online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Deutschland » Energiewende - EEG-Reform » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Energiewende - EEG-Reform
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.04.2014 ~ 09:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 687391
gelesener Beitrag - ID 687391


Zitat:
EEG-Reform: Ökostrom-Deal kostet private Stromkunden Milliarden
Der Kompromiss zwischen Bund und Ländern bei der Reform der Energiewende wird Stromkunden teuer zu stehen kommen. Nach Informationen des SPIEGEL werden Verbraucher in den kommenden sechs Jahren mit rund zehn Milliarden Euro belastet.

[Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...n-a-962844.html]

Kurzer Vergleich:
Zitat:
"Für das von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vorgelegte große Rentenpaket wird der Bund von 2019 an bis zu zwei Milliarden Euro mehr in die Rentenkasse überweisen."

[Quelle: http://www.rp-online.de/politik/deutschl...o-aid-1.3966743]

Und das Geschrei wegen dieser "enormen Mehrbelastung" ist riesengross.

Aber mal eben 10 Milliarden Euro aus den Taschen der Bevölkerung herausgreifen und an stromfressende Grosskonzerne zu verschenken das wird vom SPD-Bundesminister Gabriel höchstpersönlich mal eben und entgegen aller Fakten durchgewunken.

Wie es deutlich besser gehen könnte, zeigen nicht etwa die GRÜNEN, sondern die LINKEN:
Zitat:
"Die Linksfraktion schlägt drei Kriterien vor: Eine Firma muss erstens überdurchschnittlich energieintensiv sein. Zweitens muss sie im außereuropäischen Wettbewerb stehen. Nur ganz bestimmte Branchen hätten Anspruch auf die Rabatte. Dabei solle sich die Politik an einer EU-Liste aus 15 Branchen orientieren, die bereits im Zusammenhang mit dem europäischen Emissionshandel erarbeitet wurde. Drittens will die Linksfraktion den Unternehmen vorschreiben, ihre Energieeffizienz jedes Jahr um zwei Prozent zu verbessern."

[Quelle: http://www.freitag.de/autoren/felix-werd...bewerbsnachteil]

Seht ihr:
Das ist der "Sozialismus" der LINKEN, vor dem alle Angst haben - und deshalb lieber CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE wählen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.04.2015 ~ 07:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 762507
gelesener Beitrag - ID 762507


Zitat:
Die SPD und ihr Parteichef Sigmar Gabriel hatten deshalb - wie die meisten anderen Parteien - im Bundestagswahlkampf für eine deutliche Reduzierung dieser Industrierabatte geworben. Von bis zu drei Milliarden Euro war die Rede. Nach der Wahl sprach der frischgebackene Wirtschafts- und Energieminister Gabriel immerhin noch von rund einer Milliarde Euro, um die die Kleinverbraucher entlastet werden sollten.
....
Doch die aktuellen Zahlen für 2015 - dem ersten Jahr, in dem das reformierte EEG wirkt - zeigen: Das Ziel wurde weit verfehlt. Im Gegenteil: Statt, wie von Gabriel angekündigt, um bis zu 500 zu sinken, steigt in diesem Jahr die Zahl der privilegierten Unternehmen weiter an - um fast 100 auf nun 2180. Ein neuer Rekord in der Geschichte des EEG.

[Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/eeg-...abatte-101.html]

Wer hat uns verraten?
SOZIALDEMOKRATEN!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 24.04.2015 07:21.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.07.2015 ~ 07:16 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 772820
gelesener Beitrag - ID 772820


Zitat:
Die Parteichefs haben den Streit in der Energiepolitik überwunden. In der Nacht einigten sie sich, Braunkohle-Kraftwerke stillzulegen. Den Stromkunden und Steuerzahlern dürfte das nicht gefallen.
[Quelle: www.heute.de ]

Für was für egoistische, sozialökologisch verantwortungslose, hirntote Umweltfeind und Konsumtrottel halten solche Redakteure beim ZDF eigentlich die Menschen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.08.2015 ~ 08:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 778947
gelesener Beitrag - ID 778947


Zitat:
Solaranlagen produzieren erstmals so viel Strom wie Atomkraftwerke.

[Quelle: http://www.focus.de/finanzen/news/wirtsc...id_4864226.html]

Sonniges Lächeln auf meinem Antlitz.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bruno   Bruno ist männlich FT-Nutzer
186 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Haus



07.08.2015 ~ 09:57 Uhr ~ Bruno schreibt:
images/avatars/avatar-1896.jpg im Forum Thüringen seit: 22.11.2013
25 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 778964
gelesener Beitrag - ID 778964


Wenne Onkel Strauss und der ,,Dicke,, nicht dauernd mit W.-Geld ausgeholfen hätte, tät der Russe schon viel eher den Frei-Brief gegeben haben.
Das Land was mal DDR hieß, war doch wirtschaftlich fertig.
Denke an den 17. Juni, wo es feste was aufs Maul gab, wer es wagte, es mal aufzumachen.
Son ,,Scheiß,, hatten die Faschisten drüben, nie gehabt.
Ne fette D.-Mark aber dafür.

10 Milliarden für Großkonzerne:,, Ist doch Pinatz gegenüber, was die ,,Neuen Länder'' schon geschluckt haben und immer noch weiter schlucken wollen.
Jedes 5. Kackdorf, will'n eigenes Schwimmbad haben.
Der Zahn, muß gezogen werden.
Dafür, wird nationalbewußten Bürgern, ihre Versammlung im D.-Gemeinschaftshaus verboten.
Außer es sind Moslemen, oder braunhäutige Menschen.


Dieser Beitrag wurde 5 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bruno: 07.08.2015 10:15.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



08.08.2015 ~ 23:08 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779272
gelesener Beitrag - ID 779272


Zitat:
gastli hat am 07. August 2015 um 08:23 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Solaranlagen produzieren erstmals so viel Strom wie Atomkraftwerke.


Sonniges Lächeln auf meinem Antlitz.


Aber leider produzieren die Solaranlagen diesen Strom nur tagsüber. Aus diesem Grunde müssen die konventionellen Kraftwerke weiter laufen. Macht aber nichts, wir Stromkunden müssen das bezahlen.

Millionen Gutverdienende haben sich eine Photovoltaikanlage aufs Dach gesetzt, weil es keine besser rentierlichere Geldanlage gab, als diese staatlich garantierte Einspeisevergütung.

Millionen, denen das Wasser finanziell bis zum Halse steht, die kein Geld in solche Anlagen investieren konnten, müssen das ausbaden, bis zur zwangsweisen Zählersperrung.


Pfiffikus,
dem das wirklich kein sonniges Lächeln ins Antlitz zaubert



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.08.2015 ~ 08:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779348
gelesener Beitrag - ID 779348


Zitat:
Pfiffikus hat am 08. August 2015 um 23:08 Uhr folgendes geschrieben:
Millionen, denen das Wasser finanziell bis zum Halse steht, die kein Geld in solche Anlagen investieren konnten, müssen das ausbaden, bis zur zwangsweisen Zählersperrung.


Falsch.
ALLE müssen die Folgen einer vollkommen falschen und asozialen Energiepolitik in der BRD ausbaden.

Lösungen sind vorhanden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.08.2015 ~ 11:47 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779380
gelesener Beitrag - ID 779380


Zitat:
gastli hat am 09. August 2015 um 08:21 Uhr folgendes geschrieben:
Falsch.
ALLE müssen die Folgen einer vollkommen falschen und asozialen Energiepolitik in der BRD ausbaden.

Erstmal ist das so richtig.
Praktisch fällt es aber den Leuten, die sich ein paar Solarpaneele aufs Dach geschraubt haben, wesentlich leichter, die Folgen zu tragen. Und ich meine, die tragen diese Folgen sogar gerne.


Zitat:
Lösungen sind vorhanden.

Ja. Da stehen einige wirklich sinnvollen Dinge drin. Andere würde ich keinesfalls unterschreiben.


Die Energiewende hat dazu geführt, dass das Kraftwerk in Gera neu bewertet werden musste. (Wir wissen inzwischen, dass diese wesentlich weniger Betriebszeiten haben, weil tagsüber die Netze von Solarstrom verstopft werden.) Wir kennen in Gera sehr gut die Folgen der Neubewertung dieses Kraftwerkes und müssen damit leben, dass dadurch auch ein gut funktionierender Verkehrsbetrieb den Bach runter ging.


Pfiffikus,
der nur den Kopf schüttelt, wenn es gastli in Angesicht dieser Tatsachen ein Lächeln aufs Antlitz zaubert



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.08.2015 ~ 14:45 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779425
gelesener Beitrag - ID 779425


Zitat:
gastli hat am 07. August 2015 um 08:23 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Solaranlagen produzieren erstmals so viel Strom wie Atomkraftwerke.


Sonniges Lächeln auf meinem Antlitz.


gastli, der immer wieder feststellt, dass sich Pfiffikus gerne doof stellt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



09.08.2015 ~ 19:51 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779486
gelesener Beitrag - ID 779486


Zitat:
gastli hat am 07. August 2015 um 08:23 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Solaranlagen produzieren erstmals so viel Strom wie Atomkraftwerke.


Sonniges Lächeln auf meinem Antlitz.


Und stellst Du Dir die Frage wie groß die Umweltverschmutzung bei der Herstellung der Solarpanele war und wieviel Ackerland seiner eigentlichen Bestimmung entzogen wurde um Solarparks zu bauen? Wenn ja würde Dir Dein sonniges Lächeln doch schon vergangen sein.

Im Übrigen schon nur Energieeinsparung sowohl die Natur als auch den Geldbeutel. Aber he wen interessiert denn Umweltschutz tatsächlich?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.08.2015 ~ 13:25 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779591
gelesener Beitrag - ID 779591


Zitat:
gastli hat am 09. August 2015 um 14:45 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
gastli hat am 07. August 2015 um 08:23 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Solaranlagen produzieren erstmals so viel Strom wie Atomkraftwerke.


Sonniges Lächeln auf meinem Antlitz.


gastli, der immer wieder feststellt, dass sich Pfiffikus gerne doof stellt.


Aber zum Glück haben wir ja gastli. Gastli Du hast uns dankenswerterweise ein 8-Punkte-Programm der Linken gezeigt. Dann erkläre mir (und allen anderen, die hier doof sind oder sich doof stellen) doch bitte mal, welcher der 8 Punkte, wenn er denn realisiert würde geeignet wäre, den Strom aus den Solaranlagen auch nachts nutzen zu können. Denn daran entzündete sich ja unsere Diskussion.


Pfiffikus,
der ja wenigstens mit der Angabe der Nummer zufrieden wäre



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.08.2015 ~ 20:40 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779647
gelesener Beitrag - ID 779647


Daran hast du dich entzündet.
Das war überhaupt nicht das Anliegen von meinem Posting.
Ich habe lediglich darauf aufmerksam gemacht, dass die Menge der erzeugten Solarenergie, die Menge der durch Atomkraftewerke erzeugten übersteigt.
Und das ist gut so.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   kritiker ist männlich Zeige kritiker auf Karte Nutzer ist im Jahr 2020 verstorben
1.440 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.08.2015 ~ 00:00 Uhr ~ kritiker schreibt:
im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
63 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779688
gelesener Beitrag - ID 779688


Zitat:
Adeodatus hat am 09. August 2015 um 19:51 Uhr folgendes geschrieben:

Und stellst Du Dir die Frage wie groß die Umweltverschmutzung bei der Herstellung der Solarpanele war und wieviel Ackerland seiner eigentlichen Bestimmung entzogen wurde um Solarparks zu bauen?


auf alle fälle ist die entsorgung dieser solarpanele mit sicherheit umweltfreundlicher als die des be-schissenen atommülls!
bis dann

ps. diese zensur ist einfach nur lächerlich!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



11.08.2015 ~ 11:36 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779724
gelesener Beitrag - ID 779724


Zitat:
auf alle fälle ist die entsorgung dieser solarpanele mit sicherheit umweltfreundlicher


Glaube ich nicht, Die schmutzigen Seiten der Solarenergie



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   kritiker ist männlich Zeige kritiker auf Karte Nutzer ist im Jahr 2020 verstorben
1.440 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.08.2015 ~ 17:41 Uhr ~ kritiker schreibt:
im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
63 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779810
gelesener Beitrag - ID 779810


aus dem Artikel geht aber auch hervor das es ungiftige module gibt. aber das interessiert diese geldgeilen säcke nicht, weil aufwändiger und dadurch geringerer profit!
aber selbst die giftigen module sind, richtig aufgearbeitet, nicht tausende von jahren gefährlicher strahlender müll!
ansonsten stimme ich dir zu, energieeinsparung ist die beste variante.
bis dann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



11.08.2015 ~ 18:08 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779816
gelesener Beitrag - ID 779816


Zitat:
kritiker hat am 11. August 2015 um 00:00 Uhr folgendes geschrieben:
auf alle fälle ist die entsorgung dieser solarpanele mit sicherheit umweltfreundlicher als die des be-schissenen atommülls!


Die Kernkraft selbst ist nicht nur fast CO2-neutral, sondern zudem auch noch sehr sicher.

Die meisten Unfälle, die es bei der Nutzung der Kernkraft gegeben hat, sind weniger auf die Kernkraft als Ursache zurückzuführen, sondern vor allem auf Profitgier und menschliches Versagen.
Leider ist es so, dass gerade bei dieser Energieart besonders hohe Schäden eintreten können.


Pfiffikus,
der darauf hinweist, dass man beides nicht in einen Topf werfen sollte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.08.2015 ~ 15:34 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 779959
gelesener Beitrag - ID 779959


Zitat:
Pfiffikus hat am 11. August 2015 um 18:08 Uhr folgendes geschrieben:
Die Kernkraft selbst ist nicht nur fast CO2-neutral, sondern zudem auch noch sehr sicher.
....
Leider ist es so, dass gerade bei dieser Energieart besonders hohe Schäden eintreten können.

Pfiffikus,
der darauf hinweist, dass man beides nicht in einen Topf werfen sollte


Das ist aber doch der eine Topf der Kernkraft.
Ich halte Kernkraft keineswegs für sicher. Weil diese Form der Energieerzeugung im Havariefall nicht kontrollierbar ist.
Siehe Fukushima.
Das betrifft jedes Kernkraftwerk weltweit.
Hinzu kommen noch die durch Menschen verursachten Gefahren.
Durch die von @Kritiker genannten Fakten wird Kernkraft zur teuersten Art Energie zu erzeugen, von der sich die Menschen so schnell wie möglich wieder trennen sollten.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.06.2016 ~ 14:48 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 830478
gelesener Beitrag - ID 830478


Die Merkel-Junta verkackt wieder auf der ganzen Linie.
Der Ausbau der Regenerativen Energien wird bis zum Jahr 2025 auf 40 – 45 Prozent Anteil bei der Stromerzeugung gebremst.
Sogenannte "Ausbaukorridore" sichern den Bestand der klimaschädlichen Braunkohleverstromung und der Atomkraftwerke.
Deren Lobbyisten haben ganze Arbeit geleistet.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



04.06.2016 ~ 23:46 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 830704
gelesener Beitrag - ID 830704


Zitat:
gastli hat am 03. Juni 2016 um 14:48 Uhr folgendes geschrieben:
Der Ausbau der Regenerativen Energien wird bis zum Jahr 2025 auf 40 – 45 Prozent Anteil bei der Stromerzeugung gebremst.

Damit wurden so manche lukrative Renditeträume von reichen Anlegern (für orca: Kapitalisten) zerstört. Das passt Dir nicht?


Zitat:
gastli hat am 03. Juni 2016 um 14:48 Uhr folgendes geschrieben:
Sogenannte "Ausbaukorridore" sichern den Bestand der klimaschädlichen Braunkohleverstromung und der Atomkraftwerke.

Und sie sichern damit, dass Elektroenergie auch in den kommenden Jahren noch bezahlbar bleiben wird.


Zitat:
gastli hat am 03. Juni 2016 um 14:48 Uhr folgendes geschrieben:
Deren Lobbyisten haben ganze Arbeit geleistet.

Bisher waren die Lobbyisten der Gegenseite erfolgreicher und können sich nur schwer an Misserfolge gewöhnen.
Was meinst Du, weshalb sich die Grünen so für diese eine Sorte Kapitalisten ins Zeug gelegt haben, die heute etwas in die Schranken gewiesen wird?


Gerade am gestrigen Tage hast Du doch selbst bemerkt, wie froh wir sein können, noch genügend Kohle- und Kernkraftwerke zu haben. Es war kaum Wind, bei meiner Fahrt durchs Land standen deshalb viele Mühlen still, die restlichen liefen nur langsam. Und bei dem Sauwetter dürfte auch nicht viel Solarstrom eingespeist worden sein. Aber es war Freitag, also ein Werktag!


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass die Energiewende nur gelingen kann, wenn die Verbraucher nicht nur zwecks Abkassieren mit ins Boot geholt werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.06.2016 ~ 10:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 830758
gelesener Beitrag - ID 830758


Das sind zwei Seiten einer Medaille.

1. Die einzige Aufgabe der Verbraucher im Kapitalismus besteht darin Konsument zu sein, also sich abzocken zu lassen.
Sie haben im Boot Kapitalismus nur Karten für den Kielraum.

2. Die Energiewende muss so oder so gelingen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



05.06.2016 ~ 11:52 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 830778
gelesener Beitrag - ID 830778


Zitat:
gastli hat am 05. Juni 2016 um 10:54 Uhr folgendes geschrieben:
2. Die Energiewende muss so oder so gelingen.

Richtig. Aber nicht Hals über Kopf!
Sie muss mindestens in dem Tempo gelingen, in dem Kohle, Gas und Uran zur Neige gehen.
Wenn man sich daran orientiert, hätte das zwei Vorteile:
a) Bezahlbar
b) Bis dahin wird die Kernfusion einsatzbereit sein, so dass dieses aufwändige Wind- und Solargedöns entbehrlich wird.


Zitat:
gastli hat am 05. Juni 2016 um 10:54 Uhr folgendes geschrieben:
1. Die einzige Aufgabe der Verbraucher im Kapitalismus besteht darin Konsument zu sein, also sich abzocken zu lassen.

Ja klar. Aber hier geht es um einen Verteilungskampf zwischen Kapitalisten. Da wollen die einen Kapitalisten Profitanteile von den anderen Kapitalisten haben.



Pfiffikus,
der immernoch erstaunt ist, dass Du Dich in diesen Verteilungskampf der Kapitalisten einspannen lässt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.01.2019 ~ 18:25 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 940401
gelesener Beitrag - ID 940401


Die letzten Tage sollten Euch hoffentlich gut in Erinnerung bleiben.

Es war bibberkalt, so dass deutschlandweit mehr Strom, als normal verbraucht wurde. Wer mit Nachtspeicherofen oder mit einer umweltfreundlichen Wärmepumpe heizt, verbraucht natürlich an solchen Tagen wesentlich mehr Strom.

Wir hatten eine Wetterlage, die kaum Wind mit sich brachte. Logischerweise konnten Windräder nur wenig Strom liefern. Einige müssen ohnehin abgeschaltet werden, weil Eisabwurf zu gefährlich wäre.

Und Solarstrom gab es auch kaum, bei den wenigen Sonnenstunden. Wenn die Solarzellen nicht gerade mit Schnee oder Reif bedeckt sind!



Oh, wie gut, dass wir im Moment noch Braunkohlekraftwerke haben, die auch in solchen Zeiten zuverlässig Energie liefern!

Würde man auf diesen zuverlässigen und preiswerten Energieträger (zu hektsch) verzichten, würde das mit ganz großer Sicherheit zu massiven Preiserhöhungen kommen.


Pfiffikus,
der bedauert, dass sich auch hier im Forum diverse Preistreiber-Lobbyisten tummeln



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.03.2022 ~ 07:50 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1060545
gelesener Beitrag - ID 1060545


Jetzt ist die Energiewende endlich in trockenen Tüchern.

Tatam,
Trommelwirbel.
Die CDU hat einen Energieexperten.

Nicht Scheuer [wäre ja CSU], auch nicht Altmaier [wäre auch schon schlimm], nein es geht noch viel schlimmer.

Tatam,
Trommelwirbel.
Der neue Energieexperte der CDU ist: https://www.aachener-nachrichten.de/poli...t_aid-67387621.

Eine großartige, weitsichtige Wahl der CDU.
Muhahaha.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.06.2022 ~ 16:02 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1067682
gelesener Beitrag - ID 1067682


Erst einmal nur für den japanischen Markt vorgesehen:
Toyota: Batteriespeicher mit 8,7 kWh vorgestellt



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Markus    Markus ist männlich Zeige Markus auf Karte FT-Leitung # Systemadministrator
4.181 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



19.06.2022 ~ 17:33 Uhr ~ Markus schreibt:
images/avatars/avatar-2190.jpg im Forum Thüringen seit: 06.08.2004
1140 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1067689
gelesener Beitrag - ID 1067689


Zitat:
gastli hat am 19. Juni 2022 um 16:02 Uhr folgendes geschrieben:
Erst einmal nur für den japanischen Markt vorgesehen: Toyota Batteriespeicher mit 8,7 kWh

Was ist an dem Speicher von Toyota so besonders? Auf der Webseite konnte ich auf den ersten Blick nichts Herausragendes finden.

Ich habe mir vor einigen Wochen einen Speicher von BYD bestellt. Wenn ich Glück habe, wird er Ende des Jahres noch geliefert.
Die Preise und Lieferzeiten gehen derzeit durch die Decke.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



19.06.2022 ~ 19:09 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1067703
gelesener Beitrag - ID 1067703


Zitat:
Markus hat am 19. Juni 2022 um 17:33 Uhr folgendes geschrieben:
Was ist an dem Speicher von Toyota so besonders? Auf der Webseite konnte ich auf den ersten Blick nichts Herausragendes finden.
Schlimmer noch!

Zitat:
Toyota hat folgendes geschrieben:
rated capacity of 8.7 kWh and a rated output of 5.5 kWh
Aus diesen beiden Zahlen errechne ich einen Wirkungsgrad von 66%.


Pfiffikus,
der einen solchen Wirkungsgrad für Akkus nicht mehr als zeitgemäß empfindet



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.09.2022 ~ 06:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1082881
gelesener Beitrag - ID 1082881


Zitat:
Abregelung erneuerbarer Energieanlagen
Deutschland fackelt Gas ab

Während Deutschland beim Erdgas um jede Kilowattstunde kämpft, wird offenbar immer mehr Biogas abgefackelt. Grund ist das vorgeschriebene Abregeln bei Netzengpässen. Die Biogasbranche will wenigstens Anlagen, die auch Wärme erzeugen, weiterbetreiben dürfen.[Quelle: https://www.klimareporter.de/strom/deuts...-fackelt-gas-ab]


Desaströse Energiepolitik der letzten 40 Jahre wirkt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



27.09.2022 ~ 20:14 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1082945
gelesener Beitrag - ID 1082945


Zitat:
gastli hat am 27. September 2022 um 06:39 Uhr folgendes geschrieben:
Desaströse Energiepolitik der letzten 40 Jahre wirkt.
Hier geht es ganz konkret darum, dass die Biomassekraftwerke üblicherweise so geplant und gebaut wurden, dass sie Grundlast liefern.
Das sieht man hier - der kräftige grüne Streifen unten hat eine konstante Breite.

Praktisch wären die Anlagen jedoch problemlos in der Lage, Spitzenlast abzudecken. Diese Anlagen könnten unter dieser Gummiblase eine komplette Tagesproduktion Gas speichern und sie sind ja sogar kaltstartfähig! Aber jetzt jammern die Betreiber, wenn sie in Zeiten des Überangebotes abgeriegelt werden - ich finde es gut, wenn sie gezwungen werden, den Strom genau dann zu erzeugen, wenn besonders viel davon gebraucht wird. Da muss nix abgefackelt werden.

Kein Verständnis habe ich dafür, wenn Anlagen tagelang ununterbrochen abgeregelt werden. In solchen Fällen sollten Erneuerbare Vorrang haben und besser Kohlemeiler herunter geregelt werden.



Eine Einspeisung des Biogases ins öffentliche Gasnetz ist nicht so einfach möglich. Erstens dürften nur die wenigsten Biogasanlagen Zugang zum öffentlichen Gasnetz haben. Und zweitens muss solches Gas erst aufbereitet werden, damit es in seiner Zusammensetzung den Anforderungen ans Gasnetz entspricht.



Pfiffikus,
der diese Betriebsart als eine große Verschwendung ansieht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.11.2022 ~ 11:11 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1091245
gelesener Beitrag - ID 1091245


Florian Harms, der Chefkommentator bei t-online.de, hat heute einen großartigen Kommentar zum Thema Atomstrom verfasst.
Zum Artikel:

https://www.t-online.de/nachrichten/tage...e-dummheit.html

Ein logischer, schlüssiger Kommentar, der jeden, der denken kann, überzeugen sollte.
Herr Harms steht übrigens nicht im geringsten im Verdacht, der rechten Szene anzugehören.
Eher im Gegenteil, und das macht diesen Kommentar so besonders wertvoll.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



11.11.2022 ~ 13:22 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1091254
gelesener Beitrag - ID 1091254


Zitat:
Archivar hat am 11. November 2022 um 11:11 Uhr folgendes geschrieben:
Florian Harms, der Chefkommentator bei t-online.de, hat heute einen großartigen Kommentar zum Thema Atomstrom verfasst.
Nun ja, den Artikel habe ich auch gelesen. Zweckoptimistisch.

Zitat:
Deutsche AKW standen auch nicht an tsunami-anfälligen Küsten wie in Japan.
Zugegebenermaßen sind Tsunamis in Japan wesentlich häufiger als hier. Aber wenn man Risiken betrachtet, darf am sich die Sache nicht so einfach machen.

Seit Langen ist bekannt, dass die Westflanke der Insel LaPalma eine sehr instabile Struktur hat. Dringt zu viel Wasser in die Spalten ein und wird es vom Magma verdampft, so könnte die gesamte Westküste von der Südspitze bis Tazacorte abrutschen. Wenn mehrere Kubikkilometer Fels plötzlich in den Atlantik abrutschen, wären diese Massen in der Lage, selbst in NewYork noch für eine mehrere hundert Meter hohe Tsunami-Welle zu sorgen. Der Ausbruch des Cumbre Vieja im vergangenen Jahr brachte keine Entlastung - die Gesteinsmassen hängen weiterhin da oben über dem Meer.
https://www.youtube.com/watch?v=6utAunBKXV4

Deutschland hätte wegen seiner Lage und dank der britischen Insel weniger zu befürchten. Doch wenn Nordamerika von einer 500m hohen Welle getroffen werden könnte, erscheint es mir nicht verkehrt, dass sich Deutschland wenigstens auf eine 10m-Welle einstellen sollte. Und eine solche Welle würde doch einige (ehemalige) Kernkraftwerke in Gefahr bringen, nämlich Brunsbüttel, Brockdorf, Unterweser und gewiss auch Krümmel.



Weiterhin belobigt der Artikel vor allem die Druck- und Siedewasserreaktoren, bei denen die üblichen Gefahren leider noch nicht systemisch ausgeschlossen sind.




Pfiffikus,
der hofft, dass die sicheren Flüssigsalzreaktoren bald besser erforscht werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.04.2023 ~ 13:29 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1111441
gelesener Beitrag - ID 1111441


Sauberer oder schmutziger Strom?

https://app.electricitymaps.com/map

Deutschland steht im Vergleich mit anderen Ländern eher schlecht da.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



18.04.2023 ~ 23:51 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1111532
gelesener Beitrag - ID 1111532


Zitat:
gastli hat am 18. April 2023 um 13:29 Uhr folgendes geschrieben:
Deutschland steht im Vergleich mit anderen Ländern eher schlecht da.
Das Thema hatten wir schon einmal.

Deutschland ist in Bezug auf Geografie und Bevölkerungsdichte echt im Nachteil, wenn Du uns mit anderen Ländern vergleichst.

Die Alpenländer und die Skandinavier haben ein riesiges Potential an Wasserkraft, das sie nutzen können. Die ist bei uns kaum noch nennenswert ausbaubar.

Island hat zusätzlich zur Wasserkraft noch die oberflächennahe Geothermie zur Verfügung. Die Orkney-Inseln haben Wind ohne Ende.

Viele Länder, die hier gelb eingefärbt sind, haben eine niedrige Bevölkerungsdichte.

Frankreich nutzt die sehr CO²-arme Kernenergie und erreicht auf diese Weise die grüne Farbe.


Nun schreib uns doch bitte mal, welche versteckte Ressource hat denn Deutschland nicht ausreichend genutzt (außer dem Verzicht auf Kernenergie, der uns von grün auf hellbraun gefärbt hat)?



Pfiffikus,
der hofft, dass Du nicht auf die Idee kommst, Deutschland weiter de-industrialisieren zu wollen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.04.2023 ~ 07:15 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1111539
gelesener Beitrag - ID 1111539


Zitat:
Pfiffikus hat am 18. April 2023 um 23:51 Uhr folgendes geschrieben:
Nun schreib uns doch bitte mal, welche versteckte Ressource hat denn Deutschland nicht ausreichend genutzt (außer dem Verzicht auf Kernenergie, der uns von grün auf hellbraun gefärbt hat)?


Da gibt es keine "versteckte Ressource".
Die Ressource liegen offen vor uns!!!
Es ist alles absolut offensichtlich, dass mindestens die letzten 20 Jahre der Ausbau der erneuerbaren Energien in dieser BRD von den regierenden Parteien [maßgeblich CDU/CSU] mit dem "Solardeckel" torpediert und gebremst wurde.
Sozusagen kaputtgealtmaiert und auch kaputtgegabrielt ["Ausschreibungsmodell" für die Windenergie].

Unsere Karte könnte nicht nur heute, sondern schon lange leuchtend grün.
Die AKW waren demnach schon vor Jahrzehnten vollkommen unnötig.

gastli, der auf das Geschwurbel der Atomkraftlobbyisten von der De-Industrialisierung nicht eingehen wird.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



19.04.2023 ~ 22:44 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1111592
gelesener Beitrag - ID 1111592


Zitat:
gastli hat am 19. April 2023 um 07:15 Uhr folgendes geschrieben:
Da gibt es keine "versteckte Ressource".
Die Ressource liegen offen vor uns!!!
Versteckt ist da wirklich nichts. Fraglich ist für mich nur, ob es sich um folgenlos verfügbare Ressourcen handelt, was Du da schreibst.


Zitat:
gastli hat am 19. April 2023 um 07:15 Uhr folgendes geschrieben:
"Solardeckel" torpediert und gebremst
Jetzt träume doch einfach mal davon, dass wir noch viel viel mehr Photovoltaik in Deutschland hätten. Was wären die Folgen? Mindestens würde dann weniger Windenergie eingespeist, weil noch mehr davon abgeregelt werden müsste. Wieso sollte Deutschland deshalb grüner werden?

Wenn uns wirklich etwas geholfen hätte, dann höchstens zusätzliche Speichermöglichkeiten und zusätzliche Elektrolyseure usw. Und mir fällt gerade keine einzige Regelung aus CDU/CSU/SPD-Regierungszeiten ein, mit der man die Entwicklung solcher fortschrittlicher Technik behindert hätte.
Eben weil es bei einem zusätzlichen unkompensierten Überangebot von Solarstrom zu massiven Abregelungen und Entschädigungen der betroffenen Windparkbetreiber auf Kosten von uns kleinen Stromverbrauchern gekommen wäre, müssen wir der damaligen Regierung dankbar sein, dass durch ihre Regelung die in China weiterhin produzierten Solarpaneele ihren Dienst in anderen, zum Teil sonnenreicheren Ländern tun, die dafür gelber geworden sind. Fürs Klima ist es egal, wo das CO² eingespart wird. Und wenn sich die Spanier dadurch mehr davon leisten konnten und auf dieser Karte besonders gelb sind, war der "Solardeckel" sogar positiv fürs Weltklima. Klingt komisch, ist aber so!


Zitat:
gastli hat am 19. April 2023 um 07:15 Uhr folgendes geschrieben:
Sozusagen kaputtgealtmaiert und auch kaputtgegabrielt ["Ausschreibungsmodell" für die Windenergie].
Willst Du nicht mal etwas vorsichtiger mit Deinen Forderungen werden? Reichen Dir die Folgen nicht?


Auch wenn ich nicht mit den im Video genannten Ursachen einverstanden bin - das Phänomen ist deutlich sichtbar und würde bei einem weiteren Ausbau der Windkraft noch verschlimmert.
Ja, ich weiß - bis vor einigen Jahren hatte wohl noch kaum jemand diese Folge der Windkraftnutzung auf dem Schirm.


Zitat:
gastli hat am 19. April 2023 um 07:15 Uhr folgendes geschrieben:
gastli, der auf das Geschwurbel der Atomkraftlobbyisten von der De-Industrialisierung nicht eingehen wird.
Vor einer De-Industrialisierung Deutschlands warnen vor allem die Kritiker des gegenwärtigen Wirtschaftskrieges, der immer größere Teile des deutschen Bruttosozialproduktes jenseits des Atlantiks verlagert. Mit der Atomlobby hat das nur wenig bis garnichts zu tun.


Pfiffikus,
der natürlich auch aus dieser Ecke keine lobenden Worte erwarten würde


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Pfiffikus: 19.04.2023 22:46.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



21.01.2024 ~ 17:45 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1140725
gelesener Beitrag - ID 1140725


Trotz enormer Fehler und Störungen von Seiten der Politik ist die Energiewende eine Erfolgsgeschichte.

https://www.energy-charts.info/downloads...eugung_2023.pdf



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



21.01.2024 ~ 22:53 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1140799
gelesener Beitrag - ID 1140799


Zitat:
gastli hat am 21. Januar 2024 um 17:45 Uhr folgendes geschrieben:
Trotz enormer Fehler und Störungen von Seiten der Politik ist die Energiewende eine Erfolgsgeschichte.
Mengenmäßig kann ich Dir da nur uneingeschränkt zustimmen.

Leider fehlt gleichzeitig mit dem Zubau von immer mehr Windrädern und Solarparks der Fokus auf die Lenkung des Verbrauches auf Zeiten, in denen reichlich Energie da ist. (Stichwort flexible Tarife) Alternativ, jedoch teurer müsste die Speicherkapazität in Deutschland ausgebaut werden.



Pfiffikus,
der es ganz und gar nicht mehr als Erfolg sehen will, wenn der Preis, den wir für diesen Erfolg zahlen, mit in die Waagschale geworfen wird



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.01.2024 ~ 08:07 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1141405
gelesener Beitrag - ID 1141405


China ist weltweit führend bei erneuerbaren Energien, einschließlich 40 Prozent der gesamten Solarkapazität des Planeten, berichtete Rystad Energy. An zweiter Stelle folgen die USA mit 12 Prozent.
[Quelle: https://www.ecowatch.com/china-new-solar-capacity-2023.html]

Also für die Leute, die die ganze Zeit erklärt haben, aber die Energiewende bringt doch eh nichts, wenn China nicht mitmacht, fühlen sie jetzt genauso dämlich, wie sie es sollten und auch sind.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



31.01.2024 ~ 09:17 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1141407
gelesener Beitrag - ID 1141407


In welchem Verhältnis stehen denn die Solarkapazitäten Chinas zu seinen restlichen Energiekapazitäten?




Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Aschemännl: 31.01.2024 09:27.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



31.01.2024 ~ 17:32 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1141436
gelesener Beitrag - ID 1141436


Zitat:
Aschemännl hat am 31. Januar 2024 um 09:17 Uhr folgendes geschrieben:
In welchem Verhältnis stehen denn die Solarkapazitäten Chinas zu seinen restlichen Energiekapazitäten?
Ja, China ist eben ein so verdammt riesiges Land. Und aus diesem Grunde kann man in dessen Entwicklung auch verdammt viel hinein interpretieren.

Zum Beispiel so wie gastli, der zweifellos Recht hat.
Richtig ist aber auch, dass China im vorletzten Jahr mehr Kohlekraftwerke gebaut hat, als alle anderen Länder dieser Welt zusammen.

Zusammenfassend kann man sagen: China holt in Sachen Energieerzeugung (und Wohlstand) in gewaltigen Schritten auf. Offenbar setzt man dabei auf eine gesunde Mischung aus vielen Energieträgern, was der Wirtschaft gewiss gut tut.

Weiterhin sollte die Welt den Chinesen unendlich dankbar sein, dass sie dafür gesorgt haben, dass PV-Module inzwischen so schön preiswert geworden sind, dass sie in der preislichen Liga von fossilen Energieträgern konkurrieren können.

Irgendwann hatte ich ja schon einmal geschrieben, dass es egal ist, in welchem Teil der Welt diese neuen PV-Module zum Einsatz kommen, um CO²-Ausstoß zu vermeiden. Für das Klima ist es eigentlich egal, ob sie in China oder in Deutschland werkeln.



Pfiffikus,
der es sogar besser findet, wenn die Chinesen ihre Module selber in China verwenden, weil in der Wüste Gobi mit wesentlich mehr Sonnenstunden zu rechnen ist, als hier in Deutschland



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Markus    Markus ist männlich Zeige Markus auf Karte FT-Leitung # Systemadministrator
4.181 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



31.01.2024 ~ 19:32 Uhr ~ Markus schreibt:
images/avatars/avatar-2190.jpg im Forum Thüringen seit: 06.08.2004
1140 erhaltene Danksagungen
RE: Energiewende - EEG-Reform Beitrag Kennung: 1141448
gelesener Beitrag - ID 1141448


Zitat:
Pfiffikus hat am 31. Januar 2024 um 17:32 Uhr folgendes geschrieben:

Pfiffikus,
der es sogar besser findet, wenn die Chinesen ihre Module selber in China verwenden


Ich finde es gut, dass sich meine Module auf dem Dach befinden und dort fleißig werkeln. großes Grinsen





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Deutschland » Energiewende - EEG-Reform

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen