online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Jule, HeMu, James T. Kirk welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Atomkraft - Welche Gefahr besteht? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (9): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Atomkraft - Welche Gefahr besteht?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.061 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



04.01.2022 ~ 16:31 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
175 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1051677
gelesener Beitrag - ID 1051677


Zitat:
HaiMoon hat am 22. November 2021 um 20:57 Uhr folgendes geschrieben:
Was erwartest Du von einen Betonkopf, der am liebsten die Buchstaben A, D und F im dt. Alphabet verbieten lassen würde?


Da kann man ja gar nicht mehr "ADOLF" schreiben ...

geschockt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.01.2022 ~ 11:32 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1051986
gelesener Beitrag - ID 1051986


Nur wegen der Vollständigkeit:

https://twitter.com/ARD_BaB/status/1479122862728486913

FDP-Chef Lindner erklärt, warum es in Deutschland KEIN Zurück zur Atomkraft geben wird.

"Vor 4.500 Jahren wurden die Pyramiden gebaut. Vor 2.000 Jahren herrschten die Römer. Vor 700 Jahren hat man noch Hexen verbrannt. Die Halbwertszeit von Atom-Müll liegt bei 200.000 (!) Jahren. Und ihr wollt uns erzählen, dass das „grüne“ Energie ist. Schande über euch."
- Bastian Bielendorfer , Autor -


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 07.01.2022 11:34.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Jockel   Jockel ist männlich Zeige Jockel auf Karte FT-Nutzer
1.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Zeitz



07.01.2022 ~ 12:55 Uhr ~ Jockel schreibt:
images/avatars/avatar-2258.png im Forum Thüringen seit: 01.10.2011
52 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1052000
gelesener Beitrag - ID 1052000


Zitat:
gastli hat am 07. Januar 2022 um 11:32 Uhr folgendes geschrieben:
Die Halbwertszeit von Atom-Müll liegt bei 200.000 (!) Jahren. Und ihr wollt uns erzählen, dass das „grüne“ Energie ist. Schande über euch.

Wer weiß was in 300 Jahren ist.
Vielleicht wird dann der ganze Kram an den Planeten Alpha-Epsilon-Omega-Drei verkauft, deren Bewohner sich davon ernähren.



Also Win Win Win... Wer kann das schon wissen. Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.787 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



07.01.2022 ~ 16:51 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1052030
gelesener Beitrag - ID 1052030


Zitat:
gastli hat am 04. Januar 2022 um 11:06 Uhr folgendes geschrieben:
Du kannst ihn selbst grüßen.
Hab ich gemacht.
Aber was ich ihm geschrieben habe, passt offenbar nicht in seine Filterblase.



Schön, dass Herr Bastian Bielendorfer wenigstens einmal auf den Vorteil der Kernenergie hingewiesen hat. Wenn Windräder entsorgt werden und die Flügel aus GFK oder CFK in der Müllverbrennung (oder bei der Zementherstellung) verbrannt werden, dann entstehen giftige Filterstäube. Auch bei der Verbrennung von Solarpaneelen entstehen diese, allerdings weniger. Die werden üblicherweise unterirdisch deponiert.

Die Halbwertszeit für die langlebigsten Abfälle aus den Atomkraftwerken haben eine Halbwertszeit von 200000 Jahren. Mach einer Million Jahren sind sie weiterhin im Boden, allerdings kaum noch bedenklich.
Die unterirdisch deponierten giftigen Filterstäube von den Windrädern sind nach einer Million Jahren noch genauso giftig, wie am ersten Tag! Atomare Rückstände sind abgeklungen.
Auf diesen Unterschied wird in der öffentlichen Diskussion viel zu wenig eingegangen.



Zitat:
Jockel hat am 07. Januar 2022 um 12:55 Uhr folgendes geschrieben:
Vielleicht wird dann der ganze Kram an den Planeten Alpha-Epsilon-Omega-Drei verkauft, deren Bewohner sich davon ernähren.
So ähnlich kann es werden, das Problem mit den Atom"müll" ist technologisch schon gelöst. Man muss es nur noch umsetzen und versuchen, genau diesen Planeten nicht zu treffen.

Dazu muss man wissen, dass Atomkraftwerke herkömmlicher Bauart radioaktive Abfälle mit kurzer, mittlerer und langer Halbwertszeit hinterlassen.
  • Die kurzlebigen Stoffe strahlen zwar sehr stark, sind aber dann nach wenigen Stunden oder Tagen weg. Die Beseitigung solcher Stoffe ist heute schon Routine. Einfach lagern, bis sie abgeklungen sind, fertig.
  • Manche Stoffe haben eine mittlere Halbwertszeit. Dieses Zeug muss man eben über längere Zeiträume, bis zu 300 Jahre, sicher verwahren. Das geht so ziemlich in jedem Bergwerk, dazu braucht man kein Steinsalz oder Granit.
  • Problematischer sind nur die Abfälle, die länger als 300 Jahre strahlen. Das ist allerdings nur eine geringe Menge. Ein Kernkraftwerk produziert davon etwa eine Tonne/Jahr. Und diese geringe Menge kann die Menschheit durchaus händeln.


Hier wird vorgerechnet, welche Mengen anfallen und erläutert, was Proliferation ist.

Die erste Möglichkeit wäre die Tansmutation und energetische Verwertung in einem Dual-Fluid-Reaktor. Nur gibt es zu Viele, die nicht daran glauben.

Eine andere Möglichkeit der Entsorgung wäre, diese eine Tonne Atommüll in eine sehr robuste Kapsel einzuschließen, die bis zu 10 Tonnen wiegen darf. SpaceX / Elon Musk bietet an, diese "Nutz"last in eine interstellare Bahn zu schießen. Er muss ja nicht jedes Mal einen gebrauchten Tesla auf diese Weise entsorgen. Dann fliegt diese Packung den Voyager-Sonden hinterher, verlässt das Sonnensystem, wird nie und nimmer die Biosphäre wieder erreichen und wäre absolut sicher vor dem Zugriff von Terroristen und anderer Proliferation. Der Müll ist dann wirklich weg, zu einem vertretbaren Preis. Was will man mehr?


Hier wird vorgerechnet, dass sich diese Art der Entsorgung auch lohnt.



Pfiffikus,
der aus diesem Grunde nicht mehr dafür plädiert, die Castoren nach Kiribati zu exportieren



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.01.2022 ~ 06:28 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1053863
gelesener Beitrag - ID 1053863


Zitat:
Atomkraft: Zwei ukrainische Reaktoren gehen wegen Problemen vom Netz
Energoatom hat Reaktoren in Chmelnyzkyj und Saporischschja vom Netz genommen, um Reparaturen durchzuführen. Strahlung sei nicht ausgetreten, heißt es.[Quelle: https://www.heise.de/news/Atomkraft-Zwei...tz-6338075.html]


Seht ihr, alles ist gut.
Wer könnte da auch verlässlicher informieren als die Ukraine.

Egal.
Bei uns ist Atomkraft sicher.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.787 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



28.01.2022 ~ 14:41 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1053994
gelesener Beitrag - ID 1053994


Wieder ein Reaktor mit konventioneller Bauart weniger - gut so!

Wir dürfen davon ausgehen, dass die Ukraine den fehlenden Strom durch Kohlekraftwerke und nicht mit Windrädern ersetzen wird.



Pfiffikus,
der weiß, dass dieses zusätzliche CO² nicht allen Leute gefallen wird



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.02.2022 ~ 13:22 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1055925
gelesener Beitrag - ID 1055925


Frankreich:
Zitat:
Atomkraft: EDF schaltet drei weitere Reaktoren wegen Korrosionsverdachts ab
In Frankreich sollen drei weitere Reaktoren überprüft werden. Bisher sind dort bereits acht Reaktoren nicht am Netz, das bereitet Sorgen.[Quelle: https://www.heise.de/news/Atomkraft-EDF-...ab-6370757.html]


Au weia.
Und die sagen nicht einmal, dass keine Gefahr für die Bevölkerung besteht.
Das gibt sehr zu denken.

Egal, bei uns ist Atomkraft sicher.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.

PS: Hätte denen bloß jemand gesagt, dass sie die erneuerbaren Energien ausbauen müssen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.02.2022 ~ 09:07 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1056114
gelesener Beitrag - ID 1056114


Zitat:
US-Atomkraftwerke enthalten gefährliche gefälschte Teile, berichten Funde
Die Ergebnisse kommen, wenn Länder erwägen, sich der Kernenergie als Alternative zu fossilen Brennstoffen zuzuwenden[Quelle: https://www.theverge.com/2022/2/11/22929...arts-nrc-report]


Ach Leute, da wird mir warm ums Herz.
Seid ihr auch so froh, dass bei UNS die Kernkraft SICHER ist?
Nicht wie bei den Amis, den Franzosen, im Osten oder in Japan oder so!

Egal, gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



01.06.2022 ~ 14:15 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1066033
gelesener Beitrag - ID 1066033


Nur, dass es nicht in Vergessenheit gerät:




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.03.2023 ~ 18:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1107229
gelesener Beitrag - ID 1107229


Schaut euch die Tagesschau vom 11. März 2011 noch einmal an.

https://t1p.de/8tc7f

Es kam zu "Störungen in Atomkraftwerken, es soll aber keine Radioaktivität ausgetreten sein".
Ich habe erst am 12. März vom Ausmaß der Atomkatastrophe erfahren, daran erinnere ich mich sehr gut, weil es der Hochzeitstag meiner Freunde ist.
Ok, wir haben am 11.3. bereits international Meinungen in unserem Freundeskreis eingeholt, wie schlimm sie die Lage einschätzen. Doch die bittere Wahrheit sickerte scheibchenweise durch.
Und es gibt, da diese Parallele zu Tschernobyl, das Beschwichtigen, das in Sicherheit wiegen, vor allem der unmittelbar Betroffenen, aber auch aller, die sich sorgen.
Im Umkreis von 3 km wurden 6.000 Bewohner:innen evakuiert.
Ein Sprecher der japanischen Regierung versucht die Bürger:innen zu beruhigen: "Diese Evakuierung ist nur eine Vorsichtsmaßnahme. Im Moment tritt keine Radioaktivität aus. Außerdem gibt es keine Gefahr für die Umwelt".
Alter, wie viel Lack muss man gesoffen haben, so eine Regierungserklärung abzugeben, zu einem Zeitpunkt, als nachweislich bereits der Kühlwasserspiegel im Reaktor am Sinken war.
Was mich gleich zur zweiten Frage führt: Wie viel Lack muss man gesoffen haben, um Atomkraftwerke auf dem pazifischen Feuerring zu bauen, einer der seismisch aktivsten Erdregionen.
Bleibt eigentlich nur eine dritte und letzte Frage: Wie kann man überhaupt auf die Idee kommen, Atomkraftwerke zu bauen?
Ach so, fürs Plutonium für Atombomben, verstehe.
Das rechtfertigt natürlich jedes Verbrechen, sei es noch so groß und betreffe es die kommenden 40.000 Generationen.
Es muss endlich Schluss sein mit beiden Seiten der Medaille der Atomkraft, der sogenannten zivilen und der militärischen!
Und zwar sofort!




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.787 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.09.2023 ~ 22:39 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1127890
gelesener Beitrag - ID 1127890


Es geht voran.

Der erste DualFluid-Reaktor wird gebaut - Physiker aus Deutschland bauen einen Testreaktor. Natürlich nicht in Deutschland, sondern in einem Land, das sich industrialisieren möchte.


Leider ist der WELT-Artikel hinter einer Bezahlschranke, andere Informationen sind nur in Englisch verfügbar.


Aber ich habe ein Video gefunden, in dem der neue Reaktor vorgestellt wird.





Pfiffikus,
der hier auch eine Entlastung für unseren gastli sieht, weil der von ihm beklagte Atom"müll" dort als Brennstoff verwendet und dadurch entsorgt werden kann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.787 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



16.11.2023 ~ 21:46 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1133179
gelesener Beitrag - ID 1133179


Zitat:
gastli hat am 19. November 2021 um 08:12 Uhr folgendes zitiert:
Deutschland, Spanien, Österreich, Dänemark und Luxemburg forderten im Juli, die Atomkraft außen vor zu lassen. Dem schlossen sich kürzliche weitere Staaten an.
Hoffentlich gilt das nur für die Reaktoren der alten Generationen! Wenn nur die gemeint sind, kann man ja sogar zustimmen.

Nun ja, es gibt auch fortschrittlichere Kräfte in Dänemark. Die Firma Copenhagen Atomics forscht inzwischen schon seit einigen Jahren an einem Reaktor neuem Typs.



Solche Container könnten man künftig überall neben die Generatorenhäuser der abgeschalteten Kohlekraftwerke stellen, während man die Kesselhäuser abreißen kann, um Platz zu schaffen.



Pfiffikus,
der davon hofft, dass mit diesen Reaktoren neuen Typs schnell und viel saubere Energie erzeugt werden kann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.11.2023 ~ 07:37 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1133195
gelesener Beitrag - ID 1133195


Zitat:
Pfiffikus hat am 16. November 2023 um 21:46 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
gastli hat am 19. November 2021 um 08:12 Uhr folgendes zitiert:
Deutschland, Spanien, Österreich, Dänemark und Luxemburg forderten im Juli, die Atomkraft außen vor zu lassen. Dem schlossen sich kürzliche weitere Staaten an.
Hoffentlich gilt das nur für die Reaktoren der alten Generationen! Wenn nur die gemeint sind, kann man ja sogar zustimmen.


Davon kann man ausgehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.787 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



17.11.2023 ~ 14:48 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1133219
gelesener Beitrag - ID 1133219


Zitat:
gastli hat am 17. November 2023 um 07:37 Uhr folgendes geschrieben:
Davon kann man ausgehen.
Leider sehen das nicht alle so wie wir beide. Vor allem in den Kreisen der Entscheider, der Gesetzgeber gibt es noch zu viele Technologiefeinde.

So muss der erste Dual-Fluid-Reaktor in Ruanda aufgebaut werden. Und Copenhagen Atomics darf am Firmensitz zwar einen Prototypen bauen, Materialtests und verschiedene Entwicklungsarbeiten betreiben. Aber um den ersten Reaktor in Betrieb zu nehmen, müssen sie wohl auf Malaysia ausweichen.


Pfiffikus,
der hofft, dass auch in den deutschen Ministerien bald ein Umdenken einsetzt, damit die gerade laufende Deindustrialisierung Deutschlands endlich gestoppt werden kann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.03.2024 ~ 19:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1146626
gelesener Beitrag - ID 1146626


Schon ganz allein deshalb müssen herkömmliche Kernkraftwerke SOFORT stillgelegt werden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (9): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Atomkraft - Welche Gefahr besteht?

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen