online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.11.2018 ~ 10:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 933668
gelesener Beitrag - ID 933668


Ok, ich habs begriffen.
Du spamst aus Selbsthass dein eigenes Thema zu.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.237 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.11.2018 ~ 07:56 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 934128
gelesener Beitrag - ID 934128


Grundsätzliche Informationen zu Menschenrechten:

https://www.nationale-armutskonferenz.de...che-Fassung.pdf
Zitat:
PARALLELBERICHT DER NATIONALEN ARMUTSKONFERENZ
ZUM SECHSTEN STAATENBERICHT DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND ZUM
INTERNATIONALEN PAKT ÜBER WIRTSCHAFTLICHE, SOZIALE UND KULTURELLE
RECHTE (ICESCR)


https://www.institut-fuer-menschenrechte.../publikationen/
Zitat:
wsk-Rechte
Wie kommen die Armen zu ihrem Recht?
Zur Umsetzung sozialer Menschenrechte in der Grundsicherung



https://www.institut-fuer-menschenrechte...ialpakt-icescr/
Zitat:
Sozialpakt (ICESCR)

Der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte wurde am 16.12.1966 gemeinsam mit dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte (Zivilpakt) von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet (Resolution 2200A (XXI) der Generalversammlung der Vereinten Nationen). Er trat am 03.01.1976 völkerrechtlich in Kraft und enthält die wichtigsten wirtschaftlichen Rechte (Recht auf Arbeit, Recht auf gerechte und günstige Arbeitsbedingungen, Gewerkschaftsfreiheit, Streikrecht), sozialen Rechte (Schutz der Familie, Mutterschutz, Schutz von Kindern und Jugendlichen, Rechte auf soziale Sicherheit, angemessenen Lebensstandard, Ernährung, Kleidung, Wohnung, Gesundheit, Wasser und Sanitärversorgung) und kulturellen Rechte (Recht auf Bildung, Teilnahme am kulturellen Leben und den Schutz des geistigen Eigentums). Ebenso sind die Forderung nach der Gleichstellung der Geschlechter, ein umfassendes Diskriminierungsverbot und das Selbstbestimmungsrecht der Völker aufgeführt.


Wer es will kann gern einmal die Wirklichkeit in Hinsicht auf die Zielparameter überprüfen. Es gibt viele zu tun, packen wir es an.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.237 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.11.2018 ~ 08:11 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 934131
gelesener Beitrag - ID 934131


https://www.institut-fuer-menschenrechte...Alliance_de.pdf
Zitat:
PARALLELBERICHT
DER ALLIANZ FÜR WIRTSCHAFTLICHE, SOZIALE UND KULTURELLE RECHTE IN EUTSCHLAND

#
ff
SALVATORISCHE KLAUSEL
Die Ausführungen und Forderungen des Berichtes werden von den diesen Bericht tragenden NGOs entsprechend ihrem jeweiligen Aufgabengebiet und ihrer Zielsetzung getragen.
Die beteiligten NGOs eint die Intention einer gemeinsamen Berichterstattung aus zivilgesellschaftlicher Perspektive.
Dennoch können nicht alle beteiligten NGOs jede hier geäußerte Beurteilung und Empfehlung mittragen.

Hier gibt es viele Möglichkeiten sich über Menschenrechtspakte und deren Inhalte zu informieren. Wenn sich jemand damit beschäftigen will so ist dieser Link ein sehr guter Einstieg.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.237 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.03.2019 ~ 07:09 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 946010
gelesener Beitrag - ID 946010


https://www.t-online.de/nachrichten/id_8...r-karadzic.html
Zitat:
Applaus nach Urteilsverkündung
Ex-Serbenführer Karadzic muss für Völkermord lebenslang in Haft
20.03.2019, 15:52 Uhr | AFP, dpa, jmt

Der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadzic muss lebenslang ins Gefängnis. UN-Richter sprachen ihn des Völkermordes schuldig – und verschärften die Strafe.
#
ff
Auch die Anklage hatte nach dem Urteil der ersten Instanz Berufung eingelegt. Sie hatte eine lebenslange Strafe gefordert und wollte, dass auch die Verfolgung von Muslimen in bosnischen Kommunen als Völkermord eingestuft wird. Das aber lehnten die Richter ab. Das Berufungsverfahren war vom sogenannten Residual-Mechanismus für UN-Tribunale verhandelt worden, der Nachfolgeorganisation der Kriegsverbrechertribunale für Ex-Jugoslawien und Ruanda.

Verwendete Quellen:
Nachrichtenagenturen dpa, AFP

Mich würde einmal die Rechtslage für politischen Völkermord interessieren, wo Menschen politisch nieder, wehrlos und Mundtod gemacht und dem Völkermord so preisgegeben werden. Die Rede von Papst Benedikt brachte auch diese Problematik sehr gut zum Ausdruck.
Was ist mit der massenweisen Verbreitung von Schriften in denen solches unter dem Deckmantel von Religionen gefordert wird? Es ist an der Zeit dazu Stellung zu nehmen und die IS-Verbrecher den UN-Tribunal zuzuführen und nichts zu verbergen. Was ist mit denen, welche diese Verbrecher haben laufen lassen bzw. die Befehle dazu gaben?
Wie vermeidet man bei so einem Gericht und solchen Gerichtsverfahren voreingenommene Richter und somit Befangenheit zB. aus religiösen Gründen?
Warum gibt es dazu keine Informationen, für die Bevölkerung, über die Medien?

Näheres suche:
--Rechtsgrundlagen UN Tribunale
--religiöse Verbrechen
Hexenverbrennung, Inquisition, etc. pp..
Siehe:
Der neue deutsche Faschismus
Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 21.03.2019 07:21.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.237 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.06.2019 ~ 07:32 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 953847
gelesener Beitrag - ID 953847


https://www.epochtimes.de/politik/deutsc...5-a2913206.html
Zitat:
„Wucht der deutschen Teilung bis heute völlig unterschätzt“:
Einwohnerzahl Ostdeutschlands sinkt auf den Stand von 1905

Epoch Times12. Juni 2019 Aktualisiert: 12. Juni 2019 16:25

Die Einwohnerzahl in Ostdeutschland ist einer Erhebung des ifo-Instituts zufolge auf den Stand des Jahres 1905 zurückgefallen. Damals lebten in Ostdeutschland 13,6 Millionen Menschen
#
ff

Die Frage wie viel der in Ostdeutschland lebenden Menschen Ostdeutsche sind ist damit jedoch nicht beantwortet.
Warum wird diese Sachlage nicht genauer betrachtet?

Ich vermute mal in Ostdeutschland leben keine 8 Mio. Ostdeutsche mehr. Zur Wende waren es 16.5 Mio. 1949 18.79 Mio..
Siehe:
https://de.statista.com/statistik/daten/...kerung-der-ddr/

Wer soll noch daran glauben das ein erfolgreicher Aufbau Ost je geplant war?
Was hier passiert ist das sieht nach einem anderen Plänen aus und erinnert uns an Vertreibung durch Verelendung, Genozidpolitik, Völkermord. Besonders hart traf Ostdeutschland die schrödersche Politik. Es ist an der Zeit das der Osten seinen eigenen Weg, ohne die alten Bundesländer, mit eigener Währung und Politik, wie Tschechien, Ungarn, Polen etc. pp. geht, damit in Ostdeutschland die Arbeitslosigkeit sinkt und der Wohlstand wächst. Das Prinzip von Wörgl könnte für Ostdeutschland von Vorteil sein.

Wikipedia Wörgl
Zitat:
2.7 Wörgler Schwundgeld (Freigeld)


https://europa.eu/european-union/about-e...ies-use-euro_de

Suche:
--Wörgl Geld



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.237 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.06.2019 ~ 19:06 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 953879
gelesener Beitrag - ID 953879


Siehe:
Die ersten beiden Seiten von Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord, dort findet man rechtliche Infos.
Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord

https://www.lecturio.de/magazin/voelkermord/



Genozidpolitik in Ostdeutschland Zufall oder geplant?


Bei den hier dargestellten Dingen handelt es sich meiner Meinung nach um Verbrechen nach dem Völkerstrafrecht, welche zB. Joschka Fischer in seinen Buch gutheißt.
Risiko Deutschland:
Krise und Zukunft der deutschen Politik (Knaur Taschenbücher. Politik und Zeitgeschichte) Taschenbuch – 1. September 1995
von Joschka Fischer (Autor)
http://www.archiv-swv.de/pdf-bank/SattlerFischer-Doktrin.pdf

Den Ursachen des massiven Bevölkerungsschwunds wird natürlich nicht nachgegangen. Die Flüchtlingspolitik kann von Ostdeutschland nicht finanziert werden. Die Kosten für Länder und Kommunen wird diese mangels Einnahmen aus Hungerlöhnen usw. in den Ruin treiben.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 13.06.2019 19:12.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Dr.Sahnebacke   Zeige Dr.Sahnebacke auf Karte FT-Nutzer
597 geschriebene Beiträge
Wohnort: Leipzig



13.06.2019 ~ 21:10 Uhr ~ Dr.Sahnebacke schreibt:
FT-Nutzer seit: 23.08.2008
576 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 953893
gelesener Beitrag - ID 953893


Genau da rein passt meine Vermutung, dass die so genannte CO2-Steuer nichts anderes als eine Einnahmequelle für die nicht zu bewältigenden Kosten der Flüchtlingspolitik ist.
Man dröhnt uns einerseits die Ohren voll mit Klima-Ablenkungsmaterial, dass null nützliches Wachstumspotenzial inne hat und unwissenschaftlich aber medial inszeniert wurde
und dann benutzt man die Einnahmen, die aus der erzeugten Angst kommen, um das zu finanzieren, von dem man abgelenkt hat.



Nutzersignatur
Keiner ist umsonst auf der Welt. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.237 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.06.2019 ~ 06:02 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 953913
gelesener Beitrag - ID 953913


Es bleibt uns nur eine Chance, wieder auf eigenen Füßen stehen zu können, wir müssen die deutsche Einheit bei den Landtagswahlen abwählen; analog der Wahlen vom Frühjahr 1990.

Die Gründe dafür ergeben sich aus dem Völkerrecht und der Völkerrechtswidrigen Politik gegen Ostdeutschland. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit gilt nicht zwischen Ost und Westdeutschland, das sind inzwischen fast 30 Jahre Diskriminierung gegenüber der ostdeutschen Bevölkerung. Der Aufbau Ost war nie gewollt, deshalb ist er gescheitert und die welche es wollten sind tot; Alfred Herrhausen und Detlev Rohwedder. Die Täter sind bis heute unbekannt. Wikipedia
Siehe:
https://www.eda.admin.ch/dam/eda/de/docu...errechts_de.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Gerichtshof
https://de.wikipedia.org/wiki/Internatio...trafgerichtshof



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 14.06.2019 06:18.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
9.336 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



14.06.2019 ~ 07:23 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-1931.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
670 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 953918
gelesener Beitrag - ID 953918


Oho, @Metall, welche ihrer ......50 Perdönlikeiten bringt sich denn dieses Mal zum Ausdruck?
Dann sollen sie anregen einen neuen Krenzstreifen anzulegen. Oder wie wäre es mit einem Hochsicherheitszaun wie ihn der Trumpel im Kopf hat?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 14.06.2019 07:24.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.375 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



15.06.2019 ~ 13:24 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
283 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord Beitrag Kennung: 953987
gelesener Beitrag - ID 953987


Zitat:
Dr.Sahnebacke hat am 13. Juni 2019 um 21:10 Uhr folgendes geschrieben:
Genau da rein passt meine Vermutung, dass die so genannte CO2-Steuer nichts anderes als eine Einnahmequelle für die nicht zu bewältigenden Kosten der Flüchtlingspolitik ist.
Laaaangsam!

Steuern sind grundsätzlich Einnahmen des Staates und prinzipiell nicht zweckgebunden. Auch nicht für Flüchtlingspolitik, wie von Dir suggeriert.
Allenfalls wird für die Erhebung einer Steuer ein gewisser Vorwand unters Wahlvolk gestreut. Bestes Beispiel: Die Einführung der Schaumweinsteuer wurde mit der Finanzierung der kaiserlichen Kriegsflotte gerechtfertigt. ...

Anders ist das bei Gebühren und Beiträgen, die für einen bestimmten Zweck erhoben werden und nur dafür verwendet werden dürfen.


Aus gutem Grunde sprechen viele der Befürworter nicht von einer CO²-Steuer, sondern von einer CO²-Abgabe. Diese könnte so konstruiert werden, dass sie nur für eine direkte Rückführung an die Bevölkerung verwendet werden darf.



Pfiffikus,
der bezweifelt, dass eine solche Abgabe größere Lenkungswirkungen hätte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Menschenrechte - Genozidpolitik - Völkermord

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD