online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, Liesa44, Jumpa, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Computer, Technik & Co » Riesenwindräder mit Kletterkran bauen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Riesenwindräder mit Kletterkran bauen
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.07.2020 ~ 08:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996397
gelesener Beitrag - ID 996397


Meta, der Ball liegt wieder auf deiner Seite.
Schieß dein nächstes Eigentor.

gastli, der gerade den Tag mit einem langen herzhaften Lachen begonnen hat.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.07.2020 ~ 12:14 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996403
gelesener Beitrag - ID 996403


Er hat doch wieder nur Müll geschrieben, so lange sich kein Überdruck aufbauen kann kommt es auch nicht zum Knall wie bei einstigen Überschall Düsenjägern. Dem Pfiffikus ist wieder einmal nicht bekannt das Raketen auch keinen Knall erzeugen, wenn diese die Schallmauer durchbrechen. Ja sogar Flugzeuge gibt es inzwischen bei denen das nicht der Fall ist.
Suche:
--ohne Knall schneller als der Schall

Zitat:
ÜBERSCHALL OHNE KNALL
Leiser NASA-Jet nimmt Form an
In den Skunk Works von Lockheed Martin in Palmdale entsteht das neueste X-Flugzeug der NASA. Die X-59 soll schneller als der Schall fliegen können – ohne lauten Überschallknall.
https://www.flugrevue.de/zivil/ueberscha...nik%20ausloten.


Zitat:
Schneller als der Schall – nur ohne Knall
Veröffentlicht am 22.02.2019 | Lesedauer: 3 Minuten
Von Gerhard Hegmann
Wirtschaftsredakteur
https://www.welt.de/print/die_welt/wirts...es%20Flugzeugs.


Zitat:
LEISE ÜBERSCHALLFLUGZEUGE:
Schockwelle ohne Knall
VON MANFRED LINDINGER-AKTUALISIERT AM 04.04.2018-18:59
https://www.faz.net/aktuell/wissen/physi...l-15526497.html


Der Pfiffikus mit seinen ollen Kamellen, von denen er spricht, hat von den Möglichkeiten der heutigen Technik keine Ahnung. Abgesehen davon kann sich an den Flügelspitzen nie so ein hoher Druck aufbauen, dazu sind diese zu schlank. Zusätzlich kann man die Flügelspitzen so formen, so daß sich die Luft von der Flügelspitze löst, so kommt es zu keinem Überschallknall, da die Kompression zu gering ist. Die Propeller von Flugzeugen drehen sich wesentlich schneller an den Flügelspitzen, als die Schallgeschwindigkeit.
Siehe zB. Transall, diese sind an den Propellerspitzen ~ 50 mal schneller als der Schall.

Ein Schuß ein Schrei, es war Karl Mai, der Pfiffikus war auch dabei.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Ostthüringer   Ostthüringer ist männlich FT-Nutzer
1.716 geschriebene Beiträge
Wohnort: Ostthüringen



13.07.2020 ~ 16:50 Uhr ~ Ostthüringer schreibt:
images/avatars/avatar-2318.jpg im Forum Thüringen seit: 13.02.2009
50 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996415
gelesener Beitrag - ID 996415


Zitat:
Meta hat am 13. Juli 2020 um 12:14 Uhr folgendes geschrieben: Der Pfiffikus mit seinen ollen Kamellen, von denen er spricht, hat von den Möglichkeiten der heutigen Technik keine Ahnung. ...


Lachen Er ist aber auch nicht der Einzige der in seiner Entwicklung so um 1989 stehen geblieben ist.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Ostthüringer: 13.07.2020 16:51.



Homepage von Ostthüringer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   birke ist männlich Zeige birke auf Karte FT-Nutzer
2.027 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald nicht in Gera



13.07.2020 ~ 22:27 Uhr ~ birke schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.05.2007
180 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996441
gelesener Beitrag - ID 996441


Moon:
Zitat:
Er ist aber auch nicht der Einzige der in seiner Entwicklung so um 1989 stehen geblieben ist.


Du bist wohl auf der Suche nach Freunden? Irre



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.07.2020 ~ 22:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996443
gelesener Beitrag - ID 996443


Zitat:
Meta hat am 13. Juli 2020 um 12:14 Uhr folgendes geschrieben:
Dem Pfiffikus ist wieder einmal nicht bekannt das Raketen auch keinen Knall erzeugen, wenn diese die Schallmauer durchbrechen. Ja sogar Flugzeuge gibt es inzwischen bei denen das nicht der Fall ist.


Meta, du bist die/der/das Einzige die/der/das den Knall nicht gehört hat.

gastli, der dank dir auch zum Schlafengehen noch einmal herzhaft lachen konnte.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.07.2020 ~ 23:58 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996455
gelesener Beitrag - ID 996455


Sind Ihnen wieder einmal die sachlichen Fakten und Argumente ausgegangen ?
Dann sollten Sie tunlichst diese Forenregeln nicht vergessen:

7. Verhalten anderen Nutzern gegenüber
Im Forum Thüringen ist die Netiquette zu wahren. Es herrscht ein sachlicher, freundlicher Umgangston. Du kommunizierst hier mit anderen Menschen, daher ist von Beleidigungen, Beschimpfungen oder Ähnlichem abzusehen.

7.1. Versuche nie, anderen Benutzern deine Meinung aufzuzwingen
Es macht keinen Sinn, über Meinungen zu streiten. Diskutieren ja, streiten nein. Jeder hat seine Ansicht der Dinge. Beiträge wie "Du spinnst, das ist so und so" oder "meine Wahrheit ist die wirkliche, absolute Wahrheit" usw. sind nicht erwünscht und führen nur zu Streitereien. Schreibt man jedoch "Also ich sehe das so" oder "ich denke so und so darüber", ist das absolut in Ordnung.

7.3. Diskussionen über Mitglieder (Personendiskussionen)
Beiträge in denen ein bestimmter Nutzer zum Thema gemacht und persönliche Differenzen ausgetragen werden, sind nicht gestattet.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.335 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.07.2020 ~ 09:04 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1119 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996481
gelesener Beitrag - ID 996481


Zitat:
Meta hat am 13. Juli 2020 um 12:14 Uhr folgendes geschrieben:
Zusätzlich kann man die Flügelspitzen so formen, so daß sich die Luft von der Flügelspitze löst, so kommt es zu keinem Überschallknall, da die Kompression zu gering ist.
Da hast Du natürlich wahr.

Natürlich kann man einem Körper eine solche Form geben, dass er möglichst wenig mit der Luft wechselwirkt. Dann wird der Knall etwas leiser gemacht. Bei zwei Deiner Flugzeuglinks wird das auch so praktiziert. In dem anderen Link nicht.


Zitat:
Meta hat am 13. Juli 2020 um 12:14 Uhr folgendes geschrieben:
Er hat doch wieder nur Müll geschrieben, so lange sich kein Überdruck aufbauen kann kommt es auch nicht zum Knall wie bei einstigen Überschall Düsenjägern.
Der dynamische Auftrieb, der das Windrad antreibt, entsteht durch Druckunterschied zwischen Vorder- und Rückseite des Flügels. Hast Du keinen Druckunterschied zwischen Vorder- und Rückseite des Windradflügels mehr, weil dieser aus akkustischen Gründen vermieden wird, dann hast Du auch keinen dynamischen Auftrieb, der den Windradflügel antreibt. Dann würde das (Wind)rad einen Motor zum Antrieb benötigen und könnte allenfalls noch zur Dekoration der Landschaft dienen.



Aber hier reden wir über Windradflügel, die Windkraft in Strom verwandeln sollen. Ja, die sollen ja mit der Luft wechselwirken! Ja, die sollen ja Windkraft ernten! Wollte man die so windschlüpfrig formen, ginge Windkraft verloren.

Vermeidung des Überschallknalls bei Windradflügeln ist eine ebensolche Aufgabe wie waschen, ohne sich nass zu machen.




Pfiffikus,
der schmunzeln musste, weil das eine verlinkte Überschallbeispiel von Dir nur mit Rückenwind funktionierte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Ostthüringer   Ostthüringer ist männlich FT-Nutzer
1.716 geschriebene Beiträge
Wohnort: Ostthüringen



15.07.2020 ~ 00:34 Uhr ~ Ostthüringer schreibt:
images/avatars/avatar-2318.jpg im Forum Thüringen seit: 13.02.2009
50 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996578
gelesener Beitrag - ID 996578


Zitat:
birke hat am 13. Juli 2020 um 22:27 Uhr folgendes geschrieben: Du bist wohl auf der Suche nach Freunden? Irre


Oh nein, so verkommen bin ich noch nicht das einen aus Mü Be zum Freund haben wöllte. geschockt



Homepage von Ostthüringer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.07.2020 ~ 19:04 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996641
gelesener Beitrag - ID 996641


Zu dumm Pfiffikus das das gleiche auch auf Propeller von Flugzeugen zutrifft was ich auch schon zuvor erwähnt habe.
Sie hätten alles lesen sollen, aber Sie waren mal wieder viel zu überzeigt von sich selbst.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.335 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



15.07.2020 ~ 23:57 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1119 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996675
gelesener Beitrag - ID 996675


Zitat:
Meta hat am 15. Juli 2020 um 19:04 Uhr folgendes geschrieben:
Zu dumm Pfiffikus das das gleiche auch auf Propeller von Flugzeugen zutrifft was ich auch schon zuvor erwähnt habe.
Oh Schreck! Wie konnte ich das übersehen?
Richtig, Du erwähntest noch die Flüsterpropeller der "Transall", auf die ich noch gar nicht einging.


Da wird es jetzt umso wichtiger, dass Du der Bitte von gastli nachkommst.
Zitat:
gastli hat am 10. Juli 2020 um 20:16 Uhr folgendes geschrieben:
Meta, bitte einmal auf dieser interaktiven Karte diese 10% markieren, sodass die Leute dort an den Standorten Bescheid wissen.




Pfiffikus,
der hofft, dass im Umkreis von 50km rings um Gera nichts markiert wird



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.07.2020 ~ 06:28 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 996680
gelesener Beitrag - ID 996680


Zitat:
Pfiffikus hat am 15. Juli 2020 um 23:57 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Meta hat am 15. Juli 2020 um 19:04 Uhr folgendes geschrieben:
Zu dumm Pfiffikus das das gleiche auch auf Propeller von Flugzeugen zutrifft was ich auch schon zuvor erwähnt habe.
Oh Schreck! Wie konnte ich das übersehen?
Richtig, Du erwähntest noch die Flüsterpropeller der "Transall", auf die ich noch gar nicht einging.


Da wird es jetzt umso wichtiger, dass Du der Bitte von gastli nachkommst.
Zitat:
gastli hat am 10. Juli 2020 um 20:16 Uhr folgendes geschrieben:
Meta, bitte einmal auf dieser interaktiven Karte diese 10% markieren, sodass die Leute dort an den Standorten Bescheid wissen.




Pfiffikus,
der hofft, dass im Umkreis von 50km rings um Gera nichts markiert wird


Das mit den 10% habe ich hier schon beantwortet.
Wer weniger Windräder will sollte sich für effektivere entscheiden, gebaut wird so oder so, wo Sie diesbezüglich nachfragen können werden Sie ja wissen.
Riesenwindräder mit Kletterkran bauen

Die Beeinflussung anderer Windräder mit bis zu ca. 50 Km Windschleppen (geringere Windgeschwindigkeiten in Windrichtung hinter dem Windrad - Windschatten) gibt es heute schon.

Im Übrigen kennen Sie doch das Gebet mit dem heiligen Sankt Florian. Windräder bremsen Stürme, das sollten die bedenken, welche schon mit Stürmen Erfahrungen machten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.10.2020 ~ 23:46 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006528
gelesener Beitrag - ID 1006528


Zitat:
WIRTSCHAFT
28.09.2020 04:55 Uhr
Wird das die neue Generation Windräder?
Die Innovationsagentur des Bundes in Leipzig legt richtig los. Ein 90-jähriger Erfinder gibt den Anstoß für die erste Tochterfirma.
https://www.saechsische.de/sachsen/leipz...83473-plus.html


Wie man sieht geht es nun doch vorwärts.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



22.10.2020 ~ 23:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006637
gelesener Beitrag - ID 1006637


Mehr dazu hier.

https://www.erneuerbareenergien.de/archi...406-109663.html

Und das Schöne daran.
Man braucht keine Fantastereien wie Kletterkrane dazu.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.10.2020 ~ 11:26 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006674
gelesener Beitrag - ID 1006674


Haben Sie sich die Bilder und die Beschreibung der Technik einmal richtig angesehen gastli? Ganz so einfach geht es nicht, denn die Kräfte welche auf diese Konstruktion einwirken sind sehr hoch. Wenn man Seile zur Kraftweiterrleitung verwendet, so müssen diese vor Wind geschützt werden. oder über Lagerrollen laufen, welche die Windkräfte aufnehmen. Das ist aber noch nicht alles, das Schwingen des Turmes selbst kann dazu führen das die Kraftübertragung über Seile nicht möglich ist, weil Eigengewicht zum Schwingungsausgleich fehlt.

Nur Pöbelschwätzer bezeichnen Kletterkrane als Phantastereien, weil ihr hohles Hirn weder über theoretische noch praktische Kenntnisse verfügt. Große Industrieschornsteine und hohe Fernsehtürme aus Beton hat man weltweit alle so gebaut.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.10.2020 ~ 11:35 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006677
gelesener Beitrag - ID 1006677


Warum diese verbale Entgleisung?
Wenn du es doch selbst weißt, das noch kein Riesenwindrad mir Kletterkran erbaut wurde.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.10.2020 ~ 19:02 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006749
gelesener Beitrag - ID 1006749


Die mickrigen Dinge welche Sie meinen würde ich nicht als Riesenwindräder bezeichnen. Bis jetzt ist die Technologie, von der ich spreche, noch von nichts überwunden bzw. ersetzt worden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.10.2020 ~ 12:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006805
gelesener Beitrag - ID 1006805


Zitat:
Meta hat am 23. Oktober 2020 um 19:02 Uhr folgendes geschrieben:
Die mickrigen Dinge welche Sie meinen würde ich nicht als Riesenwindräder bezeichnen.


Sage ich doch. Riesenwindräder existieren nur in deiner Fantasie.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.10.2020 ~ 04:28 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006864
gelesener Beitrag - ID 1006864


Falsch, es gab dazu schon fertige Projekte in Stahlfachwerkkonstruktionen. 1942 war jedoch der Krieg wichtiger und nach dem Krieg wollte man keine Konkurrenz. Das habe ich hier alles schon beschrieben. Getriebegeneratoren haben sich bisher nicht bewährt, da gab es zu oft schon Brände. es ist jedoch auch möglich Generatoren an einer Kardanwelle senkrecht im Turmschacht anzuordnen.

Wenn Sie so schlau sind gastli dann erklären Sie einmal wie die Schwingungsdämpfung für das Windrad und den Fachwerkturm erfolgen soll, bisher wurde dafür das Maschinenhaus oben auf dem Turm mit genutzt. In TV-Türmen verwendet man abgehangene Massependel um die Schwingungen zu unterdrücken.
Wenn Sie es praktisch einmal erleben wollen dann besuchen sie in der Zeit der Herbststürme einmal den Eifelturm in Paris oder den Berliner Fernsehturm, bei Winden ab 150 Km/h. Das könnte ein echtes Erlebnis für Sie werden.

Zitat:
Orkan „Sabine“ über Europa --- UPDATE 09.02.2020, 23:41 Uhr
Flüge und Zugfahrten fallen aus, Parks geschlossen
In Paris wurde der Eiffelturm gesperrt.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/orkan...n/25521520.html


Ich denke jetzt ist alles klar gastli, bei Sturm wird es dunkel. Jetzt müßte man nur noch wissen bis in welche Höhen über Gelände Stürme Auswirkungen haben. Wissen Sie es?

https://www.airliners.de/wie-hurrikan-fl...rvey-jose/42315


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 25.10.2020 04:42.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



25.10.2020 ~ 06:06 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1006866
gelesener Beitrag - ID 1006866


Tja @Meta!
Die Geschwindigkeit des Windes ist wohl mit geringerer Sorge zu sehen.
Viel mehr ist Augenmerk auf die auftretenden Böden zu legen.
Wobei diese ein Vielfaches der stetigen Windgeschwindigkeit betragen können!
In hohen Lagen, so wie es sich vorstellen, ist er durch geringeren Widerstand von noch größerem Ausschlag.#
Des Weiteren ist die von ihnen verlinkte Seite in keinem Fall in Vergleich zu ziehen, denn Flugzeuge haben in der Luft keinen Fixpunkt, keine Verbindung zur Erde!
Nur ohne eine solche bilden Böen eine geringere Gefahr!
Und dieses ist nunmehr im All, unter Beachtung der Planetaren Anziehungskräfte zu ermöglichen.
So geförderte Energien müssen, bei dauerhafter Übertragung nur noch zur Erde.
Ein künstlicher Blitz in vorbestimmter Spannungshöhe kann dann zu einem hier Stationierten Pohl entlassen werden.

INDUSTRIELLE ANSICHT! Unrentabel, Forschungslücken

MEINE ANSICHT! Erde zu starke Verbraucherscheinungen, als das die Geldsäcke da noch neue Gedanken förderten.

Warten sie noch kurze Zeit und all ihre Überlegungen waren ohnehin für die Katz!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.335 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



24.02.2021 ~ 07:17 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1119 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1018748
gelesener Beitrag - ID 1018748


Ja Meta, es geht voran. Inzwischen wird eine Anlage mit 240m Höhe getestet.
https://www.ge.com/news/press-releases/g...vor-die-haliade
Bald wird die von Dir angepeilte Höhe erreicht.



Pfiffikus,
der nicht gelesen hat, dass die Anlage mit einem Kletterkran gebaut worden sei



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.08.2021 ~ 07:03 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1039934
gelesener Beitrag - ID 1039934


Bei Windrädern ist die Nabenhöhe des Rotors für den Energiegewinn entscheidend. Was ebenso wichtig ist, ist das die vorhandenen Flächen nicht mit Windrädern mit geringer Leistung zugebaut werden, das kann man sich nicht leisten, wenn man schnell einen hohen Energiegewinn erreichen möchte.

Es ist deshalb dringend notwendig den Bau von Windkraftanlagen an eine Mindestleistung entsprechend der technischen Möglichkeiten zu binden. Es ist deshalb notwendig nur Windkraftanlagen mit der grösstmöglichen Leistung zu bauen. Leistungsverbesserungen bei bestehenden Anlagen mit geringer Leistung haben nicht den gewünschten Effekt, auch weil ihre Nabenhöhen zu gering und keine größeren Windbelastungen (wesentliche Erhöhung des Rotordurchmessers) und damit weitere Energiegewinne möglich sind. Ist die Belastungsgrenze erreicht so müssen die Flügel entsprechend aus dem Wind gedreht werden.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 26.08.2021 07:13.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.335 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



26.10.2021 ~ 22:51 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1119 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1045371
gelesener Beitrag - ID 1045371


So Meta, es ist soweit. Mammoets hat angekündigt, dass sie 2023 einen Kletterkran anbieten wollen. Dieser klettert an einer Schiene am Turm der Windkraftanlage empor. Dafür muss viel weniger Wald für den Aufbau eines Hilfskranes gerodet werden. Er hat noch weitere Vorteile.

Auch die Firma Liebherr hat einen Kletterkran im Angebot, der gewaltige Vorteile gegenüber einem Raupenkran mit sich bringt. Näheres im Video:







Pfiffikus,
der weiterhin beobachtet, dass es langsam, aber stetig weiter in die Höhe geht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.10.2021 ~ 01:11 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1045373
gelesener Beitrag - ID 1045373


Diese Art von Kletterkran hat einen Nachteil, man benötigt die Segmente für die gesamte Höhe. Bei innenliegenden Kletterkränen benötigt man maximal so viele Segmente wie für das neu aufzusetzende Teil des Turmes benötigt wird. Der Turm wird somit aus Stahlbauteilen ebenso in die Höhe gebaut. Die Stahlbauteile müssen dann jeweils eine Halbschale des Turmes sein, welche dann in der Einbaulage verschraubt und verschweißt werden. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass die Segmente vom Turm selbst getragen werden und deshalb weniger stabil und materialaufwendig gebaut werden müssen. So werden Zeit und Geld gespart. Das zögerliche herangehen und die hier gezeite Bauart zeigt das in den alten Bundesländern das Know-how fehlt was man in Ostdeutschland hatte und für den Bau von Fernsehtürmen und sehr hohen Schornsteinen von Heizkraftwerken nutzte.

Zitat:
Wer hat in Deutschland den längsten Schornstein?
Erschienen am 28.06.2019
Die Esse des Kohlekraftwerks Buschhaus im niedersächsischen Helmstedt (links) misst 307 Meter, die des Heizkraftwerks Chemnitz-Nord (Mitte) 301 Meter.
https://www.freiepresse.de/ratgeber/onke...artikel10550785


Ich denke, das zeigt ausreichend, die technischen Möglichkeiten der Baumethoden, mit innen angeordneten Kletterkran. Damit dürfte eine Nabenhöhe von 350 m kein Problem sein. Ein weiteres Beispiel dafür wäre der Fernsehturm in Berlin.

In Deutschland gab es einst auch viele Windmühlen, ich habe diese noch als Kind kennengelernt. Schrot und Mehl konnten die Müller damit nur mahlen, wenn ausreichend Wind wehte und keine Windstille herrschte.
So sieht es heute noch beim Strom aus, weil der Rotor sich nicht in der Erdwirbelzone befindet, wo ständig Wind weht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.12.2021 ~ 11:30 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049347
gelesener Beitrag - ID 1049347


Ein kindisches herumfummeln an Stelle das höchstmögliche anzustreben zeigt die ideologischen Grenzen des machbaren.
Es ist bekannt, das die Windenergie am effektivsten in der Erdwirbelzone gewonnen werden kann. Diese beginnt ab ~ 300 m über Gelände. Die Rotorachse müßte in 350 bis 400 m Höhe liegen, wenn man diesen Wind effektiv nutzen will und einen Rotordurchmesser von 100 bis 200 m anstrebt.

Obwohl das bekannt ist forscht man jedoch nicht an entsprechenden Windkraftanlagen, das macht mich stutzig, denn das liegt ganz im Gegensatz zu sonstigen Forschungen wo immer das maximal mögliche angestrebt wird. Das es hier nicht der Fall ist habe ich inzwischen Zweifel ob derartige Ziele und Möglichkeiten einer Effektivität angestrebt werden. Das heißt letztendlich die Sache ist politisch nicht gewollt und dient letztendlich nur dem verpulvern von Geld mit grünen Sprüchen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.773 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



07.12.2021 ~ 16:16 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
261 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049353
gelesener Beitrag - ID 1049353


Absoluter Unsinn:
Das Ende der Windenergie.

Windenergie wird immer vorhanden sein.

Hallo Admins. Schiebt doch mal die Sätze von Meta in das richtige Thema wo es um die Riesenwindräder geht. Denn die hat hier nur ihre Hirngespinste wieder aufgewärmt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.12.2021 ~ 23:06 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049396
gelesener Beitrag - ID 1049396


Die Stromerzeugung mittels Wind ist viel zu teuer. Die Stromerzeugung mittels Brennstoffzellen und Dampfgeneratoren ist weitaus preiswerter, so daß keine Windkraftanlagen mehr benötigt werden, dessen Energiegewinnungskosten doppelt so hoch sind. Außerdem liefern diese keine Wärmeenergie zur Beheizung usw, von Wohnungen. Sagen Sie jetzt bloß noch, das ist kein nutzlos verpulvertes Geld!

Zitat:
Das Kombi-Heizkraftwerk SYSTEM HUTTER ist ein eigens entwickeltes patentiertes kombiniertes Gasturbinen- und Dampfturbinen- Heizkraftwerk mit Strahlungs- Dampferzeuger für die gleichzeitige Erzeugung von Nutzdampf und Elektrizität.

Das Kombi-Heizkraftwerk SYSTEM HUTTER zeichnet sich aus durch:
-- höchstmöglichen Gesamtwirkungsgrad bzw. Brennstoffnutzungsgrad bis zu 94%
https://www.hutter-frei.com/kombi-gud-heizkraftwerke,8.html


Suche:
-- Stromerzeugungskosten Vergleich Windkraftanlagen kombiniertes Gasturbinen- und Dampfturbinen- Heizkraftwerk
-- Wirkungsgrad Brennstoffzellen Dampfturbinen Heizkraftwerk

https://www.ier.uni-stuttgart.de/publika...sbericht_04.pdf
https://tu-dresden.de/ing/maschinenwesen...tlg/kwk?lang=de



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.335 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



07.12.2021 ~ 23:18 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1119 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049398
gelesener Beitrag - ID 1049398


Zitat:
Meta hat am 07. Dezember 2021 um 23:06 Uhr folgendes geschrieben:
Die Stromerzeugung mittels Wind ist viel zu teuer. Die Stromerzeugung mittels Brennstoffzellen und Dampfgeneratoren ist weitaus preiswerter, so daß keine Windkraftanlagen mehr benötigt werden, dessen Energiegewinnungskosten doppelt so hoch sind.
Ach Meta, Du hast die wichtigste Kleinigkeit vergessen. Die Brennstoffzelle benötigt einen Brennstoff wie zum Beispiel hochreinen Wasserstoff oder Methanol.

Woher soll der Strom zur Erzeugung von Methanol oder Wasserstoff kommen? Hast Du Dir schon Gedanken gemacht?



Pfiffikus,
der an dieser Stelle eine hervorragende Verwendung für Deine Riesenwindräder gefunden hätte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.12.2021 ~ 23:30 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049399
gelesener Beitrag - ID 1049399


Zumindest sollte man dafür effektive und preisgünstigere Verfahren nutzen. Zudem fehlt es an einem Nachweis der Sauberkeit und vor allem das durch diese Technologie keine Umwelt- und Klimaschäden entstehen. Die Luft wird durch Windkraftanlagen gestaut, was sehr viele negative Folgen mit sich bringt, wie sich jeder vorstellen kann, welche sich bis zu 50 km Entfernung auswirken.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2021 ~ 12:41 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049414
gelesener Beitrag - ID 1049414


Die Leistungsfähigkeit der Windkraftgeneratoren hängt im Wesentlichen von der Standfestigkeit des Windradturmes und der Leistungsfähigkeit des Generators ab, wobei letzterer ebenso von der Standfestigkeit des Windradturmes abhängt. Um diesbezügliche Überlastungen zu vermeiden werden die Flügel letztendlich aus dem Wind gedreht, denn die Windradtürme halben auch nur bis zu einer bestimmten Windbelastung stand, bzw. sind aus Effektivitätsgründen so ausgelegt, z.B. weil der Generator an der elektrischen Leistungsgrenze angekommen ist.

Es stellt sich nunmehr die Frage:
Wo liegen die Probleme, um eine höhere Leistungsfähigkeit zu erreichen? Von der bautechnischen Seite her wäre wesentlich mehr möglich, doch was die Generatoren usw. anbetrifft, scheint man an gewisse Grenzen gestoßen zu sein. Die es vielleicht auch im Bereich der Rotorblätter gibt. Leider erfährt man jedoch als interessierter Bürger nichts darüber, wo diesbezüglich zur Zeit die absoluten Grenzen liegen, denn die Generatoren könnten auch senkrecht im Turm des Windrades hängen.


Zitat:
RANKING
18.10.2021, 14:41 Uhr
Windkraft: Das sind die größten Windradhersteller der Welt

Allerdings gibt es bezüglich der Speicherung überschüssiger Energie noch ein paar Hürden zu nehmen, sodass das Potenzial der Windkraft noch effizienter genutzt werden kann.

Platz 1: GE Wind Energy GmbH (General Electric)
Im niedersächsischen Salzbergen liegt der Unternehmenssitz der GE Wind Energy, einem Tochterunternehmen des Weltkonzerns General Electric aus den Vereinigten Staaten. Mit rund 1.100 Beschäftigten stellt das Werk etwa 30 Anlagen pro Woche her. Weitere Produktionsstätten befinden sich in den USA und China. Bei diesem Tempo ist es wenig verwunderlich, dass unser erster Platz an General Electric geht. Die im Jahr 2020 installierte Leistung beträgt 13,53 GW, sowohl on- als auch offshore. Die Tochtergesellschaft wurde 2002 von General Electric übernommen und war ursprünglich das Ergebnis eines Zusammenschlusses der deutschen Tacke Windtechnik mit der US-amerikanischen Zond. Im Jahr 2016 wurde außerdem der dänische Rotorblatthersteller LM Wind Power übernommen.

Die Energiegewinnung per Windkraft trägt einen Teil zum Klimaschutz bei und begleitet viele Kraftwerksbetreiber beim Umstieg auf CO2-neutrale Alternativen (sofern Herstellung, Transport und Abbau nicht mit einfließen).

Doch genau hier kommt das große “aber”. Windkraftwerke erzeugen dann Energie, wenn der Wind weht. Bei Flaute stehen die Rotorblätter still. Ebenso bei zu großen Windgeschwindigkeiten, um Getriebe und Generator nicht zu beschädigen. Und in dem Bereich zwischen etwa 3-12 m/s lässt sich zwar Strom erzeugen, aber nicht sinnvoll speichern. Zwar existieren bereits viele Lösungsansätze, doch größere Energiespeicher sind noch Zukunftsmusik.
https://www.ingenieur.de/technik/fachber...ersteller-welt/


Leider erfährt man hier nur einiges über die Grenzen der Effektivität von Windkraftanlagen, eine Auswertung in Zahlen findet leider nicht statt, so dass eine Auswertung in Bezug auf die Zukunft fehlt.

Hinsichtlich des Klimaschutzes und der Effektivität gibt es o. g. Probleme, welche sehr hohe Kosten verursachen könnten, denn die Energiespeicherung ist bisher nicht gelöst. Inwieweit dabei Kosten eine erhebliche Rolle spielen, erfährt man jedoch nicht.
Ich vermute diesbezüglich das die Kosten dafür ein wesentlicher Faktor sind, zumal die Standorte hauptsächlich in Nord und Ostsee liegen und die Windparks sich hier gegenseitig die Windenergie abgraben, denn die gegenseitigen Auswirkungen der Windkraftanlagen liegen bis 50 Km Abstand, So daß optimale Abstände und Erträge sich gegenseitig beeinflussen, was letztendlich eine Grenze für die Nutzung von Windenergie darstellt.

Es gibt zwar schon Satelliten zur Windauswertung im Bereich des Wetters die auch für Windkraftanlagen wertvoll sind, jedoch gibt es noch keine Auswertungen dieser Daten für Windkraftanlagen, was dringend zur Erhöhung der Effektivität von Standorten und Betrieb erforderlich ist. Ob dann noch alles so rosig aussieht wie man es sich erträumt wage ich zu bezweifeln, denn es gibt viel Optimismus, nur entsprechende Daten zu deren Untermauerung gibt es nicht, besonders was Energiespeicherkosten, Energiespeicherzeit usw. anbetrifft. Da spielen auch jahreszeitliche Schwankungen des Energieüberangebotes hinein, welche große Auswirkungen haben. Lohnen tut es sich jedoch nur, wenn die Speicher eine effektive zyklische Nutzung haben, worüber ich bisher noch keine Untersuchungen fand. Diese wäre doch bestimmt schon da wenn es sich lohnen würde. Entsprechende Erfahrungen gibt es doch bestimmt genügend aus anderweitigen Bereichen der Energieerzeugung; da könnte man doch auch überschüssigen Nachtstrom speichern doch man tut es nicht.
Da frage ich einmal in die Runde was sind die Ursachen dafür?

Für solcherart Probleme gibt es ein einfaches Sprichwort:
Hoffen und harren macht manchen zum Narren; so scheint es auch mit der Energiespeicherung zu sein.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.773 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



08.12.2021 ~ 13:29 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
261 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049417
gelesener Beitrag - ID 1049417


Zitat:
Meta hat am 08. Dezember 2021 um 12:41 Uhr folgendes geschrieben:
Leider erfährt man hier nur einiges über die Grenzen der Effektivität von Windkraftanlagen, eine Auswertung in Zahlen findet leider nicht statt, so dass eine Auswertung in Bezug auf die Zukunft fehlt.

Für solcherart Probleme gibt es ein einfaches Sprichwort:
Hoffen und harren macht manchen zum Narren; so scheint es auch mit der Energiespeicherung zu sein.


Du musst deine Forschungen wesentlich intensiver gestalten.
Siehst es doch. Alles Narren außer dir. großes Grinsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2021 ~ 15:42 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049423
gelesener Beitrag - ID 1049423


Suche:
-- Grenzen der Effektivität

Beschäftigen Sie sich einmal damit dann werden Sie erkennen und begreifen um was es dabei geht. Vielleicht sind Sie dann dazu in der Lage sachlich und konstruktiv darauf zu reagieren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.335 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



08.12.2021 ~ 20:52 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1119 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049454
gelesener Beitrag - ID 1049454


Zitat:
Meta hat am 08. Dezember 2021 um 12:41 Uhr folgendes geschrieben:
da könnte man doch auch überschüssigen Nachtstrom speichern doch man tut es nicht.
Da frage ich einmal in die Runde was sind die Ursachen dafür?
Da kann ich Dir helfen.

Überschüssigen Nachtstrom gibt es kaum noch, weil zahlreiche Kernkraftwerke abgebaut wurden und Solarzellen einen Teil der Stromerzeugung stemmen. Allerdings liefern diese nachts keinen Strom, folglich gibt es nachts viel weniger Strom.
Und wenn einige grün Angemalte ihre Lithium-Bomber nachts laden, ist erst recht kein Nachtstrom mehr überflüssig.


Pfiffikus,
der Dir das schon einmal erklärt hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2021 ~ 21:57 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049457
gelesener Beitrag - ID 1049457


Wenn es so einfach wäre, würde ich es ja glauben. Denken Sie noch einmal über die Realität, z.B. in Gera nach. Bitte denken sie dabei auch an die Braunkohlekraftwerke, welche man nicht abschaltet und noch etwas, wenn das Stromnetz nicht zusammenbrechen soll benötigt man immer eine gewisse Grundlast.
Das nur einmal als Hinweis darauf, dass Ihre Angaben unvollständig sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.12.2021 ~ 09:08 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049472
gelesener Beitrag - ID 1049472


Was Sie schreiben Pfiffikus ist immer nur die halbe Wahrheit, denn die realen Fakten darüber wovon Sie sprechen kennen weder Sie noch ich. Da sollte man nicht so rechthaberisch wie Sie sein, so kommt man zu keinen sachlicheren Dialogen, zu diesen kommt man nur durch zahlenmäßige Analysen.
Was wir kennen sind die Herangehensweisen an Problemlösungen und vorhandene Fakten.

Was uns fehlt sind die konkreten zahlenmäßigen Daten und Analysen. Die müßten Sie schon bringen um mich zu widerlegen.

Noch ein kleiner Hinweis: Es lohnt sich nicht für einzelne Windkraftanlagen Energiespeicher zu bauen. Pumpspeicherkraftwerke reichen jedoch dafür nicht aus, das hatte man schon analysiert und es gab dazu Berichte im TV.

Der Aufwand Energie zu speichern dürfte zudem wesentlich teurer sein als diese industriell zu erzeugen. Wie wäre es mit einem Kostennachweis dafür? Das wäre ein Schritt hin zur Realität. Die Speicherung von Energie als Wasserstoff ist auch nicht gerade eine glorreiche Idee, Methanol dürfte dafür besser geeignet sein.

Zitat:
Nachhaltiger Chemischer Speicher: Konversion von CO2 und H2 zu Methanol
https://www.ise.fraunhofer.de/de/forschu...iespeicher.html


https://de.wikipedia.org/wiki/Methanolherstellung



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.773 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



09.12.2021 ~ 09:56 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
261 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049477
gelesener Beitrag - ID 1049477


Zitat:
Meta hat am 09. Dezember 2021 um 09:08 Uhr folgendes geschrieben:
Was uns fehlt sind die konkreten zahlenmäßigen Daten und Analysen. Die müßten Sie schon bringen um mich zu widerlegen.


Liebe Meta, dich zu widerlegen ist unmöglich. Unsinn bedarf keiner Widerlegung. Ja Davon kommt von dir einfach viel zu viel, sodass dich niemand mehr ernst nehmen und für weitere Diskussionen als qualifiziert betrachten kann.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Käptn Blaubär: 09.12.2021 10:40.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.12.2021 ~ 11:17 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Das Ende der Windenergie Beitrag Kennung: 1049479
gelesener Beitrag - ID 1049479


Da Sie Probleme mit dem logischen und analytischen denken haben Käptn Blaubär ist es für mich sinnlos, wenn Sie mir schreiben. Sie sind, leider muß ich das einmal so formulieren, viel zu weit in jeglicher Hinsicht unter dem Niveau in dem ich mich gern unterhalten möchte.

Diese Informationen könnten Ihnen helfen diesbezüglich vorwärts zu kommen.

Suche:
-- Denkweisen

https://www.creaffective.de/2017/11/8610/

https://karrierebibel.de/denkweisen/

Wie viel kostet die Herstellung von 1 Kg Wasserstoff?
Wie viel kostet die Herstellung der gleichen Menge an Energie als Methanol?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.12.2021 11:36.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.773 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



09.12.2021 ~ 11:30 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
261 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1049480
gelesener Beitrag - ID 1049480


Danke. Huhu
Sehr schön Meta. Wenn du nun diese 7 Denkweisen anwendest und wenigstens versuchst sie mit einander zu verknüpfen könnte es besser mit dir werden. Ja

Da habe ich eine ganz leise Hoffnung, dass du dich in die Lage versetzen könntest ein Thema über , na sagen wir mal, wenigstens 2 Antworten lang im Auge zu behalten, sodass du nicht schon nach kurzer Zeit wieder nur Stuss schreibst.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.01.2022 ~ 00:45 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1052174
gelesener Beitrag - ID 1052174


Neue Windkraftanlagen:

Zitat:
240 neue Onshore-Windenergieanlagen mit 971 MW Leistung wurden im ersten Halbjahr 2021 neu installiert.

Die installierte Gesamtleistung aus Onshore-Windenergie beträgt 55.772 MW.
Quelle: Deutsche Windguard GmbH
https://www.wind-energie.de/themen/zahle...en/deutschland/


Wer sich dafür etwas näher interessiert, was die Leistung pro Windkraftanlage betrifft:
971 / 240 = 4,05 MW Leistung pro Anlage.

Ob das die Leistung der Windenergieanlagen pro Jahr ist oder die maximale Leistungsfähigkeit einer Anlage erfährt man hier leider nicht.

Zitat:
Die Nennleistung neu installierter Windkraftanlagen liegt an Land meist im Bereich von 2 bis ca. 5 MW, während die größten bisher entwickelten Offshore-Anlagen bis zu 15 MW erreichen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Windkrafta...MW%20erreichen.


So wie es aussieht, kommen die größten bisher entwickelten Offshore-Anlagen bis zu 15 MW bisher nicht zum Einsatz.

Hier erfährt man etwas mehr:
https://www.offshore-stiftung.de/offshore-windenergie

Es macht mich betroffen, denn mit Windkraftanlagen geringer Nennleistung, 4 anstelle 15 MW wird man nicht entsprechende schlagkräftige Leistungssteigerungen erreichen, aber einen sehr hohen Flächenbedarf haben. Das könnte zum Problem werden, wenn die notwendigen Abstände der Anlagen untereinander nicht eingehalten werden, so graben sich die Anlagen die Windleistung ab, was die Stromerzeugung pro Anlage sinken läßt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.01.2022 00:56.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
921 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



09.01.2022 ~ 01:29 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
136 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1052178
gelesener Beitrag - ID 1052178


Genau META,
wer vorne Wind mäht, wird dahinter weniger Strom ernten.

Ja



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.941 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.01.2022 ~ 10:06 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1182 erhaltene Danksagungen
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 1052184
gelesener Beitrag - ID 1052184


Das Problem mit den Windschatten wäre geringer, wenn man die hochleistungsfähigen Windkraftanlagen (15 MW) an Stelle der mit geringer Leistung aufbauen würde. Alle wirtschaftliche Kraft muß in diese 15 MW Anlagen fließen. Dazu benötigt die Wirtschaft eine entsprechende Unterstützung. Wenn diese jedoch noch nicht Serienreif sind, dann müssen diese schnell zur Serienreife geführt werden.

Wenn die verh. der Erderwärmung wirklich so ein wichtiges Projekt ist, dann sollte man weltweit zusammen arbeiten, ansonsten kann man das nicht schaffen.

Andererseits haben Windkraftanlagen einen starken Einfluss auf das Klima, weil ausbremsen des Windes zu immer stärkeren Wetteränderungen führt, wo niemand weiß welche unschönen Folgen es haben wird. Auch das muß natürlich dringlichst erforscht werden.

Eine weitere ungeklärte Frage ist: Welchen Einfluss haben Solarzellen auf die Klimaerwärmung? Diese reflektieren das Sonnenlicht anders als Wald und Feld, was womöglich zur Erderwärmung beitragen könnte.

Suche:
-- Erderwärmung durch Solarzellen
-- Erderwärmung durch Windkraft

https://www.tagesspiegel.de/wissen/mensc...n/23002850.html
https://www.focus.de/wissen/klima/aussto...d_11443694.html

Schon die Bibel warnt vor den bewussten Einflussnahmen auf das Klima. Welche Erfahrungen hatte man damals mit Klimaänderungen und wie versuchte man diese einst zu beeinflussen?

Das Ergebnis könnte z.B. so aussehen: Mehr Wälder, mehr Regen; vielleicht sogar zu viel Regen. Was berichten alte Schriften über die Erfahrungen der Menschen in Zeiten der Klimaänderung? Klimaänderungen gibt es ja auf natürliche Art und Weise alle ~722 Jahre.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Computer, Technik & Co » Riesenwindräder mit Kletterkran bauen

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen