online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Region Ostthüringen » Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
strubbel   Zeige strubbel auf Karte FT-Mitglied
6.914 geschriebene Beiträge
Wohnort: little GDR



22.07.2011 ~ 20:51 Uhr ~ strubbel schreibt:
images/avatars/avatar-1529.jpg FT-Nutzer seit: 22.05.2009
85 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner Beitrag Kennung: 497674
gelesener Beitrag - ID 497674


Zitat:
Einen Typ vorzuschreiben hat durchaus didaktische Vorteile, da muss sich die Lehrerschaft nicht auf eine Handvoll Geräte einstellen - sowas bremst am Ende nur.
jo, wie schon beim damaligen SR1
Zitat:
evtl. wär eine Ausschreibung angebrachter oder ein Rechnerdesign (z.B. als Open Source) wird von mehreren Herstellern realisiert

und schon wäre der kompromiss gemacht Ja und wäre für ähnliche techn. ausstattung sicher günstiger gewesen

tja, was "für lau" betrifft (ist halt eben noch offen) bin ich geteilter meinung: geliehen wäre wohl angebrachter, um A jedem schüler die möglichkeit zu geben, aber auch die zurückgegebenen leihgeräte dann an den nächsten jahrgang weiterzureichen (für bedürftige) denn für "lau" wird gern (in jeder hinsicht) entwertet Ja im anderen falle halt wäre die zahlung des preises fällig, sei es auch in raten, so wären ALLE schüler zum sorgsamen umgang angehalten

denken wir mal an die "SR1-zeit" zurück...da wurde aufgepasst wie schießhund, dass das ding nicht wegkam oder kaputtgespielt wurde großes Grinsen und die dinger wurden halt auch noch an die jüngeren geschwister weitergereicht

wahrscheinlich wird in diesem falle aber jährlich das neueste erwartet, hm?



Nutzersignatur
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen."Samuel T.Coleridge

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von strubbel: 22.07.2011 20:59.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos   Zeige RudiRatlos auf Karte Nutzer ist leider verstorben
9.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



22.07.2011 ~ 23:47 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
images/avatars/avatar-1746.png FT-Nutzer seit: 09.09.2007
264 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner Beitrag Kennung: 497721
gelesener Beitrag - ID 497721


Also Leute, in Zeiten wo sich schon in Kinderhänden "Datschsgrienhändies" befinden sollte auch endlich an Schulen die moderne Technik Einzug halten.

Und wer weiß schon ganz genau wie der Rechner daheim "denkt". Das muss man ja überhaupt nicht. Dafür machen sich wirklich schlaue Hirne Gedanken um Programme und die dazu nötige Technik zu entwickeln.

Das Grundwissen, welches dann mit Zuhilfenahme modernster Technik zu wahren Höchstleistungen führen kann ist indessen selbstverständlich Vorraussetzung.

Und eben darum wäre es erforderlich dass diese Klage zum Erfolg führt, sprich der Staat dieses Lernmittel finanziert und dann eben, um Zerstörung zu vermeiden diese Dinge quasi an die Schüler verleiht, also bei Zerstörung oder Beschädigung gezahlt werden muss.

Der ganze blöde Schwurbel von "linker Sozialromantik" hier oder der "kirchliche Antidemokratie-Hinweis" im U-Haus-Forum tut nun so überhaupt nichts zur Sache. Wirklich lesenswert war indes der Beitrag vom User Lazarus. Ja



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
FelixKaiser   Zeige FelixKaiser auf Karte FT-Mitglied
933 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera, Bieblach/Tinz



23.07.2011 ~ 18:57 Uhr ~ FelixKaiser schreibt:
images/avatars/avatar-1929.jpg FT-Nutzer seit: 04.01.2008
58 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner Beitrag Kennung: 497927
gelesener Beitrag - ID 497927


@Lazarus: Ja hab ich alles gemacht für mein Abi, mit einem einfacheren Modell von TI, das natürlich preiswerter war, <40€. Es gab keine Vorgabe welchen Taschenrechner, es gab nur ein Verbot für grafikfähige und programmierbare Taschenrechner. Einfach damit man nicht nur lernt das Zeug in den Kasten reinzuhämmern und Bilder abzumalen, sondern dass man auch versteht was man tut. Das sehe ich bei voller Funktionsausschöpfung des nun geforderten Rechners nicht mehr gegeben.

Um deine Frage zu beantworten: Ja, mit diesem Taschenrechner sind wir wieder einen Schritt weiter, dass die, die das Potenzial zu doch noch ein wenig Grips haben, diesen nicht gebrauchen, macht ja nun der Rechner für sie.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos   Zeige RudiRatlos auf Karte Nutzer ist leider verstorben
9.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



23.07.2011 ~ 21:33 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
images/avatars/avatar-1746.png FT-Nutzer seit: 09.09.2007
264 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner Beitrag Kennung: 497984
gelesener Beitrag - ID 497984


Wer genügend Grips und Ehrgeiz hat läßt sich auch von dem tollsten Rechner nicht von Denken abhalten, das ist nur was für Faule. Ja



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
marc   Zeige marc auf Karte FT-Mitglied
33 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2011 ~ 12:19 Uhr ~ marc schreibt:
images/avatars/avatar-1631.jpg FT-Nutzer seit: 15.09.2006
2 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner Beitrag Kennung: 498143
gelesener Beitrag - ID 498143


Ich kann mich noch gut an die Einführung des Taschenrechners SR1 in der DDR erinnern.
Das Gerät wurde für vergünstigte 120 Mark angeboten (normal um die 200 Mark), wer es nicht kaufen konnte oder wollte durfte es auch leihen und zwar ohne vorherige Prüfung ob man bedürftig ist.
Ich habe im Übrigen das Gerät immer noch und es versieht nach wie vor seinen Dienst auch nach ca. 30 Jahren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Brösel   Zeige Brösel auf Karte FT-Mitglied
50 geschriebene Beiträge
Wohnort: Untermhaus



24.07.2011 ~ 12:47 Uhr ~ Brösel schreibt:
images/avatars/avatar-789.jpg FT-Nutzer seit: 06.03.2006
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner Beitrag Kennung: 498150
gelesener Beitrag - ID 498150


Zitat:
marc hat am 24. Juli 2011 um 12:19 Uhr folgendes geschrieben:
Ich kann mich noch gut an die Einführung des Taschenrechners SR1 in der DDR erinnern.
Das Gerät wurde für vergünstigte 120 Mark angeboten (normal um die 200 Mark), wer es nicht kaufen konnte oder wollte durfte es auch leihen und zwar ohne vorherige Prüfung ob man bedürftig ist.


Fast richtig:

Der SR1 wurde vom Staat subventioniert und gegen Vorlage eines Bezugsscheines an die Schüler verkauft. Der Preis betrug 123 Mark. Der baugleiche Rechner MR 609 war im freien Handel mit 800 Mark wesentlich teurer.

Der SR1 wurde in der Erweiterten Oberschule zum Schuljahr 1984/85 sowie in der Polytechnischen Oberschule (ab Klasse 7) zum Schuljahr 1985/86 eingeführt. Er löste offiziell den bis dahin verwendeten Rechenschieber ab.

Die Mathematiklehrbücher der DDR wurden auf den SR1 abgestimmt. Die Beispiele wurden mit der Symbolik des SR1 abgebildet. Besonderer Wert wurde auf das verstehende Anwenden der händischen Überschlagsrechnung gelegt. Die Schüler sollten so befähigt werden, die errechneten Werte jederzeit überprüfen zu können.

Mehr hier: http://de.wikipedia.org/wiki/SR1_%28Taschenrechner%29



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Region Ostthüringen » Vater aus Greiz klagt gegen teuren CAS-Schulrechner

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD