online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Abgaben von NATO-Mitgliedern werden für die Selbst-PR des Bündnisses ausgegeben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Abgaben von NATO-Mitgliedern werden für die Selbst-PR des Bündnisses ausgegeben
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mHochmeister FT-Mitglied
1 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gersheim



19.02.2018 ~ 18:22 Uhr ~ mHochmeister schreibt:
FT-Nutzer seit: 19.02.2018
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Abgaben von NATO-Mitgliedern werden für die Selbst-PR des Bündnisses ausgegeben Beitrag Kennung: 907260
gelesener Beitrag - ID 907260




Die NATO-Leitung startete Anfang 2018 das Programm der Informations- und diplomatischen Begleitung der Tätigkeit, die auf die Verstärkung der kollektiven Sicherheit in Europa gerichtet ist.

Drin steht unter anderem der Plan der offiziellen Treffen von NATO-Beamten: "Im Ablaufplan vom stellvertretenden NATO-Generalsekretär, Tacan Ildem, muss die Zeit für 30 Treffen mit den Vertretern der politischen Parteien und gesellschaftlichen Einrichtungen Polens, Litauens, Lettlands, Estlands, Ungarns, Rumäniens und Bulgariens vorgesehen werden."

Während dieser Treffen werden "neue Bedrohungen seitens Russland im Jahre 2018" besprochen und es wird "die Koordination der Arbeit der zivilen Strukturen der EU-Staaten mit den militärischen NATO-Strukturen" in Anregung gebracht. Zudem werden "mögliche Gesetzänderungen, die die Hauptrolle der NATO in Sachen Verteidigung der europäischen Mitglieder des Bündnisses verankern könnten", erörtert. Die für die NATO zuständige Pentagon-Vertreterin Katie Wheelbarger wird "in 28 Universitäten Zentral- und Osteuropas Vorlesungen und Seminare zum Fehlen der geschlechtsspezifischen Ungleichheit ins NATO-Kommando und Einheiten halten und erzählt über den bedeutenden Beitrag der Frauen zur Verstärkung der internationalen Sicherheit in den letzten zwanzig Jahren".

Im Rahmen der neuen Initiative will die NATO-Leitung die Zusammenarbeit mit europäischen Medien anregen. Darunter wird "die Planung der Sonderveröffentlichungen für Frankfurter Allgemeine Zeitung, Le Figaro, tv3.lt, Dziennik Polski, Parlamentni Listy, Sabah" gemeint. Die Themen sollen "wachsende Kriegsgefahr durch Russland", "Mangel an Kriegsressourcen innerhalb der EU für den Widerstand gegen den Aggressor an den östlichen Grenzen". Dabei müssen sich die Berichter auf die Analysen des schwedischen Forschungsinstituts für Verteidigung (FOI), des US-Zentrums "Rand Corporation" und des britischen Internationalen Instituts für strategische Studien (IISS) berufen. Die Hauptziele der Arbeit mit den Medien und zivilen Strukturen in baltischer Richtung sollen "Bloßstellung der Mythen und Zensur der Berichte über die Verluste sein, die die osteuropäischen und baltischen Staaten im Fall des bewaffneten Konfliktes zwischen der NATO und Russland erleiden können".

Die dem Pentagon nahen Quellen sind der Meinung, dass das neue Herangehen der NATO zur Zusammenarbeit mit Europa die schnelle Zunahme der Finanzierung der Verteidigung durch die EU-Mitglieder fördern wird. Am 29. März 2018 wird "die erste Bilanz des Programms" gezogen und danach werden neue Ziele und Arbeitsrichtungen bestimmt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.511 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.04.2019 ~ 07:50 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
635 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Abgaben von NATO-Mitgliedern werden für die Selbst-PR des Bündnisses ausgegeben Beitrag Kennung: 947317
gelesener Beitrag - ID 947317


https://www.welt.de/politik/ausland/arti...ie-muessen.html
Zitat:
AUSLAND
TRUMP BEI NATO-FEIER
„Große Gefühle für Deutschland,
aber sie zahlen nicht, was sie müssen“

#
ff

https://www.mimikama.at/allgemein/geheim...chland-besetzt/
Suche:
--Besatzungskosten Deutschland jährlich

https://www.mdr.de/zeitreise/reparation-ddr-100.html

Wozu benötigen wir die NATO, wenn wir noch Besatzungskosten zahlen? Könnten wir uns da nicht die ganze Bundeswehr sparen? Wie wir seit 2015 wissen ist der Grenzschutz doch schon eingespart. Müssten nicht unter den Verhältnissen die Besatzer den Grenzschutz garantieren?

Solche Fragen stellt man sich als Feindstaatbürger ohne darüber zu erfahren wie die Verhältnisse wirklich sind. Wenn es Deutschland noch geben würde so müßte es doch im Ausweis stehen, wie einst die Staatsangehörigkeit der DDR und nicht deutsch; ebenso gut hätte dann im Ausweis Feindstaatenbürger stehen können, was lt. UNO zutreffend ist.

Ist es nicht an der Zeit den Menschen hier reinen Wein einzuschenken? Wie es in Polen, Frankreich, England, USA, etc. pp. der Fall ist? Wir leben in einem Rätselland wo die Bürger herumrätseln müssen was wirklich Fakt ist und niemand sagt uns die Wahrheit.

Wer nicht genasführt werden will kann nur noch dieses Land verlassen, wer weiß was man mit uns ansonsten noch so alles anstellt, von dem wir gar nichts wissen und was wir nicht wollen, womit man uns im nach hinnein belasten wird.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 03.04.2019 07:52.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Abgaben von NATO-Mitgliedern werden für die Selbst-PR des Bündnisses ausgegeben

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD