online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Plünderer der Krankenkassen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Plünderer der Krankenkassen
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.675 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.11.2016 ~ 07:47 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1022 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Plünderer der Krankenkassen Beitrag Kennung: 855692
gelesener Beitrag - ID 855692


http://www.t-online.de/wirtschaft/versic...uechtlinge.html
Zitat:

Milliardenbetrag fehlt
Krankenkassen fordern mehr Geld für Flüchtlinge

11.11.2016, 18:27 Uhr | t-online.de, dpa

Milliardenbetrag fehlt: Krankenkassen fordern mehr Geld für Flüchtlinge. Flüchtlinge, hier in Sachsen-Anhalt:
Die Kassen fordern mehr Steuermittel für die Gesundheitsversorgung anerkannter Migranten. (Quelle: dpa)

Die gesetzlichen Krankenkassen fordern mehr Steuermittel für Versicherung von anerkannten Flüchtlingen. Der Chef der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH), Ingo Kailuweit, sagte der "Wirtschaftswoche": "Seit Jahren erhalten die Kassen zu wenig Geld für die medizinische Versorgung von Hartz-IV-Empfängern."

Ein Großteil der Flüchtlinge sei zunächst auf Hartz IV angewiesen. So ein Zuwachs an Versicherten in der Grundsicherung sei ein Problem, sagte der Chef der Kasse mit Sitz in Hannover.

Derzeit bekämen die Kassen 90 Euro pro Hartz-IV-Empfänger im Monat, nötig wären aber 136 Euro. Nach Berechnungen des Verbands der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) fehlten deshalb 2016 wohl 2,3 Milliarden Euro, so die "Wirtschaftswoche". Im Juli seien fast 500.000 Flüchtlinge auf Grundsicherung angewiesen gewesen, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr.

Die sechstgrößte Kasse KKH sieht deshalb den Staat in der Pflicht. Kailuweit sagte: "Er hat den gesetzlichen Krankenkassen eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe übertragen, für die sie eigentlich einen aus Steuern finanzierten, ausreichenden Zuschuss erhalten müssten."

Zwar bekommen die Kassen im kommenden Jahr einen Zuschuss von 1,5 Milliarden Euro aus der Reserve des Gesundheitsfonds. Doch seien dies bereits gezahlte Beiträge der Versicherten, betont das Wirtschaftsmagazin.
#
ff


Da ist doch schon allerhand passiert ehe die immer mehr zur Kasse gebetenen etwas erfahren müssen sie jahrelang Zusatzbeiträge für staatliche Leistungen zahlen, welche aus Steuermitteln zu finanzieren sind.

Diese Betrügerei läuft seitdem Rentner für Krankengeld Beiträge leisten jedoch keines erhalten. So werden die Versicherte für Zahlungen gefleddert welche der Staat aus Steuermitteln zu leisten hätte.
Endlich kommt es einmal etwas heraus, aber tun wird sich wieder nichts, weil es Staatskassen sind, die nicht den Versicherten dienen sollten sie abgeschafft werden, denn die Chefposten sind politisch besetzt.

Der Gipfel ist das unter solchen Verhältnissen die Versicherten noch Zuzahlungen zum Krankenversicherungsbeitrag leisten sollen, das ist eine Plünderung der gesetzlich Versicherten.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 12.11.2016 07:57.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.675 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.11.2016 ~ 09:12 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1022 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Plünderer der Krankenkassen Beitrag Kennung: 855693
gelesener Beitrag - ID 855693


http://www.aerztezeitung.de/politik_gese...heitsfonds.html
Zitat:

Krankenkassen
SPD warnt Gröhe vor "Plünderung" des Gesundheitsfonds

Griff in den Gesundheitsfonds oder höhere Zusatzbeiträge: Die geplante Finanzspritze für die Krankenkassen aus dem Gesundheitsfonds sorgt für heftige Diskussionen.

BERLIN/PASSAU. Die SPD warnt Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) vor den Folgen der geplanten Finanzspritze aus dem Gesundheitsfonds für die Krankenkassen. "Wir haben das Problem, dass wir ständig neue Ausgaben abdecken müssen - auch für die Gesundheitskosten von Flüchtlingen", sagte SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach der "Passauer Neuen Presse" (Montag).
#
ff


Den Politikern fehlt jegliches Verantwortungsgefühl. Das ist ein Bruch der freiheitlich demokratischen Grundordnung, weil keine Gewaltenteilung funktioniert.


http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaf...esundheitsfonds
Zitat:

Regierung plündert Gesundheitsfonds - Krankenkassen vor Kollaps?
04.08.2016
SoVD-Präsident: "Der Gesundheitsfonds darf nicht ausgeschlachtet werden." -

AfD: Krankenkassen vor Kollaps.

Zum aktuellen Kabinettsbeschluss einer umstrittenen Finanzspritze von 1,5 Milliarden Euro für die gesetzlichen Krankenkassen aus dem Gesundheitsfonds erklärt Sozialverband Deuschland-Präsident Adolf Bauer:

"Der Gesundheitsfonds darf nicht ausgeschlachtet werden. Insbesondere die Mehrausgaben für die Gesundheitsversorgung geflüchteter Menschen sind als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zwingend aus Steuermitteln zu finanzieren. Statt auf Reserven zurückzugreifen, sollten die Finanzierungsprobleme an der Wurzel gepackt werden. Eine Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Gesundheitskosten, wie unser Verband sie seit Langem fordert, ist deshalb unverzichtbar."

AfD Alice Weidel: Krankenkassen brechen bereits jetzt zusammen
#
ff
Es ist skandalös, wie die Solidargemeinschaft der Beitragszahler durch diese Zweckentfremdung nachhaltig zerstört wird.

Zudem sollen die Bürger über die wahren Kosten dreist getäuscht werden.

Völlig unverständlich dabei ist, mit welcher Gleichgültigkeit unsere Medienlandschaft diesen Vorgang kaum thematisiert. Wo ist der Aufschrei?
#
ff


Von den Presstituierten kann, wie man es des Öfteren erlebt keine Wahrheitsgemäße Berichterstattung erwartet werden.


http://info.kopp-verlag.de/hintergruende...uechtlinge.html
Zitat:

01.07.2016
Ausplünderung des Gesundheitsfonds für Flüchtlinge
Birgit Stöger

Um die medizinische Versorgung der Immigranten zu finanzieren, will Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) an die Reserven der gesetzlichen Krankenversicherung. Es geht um 1,5 Milliarden Euro. Die SPD unterstützt den Gesundheitsminister bei der Plünderung der Beitragskassen. Aktuell beläuft sich die Reserve des 2009 eingerichteten Gesundheitsfonds noch auf rund zehn Milliarden Euro. Über ihn fließt der gesetzlichen Krankenversicherung ein aus Steuermitteln finanzierter Bundeszuschuss zu.

Damit die Gesundheitsversorgung der zu Hunderttausenden ins Land geströmten Immigranten finanziert werden kann, will Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) laut der shz 1,5 Milliarden Euro aus dem Reservetopf der Beitragszahler entnehmen und den gesetzlichen Kassen zusätzlich überweisen. Jener Gröhe, dem Angela Merkel (CDU) 2013 nach der Bundestagswahl – für alle Welt sichtbar – während einer Jubelfeier angewidert eine Deutschlandflagge aus den emsig wedelnden Händen riss, muss bis Mitte Oktober eine Gesetzesänderung auf den Weg bringen, da der Schätzkreis beim Bundesversicherungsamt die Beiträge für 2017 festsetzen wird.

SPD unterstützt Plünderung der Beitragskassen
#
ff
Grüne DGB-Vorsitzende sieht vollumfängliche Gesundheitsversorgung von Immigranten als »allgemeine Staatsaufgabe«
#
ff
»Betrug an den Beitragszahlern« anstatt Senkung der Beiträge«
#
ff


Es ist Zeit zum groß reine machen. Wir erleben nicht nur sich radikalisierende Muslime sondern auch sich kriminalisierende Politiker.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.518 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



12.11.2016 ~ 09:37 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
971 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Plünderer der Krankenkassen Beitrag Kennung: 855695
gelesener Beitrag - ID 855695


Die gesetzlichen Krankenkassen sind nur ständig klamm und längst keine Vollversicherung mehr, sondern ein Zuschuß zu den "Zuzahlungen", weil keine allgemeine Krankenversicherungspflicht besteht und alle Schmarotzer und deren korrupte Lakaien mit nennenswerten Einkömmen nicht in sie einzahlen.

Du und Deine Vorsänger der Alternative faschistisches Deutschland zäumen das Pferd selbstverständlich wieder vom Schwanz her auf, und ebenso selbstverständlich mit begleitender rassistischer Volksverhetzung,

Selbstverständlich darfst Du nicht wissen, daß Deine Faschistenkumpels genau die Interessen der Großschmarotzer und ihres unsolidarischen Gesindels vertreten, welches die Krankenkassen arm macht. Und als Pharmaunternehmen, Klinikeigentümer und Medizintechnikhersteller zusätzlich plündert.

Das Gesindel muß weg. Dann klappts auch mit der zuzahlungsfreien Krankenvollversicherung (siehe DDR).


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 12.11.2016 09:40.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.675 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.01.2020 ~ 09:40 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1022 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Plünderer der Krankenkassen Beitrag Kennung: 974428
gelesener Beitrag - ID 974428


Die Fakten liegen klart auf der Hand. Als die Krankenkassen privatisiert werden sollten hätte die Krankenversicherung 175 € pro Monat und Kopf gekostet.

Wer weniger verdient hätte einen Zuschuß vom Staat erhalten müssen, für welchen die Steuerzahler entsprechend Ihren Einkommen hätten besteuert werden müssen.

Jetzt kommt dieser Staat wieder seinen Verpflichtungen nicht nach und wen kassiert er ab? Natürlich die gesetzlich Versicherten die anderen sind außen vor.
Dieses Land ist schon so bettelarm das es sich nicht einmal mehr eine ausreichende Gesundheitsversorgung leisten kann. Überall gibt es nur noch die Verwaltung des Mangels.

Das findet natürlich der Hetzer orca in Ordnung, das nur die gesetzlich Versicherten für die Flüchtlinge in den gesetzlichen Krankenkassen zahlen. So ist nun mal der orca, in der Suhle da fühlt er sich wohl.

https://www.epochtimes.de/politik/deutsc...n-a3123100.html
Zitat:
Gesetzliche Krankenkassen:
Ab 2021 werden die Beiträge erhöht werden

Epoch Times12. Januar 2020 Aktualisiert: 12. Januar 2020 7:55


https://www.presseportal.de/pm/133833/4359677

Suche:
--Krankenversicherung Flüchtlinge Staat
--Krankenversicherung Flüchtlinge

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.d...e-krankenkassen
Zitat:
GKV-SPITZENVERBAND
Flüchtlinge entlasten die Krankenkassen
BERLIN - 16.01.2018, 11:20 UHR

Wer wissen möchte wie das geht der lese diesen Artikel.

https://www.krankenkassenzentrale.de/wiki/fluechtlinge#
Leider erfährt man hier nichts darüber woher das Geld kommt.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.308 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.01.2020 ~ 18:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1890 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Plünderer der Krankenkassen Beitrag Kennung: 974469
gelesener Beitrag - ID 974469


Zitat:
Meta hat am 12. Januar 2020 um 09:40 Uhr folgendes geschrieben:
Die Fakten liegen klart auf der Hand.


@Orca hat sie benannt.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
9.580 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



12.01.2020 ~ 18:22 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Plünderer der Krankenkassen Beitrag Kennung: 974472
gelesener Beitrag - ID 974472


Zitat:
Martin Litsch, Chef des AOK-Bundesverbandes reagierte damals sofort und sagte, dass die Unterfinanzierung der Krankenversicherungsbeiträge von Hartz-IV-Empfängern nicht durch Flüchtlinge entstehe, sondern weil die Beiträge der Bundesagentur für Arbeit nicht ausreichten.


Man sollte schon bis zu Ende lesen bevor ein Link gesetzt wird @Meta!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.675 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.01.2020 ~ 21:42 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1022 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Plünderer der Krankenkassen Beitrag Kennung: 974498
gelesener Beitrag - ID 974498


Ich habe es zu Ende gelesen. Wer hat denn beschlossen, das es so und nicht anders gemacht wird? Das würde mich einmal interessieren.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Plünderer der Krankenkassen

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD