online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Neues Thema erstellen
Umfrage: Für welche Aussage entscheidet ihr euch?
Der Kapitalismus muss abgeschafft und durch ein besseres System ersetzt werden. 24 40.68%
Der Kapitalismus muss menschlicher und sozialer werden. 23 38.98%
Der Kapitalismus sollte nicht abgeschafft werden und so bleiben wie er ist. 12 20.34%
Insgesamt: 59 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Kapitalismus abschaffen oder verändern?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.10.2007 ~ 10:13 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75022
gelesener Beitrag - ID 75022


Zitat:
Donna hat am 17. Oktober 2007 um 10:01 Uhr folgendes geschrieben:
dann seid doch bitte so sozial und bemüht euch erst mal um die wahre not in der welt. kümmert euch um die armen menschen in der sogenannten dritten welt. denn die sind dann ja wohl auch nur deshalb so arm, weil wir (auch ihr beiden helden) so reich sind.


Sehr richtig. Der hiesige relative materielle "Wohlstand" selbst des hiesigen Lumpenproletariats beruht auf der Ausplünderung der Bewohner dadurch armer Regionen.

Nur: wer veranlaßt und steuert das denn nun wieder? Das Lumpenproletariat? Der liebe Gott? Der große Mampflipampfli?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



17.10.2007 ~ 10:14 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75023
gelesener Beitrag - ID 75023


Zitat:
felixed hat am 17. Oktober 2007 um 09:18 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Hugo hat am 17. Oktober 2007 um 09:11 Uhr folgendes geschrieben:
Nun ich denke, da könnten die neuen Machthaber zurückgreifen auf "Erfahrungen" aus DDR-Zeit, als in den 70-ern die letzten uneinsichtigen "Klein-Kapitalisten" kriminalisiert und enteignet wurden ...


Verbreite doch bitte Deine Lügen unter Deinesgleichen und nicht in der Öffentlichkeit. Ich kenne mehrere Privatunternehmer einschließlich eines Antiquitätenhändlers, welche in den 70ern und 80ern ihre Unternehmen betrieben.


Da meinst du bestimmt die "Kunst- und Antiquitäten GmbH" Ja

Ich kenne mehrere Klein-Unternehmer (die Großen waren ja längst enteignet) denen es SO wie beschrieben ergangen ist - auch in meiner engsten Verwandtschaft. Schon vergessen, was VEB heißt? "Vaters Ehemaliger Betrieb"



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2007 ~ 10:26 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75025
gelesener Beitrag - ID 75025


Donna sagte:

Zitat:
dann seid doch bitte so sozial und bemüht euch erst mal um die wahre not in der welt. kümmert euch um die armen menschen in der sogenannten dritten welt. denn die sind dann ja wohl auch nur deshalb so arm, weil wir (auch ihr beiden helden) so reich sind.


Wie jetzt Donna? Leiden die Menschen in Hartz IV nicht auch genug Not? Was nützt es wenn jeder im Ausland unterstützt wird und große Teile der eigenen Bevölkerung dabei verhungern? Nein, Hilfe dort wo es angebracht ist. Aber wir dürfen unseren eigenen Staat darüber nicht vernachlässigen.

@felixid
Natürlich eine gute und richtige Idee die größten Ausbeuter arbeiten zu lassen. Aber wenn Kapitalerwirtschaftung teilweise auf Verbrechen beruht bin ich schon der Meinung den einen oder anderen dafür einzusperren.

Jeder der im Supermarkt eine Tafel Schokolade klaut wird zur Verantwortung gezogen. Warum sollen dann Typen die der Wirtschaft buchstäblich Millionen klauen, veruntreuen Fehlspukationen durchführen und Gelder in den Sand setzen nicht für dieses Verhalten verurteilt werden?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.10.2007 ~ 10:26 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75026
gelesener Beitrag - ID 75026


Zitat:
Hugo hat am 17. Oktober 2007 um 10:14 Uhr folgendes geschrieben:
Ich kenne mehrere Klein-Unternehmer (die Großen waren ja längst enteignet) denen es SO wie beschrieben ergangen ist ...


Anfang der 70er fand nach dem Sturz Ulbrichts unter der revisionistischen Honecker-Regierung tatsächlich eine umfangreiche Sozialisierung statt. So wie sie übrigens auch im Grundgesetz, Artikel 15, vorgesehen ist. Nur natürlich in einem imperialistischen Staat nicht vorgenommen wird. Hier wird im Gegenteil zunehmend auch staatliches und kommunales Eigentum in die Hände privater Schmar0tzer verramscht - deren größten Coup sie mit ihrer Treuhandanstalt landeten.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 17.10.2007 10:27.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2007 ~ 12:13 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75060
gelesener Beitrag - ID 75060


Ich habe neulich mal eine Forsa Umfrage aus Sachsen verfolgt wo die Leute abstimmen sollten welches Gesellschaftssystem sie bevorzugen. Mehr als 60% waren für Sozialismus. Knapp 30% für Kapitalismus und etwa 10% enthielt sich der Stimme. Ich bin mir sicher, die Systemfrage per Volksentscheid gestellt würde den Sozialismus siegen lassen. Etwas verwundert bin ich daher über den Zwischenstand dieser Umfrage wo meiner Meinung nach viel zu viele an einen menschlichen Kapitalismus glauben. Reichen euch etwa 17 Jahre Manchesterkapitalismus im ostdeutschen kapitalistisch besetzten Teil Deutschlands noch nicht? Muss es erst 20 Millionen Arbeitslose geben?

Aber, bevor die Masse das nicht schnallt müssen wir uns mit dem Gegenwärtigem abfinden weil jene die ändern wollen (noch) zu schwach sind.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 17.10.2007 12:13.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



17.10.2007 ~ 12:17 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75065
gelesener Beitrag - ID 75065


Zitat:
felixed hat am 17. Oktober 2007 um 10:13 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Donna hat am 17. Oktober 2007 um 10:01 Uhr folgendes geschrieben:
dann seid doch bitte so sozial und bemüht euch erst mal um die wahre not in der welt. kümmert euch um die armen menschen in der sogenannten dritten welt. denn die sind dann ja wohl auch nur deshalb so arm, weil wir (auch ihr beiden helden) so reich sind.


Sehr richtig. Der hiesige relative materielle "Wohlstand" selbst des hiesigen Lumpenproletariats beruht auf der Ausplünderung der Bewohner dadurch armer Regionen.

Nur: wer veranlaßt und steuert das denn nun wieder? Das Lumpenproletariat? Der liebe Gott? Der große Mampflipampfli?


so argumentiert auch jeder, der zwar umweltschutz will aber nur die andern (industrie) dafür verantwortlich macht.


Zitat:
mcbernie hat am 17. Oktober 2007 um 10:26 Uhr folgendes geschrieben:

Jeder der im Supermarkt eine Tafel Schokolade klaut wird zur Verantwortung gezogen. Warum sollen dann Typen die der Wirtschaft buchstäblich Millionen klauen, veruntreuen Fehlspukationen durchführen und Gelder in den Sand setzen nicht für dieses Verhalten verurteilt werden?


das einzige was ich an deinen ausführungen gut finde ist, das du das vorher sagst, bevor jemand auf die idee kommt, leute wie dich mal machen zu lassen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2007 ~ 12:21 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75070
gelesener Beitrag - ID 75070


Donna sagte:

Zitat:
das einzige was ich an deinen ausführungen gut finde ist, das du das vorher sagst, bevor jemand auf die idee kommt, leute wie dich mal machen zu lassen.


Das kann ich mir durchaus vorstellen. Spricht aber nicht unbedingt gegen mich.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.10.2007 ~ 12:22 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75071
gelesener Beitrag - ID 75071


Zitat:
Donna hat am 17. Oktober 2007 um 12:17 Uhr folgendes geschrieben:
so argumentiert auch jeder, der zwar umweltschutz will aber nur die andern (industrie) dafür verantwortlich macht.


Selbstverständlich. Sehr gut erkannt. Die Umweltzerstörung ist ja nur eine der Folgen des verbrecherischen profit- und somit nicht bedürfnisorientierten Wirtschaftens. Die Argumentation muß sich also ähneln.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2007 ~ 12:46 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75085
gelesener Beitrag - ID 75085


Donna, deinen Ausführungen entnehme ich das du die gegenwärtige Form des Kapitalismus in Ordnung findesr.

1. Glaubst du selbst an den überall gelobten Aufschwung?
2. Hast du selbst einen Job oder bist du arbeitslos?
3. Findest du ein System insgesamt gerecht in welchem es wirklich nur einen geringen Teil von wirklichen Nutznießern gibt?
4. Wie müsste sich Kapitalismus ändern damit man ihn ertragen kann?
5. Was sagst du selbst zur massenhaften Vernichtung von sozialen Wohnraum?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.10.2007 ~ 12:54 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75094
gelesener Beitrag - ID 75094


Zitat:
mcbernie hat am 17. Oktober 2007 um 12:46 Uhr folgendes geschrieben:
1. Glaubst du selbst an den überall gelobten Aufschwung?
2. Hast du selbst einen Job oder bist du arbeitslos?
3. Findest du ein System insgesamt gerecht in welchem es wirklich nur einen geringen Teil von wirklichen Nutznießern gibt?
4. Wie müsste sich Kapitalismus ändern damit man ihn ertragen kann?
5. Was sagst du selbst zur massenhaften Vernichtung von sozialen Wohnraum?


6. Bezahlst Du gern Aggressionskriege, Mörder und Mordwerkzeuge?
7. Trägst Du gern von fleißigen Kinderhänden in artgerechter Haltung genähte Sachen?
8. Magst Du Hitlers Politik? Z.B. die inzwischen wieder eingeführte Zwangsarbeit oder verdachtsmomentfreie Internierung politischer Gegner?
9. Wirst Du gern auf Schritt und Tritt bespitzelt?
10. Lebst Du gern zunehmend von Kriminalität aller Art gefährdet?
11. Liebst Du Nazidemonstrationen, denen von einem vielfach größeren Polizeiaufgebot der Weg freigeprügelt wird?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 17.10.2007 12:54.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.10.2007 ~ 15:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75142
gelesener Beitrag - ID 75142


Zitat:
Simson hat am 16. Oktober 2007 um 22:06 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Dann werden viele Zellen für die Täter gebraucht.

Hast Du auch schon wieder welche für Andersdenkende planen lassen? Für eine selbstentlarvende Wortwahl hast Du Dich in Deinem Beitrag entschieden. Herzlichen Glückwunsch!


Schon der nächste User hat in seiner Antwort richtig dargestellt, dass es mir im meinem Beitrag nirgends um Andersdenkende ging. Aber ich sehe das es User gibt die anders denken.

Ich meine diejenigen die Täter die gegen das GG verstoßen, das ihnen gebietet zu beachten das Eigentum verpflichtet, ich meine die die gegen das Sozialstaatsgebot verstoßen, die asozial handeln. Dieser Screenshot von n-tv kann es nicht besser zeigen.



Kaum zwei Meldungen passen so gut nebeneinander. Auf der einen Seite its heulen die fetten, nimmersatten Wirtschaftsvertreter mimosenhaft herum, weil die verkürzte Bezugsdauer des ALGI wieder minimal verlängert werden soll, welche im Rahmen der Hartz-Gesetze der Agenda 2010 beschlossen worden war, andererseits lässt es sie offenbar kalt, dass sich auf Grund genau der gleichen Gesetze die Zahl der Kinder, die in Deutschland in Armut leben, seit Hartz IV verdoppelt hat.
Diese fetten, nimmersatten können denken wie und was sie wollen. Irgendwie erinnern sie mich an diese Geschichte. Deshalb sind sie aus meiner Sicht die zukünftigen Zelleninsassen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 14:27 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75301
gelesener Beitrag - ID 75301


Genosse Meilenstein mit unflätigem Benehmen wie immer.
Kapitalismus kann man nicht menschlicher machen, weil er nicht dem Menschen sondern nur dem Kapital dient. Allenfalls dann, wenn dem Kapitalismus der Hintern brennt, macht er dieses oder jenes humane Zugeständnis.
Basta Ende und aus.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 18.10.2007 14:28.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 14:51 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75304
gelesener Beitrag - ID 75304


Bin nicht der einzige der es nicht für möglich hält einen menschlichen Kapitalismus zu gestalten. Geht gar nicht weil der maximalste Profit mit dem geringsten Aufwand erzielt werden soll. Deshalb auch die Einführing von Ein-Euro-Jobs. Hatten wir alles schon mal vor genau 74 bis 62 Jahren.

Lenin sprach damals von der allgemeinen Krise des Kapitalismus. Die ist systembedingt und an eine Erholung aus diesem Stadium glaube ich nicht mehr.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 14:51 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75305
gelesener Beitrag - ID 75305


Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 14:27 Uhr folgendes geschrieben:
Genosse Meilenstein mit unflätigem Benehmen wie immer. Kapitalismus kann man nicht menschlicher machen, weil er nicht dem Menschen sondern nur dem Kapital dient. Allenfalls dann, wenn dem Kapitalismus der Hintern brennt, macht er dieses oder jenes humane Zugeständnis.
Basta Ende und aus.


Ihren Groll, werter Herr Walluhn, werte ich für mich ganz persönlich als Lob, er resultiert sicher daraus, dass ich manchen Ihrer "Ergüsse" hier nicht unkommentiert gelassen habe.

Nichtsdestotrotz hätte ich gern erläutert bekommen
a) was Sie als "unflätiges Benehmen" bezeichnen, etwa eine andere Meinung als die Ihre?
b) woraus Sie meinen, entnehmen zu können, dass ich der Meinung sei, der Kapitalismus könne menschlicher gemacht werden? ein entsprechender Hinweis zu dem Text ist da ausreichend
c) ob Sie wohl Ihre Berufssoldaten-Allüren sein lassen könnten, von wegen "Disziplin"-und Basta-Rufen? das wäre nett und ein bischen weniger flätig



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 18:40 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75347
gelesener Beitrag - ID 75347


Der Groll gegen einige hier in allen Ehren, meilenstein. Trotzdem habe ich nicht so richtig rauslesen können bis jetzt was du eigentlich selbst willst. Ich möchte dir nicht erneut irgendwas unterstellen. Aber beantworte doch mal bitte die Frage. Bist du für die Aufrechterhaltung des Kapitalismus oder für dessen Abschaffung?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 19:06 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75350
gelesener Beitrag - ID 75350


Zitat:
mcbernie hat am 18. Oktober 2007 um 18:40 Uhr folgendes geschrieben:
Der Groll gegen einige hier in allen Ehren, meilenstein. Trotzdem habe ich nicht so richtig rauslesen können bis jetzt was du eigentlich selbst willst. Ich möchte dir nicht erneut irgendwas unterstellen. Aber beantworte doch mal bitte die Frage. Bist du für die Aufrechterhaltung des Kapitalismus oder für dessen Abschaffung?


weder noch mcb - ich bin für die Überwindung des Kapitalismus (und meine mich hier in Übereinstimmung mit Marx); will die Menschheit überleben, muss dieses Stadium der gesellschaftlichen Entwicklung überwunden werden;

abschaffen, im Sinne von mehr oder weniger willkürlich aktiver Aktion von rechts führt zur Katastrophe, von links in eine Sackgasse; wie ich in einem Zitat bereits belegte, ging Marx davon aus, dass jede Gesellschaftsformation so lange bestehen wird, wie sie weit genug ist für die Entwicklung der Produktivkräfte; und auch wenn es immer mal wieder kriselt und auch, wenn immer mehr Menschen derzeit ausgegrenzt werden - noch ist es so, dass diese Gesellschaft für die Mehrheit ihrer Glieder annehmbare Bedingungen bietet, ob mir das gefällt oder nicht; natürlich reifen im Schoß der jetzigen Gesellschaft die Bedingungen der neuen; und erst wenn "die da oben" nicht mehr können und "die da unten" nicht mehr wollen, ist die Zeit reif

ob wir angesichts der Zerstörung von Natur und Umwelt und angesichts des Strebens der militantesten Kräfte nach der Weltherrschaft (siehe Bush, der einen dritten Weltkrieg beschwört), das weiß ich ebenfalls nicht

ich halte es jedenfalls für schizophren, angesichts der Tatsache, dass das Kapital global agiert, dass irgendjemand glaubt, national die Lösung zu finden; wer das tut, besorgt letztlich das Geschäft derer, die er vorgibt zu bekämpfen, denn hier gilt tatsächlich der alte Spruch: divided et impera

und Überwindung heißt für mich aber auch, nicht hinter dem Erreichten zurückzubleiben, also auch kein weniger von Demokratie, denn bei aller Kritik an den kapitalistischen Verhältnissen - sie haben dennoch allerhand Fortschritt hervorgebracht


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von meilenstein: 18.10.2007 19:08.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 19:29 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75353
gelesener Beitrag - ID 75353


1. Genosse Meilenstein (nomen est non omen) sollte mal die Forenregeln lesen. Was ist ein Troll.
2. Alles weitere kommentiere ich nicht, und zwar aus einem einzigen Grund: Mir ist die Zeit zu schade.

Klar, Kapitalismus hat "Großes" hervorgebacht: 2 Weltkriege, Vietnamkrieg, Koreakrieg, Irakkriege, Balkankrieg, Hartz 4. Das ist wirklich "Großes".

Meilenstein merke: Wer nicht zuerst Ordnung im eigenen Hause schafft, kann keine Ordnung in der Welt schaffen.

2009 - Wahltag ist Zahltag.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 18.10.2007 19:29.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 19:54 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75357
gelesener Beitrag - ID 75357


meilenstein sagte:

Zitat:
Gesellschaftsformation so lange bestehen wird, wie sie weit genug ist für die Entwicklung der Produktivkräfte; und auch wenn es immer mal wieder kriselt und auch, wenn immer mehr Menschen derzeit ausgegrenzt werden - noch ist es so, dass diese Gesellschaft für die Mehrheit ihrer Glieder annehmbare Bedingungen bietet, ob mir das gefällt oder nicht; natürlich reifen im Schoß der jetzigen Gesellschaft die Bedingungen der neuen; und erst wenn "die da oben" nicht mehr können und "die da unten" nicht mehr wollen, ist die Zeit reif


Klingt wirklich nicht schlecht. Mein Glückwunsch meilenstein. Die Gesellschaft bietet meines Erachtens nicht mehr die für die Mehrheit annehmbaren Bedingungen.
Richtig ist das die Bedingungen für eine Revolution in der alten Gesellschaft reifen müssen. Das die oben nicht mehr können lamm ,am ja bereits erkennen das es in der Großen Koalition nur Zoff gibt Nur die da unten sind wohl noch nicht soweit zum revoluzen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.10.2007 ~ 20:55 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75419
gelesener Beitrag - ID 75419


Zitat:
gastli hat am 17. Oktober 2007 um 15:24 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Simson hat am 16. Oktober 2007 um 22:06 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Dann werden viele Zellen für die Täter gebraucht.

Hast Du auch schon wieder welche für Andersdenkende planen lassen? Für eine selbstentlarvende Wortwahl hast Du Dich in Deinem Beitrag entschieden. Herzlichen Glückwunsch!


Schon der nächste User hat in seiner Antwort richtig dargestellt, dass es mir im meinem Beitrag nirgends um Andersdenkende ging. Aber ich sehe das es User gibt die anders denken.

Ich meine diejenigen die Täter die gegen das GG verstoßen, das ihnen gebietet zu beachten das Eigentum verpflichtet, ich meine die die gegen das Sozialstaatsgebot verstoßen, die ******* handeln. Dieser Screenshot von n-tv kann es nicht besser zeigen.



Kaum zwei Meldungen passen so gut nebeneinander. Auf der einen Seite its heulen die fetten, nimmersatten Wirtschaftsvertreter mimosenhaft herum, weil die verkürzte Bezugsdauer des ALGI wieder minimal verlängert werden soll, welche im Rahmen der Hartz-Gesetze der Agenda 2010 beschlossen worden war, andererseits lässt es sie offenbar kalt, dass sich auf Grund genau der gleichen Gesetze die Zahl der Kinder, die in Deutschland in Armut leben, seit Hartz IV verdoppelt hat.
Diese fetten, nimmersatten können denken wie und was sie wollen. Irgendwie erinnern sie mich an diese Geschichte. Deshalb sind sie aus meiner Sicht die zukünftigen Zelleninsassen.[/SIZE]


Lieber gastli, nach den aus meiner Sicht diffusen und nicht nachvollziehbar gestalteten Behauptungen sowie markigen Worten in Deinen vorhergehenden Beiträgen, berufst Du Dich nun in diesem Beitrag auf das Grundgesetz und willst "fette, nimmersatte Wirtschaftsvertreter" in Zellen stecken. Aus Deinem Link geht auch wiederum nicht eindeutig hervor, wen Du denn nun in Zellen stecken willst. Politiker der SPD und CDU, Mitglieder von Wirtschaftsverbänden, Mitarbeiter von Wirtschaftsforschungsinstituten, Mitglieder der Friedrich-Ebert-Stiftung?

Ich verweise Dich zum einen an das Bundesverfassungsgericht, bei dem jeder Klage einreichen kann. Von dieser Möglichkeit wird ja auch regelmäßig Gebrauch gemacht.

Außerdem führe ich hier mal Link 1 und Link 2 zum Thema Sozialstaatsgebot an.

Auf welcher rechtlichen Grundlage oder wie auch immer Du welche Menschen in Zellen bringen willst, ist mir weiterhin unklar.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.10.2007 ~ 21:09 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75423
gelesener Beitrag - ID 75423


@ meilenstein:

Ein sehr guter Beitrag von Dir, dem ich in großen Teilen zustimme.

Klatschen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 21:17 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75424
gelesener Beitrag - ID 75424


Kapitalis-Mus schmeckt mir nicht.
Freie Völker statt freie Märkte.


2009 - Wahtag ist Zahltag.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Erfurter ist männlich Zeige Erfurter auf Karte FT-Nutzer
639 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 21:31 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-2293.jpg im Forum Thüringen seit: 05.10.2006
131 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75428
gelesener Beitrag - ID 75428


Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Freie Völker statt freie Märkte.
2009 - Wahtag ist Zahltag.


Hört sich an wie ein Werbeslogan des Aktionsbündnis Erfurt Baby



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 21:55 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75449
gelesener Beitrag - ID 75449


Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 19:29 Uhr folgendes geschrieben:
Meilenstein merke: Wer nicht zuerst Ordnung im eigenen Hause schafft, kann keine Ordnung in der Welt schaffen.

U.Walluhn merke: die Welt ist unser Zuhause

Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 19:29 Uhr folgendes geschrieben:
2009 - Wahltag ist Zahltag.

ja ich weiß, dass Sie dort angekommen sind, wo sind stets leugneten zu sein ....



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 21:57 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75451
gelesener Beitrag - ID 75451


Herrlich, voll daneben. So tappt man in die Rechts-Links-Falle.
Sagt man das auf einer linken Demo, dann brüllt einer "Scheiß Kommunist".
Sagt man das auf einer rechten Demo, dann brüllt einer "Scheiß Nazi".

Deutscher Michel, deutscher Michel. In Frankreich ist dies undenkbar.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 18.10.2007 21:58.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 22:00 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75452
gelesener Beitrag - ID 75452


Das war jetzt klar Genosse Meilenstein. Die Welt ist mein Zuhause? Die Welt ist mein Planet. Erfurt ist meine Heimatstadt. Meine Wohnung ist mein Zuhause. Noch bin ich kein obdachloser weltenbummelnder Vagabund.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 22:03 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75456
gelesener Beitrag - ID 75456


Jaja so geht das. Man kann alles auslegen, wie man es braucht. z.B. meilensteinig:
"ja ich weiß, dass Sie dort angekommen sind, wo sind stets leugneten zu sein .... "
Wo bitte bin ich denn vorgeblich angekommen um vorher leugnend zu sein?
Das mit dem Ordnung schaffen sagte meine Oma (Jahrgang 1901) immer, als ich Kind war. Und meine andere Oma (Jahrgang 1903) meinte dies auch immer.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 22:07 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75458
gelesener Beitrag - ID 75458


Meilensteine sind eigentlich etwas großartiges. Sie sind das Maß für Epochen. Manchmal aber sind es lediglich Steine, auf denen Meilenziffern stehen. Meilensteine in der Landschaft eben. Sie stehen so da. Selten ja ganz selten sind Meilensteine aber wie ein Moped. Sie springen sofort an, wenn man das richtige Pedal tritt. Gell?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 18.10.2007 22:08.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.10.2007 ~ 22:14 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75460
gelesener Beitrag - ID 75460


Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Kapitalis-Mus schmeckt mir nicht.

Das mag sein. Die Geschmäcker sind verschieden.

Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Freie Völker statt freie Märkte.

Ich bin für beides. Seit 1990 habe wir beides. Mit Regelungen.

Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
2009 - Wahtag ist Zahltag.

Wahltag ist in Deutschland sehr oft: Kommunalwahl, OB-Wahl, Landtagswahl, Bundestagswahl, Europawahl, Wahlen in Parlamenten, Wahlen in Parteien, Wahlen bei Hauptversammlungen, Sozialwahl, Genossenschaftswahl, Betriebsratswahl, Gewerkschaftswahl, Vereinswahl ...

Jede Wahl ist eine neue Herausforderung an die kollektive Intelligenz, die von allen aktiv und passiv Beteiligten unterschiedlich gut oder schlecht gemeistert werden kann.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 18.10.2007 22:25.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 22:32 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75463
gelesener Beitrag - ID 75463


Gemeint sind die freien Märkte des Kapitals. Diese richten nur noch Unheil an. Wenn über 800 Millionen Menschen in der sog. 3. Welt hungern, gehört der Kapitalismus samt seiner Wirtschaft auf den Müllhaufen der Geschichte.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65    as65 ist männlich Zeige as65 auf Karte FTplus
10.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.10.2007 ~ 22:40 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg im Forum Thüringen seit: 28.01.2006
156 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75466
gelesener Beitrag - ID 75466


@U.Walluhn

Ich möchte darauf hinweisen dass es die Funktion "Editieren" gibt. (Gleich neben Antworten und Zitat). Eine gewisse zeit kann der eigene Beitrag editiert werden.
Sollte es noch öfter vorkommen das mehrere Beiträge eines Users hintereinander stehen wird gelöscht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 22:50 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75468
gelesener Beitrag - ID 75468


Verzeihung Sir, ich gelobe Besserung und gehe auch gleich zur Beichte. Das war wirklich keine Absicht. Ich wollte ja nur das Kaninchen abschießen und nicht den Förster gleich mit.

nachdenklich Ja


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 18.10.2007 22:51.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2007 ~ 22:53 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75469
gelesener Beitrag - ID 75469


Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 22:03 Uhr folgendes geschrieben:
Das mit dem Ordnung schaffen sagte meine Oma (Jahrgang 1901) immer, als ich Kind war. Und meine andere Oma (Jahrgang 1903) meinte dies auch immer.

meine Oma (väterlicherseits - Jahrgang spielt keine Rolle) sagte immer: getroffene Hunde bellen, und trittst du ihnen auf den Schwanz, dann jaulen sie ....; recht hatte sie, meine Oma

Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 folgendes geschrieben:
Meilensteine sind eigentlich etwas großartiges. Sie sind das Maß für Epochen. Manchmal aber sind es lediglich Steine, auf denen Meilenziffern stehen. Meilensteine in der Landschaft eben. Sie stehen so da

manchmal bin ich schon froh, wenn es ein Stein des (Denk)-Anstoßes ist, klappt aber nicht bei jedem ....



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.10.2007 ~ 23:05 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75471
gelesener Beitrag - ID 75471


Was bitte hat der Schwanz vom Hund mit dem Abschaffen des Kapitalismus zu tun???? Ich hatte eine andere Antwort erwartet....


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 18.10.2007 23:05.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.10.2007 ~ 23:19 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75473
gelesener Beitrag - ID 75473


Zitat:
U.Walluhn hat am 18. Oktober 2007 um 22:32 Uhr folgendes geschrieben:

Gemeint sind die freien Märkte des Kapitals. Diese richten nur noch Unheil an. Wenn über 800 Millionen Menschen in der sog. 3. Welt hungern, gehört der Kapitalismus samt seiner Wirtschaft auf den Müllhaufen der Geschichte.


Grundsätzlich frei sind nicht nur die Märkte des Kapitals, sondern auch der Waren und Informationen. Menschen können sich außer in den von Einreise- oder Einwanderungsgesetzen ausgehenden Beschränkungen frei bewegen.

Wenn Europa, die USA und die entwickelten asiatitischen Staaten von heute auf morgen von der Bildfläche verschwinden würden, glaube ich nicht, daß es der sogenannten 3. Welt plötzlich besser gehen würde.

Eine als kapitalistisch bezeichnete Ordnung wird dann durch eine andere abgelöst werden, wenn es soweit ist. Und nicht dann, wann Sie es persönlich wollen, Herr Walluhn.

Daß Sie Formulierungen wie "Müllhaufen der Geschichte" verwenden, erstaunt mich, weil Anhänger ihrer Denkschule die Geschichte ansonsten dazu benutzen, um Menschen über die gesetzmäßige Entwicklung von der Urgesellschaft zum Kommunismus belehren zu wollen. Naja, vielleicht ist alles andere außer Kommunismus in ihren Augen Müll.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
EFler   EFler ist männlich Zeige EFler auf Karte FT-Nutzer
646 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



19.10.2007 ~ 01:44 Uhr ~ EFler schreibt:
images/avatars/avatar-567.jpg im Forum Thüringen seit: 16.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75495
gelesener Beitrag - ID 75495


Nun vielleicht ist es ja bald soweit und der Kapitalismus schafft sich selber ab, die nächste Weltwirtschaftskrise kommt bestimmt!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



19.10.2007 ~ 07:20 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75503
gelesener Beitrag - ID 75503


Schade das man immer vom eigentlichem Thema abkommt. Vielleicht könnte man auch einiges über PN regeln?

Ich möchte mal Simson fragen ob er für den weiteren Erhalt des Kapitalismus ist?
Ich kann mich seiner Meinung überhaupt nicht anschließen.

Auch mit Losungen ist das immer so eine Sache. Es scheint nicht egal zu sein wer in diesem Staat eine Losung sagt. Ich denke mir das etwa so.

Sagen die Linken : "Kapitalismus schmeckt uns nicht" dann wird das als richtig hingestellt. Sagen das rechte Kräfte dann ist das falsch.
Welch verblüffend blöde Logik, denn ist schließlich auch 1 + 1 = 2 immer richtig, völlig unabhängig davon welche politische Ansicht der Mensch hat der dies behauptet.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.10.2007 ~ 07:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75504
gelesener Beitrag - ID 75504


Zitat:
mcbernie hat am 19. Oktober 2007 um 07:20 Uhr folgendes geschrieben:
Schade das man immer vom eigentlichem Thema abkommt. Vielleicht könnte man auch einiges über PN regeln?


Worin soll der Sinn bestehen, wenn die anderen User ausgeschlossen werden.
Da muss halt ein neues Thema begonnen werden.

Zitat:
mcbernie hat am 19. Oktober 2007 um 07:20 Uhr folgendes geschrieben:
Sagen die Linken : "Kapitalismus schmeckt uns nicht" dann wird das als richtig hingestellt. Sagen das rechte Kräfte dann ist das falsch.
Welch verblüffend blöde Logik, denn ist schließlich auch 1 + 1 = 2 immer richtig, völlig unabhängig davon welche politische Ansicht der Mensch hat der dies behauptet.


So blöde scheint es nur wenn man
Zitat:
1 + 1 = 2
ohne weitere Hinterfragung betrachtet. Nun sage ich mal die eine 1 (die Linke) entsteht aus einer Essenz fortschrittlicher Gedanken und die andere (die Rechte) ist hat ihre Wurzel in rassistischem, faschistischem Gedankengut. Und schon ist die Gleichung trotz optischer Täuschung eine Ungleichung. @mcbernie, du fällst immer wieder in diesem Trott der Gleichmacherei von rechts und links und arbeitest ungewollt in die Arme von rechts. LG der gastli

Auch das zu bedenken kann dabei helfen den Kapitalismus schneller zu überwinden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



19.10.2007 ~ 08:36 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75509
gelesener Beitrag - ID 75509


Zitat:
EFler hat am 19. Oktober 2007 um 01:44 Uhr folgendes geschrieben:
Nun vielleicht ist es ja bald soweit und der Kapitalismus schafft sich selber ab ...


Dann schafft er sich nicht ab, sondern die proletarischen Massen stürzen ins Elend und das Kleinbürgertum wird großteils proletarisiert. Dadurch kommt Unruhe auf und die Herrschenden errichten zur Sicherung ihrer Macht die faschistische Diktatur (von der Manche die Präsidial- und Militärdiktatur abgrenzen, in jedem Falle eine antidemokratische, offen terroristische Diktatur). Schäuble und andere Marionetten schaffen weltweit unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung dafür gerade die nötigen Instrumente. An den Herrschenden, den großen Finanzkapitalisten, ändert sich dabei nichts.

Dann gibt's Krieg, durch die massenhafte Vernichtung von Arbeitern und Werten entstehen bessere Kapitalverwertungsbedingungen und die Krise ist auf Kapitalistenart überwunden - bis zur nächsten. Durch den damit verbundenen Aufschwung und die Freude der Überlebenden, daß wieder Frieden ist, können die Zügel etwas gelockert und den Arbeitern ein "Wirtschaftswunder" und Demokratie vorgegaukelt werden. Der Kapitalismus bleibt und geht in eine neue Runde, die noch schlimmer endet.

Der Kapitalismus kann NUR revolutionär durch politische Machtergreifung der Arbeiterklasse und Änderung seiner ökonomischen Grundlage beseitigt werden. Und zwar Land für Land, da niemals gleichzeitig überall eine gleich revolutionäre Situation entsteht. Das trotzkistische Gequatsche von der Weltrevolution und sogar Revolutionsexport dient nur dazu, lokale ("nationale" würden hier sicher wieder irgendwelche Verleumder absichtlich mißverstehen) Erhebungen auf den Sankt-Nimmerleins-Tag zu verschieben.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



19.10.2007 ~ 08:37 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75510
gelesener Beitrag - ID 75510


Die Losung an sich ist immer richtig. Das entscheidende ist der Weg wie man ein Ziel erreichen will und der humane Gehalt dieses Zieles. Heißt also wenn ich den Kapitalismus abschaffen will um anschließend etwas noch unmenschlcherisches zu installieren dann ist dies natürlich falsch. Wenn man in der Lage ist aus Fehlern zu lernen dann kann etwas besseres draus werden. Freilich eine Garantie ist das nie. Es kommt immer noch auf Volkes Willen an wie es jegliche Politik annimmt und duldet.

Aber trotzdem, Kapitalismus muss überwunden werden weil der die Probleme der Menschheit und auch der Umwelt nicht gerecht lösen kann.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



19.10.2007 ~ 09:35 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75520
gelesener Beitrag - ID 75520


Zitat:
felixed hat am 19. Oktober 2007 um 08:36 Uhr folgendes geschrieben:
Dann schafft er sich nicht ab, sondern die proletarischen Massen stürzen ins Elend und das Kleinbürgertum wird großteils proletarisiert. Dadurch kommt Unruhe auf und die Herrschenden errichten zur Sicherung ihrer Macht die faschistische Diktatur (von der Manche die Präsidial- und Militärdiktatur abgrenzen, in jedem Falle eine antidemokratische, offen terroristische Diktatur). Schäuble und andere Marionetten schaffen weltweit unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung dafür gerade die nötigen Instrumente. An den Herrschenden, den großen Finanzkapitalisten, ändert sich dabei nichts.

das sehe ich ähnlich

Zitat:
felixed hat am 19. Oktober 2007 um 08:36 Uhr folgendes geschrieben:
Dann gibt's Krieg, durch die massenhafte Vernichtung von Arbeitern und Werten entstehen bessere Kapitalverwertungsbedingungen und die Krise ist auf Kapitalistenart überwunden - bis zur nächsten. Durch den damit verbundenen Aufschwung und die Freude der Überlebenden, daß wieder Frieden ist, können die Zügel etwas gelockert und den Arbeitern ein "Wirtschaftswunder" und Demokratie vorgegaukelt werden. Der Kapitalismus bleibt und geht in eine neue Runde, die noch schlimmer endet.

ja, diese Gefahr ist gegeben, auch das sehe ich ähnlich

Zitat:
felixed hat am 19. Oktober 2007 um 08:36 Uhr folgendes geschrieben:
Der Kapitalismus kann NUR revolutionär durch politische Machtergreifung der Arbeiterklasse und Änderung seiner ökonomischen Grundlage beseitigt werden. Und zwar Land für Land, da niemals gleichzeitig überall eine gleich revolutionäre Situation entsteht. Das trotzkistische Gequatsche von der Weltrevolution und sogar Revolutionsexport dient nur dazu, lokale ("nationale" würden hier sicher wieder irgendwelche Verleumder absichtlich mißverstehen) Erhebungen auf den Sankt-Nimmerleins-Tag zu verschieben.

ich denke, dass das, was immer als Globalisierung benannt und zuweilen verteufelt wird, zumindest diesen einen positiven Effekt hat: die Bedingungen reifen in immer mehr Ländern, denn das Kapital exportiert nicht nur sich selbst sondern eben auch alle anderen Bedingungen, und das in immer schnellerem Maße; und das wiederum schafft m.E. die Voraussetzungen, dass es eben nicht nur "von Land zu Land" sondern zumindest in einem größeren Teil der Welt geschieht und geschehen muss; das ist auch eine der Gründe, weshalb "nationale Wege" eher dazu dienen, es "auf den Sankt-Nimmerleins-Tag zu verschieben", als konsequent nicht nur die Interessen der "nationalen Bevölkerung" sondern eben auch die Interessen der Menschen überall auf der Welt zu sehen; ob "Weltrevolution" oder nicht - das wird die Zeit zeigen; Fakt aber ist, dass die Welt bedroht bleibt, wenn die Zustände nicht überall überwunden werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD