online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Bundeswehr - wollen sie morden ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (48): « erste ... « vorherige 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Bundeswehr - wollen sie morden ?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meister FT-Mitglied
7.012 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



15.02.2018 ~ 08:48 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 906770
gelesener Beitrag - ID 906770


Zitat:
gastli hat am 30. Januar 2018 um 12:02 Uhr folgendes geschrieben:
[quote]Bundeswehr hat ein Problem mit Rechten
Auch die Zahl der Verdachtsfälle wegen sexueller Belästigung steigt




Ja und fraglos sind sie auch bereit zu morden.



Nicht doch, sie haben doch alle neue Kühlschränke bekommen.

https://blog.liebherr.com/hausgeraete/de/bundeswehr/



Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.03.2018 ~ 08:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 910769
gelesener Beitrag - ID 910769


Zitat:
Kaserne erhält erstmals Namen eines gefallenen Bundeswehrsoldaten
Erstmals in der Geschichte der Bundeswehr wird eine Kaserne nach einem Bundeswehrsoldaten benannt, der im Auslandseinsatz gefallen ist. Die Emmich-Cambrai-Kaserne in Hannover, Sitz der Feldjäger-Schule der Streitkräfte, soll am 28. März dem Namen Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne erhalten, wie Augen geradeaus! aus dem Verteidigungsministerium erfuhr. Im Gespräch ist, dass Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen selbst die Umbenennung vornehmen wird.
[Quelle: http://augengeradeaus.net/2018/03/kasern...deswehrsoldaten]

Nachdem von ein paar Jahren das Eiserne Kreuz wieder eingeführt wurde, werden nun auch wieder die Gefallenen glorifiziert.
Man sollte immer ein gutes Beispiel daran nehmen, was damals die Wehrmacht stolz machte.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.612 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.03.2018 ~ 14:01 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
368 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 910786
gelesener Beitrag - ID 910786


Kennen Sie den Spruch gastli: Durch Ärzte sterben mehr Menschen als im Krieg.
Die Bundes wehr hat ja nicht einmal eine ausreichende Ausstattung für die Soldaten, habe ich im letzten 1/4 Jahr gelesen, auch da klappt das Sterben besser.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 21.03.2018 14:02.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister FT-Mitglied
7.012 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



21.03.2018 ~ 17:29 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 910808
gelesener Beitrag - ID 910808


Zitat:
gastli hat am 21. März 2018 um 08:23 Uhr folgendes geschrieben:
[quote]Kaserne erhält erstmals Namen eines gefallenen Bundeswehrsoldaten
Erstmals in der Geschichte der Bundeswehr wird eine Kaserne nach einem Bundeswehrsoldaten benannt, der im Auslandseinsatz gefallen ist.

Brunnen bohren, sage ich nur.
Meinen Segen bekommen sie für Auftragsmorde nicht.
Gefallene Bundeswehrsoldaten? egal wo sie hingefallen sind, sie sollten besser den Frieden zu hause verteidigen.


Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.03.2018 ~ 08:22 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 911467
gelesener Beitrag - ID 911467


Von der Leyen [Cdu was sonst] setzt neuen Traditionserlass der Bundeswehr in Kraft.

Nachdem schon seit Jahren wieder das Eiserne Kreuz verliehen wird und nun auch wieder Kasernen nach "gefallenen Soldaten" benannt werden.
Was fehlt eigentlich noch zum Rückschritt in alte Wehrmachtstraditionen?
Na klar:
Das Hochjubeln erfolgreicher Kriegsschlachten.
Und hier bietet der neue Traditionserlass der von der Leyen einiges an Potential.
Zitat:
Erstmals ist nun festgelegt, dass zentraler Bezugspunkt der Tradition der Bundeswehr ihre eigene Geschichte ist.
[Quelle: wie oben]
Man darf also stolz sein auf:
– das Abknallen unschuldiger Frauen [http://www.sueddeutsche.de/politik/afghanistan-polizeichef-bundeswehrsolda
ten-haben-frau-erschossen-1.1070088] und Kinder [https://www.welt.de/politik/article2371055/Bundeswehr-soll-Kinder-erschoss
en-haben.html]
– die Bombardierung unschuldiger Zivilisten, die sich mit Benzin versorgen [https://www.n-tv.de/politik/Befoerderung-ist-Kriegserklaerung-article69262
31.html]
– die Beihilfe für völkerrechtswidrige Angriffskriege
[http://www.spiegel.de/politik/deutschland/urteil-bundesrichter-rueffeln-de
utsche-unterstuetzung-des-irak-kriegs-a-372819.html]
[http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-97012793.html]
[https://www.jungewelt.de/artikel/328525.es-handelt-sich-um-beihilfe-zu-kri
egsverbrechen.html]

Die frage ist also nicht: Bundeswehr - wollen sie morden ?
Sie sind schon Mörder im Auftrag des Kapital!!!!

Und vielleicht auch bald auf das militärische Niedermähen von Demonstrationen im Inland, wie es das Bundesverfassungsgericht ja neulich erlaubte.
All das sind nun "vorbildliche Traditionen" für die Bundeswehr, an die man sich gerne erinnern darf.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.04.2018 ~ 08:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 914130
gelesener Beitrag - ID 914130


Bundeswehr - wollen sie morden ?
Ja natürlich.
Und sie werden dafür hirngewaschen.
Hahaha, und ihr auch.
Ein Bundeswehrsoldat berichtet:

Zitat:
"Dass die Bundeswehr in Afghanistan ohne Kampfauftrag und am Irakkrieg gar nicht beteiligt war, wie heute leider noch viele medienberieselte Menschen glauben, ist unwahr. Die Bundeswehr hat sich mit mehreren Tausend Soldaten am Irakkrieg beteiligt. Ich konnte selbst mit einem Kameraden sprechen, der an der Grenze zum Irak in seinem Panzer gesessen hatte, um dort Aufklärung zu betreiben, für die sich die USA sehr bedankten. Bekannter sind wohl die AWACS-Flüge, die US-Kasernenbewachung und die logistische Hilfe.

Dass dieser Krieg illegal und man daran beteiligt war, wusste man in der Bundeswehr. Und man hat mich sogar wissen lassen, dass man ihn selbst als nicht gesetzeskonform betrachtet, allerdings verbunden mit dem Vorschlag, diese Gesetze doch bitte zu ignorieren, da man anderenfalls versuchen werde, mich zu entlassen. Zumindest würde ich sonst degradiert. Der Moment, wo mir offen Gesetzesbruch abverlangt wurde, während man mich Gesetzestreue hatte schwören lassen, wäre doch eine Nachricht für die Öffentlichkeit gewesen? In der Tat hätten die Medien damals (2003) beinahe diesen „Fehler“ begangen!

Herr Udo Ludwig vom SPIEGEL hat sich die Beweise geben lassen und betrachtete das als große Sache. Doch dafür gibt es zu unserem Glück eine Chefredaktion, die diese atemberaubende Anstiftung zur Unbotmäßigkeit nicht in die Öffentlichkeit gelangen ließ.

Auch der später, und nur in den internen passwortgeschützten Bereich, eingestellte Hinweis des Ministeriums, „Fehlurteile“ wie in meinem Fall (hier: das des BVerwG vom 2005-0621), das meine Beförderungssperre aufhob, nicht umzusetzen und die rechtswidrig erteilten Befehle ungeachtet der Rechtsprechung durchzusetzen, quasi die Erhebung nicht nur über die Gesetze, sondern auch über die Justiz, kann man einer aufgeklärten Bevölkerung offenbar nicht zumuten.

Jeder, der darüber nachdenkt, kann wohl verstehen, dass auch der zweite Anlauf von Udo Ludwig, die Story zu bringen – als ich dann vom Truppendienstgericht tatsächlich zum Hauptmann degradiert wurde – ins Leere ging. Denn der SPIEGEL hielt 2003 die Beweise für den Vorsatz, das Recht zu ignorieren, in seinen Händen, was die Angelegenheit wohl zu heiß machte. Der Ansehensverlust der Bundeswehr, die potentielle Verachtung der Verantwortlichen und die drohenden politischen Folgen werden offenbar als so gravierend eingeschätzt, dass es bis heute keine Zeitung und keinen Fernseh- oder Radiosender gibt, der auch nur den Versuch unternommen hätte, das „Verhalten“ der Bundeswehr 2003 zu beleuchten, geschweige denn die Bindung an Recht und Gesetz einzufordern."
[Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/manipulation-der-massen]

Ab wann nochmal genau spricht man von einem Unrechtsstaat?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 17.04.2018 08:13.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.04.2018 ~ 08:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 914268
gelesener Beitrag - ID 914268


Zitat:
Bundeswehr GmbH
Mit der Teilprivatisierung einzelner Bereiche wie Logistik und Verwaltung entzieht sich die deutsche Armee immer mehr der ohnehin nur gering ausgeprägten demokratischen Kontrolle
[Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/330995.html]

Mit der Teilprivatisierung einzelner Bereiche entzieht sich die deutsche Armee immer mehr der ohnehin nur gering ausgeprägten demokratischen Kontrolle.
Outsourcing lautet das Schlagwort, mit dem Regierungen weltweit das Geschäft mit dem Krieg durch private Anbieter verrichten lassen.
Ein Ziel ist es, dass jeder Euro des Bundeshaushalts in Kriegseinsätze fließen kann.
Ein weiteres Ziel ist es, dass die privatisierten Söldner noch unbehelligter morden können sollen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.04.2018 ~ 17:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 914780
gelesener Beitrag - ID 914780


Zitat:
Bundeswehr – Deutschland sucht neue Rolle in der Welt.
Das ist nicht allein eine Frage des Wollens, sondern auch des Könnens.
[Quelle: zdf.de/nachrichten; 24. April 2018]

Deutschlands Armeen haben schon mehrfach eine neue Rolle in der Welt gesucht.
Viele Millionen Menschen mussten es mit ihrem Leben bezahlen.
Ich empfehle folgende Rolle für alle Zeiten:
Die Schnauze halten, im Land bleiben und den Menschen, die auf seinem Territorium leben, ein gutes Leben verschaffen.
Und anderen Ländern dabei mit zivilen, friedlichen Mitteln und gutem Beispiel helfen, zu Freiheit und Wohlstand zu finden.
Das wäre gute Politik.
Alles andere ist imperialistischer Dreck.
Ach ich Träumer.
Ich hatte für den Moment vergessen, dass diese BRD auch nur imperialistischer Dreck ist.
Das wird also nichts.
Sie werden wieder ausziehen um für das Kapital zu morden und zu sterben.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=sYnxLSwQSeI



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.612 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.04.2018 ~ 21:32 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
368 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 914847
gelesener Beitrag - ID 914847


Durch welche Armeen sind seit ca. 0 n.Chr. die meisten Menschen auf der Welt pro Jahrhundert gestorben gastli?
Fangen Sie mal mit den Römernim Westen und den Hunnenvölkern im Osten an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Barbaresken-Korsaren

Die Weltgeschichte der letzten 2000 Jahre war immer eine Kriegsgeschichte.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 24.04.2018 21:34.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.08.2018 ~ 08:03 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 925635
gelesener Beitrag - ID 925635


Sie brauchen neues und vor allem mehr Kanonenfutter.

Zitat:
Rekrutierungsprobleme
CDU debattiert Rückkehr zur Wehrpflicht
Seit sieben Jahren ist die allgemeine Wehrpflicht in Deutschland ausgesetzt. Nun startet die CDU eine Debatte über die Rückkehr zum Dienst an der Waffe. Er soll für Männer und Frauen gelten.

Politiker der CDU erwägen angesichts der Rekrutierungsprobleme der Bundeswehr eine Rückkehr zur Wehrpflicht oder eine neue sogenannte "allgemeine Dienstpflicht". Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer wolle dem Vorschlag einer allgemeinen Dienstpflicht eine wichtige Rolle in der Debatte um ein neues CDU-Grundsatzprogramm geben, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".
[Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/wehrpflicht-cdu-101.html]

Das müssen wieder die christlichen Werte sein, die da durchdrücken.
Anderer Leute Kinder ans Messer liefern ist doch voll populär oder?
Wer wählt überhaupt solches Gehottlich.
Alte und Kinderlose ohne Moral und Gewissen?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (48): « erste ... « vorherige 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Bundeswehr - wollen sie morden ?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD