online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (35): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
RudiRatlos
Benutzerkonto wurde gelöscht



08.01.2011 ~ 16:26 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 453969
gelesener Beitrag - ID 453969


Meinst du die hätten lieber auf die kostenlosen Kleinanzeigen zurückgreifen sollen? Wie finanziert sowas eigentlich die Opposition? Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



08.01.2011 ~ 22:11 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454066
gelesener Beitrag - ID 454066


@ Rudi

Es ging in @gastlis Beitrag nicht um Parteienwerbung sondern um Werbung der Bundesregierung. Im einzelnen um diese hier; SpOn

Zitat:
Wie finanziert sowas eigentlich die Opposition? Augenzwinkern


Dazu kannst Du erst eine Antwort erwarten wenn die Opposition die Bundesregierung stellt!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
820 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



10.01.2011 ~ 18:25 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
112 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454400
gelesener Beitrag - ID 454400


Sarrazins Frau ist Grundschullehrerin in Berlin und ... da haben sich zwei gefunden. Kinder laufen weinend aus ihrem Unterricht zum Schulleiter, Eltern drohen mit Schulwechsel, falls die Frau dort bleiben darf, es läuft eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen sie... aber natürlich passiert gar nichts. Wo kämen wir da auch hin. Stattdessen hat Sarrazins Parteikumpel und Bildungssenator Zöllner den zuständigen Schulaufsichtsbeamten versetzt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Die Korruption und der Filz in der SPD ist so schlimm, dass sich schon die CDU (!!) als moralische Instanz aufspielen kann!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
820 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



10.01.2011 ~ 18:29 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
112 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454402
gelesener Beitrag - ID 454402


Schlagzeile des Tages: "Westerwelle mahnt Kampf gegen Korruption an".
Mein Gedankengang war: Korruption? Gibt es doch gar nicht mehr, das heißt doch heute "Klientelpolitik" und ist ein geschütztes Warenzeichen der FDP! Die werden doch nicht gegen sich selber vorgehen wollen? Dann las ich den Artikel und stellte fest, dass er die Korruption in Afghanistan meint. Und da passt dann mal wieder alles.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.01.2011 ~ 23:41 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454454
gelesener Beitrag - ID 454454


Zitat:
spidy hat am 08. Januar 2011 um 22:11 Uhr folgendes geschrieben:
@ Rudi

Es ging in @gastlis Beitrag nicht um Parteienwerbung sondern um Werbung der Bundesregierung. Im einzelnen um diese hier; SpOn

Zitat:
Wie finanziert sowas eigentlich die Opposition? Augenzwinkern


Dazu kannst Du erst eine Antwort erwarten wenn die Opposition die Bundesregierung stellt!


Hast du den Beitrag auch zuenden gelesen? Denn gerade ein Oppositioneller vermutete hinter der Anzeigenschaltung indirekte Parteienwerbung. Ich auch. Und die oben zitierte Frage richtete sich an gastli, nicht an die Opposition im Bundestag welche hier wohl eher nicht mitliest.

@nameless, findest du es in Ordnung wenn jemand für Aüßerungen eines Familienangehörigen derart gemobbt werden soll? Sippenhaft oder wie?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   herrenlos ist weiblich Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzerin
19.797 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



11.01.2011 ~ 08:17 Uhr ~ herrenlos schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.12.2007
13 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454468
gelesener Beitrag - ID 454468


Zitat:
RudiRatlos hat am 10. Januar 2011 um 23:41 Uhr folgendes geschrieben:
@nameless, findest du es in Ordnung wenn jemand für Aüßerungen eines Familienangehörigen derart gemobbt werden soll? Sippenhaft oder wie?


Zitat:
Bereits im Herbst 2008 hatte eine Mutter eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Ursula Sarrazin eingereicht
soweit ich weiß, hatte der herr s. zu diesem zeitpunkt sein buch noch nicht geschrieben, der konflikt schwelt offensichtlich bereits länger und ist in der person der ursula s. begründet und nicht in der ehe mit dem ins kreuzfeuer geratenen ehemann thilo s. - die unterstellung an @nameless ist daher m.e. unbegründet



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos
Benutzerkonto wurde gelöscht



11.01.2011 ~ 08:33 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454469
gelesener Beitrag - ID 454469


Zitat:
die unterstellung an @nameless ist daher m.e. unbegründet


Ich habe die Worte "Mobbing" und "Sippenhaft" wie eventuell vermutet nicht aus dem von @nameless verlinkten Artikel entnommen.

Mit dem Buch hat es auch nicht direkt zu tun, da ist soweit richtig. Aber Herr Sarrazin hat sich auch weit davor in ähnlicher Weise geäußert soweit mir bekannt ist.

Ich denke hier wird nur allzu gern mit dem parteipolitischen Gerangel zwischen CDU und SPD in Berlin mitgerangelt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   herrenlos ist weiblich Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzerin
19.797 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



11.01.2011 ~ 09:01 Uhr ~ herrenlos schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.12.2007
13 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454471
gelesener Beitrag - ID 454471


Zitat:
RudiRatlos hat am 11. Januar 2011 um 08:33 Uhr folgendes geschrieben:
Ich denke hier wird nur allzu gern mit dem parteipolitischen Gerangel zwischen CDU und SPD in Berlin mitgerangelt.


ich denke, dass über den umweg u.s. wieder an das gedankengut des t.s erinnert werden sollte, da offensichtlich mehrere kinder und eltern mit den pädagogischen methoden der frau s. nicht zufrieden sind; bei keinem anderen lehrer oder lehrerin hätte sich die journaille um einen solchen konflikt auch nur einen deut geschert



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



11.01.2011 ~ 11:44 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454479
gelesener Beitrag - ID 454479


Ob man es als Rechtsstaat bezeichnen kann, wenn die hohen Richter von einer Partei delegiert werden, ohne Volksentscheid und Wahlen, also was man als neutral herkömmlich bezeichnet, ist mir etwas rätselhaft.
Die Bananen und Trauben hängen doch da für diese Überschrift und für die ganz normalen durchschnittlichen Menschen etwas zu hoch.



Frettchen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos
Benutzerkonto wurde gelöscht



11.01.2011 ~ 12:15 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454481
gelesener Beitrag - ID 454481


Zitat:
herrenlos hat am 11. Januar 2011 um 09:01 Uhr folgendes geschrieben:
ich denke, dass über den umweg u.s. wieder an das gedankengut des t.s erinnert werden sollte, da offensichtlich mehrere kinder und eltern mit den pädagogischen methoden der frau s. nicht zufrieden sind


Auch dieser Aspekt ist nicht von der Hand zu weise, jedoch gebe ich zu bedenken dass es in 2008 eine Mutter war welche Beschwerde einlegte. Was danach folgte ist bekannt. Ausgerechnet nach der Buchveröffentlichung aber wird es wieder publik nach dem zwei Jahre Ruhe war? Natürlich auch auf Kosten der Frau Sarrazin. So schließt sich dann doch der Kreis zu meiner ersten Einschätzung dazu.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   herrenlos ist weiblich Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzerin
19.797 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



11.01.2011 ~ 12:29 Uhr ~ herrenlos schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.12.2007
13 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454487
gelesener Beitrag - ID 454487


ein blick in einen sumpf



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



11.01.2011 ~ 15:13 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454518
gelesener Beitrag - ID 454518


wäre das alles auch so aufgebauscht worden, wenn die betreffende lehrerin nicht sarrazin, sondern lieschen müller heißen würde?

und die veröffentlichungen über den vorfall "lehrerin sarrazin" fallen genau in die zeit rein, als thilo sarrazin mit seinen äußerungen über "kopftuch-mädchen" bereits einen platz in den medien innehatte. auch wenn gern abgestritten wird, dass hier keinerlei zusammenhang mit der veröffentlichung und die diskussionen um THILO sarrazin vorlägen, ist der zeitpunkt zu dem diese "olle kamelle" (auch wenn sie noch nicht abschließend geklärt sein sollte) doch schon sher auffallend.

und mal ehrlich, ich lese in dem zeitungsartikel immer nur "sie soll", "nach schilderung der mutter", "soll gesagt haben".... konkretes weiß man nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos
Benutzerkonto wurde gelöscht



11.01.2011 ~ 15:22 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454520
gelesener Beitrag - ID 454520


Zitat:
Doch noch ist nichts bewiesen.

http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...0062/index.html



Selbst die naheliegendste Vermutung wird daran, und vor allem hier nichts ändern.

Zwei verschiedene Sichtweisen eben, gespannt bin ich wie diese Sache ausgeht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   herrenlos ist weiblich Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzerin
19.797 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



11.01.2011 ~ 15:46 Uhr ~ herrenlos schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.12.2007
13 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454523
gelesener Beitrag - ID 454523


Zitat:
gibbchen hat am 11. Januar 2011 um 15:13 Uhr folgendes geschrieben:
wäre das alles auch so aufgebauscht worden, wenn die betreffende lehrerin nicht sarrazin, sondern lieschen .


guckst du



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



11.01.2011 ~ 15:52 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454524
gelesener Beitrag - ID 454524


Also gibbchen, da reden und urteilen wir über Sarrazin und Kopftücher sowie Rassismus, Aber im gleichen Atemzug haben wir den IRAK, Afghanistan und andere Brennpunkte wo wir die Büchse raus holen.
Was sollen die Lehrer und Lehrerrinnen alle noch lehren.
Zum Gegenwärtigen Zeitpunkt weiß doch keiner mehr was hinten und vorn ist.
Feind gesucht, Feind nicht gefunden, habe fertig.



Frettchen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



11.01.2011 ~ 15:55 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454525
gelesener Beitrag - ID 454525


Zitat:
Fretchen hat am 11. Januar 2011 um 15:52 Uhr folgendes geschrieben:
Zum Gegenwärtigen Zeitpunkt weiß doch keiner mehr was hinten und vorn ist.
Feind gesucht, Feind nicht gefunden, habe fertig.

Frettchen.


wusste das überhaupt schon mal jemand, frett?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



11.01.2011 ~ 16:16 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454529
gelesener Beitrag - ID 454529


Ich glaube nicht gibbchen. verwirrt
Wir reden wie die Katze um den heißen Brei, um nicht in die Rechte Ecke zu stolpern.

Für mich steht fest, wenn Kopflappen und ganz Körper Verschleierung ins Grundgesetz geschrieben werden, bestehe ich darauf, das meine Enkelkinder mit blauen Pionier Halstuch der DDR am Unterricht teilnehmen oder in die Kirche gehen dürfen. großes Grinsen


Frettchen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



11.01.2011 ~ 17:35 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 454547
gelesener Beitrag - ID 454547


Zitat:
Fretchen hat am 11. Januar 2011 um 16:16 Uhr folgendes geschrieben:
Ich glaube nicht gibbchen. verwirrt
Wir reden wie die Katze um den heißen Brei, um nicht in die Rechte Ecke zu stolpern.

Für mich steht fest, wenn Kopflappen und ganz Körper Verschleierung ins Grundgesetz geschrieben werden, bestehe ich darauf, das meine Enkelkinder mit blauen Pionier Halstuch der DDR am Unterricht teilnehmen oder in die Kirche gehen dürfen. großes Grinsen


Frettchen.






Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.01.2011 ~ 18:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 456797
gelesener Beitrag - ID 456797


Das schreibt eine auf Fritzrbb einen offenen Brief an das die Darstellerin der Familienministerin Schröder. Danke Su Holder.
Wegen der nicht mehr unter dieser Junta vorhandenen Presse- und Meinungsfreiheit wird dieser Brief offline genommen.
Ihr Armleuchter in der Redaktion bei Fritzrbb!!!!

Hier der Brief als Screenshot.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



01.02.2011 ~ 08:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 457782
gelesener Beitrag - ID 457782


Widerliche Menschen leben in einem widerlichen System ihre widerlichen Motive aus.

Beginnen wir mit einem kleinen Film.
Er schildert wie die Versicherungsbranche freies Spiel hat innerhalb der schwarz/gelben Pest, um eine kapitalgedeckte Pflegeversicherung durchzudrücken, die kein Mensch benötigt.



Dann haben wir auf der Seite der widerlichen Menschen noch die Drückerkolonnenbude "Deutsche Vermögensberatung" (DVAG). Die waren mit einer Summe von 400.000 Euro der zweitgrösste Parteispender im Jahre 2010. Ja wen wundert es. Auch FDP-Chef Westerwelle steht auf der Gehaltsliste des DVAG. Da werden Entscheidungswege doch deutlich vereinfacht innerhalb unserer besten Demokratie, die man sich kaufen kann. Die Mövenpick-Partei ist ja dafür schon hinreichend bekannt.

Und dann haben wir noch die gekauften in den Fernsehstudios und Redaktionen, die die Mietmäuler der INSM ihren Dreck verbreiten lassen. Sie laden diese ein ohne deren wahren Auftrag - die Zerstörung der sozialen Systeme - bekannt zu geben. Sie lassen sie gegen die gesetzliche Rente und soziale Absicherungen wettern, ohne dass diese Parolen kritisch hinterfragt werden können, weil die Gegenseite gar nicht erst eingeladen wurde odere im Wort abgewürgt wird. Klassiker dafür ist die Sendung "Anne Will" und ihr Vorläufer.

Erinnert sei auch noch an diesen Fall.
Fünf Jahre Schleichwerbung der INSM



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



01.02.2011 ~ 09:47 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 457818
gelesener Beitrag - ID 457818


Das geht in Ordnung, habe ich auch gesehen. Ja
Einschließlich der Riester-Rente, also der... gefallen-Rente der SPD... für Riester und der "Privaten".
Und wie man einen Teil der gesetzliche Rente zur privaten rüber geschoben hat, (4,5% Korruption) Italien lässt grüßen.
Würde Riester mit seiner ("Privaten")Gewinn machen, müsste er ja wenn die ganze Sache sauber wäre, die 4,5% der gesetzlichen Rente die zweckentfremdet wurde, bald zurück zahlen.
Da er sich aber aus dem gleichen Topf für seine Sonntagsreden bedient, bleibt das wohl bei der Korruption der SPD-Fritzen.

Er selber war nur solange auf den großen Parkett der Politik, bis er die Taschen voll hatte.
Jetzt zieht er wie die Zigeuner (Entschuldigung) rum und sammelt nur noch seine Spesen ein.

Erläuterung für die Jüngeren unter uns:
Ein Riester ist eine Flicke die auf einen Schuh kommt, wenn dieser ein Loch hat. Ja



Frettchen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 01.02.2011 10:03.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.02.2011 ~ 09:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458696
gelesener Beitrag - ID 458696


Hessen: Schwarz/Gelb finanziert offenbar auch Tiefgaragen für Privatuni
Die Millionen-Zuschüsse der öffentlichen Hand für die private European Business School in Wiesbaden sind erneut in die Kritik geraten. Wie die "Frankfurter Rundschau" (Dienstag) unter Berufung auf das hessische Finanzministerium berichtete, fördert das Land 267 Tiefgaragen-Plätze unter dem Gebäude der künftigen Jura-Fakultät mit 15,4 Millionen Euro. Damit fließen insgesamt rund 60 Millionen Euro Steuergeld für den neuen Standort der Privatuni in Wiesbaden.


* Das sind doch mal gut angelegte Steuergelder.
Denn den Umbau seiner Tiefgaragen zugunsten elitärer Jura- und Wirtschaftsschnösel kann die Privatuni selbstverständlich nicht selber stemmen. Die zahlen gerade einmal lächerliche 6.000 Euro Studiengebühren pro Semester.
Hier greift Schwarz/Gelb aber gerne unterstützend ein. 60 Millionen Euro für die sichere Unterbringung der Luxuskarossen das kann man doch wohl verlangen. Und dieses Gelder lassen sich doch locker den öffentlichen Schulen wieder zusammenstreichen.
Und der Hesse an sich ist ja ziemlich Hart im Nehmen und kreuzt schon seit über zehn Jahren seine CDU-Korruptis an die Regierung. Kein Grund zur Aufregung also.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



03.02.2011 ~ 11:21 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458736
gelesener Beitrag - ID 458736


ach was sind die gegner schwarz-gelber politik wieder einmal froh, dass das www ihnen ermöglicht wieder mal ein bisschen dumm zu quatschen... Daumendrücken

nun lässt sich gastli hier ja über etwas aus, was er letztlich nur aus den medien kennt, aber die zusammenhänge ebenso wenig kennt wie die gegebenheiten vor ort... vom verstehen will ich mal gar nicht reden.

hier mal für die völlig entrüsteten ein paar fakten:

in wiesbaden gab es mal mitten in der innenstadt - so ganz ohne ausreichende parkmöglichkeiten für hinz und kunz - einen denkmalsgeschützten gebäudekomplex, in dem die justizbehörde (amstgericht, etc.) untergebracht war und das nicht nur marode und baufällig, sondern inzwischen platztechnisch auch zu klein war. nachdem edin modernes justizzentrum ebenfalls in wiesbadens innenstadt auf städtischem grund errichtet wurde, stand dieser denkmalgeschützte gebäudekomplex leer und ward dem verfall preisgegeben. das alles ist ja nicht wirklich schlimm, wenn da nicht die vielen kleinen neoliberalen kleinunternehmer und händler in der unmittelbaren einflugschneise plötzlich gar fürchterlich anfingen zu weinen, weil sie aufgrund des wegzugs der justizbehörde nun sinkende umsätze (und damit auch sinkende steuereinnahmen für die stadt, das land und den lieben gott) oder gar existenzvernichtungen fürchten müssten. fast ein gesamter stdtteil lebte vom vorhandensein und der laufkundschaft des denkmalgeschützten baus.

damit diese kleinen händler und gewerbetreibenden auch weiterhin in ihrer neoliberalen gier nicht zu kurz kämen hat man in wiesbaden zusammen mit stadt und land überlegt, was denn da mit diesem leerstehenden gebäudekoplex, der dem steuerzahler auch bei leerstand nicht unbedeutend wenig kosten ohne direkten nutzen verursachen würde, tun könnte. ein schlauer - natürlich gieriger - plan war, dort einer (bösen, bösen) privatschule álle chancen zu eröffnen und schwupps haben die bösen schwarz-gelben landespolitiker zusammen mit den schwarz-grünen stadtpolitiker die entscheidung getroffen und auch der eine oder andere rote volksvertreter bekam plötzlich dollarzeichen in die augen und gab dem vorhaben sienen segen.

die überlegung sah dann so aus:

1.) es soll eine juristische und wirtschaftsfakultät entstehen.
2.) neben dem land udn der stadt gibt es auch private investoren.
3.) die stadt udn das land haben interesse daran und erhoffen sich durch die investition eine gewisse synergie und gleichzeitig die rettung der umliegenden gewerbetreibenden.
4.) da das größte problem in diesem dichtbesiedelten bereich aber eben auch parkmöglichkeiten sind, hat man sich entschlossen zusätzliche parkmöglichkeiten zu schaffen, die land und stadt mit finanziell unterstützt. dafür werden diese parkplätze mitten im herzen wiesbadens aber nicht nur dieser neuen privatschule zur nutzung überlassen, sondern der öffentlichkeit zugängig gemacht und dafür können land und stadt später die hand aufhalten. wer die parkgebühren der parkhäuser in wiesbaden nur ein wenig kennt, weiß, dass die zwar teuer, aber dennoch nicht ausreichen vorhanden sind.

durch die investition werden also nicht nur parkplätze geschaffen, sondern die gesamte infrastruktur drumherum wird davon profitieren, in dem

- die existenz bereits vorhandenen kleinunternehmen, mittelständler,händler und gastronomen wird gesichert
- daraus ergeben sich wiederum höhere steuereinnahmen statt sozialtranferleistungen (es wird also weiterhin in den topf eingezahlt statt entnommen)
- durch das klientel der privatuni bringt neues kapital in die stadt
- arbeitsplätze werden nicht nur bei den gewerbetreibenden drumherum gesichert, sondern dort und in der uni selbst entstehen arbeitsplätze
- die einheimischen handwerksbetriebe haben bei der sanierung des alten gebäudes UND beim bau der tiefgarage wieder arbeit udn verdienen geld
- mehr geld in die kassen der stadt, des landes bedeutet auch, dass letztlich mehr investiert werden kann

... und letztlich darf man nicht vergessen, dass privatschulen (von mir aus auch eliteschulen) letztlich ihre absolventen in die lage versetzen später einer tätigkeit nachzugehen, von der man nicht nur gut leben kann, sondern auch wiederum gute und nicht wenige steuern zahlen muss. und es durchaus legitim ist, wenn man auch privat in seine eigene ausbildung investiert, wo der staat doch nicht in der lage ist ausreichende ausbildung am bedarf orientiert zu bieten.

die nutznieser der investition bei der EBS werden am ende keine transferempfänger, sondern steuerzahler sein.

investitionen müssen erst einmal getätigt werden bevor man erfolgreich kassieren kann. das geld, was hier in das gesamte projekt egsteckt wird (nicht nur in die tiefgarage) wird sich in ein paar jahren wieder auszahlen. und mal ehrlich, wären diese gelder in den bau einer tiefgarage in einer staatlichen schule o.ä. geflossen, welcher hahn hätte da so laut udn empört gekräht? KEINER!


UND GANZ WICHTIG AUCH FÜR DAS LFA-NEHMERLAND THÜRINGEN

hessens wirtschaftliche stärke und die deswegen erzielten steuereinnahmen führen zu höheren (und ungerechteren) zahlungen in den länderfinanzausgleich, von dem auch thüringen profitiert und mit dessen geld thüringen nicht etwa seine schulden begleicht oder in neue arbeitsplätze investiert, sondern soziale wohltaten, die einigen ja nie genug sind, bezahlt von denen hessens steuerzahler nur träumen können.

also bevor sich in thüringen einer über die sinnhaftigkeit oder unsinnigkeit von investitionen für was auch immer aufregt, sollte er erst einmal drüber nachdenken, ob er nicht über den ast lästert udn sich echauffiert, auf dem er letztendlich sitzt und profitiert.


so, ich habe meine rüstung an, nun können die besserwisser und ewig unbelehrbaren, die eh immer gegen alles und nie für was sind, wieder ihre keule auspacken... ich freu mich drauf



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



03.02.2011 ~ 11:29 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458739
gelesener Beitrag - ID 458739


Zitat:
gastli hat am 03. Februar 2011 um 09:10 Uhr folgendes geschrieben:


* Die zahlen gerade einmal lächerliche 6.000 Euro Studiengebühren pro Semester.
Hier greift Schwarz/Gelb aber gerne unterstützend ein.


wenn 6.000 €/semester für dich schon so lächerlich gering sind, wieso waren dann 500€/semester eine so unverschämte forderung, dass rot und tiefrot deren abschaffung verlangte? hätten die unis in hessen die 500 € studiengebühr je student udn semester nicht gut gebrauchen können?

vielleicht sollte man sich einfach mal überlegen, weswegen private unis finanziell besser dastehen als staatliche unis, statt hier wieder mal triefend vor missgunst aufs falsche pferd einzuknüppeln... cool

ich frage mich eh, wieso es inzwischen ganz selbstverständlich ist, dass eine bestimmte "glaubensrichtung" immer wieder auf die einknüppelt, die in diesem land investitionen tätigen? ja, richtig gelesen, denn diese Privatuni incl. der hier so bemotzten tiefgarage wird nicht nur von stadt und land (und bund) finanziert, sondern auch von privaten investoren. bevor nämlich geld vom bund, land und kommune fließt muss der investor einen nicht unempfindlichen teil selbst berappen.... völlig ausgeblendet, oder?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gibbchen: 03.02.2011 11:43.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



03.02.2011 ~ 17:16 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458835
gelesener Beitrag - ID 458835


Zitat:
gibbchen hat am 03. Februar 2011 um 11:29 Uhr folgendes geschrieben:



* Die zahlen gerade einmal lächerliche 6.000 Euro Studiengebühren pro Semester.
Hier greift Schwarz/Gelb aber gerne unterstützend ein.


wenn 6.000 €/semester für dich schon so lächerlich gering sind, wieso waren dann 500€/semester eine so unverschämte forderung, dass rot und tiefrot deren abschaffung verlangte?



[/QUOTE]

Rot und Schlüpfer-rot?

Weil die in der Opposition sind. Lachen Lachen

Frettchen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



03.02.2011 ~ 17:30 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458843
gelesener Beitrag - ID 458843





Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gibbchen: 03.02.2011 17:32.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



03.02.2011 ~ 17:31 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458844
gelesener Beitrag - ID 458844


wenn du doch schon kopierst, liebes frettchen, dann mach es richtig. die äußerung über die lächerlichkeit von 6.000 € studiengebühren kam nicht von mir, sondern von gastli...


RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ?

Zitat:
gastli hat am 03. Februar 2011 um 09:10 Uhr folgendes geschrieben:


* Die zahlen gerade einmal lächerliche 6.000 Euro Studiengebühren pro Semester.
Hier greift Schwarz/Gelb aber gerne unterstützend ein.


ich habe lediglich auf dessen aussage bezug genommen.


auch kopieren und zitieren muss eben gelernt sein - ganz ohne studiengebühren, dafür mit etwas sinn und verstand bevor man einfach nur gegen leute kloppt, deren meinung man nicht mag.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gibbchen: 03.02.2011 17:32.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.02.2011 ~ 18:35 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458865
gelesener Beitrag - ID 458865


Zitat:
wenn 6.000 €/semester für dich schon so lächerlich gering sind, wieso waren dann 500€/semester eine so unverschämte forderung, dass rot und tiefrot deren abschaffung verlangte? hätten die unis in hessen die 500 € studiengebühr je student udn semester nicht gut gebrauchen können?


Ironie nicht erkannt.
Von mir aus können die Schnösel der "Eliten" 10000 EUR /Semester zahlen.
Das war nicht der kritisierte Punkt, sondern die Vergeudung von Steuergeldern für die 267 Tiefgaragen-Plätze.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



03.02.2011 ~ 18:36 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458866
gelesener Beitrag - ID 458866


Geht in Ordnung. Ja
Aber schrei mich nicht so an.




Frettchen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos
Benutzerkonto wurde gelöscht



03.02.2011 ~ 23:48 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 458965
gelesener Beitrag - ID 458965


Zitat:
gastli hat am 03. Februar 2011 um 18:35 Uhr folgendes geschrieben:
Das war nicht der kritisierte Punkt, sondern die Vergeudung von Steuergeldern für die 267 Tiefgaragen-Plätze.


Och, Punkt 4 des langen Beitrages vom Gibbchen nicht gelesen? Dort steht das auch öffentliche Parkplätze dort entstehen, also darf auch aus öffentlichen Kassen mitfinanziert werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Elfi   Elfi ist weiblich Zeige Elfi auf Karte FT-Nutzerin
3.318 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Sulza



04.02.2011 ~ 17:32 Uhr ~ Elfi schreibt:
images/avatars/avatar-1488.jpg im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
54 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 459149
gelesener Beitrag - ID 459149


geschockt geschockt geschockt

15,4 Mio für 267 Parkplätze

Das sind über 57.000 pro Platz - wollen die die Stellplätze vergolden und mit Edelsteinen verzieren ???



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



04.02.2011 ~ 17:49 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 459156
gelesener Beitrag - ID 459156


Es ist eine Tiefgarage in dem Betrag sind die Grundstücks- Bau- und alle Baunebenkosten enthalten was trotzdem für die paar Parkplätze ein Recht hoher Preis ist.
Im Wohnungsbau geht man von einem Betrag von 1.150 € bis 2000 € je m² Wohnfläche aus. Wenn man davon ausgeht das Wohnraum ein höherwertiges Bauwerk darstellt kommt man schon ins Grübeln. Ein normaler Parkplatz hat eine Fläche von 12,5 m² und kostet in diesem Fall 57.000 €, Wohnraum in der gleichen Größe kostet noch nicht einmal die Hälfte nämlich max. 25.000 €.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Adeodatus: 04.02.2011 17:50.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



08.02.2011 ~ 10:59 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460202
gelesener Beitrag - ID 460202


Zitat:
spidy hat am 04. Februar 2011 um 17:49 Uhr folgendes geschrieben:
Es ist eine Tiefgarage in dem Betrag sind die Grundstücks- Bau- und alle Baunebenkosten enthalten was trotzdem für die paar Parkplätze ein Recht hoher Preis ist.
Im Wohnungsbau geht man von einem Betrag von 1.150 € bis 2000 € je m² Wohnfläche aus. Wenn man davon ausgeht das Wohnraum ein höherwertiges Bauwerk darstellt kommt man schon ins Grübeln. Ein normaler Parkplatz hat eine Fläche von 12,5 m² und kostet in diesem Fall 57.000 €, Wohnraum in der gleichen Größe kostet noch nicht einmal die Hälfte nämlich max. 25.000 €.



ich freue mich, dass spidy sich preistechnisch so gut auf dem wiesbadener immobiliensektor auskennt ich lach mich tot

häuslebauer oder sonstige bauwillige würden sich über diese preise wirklich freuen. zwischen wiesbaden und gera liegen nicht nur einige hundert kilometer, sondern auch preistechnisch welten. mit 2.000 € je qm wohnfläche würdest du in gera sicherlich palastähnliche zustände bekommen, in wiesbaden noch nicht einmal ne gutgebaute toilette.... sorry, aber hier kommt bedenklich schlechtes halbwissen zum tragen.

auch die lage der zukünftigen EBS hat der immobilienexperte hier noch nicht einmal ansatzweise bedacht, was ihm aber ein leichtes gewesen wäre, wenn er sich die mühe zum lesen meines textes bzw. (bei unüberbrückbarer antipathie) zur eigenrecherche gemacht hätte.

zudem werden die baukosten für die tiefgarage auch durch einen wiesbadenspezifischen fakt beeinflusst, der bei gera überhaupt keine rolle spielt: unter der stadt befinden sich die sogenannten heißen quellen, die dazu führen, dass besondere anforderungen an baumaßnahmen im innenstadtbereich getroffen werden, die den bau zusätzlich nicht preiswerter werden lassen.

also, auch wenn man sich nicht mag, kann es nicht schaden, wenn man sich vor dem posten einfach mal informiert und nicht einfach nur drauflosbabbelt cool



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



08.02.2011 ~ 13:52 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460240
gelesener Beitrag - ID 460240


Zitat:
ich freue mich, dass spidy sich preistechnisch so gut auf dem wiesbadener immobiliensektor auskennt ich lach mich tot


Wenn Du, außer zu keifen, auch mal Dein Gehirn benutzen würdest könnte Dir evtl. mal auffallen das ich mich auch auf einschlägigen Internetseiten des Bundeslands Hessen über gängige Preise informiert habe.

Demzufolge lagen die Baukosten für Einfamilienhäuser in Hessen bei durchschnitlich 1370 € je m² zum Vergleich in Thüringen bei 1213 € und in Sachsen bei 1145 € je m², am teuersten ist es in Bayern und Baden Würtemberg mit 1587 € bzw. 1468 € je m².

Also schliese ich mal mit einem Satz von Konrad Adenauer

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



08.02.2011 ~ 15:23 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460250
gelesener Beitrag - ID 460250


Zitat:
spidy hat am 08. Februar 2011 um 13:52 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
ich freue mich, dass spidy sich preistechnisch so gut auf dem wiesbadener immobiliensektor auskennt ich lach mich tot


Wenn Du, außer zu keifen, auch mal Dein Gehirn benutzen würdest könnte Dir evtl. mal auffallen das ich mich auch auf einschlägigen Internetseiten des Bundeslands Hessen über gängige Preise informiert habe.

Demzufolge lagen die Baukosten für Einfamilienhäuser in Hessen bei durchschnitlich 1370 € je m² zum Vergleich in Thüringen bei 1213 € und in Sachsen bei 1145 € je m², am teuersten ist es in Bayern und Baden Würtemberg mit 1587 € bzw. 1468 € je m².

Also schliese ich mal mit einem Satz von Konrad Adenauer

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“


gehirn einschalten empfiehlt ja hier die richtige hohlbirne Augenzwinkern und keifen? ne, nicht wirklich, aber deine aufgesetzte allwissenheit, die nicht wirklich zeigt, dass du dich auskennst, ist mitunter kaum zu ertragen und unterbietet sogar noch das von dir gern zitierte gefährliche halbwissen...

sicherlich werden in statistiken zahlen genannt, aber ich gebe hier mal den einwand gerne zurück, die manche hier ja wirklich gern bemühen: man muss statistische zahlen auch verstehen und interpretieren können. es geht ja schon los, dass du allen ernstes den grundstücksanteil der tiefgarage als wohnfläche deklarierst. das ist aber definitiv falsch, es handelt sich hier keineswegs um wohnfläche. anforderungen an wohn- und nutzflächen sind sehr unterschiedlich, auch zwischen privater nutzfdläche und gewerblicher nutzfläche gibt es noch unterschiede.

weiter geht es, dass du tatsächlich die baukosten für ein einfamilienhaus heranziehst um dir eine aussage über die baukosten eines zu sanierenden altbaus, der zudem noch unter denkmalschutz steht, zu vergleichen. jeder, der halbwegs 1 und 1 zusammenzählen kann, weiß, dass allein durch die denkmalschutzauflagen die baukosten hier durchaus im vergleich zu den baukosten eines einfamilienhauses durch die decke gehen können. das tut es hier.

weitere auflagen kommen schon allein aufgrund der späteren nutzung hinzu. auch hier müsste selbst dir "experten" einleuchten, dass allein die sicherheitsstandards für ein einfamilienhaus nicht halbso komplex sind wie für einen gebäudekomplex, der ein gesamtes carré ausmacht.

des weiteren habe ich hier die besonderen bauauflagen und anforderungen angesprochen, die sich aufgrund der unter der innenstadt befindlichen heißen quellen ergeben. auch diese auflagen verteuern den bau im vergleich zum einfamilienhaus, welches aufgrund der immobilienpreise kein normaler mensch, der finanzieren muss, im kern der innenstadt von wiesbaden bauen würde.

auch hier hast du die tatsächlichen gegebenheiten einfach außer aucht gelassen udn aus der statistik die völlig falschen schlüsse gezogen. du kannst die einfamilienpreise in hessen ja aus der statistik entnehmen, aber das sind durchschnittspreise und wie bei solchen dingen immer, können diese abweichen - sowohl nach oben als auch nach unten. es gibt in hessen durchaus gegenden wo man noch viel günstiger als durchschnittlich angeben häuser bauen kann. aber man kann es eben auch - je nach lage - zu einem wesentlich höheren preis.

jede statistik ist nur so gut wie die zahlen, mit denen man sie füttert. udn auch da gilt keine regel ohne (berechtigte) ausnahmen.

ich bin mir auch sicher, dass die preise für den qm umbauten raum in berlin für ein einfamilienhaus beispielsweise wesentlich niedriger liegen als beispielsweise für den bau eines - wie sagt man so schön? - mehrzweckgebäudes auf dem potsdamer platz. aber was erkläre ich hier dem selbsternannten gott das licht des heiligenscheins?

über deine heranziehung von adenauer habe ich mich königlich amüsiert und gefragt, ob die genossen da nichts gleichwertiges zu bieten hatten. verwirrt

ich halte es lieber mit fontane: "Personen, die nicht da waren, wissen immer alles am besten."

müde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   herrenlos ist weiblich Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzerin
19.797 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



08.02.2011 ~ 16:42 Uhr ~ herrenlos schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.12.2007
13 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460262
gelesener Beitrag - ID 460262


Zitat:
gibbchen hat am 08. Februar 2011 um 15:23 Uhr folgendes geschrieben:
über deine heranziehung von adenauer habe ich mich königlich amüsiert und gefragt, ob die genossen da nichts gleichwertiges zu bieten hatten. ?


aber gerne:
Zitat:
„Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muß durch ihren Kopf hindurch; aber welche Gestalt es in diesem Kopf annimmt, hängt sehr von den Umständen ab.“
Friedrich Engels (1820-1895), deutscher Philosoph und Politiker


und ansonsten wäre euer disput vielleicht sogar nützlich und erträglich, wenn ihr euch auf das argumentieren beschränken würdet



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   herrenlos ist weiblich Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzerin
19.797 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



08.02.2011 ~ 18:32 Uhr ~ herrenlos schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.12.2007
13 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460283
gelesener Beitrag - ID 460283


ich habe mal in meinen unterlagen geblättert und meine daher, auch unter der beachtung der hinweise und argumente von gibbchen, dass 57.000 €/stellplatz, abgesehen von einer politischen betrachtung, mehr als doppelt so teuer sind, wie in anderen, abgesehen von der bevölkerungsstruktiur ("stadt der millionäre"), durchaus vergleichbaren großstädten (277.000 ew ohne, 287.000 ew mit amis)

aber - siehe stuttgart - es kann in solchen fällen eigentlich nur vor ort entschieden und beurteilt werden, ab eine solche investition sinn macht oder nicht, denn es kann durchaus sein, dass hier folgen eintreten, die städtepoltisch sogar gelder einsparen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



08.02.2011 ~ 18:40 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460284
gelesener Beitrag - ID 460284


Zitat:

und ansonsten wäre euer disput vielleicht sogar nützlich und erträglich, wenn ihr euch auf das argumentieren beschränken würdet


1.) wer "ihr"?
2.) es wäre nützlicher und erträglicher, wenn ihr wenigstens argumentieren könntet cool und
3.) wir sind doch hier nicht bei "wünsch dir was?"
wenn wir da wären, würde ich mir auch so manches wünschen...



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   herrenlos ist weiblich Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzerin
19.797 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



08.02.2011 ~ 18:47 Uhr ~ herrenlos schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.12.2007
13 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460287
gelesener Beitrag - ID 460287


du bist einfach nur ein(e) widerliche(r) schwätzer(in)


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von herrenlos: 08.02.2011 18:47.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gibbchen   gibbchen ist weiblich FT-Nutzer
141 geschriebene Beiträge
Wohnort: zuhause



08.02.2011 ~ 19:19 Uhr ~ gibbchen schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.06.2009
1 erhaltene Danksagungen
RE: Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ? Beitrag Kennung: 460296
gelesener Beitrag - ID 460296


Zitat:
herrenlos hat am 08. Februar 2011 um 18:47 Uhr folgendes geschrieben:
du bist einfach nur ein(e) widerliche(r) schwätzer(in)


das sagt ausgerechnet jemand ohne hirn aber mit nem stinkefinger. Respekt !!!


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gibbchen: 08.02.2011 19:22.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (35): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD