online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Neues Thema erstellen
Umfrage: Für welche Aussage entscheidet ihr euch?
Der Kapitalismus muss abgeschafft und durch ein besseres System ersetzt werden. 24 40.68%
Der Kapitalismus muss menschlicher und sozialer werden. 23 38.98%
Der Kapitalismus sollte nicht abgeschafft werden und so bleiben wie er ist. 12 20.34%
Insgesamt: 59 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Kapitalismus abschaffen oder verändern?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



05.10.2007 ~ 10:01 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68757
gelesener Beitrag - ID 68757


Zitat:
mcbernie hat am 05. Oktober 2007 um 08:29 Uhr folgendes geschrieben:
Man kann es so sagen das am Ende der DDR ein staatsmonopolistischer Sozialismus aber nicht der Sozialismus im Sinne des Wortes vorhanden war.


Wenn das so gewesen wäre, hätten sich ja wohl die Monopolisten mit aller Gewalt ihrem Untergang entgegengestellt, oder?

Nein, es war richtiger Sozialismus, aufgrund ideologischer Schwächen noch fehler- und mängelbehaftet, mit einer unfähigen revisionistischen Führung, aber Sozialismus. Ganz ähnlich verlief ja die Einführung des Kapitalismus, den die feudalen Herrscher auch - und oft mehrfach, wie in Frankreich - durch Konterrevolutionen zurückdrängen und den Feudalismus restaurieren konnten. Das "vergessen" bürgerliche Ideologen regelmäßig zu erwähnen.

Die Leugnung der Existenz eines "richtigen" Sozialismus gehört zu den Hauptinstrumenten bürgerlicher Demagogen. Denn durch die Leugnung, daß es ihn gab und gibt, werden auch die Mittel und Wege geleugnet, wie man ihn erreicht. Somit werden fortschrittliche suchende Menschen auf die Suche nach Irrwegen geschickt. Damit sie diese finden, stehen genügend kapital- und geheimdienstgelenkte pseudosozialistische / -kommunistische Auffangbecken bereit, von DIE LINKE als neue Sozialdemokratie über die trotzkistische SAV und die "maoistische" MLPD bis hin zu den Autonomen und Anarchisten des "Schwarzen Blocks".

Kommunisten erkennt man an einigen einfachen Merkmalen:
- positive Beurteilung Sowjetrußlands / der Sowjetunion bis zum XX. Parteitag der KPdSU sowie Stalins, Ablehnung des nachfolgenden revisionistischen Kurses,
- positive Beurteilung der sozialistischen Staaten, hierzulande insbesondere der DDR, unter Berücksichtigung der Fehler und Schwächen,
- Erkenntnis der Untauglichkeit bürgerlich-parlamentarischer Wege zur Beseitigung des Kapitalismus,
- Erkenntnis der ständigen Verschärfung des Klassenkampfes und
- Bekenntnis zur revolutionären Beseitigung des Kapitalismus und Errichtung des Sozialismus.

Das ist natürlich bei Weitem nicht vollständig. Aber keiner der unter kommunistischer Flagge segelnden (klein-)bürgerlichen Demagogen wird alle diese Punkte erfüllen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 11:17 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68781
gelesener Beitrag - ID 68781


Zitat:
felixed hat am 05. Oktober 2007 um 10:01 Uhr folgendes geschrieben:
Kommunisten erkennt man an einigen einfachen Merkmalen:
- positive Beurteilung Sowjetrußlands / der Sowjetunion bis zum XX. Parteitag der KPdSU sowie Stalins, Ablehnung des nachfolgenden revisionistischen Kurses,
- positive Beurteilung der sozialistischen Staaten, hierzulande insbesondere der DDR, unter Berücksichtigung der Fehler und Schwächen,
- Erkenntnis der Untauglichkeit bürgerlich-parlamentarischer Wege zur Beseitigung des Kapitalismus,
- Erkenntnis der ständigen Verschärfung des Klassenkampfes und
- Bekenntnis zur revolutionären Beseitigung des Kapitalismus und Errichtung des Sozialismus.
Das ist natürlich bei Weitem nicht vollständig. Aber keiner der unter kommunistischer Flagge segelnden (klein-)bürgerlichen Demagogen wird alle diese Punkte erfüllen.


auch wenn ich aus Zeitgründen mich an dem Thema in den letzten Tagen nicht beteiligte, gelesen habe ich es dennoch (wenn auch Vieles mit argen Bauchschmerzen); aber zu obigen Zitat will ich dennoch einen kurzen Einwurf machen: es macht mich Schaudern!

Das ist doch nichts weiter als eine Selbstbeweihräucherung der KPD/Bolschewiken, die in diesen Formulierungen deutlich macht, welch Sektiertum sie darstellt; wer den Schlächter der SU wieder hoffähig machen will und zugleich postuliert, man würde "Fehler und Schwächen" der soz. Staaten "berücksichtigen", der ist - gelinde gesagt - unglaubwürdig;

überhaupt vermisse ich auf den von dir hier öfter empfohlenen Seiten das, was ich am ehesten erwarten würde: schonungslose Kritik (und Selbstkritik) sowie eine Analyse des Untergangs des "richtigen Sozialismus´", der nach meiner Meinung innere und äußer Ursachen hatte; du suchst diese aber meist im Äußeren (na gut, ein paar klitzekleine Fehler gestehst du den "revisionistischen Führern" ja auch zu); das aber greift viel zu kurz; will man tatsächlich Lehren ziehen, muss man auch aufdecken, und zwar schonungslos, was an dem "System" falsch war - und da gab es m.E. eine ganze Menge .....

im übrigen felixed, als eine Form deines "Widerstandes mit allen Mitteln" hast du hier angegeben, andere überzeugen zu wollen; ich kann mich manchmal des Eindrucks nicht erwehren, dass du dies in "altbewährter Form", will sagen in stalinistischer Art und Weise, mit dem Holzhammer versuchst; das allerdings ist schon einmal gründlich daneben gegangen ......



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 11:45 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68785
gelesener Beitrag - ID 68785


meilensteins Meinung

Zitat:
wer den Schlächter der SU wieder hoffähig machen will und zugleich postuliert, man würde "Fehler und Schwächen" der soz. Staaten "berücksichtigen", der ist - gelinde gesagt - unglaubwürdig;


Moment mal. Schlächter der SU? Wen und was meinst du konkret?

Wer dieses Jahr Zaungast beim G8 Gipfel in Heiligendamm sein durfte hat doch wohl deutlich gesehen wo Schlächter zu suchen sind, meilenstein. Ich gebe dir mal ein paar Stichwörter damit dir das Denken leichter fällt.

-Sicherheitszaun
-Vorbeugehaft
-Drahtkäfige für ungezogene Demonstranten

Kurz meilenstein, wenn du gegen jede Art Stalinismus bist dann stehe ich auf deiner Seite. Wenn du aber die Theorie des Sozialismus von seinem Ursprung her verdammst dann jedoch nicht.

Man tut ja wirklich alles die marxschen Lehren immer wieder zu verunglimpfen und in dir hat man leider ein bedauernswertes Opfer gefunden, meilenstein.

Na ja felix, dem Wesen nach war es am Ende schon noch Sozialismus doch hatten hier leider Korruption und Verfolgung Andersdenkender Einzug gehalten.

Aber in der Sozial-, Bildungs- und Gesundheitspolitik war man eindeutig besser in der DDR. Da musste keiner überlegen ob er sich es leisten kann noch zum Arzt zu gehen, keiner musste Angst haben die Wohnung zu verlieren und alle meine Schulbücher haben in der zehnten Klasse zusammen gerademal ca. 30 DDR-Nark gekostet.

Der oft so von dir gepriesene Kapitalismus ist für viele leider kaum noch erschwinglich und damit nicht ausleb- und genießbar. Das ist das Problem, meilenstein und nicht das es in der DDR Bautzen oder Rummelsburg gab.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
sin ser visto
Benutzerkonto wurde gelöscht



05.10.2007 ~ 12:16 Uhr ~ sin ser visto schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68793
gelesener Beitrag - ID 68793


Zitat:
mcbernie hat am 05. Oktober 2007 um 11:45 Uhr folgendes geschrieben:[SIZE=9]

meilensteins Meinung

Zitat:
wer den Schlächter der SU wieder hoffähig machen will und zugleich postuliert, man würde "Fehler und Schwächen" der soz. Staaten "berücksichtigen", der ist - gelinde gesagt - unglaubwürdig;


Moment mal. Schlächter der SU? Wen und was meinst du konkret?



Weißt du das wirklich nicht?
Das ist doch allgemein bekannt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 12:22 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68796
gelesener Beitrag - ID 68796


@mcb: lesen ist nicht so deine Sache, ich weiß, aber wie du immer von Kuchbacken auf A....backen kommst, macht eine sinnvolle Diskussion mit dir oft unmöglich.

Zeig mir bitte eine einzige Stelle, wo ich den Kapitalismus "gepriesen" habe. Wenn du das nicht kannst - dann schweig und lass die Unterstellungen!

Und ich "verdamme nicht die Theorie", wehre mich aber gegen ihre Verhunzung!
Zitat:
Man tut ja wirklich alles die marxschen Lehren immer wieder zu verunglimpfen und in dir hat man leider ein bedauernswertes Opfer gefunden, meilenstein.
ach mcb, was soll ich da sagen, ich bin vielleicht näher an der den "marx´schen Lehren", als du denkst. Aber ich bemühe mich zumindest, das Original zu benutzen und nicht schwammige Ansichten zu verbreiten. Ein Blick in das Kapital z.B. kann richtig hilfreich reich, und du hast doch sogar viel Zeit dazu ....


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von meilenstein: 05.10.2007 12:31.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 12:44 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68798
gelesener Beitrag - ID 68798


So direkt hast du das nicht gesagt, meilenstein. Aber den Sozialismus hast du oft genug verurteilt. Da es im wesentlichen nur diese beiden Systeme noch gibt gehe ich mal davon aus wenn du eins verurteilst das du das andere besser findest.

Siehst du, meilenstein genau das ist dein Problem du duldest meine Meinung einfach nicht.

Wörtlich sagtest du:

Zitat:
Zeig mir bitte eine einzige Stelle, wo ich den Kapitalismus "gepriesen" habe. Wenn du das nicht kannst - dann schweig und lass die Unterstellungen!


Also noch mal, Verurteilung des einen bedeutet zumindest eine Duldung des anderen. Wenn aes also nur zwei GOs gibt bedeutet das indirekt Lob des Kapitalismus. Oder verurteilst du Kapitalismus und Sozialismus gleichermaßen? Welches System hättest du denn als Alternative zu beiden auf Lager?

Nur mal zur Erinnerung für dich meilenstein:
Der Kapitalismus (Imperialismus) brach die schlimmsten Kriege der Weltgeschichte vom Zaun

-Krieg gegen Kongo
-Krieg gegen Korea
-Krieg gegen Vietnam
-Krieg gegen Afghanistan
-Krieg gegen Nordirland
-Krieg gegen Palestina
-Krieg gegen Irak
-!. Weltkrieg
-2. Weltkrieg

Welche Kriege brach der Sozialismus vom Zaun, meilenstein? Konkret bitte?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 13:00 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68804
gelesener Beitrag - ID 68804


Zitat:
mcbernie hat am 05. Oktober 2007 um 12:44 Uhr folgendes geschrieben:
So direkt hast du das nicht gesagt, meilenstein. Aber den Sozialismus hast du oft genug verurteilt. Da es im wesentlichen nur diese beiden Systeme noch gibt gehe ich mal davon aus wenn du eins verurteilst das du das andere besser findest.
Siehst du, meilenstein genau das ist dein Problem du duldest meine Meinung einfach nicht.
Wörtlich sagtest du:
Zitat:
Zeig mir bitte eine einzige Stelle, wo ich den Kapitalismus "gepriesen" habe. Wenn du das nicht kannst - dann schweig und lass die Unterstellungen!

Also noch mal, Verurteilung des einen bedeutet zumindest eine Duldung des anderen. Wenn aes also nur zwei GOs gibt bedeutet das indirekt Lob des Kapitalismus. Oder verurteilst du Kapitalismus und Sozialismus gleichermaßen? Welches System hättest du denn als Alternative zu beiden auf Lager?


auch wenn wieder mal die Gefahr besteht, dass das hier zum Dialog zwischen uns wird, will ich kurz antworten:
1. wird es dir sehr schwer fallen, deine Behauptung ich hätte "den Sozialismus .... oft genug verurteilt" auch zu beweisen (wie immer, denn wenn es um Fakten gehst weichst du entweder aus, schweigst oder "klinkst" dich aus
2. ist die Kritik an dem einen eben nicht zugleich ein Lob des anderen; dieses schwarz-weiß-Denken, von dem du sehr geprägt bist, behindert wirkliches Denken, behindert Erkenntnisse; ich halte es da lieber mit der Dialektik ....


Zitat:
Siehst du, meilenstein genau das ist dein Problem du duldest meine Meinung einfach nicht.
eine Meinung wäre ja nicht schlecht, du aber arbeitest immer wieder mit Unterstellungen (auch mit und bei anderen Usern); wenn du Fakten hast bitte sehr, sonst aber schweige!


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von meilenstein: 05.10.2007 13:12.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 14:03 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68911
gelesener Beitrag - ID 68911


Nix ist schlimmer als sich ewig im Kreise zu drehen. Ich hatte dir eine Frage gestellt, meilenstein. Wärst du so gut erst mal dafür eine Lösung zu suchen?

Zitat mcbernie:

Zitat:
Welche Kriege brach der Sozialismus vom Zaun, meilenstein? Konkret bitte?




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 14:28 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 68979
gelesener Beitrag - ID 68979


Zitat:
mcbernie hat am 02. Oktober 2007 um 07:25 Uhr folgendes geschrieben:
Aber dennoch ist es wohl jedem selbst überlassen welche Fragen er beantwortet und welche nicht. Wenn ich merke es geht etwas vom Kern der Sache weg dann ist es doch besser wenn ich nicht noch dazu beitrage.

Ja großes Grinsen Huhu

Motto: Was stört mich mein Geschwätz von gestern oder, was ich darf, dürfen andere noch lange nicht!?


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von meilenstein: 05.10.2007 14:49.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
die_gute_fee   die_gute_fee ist männlich Zeige die_gute_fee auf Karte FT-Nutzer
1.622 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt/Jena



05.10.2007 ~ 14:46 Uhr ~ die_gute_fee schreibt:
im Forum Thüringen seit: 20.09.2007
4 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69002
gelesener Beitrag - ID 69002


Zitat:
Käptn Blaubär hat am 05. Oktober 2007 um 09:58 Uhr folgendes geschrieben:

@(der) die gute Fee
Du spielst mit gezinkten Karten.
Du stellst hier immer wieder Fragen, deren Antworten niemand von uns kennen kann. Es ist unser Part der guten Fee Wünsche anzutragen.
Mein Wunsch lieber guter Fee:
Gib uns die Antworten.


Ich kann mir denken, welche Fragen Du meinst. Das ist ja genau der Punkt: Der Kapitalismus soll abgeschafft werden, aber warum kann nicht erklärt werden. Es heisst immer nur, das der eben schlecht, ungerecht und was weiß ich nicht was wäre. Hört sich an, wie die "Achse des Bösen" oder "Krieg gegen den Terror", sachliche Argumente Fehlanzeige...

Sozialismus soll eingeführt werden, aber keiner kann erklären, was Sozialismus ist oder wie das ablaufen soll. Wenn man ein Ziel hat, muss man es doch beschreiben können?! Und vielleicht sollten sich diejenigen welchen auf trauen zu sagen, dass sie den ein oder anderen Kapitalisten über die Klinge springen lassen wollen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



05.10.2007 ~ 15:21 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69028
gelesener Beitrag - ID 69028


Zitat:
mcbernie hat am 05. Oktober 2007 um 12:44 Uhr folgendes geschrieben:

So direkt hast du das nicht gesagt, meilenstein. Aber den Sozialismus hast du oft genug verurteilt. Da es im wesentlichen nur diese beiden Systeme noch gibt gehe ich mal davon aus wenn du eins verurteilst das du das andere besser findest.

Siehst du, meilenstein genau das ist dein Problem du duldest meine Meinung einfach nicht.

Wörtlich sagtest du:

Zitat:
Zeig mir bitte eine einzige Stelle, wo ich den Kapitalismus "gepriesen" habe. Wenn du das nicht kannst - dann schweig und lass die Unterstellungen!


Also noch mal, Verurteilung des einen bedeutet zumindest eine Duldung des anderen. Wenn aes also nur zwei GOs gibt bedeutet das indirekt Lob des Kapitalismus. Oder verurteilst du Kapitalismus und Sozialismus gleichermaßen? Welches System hättest du denn als Alternative zu beiden auf Lager?

Nur mal zur Erinnerung für dich meilenstein:
Der Kapitalismus (Imperialismus) brach die schlimmsten Kriege der Weltgeschichte vom Zaun

-Krieg gegen Kongo
-Krieg gegen Korea
-Krieg gegen Vietnam
-Krieg gegen Afghanistan
-Krieg gegen Nordirland
-Krieg gegen Palestina
-Krieg gegen Irak
-!. Weltkrieg
-2. Weltkrieg

Welche Kriege brach der Sozialismus vom Zaun, meilenstein? Konkret bitte?


Ich bin zwar nicht gefragt worden, gebe aber trotzdem mal meinen Senf dazu. "Der Kapitalismus" kann keinen Krieg beginnen, das können nur Staaten bzw. deren Regierungen. Den Staat "Palestina" gibt es nicht. Es haben sich schon viele damit beschäftigt, Ursache und Anlaß für die beiden WEltkriege zu ergründen und mit ihren Erkenntnissen ganze Bücher gefüllt. Du kannst das mit einem Wort! Wow!Respekt !!!
Ob das, was kommunistische bzw. sozialistische Systeme angerichtet haben, als "Krieg" im klassischen Sinn zu bezeichnen ist, weiß ich nicht - vielleicht als Bürgerkrieg, Krieg gegen die eigenen Bürger. Sowjetunion - Afghanistan, das war Krieg.
Pol Pot und die Roten Khmer, Kulturrevolution in China, Stalinistische Säuberungsaktionen in der SU, Verschleppung von tausenden DDR-Bürgern in die Gulags durch die SU.
Was sich so in Afrika und Südamerika abspielt mit diversen Milizen, von denen sich auch einige als sozialistisch bezeichnen, da fehlt mir ehrlich gesagt der Überblick.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



05.10.2007 ~ 15:26 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69032
gelesener Beitrag - ID 69032


Zitat:
meilenstein hat am 05. Oktober 2007 um 11:17 Uhr folgendes geschrieben:

... aber zu obigen Zitat will ich dennoch einen kurzen Einwurf machen: es macht mich Schaudern! ... den Schlächter der SU ...


Tja, hast Du Dich schonmal gefragt, WER Dich dieses Schaudern gelehrt hat? Kamst Du bereits als geschaudertes Neugeborenes auf die Welt? Wenn nicht: Wem gehören die Medien, welche Dich mit den Schaudergeschichten versorgten? Und kommt möglicherweise in Frage, daß die Eigentümer dieser Medien durch den Sozialismus etwas zu verlieren und ihre Auftragsschreiberlinge durch ihre Absonderungen etwas (und nicht zu knapp!) zu gewinnen hatten?

Wenn Du einmal Zeit hast, besorge Dir doch das Buch "LTI" von Victor Klemperer. Darin analysiert er recht genau und unterhaltsam, aber nicht weniger schockierend, wie und in welchem Umfang die Deutschen im faschistischen Deutschland verhetzt wurden. MEINST Du, die heutigen Imperialisten hätten ein geringeres Interesse, ihre Macht mit allen Mitteln zu erhalten oder wären rücksichtsvoller geworden? Und das in einem Staat, welcher Millionen zu Zwangsarbeit und Armut verurteilt, Bürgerrechte und Sozialsystem zerschlägt, Grundgesetz, Menschen- und Völkerrecht mit Füßen tritt, eine beispiellose Überwachungs- und "Anti"terrorpolitik betreibt und ein fernes Land nach dem anderen überfällt?

Mach Dich nicht lächerlich und setz' mal Deine mediengetönte Brille ab. Wem MEINST Du einen Gefallen zu tun, indem Du Dich zum Sprachrohr Deiner Herren machst und in ihre Hetze aus ihren Medien einstimmst? Den Arbeitern?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



05.10.2007 ~ 15:29 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69036
gelesener Beitrag - ID 69036


Zitat:
die_gute_fee hat am 05. Oktober 2007 um 14:46 Uhr folgendes geschrieben:
Sozialismus soll eingeführt werden, aber keiner kann erklären, was Sozialismus ist oder wie das ablaufen soll.


Wenn Jemand zu faul zum Lesen und zu arrogant zum Zuhören ist, gehen ihm natürlich die Erklärungen verloren. Dann aber zu behaupten, diese Erklärungen existerten nicht, ist einfach dummdreist.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
die_gute_fee   die_gute_fee ist männlich Zeige die_gute_fee auf Karte FT-Nutzer
1.622 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt/Jena



05.10.2007 ~ 15:41 Uhr ~ die_gute_fee schreibt:
im Forum Thüringen seit: 20.09.2007
4 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69041
gelesener Beitrag - ID 69041


Zitat:
felixed hat am 05. Oktober 2007 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
die_gute_fee hat am 05. Oktober 2007 um 14:46 Uhr folgendes geschrieben:
Sozialismus soll eingeführt werden, aber keiner kann erklären, was Sozialismus ist oder wie das ablaufen soll.


Wenn Jemand zu faul zum Lesen und zu arrogant zum Zuhören ist, gehen ihm natürlich die Erklärungen verloren. Dann aber zu behaupten, diese Erklärungen existerten nicht, ist einfach dummdreist.


HIER habe ich noch keine Erklärungen lesen können, von Dir schon gar nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich so unglaublich dumm bin und Deine Erklärungen, Deine Argumente nicht verstehe. Kann aber auch sein, dass es da gar nichts gibt, was man verstehen könnte.

Die LTI ist eine Anlayse der Methoden der Nazis. Dass andere Systeme es genauso machen können, heisst nicht, dass sie es auch tun. Du machst die Möglichkeit zur Tatsache, sorry so etwas nehme ich nicht ernst.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



05.10.2007 ~ 15:55 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69057
gelesener Beitrag - ID 69057


Zitat:
die_gute_fee hat am 05. Oktober 2007 um 15:41 Uhr folgendes geschrieben:
HIER habe ich noch keine Erklärungen lesen können, von Dir schon gar nicht.


Glaubst Du, das Mitlesen in einem Strang eines Forums genügte, um zu beurteilen, ob zu einem Thema ausreichende Erklärungen existieren oder nicht?

Naja, hier findest Du z.B. was:

http://weltformel.gmxhome.de/weltformel/texte/KUS.HTML
http://weltformel.gmxhome.de/weltformel/texte/S_U_K.HTML
http://weltformel.gmxhome.de/weltformel/texte/BSDK.HTML



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
die_gute_fee   die_gute_fee ist männlich Zeige die_gute_fee auf Karte FT-Nutzer
1.622 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt/Jena



05.10.2007 ~ 16:16 Uhr ~ die_gute_fee schreibt:
im Forum Thüringen seit: 20.09.2007
4 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69068
gelesener Beitrag - ID 69068


Zitat:
felixed hat am 05. Oktober 2007 um 15:55 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
die_gute_fee hat am 05. Oktober 2007 um 15:41 Uhr folgendes geschrieben:
HIER habe ich noch keine Erklärungen lesen können, von Dir schon gar nicht.


Glaubst Du, das Mitlesen in einem Strang eines Forums genügte, um zu beurteilen, ob zu einem Thema ausreichende Erklärungen existieren oder nicht?

Naja, hier findest Du z.B. was:

http://weltformel.gmxhome.de/weltformel/texte/KUS.HTML
http://weltformel.gmxhome.de/weltformel/texte/S_U_K.HTML
http://weltformel.gmxhome.de/weltformel/texte/BSDK.HTML


Nein, glaube ich nicht. Aber ich darf in einem Diskussionsforum wohl erwarten, dass Leute Behauptungen mit Argumenten untermauern. Das können auch Quellenangaben sein.
Ich sehe Euch in der "schwächeren" Position, weil Ihr einen bestehenden Zustand bzw. ein funktionierendes Sytem gegen relaiv große Widerstände ändern wollt. Wenn auf das warum? ein warum nicht? geantwortet wird, kommt freilich keine sachliche Diskussion auf.
Ich seh mal zu, dass ich Deine Linsk am WE anschaue...



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.10.2007 ~ 16:17 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 69070
gelesener Beitrag - ID 69070


Zitat:
felixed hat am 05. Oktober 2007 um 15:26 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn Du einmal Zeit hast, besorge Dir doch das Buch "LTI" von Victor Klemperer. Darin analysiert er recht genau und unterhaltsam, aber nicht weniger schockierend, wie und in welchem Umfang die Deutschen im faschistischen Deutschland verhetzt wurden.
....
MEINST Du, die heutigen Imperialisten hätten ein geringeres Interesse, ihre Macht mit allen Mitteln zu erhalten oder wären rücksichtsvoller geworden?
....
Mach Dich nicht lächerlich und setz' mal Deine mediengetönte Brille ab. Wem MEINST Du einen Gefallen zu tun, indem Du Dich zum Sprachrohr Deiner Herren machst und in ihre Hetze aus ihren Medien einstimmst? Den Arbeitern?


ich hatte dich für niveauvoller gehalten (bin ja noch nicht allzulange hier im FT und hatte bisher auch noch nicht Zeit und Muße, frühere Beiträge zu lesen), dachte, dass man sich mit dir vielleicht trefflich streiten könne (streiten, nicht zanken, getreu dem Motto: Die Wahrheit wird im Streit geboren), immer mehr verfestigt sich aber der Eindruck, dass du gar nicht streiten willst (kannst?), dass du schon wieder der Gattung angehörst, die alles weiß, die alleinseeligmachende Wahrheit gepachtet hat, dass du einfach nur ein bornierter Dogmatiker bist; schade eigentlich, denn in der Richtung waren wir uns vielleicht gar nicht so entfernt, im Weg und wahrscheinlich auch im Ziel trennen uns jedoch offensichtlich Welten;

aber ich will dir doch ein paar Antworten geben:
1. LTI und auch die Tagebücher Victor Klemperers stehen nicht nur seit Jahren in meiner Bibliothek, ich habe sie auch mehrfach gelesen. Aber es ist schon interessant, dass du dieses Buch, dass - wie die fee treffend sagte - die Verbrechen der Nazis auf diesem Gebiet dokumentiert, in den Zusammenhang mit den Verbrechen Stalins bringst .....
2. ich habe zahlreiche Erfahrungen mit den Medien sammeln können, solche und solche übrigens, und weiß, dass zumindest eine kritische Distanz dazu mehr als notwendig ist; nun aber jedes missliebige Thema oder jeden unangenehmen Fakt auf das Wirken dieser Medien zurückzuführen - das ist höchstens das Niveau eines Sudel-Ede; darüber hinaus gibt es genügend andere Quellen, darunter zahlreiche authentische; vielleicht solltest du dich mal mit diesen auseinandersetzen, wenn wir schon bei "Literaturempfehlungen" angelangt sind
3. meine Brille ist weder medien-, noch rosarot oder sonstwie getönt; ganz im Gegenteil: ich bemühe mich - in einer Zeit, wo das gar nicht immer so einfach ist - um einen klaren Blick
4. mich würde mal interessieren, wer denn "meine Herren" sind? du scheinst das ja ganz genau zu wissen, Herr Überzeuger;
5. und noch ein Wort zu deinem Vorwurf der Hetze: ich glaube, da bist du nun wirklich viel dichter dran



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



15.10.2007 ~ 17:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74215
gelesener Beitrag - ID 74215


Das Hauptproblem des Kapitalismus besteht darin, dass die Besitzer der größten Vermögen und Reichtümer nicht zugleich die Besitzer der größten Herzen und Hirne, sondern oftmals die größten Verbrecher sind.
(schrieb mir ein Freund per Mail)



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.10.2007 ~ 19:36 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74377
gelesener Beitrag - ID 74377


Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2007 um 17:10 Uhr folgendes geschrieben:

Das Hauptproblem des Kapitalismus besteht darin, dass die Besitzer der größten Vermögen und Reichtümer nicht zugleich die Besitzer der größten Herzen und Hirne, sondern oftmals die größten Verbrecher sind.
(schrieb mir ein Freund per Mail)


Hier findet man die Liste der reichsten 55 Deutschen, Stand 2007. gastli, frag doch bitte mal Deinen Freund per Mail, auf wen aus dieser Liste seine Behauptungen zutreffen, und teile uns seine Antwort hier mit. Danke!

PS.:

Der 55. in der Liste hat in Gera investiert und tut es hoffentlich auch weiterhin. Hier kannst Du Dir übrigens mal seine Biographie ansehen.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 15.10.2007 19:41.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



15.10.2007 ~ 19:59 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74411
gelesener Beitrag - ID 74411


Meine Meinung dazu.
Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.
Ich finde in der Liste viele wieder die Menschen zu Hungerlöhnen beschäftigen.
Ich finde die Hauptverantwortlichen für Armut großer Teile der Bevölkerung von Kindesbeinen an bis ins Alter. Es sind die, die ich als neoliberale Wirtschaftsfaschisten bezeichne, weil sie die aus ihrem Reichtum heraus entstandene Macht dazu missbrauchen eine Politik gegen die Menschen durchzusetzen, die dazu führt das die sozialen Systeme zerschlagen werden.

PS.:Ich werde meinen Mailfreund nicht mit dieser Liste belästigen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.10.2007 ~ 20:20 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74438
gelesener Beitrag - ID 74438


Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2007 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:
PS.:Ich werde meinen Mailfreund nicht mit dieser Liste belästigen.

Du darfst uns mit den Behauptungen Deines Freundes hier konfrontieren, aber eine Rückfrage zur Konkretisierung solcher pauschaler und diffuser Behauptungen soll eine Belästigung darstellen? Da war dann wohl eher die Veröffentlichung der Behauptungen Deines Mailfreundes eine Belästigung für die sachlich interessierten Leser dieses Forums.

Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2007 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:

Ich finde in der Liste viele wieder die Menschen zu Hungerlöhnen beschäftigen.

Nenn doch bitte mal die Namen dieser Menschen unter den insgesamt 55 Menschen. Danke!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.10.2007 ~ 08:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74623
gelesener Beitrag - ID 74623


Ich werde mich hüten bei der finanziellen Gegenmacht hier Namen direkt zu nennen. (denn hier geht Geld vor Recht). Dafür ein weiterführender Verweis von der gern von dir zitierten Wikipedia.

Ansonsten sehe ich wenig Einigkeit zwischen unseren Standpunkten, so das es aus meiner Sicht vergeudete Zeit für uns beide ist weitere Diskussionen im direkten hin und her zu führen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
die_gute_fee   die_gute_fee ist männlich Zeige die_gute_fee auf Karte FT-Nutzer
1.622 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt/Jena



16.10.2007 ~ 14:50 Uhr ~ die_gute_fee schreibt:
im Forum Thüringen seit: 20.09.2007
4 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74712
gelesener Beitrag - ID 74712


Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2007 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:

Meine Meinung dazu.
Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.
Ich finde in der Liste viele wieder die Menschen zu Hungerlöhnen beschäftigen.
Ich finde die Hauptverantwortlichen für Armut großer Teile der Bevölkerung von Kindesbeinen an bis ins Alter. Es sind die, die ich als neoliberale Wirtschaftsfaschisten bezeichne, weil sie die aus ihrem Reichtum heraus entstandene Macht dazu missbrauchen eine Politik gegen die Menschen durchzusetzen, die dazu führt das die sozialen Systeme zerschlagen werden.

PS.:Ich werde meinen Mailfreund nicht mit dieser Liste belästigen.


Hungerlöhne? Wer leidet denn in D Hunger aufgrund niedriger Löhne?
Armut großer Teile der Bevölkerung? Gibts da Zahlen zu? Was ist das Kriterium (ab wann ist man arm?)
Welches Intresse sollten "Reiche" daran haben, dass die Sozialsysteme zerschlagen werden?

Wo kaufst Du eigentlich ein? Gehst Du danach, ob das Unternehmen faire Löhne zahlt? Die Verbraucher könnten viel mehr Druck ausüben, sie tun es aber nicht. Im Gegenteil: es wird dort gekauft, wo es am billigsten ist. Damit bestätigt man die Lohn- und Preispolitik von Aldi&Co.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.10.2007 ~ 15:24 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74716
gelesener Beitrag - ID 74716


gute fee

Zitat:
Hungerlöhne? Wer leidet denn in D Hunger aufgrund niedriger Löhne?
Armut großer Teile der Bevölkerung? Gibts da Zahlen zu? Was ist das Kriterium (ab wann ist man arm?)
Welches Intresse sollten "Reiche" daran haben, dass die Sozialsysteme zerschlagen werden?

Wo kaufst Du eigentlich ein? Gehst Du danach, ob das Unternehmen faire Löhne zahlt? Die Verbraucher könnten viel mehr Druck ausüben, sie tun es aber nicht. Im Gegenteil: es wird dort gekauft, wo es am billigsten ist. Damit bestätigt man die Lohn- und Preispolitik von Aldi&Co.


So richtig schlau werde ich aus dir nicht gute fee, denn du scheinst überhaupt keine richtige eigene politische Linie zu haben. Ich kann dich weder links noch in der Mitte stehend einordnen.
Man betrachte nur die Hartz IV Empfänger in Deutschland die oft nicht in der Lage sind sich vernünftig zu ernähren. Deutsche Ärzte haben festgestellt das man mit Hartz IV keine Familie vernünftig und vor allem gesund ernähren kann. Natürlich kaufen da viele bei Aldi & Co ein. Aber nicht weil sie auf billig stehen sondern weil sie sich einfach nicht mehr leisten können. Aber selbst Arbeitern im Niedriglohnbereich geht es fast nicht besser als ALG 2 Empfängern. Das ist traurig genug.

Aus deiner ganzen Argumentation werde ich nicht klug gute fee. Du willst offenbar die ganzen sozialen Probleme, die dieses Land hat, nicht sehen. Genau wie du nicht wahrnehmen willst das die derzeitige Protestbewegung fast unwirksam in Deutschland ist. Das sieht man zur Genüge auch bei anderen Beiträgen von dir zu anderen Themen.

Es gibt für mich nur eine Alternative und das ist den Kapitalismus eines Tages zu überwinden. An einen menschlichen Kapitalismus glaube ich zumindest nicht. Dazu haben viel zu viele Menschen viel zu wenig Chancen in diesem System.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
die_gute_fee   die_gute_fee ist männlich Zeige die_gute_fee auf Karte FT-Nutzer
1.622 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt/Jena



16.10.2007 ~ 16:16 Uhr ~ die_gute_fee schreibt:
im Forum Thüringen seit: 20.09.2007
4 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74732
gelesener Beitrag - ID 74732


Zitat:
mcbernie hat am 16. Oktober 2007 um 15:24 Uhr folgendes geschrieben:

So richtig schlau werde ich aus dir nicht gute fee, denn du scheinst überhaupt keine richtige eigene politische Linie zu haben. Ich kann dich weder links noch in der Mitte stehend einordnen.
Man betrachte nur die Hartz IV Empfänger in Deutschland die oft nicht in der Lage sind sich vernünftig zu ernähren. Deutsche Ärzte haben festgestellt das man mit Hartz IV keine Familie vernünftig und vor allem gesund ernähren kann. Natürlich kaufen da viele bei Aldi & Co ein. Aber nicht weil sie auf billig stehen sondern weil sie sich einfach nicht mehr leisten können. Aber selbst Arbeitern im Niedriglohnbereich geht es fast nicht besser als ALG 2 Empfängern. Das ist traurig genug.


Keine Angst, das Herz schlägt links Augenzwinkern
Ich betrachte das aber eher nüchtern. Vieles wird, aus politischen Erwägungen, hochgespielt. Die Betroffenen fühlen sich ungerecht behandelt und sehen naturgemäß die Dinge anders, als Außenstehende.
Ich kenne die Berichte über solche Studien (Gesunde Ernährung in Abhängigkeit vom Einkommen) und bin da eher skeptisch. Aber vielleicht können wir uns darauf einigen: als Alleinstehender Hartz4-Empfänger kann man sich sehr wohl gesund ernähren.
Außerdem sind Hartz4-Empfänger nicht die Mehrheit der Bevölkerung. Auch Gut- und Besserverdienende kaufen bei Aldi und anderen Discountern.

Zitat:

Aus deiner ganzen Argumentation werde ich nicht klug gute fee. Du willst offenbar die ganzen sozialen Probleme, die dieses Land hat, nicht sehen. Genau wie du nicht wahrnehmen willst das die derzeitige Protestbewegung fast unwirksam in Deutschland ist. Das sieht man zur Genüge auch bei anderen Beiträgen von dir zu anderen Themen.

Natürlich hat diesen Land Probleme. Aber die sind nicht so gravierend, wie es immer heißt. Eine Systemänderung im Sinne von "Kapitalismus abschaffen" ist meines Erachtens nicht nötig und derzeit auch nicht möglich.

Dass die Proteste unwirksam sind, dass habe ich nie bestritten. Ich weiß es aus eigener Erfahrung, die Thüringer Studenten konnten die Einführung von Verwaltungsgebühren nicht verhindern und in vielen Bundesländern wurden/werden Studiengebühren eingeführt. Ich bin also auch mit/in einer Protestbewegung gescheitert.
Es wäre aber falsch, mit den Demos aufzuhören. Gleichzeitig sind aber weitere Initiativen und Aktionen nötig. Mir sind Gruppen wie "Die Überflüssigen" sympathisch. Außerdem sollte es mehr Selbsthilfe geben, z.B. eine VoKü aufmachen, Hausprojekte gründen.

Zitat:

Es gibt für mich nur eine Alternative und das ist den Kapitalismus eines Tages zu überwinden. An einen menschlichen Kapitalismus glaube ich zumindest nicht. Dazu haben viel zu viele Menschen viel zu wenig Chancen in diesem System.

Es gibt keine völlige Chancengleichheit, die bietet aber kein Gesellschaftssystem. Jeder in Deutschland kann ein menschenwürdiges Leben führen (Pflegebedürftige ausgenommen).
Zudem bin ich nicht vom Funktionieren des Sozialismus überzeugt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.10.2007 ~ 17:41 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74748
gelesener Beitrag - ID 74748


Zitat:
Simson hat am 15. Oktober 2007 um 19:36 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2007 um 17:10 Uhr folgendes geschrieben:

Das Hauptproblem des Kapitalismus besteht darin, dass die Besitzer der größten Vermögen und Reichtümer nicht zugleich die Besitzer der größten Herzen und Hirne, sondern oftmals die größten Verbrecher sind.
(schrieb mir ein Freund per Mail)


Hier findet man die Liste der reichsten 55 Deutschen, Stand 2007. gastli, frag doch bitte mal Deinen Freund per Mail, auf wen aus dieser Liste seine Behauptungen zutreffen, und teile uns seine Antwort hier mit. Danke!

Zitat:
Simson hat am 15. Oktober 2007 um 20:20 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2007 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:
PS.:Ich werde meinen Mailfreund nicht mit dieser Liste belästigen.

Du darfst uns mit den Behauptungen Deines Freundes hier konfrontieren, aber eine Rückfrage zur Konkretisierung solcher pauschaler und diffuser Behauptungen soll eine Belästigung darstellen? Da war dann wohl eher die Veröffentlichung der Behauptungen Deines Mailfreundes eine Belästigung für die sachlich interessierten Leser dieses Forums.

Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2007 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:

Ich finde in der Liste viele wieder die Menschen zu Hungerlöhnen beschäftigen.

Nenn doch bitte mal die Namen dieser Menschen unter den insgesamt 55 Menschen. Danke!


Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 08:27 Uhr folgendes geschrieben:

Ich werde mich hüten bei der finanziellen Gegenmacht hier Namen direkt zu nennen. (denn hier geht Geld vor Recht). Dafür ein weiterführender Verweis von der gern von dir zitierten Wikipedia.

Ein Negativbeispiel unter 55 Menschen konntest Du uns, gastli, durch Deinen Link benennen. Und damit soll die Richtigkeit der aufgestellten Behauptungen bestätigt sein?

Das ist ungefähr so, als wenn jemand, der arbeitsunwillige oder leistungsmissbrauchende Arbeitslose kennt, behaupten würde, die meisten Arbeitslosen seien Sozial*s*c*h*m*a*r*o*t*z*e*r* (die automatische Zensur dieses Wortes und die dadurch notwendige Umschreibung haben wir Torsten/Verstossener/felixed zu verdanken!). Oder wenn jemand behaupten würde, die meisten Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland seien Verbrecher. Da möchte ich Deine Reaktion aber mal sehen!

Mit dem Satz:

Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 08:27 Uhr folgendes geschrieben:

Ich werde mich hüten bei der finanziellen Gegenmacht hier Namen direkt zu nennen. (denn hier geht Geld vor Recht).


stellst Du dann gleich die nächste Behauptung auf, die Du mit Deinem nächsten Satz durch einen entsprechenden Link gleich selbst widerlegst:

Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 08:27 Uhr folgendes geschrieben:

Dafür ein weiterführender Verweis von der gern von dir zitierten Wikipedia.


Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 08:27 Uhr folgendes geschrieben:
Ansonsten sehe ich wenig Einigkeit zwischen unseren Standpunkten, so das es aus meiner Sicht vergeudete Zeit für uns beide ist weitere Diskussionen im direkten hin und her zu führen.

Das liegt aber nicht an verschiedenen Standpunkten, sondern daran, daß Du eine dumpfe und pauschale Behauptung nach der anderen in die Diskussion wirfst und dann ausweichst. So hat eine Diskussion wirklich keinen Sinn.

Das Hereinkopieren von Links und Agitationsmaterial ins Forum ist einfacher als eine inhaltliche Diskussion mit anderen Menschen zu führen. Und mit dumpfen Behauptungen, die das Bauchgefühl anderer Menschen ansprechen, erntet man eventuell mehr Zustimmung als mit konkreten sachbezogenen Fakten, sowohl im Forum, als auch auf der Straße und im Gespräch mit anderen Menschen, sei es am Stammtisch oder anderswo. Da bin ich nicht der Typ dazu.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.10.2007 ~ 21:17 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74850
gelesener Beitrag - ID 74850


Dumpf sind für mich Menschen die an diesem Drecksystem immer wieder gute Seiten entdecken und selbst für die übelsten Machenschaften noch verstehende Worte finden.

Heute viel mir ein Artikel auf n-tv auf der mir ein Grinsen ins Gesicht gebracht hat.

Zitat:
Wirtschaftsnobelpreis-Träger Eric Maskin hat davor gewarnt, die Gesundheitsversorgung und den Umweltschutz den Kräften des Marktes zu überlassen. "Der Markt arbeitet nicht besonders gut, wenn es um öffentliche Güter geht", sagte Maskin, der den Nobelpreis am Montag gemeinsam mit seinen Markttheoretiker-Kollegen Leonid Hurwicz und Roger Myerson erhielt.

Die Kernfrage sei, wie alle Bürger einer Gesellschaft nach ihren Präferenzen und im richtigen Maß mit diesen oft sehr wichtigen Gütern versorgt werden könnten. Dieses Problem werde nicht durch die Mechanismen des Marktes gelöst. Stattdessen könnten Steuern ein Mittel sein, um die Versorgung aller Bürger mit lebensnotwendigen Gütern zu gewährleisten.
(n-tv)


Rumms. Treffer versenkt. Mit diesen wenigen Worten hat Maskin die gesamte verlogene Lehre der neoliberalen und wirtschaftsfaschistischen Abzocker um INSM und Mohn/Bertelsmann widerlegt und denen so richtig aufs Maul gehauen. Ja auch Wirtschaftsfaschismus ist eine Form des Faschismus, die vorrangig einen inneren Feind braucht ,um die Menschen leichter ausbeuten zu können. Diese Erkenntnis wird zwar momentan nichts ändern. Unsere Politiker werden weiterhin der INSM und Mohn/Bertelsmann erlauben, Steuern zu verkürzen um Desinformation zu verbreiten und Politiker bestechen zu können. Aber es ist doch schön, wenn die Lügengebäude beginnen zu wackeln. Irgendwann kommt die Macht der Bürger dazu und bringt den gesamten Dreck zum Einsturz. Dann werden viele Zellen für die Täter gebraucht.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



16.10.2007 ~ 21:36 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74855
gelesener Beitrag - ID 74855


Vorsicht Gastli, pass auf dich auf!

Zitat:
[FONT=comic sans ms]gastli hat am 16. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:

neoliberalen und wirtschaftsfaschistischen Abzocker um INSM und Mohn/Bertelsmann
...
Unsere Politiker werden weiterhin der INSM und Mohn/Bertelsmann erlauben, Steuern zu verkürzen um Desinformation zu verbreiten und Politiker bestechen zu können.


Du solltest dich hüten bei der finanziellen Gegenmacht hier Namen direkt zu nennen!


Pfiffikus,
der über den kurzfristigen Sinneswandel staunt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.10.2007 ~ 22:06 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74858
gelesener Beitrag - ID 74858


Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Dann werden viele Zellen für die Täter gebraucht.

Hast Du auch schon wieder welche für Andersdenkende planen lassen? Für eine selbstentlarvende Wortwahl hast Du Dich in Deinem Beitrag entschieden. Herzlichen Glückwunsch!


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 16.10.2007 23:08.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gerassimov   Zeige gerassimov auf Karte FT-Nutzer
434 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.10.2007 ~ 00:07 Uhr ~ gerassimov schreibt:
images/avatars/avatar-16.jpg im Forum Thüringen seit: 12.02.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74960
gelesener Beitrag - ID 74960


Zitat:
Simson hat am 16. Oktober 2007 um 22:06 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
gastli hat am 16. Oktober 2007 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Dann werden viele Zellen für die Täter gebraucht.

Hast Du auch schon wieder welche für Andersdenkende planen lassen? Für eine selbstentlarvende Wortwahl hast Du Dich in Deinem Beitrag entschieden. Herzlichen Glückwunsch!


gastli hat ja nicht von Andersdenkenden gesprochen sondern von Tätern.
Passt jetzt nicht so ganz zur vermeintlichen "Selbstentlarvung", aber den feinen Unterschied wollen wir doch bitte respektieren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
die_gute_fee   die_gute_fee ist männlich Zeige die_gute_fee auf Karte FT-Nutzer
1.622 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt/Jena



17.10.2007 ~ 00:22 Uhr ~ die_gute_fee schreibt:
im Forum Thüringen seit: 20.09.2007
4 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74961
gelesener Beitrag - ID 74961


Zitat:
gerassimov hat am 17. Oktober 2007 um 00:07 Uhr folgendes geschrieben:
gastli hat ja nicht von Andersdenkenden gesprochen sondern von Tätern.
Passt jetzt nicht so ganz zur vermeintlichen "Selbstentlarvung", aber den feinen Unterschied wollen wir doch bitte respektieren.


Täter? Zellen? Was soll denn bitte das Verbrechen/Straftatbestand sein? Bitte mal den zugehörigen Paragraphen anführen.
Und vielleicht mal hier lesen: http://dejure.org/gesetze/StGB/1.html

Simson hat aber eine Fragestellung angesprochen, die hier bisher nicht geklärt wurde: wie wird denn im "neuen System" mit Andersdenkenden umgegangen? Was anstellen, mit den uneinsichtigen Kapitalisten?
Und: Darf dann eine Partei für die Wiedereinführung der Marktwirtschaft/des Kapitalismus eintreten, oder ist das verboten?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2007 ~ 07:31 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74973
gelesener Beitrag - ID 74973


Zitat:
die_gute_fee hat am 17. Oktober 2007 um 00:22 Uhr folgendes geschrieben:
Simson hat aber eine Fragestellung angesprochen, die hier bisher nicht geklärt wurde: wie wird denn im "neuen System" mit Andersdenkenden umgegangen? Was anstellen, mit den uneinsichtigen Kapitalisten? Und: Darf dann eine Partei für die Wiedereinführung der Marktwirtschaft/des Kapitalismus eintreten, oder ist das verboten?


interessante Fragestellung; "uneinsichtige Kapitalisten" - das müsste auch näher definiert werden, denn "Kapitalisten" gibt es ja dann nicht mehr; wenn "uneinsichtig" strafbar heisst, werden sie sicherlich bestraft, nach denn dann geltenden Gesetzen und Bestimmungen, je nach Straftatsbestand

darf eine Partei heute für die Wiedereinführung der Monarchie sein? eine politische Partei, die das tut, ist mir, hierzulande zumindest, nicht bekannt, einzelne Personen allerdings schon; sie werden bisher jedoch nicht ernst genommen; eine Monarchie muss jedoch noch keinen Wechsel der Gesellschaftsformation darstellen, schließlich sind die meisten heutigen Monarchien ebenfalls kapitalistisch determiniert; was geschähe heute also, wäre eine politische Partei für die Wiedereinführung des Feudalismus oder gar für die Sklaverei oder die Urgesellschaft? nun, sie gerät in Widerspruch zu den geltenden Gesetzen und würde sicherlich entsprechende Konsequenzen erfahren, würde es bei ihr nicht nur bei Gedankenspielen bleiben ....

und genauso wäre es sicherlich auch, wenn in einer späteren Zeit eine Partei rückwärtsgewandt marschieren wollte

"Andersdenken" an sich ist sicherlich nicht strafbar und sollte es auch nie (wieder) werden; anders sieht es allerdings mit "Andershandeln" aus ....



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



17.10.2007 ~ 09:11 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 74998
gelesener Beitrag - ID 74998


Zitat:
meilenstein hat am 17. Oktober 2007 um 07:31 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
die_gute_fee hat am 17. Oktober 2007 um 00:22 Uhr folgendes geschrieben:
Simson hat aber eine Fragestellung angesprochen, die hier bisher nicht geklärt wurde: wie wird denn im "neuen System" mit Andersdenkenden umgegangen? Was anstellen, mit den uneinsichtigen Kapitalisten? Und: Darf dann eine Partei für die Wiedereinführung der Marktwirtschaft/des Kapitalismus eintreten, oder ist das verboten?


interessante Fragestellung; "uneinsichtige Kapitalisten" - das müsste auch näher definiert werden, denn "Kapitalisten" gibt es ja dann nicht mehr; wenn "uneinsichtig" strafbar heisst, werden sie sicherlich bestraft, nach denn dann geltenden Gesetzen und Bestimmungen, je nach Straftatsbestand

....


Nun ich denke, da könnten die neuen Machthaber zurückgreifen auf "Erfahrungen" aus DDR-Zeit, als in den 70-ern die letzten uneinsichtigen "Klein-Kapitalisten" kriminalisiert und enteignet wurden, ihrer Antiquitäten und Sammlungen beraubt wurden, die dann von Schalck-Golodkowski verscherbelt wurden. So ein Bereich "Kommerzielle Koordinierung" - kurz KoKo läßt sich doch bestimmt schnell wieder herstellen, bei den Erfahrungen, die es da schon gibt ....



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2007 ~ 09:16 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75001
gelesener Beitrag - ID 75001


Hugo, es geht doch wohl nur um die reichesten Superkapitalisten die man enteignen sollte. Man kann doch nicht jeden kleinen Bäckermeister einlochen.

In der DDR war es ja ein Fehler fast alles zu verstaatlichen. Ein Privatunternehmen sollte nur eine gewisse Größe nicht überschreiten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.10.2007 ~ 09:18 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75002
gelesener Beitrag - ID 75002


Zitat:
Hugo hat am 17. Oktober 2007 um 09:11 Uhr folgendes geschrieben:
Nun ich denke, da könnten die neuen Machthaber zurückgreifen auf "Erfahrungen" aus DDR-Zeit, als in den 70-ern die letzten uneinsichtigen "Klein-Kapitalisten" kriminalisiert und enteignet wurden ...


Verbreite doch bitte Deine Lügen unter Deinesgleichen und nicht in der Öffentlichkeit. Ich kenne mehrere Privatunternehmer einschließlich eines Antiquitätenhändlers, welche in den 70ern und 80ern ihre Unternehmen betrieben.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



17.10.2007 ~ 09:34 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75008
gelesener Beitrag - ID 75008


Zitat:
mcbernie hat am 17. Oktober 2007 um 09:16 Uhr folgendes geschrieben:

Hugo, es geht doch wohl nur um die reichesten Superkapitalisten die man enteignen sollte. Man kann doch nicht jeden kleinen Bäckermeister einlochen.

In der DDR war es ja ein Fehler fast alles zu verstaatlichen. Ein Privatunternehmen sollte nur eine gewisse Größe nicht überschreiten.


wie jetzt, einlochen? enteignen?

geht's noch? warum sollte denn jemand enteignet oder sogar eingelocht werden? das was zur zeit an geld zusammengescheffelt wird, geschieht völlig legal. also kann man doch nicht hingehen und sagen, das war unrecht deshalb enteignung oder knast. mit so einem unsinn braucht mir wirklich keiner zu kommen, bei aller sympatie für soziale gerechtigkeit.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.10.2007 ~ 09:45 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75010
gelesener Beitrag - ID 75010


Zitat:
Donna hat am 17. Oktober 2007 um 09:34 Uhr folgendes geschrieben:

das was zur zeit an geld zusammengescheffelt wird, geschieht völlig legal.


Klar, nach dem Klassenrecht der Bourgeoisie.

Die Arisierungen waren auch legal.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2007 ~ 09:46 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75011
gelesener Beitrag - ID 75011


Donna sagte:

Zitat:
wie jetzt, einlochen? enteignen?

geht's noch? warum sollte denn jemand enteignet oder sogar eingelocht werden? das was zur zeit an geld zusammengescheffelt wird, geschieht völlig legal. also kann man doch nicht hingehen und sagen, das war unrecht deshalb enteignung oder knast. mit so einem unsinn braucht mir wirklich keiner zu kommen, bei aller sympatie für soziale gerechtigkeit.


Das auf der einen Seite extremer Reichtum existiert ist nur möglich weil es auf der anderen Seite Massenarmut gibt. Einige Vermögen in astronomischer Höhe wurden garantiert nicht ehrlich erwirtschaftet. Solche Leute sollten enteignet und eingelocht werden. Ja, bin ich der Meinung.

Peter Sodann (Schauspieler) sagte das mal ganz treffend:

Zitat:
Wär ich nicht arm wärst du nicht reich.


Gibt dieser Spruch wenigstens einigen zu denken?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.10.2007 ~ 10:01 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75018
gelesener Beitrag - ID 75018


Zitat:
mcbernie hat am 17. Oktober 2007 um 09:46 Uhr folgendes geschrieben:

Solche Leute sollten enteignet und eingelocht werden.


Wozu eingelocht? Ohne ihre Möglichkeit, an Arbeitern zu schmarotzen, müssen sie für ihren Lebensunterhalt arbeiten. Man könnte beispielsweise - wie ihre politischen Handlanger das jetzt tun - die Tätigkeit ohne Zumutbarkeitsregeln zuweisen. Ich hätte da schon so einige Ideen ...

So werden sie zu würdigen, der Gemeinschaft nützlichen Menschen. Das ist auch für sie eindeutig vorteilhaft, aus ihrer parasitären, verbrecherischen und verachteten Lebensweise auszusteigen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



17.10.2007 ~ 10:01 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 75019
gelesener Beitrag - ID 75019


@felixed und @mcbernie:

dann seid doch bitte so sozial und bemüht euch erst mal um die wahre not in der welt. kümmert euch um die armen menschen in der sogenannten dritten welt. denn die sind dann ja wohl auch nur deshalb so arm, weil wir (auch ihr beiden helden) so reich sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD