online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik in Thüringen » Thüringer Landtag » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (9): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Thüringer Landtag
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
27.185 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.10.2015 ~ 14:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1957 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 789292
gelesener Beitrag - ID 789292


Nö, man darf doch den Tag der Befreiung nicht beschmutzen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
27.185 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.11.2015 ~ 12:37 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1957 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 798378
gelesener Beitrag - ID 798378


Unter all den richtig schlimmen Gruppierungen am politisch ganz rechten Rand – AfD, CSU, Reichsbürger, Dunkelkatholiban, NPD und was da noch so kreucht und fleucht sind vermutlich die deutschen Burschenschaftler am Unsympathischsten.
Die sind nämlich völkisch und rechtsextrem.

Zitat:
Warum die Burschenschaft Germania kein Naziproblem hat, sondern eines ist
Der letzte Burschentag in Eisenach im Juni 2014 hat eine neue Vorsitzende der Deutschen Burschenschaft (DB), die Burschenschaft Germania Marburg hervorgebracht. Damit steht eine mit Neonazis durchsetzte Vereinigung an der Spitze der Deutschen Burschenschaft. Bereits im April 2014 wurde die Vernetzung Marburger Burschenschafter mit neonazistischen Aktivisten öffentlich gemacht. Vor allem die Nachbarin der Germania Marburg, die Burschenschaft Rheinfranken machte sich als Nazitreff einen Namen. Dieser Trend setzt sich in der Lutherstraße 3 fort: Auch das Personal der zukünftigen Vorsitzenden Burschenschaft Germania besteht zu einem Gutteil aus Neonazi-Aktivisten.
Die Trennung der beiden extrem rechten Spektren Neue Rechte und Kameradschaften scheint in Marburg nicht mehr zu existieren. Kleinere Neonaziaktionen wie Mobilisierungen, rechte Sticker, klandestine Fackelmärsche und Provokationen vor linken Läden sind keine Seltenheit und werden von einer Mischung aus Neonazis und Burschenschaftern getragen.
...
Torben Braga wird ab 2015 der neue Sprecher der Deutschen Burschenschaft sein. Er repräsentiert damit den völkischen Verband nach außen – verwaltet den Postverkehr der DB und ist für öffentliche Statements erreichbar. Die extrem rechten Positionen des Verbandes hat er für diesen Job schon seit einigen Jahren parat. Torben Braga ist völkischer Blut und Boden-Nationalist, der aus seiner Gesinnung keinen Hehl macht. So bekennt er in einem Interview freimütig: „Wenn jemand sich zu Deutschland bekennt und deutscher Abstammung ist, kann er bei uns aufgenommen werden.“ Ob derjenige dann aus Polen, Estland oder Russland komme, sei dann aber irrelevant (Quelle). ‚Deutsch sein‘ scheint für Braga eine Frage der Abstammung und der völkischen Zugehörigkeit zu sein. Der Ariernachweis könnte vermutlich auch mit der Germania an der Spitze der Deutschen Burschenschaft zu machen sein.
Seit 2013 studiert er den Master Politikwissenschaft nachdem er von Jena nach Marburg zog. Dort war er Aktiver der Burschenschaft Germania Jena. Heute ist er Bursche und eifriger Fechter bei der hiesigen Burschenschaft Germania Marburg. Passend dazu hatte er bis vor kurzem das Amt des Fechtwarts inne.
Die Burschenschaft Germania hat kein Naziproblem, sondern sie ist eines!
[Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/128923]

Als hilfreich erwies sich für Braga die Schande Thüringens, Höcke.
Dass dieser Mann sich rhetorisch an Hitler und Goebbels orientiert, konnte man bundesweit spätestens am Abend der Landtagswahl in Thüringen vor über einem Jahr wissen.
Wie eine Karikatur des Extra3-Fööhrers jubilierte er vor seiner selbst für AfD-Verhältnisse besonders stramm rechten Truppe.
Der ostdeutsche Nazi-Odo von der AfD verliebte ich sofort in das proppere Burschenschaftler-Dickerchen Braga und setzte ihn als Hiwi in seiner Landtagsfraktion ein.
Die anderen Parteien waren begeistert, weil der braune Brummer ausgerechnet im Innenausschuss bei der Thematik "Rechte Umtriebe in Thüringen" für die AfD auftrat.

Zitat:
Torben Braga, seines Zeichens Bundessprecher der Deutschen Burschenschaft wurde von der AfD als Praktikant in den Innenausschuss geschickt. Ausgerechnet in ein Gremium, das sich auch mit den Machenschaften der Rechten in dem Bundesland beschäftigt.
Seit Jahren sei bekannt, dass die Deutsche Burschenschaft mit ihren Diskussionen um Arierparagrafen und Abstammungsprinzipien immer weiter nach rechts rücke, erklärte die Linke-Abgeordnete Katharina König. Braga sei zugleich Mitglied der Burschenschaft Germania Marburg, deren führende Mitglieder Verbindungen zur Neonazi-Szene aufwiesen. Die Entsendung Bragas in den Innenausschuss kommentiert König als einen Beleg für die „Rechtsaußen-Verbindung der AfD unter Björn Höcke“.
...
Die Vertreter von Rot-Rot-Grün im Ausschuss beantragten nach Beginn der Sitzung, Braga auszuschließen. Dem folgte die Ausschussmehrheit.
[Quelle: http://www.mdr.de/thueringen/innenaussch...ant-afd100.html]

Da hat der Innenausschuss im Thüringer Landtag wohl ein braunes U-Boot versenkt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
27.185 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.05.2016 ~ 13:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1957 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 827978
gelesener Beitrag - ID 827978


Zitat:
Geplanter Moscheebau: Auf Hassreden folgen Anschlagsdrohungen; König und Rothe-Beinlich erstatten Anzeige
Erst am Mittwoch nutzte die AfD eine Aktuelle Stunde im Thüringer Landtag und eine Kundgebung auf dem Domplatz in Erfurt, um Stimmung gegen den geplanten Bau einer Moschee und den Verfassungsgrundsatz der Religionsfreiheit zu machen. Inzwischen kursieren zahlreiche Hasskommentare dazu im Internet. „Wenn noch am gleichen Tag der AfD-Hetze im Thüringer Landtag ein junger Erfurter konkrete Brandanschlagsdrohungen in einem Internetvideo veröffentlicht, dann geht die Demagogie der AfD auf und trägt ihre Früchte, noch bevor überhaupt ein Bauantrag gestellt wurde. Wir widersetzen uns diesen menschenverachtenden Aufrufen zur Gewalt und haben deswegen Strafanzeige erstattet“, so die Abgeordneten Katharina König von der Fraktion DIE LINKE und Astrid Rothe-Beinlich von der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag.
In einem gestern veröffentlichten 7-minütigen Video beschimpft ein junger Erfurter die Mitglieder der Ahmadyyia-Gemeinde als „Kanakenschweine“ und ruft wörtlich zur Brandstiftung an dem geplanten Moscheebau in Erfurt auf: „Wenn ihr in Erfurt wohnt, nehmt euch Öl und bisschen Benzin, geht da auf die Baustelle in der Nacht und brennt sie ab. Und wenn die Schweine wieder beginnen, sie zu bauen, dann brennt sie aufs Neue ab. Wir brennen dieses Dreckshaus ab.“ Es folgen weitere Aufrufe, mit Benzinkanister, Feuer und Kapuze im Dunkeln vorzugehen, für den Fall, dass „ihr nicht wollt, dass hier im deutschen Erfurt, Erfurt eine der letzten wirklich kulturreichen Städte hier, eine scheiss Mistscheiss Moschee gebaut wird.“
Astrid Rothe-Beinlich, religions- und migrationspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Scheinbar animieren Höckes fremdenfeindliche Reden vom Erfurt, das schön deutsch bleiben soll, und einem Islam, der aus Deutschland verabschiedet werden müsse, auch dazu, dass sich andere für Hassattacken und zum Aufruf schwerer Gewaltverbrechen legitimiert fühlen. Dieser Entwicklung gilt es einen Riegel vorzuschieben.“
Katharina König, Sprecherin für Antifaschismus der Linksfraktion, dazu: „Dass aus Brandreden schnell auch Brandsätze werden können, scheint die AfD bewusst einzukalkulieren. Dass nach ihren gemeinsamen Aufmärschen mit Neonazis gestern auch der Schulterschluss mit Pegida erfolgte und Redner Siegfried Däbritz auf der AfD-Bühne ankündigte, den Moscheebau in Erfurt-Marbach verhindern zu wollen, spricht Bände. Noch vor ein paar Monaten posierte er vor der jüdischen Synagoge in Dresden gemeinsam mit dem NPD-Bundesvorsitzenden. Auch die gestrige Sprache der Thüringer AfD von vermeintlich kulturfremden und fremdartigen Andersgläubigen ist entlarvend.“
Die Abgeordneten haben heute Anzeige [kann per Mail angefordert werden] bei der Kriminalpolizei Erfurt und der Staatsanwaltschaft wegen §86a StGB (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen), §126 StGB (Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten), §185 StGB Beleidigung und §130a Anleitung zu Straftaten erstattet. „Die Grenzen des Erträglichen sind schon lange überschritten. Wenn aber das Recht auf Meinungsfreiheit zu widerlichen rassistischen Gewaltaufrufen missbraucht wird, ist jeder angehalten, aktiv zu werden und die Strafverfolgungsbehörden zu informieren“, so die Abgeordneten mit Blick auf weitere volksverhetzende und strafbare Beiträge zum Thema in den sozialen Netzwerken.
[Quelle: PM Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag]

Zitat:
Eklat im Thüringer Landtag: AFD`LER BEZEICHNET GRÜNE ALS „KOKSNASEN“ UND „KINDERSCHÄNDER“
:AFD-ABGEORDNETER BRANDNER FLIEGT NACH BELEIDIGUNGEN AUS DEM PLENARSAAL.
Der AfD-Abgeordnete Stephan Brandner hat nach dem dritten Ordnungsruf für ihn im Thüringer Landtag den Plenarsaal verlassen müssen. Gerügt wurde am Donnerstag seine Bemerkung in Richtung eines CDU-Abgeordneten, dass er auch für eine Verkleinerung des Parlaments sei, wenn er ihn sehe.
Zuvor hatte Brandner Ordnungsrufe für die Bezeichnungen „Koksnasen“ und „Kinderschänder“ in Richtung der Grünen erhalten.
Auf Antrag der rot-rot-grünen Regierungskoalition wurde die Landtagsitzung am Donnerstagvormittag bereits unterbrochen, um im Ältestenrat über verbale Attacken der AfD zu beraten.
Die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion, Astrid Rothe-Beinlich, beantragte die Unterbrechung im Namen der drei Fraktionen und kritisierte „fortgesetzte Beleidigung von Abgeordneten“.
Brandner hatte zuvor in der Debatte bereits unter anderem von „dämlich“ und „Antifanten“ gesprochen.
[Quelle: PM Thüringer Landtag]

So weit die verbalen, geistig degenerierten Absonderungen der Faschisten.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
6.995 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



20.05.2016 ~ 15:46 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 827992
gelesener Beitrag - ID 827992


Volksabstimmung dann wird man sehen, "ob Huhn oder Hahn" recht bekommt.

Ich würde sagen bauen wie verrückt das schafft Arbeitsplätze.
Selbstverständlich wäre dann jede Kritik und jede Form von Hassreden am Glauben durch Außenstehende überflüssig. (wie wäre es damit gastli?) großes Grinsen

Ist sozusagen Geschlechtsverkehr ohne stöhnen. großes Grinsen

Man kann doch nicht sich über jeglichen Glauben aufregen,... die dann in das selbe Horn blasen als Nazis diffamieren, ist nicht logisch.



Meister


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 20.05.2016 15:51.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



20.05.2016 ~ 16:32 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 827995
gelesener Beitrag - ID 827995


Zitat:
gastli hat am 20. Mai 2016 um 13:21 Uhr folgendes geschrieben ... „KOKSNASEN“ UND „KINDERSCHÄNDER“ ...


Wo er recht hat, da hat er recht. Ja



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
27.185 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.05.2016 ~ 09:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1957 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 828107
gelesener Beitrag - ID 828107


Du zitierst nicht mich, sondern aus einem Zitat in meinem Beitrag.
Das zu erkennen scheint dich intellektuell zu überfordern.

Die Worte kamen von deinen Faschistenfreunden.
Denn es ist deren Sprache.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



20.09.2016 ~ 19:45 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 846559
gelesener Beitrag - ID 846559


Zitat:
Lauinger sieht mit Volksbegehren Verfassung verletzt

Thüringens Justizminister Dieter Lauinger sieht mit dem Volksbegehren gegen die Gebietsreform die Landesverfassung verletzt. Wie die Zeitung "Thüringer Allgemeine" berichtet, bereitet die Landesregierung deshalb nun eine Überprüfung des Begehrens durch das Landesverfassungsgericht in Weimar vor.

Quelle: http://www.mdr.de/thueringen/wahlen-poli...uinger-100.html


Als die Linke und die Grünen noch in der Opposition saßen forderten sie Volksbegehren für solch einschneidende Entscheidungen wie die Gebietsreform, jetzt interessiert sie ihr Geschwätz von gestern nicht mehr.
Man hält an etwas fest was sich am Ende als zu teuer herausstellen wird, wie Sachsen-Anhalt eindeutig zeigt. Da zeigt sich wohl oder übel das RRG wie ihre Vorgänger Reformen durchsetzen will egal was es kostet.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.775 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



20.09.2016 ~ 20:35 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
988 erhaltene Danksagungen
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 846578
gelesener Beitrag - ID 846578


Zitat:
Adeodatus hat am 20. September 2016 um 19:45 Uhr folgendes geschrieben:
Reformen


Wenn Politiker und Regimejournaille von "Reformen" faseln, steckt immer eine Verschlechterung für Lohnarbeiter, Selbständige und/oder Arme dahinter, für die sie auch noch zur Kasse gebeten werden.

Denn außer Arbeitern und Selbständigen schafft im Kapitalismus niemand Werte. Abgesehen von Kleinkapitaliisten, die selbst noch arbeiten müssen, um der Pleite und dem Absturz in's Proletariat zu entgehen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
11.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.09.2016 ~ 15:37 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1102 erhaltene Danksagungen
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 847353
gelesener Beitrag - ID 847353


https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/beziehungen/
Zitat:

Was sagt der Koran zu der Beziehung zwischen Muslimen und Christen?
#
ff


Warum gibt es in den islamischen Staaten kaum noch Juden und Christen, obwohl deren Religionen bis zu tausende von Jahren älter waren?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
6.995 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



27.09.2016 ~ 17:15 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Thüringer Landtag Beitrag Kennung: 847364
gelesener Beitrag - ID 847364


Zitat:
Meta hat am 27. September 2016 um 15:37 Uhr folgendes geschrieben:


Warum gibt es in den islamischen Staaten kaum noch Juden und Christen, obwohl deren Religionen bis zu tausende von Jahren älter waren?


Maria und Josef waren Flüchtlinge genau wie tausende Thüringer, welche vor Honecker und Schnitzler geflohen sind.

Aladin durfte sich das Jesus Kind dann nicht ansehen, also ist er mit seiner Großfamilie auf dem Teppich geflüchtet.
Die Islamisten sind nach dem Koran verpflichtet, sich ihren Gott nicht zu betrachten.
Würde es dort noch Christen geben, müssten sie wie Schaffe von den Kamelreitern geschächtet werden.


Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (9): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik in Thüringen » Thüringer Landtag

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD