online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (36): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



19.01.2020 ~ 17:43 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975051
gelesener Beitrag - ID 975051


Zitat:
timabg hat am 19. Januar 2020 um 16:07 Uhr folgendes geschrieben:
Kriege um Stammesgebiete und Ressourcen


Richtig. Aber nicht, um an Rüstungsproduktion und Wiederaufbau zu profitieren. Diese Stammesfehden wurden im Interesse aller Mitglieder der Gemeinschaft geführt und nicht für eine winzige schmarotzerische Minderheit gegen die Interessen der Mehrheit.

Außerdem bezog sich mein Hinweis auf Stammesgesellschaften insbesondere auf den Umgang mit der Umwelt. Was bürgerlich Verblödete für primitiv erklärten, weil sie sich ein Leben ohne Zerstörung und ohne, daß sich für Alles irgendein Räuber und Schmarotzer zum Herren und Eigentümer erklärt, nicht vorstellen können.

Zitat:
Und somit hat die Natur und alles in ihr Gerechtigkeit!


No, sie hat ihre Natur- einschließlich gesellschaftlichen Gesetzmäßigkeiten (die religiöse Menschen Gott nennen). Wenn man die in seinem Handeln nicht berücksichtigt, gibt's negative Folgen, die dann als Strafe erscheinen. Das hat aber mit der menschlichen Gerechtigkeitsillusion nichts zu tun. Weil z.B. auch die "bestraft" werden, welche die Scheiße gar nicht gebaut haben.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 19.01.2020 17:49.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



19.01.2020 ~ 18:05 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975053
gelesener Beitrag - ID 975053


Das beherbergt doch irgendwie Wahrheit!
Aber im Bezug auf die angesprochenen Machtverhältnisse liegst du voll neben der Tatsache.
Die liegen in evolutionärer als auch göttlicher Geschichte an erster Stelle!

Also sollten wir die hier beschriebene evolutionäre Grundlage nutzen um im Thema zu bleiben!
Welche Rolle glaubst du spielt kriegerische Auseinandersetzung im Bezug zum Klimawandel?
Ich denke mit ängstlichen Gedanken an einen Zusammenhang!
Ob der Klimawandel die Menschen von anderen Kontinenten nach Europa treibt?
Natürlich steht Flucht an erster Stelle, Flucht vor Kriegen!
Doch begründen sich diese Kriege oft auf Klimatischen Tatsachen.
Mehr Machtverlangen-und anhand klimatischer Veränderung weniger Land.
Oder, was ist deine Ansicht?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 19.01.2020 18:11.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.01.2020 ~ 18:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975055
gelesener Beitrag - ID 975055


Das sehe ich auch mit großer Sorge. Der Klimawandel wird in Form einer Klimakatastrophe Millionen Menschen in die Flucht treiben. Gleichzeitig werden aufgrund der Klimakatastrophe Kriege ausbrechen. Teils um z.B. Wasser und auch um Land.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



19.01.2020 ~ 18:55 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975057
gelesener Beitrag - ID 975057


Es ist keine Frage "OB".
Wir haben doch schon die ersten ²/³ der Klimageschichte hinter uns.

Die Googel-suche -"Film,Wasserknappheit,Krieg" hat doch zahllose Ergebnisse.
Genau zu dieser Problematik hatte ich vor langer Zeit einen Katastrophenfilm gesehen, nur leider kann ich ihn nicht finden weil mir der Titel nicht hängen geblieben ist!

Aber eine Dokumentation findet man hier!


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 19.01.2020 19:06.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



19.01.2020 ~ 19:15 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975060
gelesener Beitrag - ID 975060


Zitat:
timabg hat am 19. Januar 2020 um 18:05 Uhr folgendes geschrieben:
Welche Rolle glaubst du spielt kriegerische Auseinandersetzung im Bezug zum Klimawandel?


Erstens ist die Rüstungsproduktion der größten Industriestaaten auch ein wesentlicher Umweltverschmutzer. Hinzu kommen die Umweltschäden durch Militärfahr- und Flugzeuge sowie den Waffeneinsatz in Übungen und Kriegen. Und brennende Ölfelder sind auch nicht gerade umweltfreundlich.

Als Kriegsursache spielen hingegen Klimaveränderungen eine untergeordnete Rolle. Die Kriegsbrandstifter sind NATO, UNO und EU, bzw. deren imperialistischen Hauptmächte. Regionale Kriege zur Destabilisierung werden von imperialistischen Geheimdiensten und teilweise mit direkter Mitwirkung imperialistischer Regierungen anzuzetteln. Dabei geht's um Rohstoffe, Märkte und geostrategische Positionen wie Transportwege. Was ja auch ganz offiziell zu den Aufgaben beispielsweise der Bundes"wehr" gehört. Insbesondere von der Waffen-SS, äh, dem KSK, erfährt ja nichtmal das Parlament, wo es zum Brandstiften und Morden eingesetzt wird.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



19.01.2020 ~ 19:41 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975061
gelesener Beitrag - ID 975061


Du schreibst im ersten Abschitt von dem was auch von dir, im zweite Abschnitt beschriebenen, verursacht ist!
Also ist der Klimatische Zusammenhang auch dir bewusst!
Nimm doch politische Bezeichnungen der Wirtschaftssysteme aus deinem Text und ließ ihn dir durch.
In der Such lauten die Titel z.Bsp.:
  • Kampf ums Wasser
  • Desert War-der Krieg Um das Wasser hat Begonnen
  • Krieg um Wasser zwischen Israel und Palästina
  • Der Krieg der Zukunft geht ums Wasser

u.s.w.

Deine, wie du es hier nennst, imperialistischen Regierungen liegen im Kampf um Gebiete die durch Wassermangel angreifbar sind.
Denn in ihrer Not wird ihre Angreifbarkeit offenbar!
Also ist Klimawandel und damit verbundene Wasserknappheit stark mit den Machtverlangen der Regierungen verknüpft.
Die Ressourcen werden noch knapper werden den der Klimawandel wird auch in Europa zur essenziellen Not führen!


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 19.01.2020 20:01.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.01.2020 ~ 20:47 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975065
gelesener Beitrag - ID 975065


Sie haben vergessen orca das es Kapitalismus und Massenproduktion schon im alten Rom gab.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



19.01.2020 ~ 21:43 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975070
gelesener Beitrag - ID 975070


Zitat:
timabg hat am 19. Januar 2020 um 19:41 Uhr folgendes geschrieben:
Deine, wie du es hier nennst, imperialistischen Regierungen liegen im Kampf um Gebiete die durch Wassermangel angreifbar sind.


Sie werden nicht wegen des Wassermangels angegriffen, sondern wegen der Bodenschätze oder Versuchen, eine gegenüber den imperialistischen Mächten souveräne Entwicklung einzuschlagen. Nur beim Überfall auf Libyen und dem andauernden Krieg darum spielen wohl die großen unterirdischen Süßwasservorräte eine wesentliche Rolle.

Was Du noch verstehen mußt, ist, daß Regierungen imperialistischer Staaten gar nichts zu entscheiden haben, sondern sich das jeweils nationale und regionale Finanzkapital genau die unter den jeweiligen Verhältnissen asozialsten, repressivsten und aggressivsten Marionetten sucht, welche die Bevölkerung gerade noch toleriert. Ob's die Eberts, Hitlers, Kohls oder Weidels werden, hängt ausschließlich von den Kräfteverhältnissen zwischen den Lobbygruppen des Finanzkapitals und Kapitalisten und Arbeitern ab.

Ausnahmen bilden da nur solche Figuren wie Berlusconi oder der Trumpel, die sowohl selbst Finanzkapitalisten sind als auch gleichzeitig politische Vertreter ihrer Lobbygruppe.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 19.01.2020 21:45.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



20.01.2020 ~ 17:20 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975108
gelesener Beitrag - ID 975108


Ein Volk dem es an Wasser mangelt, ist um ein vielfaches leichter zu überwältigen als eines dem es an nichts fehlt!
Da der Klimawandel allerdings keine positive Wendung nehmen wird, die Ressourcen also knapper werden, wird die kriegerische Stimmung kippen!
Aus diesem Grund greifen die Großmächte schon jetzt an und versuchen dem noch "ruhigen" Volk die Niederlage zu verbringen.
Die Verflechtung von Klimawandel und Kriegen war vorauszusehen.
Metas Gedanke zu den grünen Steppen und Wüsten ist nicht nur aus einem Liederbuch geschrieben sondern verbreitet Hoffnung.
Und das möchte ich ihr gut hei0en!
Auch wenn das nicht heißt das wir am gleichen Strang ziehen!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.01.2020 ~ 04:27 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975145
gelesener Beitrag - ID 975145


Wenn jetzt eine "Kleine Eiszeit kommen würde so würde ich Ihnen zustimmen. Das ist jedoch nicht der Fall. In vielen Ländern setzt die Warmzeit große Ressourcen frei, wie zB. folgende:
--2 Ernten pro Jahr, in Ländern wo bisher nur eine Ernte möglich war.
--sogar auf Grönland wird wieder Ackerbau und Viehzucht möglich sein.
--Die Bodenschätze der ehemaligen Eiswüsten werden zugänglich.
--Wüsten können wieder grün bzw. können wieder in grünes Land umgewandelt werden.
--Weinanbau, Südfruchte und Obst wachsen nun auch dort wo 2 Ernten möglich sind.
--eine viel gesündere Ernährung wird möglich, ohne chemischen Müll in der Nahrung wie heute

Diese Entwicklung der Erde wird Millionen Menschen aus Abhängigkeiten befreien können, wenn sie den Mut dazu haben zusammen zu halten, sich auf eigene Beine zu stellen und sich nicht ausplündern zu lassen, egal wie. Die Methoden Bevölkerungen auszuplündern kennen keine Grenzen und keine Lügen sind denen die es wollen zu schäbig es zu tun.

Die Methoden sind vergleichbar mit dem Hochmittelalter dazu ein Beispiel:
--Einfälle fremder Völker ins römische Reich und dessen Untergang
--Einfälle der Hunnen

Was als Völkerwanderung bezeichnet wird war nichts anderes als die Gier anderer Völker das zu besitzen was die Menschen dieser Länder besaßen. Die Hunnen bemächtigten sich mittels Krieges des Eigentums anderer Völker und vertrieben diese. Beispiel die Vertreibung der Burgunder aus den Gebieten des heutigen heutigen Polen, welche ~500 Jahre später aus Rumänien und Bulgarien vertrieben wurden.
Das Wort Völkerwanderung ist eine Verniedlichung der Tatsachen der damaligen Zeit.

Mit Beginn der kleinen Eiszeit kam es zu Völkerwanderungen von Völkern, welche sich in ihrer Heimat nicht mehr ernähren konnten. Zu Beginn der Kleinen Eiszeit verhungerten in Europa und starben an Unterernährung ~ 2/3 der Bevölkerung, weil die doppelten Ernten nicht mehr möglich waren und durch den Temperatursturz zusätzlich die Erträge der Ernte sanken.

Ich denke zu dem Problem Eroberungskriege oder Völkerwanderung ist noch eine genauere Geschichtsbetrachtung notwendig, denn im Mittelalter gab es keine Völkerwanderungen, an ihre Stelle trat der Schmuggel von Nahrung, durch die Vitalienbrüder.

Vonwegen Stadtluft macht frei
Diese angeblichen Städte waren große Dörfer mit Privilegien des Reiches, Kaiser bzw. Königspfalz. Wegen des dort entstandenen Wohlstandes wurden diese jedoch immer wieder überfallen, was dazu führte das sie eine Schutzmauer gegen kriminelle Banden erhielten. Es kann natürlich auch sein das die umherliegenden Dörfer welche Abgaben leiten mußten die großen Dörfer mit Speichern überfallen haben.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 21.01.2020 04:41.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



21.01.2020 ~ 18:42 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975165
gelesener Beitrag - ID 975165


Zitat:
orca hat am 19. Januar 2020 um 15:52 Uhr folgendes geschrieben:
Die Annahme, daß jede menschliche Gesellschaft zerstörerisch sein muß, beruht offensichtlich auf Deinen Erfahrungen mit der jetzigen Gesellschaft.

Sie ist aber nicht allgemeingültig. Früher haben sich Stammesgesellschaften durch empirische Erfahrungen eine langfristig stabile Umwelt gestaltet.
Ist ja lustig, was Du da schreibst.

In welcher Gesellschaftsordnung lebten die Menschen doch gleich, in der sie die Mammuts abgemurkst und aufgefressen haben?

Wann war das eigentlich, als Wohnraum knapp wurde und aus diesem Grunde Säbelzahntiger und Höhlenbär ausgeräuchert worden sind?



Pfiffikus,
der sich sicher ist, dass Du auch irgendwelche Gründe findest, dieses Artensterben den bitterbösen Kapitalisten in die Schuhe zu schieben



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



21.01.2020 ~ 18:55 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975166
gelesener Beitrag - ID 975166


Zitat:
Pfiffikus hat am 21. Januar 2020 um 18:42 Uhr folgendes geschrieben:
In welcher Gesellschaftsordnung lebten die Menschen doch gleich, in der sie die Mammuts abgemurkst und aufgefressen haben?


Wo hast'n den Unsinn her?

Nebenbei gab's solche Ereignisse tatsächlich, nämlich in jungen Stammesgesellschaften, wie der Besiedlung Neuseelands. Weil eben zunächst noch keine empirischen Erfahrungen mit den Folgen des hemmungslosen Raubbaus existierten und die ersten Siedler vermutlich nicht die geistige Elite ihrer Stämme, sondern Krieger waren.

Der Mensch im Kapitalismus hat aber ganz offensichtlich sogar aus zwei Weltkriegen nichts gelernt. Was er auch nicht kann. Das verstehen zu dürfen, ist Dir aber erfahrungsgemäß nicht gestattet.

Hat Dich Dein Führungsoffizier aufgefordert, den gnadenlos überforderten anderen Forumsfaschisten mit bißchen Klugscheißerei beizuspringen?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



22.01.2020 ~ 02:39 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975192
gelesener Beitrag - ID 975192


@orca könnte sich sich prima mit @meta zu den Themen in denen es um
anthropologische Fragen geht auseinandersetzen.
Wäre doch gut wenn zwei in paläontologischer Gesellschaft ein Gesprächsthema finden!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



22.01.2020 ~ 07:46 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975207
gelesener Beitrag - ID 975207


Mir geht's eben nicht um Anthropologie, welche ja die Probleme und Verbrechen im Kapitalismus damit "begründet", daß der Mensch eben so sei und nicht der Kapitalismus sie hervorbringt. Die Religionen verbreiten ja den gleichen Unsinn. Genau das verhindert die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem naturgemäß zerstörerischen Charakter des Kapitalismus und hindert die verblödeten Menschen daran, die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.

Auch die Sklavenhaltergesellschaft und der Feudalismus waren zerstörerisch, aber nur lokal oder regional. Der Kapitalismus ist es global (was Marx und Engels schon vor 170 Jahren beschrieben) und in seiner imperialistischen Phase extrem beschleunigt. Umweltzerstörung und Klimawandel lassen sich wie Massenarmut, Obdachlosigkeit, multimillionenfachen Hunger und medizinisxche Mangelversorgung mit täglich 80000 Toten, Kriegen und zugehörigen Massenfluchtbewegungen im Kapitalismus nicht eindämmen oder gar beseitigen.

Jeder, der etwas anderes glaubt oder gar herumkräht, ist entweder dumm oder verlogen. Oder beides.

Was bitte hat das mit Anthropologie zu tun?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.01.2020 ~ 11:14 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975213
gelesener Beitrag - ID 975213


Wie oft müssen noch immer schlimmere LKW-Unfälle tagtäglich mehrfach auf der Autobahn passieren ehe die Massentransporte auf die Schiene verlegt werden. Was muß denn noch geschehen ehe sich etwas ändert? 40 Tonner je größer die Beladung um so größer die Gefahr und die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

Siehe:
https://www.merkur.de/bayern/a71-mellric...ampaign=webpush



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



22.01.2020 ~ 13:41 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975230
gelesener Beitrag - ID 975230


Zitat:
Meta hat am 22. Januar 2020 um 11:14 Uhr folgendes geschrieben:
Wie oft müssen noch immer schlimmere LKW-Unfälle tagtäglich mehrfach auf der Autobahn passieren ehe die Massentransporte auf die Schiene verlegt werden. Was muß denn noch geschehen ehe sich etwas ändert?


So lange, bis der Sozialismus errichtet ist. In der DDR wurde gemäß der Vernunft gehandelt und der Transport auf die Schiene verlegt. In der BRD wird gemäß der Profitgier gehandelt und aus der Kombination von Kaputtkürzen sowie Privatausschlachten der Bahn und Automobillobyismus entsteht, was wir erleben.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



22.01.2020 ~ 13:42 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975231
gelesener Beitrag - ID 975231


Zitat:
Meta hat am 22. Januar 2020 um 11:14 Uhr folgendes geschrieben:
Was muß denn noch geschehen ehe sich etwas ändert?


Der Transport über die Schiene muss in diesem Staat nur lukrativer und schneller sein, als der Transport über die Autobahn.
Mehr ist nicht nötig.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



22.01.2020 ~ 13:53 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975232
gelesener Beitrag - ID 975232


Zitat:
m1neg hat am 22. Januar 2020 um 13:42 Uhr folgendes geschrieben:
Der Transport über die Schiene muss in diesem Staat nur lukrativer und schneller sein, als der Transport über die Autobahn.


Dazu müßten das kaputtgekürzte Schienennetz und der Fahrzeugpark wiederaufgebaut und die personelle Ausstattung erweitert werden.

Dazu ist der lobbygesteuerte Staat weder da noch in der Lage. Steuergeschenke an Großschmarotzer und Kriege sind wichtiger. Außerdem ist die Automobilindustrie der BRD der größte Industriezweig und damit eine heilige Kuh bzw. das heil'ge Blechle.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



22.01.2020 ~ 13:57 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975233
gelesener Beitrag - ID 975233


Sehr richtig. Deshalb bleibt alles so wie es ist.

@Meta
Deine Frage ist damit sicher beantwortet.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



22.01.2020 ~ 20:17 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975244
gelesener Beitrag - ID 975244


Zitat:
m1neg hat am 22. Januar 2020 um 13:57 Uhr folgendes geschrieben:
Deshalb bleibt alles so wie es ist..


Das ist unbegründeter Optimismus.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



22.01.2020 ~ 21:50 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975249
gelesener Beitrag - ID 975249


Mit Optimismus hat das nichts zu tun. Wenn, dann ist es wohl eher Pessimismus.
In den nächsten 30 Jahren wird sich an der Transportsituation nicht grundlegend etwas ändern.
Ich bin eben Realist.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.01.2020 ~ 23:05 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975252
gelesener Beitrag - ID 975252


Ich gehe einmal davon aus das es heutzutage für alles Maschinen gibt. Die alten Bahntrassen zum größten teil nicht anderweitig genutzt und schnell wieder hergestellt werden können. In spätestens 5 Jahren wäre somit das Gleisnetz wieder vollwertig herstellbar. Flächen für Rangier und Verladebahnhöfe sind auch meist noch vorhanden, so daß, ausgestattet mit neuester Technik das auch zu schaffen wäre Es ist ja nicht geplant einen Berliner Flughafen zu bauen, es geht um Güterfernverkehr in Containern, die vom Container LKW auf Fahrgestelle der Bahn für Containerpaletten verladen werden.
Die Strecken welche die meisten Vorteile und Einsparungen bringen könnten zuerst wieder reaktiviert werden.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 22.01.2020 23:06.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



23.01.2020 ~ 12:11 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975264
gelesener Beitrag - ID 975264


Zitat:
Meta hat am 22. Januar 2020 um 23:05 Uhr folgendes geschrieben:
Die alten Bahntrassen zum größten teil nicht anderweitig genutzt und schnell wieder hergestellt werden können.


Das muß "könnten" heißen. Wenn die BRD nicht imperialistisch wäre.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.01.2020 ~ 14:42 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975281
gelesener Beitrag - ID 975281


In der Zeit des Weltfaschismus, egal ob von Links oder Rechts ist alles möglich. Siehe Otto Rühle Schriften Perspektiven einer Weltrevolution in hochindustrialisierten Ländern
Rowohlt Verlag 1971
Siehe:
https://www.zvab.com/servlet/BookDetails...ntlyadded%3Dall
Lassen Sie sich davon einmal Ihr theoretisieren aus Ihren Kopf vertreiben.

Denken Sie einmal über folgendes nach: Energieabhängigkeit, Automobilindustrie, Bayer, BASF, Verarmung der Massen, Zerstörung der kulturellen Grundlagen welche im Zusammenhang mit der französischen Revolution stehen.

Erklären sie einmal was für Sie Imperialismus ist, welchen es seit dem römischen Reich gibt und was sich diesbezüglich an Ihm geändert hat. Wie steht es zur Zeit um Völkerrecht und Menschenrechte?
Suche:
--Der Herr des Geldes

https://www.laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php

https://lebenshaltungskostenin.com/preis...lohne-in-dubai/
Ich empfehle einmal diese Internetseite zu studieren.
Danach sind wir vielleicht ein "reiches Land", dank einer armen Bevölkerung, wenn man Löhne, Preise und Steuern hier, mit anderen Ländern vergleicht.

Eine wirklich interessante und bildende Lektüre, diese sollte jedem Wähler empfohlen werden.

PS// Reise mal nach Dubai in Urlaub orca und lassen Sie es sich gut gehen.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 23.01.2020 15:23.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



23.01.2020 ~ 21:49 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975301
gelesener Beitrag - ID 975301


Zitat:
Meta hat am 23. Januar 2020 um 14:42 Uhr folgendes geschrieben:
Lassen Sie sich davon einmal Ihr theoretisieren aus Ihren Kopf vertreiben.


Wenn ich mir bei Dir ansehe, was herauskommt, wenn man den Verstand über Bord wirft, habe ich wenig Lust dazu.

Möglicherweise verlerne ich dann auch noch, was ein Diskussionsthema ist.

Der Klimawandel und die Umweltzerstörung lassen sich in einer profitorientierten und auf ständiges Wachstum angewiesenen Gesellschaft, die der Kapitalismus nunmal ist, nicht aufhalten.

Der Umkehrschluß gilt selbstverständlich auch.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.01.2020 ~ 22:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975303
gelesener Beitrag - ID 975303


Meta spammt wie immer die Themen mit ihrem Müll voll.
Es ist es nicht wert darauf einzugehen.

zurück zum Thema

Eine sehr anschauliche Visualisierung.




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



23.01.2020 ~ 23:05 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975306
gelesener Beitrag - ID 975306


Zitat:
gastli hat am 23. Januar 2020 um 22:14 Uhr folgendes geschrieben:
Eine sehr anschauliche Visualisierung.
Anschaulich ist es gewiss. Aber ist die auch unvoreingenommen erstellt worden?

Ein Binnenschiff hat einen wesentlich geringeren Energiebedarf, als ein Güterzug. Haben die Macher dieser Grafik nur die direkt am Transportmittel emittierten Gase ausgewertet? Wenn ein Güterzug von einer E-Lok gezogen wird, emittiert er weder Stickoxide, noch Treibhausgase. Also muss sie auch nicht in die Grafik einbezogen werden.
Diese Emissionen werden schließlich woanders in die Luft geblasen.


Pfiffikus,
den das nicht wundert, wenn man liest, wer diese Grafik zusammengestellt hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Tina
Benutzerkonto wurde gelöscht



23.01.2020 ~ 23:36 Uhr ~ Tina schreibt:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975309
gelesener Beitrag - ID 975309


Zitat:
Dicke Luft, nicht nur am Rhein: In Städten, die an großen Flüssen liegen, wird die Luft nicht bloß durch den Straßenverkehr, sondern auch durch Binnenschiffe belastet. Zwar wurden die Grenzwerte verschärft. Doch viele halten sie gar nicht ein.


12.2.2019 in der WELT



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



23.01.2020 ~ 23:55 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975310
gelesener Beitrag - ID 975310


Zitat:
Tina hat am 23. Januar 2020 um 23:36 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Dicke Luft, nicht nur am Rhein: In Städten, die an großen Flüssen liegen, wird die Luft nicht bloß durch den Straßenverkehr, sondern auch durch Binnenschiffe belastet. Zwar wurden die Grenzwerte verschärft. Doch viele halten sie gar nicht ein.


12.2.2019 in der WELT

Wir sind hier im Klima-Thema. Und ich schrieb vom Energiebedarf, der für die Emission von Treibhausgasen verantwortlich ist, also die rechte Seite der Grafik.

(Linke Seite,da geht es um Stickoxide. Die sind in den Städten auch nicht schön, aber nicht als Treibhausgas. Vielmehr sind Stickoxide in zu hoher Konzentration gesundheitsschädlich.)


Meldungen, wie von Dir zitiert, sind mir bekannt. Doch mit dieser "dicken Luft" sind Stickoxide gemeint. Von denen bekommt eine Stadt wie Düsseldorf oder Köln die volle Ladung ab, während die dort verkehrenden Güterzüge von E-Loks gezogen werden. Die dortigen Güterzüge emittieren nur Feinstaub und viel Lärm.
(Oh, die haben in der Grafik vergessen, die Lärm-Emissionen zu vergleichen! Warum wohl?)



Pfiffikus,
der für Binnenschiffe ebenso strenge Abgasgrenzwerte begrüßen würde, wie sie für LKWs gelten



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.01.2020 ~ 00:31 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975311
gelesener Beitrag - ID 975311


In den fünfziger und Anfang der 60 ziger Jahre sah ich viele Menschen noch in der Elbe baden. Trotz angeblicher Sauberkeit heutzutage badet dort immer noch keiner mehr, weil das Wasser noch trüber ist als damals. Da gab es viele die hielten sich bei den Elbdampfern am Ruder fest, dann gabs was mit dem Seil.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 24.01.2020 00:32.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.01.2020 ~ 08:45 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975317
gelesener Beitrag - ID 975317


Hier werden ein paar Märchen zur Energiewende richtig schön zerpflückt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.01.2020 ~ 12:48 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975546
gelesener Beitrag - ID 975546


Zitat:
Bundeskanzlerin Merkel hat eine globale Zusammenarbeit zum Schutz des Klimas angemahnt.
Sie sagte auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, mit dem aktuellen Tempo werde das 1,5-Grad-Ziel nicht erreicht. Die Welt müsse nun gemeinsam handeln. Merkel ergänzte, die notwendigen Änderungen seien tiefgreifend. Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens müsste verändert werden.
Die Bundeskanzlerin betonte, die Änderungen führten in Deutschland zu gesellschaftlichen Problemen, zum Beispiel zwischen den Generationen. Die Älteren müssten die Ungeduld der Jugend positiv und konstruktiv aufnehmen. Zudem beobachte sie eine Sprachlosigkeit zwischen Menschen, die verschiedene Ansichten zum Klimawandel hätten. Es brauche mehr Dialog, bei dem Fakten und Emotionen miteinander versöhnt werden müssten.
[Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/weltwirts...news_id=1093958]

Das ist Propaganda im neoliberalen Tollhaus.
Nach allem, was die Herrschaftseliten über Jahrzehnte angerichtet haben, können sie niemals Teil der Lösung sein.
Diese Eliten sind mit durch Geld und Macht systemisch verwoben und wenn der Planet und seine Bewohner noch eine Chance haben sollen, müssen sie abtreten.
Wenn sie es nicht tun zum abtreten gezwungen werden.
DAS ist die Aufgabe der jungen Generation und der Folgenden!

Filmtipp:

Ullrich Mies: "Wer sind die apokalyptischen Reiter unserer Zeit?"



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.01.2020 ~ 07:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975782
gelesener Beitrag - ID 975782


Schottland wird voraussichtlich bis zum Jahresende auf 100% erneuerbare Energien umgestellt haben [hauptsächlich Windkraft].

[Die Nation hat all diese schmutzige Energie durch erneuerbare Energien ersetzt. In der ersten Hälfte des Jahres 2019 lieferten Schottlands Windturbinen genug Energie, um jedes Haus in der Nation und Millionen von Häusern in Nordengland mit Strom zu versorgen, so das Kapitel des World Wildlife Fund des Landes. ]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.01.2020 ~ 09:39 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975837
gelesener Beitrag - ID 975837


Der Welthandel muß sich verändern. Die Warentransporte sind auf 0 zu stellen. Die regionale Produktion muß den unbedingten Vorrang weltweit erreichen.
Ausnahme:
Wo das nicht möglich ist, weil Material, Rohstoffe und wissenschaftlich technisches Nohau fehlen, muß nach der günstigsten multilateralen Lösung gesucht werden.

Problematisch ist dabei der Rohstoffhandel, die Rohstoffe müßten dabei multilateral dh. weltweit vergesellschaftet werden.

Was meint ihr wie könnte man das machen? Dazu müssen erst einmal Konzepte her. Das muß jedoch schnell gehen denn der Klimawandel wartet nicht.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 31.01.2020 09:41.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



31.01.2020 ~ 23:53 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975882
gelesener Beitrag - ID 975882


Zitat:
Meta hat am 31. Januar 2020 um 09:39 Uhr folgendes geschrieben:
Der Welthandel muß sich verändern. Die Warentransporte sind auf 0 zu stellen.

...
Ausnahme:
Wo das nicht möglich ist, weil Material, Rohstoffe und wissenschaftlich technisches Nohau fehlen, muß nach der günstigsten multilateralen Lösung gesucht werden.
Also doch nicht 0?


Zitat:
Meta hat am 31. Januar 2020 um 09:39 Uhr folgendes geschrieben:
Die regionale Produktion muß den unbedingten Vorrang weltweit erreichen.
Recht hast Du!
Verzichten wir auf Telefone und andere elektronische Geräte aus Asien! Besinnen wir uns auf unsere heimische Industrie, die hier in Gera immerhin schon den GERACORD hervor gebracht hat!







Der Klimaschutz und die Abkehr von fossilen Energieträgern geht in die richtige Richtung voran! Leider wird das KnowHow nicht in Deutschland gesammelt, sondern im Ausland. Zwei Projekte möchte ich hier nennen:
  1. Nutzung von überschüssigem Strom, direkt am Ort der Erzeugung. In Dänemark wird direkt in der Nähe von Windparks eine künstliche Insel aufgeschüttet. Normalerweise wird der Strom an Land verbraucht. Doch ist der Bedarf an Land gering, werden die Windräder nicht abgeregelt, sondern es wird Wasserstoff, Methan oder synthetischer Kraftstoff erzeugt.
    Hiermit wird einerseits keine Energie verschwendet, andererseits können überflüssige Energietrassen durch das ganze Land überflüssig werden. Seit Jahren plädiere ich eigentlich dafür, so etwas in Schleswig-Holstein zu praktizieren.


  2. Verlagerung der Energiegewinnung in Gebiete dieser Welt, in denen möglichst wenig kultureller und ökologischer Schaden angerichtet wird.
    In Japan setzt man weniger auf die ökologisch bedenklichen Speichermöglichkeiten aus Lithium und Kobalt. Vielmehr nutzt man dort Wasserstoff und Brennstoffzelle als Fahrzeugantrieb.
    Selbstverständlich ist es in einem Industrieland wie Japan oder Deutschland nicht möglich, den benötigten Strom, respektive den Wasserstoff innerhalb des eigenen Landes zu erzeugen. Wo sollen denn die vielen Solarzellen stehen? Welche Felder sollen denn noch durch Solarparks ersetzt werden?
    Die Japaner haben erkannt, dass sich der Wasserstoff viel effektiver in Wüstengebieten erzeugen lässt, in denen man relativ unbedenklich Solar- und Windparks errichten kann. Ein Tanker, der den Wasserstoff transportieren kann, wurde nun gebaut.
    (Weil der Weg in die richtige Richtung geht, muss man auch in Kauf nehmen, dass für eine Übergangszeit Wasserstoff aus Australischer Kohle mit Hilfe von Dieselmotoren transportiert wird.)




Pfiffikus,
der feststellt, dass diese effektive Energiewirtschaft ohne Warentransporte (hier Treibstofftransporte) gar nicht möglich ist



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



01.02.2020 ~ 00:35 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 975883
gelesener Beitrag - ID 975883


Hallo Pfiffikus, ich dachte an den Export von Knov-how bzw. Fabriken. Die Ansammlung der Produktion an einer Stelle zerstört die Vielfalt, denn Schott kann besseres Glas herstellen als Samsung, auch für Handys.
Außerdem war mein Gedanke nicht absolutistisch gemeint, siehe Ausnahme, dh. das Prinzip der günstigsten Lösung. Wandel in der Entwicklung sollten berücksichtigt werden.

Ich denke es war nicht gut das die gesamte TV Industrie in Europa mehr oder weniger platt ging, weil die Lebenshaltungskosten in Asien geringer sind.
Ich denke auch hier gilt es die Lebenshaltungskosten zu senken. Das ist eine Frage der ökonomischen Politik, welcher sich Europa gegenüber Asien als anpassungsunfähig erweist.

In Europa wird eine Politik an der Bevölkerung vorbei betrieben, weil es keine Direkte Demokratie gibt, welche hier die Richtung beeinflussen könnte. So kommt es das die Politiker hier ihre Allherrlichkeit und Allmachtsphantasien gegenüber dem Souverän, ausleben können.
An Stelle Direkter Demokratie gibt es Agitation und Propaganda wie einst in der DDR etc. pp..


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 01.02.2020 00:39.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.02.2020 ~ 13:19 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 976883
gelesener Beitrag - ID 976883


Klimawandel:

Der Februar wird zum April (das Wetter ist schon so), der März zum Mai.

Auf 2 Monate können wir im Jahr verzichten.
Wir sollten den 20 Stundentag einführen und 100 Sekunden pro Minute.

Der 21. Dezember sollte der 31. Dezember sein.
Ein Monat hätte dann 36 bzw. 37 Tage im Wechsel.

Das wir bald in einer neuen Warmzeit leben sollte so sichtbar gemacht werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.02.2020 ~ 15:08 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 976888
gelesener Beitrag - ID 976888


Wie genau ließe sich den dadurch der Klimawandel aufhalten?

***



*** Änderung durch FT-Team - Beitrag verstieß zum Teil gegen unsere AGB. ***



Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT-Team: 16.02.2020 00:43.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.02.2020 ~ 16:21 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 976893
gelesener Beitrag - ID 976893


Die Arbeitszeit müßte man ja an den Tag anpassen. Da arbeiten wir dann 6 Stunden am Tag. Das sind ca. eine 3/4 Stunde weniger als heute, wo die Menschen weniger Energie verbrauchen.
Wie würden Sie es dann im Mehrschichtsystem machen gastli, damit weniger Energie verbraucht wird?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.02.2020 ~ 17:15 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 976896
gelesener Beitrag - ID 976896


Vergleich

Oh, man,oh man.
Das erinnert mich an die Zeit um ´98!
Als wir unter allerlei Bewustseinsverändernten Mitteln hin und wieder unsere Zeit verbrachten und Phantasierten wie denn unser Gras besser wachsen würde.

Lichtphase
Temperatur
Dauer des Wechsels Tag/Nacht
Feuchtigkeit
Wirkung von Wind
u.s.w.

Mal im ernst @Meta, ***
Ich berichte hier nicht ohne Erfahrung!
***



*** Änderung durch FT-Team - Beitrag verstieß zum Teil gegen unsere AGB. ***



Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT-Team: 16.02.2020 00:43.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (36): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen