online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Kosovo-Krieg 1999: Der Massenmord von NATO, SPD und GRÜNEN » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Kosovo-Krieg 1999: Der Massenmord von NATO, SPD und GRÜNEN
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.221 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.04.2019 ~ 17:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1861 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Kosovo-Krieg 1999: Der Massenmord von NATO, SPD und GRÜNEN Beitrag Kennung: 948196
gelesener Beitrag - ID 948196


Es war der erste imperialistische Angriffskrieg nach Ende des II.WK, an dem diese BRD direkt als Aggressor beteiligt war.

Es war ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg.

JW hat dazu einen geschichtlichen Rückblick mit umfassendne Informationen veröffentlicht.

Countdown zum Krieg
https://www.jungewelt.de/artikel/351220.20-jahre-nato-krieg-der-krieg-begin
nt.html

Kalkulierter Bruch. Chronik eines Überfalls (2), 16.3.1999
https://www.jungewelt.de/artikel/351108.jugoslawienkrieg-kalkulierter-bruch
-chronik-eines-%C3%BCberfalls-2-16-3-1999.html

Horrorbilder aus Racak
https://www.jungewelt.de/artikel/351175.jugoslawienkrieg-horrorbilder-aus-r
acak.html

»Dieser Angriff wird kommen«: Chronik eines Überfalls (4), 20.3.1999
https://www.jungewelt.de/artikel/351441.jugoslawienkrieg-dieser-angriff-wir
d-kommen-chronik-eines-%C3%BCberfalls-4-20-3-1999.html

Ende der Souveränität
https://www.jungewelt.de/artikel/351569.jugoslawienkrieg-ende-der-souver%C3
%A4nit%C3%A4t.html

Der Krieg beginnt
https://www.jungewelt.de/artikel/351220.20-jahre-nato-krieg-der-krieg-begin
nt.html

Deutschland macht mit. Chronik eines Überfalls (Teil 7)
https://www.jungewelt.de/artikel/351638.jugoslawienkrieg-deutschland-macht-
mit-chronik-eines-%C3%BCberfalls-teil-7-25-3-1999.html

Ein Grüner schämt sich
https://www.jungewelt.de/artikel/351747.jugoslawienkrieg-ein-gr%C3%BCner-sc
h%C3%A4mt-sich.html

Wir sagen nein
https://www.jungewelt.de/artikel/351816.jugoslawienkrieg-chronik-eines-%C3%
BCberfalls-teil-9-27-3-1999-wir-sagen-nein.html

Serbien wehrt sich
https://www.jungewelt.de/artikel/351956.jugoslawienkrieg-serbien-wehrt-sich
.html

Medien auf Linie
https://www.jungewelt.de/artikel/352033.jugoslawienkrieg-medien-auf-linie.h
tml

NATO weitet Angriffe aus
https://www.jungewelt.de/artikel/352101.jugoslawienkrieg-nato-weitet-angrif
fe-aus.html

Keine Feuerpause über Ostern
https://www.jungewelt.de/artikel/352272.jugoslawienkrieg-keine-feuerpause-%
C3%BCber-ostern.html

Mit Bomben und Granaten
https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/artikel/352347.jugoslawienkri
eg-mit-bomben-und-granaten.html

Friedensbewegung meldet sich zurück
https://www.jungewelt.de/artikel/352491.jugoslawienkrieg-friedensbewegung-m
eldet-sich-zur%C3%BCck.html

Kuba zeigt Solidarität
https://www.jungewelt.de/artikel/352561.jugoslawienkrieg-kuba-zeigt-solidar
it%C3%A4t.html

Eskalation des Verbrechens
https://www.jungewelt.de/artikel/352618.jugoslawienkrieg-eskalation-des-ver
brechens.html



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.854 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.04.2019 ~ 06:33 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Kosovo-Krieg 1999: Der Massenmord von NATO, SPD und GRÜNEN Beitrag Kennung: 948256
gelesener Beitrag - ID 948256


Aus dem GG zitiert:
Zitat:

Art 26
(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

(2) Zur Kriegführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt, befördert und in Verkehr gebracht werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

Art 73
(1) Der Bund hat die ausschließliche Gesetzgebung über:
1. die auswärtigen Angelegenheiten sowie die Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung;
2. die Staatsangehörigkeit im Bunde;
3. die Freizügigkeit, das Paßwesen, das Melde- und Ausweiswesen, die Ein- und Auswanderung und die Auslieferung;
#
ff
9. die Kriegsschäden und die Wiedergutmachung;
10. die Kriegsgräber und Gräber anderer Opfer des Krieges und Opfer von Gewaltherrschaft;
#
ff
13. die Versorgung der Kriegsbeschädigten und Kriegshinterbliebenen und die Fürsorge für die ehemaligen Kriegsgefangenen;

Art 96
(1) Der Bund kann für Angelegenheiten des gewerblichen Rechtsschutzes ein Bundesgericht errichten.
#
ff
(5) Für Strafverfahren auf den folgenden Gebieten kann ein Bundesgesetz mit Zustimmung des Bundesrates
vorsehen, dass Gerichte der Länder Gerichtsbarkeit des Bundes ausüben:
1. Völkermord;
2. völkerstrafrechtliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit;
3. Kriegsverbrechen;
4. andere Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören (Artikel 26 Abs. 1);
5. Staatsschutz.
#
ff
Art 120
(1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Oktober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze.
{hier werden die ostdeutschen Bundesländer zum 2 ten mal zur Kasse gebeten, denn sie hatten ihre Schulden schon vor 1960 vollkommen beglichen.}
#
ff
Art 135a
(1) Durch die in Artikel 134 Abs. 4 und Artikel 135 Abs. 5 vorbehaltene Gesetzgebung des Bundes kann auch bestimmt werden, daß nicht oder nicht in voller Höhe zu erfüllen sind
1. Verbindlichkeiten des Reiches sowie Verbindlichkeiten des ehemaligen Landes Preußen und sonstiger nicht mehr bestehender Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts,
2. Verbindlichkeiten des Bundes oder anderer Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, welche mit dem Übergang von Vermögenswerten nach Artikel 89, 90, 134 und 135 im Zusammenhang stehen, und Verbindlichkeiten dieser Rechtsträger, die auf Maßnahmen der in Nummer 1 bezeichneten Rechtsträger beruhen,
3. Verbindlichkeiten der Länder und Gemeinden (Gemeindeverbände), die aus Maßnahmen entstanden sind, welche diese Rechtsträger vor dem 1. August 1945 zur Durchführung von Anordnungen der Besatzungsmächte oder zur Beseitigung eines kriegsbedingten Notstandes im Rahmen dem Reich obliegender oder vom Reich übertragener Verwaltungsaufgaben getroffen haben.

(2) Absatz 1 findet entsprechende Anwendung auf Verbindlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik oder ihrer Rechtsträger sowie auf Verbindlichkeiten des Bundes oder anderer Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, die mit dem Übergang von Vermögenswerten der Deutschen Demokratischen Republik auf
Bund, Länder und Gemeinden im Zusammenhang stehen, und auf Verbindlichkeiten, die auf Maßnahmen der Deutschen Demokratischen Republik oder ihrer Rechtsträger beruhen.


Betrachtet man diese Regelungen so fragt man sich: Wird das GG diesbezüglich ordnungsgemäß angewendet?

Deutschland = Rechtsstaat oder Bananenrepublik ?
Der neue deutsche Faschismus



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Kosovo-Krieg 1999: Der Massenmord von NATO, SPD und GRÜNEN

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD