online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, Archivar, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Rettung unserer Flashspiele - Helft mit !!! .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.478 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.02.2021 ~ 13:44 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1989 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017333
gelesener Beitrag - ID 1017333


Zitat:
Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin.
Neuer Schub für den Bitcoin: Der Elektrobauer Tesla hat massiv Geld in die Kryptowährung gepumpt und angekündigt, sie als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Das sorgte mal wieder für ein Rekordhoch.[Quelle: tagesschau.de; 9. Februar 2021]


Wer sich mit dieser Kryptowährung und anderen beschäftigt hat, kann als denkfähiges
Wesen nur zu einem Schluss kommen.
Die Unterstützer dieses Systems können nur geisteskrank sein.
Vollständig geisteskrank.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.197 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.02.2021 ~ 14:25 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
448 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017338
gelesener Beitrag - ID 1017338


Zitat:
gastli hat am 09. Februar 2021 um 13:44 Uhr folgendes geschrieben:
Wer sich mit dieser Kryptowährung und anderen beschäftigt hat, kann als denkfähiges
Wesen nur zu einem Schluss kommen.
Die Unterstützer dieses Systems können nur geisteskrank sein.
Dann probiere es doch bitte noch ein weiteres Mal mit nachdenken!

Bis zum Sündenfall von Bretton Woods hätte man Dir ja Recht geben können, denn da war die Papier-Währung mit Gold gedeckt. Doch seitdem können Regierungen nach Belieben Geld drucken lassen und die Scheine damit entwerten. Das ist auch gegenwärtig zu beobachten, es wird unter dem Vorwand einer Pandemie massenhaft Geld in den Wirtschaftskreislauf gepumpt, ohne dass die Wertschöpfung im gleichen Maße steigt - im Gegenteil.
Kannst ja selbst mal überlegen, wie wertstabil die Zettel sind, die Du da in Deiner Geldbörse herum schleppst. Nun ja, wenn Du nur wenige kleine Scheine besitzt, betrifft Dich das nur weniger.

Tipp als Denkanstoß: Die Bundesbank, heute die EZB garantiert heute nur noch das Eintauschen von Geldscheine in andere Geldscheine, aber nicht in irgendwelche anderen werthaltigen Waren.


Kryptowährungen sind den Zentralbanken und den Regierungen ein Dorn im Auge. Denn darauf haben sie keinen Zugriff. Deshalb wird gerne gegen Kryptowährungen mobil gemacht.
Und Bitcoins lassen sich auch nicht so ohne Weiteres drucken. Egal, was mit diesen komischen Zetteln mit Brücken drauf passiert, die Bitcoins wird das nicht in den Orkus reißen.



Pfiffikus,
der erkennt, dass Elon Musk offenbar auch die Zeichen der Zeit erkannt hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
238 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



09.02.2021 ~ 23:46 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg FT-Nutzer seit: 14.04.2013
28 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017352
gelesener Beitrag - ID 1017352


Zitat:
Pfiffikus hat am 09. Februar 2021 um 14:25 Uhr folgendes geschrieben:.
Und Bitcoins lassen sich auch nicht so ohne Weiteres drucken.


Ich habe das mit der Schöpfung von Bitcoins trotzdem noch nicht verstanden.
Wie kann alleine durch aufwendiges Rechnen (Schürfen) irgend ein materieller Wert entstehen?
Durch welchen Gegenwert ist der Bitcoin gedeckt?
Wer steckt sich die Bitcoins ein, die bei einem Festplattencrash verloren gehen
oder wenn der Schlüssel zum virtuellen "Safe" weg ist?
Wie lang kann die Blockchain eigentlich werden?
Wieso ist die maximale Anzahl von Bitcoins begrenzt?
Warum wurde der Wert des Bitcoins mit fortschreitender Schürfung schon öfters halbiert?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.478 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.02.2021 ~ 07:45 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1989 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017367
gelesener Beitrag - ID 1017367


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Ich habe das mit der Schöpfung von Bitcoins trotzdem noch nicht verstanden.
Wie kann alleine durch aufwendiges Rechnen (Schürfen) irgend ein materieller Wert entstehen?
Durch welchen Gegenwert ist der Bitcoin gedeckt?
Wer steckt sich die Bitcoins ein, die bei einem Festplattencrash verloren gehen
oder wenn der Schlüssel zum virtuellen "Safe" weg ist?
Wie lang kann die Blockchain eigentlich werden?
Wieso ist die maximale Anzahl von Bitcoins begrenzt?
Warum wurde der Wert des Bitcoins mit fortschreitender Schürfung schon öfters halbiert?


Ein paar Informationen.

Bitcoin
https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin

Sicherheit
https://blockchain-hero.com/bitcoin-wallet-tutorial/

Blockchain
https://entwickler.de/online/windowsdeve...-579850271.html

Zur letzten und vorletzten Frage finde ich folgendes.
https://www.ig.com/de/bitcoin-handel/bitcoin-halving



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.197 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.02.2021 ~ 14:27 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
448 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017413
gelesener Beitrag - ID 1017413


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Wie kann alleine durch aufwendiges Rechnen (Schürfen) irgend ein materieller Wert entstehen?
Der Miner schafft hier keinen materiellen Wert. Vielmehr erbringt er eine Dienstleistung für die Community, die mit einem neu errechneten Bitcoin belohnt wird.
Mit diesen Bitcoin kannst Du von anderen Leuten, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren, Ware erwerben. Vor langer Zeit wurde mal Pizza mit Bitcoin bezahlt.

Das ist so ähnlich wie hier im Forum. Für Deine Dienstleistung, dass Du hier Beiträge verfasst, bekommst Du FT-Mark ausgeschüttet. Das ist noch kein materieller Wert.
Damit kannst Du allerdings in den FT-Shop gehen, um Ware zu erwerben.


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Durch welchen Gegenwert ist der Bitcoin gedeckt?
Dieselbe Antwort wie bei einer Banknote. Bei beiden glauben die Menschen dran, dass es einen Wert darstellt und akzeptieren es als Zahlungsmittel.
Aber bei Banknoten hätten im Extremfall noch Politiker die Möglichkeit, den Wert zu manipulieren. Diese Möglichkeit ist beim Bitcoin nicht direkt gegeben.


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Wer steckt sich die Bitcoins ein, die bei einem Festplattencrash verloren gehen
oder wenn der Schlüssel zum virtuellen "Safe" weg ist?
Die Community.
Die verlorenen Bitcoins sind unbrauchbar und erhöhen damit den Wert der noch verbleibenden Bitcoins durch die eingetretenen Verknappung.


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Wie lang kann die Blockchain eigentlich werden?
Die Blöcke sind mit natürlichen Zahlen nummeriert. Bis diese Nummern ausgehen.


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Wieso ist die maximale Anzahl von Bitcoins begrenzt?
Antwort wurde schon gegeben.



Pfiffikus,
der auf gastlis Links verweist



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
m1neg   m1neg ist männlich Zeige m1neg auf Karte FT-Nutzer
309 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



10.02.2021 ~ 16:39 Uhr ~ m1neg schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg FT-Nutzer seit: 24.02.2012
111 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017425
gelesener Beitrag - ID 1017425


Was ist euer Rat? Sollte ich mein Geld in Kryptowährung anlegen?
Macht das Sinn, solange ich keine Bitcoins bei Amazon, eBay und Co ausgeben kann?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.197 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.02.2021 ~ 19:22 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
448 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017438
gelesener Beitrag - ID 1017438


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Wie lang kann die Blockchain eigentlich werden?
Selbstverständlich kann die Kette unendlich lang werden.

Wie bereits betont, gibt es bei Bitcoins keinen zentralen Dienstleister, dem man vertrauen müsste und der bei der Abwicklung von Transaktionen behilflich ist. Diese Dienstleistung übernehmen Freiwillige (Miner). Diese Freiwilligen beglaubigen die Transaktionen. Sie fassen verschiedene Transaktionen zu einem Block zusammen. Das ist nötig, damit die Blockchain nicht Deine Festplattenkapazität sprengt.
Dafür ist viel Rechenleistung erforderlich. Und damit sich dieser Aufwand für die Freiwilligen lohnt, erhalten sie dafür eine Belohnung in Form von neu geschöpften Bitcoins. Und nur dadurch entstehen neue Bitcoins!


2009 hat Satoshi Nakamoto den ersten Block mit einer einzigen Transaktion geschaffen und sich dafür mit 50 Bitcoins belohnt. (Die Rechenleistung dafür dürfte überschaubar gewesen sein, diese Bitcoins hatten nur einen theoretischen Wert.)


Am 28.11.2011 war es dann soweit. Es waren 10.500.000 Bitcoins in der Welt. (Die Hälfte der Zielmenge).
Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Warum wurde der Wert des Bitcoins mit fortschreitender Schürfung schon öfters halbiert?
Das ist so nicht richtig. Niemand hat Einfluss auf den Wert eines Bitcoins und könnte diesen manipulieren oder halbieren.
Von diesem Zeitpunkt an wurde nicht der Wert des Bitcoins halbiert, sondern nur die Belohnung für die oben genannten Dienstleistungen. Seitdem wurden nur noch 25 Bitcoins für dieselbe Arbeit ausgeschüttet.

10.500.000/2 = 5.250.000
Nachdem weitere 5.250.000, also insgesamt 15.750.000 Bitcoins existierten, wurde die Belohnung am 9. Juli 2016 wieder halbiert. Es wurden seitdem nur noch 12,5 Bitcoins für jeden Block geschöpft, die allerdings mehr wert sind.

5.250.000/2 = 2.625.000
Nachdem weitere 2.625.000, also insgesamt 18.375.000 Bitcoins existierten... Am 11. Mai 2020 war so weit. Pro Block sank die Belohnung von zuvor 12,5 Bitcoin auf nun noch 6,25 Bitcoin.

2.625.000/2=1.312.500
Wenn weitere 1.312.500, also insgesamt 19.687.500 Bitcoins im Umlauf sind, wird wieder halbiert und immer so weiter. Die Zahlen stehen jetzt schon fest, nur nicht das jeweilige Datum.


Zitat:
Aschemännl hat am 09. Februar 2021 um 23:46 Uhr folgendes geschrieben:
Wieso ist die maximale Anzahl von Bitcoins begrenzt?

Das liegt an der so beschriebenen Halbierung. Das war eine geniale Idee von Satoshi Nakamoto!

Aus der Mathematik wissen wir von Potenzreihen, dass sie nicht unendlich groß werden, sondern einen Grenzwert haben.
Probiere doch mal:
1/1 + 1/2 + 1/4 + 1/8 + 1/16 + 1/32 + 1/64 + ..... = ????
Wird diese Summe irgendwann unendlich groß?

Weil das System so aufgebaut ist, dass die Belohnung rechtzeitig und automatisch halbiert wird, kommen mit de Zeit immer weniger Bitcoins in Umlauf. Und die theoretischen 21 Millionen werden nicht erreicht.



Pfiffikus,
der hofft, dass er das verständlich erläutert hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.197 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.02.2021 ~ 20:35 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
448 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017443
gelesener Beitrag - ID 1017443


Zitat:
m1neg hat am 10. Februar 2021 um 16:39 Uhr folgendes geschrieben:
Was ist euer Rat? Sollte ich mein Geld in Kryptowährung anlegen?
Macht das Sinn, solange ich keine Bitcoins bei Amazon, eBay und Co ausgeben kann?
An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich vermeiden, Dir einen Rat zu geben. Das kannst und musst Du selbst entscheiden.
(Allein dass Du diese Frage überhaupt stellst, würde mich zu einem NEIN tendieren lassen.)
Generell sollte man Risiken immer streuen. Es spricht nicht viel dagegen eine Summe in Bitcoins anzulegen, die Du selbst im Falle eines Totalverlustes verschmerzen könntest.


Im ersten Beitrag dieses neuen Themas hat Dir gastli bereits einen Rat gegeben, möglicherweise hörst Du auf ihn?




Geld hat mehrere Funktionen. Als massenhaftes Zahlungsmittel wird der Bitcoin auf lange Sicht nicht geeignet sein. Dafür gibt es verschiedene Gründe - seine Volatilität und den Rechenaufwand (Energieaufwand) für die Selbstverwaltung sprechen dagegen. Also vergiss Amazon, eBay und Co!

Geld dient allerdings auch als Aufbewahrungsmittel für Werte. Du kannst einen Teil Deiner Altersvorsorge in Bitcoin auf einem USB-Stick realisieren. Müsstest nur darauf achten, dass die Computer in 20 Jahren noch eine USB-Schnittstelle haben. Notfalls musst Du Dich um ein Umkopieren auf neuere Medien kümmern. Gerne auch um ein Backup.



Pfiffikus,
der dem langfristigen Anleger auch ein sicheres Backup ans Herz legen würde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Krümelmonster   Krümelmonster ist männlich Zeige Krümelmonster auf Karte FT-Nutzer
28 geschriebene Beiträge
Wohnort: Eisenberg



10.02.2021 ~ 21:07 Uhr ~ Krümelmonster schreibt:
images/avatars/avatar-2174.png FT-Nutzer seit: 02.03.2019
9 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017444
gelesener Beitrag - ID 1017444


Zitat:
Pfiffikus hat am 10. Februar 2021 um 14:27 Uhr folgendes geschrieben:
Das ist so ähnlich wie hier im Forum. Für Deine Dienstleistung, dass Du hier Beiträge verfasst, bekommst Du FT-Mark ausgeschüttet. Das ist noch kein materieller Wert.
Damit kannst Du allerdings in den FT-Shop gehen, um Ware zu erwerben.


Ob die FT-Mark auch irgendwann mal durch dir Decke geht und als Zahlungsmittel außerhalb des Forums akzeptiert wird?
Ein Vorteil hat sie schon mal gegenüber dem Bitcoin: man muss sie sich selber "erarbeiten". großes Grinsen Lachen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.197 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.02.2021 ~ 19:28 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
448 erhaltene Danksagungen
RE: Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin Beitrag Kennung: 1017756
gelesener Beitrag - ID 1017756


Es geht voran. Mutmaßlich wird sich der Bitcoin in der nächsten Zeit als Anlagewährung etablieren.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/...0d-a59aeb8348a5



Pfiffikus,
der weiter davon ausgeht, dass der Bitcoin nicht fürs Massengeschäft taugen wird



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Kryptowährung auf Rekordhoch. Tesla investiert in den Bitcoin

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD