online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (29): « erste ... « vorherige 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



09.12.2007 ~ 11:16 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90307
gelesener Beitrag - ID 90307


Ah ja das ist sie wieder die Milchmädchenrechnung

Zitat:
@ Hugo
Das ist doch ein grandioser Erfolg der Bahner und Lokführer! Prima, weiter so ....


Höhere Löhne der Bahner und Lokführer = gestiegene Bahnpreise!

Eine wirklich tiefgreifende Analyse die könnte so auch von der INSM stammen, denn höhere Löhne schaden deren Logik zufolge dem Unternehmen und Hungerlöhne ja nur die Staatskassen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.821 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.12.2007 ~ 16:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1872 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90403
gelesener Beitrag - ID 90403


Die Bahnmanager gehören alle in den Knast geworfen. Erst faseln sie was von 1,6 Milliarden Euro Rekordgewinn (400 Mio mehr als letztes Jahr), und jetzt?
Jetzt wollen sie wegen lächerlicher 100 Mio "Mehrbelastung" durch die Tarifverträge die Ticketpreise erhöhen.
Nachdem jetzt die militante Gruppe nicht mehr als Terrorvereinigung gilt, ist ja ein Platz auf der Liste frei. Meine Nominierung für den Bahnvorstand.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn   Zeige U.Walluhn auf Karte Benutzer wurde gesperrt am 23.07.2008 um 11:10 Uhr
1.561 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Pyrmont-Löwensen



09.12.2007 ~ 16:31 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
images/avatars/avatar-564.jpg FT-Nutzer seit: 02.09.2007
11 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90414
gelesener Beitrag - ID 90414


Die abermalige Erhöhung der Fahrpreise bei der DBAG hat nichts mit dem Lokführerstreik zu tun, sondern mit dem geplanten Börsengang. Die Erhöhung wäre auch so gekommen.



Nutzersignatur
Information der Forumleitung:
Benutzer wurde aus folgenden Gründen gesperrt:

- Doppelmitgliedschaft
- mehrfache Beleidigungen gegen Mitglieder
- mehrfache Diffamierung unserer Webseite in der Öffentlichkeit
- mehrfache Verstöße gegen unsere Forumregeln


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.018 geschriebene Beiträge
Wohnort: Meuselwitz



10.12.2007 ~ 13:57 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2175.jpg FT-Nutzer seit: 02.02.2007
215 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90695
gelesener Beitrag - ID 90695






Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.247 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



10.12.2007 ~ 15:40 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
960 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90703
gelesener Beitrag - ID 90703


Zitat:
Hugo hat am 09. Dezember 2007 um 10:51 Uhr folgendes geschrieben:
Das ist doch ein grandioser Erfolg der Bahner und Lokführer! Prima, weiter so ....


Klar, die Bahnpreiserhöhung kommt von den üppigen Lohnsteigerungen des Bahnpersonals. Und die schmutzigen Gewässer kommen von den vielen toten Fischen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn   Zeige U.Walluhn auf Karte Benutzer wurde gesperrt am 23.07.2008 um 11:10 Uhr
1.561 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Pyrmont-Löwensen



10.12.2007 ~ 15:47 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
images/avatars/avatar-564.jpg FT-Nutzer seit: 02.09.2007
11 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90705
gelesener Beitrag - ID 90705


Wenn man sich im Inneren er DBAG auskennt, dann erkennt man schnell, wie sorg- und verantwortungslos mit Werten umgegangen wird. So hat man in den letzten 10 Jahren zu tausenden (!) Lokomotiven verschrotten lassen, die noch hohe Buchwerte besaßen und gut und gerne noch 20, 30 Jahre lauffähig gewesen wären. Die Fahrzeuge stammen aus der DDR - und alles was von dort kommt, muss weg. Egal wie teuer Neubeschaffungen auch sein mögen. Man hätte die Fahrzeuge auch an Dritte verkaufen können, aber nein.



Nutzersignatur
Information der Forumleitung:
Benutzer wurde aus folgenden Gründen gesperrt:

- Doppelmitgliedschaft
- mehrfache Beleidigungen gegen Mitglieder
- mehrfache Diffamierung unserer Webseite in der Öffentlichkeit
- mehrfache Verstöße gegen unsere Forumregeln


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.390 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.12.2007 ~ 18:27 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
294 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90725
gelesener Beitrag - ID 90725


Zitat:
U.Walluhn hat am 10. Dezember 2007 um 15:47 Uhr folgendes geschrieben:

So hat man in den letzten 10 Jahren zu tausenden (!) Lokomotiven verschrotten lassen, die noch hohe Buchwerte besaßen und gut und gerne noch 20, 30 Jahre lauffähig gewesen wären.

Mag ja sein, dass die noch lauffähig waren. Mag auch sein, dass die auf dem Papier noch etwas wert waren. Das will ich garnicht abstreiten.
Aber hast du Zahlen, wie viel Sprit eine solche Taigatrommel pro km in die Gegend pustet? So kann ich mir gut vorstellen, dass sich die Leasingraten für neue Fahrzeuge vom eingesparten Treibstoff bezahlen kann.


Vor einigen Wochen fuhr ich wieder mal Zug - nach Erfurt. Ein schönes rotes Triebfahrzeug. Leicht und schnell. Wenn ich daran denke, wie viele Tonnen Blech vor 20 Jahren über die Schienen donnerten, um dieselbe Anzahl von Personen zu befördern - da wird tonnenweise Sprit und CO2-Emmision gespart.


Pfiffikus,
der den Baureihen 201, 228, 232 und ganz besonders das U-Boot für den Personenverkehr als völlig überdimensioniert ansah



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn   Zeige U.Walluhn auf Karte Benutzer wurde gesperrt am 23.07.2008 um 11:10 Uhr
1.561 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Pyrmont-Löwensen



11.12.2007 ~ 11:33 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
images/avatars/avatar-564.jpg FT-Nutzer seit: 02.09.2007
11 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90869
gelesener Beitrag - ID 90869


Wenn ich von Lokomotiven nichts verstehen würde, wäre ich still, da ich davon sehr viel verstehe, folgendes:
Der Rückgang des Personenverkehrs hat viele Baureihen überdimensioniert werden lassen. Die Züge wurden vielfach kürzer. Das ist richtig. Aber: Die Reihen 201, 202, 204 wären im Nahgüterzugdienst noch gut 20 Jahre verwendbar gewesen. Die 228 war vielfach steilstreckentauglich und hätte auch im Altbundesgebiet noch viele Jahre beste Dienste leisten können. Statt dessen quälte man sich weiter mit der einmotrigen unterdimensionierten DB 213 ab. Die 219, das U-Boot hatte seine Schwächen aufgrund der rumänischen Herkunft, aber fast alle Lok waren Anfang der 90-er Jahre völlig überarbeitet worden. Die meisten besaßen 2 neue Motore. Für leichte Güterzüge wären sie allemal besser als die 132 (232) gewesen. Die 120 (220) ist eine amerikanische Alco-Konstruktion aus dem Ende der 1940-er Jahre. Ihrer Ausmusterung begann schon in den letzen DDR-Jahren. Statt die relativ jungen Reihen wie 106 (346), 105 (345) oder 344 zu erhalten, hat man aufwendig die viel älteren DB 360-er im Betrieb gehalten, die zudem nur 3-achsig und längst nicht so leistungsfähig sind. Viel schwerer wiegt die massenhafte Ausmusterung der Ellok Reihen 211 und 242, die letzten erst 1976 erbaut. Noch heute laufen statt ihrer die DB-Reihen 110 und 140, die ältesten Exemplare nun über 50 Jahre alt, mit starken Rahmen- und Drehgestellanrostungen. Ständige Ausfälle bei den Schaltwerken, Transformatoren usw.
Besonders schwerwiegend die Reihe 229, für zig Millionen bei Krupp-Mak 1991/92 umgebaut. Nicht eine hat je ihre Kosten wieder eingefahren.
So toll ist es mit den Einsparungen bei modernen Lokomotiven gar nicht. Besonders dann nicht, wenn sie ständig an der oberen Leistungsrenze der Motore laufen müssen. Man darf auch nicht vergessen, dass 100 Tonnnen Güter auf der Bahn mit 2000 PS, auf der Straße aber mit 20.000 PS befördert werden! Da wäre eine Taigatrommel als Spritfresser noch allemal besser als 20 oder 30 oder 40 große LKW, die sich durch verstopfte Straßen quälen.



Nutzersignatur
Information der Forumleitung:
Benutzer wurde aus folgenden Gründen gesperrt:

- Doppelmitgliedschaft
- mehrfache Beleidigungen gegen Mitglieder
- mehrfache Diffamierung unserer Webseite in der Öffentlichkeit
- mehrfache Verstöße gegen unsere Forumregeln

Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 11.12.2007 11:37.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.390 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



11.12.2007 ~ 21:53 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
294 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 90981
gelesener Beitrag - ID 90981


Zitat:
U.Walluhn hat am 11. Dezember 2007 um 11:33 Uhr folgendes geschrieben:

Der Rückgang des Personenverkehrs hat viele Baureihen überdimensioniert werden lassen. Die Züge wurden vielfach kürzer. Das ist richtig. Aber: Die Reihen 201, 202, 204 wären im Nahgüterzugdienst noch gut 20 Jahre verwendbar gewesen.

Nahgüterzugdienst? Gibt es diesen in Thüringen noch in nennenswerter Größenordnung? Diese Rolle hat leider der LKW übernommen.
Schuld daran ist die Tatsache, dass nach der Wende jede Gemeinde auf der grünen Wiese ihr Gewerbegebiet ausweisen wollte, fehlender Bahnanschluss war da völlig schnuppe. So ist die Bahn heute nicht mehr in der Lage, den Güter- und Personenverkehr zu vielen Gewerbestandorten zu erbringen.
Aber das ist ein ganz anderes Thema. Deshalb walze ich es hier nicht aus.



Zitat:
U.Walluhn hat am 11. Dezember 2007 um 11:33 Uhr folgendes geschrieben:

Man darf auch nicht vergessen, dass 100 Tonnnen Güter auf der Bahn mit 2000 PS, auf der Straße aber mit 20.000 PS befördert werden! Da wäre eine Taigatrommel als Spritfresser noch allemal besser als 20 oder 30 oder 40 große LKW, die sich durch verstopfte Straßen quälen.

Du glaubst wahrscheinlich garnicht, wie ich dir in dieser Angelegenheit zustimme.
Doch in meinem Beitrag hatte ich den Spritverbrauch im Personenverkehr vor 20 Jahren und heute vergleichen wollen, nicht die Straße mit der Schiene.

Schade, dass du dich zwar in Bahn-Angelegenheiten auskennst, aber nicht auf den Vergleich eingehst, wie viel Sprit eine schwere Diesellok, mit einem zu DDR-Zeiten üblichen Personenzug im Vergleich zu heute üblichen Wagen beispielsweise der Baureihe 612 verbraucht. Der Unterschied bei vergleichbaren Passagierkapazitäten würd mich schon mal interessieren, ehrlich!


Pfiffikus,
der die heutigen Züge schon aufgrund der leichteren Bauweise für viel sparsamer hält



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn   Zeige U.Walluhn auf Karte Benutzer wurde gesperrt am 23.07.2008 um 11:10 Uhr
1.561 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Pyrmont-Löwensen



12.12.2007 ~ 15:02 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
images/avatars/avatar-564.jpg FT-Nutzer seit: 02.09.2007
11 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 91044
gelesener Beitrag - ID 91044


Nahgüterzüge hat die DBAG abgeschafft. Private betreiben ihn noch. Aber Private haben so gut wie keine Chance, Lokomotiven von der DBAG zu erwerben. Einzige Ausnahme ist Alstom Stendal. Die haben eine große Zahl 201, 202, 204, 212, 211 gekauft und arbeiten sie schrittweise für Private auf. Weiß der Teufel, wie es möglich war, dass Alstom Lokomotiven ankaufen konnte, andere können es leider nicht. Die DBAG mauert.
Über Verbrauchs- und Kostengrößen gibt die DBAG keinerlei Auskünfte. Man kann die Verhältnisse vor 20 Jahren mit denen von heute nicht vergleichen. Ein 612 ist ein Triebwagen, eine 232 eine schwere 3000-PS-Diesellokomotive. Verbrauch allein lässt keinen Vergleich zu. Was nützt ein leichterer und schwächer motorisierter 612, wenn er z.B. nach 5 Betriebsjahren erheblich gestiegene Instandhaltungskosten erzeugt. In Erfurt machen die 612 schon jetzt erhebliche Probleme. Ein Radsatz defekt, es steht der ganze Zug. Früher hätte man den betreffenden Wagen ausgesetzt. Ich bin gespannt, wie lange die Motore und Drehgestelle durchhalten. Einsparungen im Verbrauch könnten da kostenbezogen schnell ins Gegenteil umschlagen. Da ein 612 erheblich schwächer motorisiert ist als eine 232, dürfte der Verbrauch auf 1000 Km niedriger sein bezogen auf eine gleiche Personenbesetzung (z.B. 1000 Personen im Zug). Triebwagen haben nur dann Vorteile, wenn die Besetzung niedrig ist, d.h. relativ wenig Personen mitfahren und oft gehalten und wieder angefahren werden muss. Im Fernverkehr fehlt ihnen jede Reisequalität. Wie hoch die Lebensdauer dieser neuen Triebwagen sein wird, weiß keiner. 30 oder 40 Jahre werden sie vermutlich nicht durchhalten. Spätestens bei einer Neubeschaffung stellt sich dann die Frage, ob die Dieseleinsparung nicht teuer erkauft war.



Nutzersignatur
Information der Forumleitung:
Benutzer wurde aus folgenden Gründen gesperrt:

- Doppelmitgliedschaft
- mehrfache Beleidigungen gegen Mitglieder
- mehrfache Diffamierung unserer Webseite in der Öffentlichkeit
- mehrfache Verstöße gegen unsere Forumregeln

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 12.12.2007 15:03.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (29): « erste ... « vorherige 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD