unbeaufsichtigt zu lassen.

Im Ergebnis heißt das: Betreutes Denken statt mündige Bürger! Nach welchen Kriterien diese Betreuung des Denkens erfolgt und wer selbige festlegt, bleibt nebulös. Der linke Gewalttäter wird dann auf wundersame Weise zum “Aktivisten” verklärt, der illegale, kulturfremde Wirtschaftsmigrant zum “Schutzsuchenden” – und der Vernünftige eben zum bösen “Rechtspopulisten”.
#
ff

Genau das war es worauf D. Trump in seinem Wahlkampf hinwies, eine Kampfansage an die Schönredner und Heuchler, welche seitdem verbissen jegliche Tatsachen verdrehen und gegen ihn hetzen, um nicht selbst genauer ins Blickfeld zu geraten arbeiten sie nach dem Motto: Haltet den Dieb - ein bekannter Taschenspielertrick. Dabei bedienen sie sich der Politik des schönen Anscheins. Die Realität dahinter ist nicht für sie von Interesse, dadurch sind solcherart Heuchler leicht fest zu machen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 24.07.2018 07:12.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte vorübergehend gesperrt
9.329 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



24.07.2018 ~ 16:19 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-1931.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
669 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924386
gelesener Beitrag - ID 924386


Erkennt den keiner die gleiche Mothodik wie sie in Hittlers Reich gefürt hat?
Sind denn alle Leser hier zu jung?
Man, eure Großeltern sind ums Leben gekommen, deren Freunde und Bekannte unter höllischen Schmerzen gequält.
Sie sind geflüchtet aus ihren Heimaten verschiedenster Orten!
Mein Großvater wurde an ein Motorrad gebunde, unter Jubel zu Tode geschliffen!
Ein verwanter wurde sterilisiert und mein Vater mit dem Rest der Familie auf hunderte Kilometer Flucht gezwungen.

Die gleichen Worte, Versprechungen und Güte vorspiegelnte Reden!
Das alles hörten auch diese, und sie wählten.
"sie wählten den Tod"
Ob ihr viel Alkohol trinkt, keine Arbeit habt oder sonst gar was.
Ihr wählt euren eigenen Tod wenn ihr AfD oder gar NPD wählt!
Ich stehe hier genau im Schussfeld und werde denen unangenehm!Was kommt wenn ich auf psychische Attacken nicht oder weniger reagiere.
Genau, sie werden ein Exempel an mir stellen, und dann, ja wenn ihr euer Kreuz nicht an richtiger Stelle macht seid ihr dran.
Hat man erst eure Stimmen geht alles den Lauf des Wahnsinns.
Und ihr,
ihr seid tot

JAGT SIE ZUM TEUFEL / DENN IHRE VERSPRECHEN SIND LÜGE!


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 24.07.2018 16:44.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
10.154 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.07.2018 ~ 07:30 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
928 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 924448
gelesener Beitrag - ID 924448


Sie haben noch vergessen das die Ortsgruppenführer festlegten wer in die Verschleißeinheiten kommt, die als Kanonenfutter geplant waren. Wer zB. als Kind Kinderlähmung hatte der hatte schlechte Karten und landete dort.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (6): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD