online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Europas offene Scheunentore » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Europas offene Scheunentore
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.584 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.02.2019 ~ 11:44 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
702 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Europas offene Scheunentore Beitrag Kennung: 941228
gelesener Beitrag - ID 941228


https://www.theeuropean.de/annegret-kram...amp-karrenbauer
Zitat:
01.02.2019
„Die große Mehrheit will ein vereintes und starkes Europa!“

#
ff
Sven Lilienström, sprach mit Annegret Kramp-Karrenbauer über Demokratie, Rechtspopulismus und Cyber-Kriminalität.
#
ff
„Gesichter der Demokratie“

Demokratie mit all ihren starken Werten und Prinzipien ist die entscheidende Voraussetzung, dass wir in Freiheit, Frieden und Wohlstand leben.
#
ff
Wenn sich Menschen Sorgen um ihre Zukunft machen und reflexartig Schutz in nationaler Abschottung suchen, gibt es diesen Schutz nur in einer starken europäischen Gemeinschaft. Und in einer Welt, die auf der Grundlage von fairen Regeln zusammenarbeitet für eine bessere Zukunft der Menschen – egal wo sie leben.
#
ff
Diese Frage stellt sich im Moment nicht. Aber mit Blick auf die, die mit Lautstärke und Unberechenbarkeit reagieren, bin ich heilfroh, dass bei uns Nüchternheit, Pragmatismus und Verantwortungsbereitschaft herrschen.
#
ff

Wo ist die Wurst?
Hier gibt es nur die Schale.
Denke sich doch jeder selbst die Wurst hinein!
Wenn ihr´s nicht glaubt dann wird nichts draus.

Die kleinen Länder Europas sind es die mehr Gefühl für Demokratie haben als die großen, welche die Ärmel hochkrempeln und tun was getan werden muss. Sie sollten als Vorbild dienen.

Ein einiges Europa ist 1000 mal besser als ein geeintes Europa.

Dabei denke ich an Preußen und das geeinte Deutschland.
https://www.zeit.de/zeit-geschichte/2010...rtraet-Bismarck
Zitat:
Macht geht vor Recht
Seite 4/4: "Blut und Eisen"

Irgendwie hat man in Deutschland immer noch das Gefühl das wir preußisch regiert werden, obwohl es Preußen nicht mehr gibt. Waran mag das wohl liegen?

Der Bauer fährt die Ernte ein und läßt die Scheunen offen. Darauf das alle bescheiden sind da kann er nur doch nur hoffen. Er hilft beim laden aller Karren die in die Scheunen kommen die Karrenlenker denken vergelts ihm Gott so sind die Frommen.
Er war ja so beschäftigt und sah rundum nichts mehr - doch plötzlich wacht er auf, weil ihm der Magen knurrt da sind die Scheunen alle leer. Die Karawanen denken heiter wenn´s nichts mehr gibt da zieht man weiter. Doch weh und auch jetzt sind sie schwer betroffen die Wege sind versperrt und keine Scheunen mehr offen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Dr.Sahnebacke   Zeige Dr.Sahnebacke auf Karte FT-Mitglied
465 geschriebene Beiträge
Wohnort: Leipzig



07.02.2019 ~ 10:35 Uhr ~ Dr.Sahnebacke schreibt:
FT-Nutzer seit: 23.08.2008
384 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europas offene Scheunentore Beitrag Kennung: 941660
gelesener Beitrag - ID 941660


Liebe Meta, aber wie wollen wir denn in einem Land mit einer Fassadendemokratie solche hehren menschlichen Ziele erfüllen? Es fällt ja alles letztlich auf die Verantwortung und Selbstlosigkeit des einzelnen Menschen zurück. Und wenn es nur noch der Einzelne ist, der in seiner Art Menschlichkeit und Wärme Vorleben kann, wozu brauchen wir dann Institutionen wie ein System aus Altparteien, das unbeweglich ist?

Wir glauben sicherlich alle, mehr oder weniger Komma an die Handlungsfähigkeit unserer demokratisch gewählten Parteien. Aber schon wenn man sich nur mit dem Begriff "Demokratie" befasst, möchte man davonrennen. Ich kann dieses Video dazu nur immer wieder empfehlen.

Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk




Nutzersignatur
Keiner ist umsonst auf der Welt. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.584 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.02.2019 ~ 06:38 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
702 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europas offene Scheunentore Beitrag Kennung: 941895
gelesener Beitrag - ID 941895


Demokratie für wen? Demokratie mit wem? Was ist der wirkliche Inhalt von Parteien?
Ehe Sie darüber nachdenken schauen Sie sich vorher einmal ein Camelion an.
Beliebigkeit! (besonders in der heutigen Zeit)
Suche:
--Geburtsfehler Demokratie pdf
Hier findet man die Hintertüren zur Diktatur und die Tricks der Puppenspieler, welche sie nutzen.

Was ist der in Unwissenheit gehaltene Mensch anderes als eine Puppe?
Hat Politik nicht etwas mit Unverschämtheit und Dreistigkeit zu tun?
Als die Kirche politisch wurde verlor sie nach und nach die Hoheit über Moral und Ethik; etwas was Luther vorzüglich beherrschte.
Er brachte es zurück zur Kirche.
Wer da glaubt es komme in der Kirche auf ein bisschen mehr oder weniger die Menschen zu täuschen nicht an, der irrt sich, das erkennt jeder am Verfall derselben.
Die Frage der Glaubwürdigkeit der Kirche sinkt mit jeder politischen Lüge. (Der Schwindel mit der Nächstenliebe; bei der Frage: - Wer sind meine Nächsten?)
So entsteht Unglaubwürdigkeit. Suche in der Concordanz unter Lügen
Siehe:
https://www.theeuropean.de/patrick-spaet...sinn-des-lebens

Zitat:
Der Atheismus ist zu einer politischen Bewegung geworden. In den USA entstehen atheistische Landesverbände, die den Einfluss der Religion auf die Politik beenden wollen. In Deutschland bildet sich in der SPD ein Arbeitskreis von Atheisten, der laut über ein Ende der privilegierten Rolle der Kirche in Deutschland nachdenkt. Das sind nur zwei Beispiele.

Denn der Atheismus ist nicht mehr nur eine geistige Spielart, eine Form der Überlegung über Ursprung und Sinn der Welt. Er ist nicht mehr nur – wie häufig in Frankreich oder Italien – ein anderer Name für Anti-Klerikalismus. Und er ist auch kein Synonym mehr für Institutionen-Kritik. Der Atheismus ist zur Grundlage eines neuen Lebensentwurfes geworden.

Suche:
--Geist aus Luthers Schriften Concordanz lommler
--Geist aus Luthers Schriften Concordanz der Ansichten und Urteile des großen Reformators

https://books.google.de/books?id=iEItAAA...rmators&f=false
Alle 4 Bände findet man bei Google als pdf. Erschienen ~1828 - 1832 in der Zeit der Aufklärung.

Wer sich hier auskennt läßt sich von den Puppenspielern nicht beeindrucken.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.584 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.02.2019 ~ 13:36 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
702 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europas offene Scheunentore Beitrag Kennung: 941929
gelesener Beitrag - ID 941929


https://www.epochtimes.de/politik/europa...n-a2789977.html
Zitat:

Orban beim V4-Treffen:
„Wollen keinen Anweisungen eines imperialen Machtzentrums folgen“

EU-Wahlen abwarten

Epoch Times9. Februar 2019 Aktualisiert: 9. Februar 2019 10:03


Die Visegrad-Staaten machten bei ihrem Treffen mit Angela Merkel deutlich, dass man die EU-Wahlen im Mai abwarten wolle. Europa werde sich verändern, doch in welche Richtung, werden die Bürger bestimmen.
#
ff

Ich wünsche mir ein einiges Europa ohne Zwänge, in dem ein gegenseitiger Respekt den Umgang miteinander bestimmt.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.02.2019 13:38.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.584 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.03.2019 ~ 17:37 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
702 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europas offene Scheunentore Beitrag Kennung: 945021
gelesener Beitrag - ID 945021


https://www.theeuropean.de/christian-moo...ept-fuer-europa
Zitat:
12.03.20190
Die Zukunft der EU liegt in der Gemeinschaftsmethode

Die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit ihrem in der Welt am Sonntag veröffentlichten Aufruf „Europa jetzt richtig machen“ auf die jüngste französische Initiative reagiert. „Das ist grundsätzlich sehr zu begrüßen“, sagt Europa-Union Generalsekretär Christian Moos, „denn wir warten schon sehr lange auf ein klares deutsches Konzept für die Zukunft Europas.
#
ff

Gemeinschaftsmethode
Intergouvernementalismus

Für beiden Begriffe gibt es eine vielfalt von Definitionen und Auslegungen. Um vertrauenswürdig politisch wirken zu können sollten unklar definierte Begriffe nicht verwendet werden. Sowie als ob; sowohl als auch.
Ich denke die Zusammenarbeit in der EU sollte auf souveränen, föderalistischen, freiheitlich demokratischen Prinzipien und der Gegenseitigen Achtung der Länder bei Respektierung eines souveränen Umgangs in der Zusammenarbeit beruhen.
Durch zentralistisches Gedankengut hat die deutsche Bevölkerung in der Geschichte großen Schaden erlitten und verursacht. Daraus sollte ganz Europa lernen. Das Prinzip der Einstimmigkeit bei gegenseitiger Respektierung unterschiedlicher Verfahrensweisen der Zusammenarbeit zum gegenseitigen Vorteil, sowie Föderalismus sollten als tragende Grundlagen genutzt werden. So wie es einst die Hanse war.
Europa sollte in diesem Sinne sich die Hanse als Vorbild nehmen und diese Prinzipien weiter entwickeln.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Europas offene Scheunentore

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD