online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Weltrevolution und Migrationspackt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Weltrevolution und Migrationspackt
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.361 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.11.2018 ~ 07:54 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
552 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935290
gelesener Beitrag - ID 935290


Paßt die von Karl Marx proklamierte Weltrevolution zum Migrationspackt und zum Islam?
Siehe Suche: Karl Marx Weltrevolution Migrationspakt Islam
bzw. Weltrevolution Migrationspakt Islam
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/i...17837a4261.html

http://www.trimondi.de/Islam/Weltrevolution.htm
Zitat:
... ... ... „Wir fordern […] die Kämpfer auf, einen Krieg gegen die amerikanischen Soldaten des Satans und ihre Alliierten des Teufels zu entfesseln.“ (5) Je mehr sich jedoch der Westen aus seinem christlich-jüdischen Erbe definiert, umso mehr wird die religiöse Seite der westlichen Kultur für die Islamisten zum satanischen Feindbild. Sie führen ihren Religionskrieg jetzt gegen „Polytheisten“ und gegen „Kreuzzügler“.

Dass die islamische Welteroberung nur gewaltsam geschehen kann, darin sind sich sunnitische und schiitische Fundamentalisten einig. „Der Djihad ist das Mittel für die „Durchführung dieser Weltrevolution.“ - lesen wir bei Sayyid Qutb (6) und Ayatollah Khomeini leitet die Welteroberung sogar umgekehrt aus dem Konzept des Djihad ab: Diejenigen, die den Djihad studieren, werden verstehen, weshalb der Islam die gesamte Welt erobern will. Alle durch den Islam eroberte Länder oder Länder, die von ihm in Zukunft erobert werden, tragen das Zeichen immerwährender Rettung.“ (7) Osama bin Laden erklärte in einem Statement aus dem Jahre 2004: „Die Tradition des Propheten besagt: Eine Gruppe aus meiner Gemeinschaft wird den Kampf fortführen, um bis zum Jüngsten Tag die Gerechtigkeit durchzusetzen. So, macht es sicher, dass ihr zu dieser Gruppe zählt.“ (8 )
Der „Heilige Krieg“ ist das adäquate Mittel zur Durchsetzung der islamischen Eschatologie, denn der Mahdi wird als militanter Messias erscheinen. ... ... ...


http://www.pi-news.net/2018/10/der-migra...-klartext-dazu/

Wenn der globale Migrationspakt der UNO kommt ist die Weltrevolution ala Karl Marx mittels und in Verknüpfung mit der islamischen Weltrevolution (einer Welteroberung mittels Migration) gelaufen. Erste Tests dazu laufen z.Zt. bereits in Nordamerika. Wie wird die USA reagieren fragen sich die Initiatoren? Was wird passieren wenn die Migranten Armee des Franziskus ähnlich wie beim Kinderkreuzzug 1212 die unter der Leitung visionärer Knaben zu einem unbewaffneten Kreuzzug ins Heilige Land aufbrachen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.531 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.11.2018 ~ 12:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1819 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935304
gelesener Beitrag - ID 935304


Zitat:
Meta hat am 24. November 2018 um 07:54 Uhr folgendes geschrieben:
Paßt die von Karl Marx proklamierte Weltrevolution zum Migrationspackt und zum Islam?


In den unerschließlichen Irrgarten deines Hirnes sicherlich.
Gepaart mit den rechtslastigen Fakes deiner Quellen bestimmt.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.361 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.11.2018 ~ 12:39 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
552 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935311
gelesener Beitrag - ID 935311


https://www.dw.com/de/zwischen-arbeitsre...tion/a-19303503
Zitat:
Zwischen Arbeitsrecht und Weltrevolution

Datum 02.06.2016
Die linke französische Gewerkschaft CGT macht weiter Druck auf Präsident Francois Hollande. Die Streikenden legen AKWs, Stromnetze und den Bahnverkehr lahm - von den Demonstrationen in Paris berichtet Barbara Wesel.

Es geht weiter.


https://www.derbund.ch/schweiz/standard/.../story/19918380
Zitat:
«Das wäre eine Weltrevolution»

SP-Ständerat Daniel Jositsch fordert ein globales Parlament. Es wäre ein fundamentaler Umbau der Vereinten Nationen, sagt er.
Heute schaut jedes Land für sich: Ständerat Daniel Jositsch (SP, ZH), hier während der Sommersession 2018, wird demnächst ein Postulat einreichen, in dem er die Schaffung eines Weltparlaments anregt.

Der Dank gilt Donald Trump. Ohne Scherz. Der amerikanische Präsident habe die Notwendigkeit der globalen Zusammenarbeit aufgezeigt, sagt Daniel Jositsch.
Donald Trump habe gezeigt, was passiert, wenn jedes Land für sich schaut. Der SP-Ständerat wird demnächst ein Postulat einreichen, in dem er den Bundesrat auffordert, die Schaffung eines Weltparlaments zu prüfen. ... ... ...

Was sagt man dazu? Wie sich doch die Signale gleichen. Erst einmal abwarten. Mal sehen was für Lobbyisten dahinter stecken.


https://www.achgut.com/artikel/liebe_lin...sen_ehrlich/P20
Zitat:
Johannes Eisleben / 24.09.2018 / 06:20 /
Liebe Linke, das müsst ihr lesen – ehrlich.
Von Johannes Eisleben.


Die herausragende historische Leistung des Abendlandes ist die Entwicklung von Demokratie, Rechtsstaat, Humanismus und Christentum sowie der rationalen Wissenschaft. Darauf beruht unsere heutige Gesellschaftsform, die rechtstaatlich-demokratische Industriegesellschaft, die nach den schrecklichen Erfahrungen des abendländischen Totalitarismus von der Mitte bis zum Ende des 20. Jahrhunderts das Paradoxon der Gewaltbegrenzung so gut, wie es Menschen seit der Urbanisierung ab 4000 v. Chr. jemals möglich gewesen ist, gelöst hat.

Wenn es so kommt dann ginge für die Linke ein Traum in Erfüllung. Das ist der Tanz auf dem Vulkan; doch was kommt nach dem Ausbruch?



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.361 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.11.2018 ~ 13:12 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
552 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935312
gelesener Beitrag - ID 935312


https://www.gruene-bundestag.de/integrat...-gestalten.html
Zitat:
GLOBAL COMPACT FOR MIGRATION
Migration geordnet und legal gestalten

-Die Vereinten Nationen wollen einen Migrationspakt verabschieden, um Fluchtursachen zu bekämpfen, eine sichere und legale Migration zu ermöglichen sowie den Schutz und die Rechte von Migranten zu stärken.

-Für uns Grüne im Bundestag ist der Pakt ein richtiger Schritt. Wir fordern in einem Antrag die Bundesregierung auf, in Zusammenarbeit mit dem Bundestag und der Zivilgesellschaft einen ambitionierten Plan zur nationalen Umsetzung zu entwickeln.

WAS IST DER UN-MIGRATIONSPAKT (GLOBAL COMPACT FOR MIGRATION)?

Im Dezember 2018 soll auf einer Konferenz der Vereinten Nationen in Marrakesch der „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ angenommen werden. Die grüne Bundestagfraktion begrüßt den UN-Migrationspakt seit langem. Es ist der erste Versuch überhaupt, sich innerhalb der Vereinten Nationen im Umgang mit Migrationsprozessen auf ein gemeinsames internationales Regelwerk zu verständigen. Mit ihm soll irreguläre Migration durch verbesserte internationale Zusammenarbeit in geordnete und reguläre Bahnen gelenkt werden. Wer sollte etwas dagegen haben?

WAS IST DAS ZIEL DES UN-MIGRATIONSPAKT?

Wie lange will man uns noch etwas vormachen? Das ganze erinnert an die Pariser_Kommune.

Die Praxis der Migration kann in Südafrika bestens studiert werden.


https://www.handelsblatt.com/politik/int...z2UZjM6OzbK-ap1
Zitat:
ENTEIGNUNGEN VON FARMERN
Trump-Aussagen zu Südafrika lassen den Rand absacken

Der US-Präsident kündigt an, die Enteignungen von Farmern in Südafrika zu untersuchen. Die Einmischung in innere Belange schürt Sorgen über Sanktionen.
Alexander Möthe ist Redakteur im Ressort Agenda. Alexander Möthe
23.08.2018 - 10:40 Uhr

Die Welt ist in Bewegung, hin zum Ausgleich;? was für mache wie Konfrontation aussehen mag erlebt man dort anders als hier. Wir erleben eine Politik von Piraten.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.531 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.11.2018 ~ 14:00 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1819 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935313
gelesener Beitrag - ID 935313


Du phantasierst dir hier Dinge zusammen-
Ich fühle mich an Pippi Langstrumpf erinnert.

https://www.youtube.com/watch?v=vS4DNnp8ZhM



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.361 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.11.2018 ~ 16:15 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
552 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935318
gelesener Beitrag - ID 935318


Woraus besteht das Denken gastli, wenn es um Erkenntnisse geht. Besteht es nicht aus Hypothesen und Phantasie? Beides nähert sich den Realitäten so lange an bis alle Möglichkeiten ausgelotet sind. So ist der Weg der Erkenntnis.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.361 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.11.2018 ~ 07:12 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
552 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935528
gelesener Beitrag - ID 935528


Frankreich ist ein von Revolutionen erprobtes Land. hier gab es die französiche Revolution welche nach Amerika die westliche Welt veränderte.
https://www.planet-wissen.de/geschichte/...amerika100.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Sklaverei_...inigten_Staaten
Zitat:
Das Ausscheiden der Südstaaten aus der Union und die Bildung der Konföderation führte 1861 zum Amerikanischen Bürgerkrieg. Der Krieg hatte von Anfang an starke Auswirkungen auf die Situation der Sklaven. Da ihre Herren abgelenkt waren, gelang vielen die Flucht. Viele sahen in Lincoln ihren Befreier. Nach Kriegsbeginn fielen die Preise für Sklaven. Zunächst nur geringfügig, aber nach der Ersten Schlacht am Bull Run stürzten sie um 17 %. Obwohl die Schlacht für den Süden siegreich verlief, war sie das Symbol dafür, dass Lincoln bereit war, militärisch in das Gebiet der Konföderation einzudringen. Während des Krieges eroberte die Union im April 1862 New Orleans mit dem zentralen Sklavenmarkt des Südens, was erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaft der Konföderation hatte. Im selben Monat wurde in Washington, D.C. die Sklaverei abgeschafft. Die Region war das einzige Gebiet, in dem bei der Befreiung von Sklaven ihre Besitzer mit durchschnittlich 300 Dollar ausgezahlt wurden.[61]

Der Preisverfall 1860/61 war nach wissenschaftlichen Analysen weniger Folge der direkten Angst vor Abschaffung der Sklaverei, sondern vielmehr Resultat einer allgemeinen.Unsicherheit über die langfristige Entwicklung, vor Konflikten, die zu einer erhöhten Belastung der Landwirtschaft etwa durch Steuern führen würden.

Nach dem Ende des Krieges trat am 18. Dezember 1865 der 13. Zusatzartikel zur Verfassung in Kraft, mit dem die Sklaverei auf dem gesamten Gebiet der Vereinigten Staaten endgültig abgeschafft wurde. Durch den 14. Zusatzartikel zur Verfassung erhielten die Afroamerikaner 1868 ihre Bürgerrechte formal zugesprochen.[62] Es war den Südstaaten jedoch möglich, der Union beizutreten, ohne den Schwarzen tatsächlich gleiche Rechte wie den Weißen zuzugestehen (siehe Black codes). Viele Schwarze arbeiteten weiter in ähnlichen Zuständen auf den Plantagen, nutzten aber ihre neu gewonnenen Möglichkeiten unter anderem, um politisch aktiv zu werden und ihren Kindern fortgeschrittene Bildung zu ermöglichen.[63] Bis ihnen die Bürgerrechte in uneingeschränktem Umfang gewährt wurden, verging ein weiteres Jahrhundert, als die Bürgerrechtsbewegung in den 1950er- und 1960er-Jahren auftrat[62] und der Senator und dann Präsident Lyndon B. Johnson sich für die Bürgerrechte bzw. die faktische Gleichberechtigung von Schwarzen einsetzte.

Noch ist die Sklaverei nicht weltweit abgeschafft, wobei auch die moderne Sklaverei wie zB. der Menschenhandel im Bereich der Prostitution, jegliche Schutzgeld-Systeme, Lohndumping usw., zu berücksichtigen wären. Auch Ausbeutungen jeglicher Form zu welchem auch eine ungeregelte Einwanderung führt enthält eine Art modernen Sklaverei; den Zwang zur Versorgung der Migranten, usw.. Das gleiche trifft inzwischen auf die €-EU zu. Wer möchte gern Sklave für politische Ideen sein? Es sollte der gegenseitige Vorteil für alle Beteiligten eines jeden Landes überwiegen. Von diesem Weg ist die EU inzwischen weit abgekommen, das ist einer der Gründe für den Brexit.

Wir sollten offene Augen für moderne Formen der Sklaverei, wie in "Sklaven ohne Ketten" geschildert, haben.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Mitglied
9.008 geschriebene Beiträge
Wohnort: bei Berlin



27.11.2018 ~ 12:15 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-1931.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
661 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935542
gelesener Beitrag - ID 935542


Jegliche Art Politik entspricht auch der Arbeit eines Sklavenhändlers.
Mit Weitblick betrachtet natürlich!

Linke, genau wie rechte Regierungen legen die Maßstäbe ihrer politischen Ansicht zu Grunde und halten sie in Gesetzen fest.

Der jeweils andere Flügel ist in der "rechtmäßigen" Folge dieser Gesetze also immer Sklave der Legislative!

Oder wirbst du für eine politisch monotone Gesellschaft?

verwirrt Wieso frag´ ich überhaupt, wir wissen doch für wen du dich hier einsetzt!



Nutzersignatur
Die "deutsche Knochenmarkspender-Kartei", die "DKMS" rettet Leben!
und
Der ASB, der "Arbeitersamariterbund", bietet weitere Informationen im Netz!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 27.11.2018 12:16.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.361 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.11.2018 ~ 15:16 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
552 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltrevolution und Migrationspackt Beitrag Kennung: 935549
gelesener Beitrag - ID 935549


Dafür setze ich mich nicht ein:
Siehe:
Kampf dem Monotonismus und dem Monotheismus



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Weltrevolution und Migrationspackt

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD