online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, Liesa44, Jumpa, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Gedanken zur Zeit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Gedanken zur Zeit
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



16.06.2013 ~ 17:22 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 637504
gelesener Beitrag - ID 637504


Hut ab vor denen die 1953 gegen Panzer kämpften!

Schon da hätte das sowjet. gesteuerte Regime merken müssen, dass es "fehl am Platze" ist.
Nein sie hielten das Gelide was sie DDR nannten, gegen den Willen der Mehrzahl der Bevölkerung noch bis 1989, künstlich am Leben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.06.2013 ~ 22:41 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 637755
gelesener Beitrag - ID 637755


Es ist kaum zu glauben, aber es ist was ganz Normales, wenn sich Menschen irgendwo auf dieser Welt zu Diskussionen zusammenfinden. Offenbar ist das auch im Internet so, wo ja alles so herrlich anonym ist und einem eigentlich so gut wie nichts passieren kann. Zumindestens glaubte ich dies bis vor wenigen Tagen das es so ist. Aber eben im Internet schauen auch Menschen auf andere Menschen mehr, als man vermuten kann. Einige tun das offenbar sehr pedantisch. Mitunter kann man die tollsten Überraschungen erleben. Von recht angenehmen bis hin zu anderen die man selbst oft kaum fassen, geschweige denn in eigene Worte kleiden kann. Dabei geht es häufig immer irgendwie um Fragen der Gerechtigkeit. Ist etwas nicht gerecht, hängt dies immer auch von verschiedenen Gründen selbst ab. Oft sind es dabei recht banale, selten wohl richtige durchdachte. Aber das ist eben so, wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch, weil manche es sich mitunter in vielen Dingen einfach des Öfteren viel zu leicht machen oder es ihnen zu leicht gemacht wird. Was meine ich konkret? Die Farbe ist zum Beispiel „Grün.“ Dem einen wird sie aber vielleicht als „Rot“ angedreht oder er macht sie gar selbst dazu. Menschen mit Verantwortung haben es immer schwerer als Menschen welche diese Verantwortung eben nicht haben oder auch gar nicht haben wollen. Letzteren reicht übrigens diese Macht allein bereits aus. Sie bestimmt maßgeblich ihr Tun und Handeln. Die meisten Menschen mit Macht stören mich auch nicht. Ich nehme es einfach hin das es Leute geben muss welche Macht haben und welche die keine Macht haben.
Eine Gruppe allerdings, die regt mich hier furchtbar auf. Es sind jene, die immer dann mit der ihnen gegebenen Macht drohen, wenn sie glauben buchstäblich ein Haar in der Suppe eines anderen Menschen gefunden zu haben und ihn damit so richtig drangsalieren oder gar ihn unter Druck setzen, damit dieser buchstäblich mal seine Schnauze hält. Es sind solche Typen die ich regelrecht hasse. Dabei genügen doch vorab oft nur wenige Worte, um gegenseitige Missverständnisse aus dem Wege zu räumen.

Jetzt komme ich zu einem Thema, über welches ich nicht gern spreche. Aber ich muss es tun, um verhindern zu helfen das andere genauso irren, wie ich es einst tat
Kurzum, eines Tages begann ich, die in der Politik vorhandenen Möglichkeiten auszuloten. Dies tat ich aus der Not geboren, teilweise aber auch, das gebe ich zu, aus Neugier..

Wie in einem schlechten Märchen aber landete ich so eines Tages in einem bösen braunen Sumpf. In dem herrscht noch der böse Geist Adolpho. Ich erkannte die Absicht Adolphos mich zu verführen und machte mich beizeiten aus dem Staube. Aber Adolpho war sehr hinterlistig und schickte Gehilfen los Tüten mit Samen seines Reiches auf der Erde auszusäen. Leider auch in Germania. So kam es wie es kommen musste und Bösewichte immer wieder diese giftigen Früchte pflückten und heute noch pflücken, um sie mir regelmäßig zum Fraße anzubieten.
Kürzlich kostete ich von einer Frucht, die ich bis daher nicht kannte. Nach eigenen Recherchen muss sie zur Gattung „Rassisimussia“ gehören. Mir kamen schwer behinderte Menschen in den Sinn. Das so etwas auch Auswirkungen auf die deutsche Sprache haben kann, hatte ich jedoch nicht bedacht. Prompt war ein Kobold mit Namen..., na den habe ich glatt schon vergessen, was sicher kein Verlust ist, zur Stelle und schenkte mir wieder von dem widerlichem Kraut „Rassissimussia.“
Ich lehnte aber dankend ab, weil ich mich schon beim ersten mal reichlich übergab.
Mir wurde jedoch eins klar, jene Menschen die wirklich behindert sind können einem wirklich leid tun, weil ich selber sehr behindert war und drei Wochen im Rollstuhl und zwei Wochen mit Rollator fahren musste und das, anfangs zumindestens, oft mit großen Schmerzen. Aber, genau wie im richtigem Märchen auch, erschien eines Tages eine gute Fee mit Namen Janine und lernte mir wieder das Laufen, sodass es heute wieder ohne Hilfsmittel geht. Janine sagte mir noch zum Abschied: „Berni ich hätte dich fast heiraten können, aber du bist leider viel zu alt. Ich will noch etwas erleben. Sei mir nicht böse, aber ich mag dich recht gerne, trotzdem.“
Sie kam trotzdem nicht umhin mir, der ich kaum meine Tränen unterdrücken konnte, zum Abschied einen dicken Kuss aufzudrücken. Sie sagte noch als ich dann ging: „Berni, erzähle was du erlebt hast den Menschen in Germania, aber nicht mit erstens, zweitens, drittens... oder ich wollte, hätte, habe oder ich könnte. Mach es einfach in einer völlig neuen Form. Ich weiß das du sowas kannst. Dann wirst du was erreichen mit dem du vielleicht gar nicht rechnest.“ Und so endet mein Märchen.

Janins Tipp fand ich gut und setzte ihn sofort in die Tat um. Wirklich schön, wenn Menschen für Menschen da sind, wie auch Janine, welche im wahren Leben eine junge und sehr hübsche Physiotherapeutin ist, der ich persönlich viel verdanke und die anderen wirklich hilft, als sie blind in eine Grube laufen zu lassen, welche ihnen dann buchstäblich das Genick brechen soll. Letztere gibt es leider zu viele auf der ganzen Welt. Wenn man nicht unbedingt seine Augen mutwillig verschließt, kann man derart miese Typen sogar in seiner unmittelbaren Umgebung antreffen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



17.06.2013 ~ 23:20 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 637762
gelesener Beitrag - ID 637762


Zitat:
Bernhard P. hat am 17. Juni 2013 um 22:41 Uhr folgendes geschrieben: ... Eine Gruppe allerdings, die regt mich hier furchtbar auf. Es sind jene, die immer dann mit der ihnen gegebenen Macht drohen, wenn sie glauben buchstäblich ein Haar in der Suppe eines anderen Menschen gefunden zu haben und ihn damit so richtig drangsalieren oder gar ihn unter Druck setzen, damit dieser buchstäblich mal seine Schnauze hält. Es sind solche Typen die ich regelrecht hasse. ...


Die bösen Mods "drangsalieren" sie dich? Ach mein kleines Unschuldslämmlein, du kannst einem aber wirklich leid tun. *








*Ironie


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Moon: 17.06.2013 23:20.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



22.06.2013 ~ 14:02 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 638462
gelesener Beitrag - ID 638462


Da komme einer noch mit. Was ist nur mit unserer Natur los? Da fiel Anfang Dezember 2012 bereits der erste Schnee und das erste Glatteis sorgte bereits für die „Entschärfung“ einiger unserer Zeitgenossen. Dann folgte einige Zeit später in manchen Orten Deutschlands eine akute Hochwassergefahr und als ob das nicht schon reichen könnte fing das Wetter vor einigen Tagen derart verrückt zu spielen, das Tagestemperaturen um die 40 Grad Celsius erreicht wurden. Der Schweiß kam einem buchstäblich schon vom Nichtstun. Haben wir bereits Ende der 60zoger Jahre damit begonnen buchstäblich unser eigenes Grab zu schaufeln. Es war genau jene Zeit als viele Spraydosen auf den Markt kamen. Gesprayt wurde nun bei jeder Gelegenheit. Man ging auf Insektenjagd oder dieselte den eigenen Körper ein. Das alles schön mit Hilfe von Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffen. Dies riss die schützende Ozonhülle der Erde ein. Erst war das Loch so groß wie ein Fußballfeld, später so groß wie Deutschland und heute soll es bereits größer als das geographische Gebiet der Antarktis sein. Kurzum, das Klima kommt durcheinander, weil der Mensch in Abläufe der Natur immer mehr eingreift. So ist es heute kein Zufall mehr, wenn wir heute fast noch im Sommer manchmal Klimaverhältnisse haben, welche eigentlich einen bevorstehenden Winter ankündigen. Andernfalls kann es vorkommen, das relativ früh im Jahr viel zu warm in der entsprechenden Jahreszeit ist.

Doch damit noch nicht genug. Der Mensch greift vielfach noch in ganz natürliche Abläufe ein. Selbst dort wo er dies lieber nicht tun sollte. Durch oft rücksichtslosen Abbau von Bodenschätzen werden auch ganze Biotope, die Lebensräume für Pflanzen und Tiere zerstört.
Aber etwas ist noch viel schlimmer. Das sind die zahlreichen Kriege, welche noch auf diesem Erdenball toben. Diese werden, ausgerechnet noch von der deutschen Umweltpartei „Bündnis90/Die Grünen“ unterstützt. Ausgerechnet Gregor Gysi musste seine grünen Kollegen im Bundestag zurückweisen, indem er sagte, das Krieg die größte Umweltzerstörung sei. Aber es ist tatsächlich so. Denn nicht nur die Menschen werden getötet, auch Tiere und Pflanzen ausgerottet. Unter anderem auch sehr viel Getreide, die Grundlage für unser täglich Brot.

Zu guter letzt tragen auch Katastrophen weltweit in Atomkraftwerken zur Zerstörung unserer Umwelt bei. Tschernobyl und Fukushima dürften die Menschheit genug gelehrt haben, eine Technologie zu Energiegewinnung wieder abzuschaffen, weil sie diese nicht beherrschen.

Zusammenfassend muss gesagt werden: Sollten nachfolgende Generationen von unserer erde noch was haben, müssen wir bereits heutzutage sorgfältiger mit ihr umgehen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



29.06.2013 ~ 13:41 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 639384
gelesener Beitrag - ID 639384


Da stehst du nun, als junger Mensch und bist gerade mit Schule und Gymnasium fertig. Du lernst da erste mal persönliche soziale Kälte kennen, denn mit deiner Lehre zum KFZ-Mechaniker klappt es nicht und auch in anderen Berufen sind die Chancen gar nicht so rosig. Mutter und
Vater sitzen auf dem Sofa, beide sind sie arbeitslos. Lieber hört man allerdings den Begriff arbeitssuchend. Das ist das Gleiche, klingt aber höflicher und drückt den Willen aus wirklich auch Arbeit zu suchen, ohne jedoch welche zu finden. Dann, der Zufall wollte es, ein freundlicher Major der Bundeswehr spricht dich in der Schule an. Er hört von deinen ganzen Sorgen das du keine Lehrstelle bekommst und er schlägt dir vor als Freiwilliger zum Bund zu gehen. Du wirst hellhörig, als er dir ein sehr reichliches Gehalt verspricht. Da kommen dir die Gedanken: !das Leben könnte so schön sein wenn, ha wenn du nur selbst genügend Geld hättest. Du denkst auch an Vater und Mutter. Die haben extra mit dem Rauchen aufgehört, weil sie ohnehin nicht mit Hartz 4 auskommen. Du musterst den Mann vom Bund und fragst vorsichtig: „Stimmt das denn alles was sie mir erzählen?“ Wieder lächelt der Major und spricht den Jungen an: „Maik, du hast doch mein Wort und als Sanitäter Menschen in einem fremden Land zu helfen und das obendrein noch gut bezahlt zu kriegen, ist doch für junge Leute genau das Richtige. Solange wie wir in fremden Ländern die freiheitliche Demokratie verteidigen müssen, um den Weltfrieden zu sichern. So was ähnliches hatte Vater mir damals auch mal erzählt als er bei der NVA war. Vater habe ich immer geglaubt. Ich machte mit dem Offizier noch aus er möge mir etwas Zeit geben, um mir die Sache auch richtig durch den Kopf gehen zu lassen.

Letztendlich sagte Maik jedoch zu. Dann kam der Tag des Abschieds und der Dienstantritt in einer Bundeswehrkaserne. War ganz schön hart. Dann eines Tages, wie ausgemacht, die Versetzung nach Afghanistan. Maik begriff wohl das erste Mal im Leben, wie gefährlich der Job als Soldat sein kann. Eines Tages traf ihn eine feindliche Kugel und er brach tot zusammen. Jetzt war er einer von über 100 Soldaten, welche für das deutsche Finanzkapital in Afghanistan das Leben hergeben haben.

Der tote Maik wurde in die BRD überführt und mit militärischen Ehren bestattet. Während der Beerdigung brach Maiks Mutter ohnmächtig zusammen. Der Notarzt kam. Maiks Vater heulte Rotz und Wasser. Wie sinnlos doch sein Leben geworden ist, weil wohl keiner die Lücke ersetzen kann die Maik hinterlassen hat.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.08.2013 ~ 13:00 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 645830
gelesener Beitrag - ID 645830


Da gehen einen viele Gedanken täglich durch den Kopf. Warum stehen wir heute da, wo wir stehen? Hart am Abgrund in der bangen Hoffnung doch noch rechtzeitig bremsen zu können.
Diese gegenwärtige Dauerkrise des Kapitalismus die ist nicht nur eine vorübergehende Modeerscheinung, die hat System weil sie gesetzmäßig ist. Im Kapitalismus geht es nun einmal nicht ohne Krisen. Wer das nicht glaubt hat Gelegenheit sich davon gerade mal zu überzeugen.
Vorübergehender Abbau der Arbeitslosigkeit war mehr getrickst als wirklich ehrlich durch Schwarz-Gelbe Bemühungen zustande gekommen. Viele Menschen fallen aus der Arbeitslosenstatistik weil sie gar nicht erst Sozialleistungen beantragt haben. Verzeihung, habe ich jetzt zu Hartz 4 etwa Sozialleistungen gesagt? Welch dreckige Verhöhnung sind diese berüchtigten Schröder-Doktrinen eigentlich für die betreffenden Menschen in Deutschland? Hartz 4 muss unbedingt weg. Da haben DIE LINKEN schon ganz recht mit dieser Forderung. Außerdem gehört sein Erfinder, Peter Hartz, wegen Nötigung und Betrug, eingesperrt. Einige sagen, das wir ja in einer Demokratie leben. Wo denn, wenn man mal fragen darf? Können einige gar nicht Demokratie und Diktatur unterscheiden? Ist es Unwissenheit oder Bequemlichkeit? Diese Frage kann sich doch nur jeder selbst beantworten. Nicht verboten, ja sogar empfohlen, ist es vielleicht auch gemeinsam eine Antwort auf diese Fragen zu suchen. Haben sie sich schon mal Gedanken gemacht, was sein wird wenn sie in diesem Land mal alt werden? Um die „Reise“ dorthin etwas zu verlängern hat die Regierung ja erst einmal ein bischen vorgesorgt, indem sie „liebevoll“ das Rentenalter auf 67 Jahre erhöhte. Wer wird überhaupt heutzutage noch so alt? Wie lange wird man wohl dann eine derartige Rente wohl „genießen“ dürfen? Es sei denn man ist einigermaßen gesund und den Anforderungen des Alters noch ausreichend gewachsen.
Junge Menschen, die nach der Schule keine Lehrstelle bekommen haben buchstäblich das erste Mal verspielt, denn sie haben nur eine Leerstelle innerhalb der Gesellschaft abbekommen. Wundert es da etwa noch, wenn ausgerechnet diese Jugendlichen die billige Beute rechter Rattenfänger werden? Um rechts zu sein braucht es nun einmal nicht viel Grips in der eigenen Birne. Da ist leider fast jeder geeignet den Verlockungen zu erliegen. Es sei denn man fängt selbst an zu denken.
Politisch links zu stehen bringt für viele Menschen nicht die Erfüllung. Warum eigentlich? Wirkt hier voll der kapitalistische Mainstreamjournalismus? Nicht umsonst wird einem doch immer wieder, von den Speichelleckern des Kapitals, eingeredet, links bedeutet Diktatur gleich DDR: Kann ja nichts Gutes sein. Wirklich nicht? Jetzt wird sogar der Begriff Diktatur gänzlich verkleistert und den Menschen als so eine Art repräsentative Demokratie angedreht. Das geschieht folgendermaßen: Die Wahlberechtigten wählen die Politiker als die sogenannten Volksvertreter. Sobald diese im Amt sind repräsentieren diese dann ihre Politik und die kann von den Vorstellungen eines ganz normalen einfachen Bürgers erheblich abweichen. Wichtig ist hier wessen Interessen eigentlich durchgesetzt werden sollen. Das sind in der Regel die des Finanzkapitals und nicht die des einfachen Bürgers. So wird hier also blanke Diktatur des Finanzkapitals als Demokratie verkauft. Nochmal, für die etwas bequem und langsam Denkenden,: Demokratie hat es im Kapitalismus nie gegeben und wird es auch nicht geben. Anders lautende Theorien sind nur die pure Erfindung des Mainstreamjournalismus.
Immer mehr reift deshalb in vielen Menschen die Erkenntnis, das auch Kapitalismus, von Menschen gemacht ebenfalls vom Menschen und nur von diesem wieder abgeschafft werden kann.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   prospero ist männlich Zeige prospero auf Karte FT-Nutzer
269 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



22.09.2013 ~ 08:40 Uhr ~ prospero schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.09.2007
125 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652685
gelesener Beitrag - ID 652685


Hallo du, Mensch der dieses Forum nutzt!

Gedanken zur Wahl (die letzten, denk’ ich mal)

Also, wer Kriegseinsätze toll findet & Waffenexporte in die ganze Welt & auf Töten & Niedermetzeln von Unschuldigen steht, der wähle CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! “Der Tod ist ein Meister aus Deutschland” & warum solltet ihr etwas daran ändern?! Ihr wollt ‘s doch so! Macht ‘s euch geil …?

Wer es mag, dass in diesem Land so viele Menschen in Hartz (ein reicher widerlicher Vorbestrafter) IV sind & arm sind & es auch bleiben, der wähle CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! ‘s ist doch so schön, wenn ihr dann sagen könnt: “Schaut euch diese Nichtsnutze an, keinen Bock auf Arbeit & am jammern, dass sie nicht über die Runden kommen!” Ja, dann fühlt ihr euch gut & vor allem besser! ‘s ist doch so schön & erhebend, wenn man andere gering schätzen kann!

So viele malochen schwer & die Kohle reicht einfach nicht! Also aufstocken! Arbeiten & nicht davon leben können! Wer so was in Ordnung findet, der wähle CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! Oh ja, ruft mir jetzt zu: “Die SPD will einen Mindestlohn von 8,50€, das ist doch was!” Nein sage ich, die SPD klaut dir ‘n Hunderter & sagt dann, wenn du mich wählst, geb’ ich dir ‘n 50er zurück! & schicke dich dann in die Altersarmut! Deshalb, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! Auf das sich nichts daran ändert!

Ganz übel ist ‘s auch Rentner/in zu sein & die Rente reicht nicht! Ein Leben lang malocht & dann …!? Also noch ein wenig Grundsicherung dazu & man ist genau so arm dran wie vorher! Ihr findet ‘s nicht schlimm?! Nein! ‘s könnten eure Eltern sein & später ihr & dann eure Kinder! Was soll ‘s, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! “Soll ‘n die Alten doch Pfandflaschen sammeln”, sagt ihr! Aber das machen doch schon so viele …, sage ich! & ihr: “Das nennt man Wettbewerb”!

Wart ihr schon mal in ‘m Altenheim?! Nicht in so einem, wo die Wohlhabenden ihren Lebensabend genießen! Nein, da wo der einfache, der ganz normale Mensch seine letzten Jahre (manchmal nur Wochen oder Monate) verbringt, weil die Angehörigen keine Zeit haben, sich um sie zu kümmern, da sie arbeiten & arbeiten müssen & nicht für die Menschen da sein können, die in ihrem Leben wichtig sind! ‘s ist nicht schön da! Gar nicht! Aber, wenn ihr ‘s genau so wollt, dann wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP!

Gleiche Chancen für alle; Bildung dazu! Ihr wollt ‘s nicht? Nur zu, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP!

In diesem Land dürfen Nazis durch die Straßen marschieren & ihre widerlichen dumm-deutsch-rassistischen Parolen grölend-rülpsend heraus schreien, begleitet & geleitet von deutschen Polizisten, die Gegendemonstranten aus dem Wege prügeln …?

Ach, ich könnte ellenlang Gründe aufzählen, warum ihr die CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP wählen sollt! Ja, Deutschland geht ‘s so gut & den anderen geht ‘s so schlecht!
& das nur, weil wir was ganz besonderes sind & so tolle Parteien & so tolle Politiker haben!

Wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP, aber sagt mir bitte irgendwann nicht, das haben wir so nun auch nicht gewollt!

Ihr seid als Wähler die Hauptschuldigen! Ihr wisst genau, was die Parteien wollen & was nicht!

Ihr wisst genau, was die Parteien machen werden & was nicht!

Die Schuld, die eure gewählten Parteien auf sich laden, ist EURE!

Ihr seid Mit-Mörder
Ihr seid Mit-Ausbeuter
Ihr seid Mit-Arm-Macher
Ihr seid …

Ihr seid genau so ein übles Pack, wie die, die ihr wählt!
Ihr seid es, die ihnen erst ermöglichen, das zu tun, was sie tun!!

Wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP, aber sagt mir bitte irgendwann nicht, das haben wir so nun auch nicht gewollt!

NEIN, ES IST NOCH VIEL ÜBLER:

Ihr seid es, mit EURER STIMME, die ihnen erst ermöglichen, das zu tun, was sie tun!
Ohne euch, gäbe es sie nicht!

Ihr seid die TÄTER!!!
Ihr seid die MÖRDER!!!
Ihr seid die AUSBEUTER!!!

& IHR seid SCHULDIG!!!

SCHULDIG!!! SCHULDIG!!! SCHULDIG!!! SCHULDIG!!!

Nun denn, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP!!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



22.09.2013 ~ 09:47 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652689
gelesener Beitrag - ID 652689


"Ach, ich könnte ellenlang Gründe aufzählen, warum ihr die CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP wählen sollt! Ja, Deutschland geht ‘s so gut & den anderen geht ‘s so schlecht!
& das nur, weil wir was ganz besonderes sind & so tolle Parteien & so tolle Politiker haben!"

Quelle: prospero, am22.09.2013

Ob es viel nutzt dem "Deitschen Michel" ins Gewissen zu reden?
Sehr aufschlussreich das Ganze und leider die bittere Wahrheit!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



23.09.2013 ~ 16:45 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652879
gelesener Beitrag - ID 652879


Deutsche und die Wahlen - wann lernt der Deutsche endlich was dazu?
Die Merkel-Politik ist 8 Jahre buchstäblich auf die Fresse gefallen und trotzdem wird noch ein Nachschlag von weiteren vier jahren unter Merkel verlangt. Pünktlich sind auch die Kapitalistenschreiberlinge zur Stelle und gratulieren Merkel auch noch. Hallo leute, gehts denn noch? Wie lange braucht ihr denn noch ehe ihr endlich merkt das es in Deutschland eher abwärts anstatt aufwärts geht?

Wenigstens wurden auch ein paar Arschkarten verteilt. FDP und AFD, Parteien die kein Mensch braucht, griffen hier zu. Sehr zur Freude vieler Wähler.

Der Mainstream hat vorab sehr fleißig gearbeitet und so gestaltete sich auch diese Wahl wieder zu einem vollen Erfolg für die Klasse der Ausbeuter, der Kapitalisten deren Tage offenbar gezählt sind. Man gaukelt den Menschen einen Aufschwung vor wo keiner ist.

Wie war das doch gleich mit der Demokratie? Der Wähler bestimmt bei der Wahl wer die kommenden vier Jahre das Sagen im Lande hat? Da kann ich doch wirklich nur lachen.
Kommt es einmal nicht zum, vom Kapital gewünschten, Wahlausgang werden eben einfach Koalitionen gebildet, d. h. es wird solange gebastelt bis eine Variante entstanden ist die ganz im Sinne des Finanzkapitals ist. Glaubst du immer noch an Demokratie in diesem Land? Dann lies weiter.
Geringe Prozentzahlen bei kleinen Parteien haben, dank der mittelalterlichen 5% - Klausel ohnehin keine Chancen. Neue Parteien werden zusätzlich noch schikaniert,
indem sie erstmal Unterstützerunterschriften sammeln müssen ehe sie überhaupt das Recht haben für den Bundestag kandidieren zu dürfen. Ja merken die das noch?
Kurzum, dem deutschen Michel kannst du offenbar fast alles vorsetzen und er frisst es kommentarlos.

Fragt sich wie lange noch? Wann fängt der Michel endlich an zu denken?

Eigener Kommentar
Bernhard P.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



23.09.2013 ~ 16:59 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652883
gelesener Beitrag - ID 652883


Zitat:
Deutsche und die Wahlen - wann lernt der Deutsche endlich was dazu?


@ Bernhard P. Du musst langsam ein mal etwas dazu lernen, nämlich zu akzeptieren das ein nicht unerheblicher Teil derer die zur Wahl gegangen sind eben so entschieden hat. Das Wahlen nichts an der Politik ändern das ist bekannt aber, deswegen würde ich nicht davon reden das der Deutsche etwas dazulernen muss, ich hatte es schon weiter oben erwähnt so lange es noch vielen gut geht wird sich auch nichts am Wahlverhalten ändern.

Zitat:
Neue Parteien werden zusätzlich noch schikaniert,
indem sie erstmal Unterstützerunterschriften sammeln müssen ehe sie überhaupt das Recht haben für den Bundestag kandidieren zu dürfen. Ja merken die das noch?


Vor 24 Jahren wurden stets und ständig neue Parteien zugelassen gelle. Mensch Bernhard P. Wo ist denn da der Aufreger?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



23.09.2013 ~ 17:00 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652885
gelesener Beitrag - ID 652885


Zitat:
Deutsche und die Wahlen - wann lernt der Deutsche endlich was dazu?


@ Bernhard P. Du musst langsam ein mal etwas dazu lernen, nämlich zu akzeptieren das ein nicht unerheblicher Teil derer die zur Wahl gegangen sind eben so entschieden hat. Das Wahlen nichts an der Politik ändern das ist bekannt aber, deswegen würde ich nicht davon reden das der Deutsche etwas dazulernen muss, ich hatte es schon weiter oben erwähnt so lange es noch vielen gut geht wird sich auch nichts am Wahlverhalten ändern.

Zitat:
Neue Parteien werden zusätzlich noch schikaniert,
indem sie erstmal Unterstützerunterschriften sammeln müssen ehe sie überhaupt das Recht haben für den Bundestag kandidieren zu dürfen. Ja merken die das noch?


Vor 24 Jahren wurden stets und ständig neue Parteien zugelassen gelle. Mensch Bernhard P. Wo ist denn da der Aufreger ?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



23.09.2013 ~ 17:30 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652890
gelesener Beitrag - ID 652890


Ja klar, letztemdlich kann keiner den Wahlausgang beeinflussen, wenn man vorraussetzt das es wirklich fair zugeht. Trotzdem kann, ja sollte jeder, sien Meinung dazu sagen können, Adedazus. Ich muss auch genug von anderen schlucken, sodass es mir völlig egali st wie andere mit meiner Meinung zu Recht kommen.

Kar. das gegenwärtige Wahlrecht ist unbedingt
verbesserungsbedürftig. Darüber sollte ernsthaft nachgedacht werden. Letztendlich hat der Wähler kaum Einfluss. Er muss nicht mal zur Wahl gehen wenn er will und das aus wohl brechnetem Grund. Jeder der nicht wählt kann Merkel nicht schaden indem er selbst für eine andere Partei stimmt. Für mich ist das nur Berechnung und keinesfalls demokratisch.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



20.10.2013 ~ 00:01 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 658429
gelesener Beitrag - ID 658429


Wie man regelmäßig die Wähler verarscht!

In regelmäßigen Abständen sind Wahlen angesetzt. Viele stellen regelmäßig fest das einiges, wenn nicht gar vieles, nicht nach ihren Vorstellungen läuft. Ich kenne ein Rezept was dagegen helfen könnte. Einfach mal weiterlesen. Dann sollte für jeden ein ernsthaftes Nachdenken angesagt sein. Denn dann stimmt irgend was nicht an den gegenwärtigen Zuständen. So war die Bundestagswahl 2013 wohl für einige eine böse Überraschung. Für viele aber nur eine logische Folge verfehlter Politik.
Überraschend, aber eben für den wohl überwiegenden Teil, war wohl ein verhinderter Neueinzug der FDP in den Bundestag, sehr erfreulich. Eine echte Schleimerparteihatte die die Wiederwahl am 22. September 2013 nicht geschafft hat und das ist gut so. Denn die FDP hatte so gut wie nichts bewegt in ihrer Wahlpreiode, aber stattdessen serienweise hohle Sprüche im Bundestag geklopft. Kleine Kostprobe gefällig? Einmal verkündete Guido Westerwelle voller Überzeugung: „Freiheit statt Sozialismus.“ Welch horrender Blödsinn hinter diesem Spruch steckt, haben sicher inzwischen nicht nur Marxisten festgestellt. Gut ich versuche mal das zu beweisen. Was ist Freiheit eigentlich? Es ist zunächst, da werden mir die meisten wohl recht geben, ein sehr weit auslegbarer Begriff. Ich gehe hier nur mal auf eine Definition von Rosa Luxemburg ein. Die sagte mal: „Freiheit ist auch immer die der anders Denkenden!“ Nun höre ich bereits wieder Einige Stöhnen: „Kommt der jetzt wieder mit Marx und diesem „Scheißdreck?“ Nein, in diesem Falle ist dies wohl gar nicht mal nötig, obwohl es natürlich sehr hilfreich ist. Denn wer legt denn schon Wert darauf, im System des Kapitalismus, ob Andersdenkende wirklich in Freiheit leben können? Somit ist auch dies kein Merkmal das auf eine Demokratie in Deutschland hindeuten könnte. Eine Demokratie im ursprünglichem antikem griechischem Sinne gibt es einfach nicht in Deutschland! Das Gerede davon ist nur der Versuch des bürgerlichen Mainstreams das Volk endgültig zu verblöden, was ihm zum Teil leider auch gelingt. Somit denke ich, das ich einen Bruchteil nachgewiesen habe das dieser, angeblich kluge Spruch von Westerwelle, eigentlich nur einen Platz verdient hat, das ist der Müllhaufen der Geschichte. Auf die sinnlosen Reden eines Röslers oder Brüderles möchte ich gar nicht erst eingehen. Ich will schließlich keinen langweilen. So eine Partei, wie die FDP, gehört einfach nicht in den Deutschen Bundestag! Ginge es denn noch schlimmer. Ja leider.
Aber zum Glück hat der Wähler den Einzug der NPD in den Bundestag verhindert. Dieses mal wenigstens. Aber wie lange schaffen dies die ehrlich bewussten Wähle
wohl noch? Denn gelänge der NPD doch eines Tages der Einzug in den Bundestag, wenn Blödheit und Unvernunft letztendlich der Sieger sind, wird dies mit Sicherheit schlimme Folgen haben.. Dann wird nämlich wieder marschiert „bis alles in Scherben fällt.“ Aber das Ende wird verheerend sein denn dann „gehört uns nicht Deutschland, schon gar nicht die ganze Welt“. Die Welt gehört dann wohl niemanden mehr, weil sie nach einem Atomkrieg gar nicht mehr existieren würde.

Bitte lasst euch dies alles eine sehr ernste Warnung sein!

Eigener Kommentar(bisher unveröffentlicht/Erstveröffentlichung im FT)
Bernhard P.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



02.11.2013 ~ 08:28 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 660980
gelesener Beitrag - ID 660980


"Zäh wie Leder" – unter diesem Titel hatte Peer Heinelt sich in KONKRET 5/07 anläßlich des allzu späten Todes von Hans Filbinger dem Phänomen gewidmet, daß Nazismus sich – wenn auch nur für die Nazis – als »gesunde Lebensform« erweise.
Zwar war Filbinger nur 93 geworden und Otto Ambros, der den Aufbau des KZs Auschwitz-Monowitz geleitet hatte und nach 1945 wieder in diversen Aufsichtsräten der deutschen Chemieindustrie saß, gar nur 89. Ernst Jünger jedoch wurde 102, Leni Riefenstahl 101, ihr Kollege Luis Trenker 97. Carl Schmitt, der Säuberer des deutschen Rechts von »jüdischem Geist«, wurde 96, Theodor Oberländer 93, so alt wie Rudolf Heß. Hermann Josef Abs, Chefarisierer jüdischer Unternehmen, dann der Bankier der BRD, wurde 92. Den Rekord hält Johannes Heesters mit 108 Jahren. Jetzt hat es, plötzlich und unerwartet, mit 100 Jahren den SS-Führer Erich Priebke erwischt, der 1944 – zum Teil mit eigener Hand – an der Ermordung von 335 italienischen Zivilisten teilgenommen hatte.
....
Heinelt hatte die Zähigkeit der Nazis damals so erklärt: Weil ihnen psychische Belastungen wie Selbstzweifel und Schuldgefühle genauso fremd waren wie ungesunde Arbeitsbedingungen und weil sie stets genügend Geld für gutes Essen und medizinische Versorgung zur Verfügung hatten, sind sie steinalt geworden – ihr Herrenmenschentum erwies sich sozusagen als erfolgsträchtiger way of life.
[Konkret, Nr. 11/2013, S. 4]

* Sie lebten und leben in einem für Nazis überaus vorsorglichen Staat - der BRD.
So gesehen müsste ich schon seit langen Jahren tot sein.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



15.11.2013 ~ 10:53 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 663270
gelesener Beitrag - ID 663270


40 Jahre belogen, betrogen und **********?

Wusste Rotkäppchen schon frühzeitig, das sie vom bösen Wolf gefressen wird?

Warum hat Rotkäppchen dem bösen Wolf seine Ersparnisse nicht auch anvertraut?

Warum haben die Roten "Socken" ihre Kriegskasse beim Klassenfeind gebunkert?

Der Dresdner KGB-Freund Putin, hätte das Geld doch auch gerne genommen?


Warum hat die Diktatur des Proletariats ganz heimlich die Intelligenz mit einer Zusatzrentenversicherung versorgt, von der keiner was wissen durfte?


Da gibt es doch noch viel aufzuarbeiten hätte Karl Murx gesagt.




Meister


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 15.11.2013 10:56.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   61diddi ist männlich Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
1.132 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



12.12.2013 ~ 08:01 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg im Forum Thüringen seit: 03.10.2012
357 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 667492
gelesener Beitrag - ID 667492


Einspruch Euer Ehren!

Zitat:
Meister schrieb am 15.11.2013 um 10:53 Uhr:
„Warum hat die Diktatur des Proletariats ganz heimlich die Intelligenz mit einer Zusatzrentenversicherung versorgt, von der keiner was wissen durfte?


Wirklich, ganz heimlich?

Ich vermute, dass Du zugezogen bist, somit keine Kennung hast und so sei dir dieser Lapsus verziehen.

Wenn die DDR sozialpolitische Verbesserung vornahm, z.B. die Zusatzrentenversicherung, so war der gelernte DDR-Bürger schon vor der Beschlussfassung gut informiert. Solche Nachrichten verbreiteten sich wie ein Buschfeuer.
Apropos Buschfeuer, was besonders gut in der DDR funktionierte, war der Buschfunk.
Er funktionierte so gut, dass man bei ARD und ZDF, sprichwörtlich, fast in der ersten Reihe saß. So waren auch die, die sich allabendlich aus der DDR verabschiedeten und vor der Westglotze saßen gut informiert.
Übrigens, alle Beschlüsse wurden auf gesetzlicher Grundlage gestellt, gingen ins geltende Recht in Form von Gesetzen über, und wurden veröffentlich. Somit konnte sich jeder informieren, entweder Tageszeitung, Fernseher/Rundfunk oder als Gesetzblatt im ND bzw. in jeder Kreisbibliothek nachlesen.
Also nichts Geheimnisvolles.
Die Intelligenzrente war üblicher DDR-Jargon.

Verordnung über die zusätzliche Altersversorgung der technischen Intelligenz in den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben. Vom 17. August 1950

(Quelle: GBl. DDR 1950 I S. 844 - Wichtige Stichwörter: AVItech, AVI-tech, VOAVItech, AVI-T)

Anm.: Hier sei auf den Beitrag von orga "Wunderland" verwiesen, würde auch da gut reinpassen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   61diddi ist männlich Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
1.132 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



12.12.2013 ~ 09:45 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg im Forum Thüringen seit: 03.10.2012
357 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 667506
gelesener Beitrag - ID 667506


Kopfpatsch Sorry, soll heißen orca nicht orga.
Irrtum vom Amt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.12.2013 ~ 08:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 668090
gelesener Beitrag - ID 668090


Man merkt, das Fest der Liebe steht offenbar vor der Tür.
In der Vorweihnachtszeit hingegen mehren sich die relativ natürlichen Tode.
Nach einer DAK-Studie werden dann bis zu einem Drittel mehr Menschen durch Herzinfarkte dahingerafft.

"Das Fest der Liebe schlägt buchstäblich aufs Herz", teilt die DAK-Gesundheit in Hamburg mit. Vor allem Männer seien betroffen. Als Ursache für die Herzinfarkt-Häufung vermutet die Krankenkasse privaten und beruflichen Stress rund um die Weihnachtszeit.
Für die Untersuchung verglich die Kasse Krankenhaus-Daten ihrer Versicherten der vergangenen vier Jahre. Zwischen 2009 und 2012 gab es demnach an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag deutschlandweit im Schnitt 40 Klinikeinweisungen wegen Herzinfarkt. Zum Vergleich: Sonst werden der Kasse, die nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund zehn Prozent hat, durchschnittlich 30 Einweisungen pro Tag gemeldet.

[dpa 17.12.13]

Es wird Zeit den Begriff "Weihnachtsstimmung" ganz anders zu deuten.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



24.12.2013 ~ 17:37 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 668986
gelesener Beitrag - ID 668986


verwirrt Was machen Brunnenbohrer zu Weihnachten?

nachdenklich Nüsse knacken oder Plätzchen backen?

Still, Still, Still,... https://www.youtube.com/watch?v=KNs4UZ7gS_A




Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.03.2014 ~ 08:34 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 680978
gelesener Beitrag - ID 680978


Zitat:
Man stelle sich sich folgendes fiktives Szenario vor: Es treffen sich die reichsten und mächtigsten Personen um zu beraten, wie man das einfache Volk besser kontrollieren und ausbeuten kann.

Der mächtigste Teilnehmer eröffnete die Runde:
“Meine Damen und Herren, es geht heute um ein neues Programm, mit dem Ziel die Arbeitsleistung der Masse zu unseren Gunsten zu steigern und gleichzeitig Widerstand zu minimieren. Der Grundsatz wird sein: Wenn man Hamster motivieren möchte, dürfen Sie nicht merken, daß sie im Hamsterrad laufen. Deshalb muß man sie daran hindern über ihr Dasein näher nachzudenken. Dazu dienen alle Arten von Unterhaltung und Konsum.

Doch das Wichtigste: Wir werden das einfache Volk in viele untereinander verfeindete Gruppen zerteilen. Die große Masse wird aus unseren Arbeitstieren bestehen. Diese werden für einen geringen Lohn in unseren Unternehmen produktiv arbeiten. Der Lohn wird gerade so hoch sein, daß er für die Existenz reicht, jedoch keinesfalls es erla...scheinbarer “Frauenfeind” dastehen? Ein übriges tut eine immer größere Privilegierung der Frauen und ein neues Scheidungsrecht, welches den Mann einseitig zu hohen Unterhaltszahlungen und damit Mehrarbeit zwingt.”

“Hervorragend!”, konstatierten gleich mehrere der Anwesenden hellauf begeistert. “Ja, aber ein solcher Sicherheitsapparat, einschließlich der Politiker, das wird uns doch eine Stange Geld kosten – ist es nicht viel zu teuer ?” meldete einer Bedenken an.

“Nein, es kostet uns fast nichts, sagte der Vorsitzende.”

“Wie soll das denn gehen?”, fragten einige ganz erstaunt.

“Ganz einfach. Wir lassen die Arbeitstiere selbst ihre Bewacher und die Politiker finanzieren – und zwar durch hohe Steuern und Abgaben. Dann müssen sie auch immer mehr arbeiten und haben gar keine Zeit mehr nachzudenken.”

“Genial !”, riefen alle entzückt.
“Danke, meine Damen und Herren. Ich wusste, daß ich Ihre Zustimmung zu diesem Plan bekommen werde.”

[Quelle: “Der Marionettenstaat” von Günter Hannich]




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



14.04.2014 ~ 18:54 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 688257
gelesener Beitrag - ID 688257


Meine Gedanken zur Zeit würden hier wohl kaum auf Verständnis stoßen.
Doch sind es mein? Nein. Sie stehen schon längst geschrieben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   kritiker ist männlich Zeige kritiker auf Karte Nutzer ist im Jahr 2020 verstorben
1.440 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.05.2014 ~ 17:56 Uhr ~ kritiker schreibt:
im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
63 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 694607
gelesener Beitrag - ID 694607


Gedanken zur zeit:
diesmal stammen sie aber schon aus dem jahr 1983!
carl friedrich von weizsäcker sagt, "das volk ist der verlierer"!
unglaublich was diese mensch vorhergesagt hat. und, so wie es begonnen hat wird es auch weitergehen, das könnt ihr glauben.
bis dann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



28.05.2014 ~ 15:16 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 694921
gelesener Beitrag - ID 694921


Verloren oder gewonnen, es ist doch immer Definitionssache.
Das Leben auf der Erde verloren zu haben, heißt doch schließlich ein besseres im ewigen Reich zu gewinnen.
Keine Angst zu haben weil man sich dessen bewusst ist, ist der erste Gewinn hier auf Erden!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 28.05.2014 15:20.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   kritiker ist männlich Zeige kritiker auf Karte Nutzer ist im Jahr 2020 verstorben
1.440 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.05.2014 ~ 18:48 Uhr ~ kritiker schreibt:
im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
63 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695077
gelesener Beitrag - ID 695077


Zitat:
timabg hat am 28. Mai 2014 um 15:16 Uhr folgendes geschrieben:
Das Leben auf der Erde verloren zu haben, heißt doch schließlich ein besseres im ewigen Reich zu gewinnen.

kannste mal bitte aufhören jedes thema mit deinem ***? das ist ja nicht mehr auszuhalten! geh doch einfach in irgendeine kirche und rede dort mit deinen ***. vielleicht geht es dir ja dann besser, und uns hier auch!
bis dann


*** Änderung durch FT-Team - Beitrag verstößt gegen Forum-Regel 7.0. ***



Dieser Beitrag wurde 5 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT-Team: 28.05.2014 19:26.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Claudi
Benutzerkonto wurde gelöscht



28.05.2014 ~ 19:10 Uhr ~ Claudi schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695080
gelesener Beitrag - ID 695080


Zitat:
timabg hat am 28. Mai 2014 um 15:16 Uhr folgendes geschrieben:
heißt doch schließlich ein besseres im ewigen Reich zu gewinnen.

Von welchem Reich sprichst du? Das 3. ewige Reich gab es nicht lang.
Dahin würden mich auch keine 10 Pferde bringen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.152 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.05.2014 ~ 19:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2216 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695082
gelesener Beitrag - ID 695082


Da hier willkürlich Beiträge gelöscht werden werde sehe ich mich gezwungen diesen erneut einzustellen.

Zitat:
Verloren oder gewonnen, es ist doch immer Definitionssache.


Der Große hat verloren und der Kleine hat gewonnen.

***

Zitat:

Keine Angst zu haben weil man sich dessen bewusst ist, ist der erste Gewinn hier auf Erden!


Der Kleine muss nun keine Angst mehr haben. Sein erster Gewinn hier auf Erden.



*** Änderung durch FT-Team - Beitrag verstößt gegen Forum-Regel 5.4. ***



Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT-Team: 28.05.2014 19:24.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



28.05.2014 ~ 21:23 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695102
gelesener Beitrag - ID 695102


Zitat:
kannste mal bitte aufhören jedes thema mit deinem ***? das ist ja nicht mehr auszuhalten! geh doch einfach in irgendeine kirche und rede dort mit deinen ***. vielleicht geht es dir ja dann besser, und uns hier auch!
bis dann

- was manche doch unter der Aussage "jedes Thema" verstehen verwirrt
- ich weiß das diese Zeit, die Zeit des Aufbruchs ist, die Zeit in der er näher rückt. Der Tag an dem es ungeheurer Beruhigung gleich ist seiner selbst gerettet zu wissen.

Zitat:
Von welchem Reich sprichst du? Das 3. ewige Reich gab es nicht lang.
Dahin würden mich auch keine 10 Pferde bringen.

Auf diese Frage kann ich nur sagen das du erkennen wirst welches ich meine, wenn deine Zeit auf Erden vorüber ist und deine Seele den Weg in ein anderes sucht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.773 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



28.05.2014 ~ 22:46 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
261 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695112
gelesener Beitrag - ID 695112


Servus timbag, du bist nicht der erste hier im Forum der einen an der Waffel hat.
Dein Reich wird sicher kommen. Deine Seele wird ihren Weg finden. Tschüss und Amen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   kritiker ist männlich Zeige kritiker auf Karte Nutzer ist im Jahr 2020 verstorben
1.440 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.05.2014 ~ 23:14 Uhr ~ kritiker schreibt:
im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
63 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695116
gelesener Beitrag - ID 695116


Zitat:
Käptn Blaubär hat am 28. Mai 2014 um 22:46 Uhr folgendes geschrieben:
Servus timbag, du bist nicht der erste hier im Forum der einen an der Waffel hat.

hallo käptn,
du hast glück das du noch nicht gelöscht bist! ich wurde heute einmal zensiert und zweimal gelöscht!
viel glück.
bis dann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



29.05.2014 ~ 00:08 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695137
gelesener Beitrag - ID 695137


Zitat:
Käptn Blaubär hat am 28. Mai 2014 um 22:46 Uhr folgendes geschrieben:
Servus timbag, du bist nicht der erste hier im Forum der einen an der Waffel hat. ...


Wer hier "einen an der Waffel hat" ist fraglich ... es ist seine Überzeugung, akzeptiere sie.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



29.05.2014 ~ 06:17 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695169
gelesener Beitrag - ID 695169


Zitat:
14suntime hat am 28. Mai 2014 um 19:10 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
timabg hat am 28. Mai 2014 um 15:16 Uhr folgendes geschrieben:
heißt doch schließlich ein besseres im ewigen Reich zu gewinnen.

Von welchem Reich sprichst du? Das 3. ewige Reich gab es nicht lang.
Dahin würden mich auch keine 10 Pferde bringen.


Er meint wohl dieses Reich wo bei den Islamisten die 100 Jungfrauen warten und die Christen allles mit sich machen lassen nur damit sie ins Himmelreich aufsteigen könnten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
856 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



29.05.2014 ~ 08:19 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
124 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 695191
gelesener Beitrag - ID 695191


Der hier vorgetragene religiöse Fanatismus lässt diese Vermutung zu.
Mit den Jungfrauen das wird nichts. Für Christen gibt es nur die Hölle. Das wollen die so.

Aber Vorsicht!
Hölle ist nämlich nicht gleich Hölle!

Da gibt es Abstufungen.
Zitat:
Die Taufe zwingt niemand Gott und die Menschen zu lieben. Die Taufe ermöglicht nur. Ein Mensch kann die Taufgnade nur zerstören, wenn er die Gnade bekommen hat. Die Gnade von sich werfen, will sie nicht, sondern er will Gott nicht lieben, der Mensch hat die Freiheit Gott zu lieben. Und deshalb also: Die Taufe ermöglicht eine ganz besonders innige Liebe zu Gott.
ABER wenn ein Getaufter zu einem Atheisten wird, ist seine Verantwortung auch noch viel größer, weil er eine große Einladung Gottes, ein großes Gnadengeschenk Gottes verworfen hat und als Getaufter hat der es dann in der Hölle sehr viel schlimmer, als wenn er nicht getauft wäre. Das ist eine Tatsache.

(Fernsehpfarrer Buschor im K-TV)

Ohne gründliche Ektomie des Hirn kann man sich doch nicht ernsthaft für solche Sätze erwärmen.

Zum Glück bin ich nicht getauft.
Aber ich weine mit den armen Atheisten, die als Babies gegen ihren Willen getauft wurden. Sie müssen die Ewigkeit in einem noch viel schlimmeren Höllenfeuer verbringen, als die Atheisten, die es schon immer sind!
Juhu aber nur wenn man an diesen Mumpitz glaubt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



01.06.2014 ~ 14:41 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 696120
gelesener Beitrag - ID 696120


Jesus richtete seine Augen auf seine Jünger und sagte:
Selig, ihr Armen, denn euch gehört das Reich Gottes.
Selig, die ihr jetzt hungert, denn ihr werdet satt werden.
Selig, die ihr jetzt weint, denn ihr werdet lachen.
Selig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen und aus ihrer Gemeinschaft ausschließen, wenn sie euch beschimpfen und euch in Verruf bringen um des Menschensohnes willen.
Freut euch und jauchzt an jenem Tag; euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn ebenso haben es ihre Väter mit den Propheten gemacht.

Lukas 6,20-23



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



01.06.2014 ~ 16:08 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 696151
gelesener Beitrag - ID 696151


Zitat:
nameless hat am 29. Mai 2014 um 08:19 Uhr folgendes geschrieben:

Mit den Jungfrauen das wird nichts.



Wieso den, ach deshalb! http://www.youtube.com/watch?v=T8_h_xp1CgI großes Grinsen



Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   prospero ist männlich Zeige prospero auf Karte FT-Nutzer
269 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



08.07.2014 ~ 09:33 Uhr ~ prospero schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.09.2007
125 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 702950
gelesener Beitrag - ID 702950


Die Universität Bielefeld sammelte unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Zick, Dr. Beate Küpper und Carina Wolf vier Jahre lang Daten in acht Europäischen Ländern zum Thema "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit."

Sehr aufschlussreich.

Link zur Studie [PDF]
"Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit"

Es gibt ja aus anderen Studien schon lange bekannte Ergebnisse.
Religiöse haben einen niedrigeren IQ als Atheisten.
Dümmere sind auch konservativer und Konservative sind religiöser.
Nun haben sich die oben genannten Autoren wieder einmal hat sich jemand die Mühe gemacht einen zu erwartenden Zusammenhang empirisch zu untermauern.
Heute wissen wir auch aus der Hirnforschung, daß religiöse Menschen einen signifikant niedrigeren IQ als Atheisten haben.
Je höher die Bildung, desto größer die Neigung kritisch zu hinterfragen, selbst zu denken und nicht einfach blind den Vorgaben eines Predigers zu folgen.
Vorurteile und Intoleranz sind umso mehr ausgeprägt, je religiöser Menschen sind.
Diesen Beobachtungen schloss sich nun das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen an und veröffentlichte eine Sonderauswertung der Studie "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" der Autoren Prof. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein und Prof. Andreas Zick, Universität Bielefeld.

Die Ergebnisse sind wie immer:
Schwulenhass ist umso verbreiteter, je ungebildeter und religiöser man ist.

Zitat:
Ein Fünftel der Befragten in Nordrhein-Westfalen neigt zu homophoben Einstellungen.
Homophobie ist bei den Älteren, in der Tendenz auch bei den weniger Gebildeten, Männern, Befragten mit Migrationsgeschichte und auf dem Land verbreiteter.
Grundlegende Werthaltungen fördern oder schützen vor Homophobie: Mit zunehmender Religiosität, einer ablehnenden Haltung gegenüber kultureller und religiöser Vielfalt und einer autoritären Grundhaltung nehmen homophobe Einstellungen zu.
Mit der politischen Selbstpositionierung von Links über die Mitte nach Rechts nehmen homophobe Einstellungen zu. Wer sich politisch machtlos fühlt, neigt eher zu Homophobie. Darüber hinaus sind politische Einstellungen etwa zur Demokratie für Homophobie unbedeutend.
Eine gewisse Rolle spielt zudem die Abschätzung sozialer Beziehungen. Wer seine sozialen Beziehungen nach Kosten-Nutzen bewertet und wer über mangelnde soziale Unterstützung klagt, tendiert eher zu Homophobie.
Mit zunehmendem Einkommen sinken homophobe Einstellungen. Allerdings spielt die eigene finanzielle Lage verglichen mit anderen Einflussfaktoren insgesamt kaum eine Rolle für das individuelle Ausmaß von Homophobie. So ist beispielsweise die Angst vor der eigenen Arbeitslosigkeit unerheblich.
Homophobie ist mit anderen Vorurteilen signifikant verknüpft. Wer homosexuelle Menschen abwertet, wertet mit größerer Wahrscheinlichkeit insbesondere auch Frauen, aber auch Migrantinnen und Migranten im Allgemeinen, Juden und Muslime und in der Tendenz sogar Langzeitarbeitslose, Obdachlose und Menschen mit Behinderung stärker ab.

(MGEPA-Studie 2012)

Die Bielefelder Studie, die in Kooperation mit einem internationalen Team von WissenschaftlerInnen der Universitäten Amsterdam, Bielefeld, Budapest, Grenoble, Lissabon, Marburg, Oxford, Padua, Paris, und Warschau durchgeführt wurde zeigte aber interessante nationale Unterschiede auf.

Vorurteile gegenüber Einwanderern, ethnisch-kulturelle Minderheiten, Juden, Muslimen, Frauen, homosexuellen, obdachlosen und behinderten Menschen konnten in allen acht untersuchten Ländern festgestellt werden. Das Ausmaß der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit ist in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Italien, Portugal, Polen und Ungarn allerdings sehr unterschiedlich.
In fast allen Aspekten sind Frankreich und Holland wesentlich toleranter und nicht so erheblich mit Vorurteilen behaftet. Am anderen Ende der Skala stehen mit erheblich extremeren Werten Polen und Ungarn.

Zitat:
Gleichzeitig offenbaren sich Unterschiede im Ausmaß der Zustimmung [zu Vorurteilen] mit insgesamt dem niedrigsten Ausmaß in den Niederlanden, gefolgt von Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Portugal und der vergleichsweise höchsten Zustimmung in Polen und Ungarn. Religiosität ist in Polen und Ungarn am weitesten ausgeprägt.

(aus der Studie)

Hellhörig wurde ich, als die Forscher das Syndrom der "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" definierten.

Zitat:
Vorurteile gegenüber verschiedenen Gruppen sind in einem Syndrom Gruppenbezogener MenschenFeindlichkeit miteinander verbunden und werden durch einen gemeinsamen Kern gespeist, der im Wesentlich von einer Ideologie der Ungleichwertigkeit bestimmt wird. Wie vermutet, zeigt unsere Analyse der europäischen Daten dass sechs verschiedene Vorurteile eng in einem GMF-Syndrom miteinander verbunden sind: Vorurteile gegenüber Einwanderern, Juden, Muslimen, Schwarzen, Frauen und Menschen mit homosexueller Orientierung. Diese verschiedenen Vorurteile sind in allen acht Ländern eng miteinander verknüpft.
(aus der Studie)

Wenn man sich mit Religionen beschäftigt, versteht man vieles. Man versteht wie Religion als Herrschaftsinstrument benutzt wird, wie man sich Menschenmassen durch Religion gefügig macht, wieso es gerade die Herrschenden sind, die sich durch Religion legitimieren.
Mir als Atheist fällt es schwer nachzuvollziehen, wieso sich einfache Menschen regelrecht zu Religion hingezogen fühlen, wieso sie Religion brauchen.
Ich vermute, dass es der "Wir sind besser als die" Wahn ist.
Religion befriedigt denen das Bedürfnis nach Gruppenzugehörigkeit. Und sie erhebt die eigene Gruppe auch über andere Gruppen. Soe wie "unser Gott ist der wahre Gott".
Das führt ohne große Umwege dazu Lebewesen, die nicht zur eigenen Religion gehören eben deswegen als moralisch so entrechtet anzusehen, daß man sich wie ein kleiner Gott über sie erheben darf.
Auf Christen bezogen heißt das:
Tiere = Macht euch die Erde Untertan, Afrikaner = versklaven und missionieren, Ureinwohner Süd- und Nordamerikas = abschlachten, Muslime im Heiligen Land = alle umbringen, Frauen = minderwertig dem Manne untertan, Wissenschaftler = als Ketzer auf den Scheiterhaufen, Juden = Pogrome. Man sieht es heute noch gerade aktuell bei ISIS und Boko Haram.

Die Beschreibung der "Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit" durch die Bielefelder Forscher passt mustergültig auf religiöses Glauben. Man denkt nicht weiter, fühlt nicht mit, sondern erhebt sich über andere, die man schon allein wegen ihrer Unterscheidbarkeit ablehnt.

Zitat:
Es zeigt sich außerdem, dass alle einzelnen Elemente des GMF-Syndroms von einem gemeinsamen Kern gespeist werden, den wir als generalisierte Abwertung von "schwachen Gruppen" interpretieren. Dieser gemeinsame Kern von GMF ist in allen Ländern wesentlich von einer Ideologie der Ungleichwertigkeit bestimmt. Eine solche generalisierte Ideologie der Ungleichwertigkeit bedeutet, soziale Hierarchien von ‘Überlegenheit’ und ‘Unterlegenheit’ bestimmter Gruppen aufgrund ihrer scheinbaren natürlichen, kulturellen, oder sozialen Prädisposition. Eine solche Ideologie betrachtet manche Gruppen als ungleichwertig z.B. wegen ihrer wirtschaftlichen Nutzlosigkeit, ihres scheinbaren geringerer zivilisatorischer Entwicklung oder sogenannter unnormaler sexueller Praktiken. Wir argumentieren, dass Vorurteile dazu dienen, den Status der eigenen Gruppe aufrechtzuerhalten und zu erhöhen und zugleich andere Gruppen auf einer untergeordneten Position zu halten.
(aus der Studie)

Genauso lesen sich die Hassbeiträge von religiösen Schwulenfeinden, von Frauenhassern und Rassisten.

Die Forscher in acht Ländern wollten natürlich den Ursachen auf den Grund gehen.

Zitat:
Darüber hinaus scheinen Europäer anfälliger für GMF zu sein, wenn sie glauben, keine politische Macht zu haben und wenn sie politisch eher rechts als links sind. Hinzu kommt: Je religiöser sie sich selbst einschätzen, desto eher tendieren sie zu GMF. Auch sind Europäer vorurteilsbehafteter, wenn sie sich persönlich im Vergleich zu den meisten anderen oder als Gruppe im Vergleich zu Einwanderern zurückgesetzt fühlen. Während eine starke Identifikation mit dem eigenen Land oder der Region im Zusammenhang mit einem höheren Ausmaß von GMF steht, wird diese durch eine Identifikation mit Europa in einigen Ländern zum Teil reduziert. Außerdem nehmen Vorurteile mit höherem Alter und geringerer Bildung zu.
(aus der Studie)

"Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" und Religion, konservativer Einstellung und geringer Bildung sind die zwei Seiten einer Medaille.
Fazit: Vorurteile, Nationalismus und Hass nehmen überall dort ab, wo man sich von Religion befreit.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



08.07.2014 ~ 09:54 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 702951
gelesener Beitrag - ID 702951


Lieber prospero.

Bin immer wieder beeindruckt von deinen Beiträgen. Die haben Format und Klasse. Leider meldest du dich, sicherlich zeitlich begründet, viel zu wenig zu Wort.

Mit den besten Gtüßen
Bernhard P.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   prospero ist männlich Zeige prospero auf Karte FT-Nutzer
269 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



07.09.2014 ~ 08:40 Uhr ~ prospero schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.09.2007
125 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 713330
gelesener Beitrag - ID 713330


Es gibt Situationen, in denen ich mich zu einem gewaltbereiten Zwangskonsumenten verwandeln könnte, wenn ich wieder einmal zu spüren bekomme, wie mich Wegelagerer und sonstige Kriminelle ausbluten lassen möchten, da Konzerne stetig nach steigenden Umsätzen brüllen, mich gezielt als eurospuckenden Idioten behandeln. Die kennen kein Gewissen (nicht marktkonform) und heimtükisch sind sie allemal.
Einer Produktlinie ein neues Label zu verpassen und gleichzeitig den Verkaufspreis zu doppeln, nenne ich eine marktwirtschaftliche Schweinerei, die sich nur ein kapitalistisches ********* ausdenken kann. Wer sich darüber aufregt, womöglich mit der werbenden Konkurrenz liebäugelt, darf sich früher oder später der Tatsache beugen, dass er dort ebenfalls als schlachtreife Mastgans angesehen wird.
Sollte ich mich endgültig als Konsument verabschieden, weil meine Zahlungsunfähigkeit dies zwingend erfordert, wird man mich dazu noch zur Verantwortung ziehen und zur Kasse bitten, da ich die Frechheit besitze, einen verarmten Konsumenten zu simulieren, um die Macht der Reichen zu brechen, um sie in bittere Armut zu zwingen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.09.2014 ~ 08:52 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 713332
gelesener Beitrag - ID 713332


Wie immer Klasse der Beitrag, prospero.
Die Zensur hier im Forum finde ich allerdings weniger schön. Lieber wäre es mir eine Liste der verbotenen Wörter hier zu veröffemtlichen. Wenn sogar Gedichte von Bertolt Brecht davon betroffen sind(ich meine "Lob des Kommunismus") dann kann einfach was nicht stimmen.

Versucht mal dieses Gedicht hier zu veröffentlichen. Es wird euch nicht gelingen ohne Trickserei, von der ich jedoch kein Freund bin. Jene Personen die Brecht anspricht gibt es doch tatsächlich.Warum also soll das Wort gemieden werden?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



07.09.2014 ~ 09:47 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1082 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 713335
gelesener Beitrag - ID 713335


Zitat:
Bernhard P. hat am 07. September 2014 um 08:52 Uhr folgendes geschrieben:
Warum also soll das Wort gemieden werden?


Weil die Wahrheit gemieden und uns das verlogene bürgerliche Neusprech aufgezwungen werden soll.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.09.2014 ~ 09:51 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 713336
gelesener Beitrag - ID 713336


Das wird wohl nicht jedem schmecken, orca ist aber leider die Wahrheit. Ich sehe das genauso.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (10): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Gedanken zur Zeit

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen