online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Leben & Religion » Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



03.03.2014 ~ 15:15 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 680519
gelesener Beitrag - ID 680519


Zitat:
Eine telefonische Gesundheitsbefragung hat ergeben, dass Menschen, die in ärmeren Wohngegenden leben, häufiger von Typ-2-Diabetes und Adipositas betroffen sind. Dies treffe auch auf diejenigen Personen zu, denen es gut geht.

Erkrankungsgefahr unabhängig vom individuellen Sozialstatus
Menschen, die in Deutschland in einer benachteiligten Region leben, haben ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes und Adipositas. Die Erkrankungsgefahr sei für die dort Lebenden auch unabhängig vom individuellen Sozialstatus erhöht. Dies geht aus einer aktuellen Analyse von Daten der telefonischen Gesundheitsbefragung GEDA („Gesundheit in Deutschland aktuell“) des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Die Ergebnisse der Wissenschaftler vom Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (IGM) am Helmholtz Zentrum München (HMGU) und der Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring am RKI in Berlin wurden vor wenigen Tagen im Fachjournal „PLOS ONE“ veröffentlicht.

Quelle: Naturheilpraxis Net


Das mag zum Teil zutreffend sein aber wirklich nur zum Teil denn es gibt noch genügend andere Ursachen für diese beiden Krankheiten. Ich denke das dies wieder solch eine Studie ist in der man mit gezielter Fragestellung die erwartete Antwort erhält.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.967 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.04.2014 ~ 10:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1844 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 686933
gelesener Beitrag - ID 686933


Das lässt mich schaudern.





Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Ulrike   Zeige Ulrike auf Karte FT-Mitglied
673 geschriebene Beiträge
Wohnort: Themar



14.04.2014 ~ 21:52 Uhr ~ Ulrike schreibt:
FT-Nutzer seit: 22.03.2014
57 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688271
gelesener Beitrag - ID 688271


Was soll denn das heißen? Wenn man in eine ärmliche Gegend zieht, wird man tendenziell dicker? Und wenn man sich im Speckgürtel von Frankfurt niederlässt, nimmt man ab? Das zeigt doch nur, dass man alles und jedes mit einer Studie belegen kann!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



15.04.2014 ~ 07:52 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688300
gelesener Beitrag - ID 688300


@ gastli der Link fürht leider ins Leere.

@ Ulrike
Zitat:
Was soll denn das heißen?


Wie ich schon oben geschrieben haben ist das eine Studie von vielen, bei der man eine Umfrage zugrunde legt, bei diesen Umfragen ist es aber so das die Interwiever mit einer geschickten Fragestellung genau die Antworten erhalten die erwartet werden. Und wie ich schon oben geschrieben haben gibt es für die beiden Krankheiten weit mehr Ursachen als das wohnen in einer "Armutsregion".



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.967 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.04.2014 ~ 09:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1844 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688319
gelesener Beitrag - ID 688319


Zitat:
Adeodatus hat am 15. April 2014 um 07:52 Uhr folgendes geschrieben:
@ gastli der Link fürht leider ins Leere.


Bei mir hauts hin. Hier als Text.

http://gera.otz.de/web/lokal/suche/-/sea...ra%20adipositas





Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



15.04.2014 ~ 10:22 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688322
gelesener Beitrag - ID 688322


Ich habe es jetzt noch einmal probiert jetzt ging es, war wohl ein Fehler auf der Seite der OTZ. Kann ja mal passieren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Daniel   Zeige Daniel auf Karte FT-Mitglied
561 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sonneberg



16.04.2014 ~ 08:29 Uhr ~ Daniel schreibt:
images/avatars/avatar-1948.jpg FT-Nutzer seit: 25.04.2006
43 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688472
gelesener Beitrag - ID 688472


Zitat:
Ulrike hat am 14. April 2014 um 21:52 Uhr folgendes geschrieben:
Was soll denn das heißen? Wenn man in eine ärmliche Gegend zieht, wird man tendenziell dicker?


es liegt wohl eher an der haushaltskasse, als an der gegend. gesunde ernährung ist unumstritten teurer als ungesunde.
und ungesunde ernährung macht meistens dick.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



16.04.2014 ~ 09:27 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688482
gelesener Beitrag - ID 688482


Zitat:
Daniel hat am 16. April 2014 um 08:29 Uhr folgendes geschrieben:


es liegt wohl eher an der haushaltskasse, als an der gegend. gesunde ernährung ist unumstritten teurer als ungesunde.
und ungesunde ernährung macht meistens dick.


Gesunde Ernährung teuer? oder ist es Unvermögen selber zu kochen?
Zwischen Essen und rein schieben, besteht eben ein großer Unterschied.
Gesund Ernährung muss nicht Büchsen Kost oder Fertiggerichte bedeuten.
In vielen Familien sieht man, platzt eine oder einer aus den Nähten, fliegen die anderen auch auseinander. Ja

Gutes Essen muss nicht immer teuer sein.
Immer vorausgesetzt man ist nicht zu faul zum kochen und versucht es einmal ohne Sahne und ohne Torte und bewegt regelmäßig seine drei "Buchstaben" um die Kalorien wieder abzubauen.

Ärmliche Gegend bedeutet im Einzelfall auch, Faulheit und Bequemlichkeit lassen grüßen.

Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



16.04.2014 ~ 09:46 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688485
gelesener Beitrag - ID 688485


Das mit dem Essen einiges schief läuft ist aber nur ein Teil derer die etwas völliger sind und unter Diabetes Typ 2 leiden. Starke Gewichtszunahme wird auch durch Medikamente ausgelöst und die das betrifft sind nicht gerade wenig. Es reicht das (un)passende Medikament und man braucht nur durch den Supermarkt laufen um ein Kilo zuzunehmen.
Dann gibt es noch jenige die auf Grund eines genetischen Defekts dick sind, und nicht zu vergessen durch z.B. Schildrüsenerkrankung hervorgerufene Adipositas. Hat der oder die jenige ersteinmal etwas mehr Speck auf den Rippen dann steigen logischerweise die Risiken für Bluthochdruck und Diabetes.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



16.04.2014 ~ 16:01 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen Beitrag Kennung: 688535
gelesener Beitrag - ID 688535


Zitat:
Adeodatus hat am 16. April 2014 um 09:46 Uhr folgendes geschrieben:

Dann gibt es noch jenige die auf Grund eines genetischen Defekts dick sind, und nicht zu vergessen durch z.B. Schildrüsenerkrankung hervorgerufene Adipositas. Hat der oder die jenige ersteinmal etwas mehr Speck auf den Rippen dann steigen logischerweise die Risiken für Bluthochdruck und Diabetes.


Das ist doch klar wie Kloß-brühe.

Über Schilddrüsen-Erkrankungen oder andere Erkrankungen kann man ja nicht diskutieren.

Wie war das alte Sprichwort? "Intelligenz säuft und Dumm frisst?" großes Grinsen

Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Leben & Religion » Häufiger Diabetes & Adipositas in Armutsregionen

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD