online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Gedanken zur Zeit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (26): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Gedanken zur Zeit
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Moon Benutzerkonto am 16.11.2017 gelöscht
7.551 geschriebene Beiträge



16.06.2013 ~ 17:22 Uhr ~ Moon schreibt:
FT-Nutzer seit: 30.12.2012
643 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 637504
gelesener Beitrag - ID 637504


Hut ab vor denen die 1953 gegen Panzer kämpften!

Schon da hätte das sowjet. gesteuerte Regime merken müssen, dass es "fehl am Platze" ist.
Nein sie hielten das Gelide was sie DDR nannten, gegen den Willen der Mehrzahl der Bevölkerung noch bis 1989, künstlich am Leben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.06.2013 ~ 22:41 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
495 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 637755
gelesener Beitrag - ID 637755


Es ist kaum zu glauben, aber es ist was ganz Normales, wenn sich Menschen irgendwo auf dieser Welt zu Diskussionen zusammenfinden. Offenbar ist das auch im Internet so, wo ja alles so herrlich anonym ist und einem eigentlich so gut wie nichts passieren kann. Zumindestens glaubte ich dies bis vor wenigen Tagen das es so ist. Aber eben im Internet schauen auch Menschen auf andere Menschen mehr, als man vermuten kann. Einige tun das offenbar sehr pedantisch. Mitunter kann man die tollsten Überraschungen erleben. Von recht angenehmen bis hin zu anderen die man selbst oft kaum fassen, geschweige denn in eigene Worte kleiden kann. Dabei geht es häufig immer irgendwie um Fragen der Gerechtigkeit. Ist etwas nicht gerecht, hängt dies immer auch von verschiedenen Gründen selbst ab. Oft sind es dabei recht banale, selten wohl richtige durchdachte. Aber das ist eben so, wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch, weil manche es sich mitunter in vielen Dingen einfach des Öfteren viel zu leicht machen oder es ihnen zu leicht gemacht wird. Was meine ich konkret? Die Farbe ist zum Beispiel „Grün.“ Dem einen wird sie aber vielleicht als „Rot“ angedreht oder er macht sie gar selbst dazu. Menschen mit Verantwortung haben es immer schwerer als Menschen welche diese Verantwortung eben nicht haben oder auch gar nicht haben wollen. Letzteren reicht übrigens diese Macht allein bereits aus. Sie bestimmt maßgeblich ihr Tun und Handeln. Die meisten Menschen mit Macht stören mich auch nicht. Ich nehme es einfach hin das es Leute geben muss welche Macht haben und welche die keine Macht haben.
Eine Gruppe allerdings, die regt mich hier furchtbar auf. Es sind jene, die immer dann mit der ihnen gegebenen Macht drohen, wenn sie glauben buchstäblich ein Haar in der Suppe eines anderen Menschen gefunden zu haben und ihn damit so richtig drangsalieren oder gar ihn unter Druck setzen, damit dieser buchstäblich mal seine Schnauze hält. Es sind solche Typen die ich regelrecht hasse. Dabei genügen doch vorab oft nur wenige Worte, um gegenseitige Missverständnisse aus dem Wege zu räumen.

Jetzt komme ich zu einem Thema, über welches ich nicht gern spreche. Aber ich muss es tun, um verhindern zu helfen das andere genauso irren, wie ich es einst tat
Kurzum, eines Tages begann ich, die in der Politik vorhandenen Möglichkeiten auszuloten. Dies tat ich aus der Not geboren, teilweise aber auch, das gebe ich zu, aus Neugier..

Wie in einem schlechten Märchen aber landete ich so eines Tages in einem bösen braunen Sumpf. In dem herrscht noch der böse Geist Adolpho. Ich erkannte die Absicht Adolphos mich zu verführen und machte mich beizeiten aus dem Staube. Aber Adolpho war sehr hinterlistig und schickte Gehilfen los Tüten mit Samen seines Reiches auf der Erde auszusäen. Leider auch in Germania. So kam es wie es kommen musste und Bösewichte immer wieder diese giftigen Früchte pflückten und heute noch pflücken, um sie mir regelmäßig zum Fraße anzubieten.
Kürzlich kostete ich von einer Frucht, die ich bis daher nicht kannte. Nach eigenen Recherchen muss sie zur Gattung „Rassisimussia“ gehören. Mir kamen schwer behinderte Menschen in den Sinn. Das so etwas auch Auswirkungen auf die deutsche Sprache haben kann, hatte ich jedoch nicht bedacht. Prompt war ein Kobold mit Namen..., na den habe ich glatt schon vergessen, was sicher kein Verlust ist, zur Stelle und schenkte mir wieder von dem widerlichem Kraut „Rassissimussia.“
Ich lehnte aber dankend ab, weil ich mich schon beim ersten mal reichlich übergab.
Mir wurde jedoch eins klar, jene Menschen die wirklich behindert sind können einem wirklich leid tun, weil ich selber sehr behindert war und drei Wochen im Rollstuhl und zwei Wochen mit Rollator fahren musste und das, anfangs zumindestens, oft mit großen Schmerzen. Aber, genau wie im richtigem Märchen auch, erschien eines Tages eine gute Fee mit Namen Janine und lernte mir wieder das Laufen, sodass es heute wieder ohne Hilfsmittel geht. Janine sagte mir noch zum Abschied: „Berni ich hätte dich fast heiraten können, aber du bist leider viel zu alt. Ich will noch etwas erleben. Sei mir nicht böse, aber ich mag dich recht gerne, trotzdem.“
Sie kam trotzdem nicht umhin mir, der ich kaum meine Tränen unterdrücken konnte, zum Abschied einen dicken Kuss aufzudrücken. Sie sagte noch als ich dann ging: „Berni, erzähle was du erlebt hast den Menschen in Germania, aber nicht mit erstens, zweitens, drittens... oder ich wollte, hätte, habe oder ich könnte. Mach es einfach in einer völlig neuen Form. Ich weiß das du sowas kannst. Dann wirst du was erreichen mit dem du vielleicht gar nicht rechnest.“ Und so endet mein Märchen.

Janins Tipp fand ich gut und setzte ihn sofort in die Tat um. Wirklich schön, wenn Menschen für Menschen da sind, wie auch Janine, welche im wahren Leben eine junge und sehr hübsche Physiotherapeutin ist, der ich persönlich viel verdanke und die anderen wirklich hilft, als sie blind in eine Grube laufen zu lassen, welche ihnen dann buchstäblich das Genick brechen soll. Letztere gibt es leider zu viele auf der ganzen Welt. Wenn man nicht unbedingt seine Augen mutwillig verschließt, kann man derart miese Typen sogar in seiner unmittelbaren Umgebung antreffen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon Benutzerkonto am 16.11.2017 gelöscht
7.551 geschriebene Beiträge



17.06.2013 ~ 23:20 Uhr ~ Moon schreibt:
FT-Nutzer seit: 30.12.2012
643 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 637762
gelesener Beitrag - ID 637762


Zitat:
Bernhard P. hat am 17. Juni 2013 um 22:41 Uhr folgendes geschrieben: ... Eine Gruppe allerdings, die regt mich hier furchtbar auf. Es sind jene, die immer dann mit der ihnen gegebenen Macht drohen, wenn sie glauben buchstäblich ein Haar in der Suppe eines anderen Menschen gefunden zu haben und ihn damit so richtig drangsalieren oder gar ihn unter Druck setzen, damit dieser buchstäblich mal seine Schnauze hält. Es sind solche Typen die ich regelrecht hasse. ...


Die bösen Mods "drangsalieren" sie dich? Ach mein kleines Unschuldslämmlein, du kannst einem aber wirklich leid tun. *








*Ironie


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Moon: 17.06.2013 23:20.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



22.06.2013 ~ 14:02 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
495 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 638462
gelesener Beitrag - ID 638462


Da komme einer noch mit. Was ist nur mit unserer Natur los? Da fiel Anfang Dezember 2012 bereits der erste Schnee und das erste Glatteis sorgte bereits für die „Entschärfung“ einiger unserer Zeitgenossen. Dann folgte einige Zeit später in manchen Orten Deutschlands eine akute Hochwassergefahr und als ob das nicht schon reichen könnte fing das Wetter vor einigen Tagen derart verrückt zu spielen, das Tagestemperaturen um die 40 Grad Celsius erreicht wurden. Der Schweiß kam einem buchstäblich schon vom Nichtstun. Haben wir bereits Ende der 60zoger Jahre damit begonnen buchstäblich unser eigenes Grab zu schaufeln. Es war genau jene Zeit als viele Spraydosen auf den Markt kamen. Gesprayt wurde nun bei jeder Gelegenheit. Man ging auf Insektenjagd oder dieselte den eigenen Körper ein. Das alles schön mit Hilfe von Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffen. Dies riss die schützende Ozonhülle der Erde ein. Erst war das Loch so groß wie ein Fußballfeld, später so groß wie Deutschland und heute soll es bereits größer als das geographische Gebiet der Antarktis sein. Kurzum, das Klima kommt durcheinander, weil der Mensch in Abläufe der Natur immer mehr eingreift. So ist es heute kein Zufall mehr, wenn wir heute fast noch im Sommer manchmal Klimaverhältnisse haben, welche eigentlich einen bevorstehenden Winter ankündigen. Andernfalls kann es vorkommen, das relativ früh im Jahr viel zu warm in der entsprechenden Jahreszeit ist.

Doch damit noch nicht genug. Der Mensch greift vielfach noch in ganz natürliche Abläufe ein. Selbst dort wo er dies lieber nicht tun sollte. Durch oft rücksichtslosen Abbau von Bodenschätzen werden auch ganze Biotope, die Lebensräume für Pflanzen und Tiere zerstört.
Aber etwas ist noch viel schlimmer. Das sind die zahlreichen Kriege, welche noch auf diesem Erdenball toben. Diese werden, ausgerechnet noch von der deutschen Umweltpartei „Bündnis90/Die Grünen“ unterstützt. Ausgerechnet Gregor Gysi musste seine grünen Kollegen im Bundestag zurückweisen, indem er sagte, das Krieg die größte Umweltzerstörung sei. Aber es ist tatsächlich so. Denn nicht nur die Menschen werden getötet, auch Tiere und Pflanzen ausgerottet. Unter anderem auch sehr viel Getreide, die Grundlage für unser täglich Brot.

Zu guter letzt tragen auch Katastrophen weltweit in Atomkraftwerken zur Zerstörung unserer Umwelt bei. Tschernobyl und Fukushima dürften die Menschheit genug gelehrt haben, eine Technologie zu Energiegewinnung wieder abzuschaffen, weil sie diese nicht beherrschen.

Zusammenfassend muss gesagt werden: Sollten nachfolgende Generationen von unserer erde noch was haben, müssen wir bereits heutzutage sorgfältiger mit ihr umgehen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



29.06.2013 ~ 13:41 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
495 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 639384
gelesener Beitrag - ID 639384


Da stehst du nun, als junger Mensch und bist gerade mit Schule und Gymnasium fertig. Du lernst da erste mal persönliche soziale Kälte kennen, denn mit deiner Lehre zum KFZ-Mechaniker klappt es nicht und auch in anderen Berufen sind die Chancen gar nicht so rosig. Mutter und
Vater sitzen auf dem Sofa, beide sind sie arbeitslos. Lieber hört man allerdings den Begriff arbeitssuchend. Das ist das Gleiche, klingt aber höflicher und drückt den Willen aus wirklich auch Arbeit zu suchen, ohne jedoch welche zu finden. Dann, der Zufall wollte es, ein freundlicher Major der Bundeswehr spricht dich in der Schule an. Er hört von deinen ganzen Sorgen das du keine Lehrstelle bekommst und er schlägt dir vor als Freiwilliger zum Bund zu gehen. Du wirst hellhörig, als er dir ein sehr reichliches Gehalt verspricht. Da kommen dir die Gedanken: !das Leben könnte so schön sein wenn, ha wenn du nur selbst genügend Geld hättest. Du denkst auch an Vater und Mutter. Die haben extra mit dem Rauchen aufgehört, weil sie ohnehin nicht mit Hartz 4 auskommen. Du musterst den Mann vom Bund und fragst vorsichtig: „Stimmt das denn alles was sie mir erzählen?“ Wieder lächelt der Major und spricht den Jungen an: „Maik, du hast doch mein Wort und als Sanitäter Menschen in einem fremden Land zu helfen und das obendrein noch gut bezahlt zu kriegen, ist doch für junge Leute genau das Richtige. Solange wie wir in fremden Ländern die freiheitliche Demokratie verteidigen müssen, um den Weltfrieden zu sichern. So was ähnliches hatte Vater mir damals auch mal erzählt als er bei der NVA war. Vater habe ich immer geglaubt. Ich machte mit dem Offizier noch aus er möge mir etwas Zeit geben, um mir die Sache auch richtig durch den Kopf gehen zu lassen.

Letztendlich sagte Maik jedoch zu. Dann kam der Tag des Abschieds und der Dienstantritt in einer Bundeswehrkaserne. War ganz schön hart. Dann eines Tages, wie ausgemacht, die Versetzung nach Afghanistan. Maik begriff wohl das erste Mal im Leben, wie gefährlich der Job als Soldat sein kann. Eines Tages traf ihn eine feindliche Kugel und er brach tot zusammen. Jetzt war er einer von über 100 Soldaten, welche für das deutsche Finanzkapital in Afghanistan das Leben hergeben haben.

Der tote Maik wurde in die BRD überführt und mit militärischen Ehren bestattet. Während der Beerdigung brach Maiks Mutter ohnmächtig zusammen. Der Notarzt kam. Maiks Vater heulte Rotz und Wasser. Wie sinnlos doch sein Leben geworden ist, weil wohl keiner die Lücke ersetzen kann die Maik hinterlassen hat.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.08.2013 ~ 13:00 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
495 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 645830
gelesener Beitrag - ID 645830


Da gehen einen viele Gedanken täglich durch den Kopf. Warum stehen wir heute da, wo wir stehen? Hart am Abgrund in der bangen Hoffnung doch noch rechtzeitig bremsen zu können.
Diese gegenwärtige Dauerkrise des Kapitalismus die ist nicht nur eine vorübergehende Modeerscheinung, die hat System weil sie gesetzmäßig ist. Im Kapitalismus geht es nun einmal nicht ohne Krisen. Wer das nicht glaubt hat Gelegenheit sich davon gerade mal zu überzeugen.
Vorübergehender Abbau der Arbeitslosigkeit war mehr getrickst als wirklich ehrlich durch Schwarz-Gelbe Bemühungen zustande gekommen. Viele Menschen fallen aus der Arbeitslosenstatistik weil sie gar nicht erst Sozialleistungen beantragt haben. Verzeihung, habe ich jetzt zu Hartz 4 etwa Sozialleistungen gesagt? Welch dreckige Verhöhnung sind diese berüchtigten Schröder-Doktrinen eigentlich für die betreffenden Menschen in Deutschland? Hartz 4 muss unbedingt weg. Da haben DIE LINKEN schon ganz recht mit dieser Forderung. Außerdem gehört sein Erfinder, Peter Hartz, wegen Nötigung und Betrug, eingesperrt. Einige sagen, das wir ja in einer Demokratie leben. Wo denn, wenn man mal fragen darf? Können einige gar nicht Demokratie und Diktatur unterscheiden? Ist es Unwissenheit oder Bequemlichkeit? Diese Frage kann sich doch nur jeder selbst beantworten. Nicht verboten, ja sogar empfohlen, ist es vielleicht auch gemeinsam eine Antwort auf diese Fragen zu suchen. Haben sie sich schon mal Gedanken gemacht, was sein wird wenn sie in diesem Land mal alt werden? Um die „Reise“ dorthin etwas zu verlängern hat die Regierung ja erst einmal ein bischen vorgesorgt, indem sie „liebevoll“ das Rentenalter auf 67 Jahre erhöhte. Wer wird überhaupt heutzutage noch so alt? Wie lange wird man wohl dann eine derartige Rente wohl „genießen“ dürfen? Es sei denn man ist einigermaßen gesund und den Anforderungen des Alters noch ausreichend gewachsen.
Junge Menschen, die nach der Schule keine Lehrstelle bekommen haben buchstäblich das erste Mal verspielt, denn sie haben nur eine Leerstelle innerhalb der Gesellschaft abbekommen. Wundert es da etwa noch, wenn ausgerechnet diese Jugendlichen die billige Beute rechter Rattenfänger werden? Um rechts zu sein braucht es nun einmal nicht viel Grips in der eigenen Birne. Da ist leider fast jeder geeignet den Verlockungen zu erliegen. Es sei denn man fängt selbst an zu denken.
Politisch links zu stehen bringt für viele Menschen nicht die Erfüllung. Warum eigentlich? Wirkt hier voll der kapitalistische Mainstreamjournalismus? Nicht umsonst wird einem doch immer wieder, von den Speichelleckern des Kapitals, eingeredet, links bedeutet Diktatur gleich DDR: Kann ja nichts Gutes sein. Wirklich nicht? Jetzt wird sogar der Begriff Diktatur gänzlich verkleistert und den Menschen als so eine Art repräsentative Demokratie angedreht. Das geschieht folgendermaßen: Die Wahlberechtigten wählen die Politiker als die sogenannten Volksvertreter. Sobald diese im Amt sind repräsentieren diese dann ihre Politik und die kann von den Vorstellungen eines ganz normalen einfachen Bürgers erheblich abweichen. Wichtig ist hier wessen Interessen eigentlich durchgesetzt werden sollen. Das sind in der Regel die des Finanzkapitals und nicht die des einfachen Bürgers. So wird hier also blanke Diktatur des Finanzkapitals als Demokratie verkauft. Nochmal, für die etwas bequem und langsam Denkenden,: Demokratie hat es im Kapitalismus nie gegeben und wird es auch nicht geben. Anders lautende Theorien sind nur die pure Erfindung des Mainstreamjournalismus.
Immer mehr reift deshalb in vielen Menschen die Erkenntnis, das auch Kapitalismus, von Menschen gemacht ebenfalls vom Menschen und nur von diesem wieder abgeschafft werden kann.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   Zeige prospero auf Karte FT-Mitglied
183 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



22.09.2013 ~ 08:40 Uhr ~ prospero schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.09.2007
106 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652685
gelesener Beitrag - ID 652685


Hallo du, Mensch der dieses Forum nutzt!

Gedanken zur Wahl (die letzten, denk’ ich mal)

Also, wer Kriegseinsätze toll findet & Waffenexporte in die ganze Welt & auf Töten & Niedermetzeln von Unschuldigen steht, der wähle CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! “Der Tod ist ein Meister aus Deutschland” & warum solltet ihr etwas daran ändern?! Ihr wollt ‘s doch so! Macht ‘s euch geil …?

Wer es mag, dass in diesem Land so viele Menschen in Hartz (ein reicher widerlicher Vorbestrafter) IV sind & arm sind & es auch bleiben, der wähle CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! ‘s ist doch so schön, wenn ihr dann sagen könnt: “Schaut euch diese Nichtsnutze an, keinen Bock auf Arbeit & am jammern, dass sie nicht über die Runden kommen!” Ja, dann fühlt ihr euch gut & vor allem besser! ‘s ist doch so schön & erhebend, wenn man andere gering schätzen kann!

So viele malochen schwer & die Kohle reicht einfach nicht! Also aufstocken! Arbeiten & nicht davon leben können! Wer so was in Ordnung findet, der wähle CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! Oh ja, ruft mir jetzt zu: “Die SPD will einen Mindestlohn von 8,50€, das ist doch was!” Nein sage ich, die SPD klaut dir ‘n Hunderter & sagt dann, wenn du mich wählst, geb’ ich dir ‘n 50er zurück! & schicke dich dann in die Altersarmut! Deshalb, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! Auf das sich nichts daran ändert!

Ganz übel ist ‘s auch Rentner/in zu sein & die Rente reicht nicht! Ein Leben lang malocht & dann …!? Also noch ein wenig Grundsicherung dazu & man ist genau so arm dran wie vorher! Ihr findet ‘s nicht schlimm?! Nein! ‘s könnten eure Eltern sein & später ihr & dann eure Kinder! Was soll ‘s, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP! “Soll ‘n die Alten doch Pfandflaschen sammeln”, sagt ihr! Aber das machen doch schon so viele …, sage ich! & ihr: “Das nennt man Wettbewerb”!

Wart ihr schon mal in ‘m Altenheim?! Nicht in so einem, wo die Wohlhabenden ihren Lebensabend genießen! Nein, da wo der einfache, der ganz normale Mensch seine letzten Jahre (manchmal nur Wochen oder Monate) verbringt, weil die Angehörigen keine Zeit haben, sich um sie zu kümmern, da sie arbeiten & arbeiten müssen & nicht für die Menschen da sein können, die in ihrem Leben wichtig sind! ‘s ist nicht schön da! Gar nicht! Aber, wenn ihr ‘s genau so wollt, dann wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP!

Gleiche Chancen für alle; Bildung dazu! Ihr wollt ‘s nicht? Nur zu, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP!

In diesem Land dürfen Nazis durch die Straßen marschieren & ihre widerlichen dumm-deutsch-rassistischen Parolen grölend-rülpsend heraus schreien, begleitet & geleitet von deutschen Polizisten, die Gegendemonstranten aus dem Wege prügeln …?

Ach, ich könnte ellenlang Gründe aufzählen, warum ihr die CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP wählen sollt! Ja, Deutschland geht ‘s so gut & den anderen geht ‘s so schlecht!
& das nur, weil wir was ganz besonderes sind & so tolle Parteien & so tolle Politiker haben!

Wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP, aber sagt mir bitte irgendwann nicht, das haben wir so nun auch nicht gewollt!

Ihr seid als Wähler die Hauptschuldigen! Ihr wisst genau, was die Parteien wollen & was nicht!

Ihr wisst genau, was die Parteien machen werden & was nicht!

Die Schuld, die eure gewählten Parteien auf sich laden, ist EURE!

Ihr seid Mit-Mörder
Ihr seid Mit-Ausbeuter
Ihr seid Mit-Arm-Macher
Ihr seid …

Ihr seid genau so ein übles Pack, wie die, die ihr wählt!
Ihr seid es, die ihnen erst ermöglichen, das zu tun, was sie tun!!

Wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP, aber sagt mir bitte irgendwann nicht, das haben wir so nun auch nicht gewollt!

NEIN, ES IST NOCH VIEL ÜBLER:

Ihr seid es, mit EURER STIMME, die ihnen erst ermöglichen, das zu tun, was sie tun!
Ohne euch, gäbe es sie nicht!

Ihr seid die TÄTER!!!
Ihr seid die MÖRDER!!!
Ihr seid die AUSBEUTER!!!

& IHR seid SCHULDIG!!!

SCHULDIG!!! SCHULDIG!!! SCHULDIG!!! SCHULDIG!!!

Nun denn, wählt CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP!!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



22.09.2013 ~ 09:47 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
495 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652689
gelesener Beitrag - ID 652689


"Ach, ich könnte ellenlang Gründe aufzählen, warum ihr die CDU/CSU, SPD, GRÜNE oder FDP wählen sollt! Ja, Deutschland geht ‘s so gut & den anderen geht ‘s so schlecht!
& das nur, weil wir was ganz besonderes sind & so tolle Parteien & so tolle Politiker haben!"

Quelle: prospero, am22.09.2013

Ob es viel nutzt dem "Deitschen Michel" ins Gewissen zu reden?
Sehr aufschlussreich das Ganze und leider die bittere Wahrheit!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



23.09.2013 ~ 16:45 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
495 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652879
gelesener Beitrag - ID 652879


Deutsche und die Wahlen - wann lernt der Deutsche endlich was dazu?
Die Merkel-Politik ist 8 Jahre buchstäblich auf die Fresse gefallen und trotzdem wird noch ein Nachschlag von weiteren vier jahren unter Merkel verlangt. Pünktlich sind auch die Kapitalistenschreiberlinge zur Stelle und gratulieren Merkel auch noch. Hallo leute, gehts denn noch? Wie lange braucht ihr denn noch ehe ihr endlich merkt das es in Deutschland eher abwärts anstatt aufwärts geht?

Wenigstens wurden auch ein paar Arschkarten verteilt. FDP und AFD, Parteien die kein Mensch braucht, griffen hier zu. Sehr zur Freude vieler Wähler.

Der Mainstream hat vorab sehr fleißig gearbeitet und so gestaltete sich auch diese Wahl wieder zu einem vollen Erfolg für die Klasse der Ausbeuter, der Kapitalisten deren Tage offenbar gezählt sind. Man gaukelt den Menschen einen Aufschwung vor wo keiner ist.

Wie war das doch gleich mit der Demokratie? Der Wähler bestimmt bei der Wahl wer die kommenden vier Jahre das Sagen im Lande hat? Da kann ich doch wirklich nur lachen.
Kommt es einmal nicht zum, vom Kapital gewünschten, Wahlausgang werden eben einfach Koalitionen gebildet, d. h. es wird solange gebastelt bis eine Variante entstanden ist die ganz im Sinne des Finanzkapitals ist. Glaubst du immer noch an Demokratie in diesem Land? Dann lies weiter.
Geringe Prozentzahlen bei kleinen Parteien haben, dank der mittelalterlichen 5% - Klausel ohnehin keine Chancen. Neue Parteien werden zusätzlich noch schikaniert,
indem sie erstmal Unterstützerunterschriften sammeln müssen ehe sie überhaupt das Recht haben für den Bundestag kandidieren zu dürfen. Ja merken die das noch?
Kurzum, dem deutschen Michel kannst du offenbar fast alles vorsetzen und er frisst es kommentarlos.

Fragt sich wie lange noch? Wann fängt der Michel endlich an zu denken?

Eigener Kommentar
Bernhard P.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



23.09.2013 ~ 16:59 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
715 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 652883
gelesener Beitrag - ID 652883


Zitat:
Deutsche und die Wahlen - wann lernt der Deutsche endlich was dazu?


@ Bernhard P. Du musst langsam ein mal etwas dazu lernen, nämlich zu akzeptieren das ein nicht unerheblicher Teil derer die zur Wahl gegangen sind eben so entschieden hat. Das Wahlen nichts an der Politik ändern das ist bekannt aber, deswegen würde ich nicht davon reden das der Deutsche etwas dazulernen muss, ich hatte es schon weiter oben erwähnt so lange es noch vielen gut geht wird sich auch nichts am Wahlverhalten ändern.

Zitat:
Neue Parteien werden zusätzlich noch schikaniert,
indem sie erstmal Unterstützerunterschriften sammeln müssen ehe sie überhaupt das Recht haben für den Bundestag kandidieren zu dürfen. Ja merken die das noch?


Vor 24 Jahren wurden stets und ständig neue Parteien zugelassen gelle. Mensch Bernhard P. Wo ist denn da der Aufreger?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (26): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Gedanken zur Zeit

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD