online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » NSU Prozess » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [12] 13 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen NSU Prozess
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.837 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.07.2017 ~ 13:25 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
370 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 885136
gelesener Beitrag - ID 885136


Ich mag es lieber mit Fakten zu diskutieren.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2017 ~ 07:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 886202
gelesener Beitrag - ID 886202


"Katastrophale Fehler, Dramatische Versäumnisse und Pannen beim Verfassungsschutz" – so bezeichnet die Systempresse den bis heute nicht aufgeklärten NSU-Skandal.
Zehn Morde,
zwei Sprengstoffanschläge,
15 Banküberfälle
und bisher sieben tote NSU-Zeugen.
[Gegen die RAF wurde mit aller Härte und Entschlossenheit vorgegangen.]
Der NSU-Ausschuss stellt nun seine Arbeit ein.
Faschistoider RECHTSstaat BRD.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.07.2017 ~ 07:32 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 886333
gelesener Beitrag - ID 886333


NSU-Prozess: Bundesanwaltschaft verteidigt tendenziöse Anklage

Nicht nur die sogenannten "Sicherheitsbehörden", von Polizei über Verfassungsschutz bis hoch ins Innenministerium, blockieren, schwärzen, schreddern und vertuschen die Aufklärung der rechtsextremen Mordserie mitsamt ihrer staatlich finanzierten Neonazi-Hochburgen.
Auch die Bundesanwaltschaft [die an die Anweisungen der Bundesregierung gebunden ist] sabotiert auftragsgemäß den gesamten NSU-Prozess vor Gericht.
Schlimmer noch.
Zitat:
Es habe im Ermittlungsverfahren keine Anhaltspunkte für eine Verstrickung staatlicher Behörden in die NSU-Verbrechen gegeben“, gibt Bundesanwalt Herbert Diemer zu Protokoll.
[Quelle: wie oben]

Andererseits.
Wenn man direkt mitbekommen hat, wie viele Zeugen noch vor ihrer Aussage geselbstmordet wurden, würde ich auch lieber den absurdesten Unfug vorlesen, der politisch gewollt ist.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.07.2017 ~ 08:01 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 886391
gelesener Beitrag - ID 886391


NSU-Prozess: Bundesanwalt stellt Verfassungsschutz Persilschein aus
Erwähnte ich schon mal, dass die Justiz – und insbesondere die deutsche Justiz – sich NOCH NIE den politisch gewollten Verbrechen in den Weg stellte?
Über Polizei und Regierung müssen wir hoffentlich nicht diskutieren, oder?
Deren mehrheitlich menschenverachtende bis offen rassistische Gesinnung dürfte inzwischen doch wohl jedem ins Gesicht springen.
Stichwort Flüchtlingsdeals, Grenzabschottung, Finanzierung bewaffneter Milizen, usw....



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.08.2017 ~ 07:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 887563
gelesener Beitrag - ID 887563


Rechtsanwalt über NSU-Prozess: „Es wird gelogen und vertuscht“.

Zitat:
Yavuz Narin: „Ich kann die Bundesanwaltschaft insoweit leider nicht mehr ernst nehmen. Auch dürfte die Behörde mit ihrer Sicht der Dinge inzwischen ziemlich alleine dastehen. Die Bundesanwälte haben in ihrem Plädoyer doch selbst mindestens zwei Dutzend Neonazis namentlich nennen müssen, die der Gruppe falsche Papiere, Waffen, Sprengstoff, Geldmittel oder Unterschlupf verschafften – darunter auch zahlreiche V-Leute. Unnnötig war auch die Behauptung von Oberstaatsanwältin Anette Greger, Anwälte der Nebenklage hätten ihren Mandanten die Aufdeckung von Hintermännern „versprochen“. Meine im Gerichtssaal anwesende Mandantin, die Tochter des 2005 vom NSU ermordeten Theodoros Boulgarides, hat es sehr irritiert, dass sich eine Vertreterin der obersten Anklagebehörde der Republik zu solch einer zynischen Bemerkung hinreißen lässt.“

Sind Sie nicht selbst auch einmal angezeigt worden von der Bundesanwaltschaft?

Yavuz Narin: „Ja, das war 2014. Ich wollte im Prozess einen bestimmten Sachverhalt zum Heilbronner Polizistenmord thematisieren. Die Vertreter der Bundesanwaltschaft erklärten daraufhin energisch, der von mir angesprochene Vorgang sei von den parlamentarischen Untersuchungsausschüssen zu behandeln und nicht Sache des Gerichts. Dem Thüringer Ausschuss allerdings, der sich dieser Sache annehmen wollte, verweigerte die Bundesanwaltschaft die entsprechenden Ermittlungsakten. Also übergab ich den Abgeordneten die notwendigen Unterlagen. Daraufhin forderte die Bundesanwaltschaft strafrechtliche Ermittlungen gegen mich.“
[Quelle: https://www.freitag.de/autoren/der-freit...n-und-vertuscht]

Noch irgendwelche offenen Fragen?



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.10.2017 ~ 11:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 893733
gelesener Beitrag - ID 893733


Zitat:
Neonazi-Trio NSU-Sprengstofflieferant war V-Mann der Berliner Polizei
Erneut geraten die Sicherheitsbehörden in der NSU-Affäre in Erklärungsnot: Nach SPIEGEL-Informationen war Thomas S., einer der 13 Beschuldigten im Verfahren, über zehn Jahre für das Berliner Landeskriminalamt als Informant tätig. Die brisanten Details hielt das LKA sehr lange zurück.
[Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ns...i-a-855719.html]

Noch eine Meldung heute, die mich nicht überrascht.
Rechter staatlich gedeckter und finanzierter Terror.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.02.2018 ~ 08:33 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 908165
gelesener Beitrag - ID 908165


Faschisten erhalten Schutz von ganz oben.
TELEPOLIS berichtet:
Zitat:
Der Zschäpe-Prozess in München wird in den kommenden Wochen voraussichtlich tatsächlich zu Ende gehen – der Skandal namens „NSU“ aber bleibt. Dazu zählt die tiefe Verstrickung des Verfassungsschutzes (VS) in die Mordserie. Er hatte in den rechtsextremen Szenen eine Reihe von V-Leuten im Einsatz, lange bevor das Trio Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe vor der Polizei floh. Eine wichtige Figur dabei ist Carsten Szczepanski aus Berlin, Neonazi und Informant des Geheimdienstes namens „Piatto“. Der Untersuchungsausschuss von Brandenburg bemüht sich, seine Rolle zu rekonstruieren – und stößt auf bemerkenswerte Funde. Auf einen Verfassungsschutz, dem es offensichtlich gelingt, rechtsstaatliche Verfahren zu manipulieren. Auf einen V-Mann, der allem Anschein nach auch aus dem Justizministerium heraus gedeckt wird.
[Quelle: https://www.heise.de/tp/features/NSU-Sch....html?seite=all]



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.03.2018 ~ 07:38 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 910108
gelesener Beitrag - ID 910108


Zitat:
NSU-Prozess: Gericht will zweiter Waffenspur nicht nachgehen
Eigentlich sah der Fahrplan des Gerichtes vor, dass am 13. März die Verteidigung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe mit ihren Plädoyers beginnt. Daraus wurde zunächst nichts. Stattdessen beschäftigte die Hauptverhandlung vor dem Oberlandesgericht (OLG) München erneut die Waffenfrage des NSU-Trios, beeinflusst auch durch die jüngste Sitzung des Untersuchungsausschusses von Baden-Württemberg. Doch der Staatsschutzsenat unter Vorsitz Manfred Götzls machte deutlich, dass er für geklärt hält, auf welchem Wege die Mordwaffe Ceska 83 in die Hände der mutmaßlichen Täter Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos gelangte. Alles andere ist für das Gericht ohne Relevanz. Es demonstrierte, dass es entschlossen zur Anklage der Bundesanwaltschaft steht.


Warum auch, denn es ist doch schon alles aufgeklärt:
Böhnhardt und Mundlos haben ALLES ganz alleine gemacht.
Die Zschäpe hat denen höchstens mal die Socken gewaschen und denen die Küche geputzt.
Und keine einzige "Sicherheitsbehörde" konnte jemals erahnen, dass Neonazis auch Morde begehen könnten.
Genau deshalb sitzt natürlich auch kein Polizeipräsident, Verfassungsschützer oder gar Politiker auf der Anklagebank.
Denn diese BRD ist schließlich ein RECHTSstaat
Und wer daran zweifelt, ist ein Verschwörungstheoretiker.
Fertig.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.05.2018 ~ 09:45 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 916410
gelesener Beitrag - ID 916410


Zitat:
Begründete Zweifel
Terror Der NSU-Prozess geht dem Ende entgegen. Doch die Hintergründe der Morde bleiben unklar. Und Beate Zschäpe hilft den Anklägern.
Als vor fünf Jahren der NSU-Prozess begann, hatten mehr als 900 Reporter ihre Akkreditierung beantragt, der Platz vor dem Justizzentrum in München war an diesem 6. Mai 2013 den ganzen Tag voller Menschen. Das gesellschaftliche Klima versprach, die Hintergründe der Mordserie an neun Männern mit ausländischen Wurzeln und einer Polizistin aufzuklären. Fünf Jahre danach ist Gewissheit eingekehrt: Der Sicherheitsapparat der Bundesrepublik Deutschland tut alles, damit die Hintergründe NICHT aufgeklärt werden können. Das ist auch ein Ergebnis. Zwar kein gewünschtes, aber ein reales. Und es macht den NSU-Skandal zum politischen Skandal. Und dass nicht alle Ausschüsse und alle Abgeordneten gleich interessiert an der Aufklärung sind, dokumentiert das Politische hinter dem Kriminellen im NSU-Komplex.
[Quelle: https://www.freitag.de/autoren/der-freit...uendete-zweifel]

Es kommt, wie ich es schon von Beginn an wusste hatte:
Die beiden Uwes sind an allem Schuld.
Es gab keinen einzigen Mitwisser, keinen einzigen Mithelfer, keinen einzigen strafbaren Fehler der "Sicherheitsbehörden".
Zum Glück sind auch beide Uwes erselbstmordet worden.
Damit sie nicht weiter auspacken können.
So wie auch Anis Amri.
Klappe zu, Rechtsstaat tot.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.573 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.07.2018 ~ 13:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: NSU Prozess Beitrag Kennung: 923158
gelesener Beitrag - ID 923158


NSU-Bericht bleibt 120 Jahre geheim
Genauer gesagt bis zum 20. November 2134.
Unsere Sicherheitsbehörden Mittäter haben ja nichts zu verbergen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [12] 13 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » NSU Prozess

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD