online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mad@fun   mad@fun ist männlich Zeige mad@fun auf Karte FT-Nutzer
46 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sankt Gangloff



01.07.2007 ~ 21:49 Uhr ~ mad@fun schreibt:
images/avatars/avatar-190.gif im Forum Thüringen seit: 27.12.2006
0 erhaltene Danksagungen
Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52543
gelesener Beitrag - ID 52543


Den Bahnkunden stehen ungemütliche Tage bevor:

Die beiden großen Bahn-Gewerkschaft planen am Montag Streiks in Hamburg, Bayern und weiteren ändern. So wollen sie ihre Forderungen nach Gehaltserhöhungen durchsetzen.

Auch die Lokomotivführer planen bereits Streiks.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von mad@fun: 01.07.2007 21:50.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.07.2007 ~ 09:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52878
gelesener Beitrag - ID 52878


Ich habe heute im Bus ungewollt bei einem Gespräch zugehört. Es ging um den Streik der Lokführer. Eine Dame mittleren Alters mokierte sich gegenüber ihrer Gesprächspartnerin über die Höhe der Forderung an Lohnerhöhung die die Lokführer stellen. 30 %!!!. Die Dame verhielt war außer sich ob der Unverschämtheit. Sie wusste zwar nicht was Lokführer verdienen aber sie war ansonsten sehr gut geBILDet.

Was verdient eigentlich ein Lokführer im Lohnparadies Deutschland? Nach vier Jahren Bahnzugehörigkeit 2150,- Euro brutto. Wenn er ein paar Nächte, Wochenenden und Feiertage in der Lok verbringt gibt es Zuschläge.
Also fordern die Lokführer 2827,- Euro brutto (Immer noch lächerlich für diese verantwortungsvolle Arbeit finde ich), die sie nie bekommen werden. Alles in allen eine ebenso lächerliche Lohnforderung wie alle Lohnforderungen der letzten Zeit. Und noch lächerlicher ist das was Gewerkschaften am Ende als Kompromisse zulassen.
Ich erinnere mich noch an die letzte Aktion, wo viele “Strippenzieher” gegen Ausgliederung usw. streikten und zum Schluss nun mehr, länger und für weniger Geld arbeiten dürfen.
Wen vertreten die Gewerkschaftsoberen eigentlich?

Ich bin dafür, dass die Jungs wenn es sein muss streiken bis die Gleise so aussehen.



Einen Vorschlag will ich noch machen. Ich schlage vor, dass Gehalt des Bahnvorstands auf den wirklichen Wert der Arbeit zu senken die er leistet. Das wären dann 8 Cent (Flaschenpfand) per Anno und Person. Der Rest müsste mit Hartz-IV aufgefüllt werden.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 04.07.2007 09:36.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



04.07.2007 ~ 12:10 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52882
gelesener Beitrag - ID 52882


der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2007 ~ 20:31 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52953
gelesener Beitrag - ID 52953


Zitat:
Original von Donna
der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.


Eine gute Idee, wie ich meine.
Aber eben kein Streik und deshalb wahrscheinlich ungesetzlich und strafbar, oder?
Die Verärgerung der wartenden Fahrgäste ist für mich allerdings auch nicht nachvollziehbar. Weil:
Wo bleibt die Solidarität?
Wenn die Bahner oder sonstwer in irgendeiner stillen Ecke streiken, in der keiner von den Streiks betroffen sein wird, was soll dann ein Streik?
Den können wir uns dann auch sparen. Und die Spirale weiter nach unten drehen lassen.
Ob das der Wunsch der verärgerten Fahrgäste ist??



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



04.07.2007 ~ 22:22 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52979
gelesener Beitrag - ID 52979


Zitat:
Original von Herasun
Zitat:
Original von Donna
der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.


Eine gute Idee, wie ich meine.
Aber eben kein Streik und deshalb wahrscheinlich ungesetzlich und strafbar, oder?

Wieso? Ein Streikrecht steht allen Angestellten der Bahn zu. Warum nicht den Schalterangestellten?


Zitat:
Original von Herasun
Die Verärgerung der wartenden Fahrgäste ist für mich allerdings auch nicht nachvollziehbar. Weil:
Wo bleibt die Solidarität?

Weil die in anderen Branchen auch nicht üblich ist. Machen wir es an einem Beispiel fest: Auf dem Bahnsteig wartet ein Autoschrauber, der zur Arbeit will, oder er möchte seinen wohlverdienten Feierabend zuhause bei der Familie und nicht auf dem Bahnsteig geniessen.

Aber wie war es denn, als vor einiger Zeit die Autoschrauber streikten? Haben die Autoschrauber bei ihrem Streik die Eisenbahner bei ihrer Arbeit behindert? Oder ihnen den Feierabend vermasselt? Eher nicht. Es wurden eben nur weniger Autos dieser Sorte gebaut, so dass die Bestellungen der Autohändler ein paar Wochen später ausgeliefert worden sind. Und einige ausländische Autos wurden mehr gekauft.

Bei der Bahn ist das anders. Sie ist auf den betroffenen Strecken weitgehend konkurrenzloser Monopolist. Und ausserdem kann so mancher Fahrgast morgens noch nicht wissen, ob der Zug morgens aus dem Bahnhof rollt bzw. ob er ihn abends wieder nach Hause bringt. So wird der PKW als Konkurrenz weitgehend ausgeschaltet. Die Eisenbahner streiken hier im Wesentlichn zu Lasten der Fahrgäste, vor allem zu Lasten der Dauerkarteninhaber (die ihre Fahrkarte bereits bezahlt haben). Und jetzt kommt die Herasun daher und erwartet von genau diesen Leuten, zu deren Lasten man streikt, das sie noch Solidarität mit den Eisenbahnern zeigen?


Zitat:
Original von Herasun
Wenn die Bahner oder sonstwer in irgendeiner stillen Ecke streiken, in der keiner von den Streiks betroffen sein wird, was soll dann ein Streik?

Ein Streik ist dazu da, Druck auf den Arbeitgeber auszuüben. Das würde mit dem Schalterpersonal eher gelingen. Aber das würde ja weniger auf die Tränendrüsen der Bevölkerung drücken.


Zitat:
Original von Donna
der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.

Donna, du hast Recht. Und ich würde es nicht nur als taktisch unklug, sondern auch als egoistisch bezeichnen.

Dass es auch anders geht, hat kürzlich der Streik der Telekom gezeigt. Die Telekom ist nicht mehr konkurrenzlos. Und so konnten wir während der gesamten Streikdauer problemlos telefonieren. Also es geht doch!


Pfiffikus,
der das beim Steik von Müllwerkern und Busfahrern ähnlich sieht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2007 ~ 23:30 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52989
gelesener Beitrag - ID 52989


Zitat:
Original von Pfiffikus
Wieso? Ein Streikrecht steht allen Angestellten der Bahn zu. Warum nicht den Schalterangestellten?


????
Nach meinen Informationen streiken die Schalterangestellten durchaus!
Leider machen die Automaten bei den Streiks noch nicht mit. Augenzwinkern Augenzwinkern

Zitat:
Original von Herasun
Die Verärgerung der wartenden Fahrgäste ist für mich allerdings auch nicht nachvollziehbar. Weil:
Wo bleibt die Solidarität?

Zitat:
Original von Pfiffikus
Weil die in anderen Branchen auch nicht üblich ist.

...was ich für ebenso verwerflich halte!!!
Und ebenso egoistisch!
Und ebenso unsolidarisch!
Und ebenso uneffektiv!

Zitat:
Original von Pfiffikus
Und jetzt kommt die Herasun daher und erwartet von genau diesen Leuten, zu deren Lasten man streikt, das sie noch Solidarität mit den Eisenbahnern zeigen?


Und dann kommt der Pfiffikus daher und stellt die Tatsachen von den Füßen auf den Kopf und behauptet allen Ernstes, daß er Solidarität begriffen hat. Tss,tss, tss, *Kopfschüttel*.


Zitat:
Original von Herasun
Wenn die Bahner oder sonstwer in irgendeiner stillen Ecke streiken, in der keiner von den Streiks betroffen sein wird, was soll dann ein Streik?

Zitat:
Original von Pfiffikus
Ein Streik ist dazu da, Druck auf den Arbeitgeber auszuüben.


Der Druck auf den "Arbeitgeber"(du weißt, warum das bei mir in Gänsefüßchen steht?) wäre doch viel stärker, wenn es viele verärgerte Fahrgäste gäbe, die ihrerseits auch Druck auf die Vorstände der Bahn machen würden (hinsichtlich schneller Lösungen im Tarifstreit), statt sich dümmlich in den Medien über die Folgen des Streiks zu mokieren.
Das genau würde Solidarität beweisen und wäre obendrein auch noch im eigenen Interesse.


Zitat:
Original von PfiffikusDass es auch anders geht, hat kürzlich der Streik der Telekom gezeigt. Die Telekom ist nicht mehr konkurrenzlos. Und so konnten wir während der gesamten Streikdauer problemlos telefonieren. Also es geht doch!


Jaja, so kocht ein jeder sein Süppchen alleine, bis keiner mehr `nen Topf dafür hat!
Gute Nacht!

Herasun, die das für sehr bedenklich hält!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



05.07.2007 ~ 06:41 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 53044
gelesener Beitrag - ID 53044


Zitat:
Original von Herasun
Nach meinen Informationen streiken die Schalterangestellten durchaus!
Leider machen die Automaten bei den Streiks noch nicht mit. Augenzwinkern Augenzwinkern

Aber das Geldfach ist bald voll und muss von Personal geleert und Wechselgeld sowie Vordrucke nachgefüllt werden. Freilich reicht dann nicht aus, nur mal zwei Stunden morgens zu streiken, doch das macht dem

Zitat:
Original von Herasun
Zitat:
Original von Pfiffikus
Weil die in anderen Branchen auch nicht üblich ist.

...was ich für ebenso verwerflich halte!!!

Achso. Wenn die Autoschrauber streiken, sollen die Eisenbahner mitstreiken? Aus Solidarität?
Und wenn die Müllfahrer streiken, sollen die Eisenbahner auch diese Solidarität zeigen?
Genauso beim Telekomstreik?
Dann würde ja jeder Branchenstreik zum Generalstreik ausarten. Aber irgendwann muss das erstreikte Geld einmal verdient werden!

Zitat:
Original von Herasun
Zitat:
Original von PfiffikusDass es auch anders geht, hat kürzlich der Streik der Telekom gezeigt. Die Telekom ist nicht mehr konkurrenzlos. Und so konnten wir während der gesamten Streikdauer problemlos telefonieren. Also es geht doch!


Jaja, so kocht ein jeder sein Süppchen alleine, bis keiner mehr `nen Topf dafür hat!

Aber bei jedem Tarifstreit gleich die Wirtschaft lahmlegen? Nö.


Zitat:
Original von Herasun
Und dann kommt der Pfiffikus daher und stellt die Tatsachen von den Füßen auf den Kopf und behauptet allen Ernstes, daß er Solidarität begriffen hat. Tss,tss, tss, *Kopfschüttel*.

Dann klär mich doch mal auf. Zu wessen Lasten geht denn ein Streik bei den Autoschraubern? Nach meiner Meinung übt er Druck auf die Arbeitgeber aus.
Und wer büsst Geld und vor allem Zeit ein, wenn die Eisenbahner streiken? Nach meiner Meinung übt dieser Streik Druck auf die Bahnkunden aus und erwartett, dass die Kundschaft Druck auf die Bahn macht.

Also ich will ja gerne dazu lernen. An welcher Stelle ist meine Meinung falsch? Was hab ich von den Füssen auf den Kopf gestellt?


Zitat:
Original von Herasun
"Arbeitgeber"(du weißt, warum das bei mir in Gänsefüßchen steht?)

Hast du eigentlich Arbeit? Das Thema, wer wem einen begehrten Arbeitsplatz gibt, hatten wir bereits. Deshalb gehe ich an dieser Stelle nicht drauf ein.


Pfiffikus,
der jetzt kene Zeit hat, dir dieses Thema rauszusuchen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
W353
Benutzerkonto wurde gelöscht



05.07.2007 ~ 21:49 Uhr ~ W353 schreibt:
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 53240
gelesener Beitrag - ID 53240


Ich hab gehört, daß die Lockführer einen eigenen Tarifvertrag haben möchten. Warum wird auf sowas geträngt? Worin bestehen da Vorteile gegenüber einen allgemeinen Tarifvertrag für die Bahnbeschäftigten?

Ich werde daraus nicht schlau. Hat hier jemand eine Erklärung dafür?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



15.07.2007 ~ 10:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54223
gelesener Beitrag - ID 54223


Zitat:
Gewerkschaft darf Lokführer wieder zu Warnstreiks aufrufen!
Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) darf im Güter- und Fernverkehr der Bahn wieder zu Warnstreiks aufrufen. Das Mainzer Arbeitsgericht hob das bundesweite Verbot für die Warnstreiks bei der Bahn im Güter- und Fernverkehr am Samstag auf. Dies gilt auch für den Regionalverkehr.
(Der Standard)




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



20.07.2007 ~ 13:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54809
gelesener Beitrag - ID 54809


Da uns die gleichgeschaltenen Masseneinheitsbreimedien ganz aus versehen die andere Seite - nämlich aus der Sicht der Lokführer - vorenthalten haben die Lokführer im Bahnblog als Antwort auf die Anzeigenkampagne der Bahn



einen offenen Brief an Mehdorn veröffentlicht.

Der Bahn und der hinter ihr stehenden Politik geht es ja vor allem darum, unter allen Umständen Erfolge von Gewerkschaften zu verhindern, die sich tatsächlich für ihre Mitglieder so einsetzen, wie ihre Mitglieder das erwarten. Sonst könnte das Beispiel nämlich Schule machen und es könnten sich in Zukunft auch andere Berufsgruppen in kleinen Gewerkschaften organisieren, die ihre Interessen vertreten und sich nicht durch Vögeleien auf Firmenkosten oder andere Privilegien korrumpieren lassen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



20.07.2007 ~ 13:44 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54815
gelesener Beitrag - ID 54815


Wie berechtigt der Arbeits-/Tarifkampf der Lokführer auch sein mag, eines bleibt Fakt: Sie nehmen mit ihrem Streik Tausende unbeteiligter Menschen gewissermaßen als Geiseln. Das hat für diese u. U. auch finanzielle Folgen, auf denen sie sitzen bleiben werden, die ihren Urlaubsplatz nicht erreichen, nicht zur Prüfung, zum Vorstellungsgespräch kommen - was dann auch berufliche Konsequenzen hat. Mal ganz abgesehen von den treusten Kunden der Bahn, den Pendlern, die ihrfen Arbeitsplatz nicht pünktlich erreichen. All das nimmt man billigend in Kauf. Nein, für DIESE Art von Streik, der auf dem Rücken von Unbeteiligten ausgetragen wird, habe ich kein Verständnis.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



20.07.2007 ~ 15:35 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54829
gelesener Beitrag - ID 54829


Zitat:
Original von Hugo
Wie berechtigt der Arbeits-/Tarifkampf der Lokführer auch sein mag, eines bleibt Fakt: Sie nehmen mit ihrem Streik Tausende unbeteiligter Menschen gewissermaßen als Geiseln.

Das habe ich im Thema weiter vorne schon geschrieben. Bei den Streik bisher wäre es sogar möglich gewesen, dass sich der Streik gegen den Arbeitgeber und nicht gegen dessen Kundschaft richtet, indem einfach nur das Schalterpersonal und die Farkartenautomaten-Serviceleute streiken.

Streikt jedoch die Gewerkschaft der Lokführer, so fallen mir auf die Schnelle keine realistischen Möglichkeiten für einen Streik gegen den Arbeitgeber ein.


Pfiffikus,
der an dieser Stelle etwas mehr Verständnis für das Ungemach bei den Fahrgästen hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.07.2007 ~ 19:04 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54847
gelesener Beitrag - ID 54847


Die GDL scheint verwirrt zu sein: Über 30% zu fordern ist zu hoch.
Ich bin aber der Ansicht das Lokführer , nach Aussage des GDL Chefs bei einer Pressekonferenz, mit 1500€ zu wenig bezahlt werden.

Gut, wenn diese Lokführer soviel Verantwortung tragen, dann muss man gleichzeitig auch die Fahrer des ÖPNV besser vergüten.

Aber jetzt mal ehrlich: 30% zu fordern, Streiks in der Ferienzeit anzusetzen ist eine massive Gefährung von Arbeitsplätzen.



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
drops   drops ist männlich Zeige drops auf Karte FT-Nutzer
444 geschriebene Beiträge
Wohnort: Plauen



20.07.2007 ~ 19:49 Uhr ~ drops schreibt:
images/avatars/avatar-371.jpg im Forum Thüringen seit: 28.06.2007
5 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54859
gelesener Beitrag - ID 54859


Zitat:
Original von reallocksley
Aber jetzt mal ehrlich: 30% zu fordern, Streiks in der Ferienzeit anzusetzen ist eine massive Gefährung von Arbeitsplätzen.

Naja für mich stellt sich die Frage wie viel die Lockführer denn jetzt verdienen. Vielleicht kommen wir dann zum Schluss, dass es garnicht zu viel verlangt ist.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.07.2007 ~ 19:53 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54862
gelesener Beitrag - ID 54862


Zitat:
Naja für mich stellt sich die Frage wie viel die Lockführer denn jetzt verdienen. Vielleicht kommen wir dann zum Schluss, dass es garnicht zu viel verlangt ist.

siehe letzten Beitrag von mir:
Zitat:
Ich bin aber der Ansicht das Lokführer , nach Aussage des GDL Chefs bei einer Pressekonferenz, mit 1500€ zu wenig bezahlt werden.




Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
drops   drops ist männlich Zeige drops auf Karte FT-Nutzer
444 geschriebene Beiträge
Wohnort: Plauen



20.07.2007 ~ 19:58 Uhr ~ drops schreibt:
images/avatars/avatar-371.jpg im Forum Thüringen seit: 28.06.2007
5 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54864
gelesener Beitrag - ID 54864


Ups, habe ich doch glatt überlesen. Sorry!

Ok, das wäre dann ein Brutto von 2142,8571 €

Ist schon häftig was manche so verdienen wollen großes Grinsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



21.07.2007 ~ 08:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54874
gelesener Beitrag - ID 54874


Zitat:
Original von drops
Ups, habe ich doch glatt überlesen. Sorry!

Ok, das wäre dann ein Brutto von 2142,8571 €

Ist schon häftig was manche so verdienen wollen großes Grinsen


Wie meinst du heftig ?
Ich meine was die Lokführer wollen ist immer noch heftig wenig.

Zitat:
Original von drops
Naja für mich stellt sich die Frage wie viel die Lockführer denn jetzt verdienen. Vielleicht kommen wir dann zum Schluss, dass es garnicht zu viel verlangt ist.


Hier die offiziellen Zahlen aus dem Tarifarchiv und eine Vergleichsgruppe dazu.

Zitat:
Tarifbereich DB AG Konzern,
West und Ost Tarifgruppe E7 / E8
Tätigkeit: Lokrangierführer/-in und Rangierlokomotivführer/-in (E7), Streckenlokomotivführer/-in (Ecool
Wochenarbeitszeit 39
Bruttogrundvergütung in Euro
gültig ab 05/2004 - 1.743,- - 2.103,-
gültig ab 07/2007 - 1.776,- - 2.142,-


zum Vergleich:
Tarifbereich Brauereien,
Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen (Gruppe 1)
TarifgruppeII
Tätigkeit: Bote, einfache, mechanische oder schematische Tätigkeiten, die teilweise eine Einarbeitungszeit erfordern können.
Wochenarbeitszeit 38,5
Bruttogrundvergütung in Euro
gültig ab 04/2006 1.953,-

(Quelle)




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.07.2007 ~ 06:37 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 55114
gelesener Beitrag - ID 55114


Das eigentlich Unfassbare geschieht.

Zitat:
Sommer in Sorge
DGB-Chef kritisiert Lokführer
Von Daniel Behruzi


Einem wahren Trommelfeuer öffentlicher Kritik sieht sich die Lokführergewerkschaft GDL ausgesetzt, die heute ihre Urabstimmung über einen Streik des Fahrpersonals bei der Deutschen Bahn (DB) einleitet. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sorgt sich um die Urlauber, ihr Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) um das Wohlergehen der deutschen Wirtschaft und der Fahrgastverband »Pro Bahn« um die Umwelt. Konzernchef Hartmut Mehdorn will »nicht zulassen, daß wenige Gewerkschaftsfunktionäre die beispiellose Sanierungsleistung von 230000 Bahnmitarbeitern kaputt machen«. Und Norbert Hansen, Chef der Gewerkschaft Transnet, die die Forderungen der miserabel bezahlten Lokführer und Zugbegleiter jahrelang ignorierte, hält den Streik ohnehin für »völlig überflüssig«.
Nun hat sich auch DGB-Chef Michael Sommer zu Wort gemeldet. Dieser erweckte ja schon zu anderen Gelegenheiten den Eindruck, als bereiteten ihm kämpferische Gewerkschafter mehr Alpträume als alle Attacken von Unternehmern und Regierung zusammen. Im Nachrichtenmagazin Focus erklärte er zu dem Versuch der GDL, die Einkommen des Fahrpersonals per Spartentarifvertrag zu erhöhen: »Das spaltet die Bahnbeschäftigten. Wenn sie damit Erfolg hat und vielleicht sogar Nachahmer finden sollte, was ich nicht glaube und hoffe, dann könnte das zu einer Gefährdung für den Flächentarif werden.«

Im Schienenverkehr müßte jener Flächentarifvertrag allerdings erst einmal erkämpft werden, da bei der Bahn AG und ihren Konkurrenten bislang jeweils nur Konzern- bzw. Firmentarifverträge gelten. Die GDL hat sich die mittelfristige Überwindung der daraus resultierenden Konkurrenzsituation ja gerade auf die Fahnen geschrieben und beispielsweise bei dem norddeutschen Mitbewerber Metronom bereits eine Angleichung der Einkommen an das DB-Niveau durchgesetzt.

Auch in anderen Branchen geht die Gefahr für den Flächentarif nicht in erster Linie von sich eigenständig organisierenden Berufsgruppen aus – so sehr man diese Entwicklung auch bedauern mag. Denn es sind die DGB-Gewerkschaften selbst, die einen Großteil Verantwortung für die fortgesetzte Zerfaserung der Flächentarife tragen. Und das gilt nicht nur für die Vielzahl von »Notlagen-«, »Sanierungs-« oder »besonderen« Tarifverträgen, die zum Beispiel die ver.di-Spitze in den vergangenen Jahren abgesegnet hat. Auch der Spartentarifvertrag ist keine Erfindung der GDL, sondern war das Mittel, mit dem ver.di bzw. ihre Vorgängerin ÖTV die kampfstarken Verkehrsbetriebe vom restlichen öffentlichen Dienst abgekoppelt hat – mit fatalen Folgen für beide Seiten.

GDL-Chef Manfred Schell zeigt sich von der DGB-Schelte bislang völlig unbeeindruckt. Und auch auf die Kritik des Bahnmanagements an der Lohnforderung für die Lokführer hat er die passende Antwort: Bei einer Steigerung der Vorstandsbezüge von 2005 auf 2006 um satte 62 Prozent könne man dem Fahrpersonal wohl kaum überzogene Ansprüche vorhalten.(JW)


Oder war es nicht anders zu erwarten ?
Wen vertritt eigentlich ein Michael Sommer ?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65    as65 ist männlich Zeige as65 auf Karte FTplus
10.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.07.2007 ~ 21:21 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg im Forum Thüringen seit: 28.01.2006
156 erhaltene Danksagungen
Gericht weist Antrag der Bahn zurückr Lokführer Beitrag Kennung: 56311
gelesener Beitrag - ID 56311


Die Lokführer können ihre Urabstimmung fortsetzen. Das Arbeitsgericht Mainz hat einen Antrag der Bahn auf ein Verbot bundesweiter Streiks zurückgewiesen. Der Prozessmarathon ist damit aber noch nicht zu Ende.

Berlin - Die Bahn-Tochter DB Regio hatte der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) durch einstweilige Verfügungen untersagen wollen, ihre Mitglieder zu Streiks aufzurufen oder solche durchzuführen. Diesen Antrag wies das Arbeitsgericht Mainz zurück.

quelle & mehr: spiegel



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Spezi   Spezi ist männlich Zeige Spezi auf Karte FT-Nutzer
349 geschriebene Beiträge
Wohnort: Oberfranken



07.08.2007 ~ 17:52 Uhr ~ Spezi schreibt:
images/avatars/avatar-252.gif im Forum Thüringen seit: 25.01.2007
4 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57344
gelesener Beitrag - ID 57344


Dreistellige Millionenverluste pro Tag

Bald streiken die Lokführer im Güterverkehr. Davon wird der normale Bahnreisende nur wenig mitbekommen - dafür aber die Wirtschaft, so Experten. Zwei- bis dreistellige Millionenverluste seien pro Tag drin, heißt es. Die Bahn-Gewerkschaft Transnet hält die Forderungen der Lokführer für überzogen.

Einen interessanten Bericht dazu gibt es beim Stern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.08.2007 ~ 22:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57376
gelesener Beitrag - ID 57376


Ich finde diese abartige Hetze gegen die Gewerkschaft der Lokführer GDL zum kotzen. Die Einlassungen von Seiten der anderen "Bahngewerkschaften" lassen sich nicht mehr in Worte fassen. Man sieht teilen und herrschen klappt wieder wunderbar.
95% der Lokführer wollen diesen Streik. Dieses Signal ist beispielgebend. Es werden in allen Branchen 95% gebraucht.
Generalstreik jetzt !



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mausi   mausi ist weiblich Zeige mausi auf Karte FT-Nutzerin
334 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Köstritz



08.08.2007 ~ 06:27 Uhr ~ mausi schreibt:
images/avatars/avatar-147.jpg im Forum Thüringen seit: 15.08.2006
22 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57392
gelesener Beitrag - ID 57392


Hansen, Chef von Transnet , ist gleichzeitig Vizechef des Aufsichtsrats des Bahnkonzerns.
Was erwartet man von einem Lobbyist des Kapital ?
Vor einer Woche hat er noch eine Unterschriftenkampagne gegen die GDL innerhalb der Belegschaft initiiert und jetzt beschwert er sich über die zunehmende "Verrohung kolllegialer Sitten". Mit solchen Aktionen beginnt man damit.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
820 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



08.08.2007 ~ 13:27 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
112 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57482
gelesener Beitrag - ID 57482


Gericht pfeift auf das Grundgesetz

Heute leistete auch die Justiz ihren Beitrag zum rasanten Talfahrt der Republik in einen faschistischen Polizeistaat. Soeben verbot der Arbeitsgericht Nürnberg (0911/9282719) einen Streik der Lokomotivführer und ihrer Gewerkschaft - und zwar gleich in ganz Deutschland.
Begründung: dieser Streik sei schädlich für "die deutsche Volkswirtschaft"

Grundgesetz Artikel 9, Absatz 3:
"Maßnahmen nach den Artikeln 12a, 35 Abs. 2 und 3, Artikel 87a Abs. 4 und Artikel 91 dürfen sich nicht gegen Arbeitskämpfe richten, die zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen von Vereinigungen im Sinne des Satzes 1 geführt werden"




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.08.2007 ~ 13:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57486
gelesener Beitrag - ID 57486


Das bedeutet das das Streikrecht ausgehebelt wird.
Selbst wenn dieses Schandurteil wieder aufgehoben wird, ist in Zukunft damit zu rechnen, das kein Streik mehr möglich sein wird, oder nur nach jahrelangen Prozessen. Dieses Gericht kann kein Urteil im Namen des Volkes, sondern nur im Namen des Großkapitals sprechen. Keinem dieser Richter glaube ich ihre richterliche Unabhängigkeit. Ich halte diese Richter für gekauft und ich halte das für typisch in diesem Staat.
Wollen wir denen wirklich unser Land überlassen.
Ich will das nicht.
Jetzt hilft nur noch ein Generalstreik.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
ChrisMcD   ChrisMcD ist männlich Zeige ChrisMcD auf Karte FT-Nutzer
88 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.08.2007 ~ 18:00 Uhr ~ ChrisMcD schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57548
gelesener Beitrag - ID 57548


Seltsam das auf www.bahn.de/aktuell steht irgend wie was anders... *grübel* also wenn Montag doch gestreikt wird habe ich ein Problem -.- denn ich habe da in Leipzig ein Bewerbungsgespräch... aber bei mein Glück streiken die und ich bin sitzt Naunburg oder Weißenfels fest und kann das Bewerbungsgespräch vergessen traurig naja Abwarten und trinken.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.08.2007 ~ 18:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57552
gelesener Beitrag - ID 57552


Ich war gerade wieder auf der Suche nach bestehenden Parallelen der heutigen vorfaschistischen Politik mit der der 30er Jahre und habe passend zu diesem Thema hier dieses Gedicht gefunden.

Zitat:
Eisenbahnerstreik

Unnötig.
Aber ohne jedes Recht.
Die Frau, die Kinder wollen Schuhe.
Wißt ihr, wie solcher Dienst den Körper schwächt?
Tag-, Nachtschicht und das bißchen Ruhe.

Ja, standet ihr schon mal am Führerstand?
Der Kessel glüht - es ziehn die Winde.
Heiß-kalt, kalt-heiß wird seine Führerhand . . .
Wo ist sein Sinn! Bei seinem Kinde?

Wo ist sein Sinn? Die Augen spähn: »Fahrt frei!«
Er darf nicht einen Griff versäumen.
Er sieht das Vorsignal und Weiche III -
Ihr könnt auf weichen Polstern träumen,

Wollt ihr nicht sichere Fahrt durch euer Land?
Wie soll der Dienst tun mit den Sorgen?
Zweihundert Leben in der einen Hand -
und dieser Hand will keiner, keiner borgen?

Er hats nicht leicht der Mann vom Flügelrad.
Stets droht der Tod. Er soll nicht ein Mal fehlen.
Ihr tuts für euch. Macht seine Kinder satt!
Wer fünf Milliarden für die Reichswehr hat:
der darf uns nichts von Sparsamkeit erzählen!

Autorenangabe: Theobald Tiger
Ersterscheinung: Die Weltbühne, 09.02.1922, Nr. 6, S. 149




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



08.08.2007 ~ 19:25 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57564
gelesener Beitrag - ID 57564


Einfach einmal diese Artikel lesen hier schon einmal eine Leseprobe

Zitat:
Wenn in den nächsten Tagen die Züge still und die Passagiere auf den Bahnsteigen stehen, dann könnte sie Hartmut Mehdorn eigentlich mit Transparenten begrüßen: Willkommen in Europa! zum Beispiel, oder auch: Willkommen bei der Börsen-Bahn! Aber so ehrlich wird der Bahnchef nicht sein, dass er seinen Kunden offen sagt: Der Streik der Lokführer belegt ein weiteres Mal das Ende eines Sozialmodells. Und dieses Ende hat Mehdorn durch seine Privatisierungsstrategie mit betrieben.

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/p...?em_cnt=1186407



Zitat:
Denn die Ziele, für die gestreikt wird, sind ebenso richtig wie bei der ersten Streikwelle vor einigen Wochen. Das Gehalt der Lokführer ist angesichts ihrer Verantwortung zu gering. Die Forderung der Lokführergewerkschaft GDL nach einer Anhebung um 31 Prozent klingt zwar maßlos, das muss sie aber auch sein, wenn am Ende deutlich mehr als 1.500 Euro netto Monatslohn herauskommen sollen. Wenn sich die großen Bahngewerkschaften Transnet und GDBA in ihren Tarifrunden mit einem geringeren Zuschlag zufriedengegeben haben, ist das ihr Problem. Der GDL steht es nach wie vor frei, um deutlich mehr Lohn für ihre Mitarbeiter zu kämpfen.

http://www.taz.de/index.php?id=digitaz-a...cache=1&type=98



Und ein Artikel über die böööööööööööse Gewerkschaft und die maßlosen Lokführer
soll natürlich nicht fehlen, hier wird von einem Forschungsinstitut einseitig Partei ergriffen (soweit zur Unabhängigkeit solcher Einrichtungen)

Zitat:
Ein Streik der Lokführer wird Unternehmen viel Geld kosten, sagt das Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Dessen Expertin Claudia Kemfert erklärt im FR-Interview, wenn alle Güterzüge stehen, wären zwei- bis dreistellige Millionenbeträge pro Tag fällig. In der Produktion könne es Ausfälle geben. Kemfert leitet die Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.

http://www.fr-online.de/_inc/_globals/pr..._ref=/top_news/




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
820 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



09.08.2007 ~ 08:01 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
112 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57628
gelesener Beitrag - ID 57628


Die neueste Rechtsprechung bringt mich auf eine Idee.

Ich möchte hiermit den deutschen Gerichten folgende neue Urteilsformeln vorschagen.
Die alte Formel "Im Namen des Volkes" ändern in:

Im Namen der deutschen Wirtschaft

Im Namen der Kapitalisten und internationalen Geldmärkte

Gegen die nutzlosen Schmarotzer, die fiesen

Zur Ausbeutung des deutschen Volkes

Zur Unterdrückung von Bürger- und Arbeitnehmerrechten

Das deutsche Volk ist uns scheißegal, solange unser Einkommen stimmt

Halt’s Maul, dummer deutscher Michel!

Heil, Kapitalismus!




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Michi   Michi ist männlich Zeige Michi auf Karte FT-Nutzer
930 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.08.2007 ~ 08:53 Uhr ~ Michi schreibt:
images/avatars/avatar-2270.png im Forum Thüringen seit: 06.02.2006
42 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57634
gelesener Beitrag - ID 57634


Zitat:
Original von ChrisMcD
Seltsam das auf www.bahn.de/aktuell steht irgend wie was anders... *grübel* also wenn Montag doch gestreikt wird habe ich ein Problem -.- denn ich habe da in Leipzig ein Bewerbungsgespräch... aber bei mein Glück streiken die und ich bin sitzt Naunburg oder Weißenfels fest und kann das Bewerbungsgespräch vergessen traurig naja Abwarten und trinken.

Das zuverlässigste ist da ein PKW Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.08.2007 ~ 11:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57648
gelesener Beitrag - ID 57648


Was soll man zu den letzten Urteilen sagen.
Es ist den deutschen Gerichten schwerstens zu empfehlen sich an die Verfassung zu halten. Ansonsten tritt hier ein gewisser Fall ein:

Artikel 20 Grundgesetz:
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

Ich setz mich hier mit auf die Schienen, Ihr Bastarde, damit das mal klar ist.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   kritiker ist männlich Zeige kritiker auf Karte Nutzer ist im Jahr 2020 verstorben
1.440 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.08.2007 ~ 16:21 Uhr ~ kritiker schreibt:
im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
63 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57703
gelesener Beitrag - ID 57703


Zitat:
Original von nameless
...
Halt’s Maul, dummer deutscher Michel!

Heil, Kapitalismus!


dein wunsch ist doch schon in erfüllung gegangen! diese paar aufrechten, die noch auf der straße den mund aufmachen, werden diese "RECHTEN-sprecher" auch bald weggeschlossen haben(aber nur damit sie den sachlafenden michel nicht wecken) großes Grinsen !

denk ich an deutschland, bei der nacht...
bis dann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
ChrisMcD   ChrisMcD ist männlich Zeige ChrisMcD auf Karte FT-Nutzer
88 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.08.2007 ~ 18:13 Uhr ~ ChrisMcD schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57727
gelesener Beitrag - ID 57727


Zitat:
Original von Gera-Mike
Zitat:
Original von ChrisMcD
Seltsam das auf www.bahn.de/aktuell steht irgend wie was anders... *grübel* also wenn Montag doch gestreikt wird habe ich ein Problem -.- denn ich habe da in Leipzig ein Bewerbungsgespräch... aber bei mein Glück streiken die und ich bin sitzt Naunburg oder Weißenfels fest und kann das Bewerbungsgespräch vergessen traurig naja Abwarten und trinken.

Das zuverlässigste ist da ein PKW Augenzwinkern


Kann gut sein, nur habe ich keine 800€ für einen Führerschein geschweige denn für ein Auto und Oma und Opa habe ich auch keine mehr die mir das vlt bezahlt hätten.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von ChrisMcD: 09.08.2007 18:19.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.08.2007 ~ 19:09 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57735
gelesener Beitrag - ID 57735


Zitat:
Original von ChrisMcD
Kann gut sein, nur habe ich keine 800€ für einen Führerschein geschweige denn für ein Auto und Oma und Opa habe ich auch keine mehr die mir das vlt bezahlt hätten.


Das würde auf die Kürze der Zeit ohnehin nicht helfen.
Aber bestimmt gibt es doch Bekannte, Kumpels, Freunde, die dich an dem Tag chauffieren würden?
Manno...., da geht doch was!?

Die Streikenden bei der Bahn für ein geplatztes Vorstellungsgespräch verantwortlich zu machen, ist mit Sicherheit der falsche Schluß.

Ich bin jedenfalls begeistert vom Mut und vom Durchhaltevermögen der Lokführer und ihrer Gewerkschaft!
Vor allem wünsche ich ihnen Kraft im Kampf gegen die schmarotzenden und blutsaugenden Parasiten in den Vorständen und gegen die Abhängigen an den teutschen Gerichten!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
ChrisMcD   ChrisMcD ist männlich Zeige ChrisMcD auf Karte FT-Nutzer
88 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.08.2007 ~ 00:29 Uhr ~ ChrisMcD schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57765
gelesener Beitrag - ID 57765


Zitat:
Original von Herasun
Das würde auf die Kürze der Zeit ohnehin nicht helfen.
Aber bestimmt gibt es doch Bekannte, Kumpels, Freunde, die dich an dem Tag chauffieren würden?
Manno...., da geht doch was!?


Tja, die Leute die ich kenne Wohnen in Gera und ich Laucha/Unstrut 80 km von Gera entfernt (erst Anfang des Jahren umgezogen) und natürlich mach ich die Lokführer dafür Verantwortlich, denn ich werde auch zu Verantwortung gezogen und das von der Arbeitsagentur


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von ChrisMcD: 10.08.2007 00:36.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mausi   mausi ist weiblich Zeige mausi auf Karte FT-Nutzerin
334 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Köstritz



10.08.2007 ~ 06:25 Uhr ~ mausi schreibt:
images/avatars/avatar-147.jpg im Forum Thüringen seit: 15.08.2006
22 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57774
gelesener Beitrag - ID 57774


Da musst du dich schon entscheiden welchen Lokführer du meinst. Es kann nur einer den Zug fahren der fahren würde wenn er fährt.
Aber glaub es mir die Lokführer trifft keine Schuld. Dieser allgemein vermittelte BILDungsstand ist falsch.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



10.08.2007 ~ 08:28 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57777
gelesener Beitrag - ID 57777


[Sarkasmus]Chris ist natürlich selbst schuld. Was macht er sich auch den Streß und will zu einem Vorstellungsgespräch weit weg fahren ... ts, ts, ts. Soll er doch auf der Couch liegen bleiben und ein Bier trinken und auf Arbeitsamt und die fiesen kapitalistischen Ausbeuter sch... pfeifen. So à la "Ein Bier auf Hartz IV", diesen netten Video-Clip, der vor einiger Zeit hier zu sehen war. Dann braucht er weder Bahn noch Auto und kann es sich zu Hause bequem machen. [/Sarkasmus]



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.08.2007 ~ 10:33 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57795
gelesener Beitrag - ID 57795


Auch die Satirezeitschrift "Titanic" widmet sich den Thema.

Zitat:
Bahnstreik verboten – Spinnen die denn total?!

Jetzt schlägt’s dreizehn: Ganz Deutschland ist solidarisch, fiebert dem Lokführer-Streik entgegen, freut sich aufs gemütliche Daheimbleiben – da verbietet das Arbeitsgericht Nürnberg den Streik! Begründung: Nackte Willkür. Bzw.: Das Kapital will es so!

Wir verraten, was jeder einzelne tun kann, um trotzdem für streikähnliche Verhältnisse und massive Verspätungen zu sorgen:

* Am Bahnsteig: Lange Abschiedsküsse, Tür dabei offenhalten; mit ganz viel Gepäck einsteigen, sich für jedes einzelne Gepäckstück der Hilfe älterer, gebrechlicher Mitbürger versichern; den Zugbegleitern die Pfeife entwenden und auf die Gleise werfen
* Im Abteil: Mit den Mitreisenden Lieder einüben ("Alle Räder stehen still / Wenn dein starker Arm es will"), dabei vielsagend auf die Notbremse deuten
* Am Bahndamm: Sich als spielendes Kind verkleiden, neben den Gleisen herumtollen




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.08.2007 ~ 11:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57798
gelesener Beitrag - ID 57798


Um wieder zurück zur Sache zu kommen hier mal zum Nachschlagen der Fahrpersonaltarifvertrag.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.08.2007 ~ 21:29 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57878
gelesener Beitrag - ID 57878


Zitat:
Original von Hugo
[Sarkasmus]Chris ist natürlich selbst schuld. Was macht er sich auch den Streß und will zu einem Vorstellungsgespräch weit weg fahren ... ts, ts, ts. Soll er doch auf der Couch liegen bleiben und ein Bier trinken und auf Arbeitsamt und die fiesen kapitalistischen Ausbeuter sch... pfeifen. So à la "Ein Bier auf Hartz IV", diesen netten Video-Clip, der vor einiger Zeit hier zu sehen war. Dann braucht er weder Bahn noch Auto und kann es sich zu Hause bequem machen. [/Sarkasmus]


Ich wünsche zunächst für Chris, daß sein Vorstellungsgespräch stattfinden und auch von Erfolg gekrönt sein wird.
Was ich für ihn, und auch für dich,@ Hugo, außerdem wünsche, ist, daß euch die Augen aufgehn`.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.08.2007 ~ 22:05 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 57879
gelesener Beitrag - ID 57879


@ Herasun:

Dein Wunsch erscheint aus Deiner eigenen Perspektive heraus gesehen widersprüchlich. Wenn Chris mit seinem Vorstellungsgespräch Erfolg hätte, würde er aus Deiner Sicht heraus lohnabhängiger Beschäftigter bzw. Ausgebeuter im kapitalistischen System werden.

Die hier im Forum ständig ergehenden Appelle hinsichtlich Augenaufgehen, Micheln, Faschisierung, Revolution, Generalstreik, und, und, und ... als Äußerungen von nach der Wende noch übriggebliebenen Klassenkämpfern sind wirklich langweilig.

Versuche aufklärerischer inhaltlicher Diskussionen mit Dir und Gleichgesinnten sind ja leider zum Scheitern verurteilt.

Also macht hier weiter so und suhlt euch weiterhin erwartungsvoll im eigenen Zustand.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 10.08.2007 22:14.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD