online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » #FridaysForFuture » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (24): « erste ... « vorherige 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 [24] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen #FridaysForFuture
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.232 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.09.2019 ~ 04:08 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: #FridaysForFuture Beitrag Kennung: 963230
gelesener Beitrag - ID 963230


https://www.epochtimes.de/politik/europa...t-a3009535.html
Zitat:
Ausschreitungen in Paris:
Schwarzer Block
unter
Klima-Demonstranten

Epoch Times21. September 2019 Aktualisiert: 21. September 2019 18:16

Während einer Demonstration für mehr Klimaschutz ist es am Samstag in Paris zu Ausschreitungen gekommen. "Gewaltbereite" Mitglieder des sogenannten Schwarzen Blocks mischten sich nach Angaben der Behörden unter die Teilnehmer der Klimakundgebung.
#
ff

Totalitäre unter sich, das ist es was da abläuft. Wenn es nicht schon lange her wäre würde ich es für eine Sammlungsbewegung der Jünger Pol Pots halten. So aufgepeitscht wie das Ganze abläuft erscheint es als Extremismus von oben.
Das hat mit den einstigen Zielen der Grünen, wie Umweltschutz, Schutz der Natur und der Menschen vor schädlichen Einflüssen der Industrie usw., nichts mehr zu tun.

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloa...cationFile&v=38
Siehe:
C. Energiegewinnung und Energieverbrauch..................... 10 – 20

https://www.agora-energiewende.de/filead...AW-2018_WEB.pdf

Leider beantworten diese Broschüren nicht die Frage:
Wie viel MWh werden jährlich erzeugt und wie viel werden davon verbraucht.
Da sich Strom nicht speichern läßt muß immer mehr Strom erzeugt werden als verbraucht werden kann. Diese Differenz wird nicht ausgewiesen.

So drückt man sich um die Frage der Auslastung herum und wie diese, außer durch Pumpspeicherkraftwerke, zB. durch H2 Produktion noch erhöht werden könnte.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 22.09.2019 04:11.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.375 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



22.09.2019 ~ 12:13 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
283 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: #FridaysForFuture Beitrag Kennung: 963242
gelesener Beitrag - ID 963242


Zitat:
Meta hat am 22. September 2019 um 04:08 Uhr folgendes geschrieben:
Leider beantworten diese Broschüren nicht die Frage:
Wie viel MWh werden jährlich erzeugt und wie viel werden davon verbraucht.
Nö!
Leider hast Du nicht in die verlinkten Broschüren rein geschaut.
Auf Seite 9 findest Du diese Angaben für 2018:
Bruttostromerzeugung 648,9 TWh
Bruttostromverbrauch 598,9 TWh




Pfiffikus,
der sich wünschen würde, dass Du die Dokumente jetzt erst mal selbst durchlesen mögest



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.232 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.09.2019 ~ 14:48 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: #FridaysForFuture Beitrag Kennung: 963248
gelesener Beitrag - ID 963248


Danke für den Hinweis, da habe ich bestimmt andere Suchworte verwendet.
Das wäre ja eine Auslastung von 92,3%, da bleibt nur noch wenig, 7,7% für weitere Speicherzwecke wie H2 übrig.
Wie hoch die Leitungs- und Blindstromverluste sind darauf geht man jedoch leider nicht ein.

Niedrige Füllstände bei Speicherwasserkraftwerken in den Alpen und in Nordeuropa lassen eine geringere Verfügbarkeit der Wasserkraft auch in den kommenden Jahre erwarten. Die Entwicklung zeigt das der Flexibilitätsbedarf mit zunehmenden Anteilen Erneuerbarer Energien weiter steigen wird, woran sich Energieerzeuger entsprechend anpassen müssen. Die Abgabenbelastung von Strom, Umlagen und Entgelten ist so hoch, dass Investitionen in Speicher oft nicht wirtschaftlich sinnvoll sind.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.375 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



22.09.2019 ~ 21:10 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
283 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: #FridaysForFuture Beitrag Kennung: 963276
gelesener Beitrag - ID 963276


Zitat:
Meta hat am 22. September 2019 um 14:48 Uhr folgendes geschrieben:
Das wäre ja eine Auslastung von 92,3%, da bleibt nur noch wenig, 7,7% für weitere Speicherzwecke wie H2 übrig.
Falscher Ansatz. Die hier fehlenden 7.7% könnten die Leitungsverluste darstellen. Für Wasserstoff stehen die nicht zur Verfügung.

Zitat:
Meta hat am 22. September 2019 um 14:48 Uhr folgendes geschrieben:
Wie hoch die Leitungs- und Blindstromverluste sind darauf geht man jedoch leider nicht ein.
Leitungsverluste - siehe oben. Und durch Blindstrom gibt es keine Verluste. Aber das erkläre ich Dir jetzt nicht, das wird zu physikalisch.


Wir haben in der Tat gravierende Kapazitäten für die Erzeugung von Wasserstoff. Aber dieser Strom wird gar nicht erst erzeugt. Vielmehr werden Windräder und Biogasanlagen lieber angehalten, wenn zu viel Energie in die Netze eingespeist wird. Aus diesem Grunde ist diese Energie nicht in den obigen Zahlen enthalten. Aber gerade, wenn man die in Leistungsspitzen weiter laufen lassen könnte, gäbe es wunderbar viel Wasserstoff.


Zitat:
Meta hat am 22. September 2019 um 14:48 Uhr folgendes geschrieben:
Niedrige Füllstände bei Speicherwasserkraftwerken in den Alpen und in Nordeuropa lassen eine geringere Verfügbarkeit der Wasserkraft auch in den kommenden Jahre erwarten.
Auf die Pumpspeicherwerke haben diese Wasserstände weniger Einfluss, denn diese arbeiten in der Regel mit gestautem Wasser. Und die Stauseen lassen sich während der Schneeschmelze oder bei Hochwasserereignissen gut wieder füllen.
Die zeitweise niedrigen Wasserführungen der Flüsse haben eher eine negative Auswirkung auf die Laufwasserkraftwerke wie zum Beispiel das in Gera. Die haben unter dem mangelnden Durchfluss zu leiden.

Zitat:
Meta hat am 22. September 2019 um 14:48 Uhr folgendes geschrieben:
Die Entwicklung zeigt das der Flexibilitätsbedarf mit zunehmenden Anteilen Erneuerbarer Energien weiter steigen wird, woran sich Energieerzeuger entsprechend anpassen müssen.
Ich sehe hier immer mehr die Erfordernis, dass sich auch und vor allem die Energieverbraucher an die Verfügbarkeitskurve der Erneuerbaren anpassen müssen. Leider war auch von einer solchen Maßnahme im Klimapaket dieser Woche nichts zu finden.
Wir brauchen smarte Stromzähler, die für den Verbraucher transparent mehrfach täglich den Tarif wechseln. Dann werden die Leute verstärkt ihre Wasch- und Spülmaschinen tagsüber laufen lassen, wenn genügend Solarstrom verfügbar und der Strompreis niedrig ist. Und wer künftig sein E-Auto mitten in der Nacht laden will, der hat dafür gefälligst tief in die Tasche zu greifen! Die Dinger müssen tagsüber aufgeladen werden, wenn preiswerter Solarstrom zur Verfügung steht!!! (Pech für diejenigen Leute, die tagsüber arbeiten.)


Pfiffikus,
dem es im Moment bei gleichbleibendem Strompreis völlig wurscht ist, wann irgendwelche Geräte eingeschaltet werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.232 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.09.2019 ~ 23:19 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: #FridaysForFuture Beitrag Kennung: 963284
gelesener Beitrag - ID 963284


Gut das der Wind nicht vom Tag nacht und Wolkenzyklus abhängig ist.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.375 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



22.09.2019 ~ 23:31 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
283 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: #FridaysForFuture Beitrag Kennung: 963286
gelesener Beitrag - ID 963286


Zitat:
Meta hat am 22. September 2019 um 23:19 Uhr folgendes geschrieben:
Gut das der Wind nicht vom Tag nacht und Wolkenzyklus abhängig ist.
Die Windräder in Kleinfalke standen heute auch tagsüber still - mangels Wind.


Pfiffikus,
der bedauert, dass die Dinger nicht grundlastfähig sind



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.232 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.09.2019 ~ 08:41 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: #FridaysForFuture Beitrag Kennung: 963300
gelesener Beitrag - ID 963300


Ich finde man sollte den Aufbau von nicht grundlastfähigen Windrädern verbieten, wegen Verschwendung von Volksvermögen, weil es möglich ist mit Windkraftanlagen die Grundlast herzustellen.

In den Alpen dürften dafür die besten Bedingungen vorliegen, zumindest würde es sich lohnen dort nach Standorten zu suchen. Weiterhin gibt es garantiert auch Standorte in den Mittelgebirgen mit günstiger Lage. Zum Schluß bleibt immer noch die Rotorachse in ausreichender Höhe anzuordnen, maximal bei 400 m über Gelände. Die maximale Höhe hängt letztendlich vom Gelände und dem erforderlichen Durchmesser des Rotors ab.

Was sich daraus praktisch an Aufgaben, für die Erforschung der Windströmungen usw. ergibt, müßte schnellstmöglich erledigt werden.
Dabei könnten bestimmt entsprechende Wettesatelliten eine Große Hilfe sein, es müßten nur die erforderlichen Daten aufgezeichnet werden.
Ich würde gern wissen was man bisher auf dieser Strecke unternommen hat, es würde ja nicht allzu viel kosten und könnte viel wertvolles Material liefern.

Suche:
-- Wettersatelliten Windgeschwindigkeiten

Es ist erstaunlich was diesbezüglich jetzt schon alles möglich ist und was es schon für Satelliten dafür im All gibt. Diese Möglichkeiten werden nur noch nicht genutzt wie mir scheint. Ist Politik und Wirtschaft schon dafür bereit?

https://www.zeit.de/wissen/2018-08/esa-w...art-wind-kourou
Zitat:
Das Messgerät Aladin an Bord der Aeolus misst dann erstmals die Windgeschwindigkeit rund um den Globus von 30 Kilometern Höhe bis zum Boden und über dicken Wolken. Geplant ist, dass der Deutsche Wetterdienst und andere europäische Wetterdienste bereits in den ersten Monaten nach dem Start diese Daten berücksichtigen können.




Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 23.09.2019 08:46.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (24): « erste ... « vorherige 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 [24] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » #FridaysForFuture

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD