online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Online-Schachturnier vom 16.04. bis zum 30.04.2021 # Preisgeld 50 € .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Bundeswehr - wollen sie morden ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Bundeswehr - wollen sie morden ?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.01.2014 ~ 08:40 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
Bundeswehr - wollen sie morden ? Beitrag Kennung: 670407
gelesener Beitrag - ID 670407


[Deutscher Bundeswehr-Verband e. V.
Interessenvertretung aller Soldaten]
[kein Link zu potentiellen Mördern]
Bundeswehrverband fordert Kampfdrohnen zum Schutz von Soldaten
Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband hat sich für eine Anschaffung von Kampfdrohnen zum Schutz der eigenen Soldaten ausgesprochen. «Das ist eine Fähigkeit, die auch wir gebrauchen können, daher ist auch der Bedarf da - gegebenenfalls bereits für die Folgemission in Afghanistan ab 2015», sagte Verbandschef André Wüstner der Nachrichtenagentur dpa. «Wenn Soldatinnen und Soldaten in den Einsatz geschickt werden, dann muss ihnen auch das Optimum an Ausrüstung zur Verfügung gestellt werden.»
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) habe den Soldaten bei ihrer ersten Afghanistan-Reise kurz vor Weihnachten die für ihren Schutz nötige Ausrüstung versprochen, betonte Wüstner. «Nun werden ebenso klare Worte zum Thema Drohnen erwartet.»
Union und SPD hatten die Anschaffung von Kampfdrohnen in ihrem Koalitionsvertrag zwar nicht ausgeschlossen. SPD-Verhandlungsführer Frank-Walter Steinmeier (SPD) hatte aber - noch bevor er Außenminister wurde - klargemacht, dass er nicht von einer Entscheidung in dieser Legislaturperiode ausgeht. Von der Leyen hatte bei ihrer Afghanistan-Reise versprochen, beim Schutz von Soldaten keine Kosten zu scheuen. Zur Anschaffung von Kampfdrohnen hat sie sich bisher aber nicht geäußert.

* Das verlogene Getue um die Killer-Drohnen wird bald verebben. Dann werden die erforderlichen Milliarden dafür bereit gestellt.
Diese BRD will in der Welt Kriege führen. So viel ist klar.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



25.02.2014 ~ 08:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 679144
gelesener Beitrag - ID 679144


Die LINKE deckt auf:

[Spon]
Drohnenangriffe: Regierung will weiter Handy-Daten an USA übermitteln
Reicht schon die Handy-Nummer, um Terrorverdächtige zu orten und per Drohne zu töten? Als geheim eingestufte NSA-Dokumente legen nahe, dass die USA genau das tun. Die Bundesregierung will davon nichts wissen - und weiter Daten an die Amerikaner liefern.
Der Bundesnachrichtendienst (BND) gibt Handy-Nummern von Terrorverdächtigen an internationale Partnerdienste weiter. Seit rund zehn Jahren geht das schon so. Die sogenannten GSM-Mobilfunkdaten können dazu genutzt werden, ein Handy zu lokalisieren - und das US-Militär nutzt diese Technik zunehmend für Drohnenangriffe im Jemen, Somalia, Afghanistan und anderen Ländern. Das zeigen Snowden-Enthüllungen.
Die Bundesregierung bestreitet jedoch, mit der Datenweitergabe bei der Lokalisierung und Tötung von Terrorverdächtigen zu helfen. Man sei "weiterhin der Ansicht, dass die Sicherheitsbehörden des Bundes keine Informationen weitergeben, die eine unmittelbare zielgenaue Lokalisierung zu mutmaßlichen in der Region Pakistan/Afghanistan befindlichen Personen zulassen", erklärte Unions-Mann Günter Krings nun für das Innenministerium. Dieser Satz findet sich in der Antwort auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Andrej Hunko zum Thema.

* BND und Bundesregierung machen sich als Mittäter wissentlich schuldig am Tod von anderen Menschen. Auch sie sind Terroristen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.02.2014 ~ 08:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 679628
gelesener Beitrag - ID 679628


Die LINKE deckt auf:


Antwort auf die Kleine Anfrage Weitere Drohnen-Flüge in Bayern.


Amis lassen Killerdrohnen über Oberpfalz kreisen
Amerikanische Kriegsspiele über Deutschland, die von der Merkel-Regierung unterstützt werden, wie jetzt über eine Anfrage der LINKEN aufflog. "Erst vorletzte Woche war in Sachsen-Anhalt eine Drohne der Bundeswehr nahe bewohntem Gebiet gecrasht. Auch die ausufernden Flüge der US-Drohnen bergen eine erhöhte Unfallgefahr. Die Bundesregierung lehnt es aber ab, bei der US-Armee über Unfallursachen bzw. -raten ihrer Drohnen nachzufragen. Kriegsspiele sind also wichtiger als der Schutz der Bevölkerung. Der Flugbetrieb über Hohenfels, Vilseck, Grafenwöhr und Illesheim darf deshalb weder zur Erprobung noch dauerhaft ausgedehnt werden."

Falls ihr euch also fragt, warum die LINKE als "nicht regierungsfähig" beschimpft wird, der findet hier die Antwort. Die LINKE stellt nämlich den Schutz der Bevölkerung vor die Militärinteressen der Amis.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.04.2014 ~ 10:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 686939
gelesener Beitrag - ID 686939


Zitat:
Die Kriegsmarine der Bundeswehr stellt neue Spezialeinheiten für Interventionsoperationen auf. Ein jetzt eigens für die Kriegsführung in "küstennahen Bereichen" geschaffenes "Seebataillon" umfasst Minentaucher, Sicherungssoldaten, eine Einheit für das Entern fremder Schiffe ("Boarding") sowie eine Spionagetruppe. Die Ausrüstung der Militärs ist auf dem neuesten technischen Stand: Neben schweren Waffen verfügen sie auch über Unterwasserdrohnen und Flugroboter. Viele Angehörige des "Seebataillons" haben bereits umfangreiche Kampferfahrung - sie waren sowohl an der EU-geführten Anti-Piraterie-Mission "Atalanta" vor der Küste Somalias als auch an geheimdienstlichen Operationen in Afghanistan beteiligt. Zur Ausbildung der Truppe zählen Scharfschützen-, Spreng- und Einzelkämpfertrainings. Zeitgleich mit dem "Seebataillon" wurde am vergangenen Dienstag auch das "Kommando Spezialkräfte Marine" (KSM) in Dienst gestellt. Die Eliteeinheit besteht aus Kampfschwimmern, die außerdem als Taucher, Sprengmeister, Fallschirmjäger, Bootsführer und Einzelkämpfer eingesetzt werden können. Neben dem "Zerstören von Schiffen" gehören "Landangriffe gegen gegnerische Objekte in Küstennähe" zu ihren Aufgaben. Die Truppe ist ausdrücklich für gemeinsame Operationen mit dem in extralegale Hinrichtungen involvierten "Kommando Spezialkräfte" (KSK) vorgesehen.

[Quelle: http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58839]

Umfangreicher Artikel über die Gelüste der Kriegsmarine. Den Gauckl'schen Segen haben sie ja.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



06.04.2014 ~ 11:33 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 686953
gelesener Beitrag - ID 686953


Ich frage mich immer wieder wie viele Gefangene wurden im Afghanistan-Krieg gemacht und wo sind sie den, wenn sie so erfolgreich waren, die spezial Killer?

Oder dürfen keine Gefangenen gemacht werden???????? nah dann bleibt doch nur???????


Meister


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 06.04.2014 11:34.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.04.2014 ~ 08:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 688003
gelesener Beitrag - ID 688003


Die Umstellung der atomwaffenfähigen NATO-Flugzeuge auf die neue Atombombe B61-12 beginnt 2015
Die Atombomber der USA und der NATO werden ab 2015 auf den Abwurf der neuen Atombombe B61-12 umgestellt.
Hier den vollständigen Atikel lesen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.06.2014 ~ 07:33 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 697220
gelesener Beitrag - ID 697220


Sie wollen morden.
Und damit immer genug potentielle Mörder vorhanden sind werben sie.

Die LINKE deckt auf:

Zitat:
Bundeswehr-Reklame für 30 Millionen Euro
"Die Bundeswehr hat im vergangenen Jahr so viel Geld für Nachwuchswerbung ausgegeben wie nie zuvor", stellt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, fest. Das ergebe sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion (BT-Drs. 18/101cool .

[Quelle: http://www.linksfraktion.de/pressemittei...millionen-euro/]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.06.2014 ~ 07:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 697381
gelesener Beitrag - ID 697381


Sie wollen morden, und sie sollen auch morden.
Natürlich sollen sie auch gutmordsgelaunt ihren "Job" erledigen.
Mit BW-TV.
Es läuft über Hot Bird 6 und Eurobird 9 und wird von einem kleinen Studio aus gesendet, das für lumpige 100 Millionen Euro [Steuergelder, die z.B. für Schulen angeblich nicht da sind] gebaut wurde.



[…] Seit 2002 ist der Soldatensender on air. Und von hier wird er gesendet. Aus der Medienzentrale der Bundeswehr in Sankt Augustin. Ein Komplex - so groß wie drei Fußballfelder. In das Fernsehstudio passt ein ganzes Orchester. Das Mischpult alleine kostete eine Million Euro. Teure Technik, nur fast nie benutzt. So wie diese High-Tech-Mikros. Schlappe 100 Millionen Euro soll das Medienzentrum gekostet haben. Und das Schönste daran, es ist auch noch abhörsicher!
Und nicht bloß das: Durch diese Tür passt sogar ein Leopard 2. Sie wurde eigens dafür gebaut - nur die Panzer kamen nie. Wahrlich, ein dolles Ding. Wäre da nicht ein kleines Problem mit der Zielgruppe. Denn bwtv sendet exklusiv für Soldaten im Auslandseinsatz. 2009 waren das exakt 7.206 - hat die Armee herausgefunden. Knapp die Hälfte davon schaut sich das Programm auch an, aber nur gelegentlich. Das entspricht 0,00004 Prozent der deutschen Bevölkerung.
Insgesamt hat allein der Sendebetrieb bis heute locker sechzig Millionen Euro gekostet. Und jetzt? Soll die Medienzentrale in St. Augustin verkauft werden. Die teure Technik wird zu einem Großteil verschrottet, wenn sich nicht doch ein Käufer findet. Das Ende des Bundeswehrfernsehens bedeutet das aber keineswegs. bwtv zieht derzeit um: in eine Kaserne. Der Rest des Medienzentrums verteilt sich künftig auf vier weitere Standorte. Ob das insgesamt billiger kommt, kann uns das Verteidigungsministerium aber auch nicht sagen.
[Quelle: http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2014/0522/bwtv.php5]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.06.2014 ~ 08:33 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 699188
gelesener Beitrag - ID 699188


Zitat:
"Überdrehter Gotteskrieger
"Todenhöfer stellt Gauck als "Dschihadisten" dar

Der ehemalige CDU-Politiker Jürgen Todenhöfer hat BundespräsidentJoachim Gauck in einer Fotomontage als Dschihadisten dargestellt. Auf seiner Facebookseite stellt Todenhöfer darüber hinaus die polemische Frage: "Was haben wir bloß getan, um einen solchen 'Dschihadisten' als Präsidenten zu bekommen?"

[Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...disten-dar.html]



Nun ja, wenn ein Pfarrer zu den Waffen auffordert, dann klingt das in der Tat nach einem Religiösenführer aus Nahost.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.07.2014 ~ 09:50 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 702016
gelesener Beitrag - ID 702016


"Drohnen-Ulla": Von der Leyen will kriegstaugliche Drohnen für die Bundeswehr.
Die deutsche VerteidigungKriegsministerin von der Leyen [CDU was sonst] will dem Trend nicht nachstehen: Es müssen Drohnen her, und zwar bewaffnungsfähige.
Eine weitere Steigerung des Perfiden.
Eines der Argument von der Leyens ist sehr dreist, wie sie der «Süddeutschen Zeitung» verrät:
Zitat:
Komme es zu einem Kampfeinsatz, hätte das Parlament dann die Option, "mit dem Mandat und auf den konkreten Fall bezogen auch die Frage der Bewaffnung der Drohne zum Schutz der entsandten Truppen zu entscheiden", so die Ministerin.

[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/bunde...ohnen-1.2026116]
Was erdreistet sich dieses Weibsstück?
Sie schiebt dem Parlament den Schwarzen Peter zu. Außerdem – was noch viel übler ist – verpackt die Ministerin die Bewaffnung von Drohnen in einen "Schutz der entsandten Truppen". Nun werden aber kaum bewaffnete Drohnen über eigene Truppen kreisen, sondern über Feindesland – zum Schießen bereit.
Was dann noch übler und dreister ist:
Zitat:
Ich bin der Überzeugung, dass wir in die Entwicklung einer europäischen bewaffnungsfähigen Drohne einsteigen müssen. Für ein solches Projekt, das mindestens ein Jahrzehnt dauert, werden wir nun Partner suchen." Sie hob zugleich den zivilen Nutzen einer solchen Entwicklung hervor.

[Quelle: wie oben]
Bewaffnete Drohnen: Ziviler Nutzen????
Worin soll der bestehen?
Meint die damit die Anonymisierung des Kampfsoldaten?
Das die Mörder nicht mehr kämpfend und schießend vo Ort, sondern vom fernen bequemen Sessel aus via Bildschirm morden. Wie auch immer: Kriege werden dadurch nicht sauberer – ins Stammbuch der von der Leyen geschrieben.
Und auch der fernen bequemen Sessel ist letzendlich per Drohne zu erreichen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.07.2014 ~ 10:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 702792
gelesener Beitrag - ID 702792


Zitat:
Merkel unterstützt von der Leyens Drohnen-Kurs
In der Debatte um Kampfdrohnen stärkt die Kanzlerin ihrer Verteidigungsministerin den Rücken. Koalitionspartner SPD zeigt sich uneins, Grüne und Linke äußern sich dagegen klar und deutlich.

[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/debat...-kurs-1.2028794]

Sie wollen morden!!!
Merkel möchte auch gerne Kriegsverbrecherin werden.
Obama ist nach allen Kriterien des Völkerrechts ein Kriegsverbrecher. Er ist es, der die ungesetzliche Tötung von Menschen in aller Welt mittels des Einsatzes von Drohnen anordnet. Die Merkel Junta verfügt über dieses Mittel noch nicht. Ein Manko deutscher Grossmachtpolitik, dem Kriegsministerin von der Leyen mit Rückendeckung der Merkel abhelfen will.

Bitte lest dazu auch:
http://www.darmstaedter-signal.de/meinun...eg-terrorkrieg/


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 07.07.2014 11:20.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.07.2014 ~ 10:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 702955
gelesener Beitrag - ID 702955


Zitat:
Auslandseinsätze: Nato-Chef sieht Vetorecht des Bundestags als Hindernis
Als Risiko für gemeinsame Einsätze kritisiert Nato-Chef Rasmussen im SPIEGEL das mögliche Veto deutscher Abgeordneter. Zugleich lobt er den Ruf von Bundespräsident Gauck nach einer aktiveren Außenpolitik. Deutschland sei "reif für diese Debatte".
...
Als Risiko für gemeinsame Einsätze kritisiert Nato-Chef Rasmussen im SPIEGEL das mögliche Veto deutscher Abgeordneter. Es müsse sichergestellt sein, dass diese militärischen Fähigkeiten auch wirklich eingesetzt werden können.

[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/na...h-a-979490.html]

Das bisschen Schein-Demokratie, welches uns von der Merkel Junta noch vorgespielt wird, soll sich gefälligst dem reibungslosen Funktionieren des Militärs unterordnen. Nach der "marktkonformen Demokratie" [Zitat Merkel] nun auch noch eine "militärkonforme Demokratie". Da passt es ja prima, dass mann im Hintergrund schon längst an einem Gesetzeshebel arbeitet, um bei Auslandseinsätzen keinerlei Debatten oder Abstimmungen mehr im Bundestag durchführen zu müssen.

Aber na klar doch: Über 80 Prozent der Wähler finden das genial und würden ohne zu Zögern erneut CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE wählen.

Fehlt also noch irgendwas auf diesem Haufen Kot?
Ach ja, richtig:
Zitat:
Zugleich lobt Nato-Chef Rasmussen den Ruf von Bundespräsident Gauck nach einer aktiveren Außenpolitik.
[Quelle: wie oben]
Tja, sage mir, wer dich lobt und ich sage dir, wer du bist.
Welchen Ungeist Gauck in sich trägt, dürften denkende Menschen ja längst wissen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.08.2014 ~ 10:26 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 708070
gelesener Beitrag - ID 708070


Parlamentsvorbehalt bei Auslandseinsätzen wird ausgehebelt
Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit arbeitet eine Kommission von ehemaligen Verteidigungspolitikern der CDU/CSU und SPD sowie Militärexperten seit einigen Monaten an der Aushebelung des Parlamentsvorbehalts bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr.
[Quelle: http://www.wsws.org/de/articles/2014/08/06/parl-a06.html]

SPD und CDU/CSU wollen Parlamentsvorbehalt bei Auslandseinsätzen aushebeln!!!
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde als Reaktion auf die Kriegsverbrechen der Wehrmacht im Grundgesetz festgelegt, dass die Bundeswehr eine reine Verteidigungsarmee sei. Angesichts der Kriegsverbrechen, die unsere US-amerikanischen Vorbilder tagtäglich produzieren - und angesichts der Sprüche von Steinmeier, Gauck und Leyen, dass man mehr Auslandskriege anzetteln will - kann das so natürlich nicht bleiben.
Und hey: Weit über 80 Prozent der Wähler sehen das genauso und würden erneut CDU/CSU/SPDFDP/GRÜNE wählen, damit deutsche Kanonen wieder im Ausland morden.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



21.08.2014 ~ 12:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 710135
gelesener Beitrag - ID 710135


Zitat:
Die Wochenzeitung "Die Zeit" befragte die Dienstherrin der Bundeswehr danach, ob die nächsten beiden Fußball-Weltmeisterschaften tatsächlich in Russland als dem Aggressor in der Ukraine-Krise und in Katar als einem Finanzierer der radikalislamischen Terrorgruppe IS stattfinden könnten. Von der Leyens' Antwort: "Wo auch immer gespielt wird: Deutschland schickt schießendes Personal."

[Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...-personal-.html]

Was ist das?
Völliger Verlust jeglicher Moral?
Mordlust?
Kriegsgeilheit?
Unnötig zu erwähnen, dass diese Frau ihren Amtseid auf die Bibel geschworen hat.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



14.09.2014 ~ 11:19 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 714334
gelesener Beitrag - ID 714334


Zitat:
Christoph Sieber

VON DER LEYEN
oder wie das Töten menschlicher wird

Zu Beginn des Jahes überraschte mich unsere heiß geliebte Verteidigungsministerin Von der Leyen mit der Meldung, dass sie die Bundeswehr künftig familienfreundlicher gestalten wolle.
Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr graust es mir bei dieser Vorstellung.
Das erschreckende ist nämlich: Wer die Bundeswehr familienfreundlicher machen will, der will dafür sorgen, dass Krieg führen in den Alltag einer Gesellschaft integriert wird. Sozusagen vermenschlicht wird.
[Quelle: http://jungezeit.eu/story.php?title=chri...enschlich-wurde]

Ich kann hier jeden Satz unterschreiben.
Wacht endlich auf!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 14.09.2014 11:19.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.09.2014 ~ 09:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 714786
gelesener Beitrag - ID 714786


Deutschland soll Europa stärker "führen".
Wenn der SPD-Aussenminister Steinmeier, CDU-Kriegsministerin Leyen und Bundespräsident Gauck allesamt dafür trommeln, dass Deutschland eine stärkere Rolle und sogar die Führung übernehmen sollte, dann haben sie grosse Europa-Politiker zum Vorbild, die schon damals sagten: "Man sollte grundsätzlich nur von Europa sprechen, denn die deutsche Führung ergibt sich ganz von selbst." Und ihr könnt ja selber klicken, wo das herkommt.

Dazu gehört:

Obama schlägt los
Hat der Friedensnobelpreisträger wenigstens den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen für seine Mordpläne einberufen?
Nein, natürlich nicht.
Und wer würde trotzdem zu gerne mitmorden?
Die CDU.
Noch Fragen?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.09.2014 ~ 09:16 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 714787
gelesener Beitrag - ID 714787


Diese Mordpläne können und dürfen nicht widerspruchslos hingenommen werden.

Gregor Gysi: "Völkerrecht gilt für alle"

Einmal mehr ein super Interview von ihm.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.09.2014 ~ 08:07 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 715071
gelesener Beitrag - ID 715071




Auf der Titelseite der "Heilbronner Stimme" war dieses Foto zu finden. Es ist immer noch dort.
Unter der Überschrift "Von der Leyen: Notfalls auch deutsche Waffen für den Irak".
Mit strategisch-visionärem Weitblick schaut die oberste Feldfrau auf die in der Ferne liegenden Schlachtfelder. Vor einem wolkenverhangenen Himmel wartet das schwarze Militärflugzeug auf den Startbefehl.
Kriegspropaganda pur.

Ich habe denen einen Leserbrief geschrieben, in dem ich sie um Korrektur gebeten habe. Sie sollen doch aus Gründen der Ehrlichkeit das Verteidigungsministerium in Kriegsministerium sowie die Verteidigungsministerin in Kriegsministerin umbenennen.

In der Antwort stand:
"Leider wurde Ihre Leserzuschrift von der Chefredaktion abgelehnt da sie zu polemisch ist und somit nicht veröffentlicht werden kann."
Das kam von einem Azubi Medienkaufmann.
Da habe ich noch einmal direkt an den Chefredakteur geschrieben.
"Wenn eine Armee nicht allein der Verteidigung dient, sondern auch in Kriegseinsätze geschickt wird, dann ist die zuständige Ministerin logischerweise eine Kriegs- und nicht mehr nur eine Verteidigungsministerin."
In der Antwort vom Chefredakteur stand:
"Eine Verteidigungsministerin kann in unserer Zeitung nicht als Kriegsministerin bezeichnet werden. Das widerspricht unseren journalistischen Grundsätzen."

Hähh. Warum diese Aussage den journalistischen Grundsätzen der Heilbronner Stimme widersprechen soll, verstehe ich nicht.
Also habe ich noch mal geschrieben.
Daran erinnert, als der ehemalige Doktor Guttenberg der BRD als Verteidigungsminister diente. Damals wurde es Usus dass die Entsendung von Bundeswehrsoldaten in Kampfgebiete als Kriegseinsätze bezeichnet werden können. Inzwischen hat sich doch in diesen Fällen die korrekte Bezeichnung durchgesetzt. Das sollte nun auch beim Ministerium und der Ministerin der Fall sein.
Antwort blieb nun aus.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.385 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.09.2014 ~ 17:30 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1130 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 715111
gelesener Beitrag - ID 715111


Siehe:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...olg-der-is.html
http://marx-forum.de/Forum/index.php/Thr...A4uberstaat-IS/
http://www.welt.de/debatte/kommentare/ar...es-Grauens.html

Metin Kaplan der Kalif von Köln =---> warum werden die anderen Fanatiker nicht ebenso ausgewiesen? Was ist an den Kämpfern für den Kalifat-Staat anders als an den Kalifen von Köln - Metin Kaplan?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 19.09.2014 17:30.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.09.2014 ~ 07:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 716946
gelesener Beitrag - ID 716946


[Hallo Meta. Ist Metin Kaplan der Kalif von Köln ein Verwandter von dir, weil du so oft und gerne in verschiedenen Themen, ohne Bezug auf das Thema von ihm schreibst?]

Zum Thema:
Um morden zu können braucht es natürlich auch ordentliches Mordgerät. Dafür ist es notwendig die Rüstungsausgaben zu erhöhen. So auch die Forderung des scheidenden NATO-Generalsekretär Rasmussen.

Zitat:
Zu Beginn des Gipfels im walisischen Newport appellierte NATO-Generalsekretär Rasmussen an die 28-Mitgliedsstaaten des Bündnisses, deutlich mehr Geld in die Verteidigung zu stecken. "Wir müssen sicherstellen, dass die NATO bereit, in der Lage und willens ist, alle Verbündeten gegen jede Bedrohung zu verteidigen", sagte Rasmussen. Seit 1990 sind die Ausgaben vor allem in den europäischen NATO-Staaten deutlich gesunken. Während sie dort 1990 noch bei 2,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts lagen, betrugen sie 2013 nur noch 1,6 Prozent. Deutschland zahlte 2013 beispielsweise 1,3 Prozent seines BIP in den Verteidigungsetat. In den USA dagegen blieb der Anteil der Rüstungsausgaben seit 1990 nahezu konstant. Er liegt derzeit bei 4,4 Prozent des BIP. Die NATO empfiehlt einen Wert von 2 Prozent.

[Quelle: http://www.br.de/nachrichten/nato-ukraine-wales-100.html]

Wie bringt man nun so eine ungeliebte Maßnahme dem deutschen Michel bei.
Ganz einfach. Es wird ein kollektives Heulen in allen Medien gestartet über den schrottigen Zustand des vorhandenen Mordgerätes.
Irgendwann wird der Michel schon begreifen, dass hier dringend das Geld angelegt werden muss, dass man bei seiner BILDung gespart hat.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.385 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.09.2014 ~ 08:06 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1130 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 716947
gelesener Beitrag - ID 716947


Vielleicht gelingt es ja der Bundeswehr eine Umverteilung des Geldes von Personalkosten in Sachkosten vorzunehmen.
Siehe:
http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!...FwBd26TD9uIZiT/
http://de.wikipedia.org/wiki/Truppenst%C3%A4rke
http://de.statista.com/statistik/daten/s...truppenstaerke/

Zu Zeiten als Deutschland noch viel größer war als jetzt reichten 100000 Mann. Reduziert man die Truppenstärke stetig bis 2020 auf diese Zahl, so hat man genügend Geld für neues Material zur Verfügung. Ohnehin benötigt man heute mehr technisches Know-how als Soldaten zur Friedenssicherung.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 30.09.2014 08:11.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.10.2014 ~ 09:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 717910
gelesener Beitrag - ID 717910


Sie reisen nicht ab.
Diese Meldungen.
Diese Hysterie.
Alles marode, alles Schrott!
Die Alarmrufe zum Bundeswehr-Einsatzstand nehmen zu.
Es geht um die Zukunft sagt man.
Wessen Zukunft?
Nur um die von Rüstungsprofiteuren und Hardcore-Politikern.
SIE WOLLEN MORDEN!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.385 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.10.2014 ~ 15:28 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1130 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 717951
gelesener Beitrag - ID 717951


Die schlimmsten Mörder sind die Weiße SS im Dienste von Pharmaindustrie etc. pp..
Siehe:
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=14583
http://www.spiegel.de/panorama/england-1...zt-a-62503.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/aerzt...oerder-1.916592



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.10.2014 ~ 15:47 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 717954
gelesener Beitrag - ID 717954


Was soll denn dieser themenfremde Kram wieder hier?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.385 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.10.2014 ~ 16:42 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1130 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 717961
gelesener Beitrag - ID 717961


Das Thema heißt doch "Sie wollen morden" oder etwa nicht?

Ihre abwertenden Bemerkungen lassen Sie weder intelligenter noch sympathischer erscheinen.

Altersheimmethode: Medikamente welche Vitaminmängel erzeugen, Ruhigstellung, Lungenentzündung, Tod.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 03.10.2014 16:50.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



03.10.2014 ~ 17:01 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 717963
gelesener Beitrag - ID 717963


Zitat:
Sie wollen morden


So ein antikapitalistisches Hetz(Scheiss)thema, natürlich wollen NUR die bösen Streitkräfte der NATO andere erschiessen und diese waren NUR zum Spass unterwegs.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.346 geschriebene Beiträge
Wohnort: WG mit Haimoon



04.10.2014 ~ 01:00 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg FT-Nutzer seit: 02.02.2007
235 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 718064
gelesener Beitrag - ID 718064


Die sowjetischen Streitkräfte haben unter großen Opfern die faschistische Wehrmacht besiegt. Leider nicht gründlich genug.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.996 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



05.10.2014 ~ 10:57 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
1022 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 718296
gelesener Beitrag - ID 718296


Zitat:
Käptn Blaubär hat am 04. Oktober 2014 um 01:00 Uhr folgendes geschrieben:
Die sowjetischen Streitkräfte haben unter großen Opfern die faschistische Wehrmacht besiegt. Leider nicht gründlich genug.


Dazu hätte die Rote Armee auch die anderen imperialistischen Armeen vom deutschen Boden werfen müssen. So blieb der größere Teil Deutschlands in der Hand des Finanzkapitals, und was das bedeutet, wissen wir von 1914-18 und 1933-45.

Das Gesindel ist von Natur aus mörderisch und findet unter den vollverblödeten Reichs- bis B'R'D-Insassen immer genügend tumbes Kanonenfutter für die Drecksarbeit.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.10.2014 ~ 10:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 720587
gelesener Beitrag - ID 720587


Die Kriegsbemalung auf den Schnauzen

L E S E B E F E H L !



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
StaGe   StaGe ist männlich Zeige StaGe auf Karte FT-Nutzer
632 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.10.2014 ~ 12:38 Uhr ~ StaGe schreibt:
images/avatars/avatar-2015.gif FT-Nutzer seit: 21.06.2008
90 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 720591
gelesener Beitrag - ID 720591


Zitat:
Käptn Blaubär hat am 04. Oktober 2014 um 01:00 Uhr folgendes geschrieben:
Die sowjetischen Streitkräfte haben unter großen Opfern die faschistische Wehrmacht besiegt. Leider nicht gründlich genug.



Die haben sie nur besiegt weil die Amis und Briten in ihrer Dämlichkeit sie unterstützt haben.
Aber was sind denn die SIEGER jetzt ?
Sie zogen ab wie geprügelte Hunde und hinterließen Schrott,Müll und Umweltschäden .
Sie kamen als Vergewaltiger,Mörder und Räuber hausten hier wie die Vandalen und gingen heulend vor Wut zurück in ihrer Dreck.
großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



17.10.2014 ~ 13:59 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 720600
gelesener Beitrag - ID 720600


QUOTE]Die haben sie nur besiegt weil die Amis und Briten in ihrer Dämlichkeit sie unterstützt haben.[/QUOTE]

Nein weil Dein Idol der GröFaZ als Feldherr eine totale Niete war der seine Truppen ohne Winterausrüstung in den Krieg geschickt hat, die nicht funktionierende Nachschubversorgung und die Taktik der Russen viele Offensiven der Wehrmacht ins leere laufen zu lassen gipfelte mit der Schlacht um Moskau Ende 1941 und der Schlacht um Stalingrad 1942/43 darin das die Sowjetunion die Initiative ergreifen und Gegenoffensiven der Wehrmacht wie die Operation Zitatdelle am Kursker Bogen 1943.zurückschlagen und die Wehrmacht zu immer schnelleren Rückzügen zwingen konnte. Als die Westalliierten 6. Juni 1944 in der Normandie landeten war der Krieg bereits entschieden, denn am 22. Juni 1944 leitete die Sowjetarmee mit der Operation Bagration den Angriff auf die Heeresgruppe Mitte ein die zum Ziel hatte die Hauptstadt von Weißrussland Minsk zurückzuerobern, diesem Angriff hatte die Wehrmacht schon keine nennenswerten Kräfte mehr entgegenzusetzen so dass dieser Vorstoß die Front bis an die Weichsel zurück verschob. Das unrühmliche Ende des Naziregimes wurde letztlich mit der Schlacht um Berlin eingeleitet.

Zitat:
Sie kamen als Vergewaltiger,Mörder und Räuber hausten hier wie die Vandalen und gingen heulend vor Wut zurück in ihrer Dreck.


Und wie sah es bei der Wehrmacht aus? Schon mal darüber nachgedacht das das was man andern Völkern antut auf einen selbst zurückfällt? Beispiele aus der glorreichen Zeit Deiner Naziidole gibt es ja genügend. Die Antwort auf die Bombardierung englischer Städte ließ nicht lange auf sich warten und führte letztendlich dazu das deutsche Städte nahezu in die Steinzeit zurückgebombt wurden.
Die Massenmorde von SS, Wehrmacht und anderen militärischen Einheiten in den besetzten Gebieten führten zu dem Hass der den deutschen Zivilisten entgegenschlug als die Siegermächte deutsches Gebiet besetzten. Du solltest Dir angewöhnen Ursache und Wirkung nicht zu verwechseln



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.10.2014 ~ 10:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 720725
gelesener Beitrag - ID 720725


Zitat:
Willy Wimmer: Panzerrhetorik im Reichstag
Medienberichterstattung zum EU-Asien-Gipfel in Mailand maßregelt den russischen Präsidenten Putin wie üblich wegen Völkerrechtsverletzungen, ohne je darauf einzugehen, dass die gesamte Außenpolitik der USA Völkerrechtsverletzung ist, von der Totalüberwachung über verdeckte und offene Interventionen bis zum Druck auf die EU, damit diese Sanktionen gegen Russland verhängt. Dabei fällt auch die deutsche Kanzlerin negativ als Vasallin der USA auf, die Putin offenbar Bedingungen diktieren soll. Auch der österreichische Bundeskanzler tritt gerne als vermeintlich unabhängiger und "neutraler" Vermittler auf, obwohl er auf Weisung Washingtons agiert. Daheim, im Reichstag, liefert Angela Merkel genau jene Argumentation, mit der dann neue Panzerbeschaffungen für die Bundeswehr notwendig erscheinen - wiederum ganz im Dienst der NATO....


Unbedingt hier weiterlesen: http://www.ceiberweiber.at/index.php?typ...rticles&id=3183



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
StaGe   StaGe ist männlich Zeige StaGe auf Karte FT-Nutzer
632 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.10.2014 ~ 17:29 Uhr ~ StaGe schreibt:
images/avatars/avatar-2015.gif FT-Nutzer seit: 21.06.2008
90 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 720787
gelesener Beitrag - ID 720787


Zitat:
Adeodatus hat am 17. Oktober 2014 um 13:59 Uhr folgendes geschrieben:
QUOTE]Die haben sie nur besiegt weil die Amis und Briten in ihrer Dämlichkeit sie unterstützt haben.


Nein weil Dein Idol der GröFaZ als Feldherr eine totale Niete war der seine Truppen ohne Winterausrüstung in den Krieg geschickt hat, die nicht funktionierende Nachschubversorgung und die Taktik der Russen viele Offensiven der Wehrmacht ins leere laufen zu lassen gipfelte mit der Schlacht um Moskau Ende 1941 und der Schlacht um Stalingrad 1942/43 darin das die Sowjetunion die Initiative ergreifen und Gegenoffensiven der Wehrmacht wie die Operation Zitatdelle am Kursker Bogen 1943.zurückschlagen und die Wehrmacht zu immer schnelleren Rückzügen zwingen konnte. Als die Westalliierten 6. Juni 1944 in der Normandie landeten war der Krieg bereits entschieden, denn am 22. Juni 1944 leitete die Sowjetarmee mit der Operation Bagration den Angriff auf die Heeresgruppe Mitte ein die zum Ziel hatte die Hauptstadt von Weißrussland Minsk zurückzuerobern, diesem Angriff hatte die Wehrmacht schon keine nennenswerten Kräfte mehr entgegenzusetzen so dass dieser Vorstoß die Front bis an die Weichsel zurück verschob. Das unrühmliche Ende des Naziregimes wurde letztlich mit der Schlacht um Berlin eingeleitet.

Zitat:
Sie kamen als Vergewaltiger,Mörder und Räuber hausten hier wie die Vandalen und gingen heulend vor Wut zurück in ihrer Dreck.


Und wie sah es bei der Wehrmacht aus? Schon mal darüber nachgedacht das das was man andern Völkern antut auf einen selbst zurückfällt? Beispiele aus der glorreichen Zeit Deiner Naziidole gibt es ja genügend. Die Antwort auf die Bombardierung englischer Städte ließ nicht lange auf sich warten und führte letztendlich dazu das deutsche Städte nahezu in die Steinzeit zurückgebombt wurden.
Die Massenmorde von SS, Wehrmacht und anderen militärischen Einheiten in den besetzten Gebieten führten zu dem Hass der den deutschen Zivilisten entgegenschlug als die Siegermächte deutsches Gebiet besetzten. Du solltest Dir angewöhnen Ursache und Wirkung nicht zu verwechseln[/QUOTE]

Sie wollten als Befreier betrachtet und endlich Kultur nach Deutschland bringen sie wollten das DEUTSCHE Volk von Hitler und seinen Helfern befreien ich lach mich tot ich lach mich tot ich lach mich tot wer diesen Anspruch für sich geltend macht hat nicht das Recht auf Rache . Übrigens von 1936-38 brachten sie sogar unter anderen immigrierte Kommunisten um und ließen sogar den Kommunistenführer Thälmann in Bautzen verrotten.

Wir haben nie einen Anspruch erhoben als Befreier wir wollten die Welt von Bolschewismus säubern und Gebiete erobern um Raum für unser Volk zu schaffen.
Auch sogenannte Pufferzonen um gegen geplante Angriffe der Bolschewisten gewappnet zu sein.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



18.10.2014 ~ 18:00 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 720791
gelesener Beitrag - ID 720791


Zitat:
StaGe hat am 18. Oktober 2014 um 17:29 Uhr folgendes geschrieben:

Übrigens von 1936-38 brachten sie sogar unter anderen immigrierte Kommunisten um und ließen sogar den Kommunistenführer Thälmann in Bautzen verrotten.

Wir haben nie einen Anspruch erhoben als Befreier wir wollten die Welt von Bolschewismus säubern und Gebiete erobern um Raum für unser Volk zu schaffen.
Auch sogenannte Pufferzonen um gegen geplante Angriffe der Bolschewisten gewappnet zu sein.

Kommunisten, Juden, Pfarrer und andersdenkende wurden durch die Nazis umgebracht.
Wie nun Thälmann in Bautzen oder Buchenwald?
Jetzt haben wohl die Nazis auch noch Thälmann befreit? verfaulte Backe.

Volk ohne Raum? Autobahnen, Pufferzonen gegen die Bolschewisten?boah
Meinst du das wirklich ernst? oder ist das für den "Eulenspiegel" geschrieben?
Das Deutsche Volk hat übrigens heute mehr Einwohner als vor dem 2.WK.
Also marschiere los und mache eine Pufferzone sage ich nur. großes Grinsen

Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



19.10.2014 ~ 09:48 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 720945
gelesener Beitrag - ID 720945


Zitat:
Sie wollten als Befreier betrachtet und endlich Kultur nach Deutschland bringen sie wollten das DEUTSCHE Volk von Hitler und seinen Helfern befreien


Wer hat das gesagt? Die rote Armee hat die besetzten Gebiete befreit und Deutschland besiegt nichts anderes wollte Stalin. Ein Volk wie die Deutschen konnte man nicht befreien nur besiegen. Ach ja und das mit der Kultur ist genauso ein Kalauer wie der mit dem Kartoffelschälenden Rotarmisten vor der Kloschüssel, der sogenannten Zappzerrappmaschine. Solche Anekdoten wurden zwischen Thüringer Wald und Rügen gern erzählt. Was dem Wahrheitsgehalt solcher Anekdoten nicht gerade Zuträglich ist.

Zitat:
Wir haben nie einen Anspruch erhoben als Befreier wir wollten die Welt von Bolschewismus säubern und Gebiete erobern um Raum für unser Volk zu schaffen.


Ja das Volk ohne Raum, traurig wie zusammengepfärcht die armen Deutschen leben mussten, aber darum ging es den Herren um den GröFaZ nicht sondern um billige Arbeitssklaven, Bodenschätze und andere Naturresourcen und natürlich um Vermögen welches den rechtlichen Eigentümern raubte.

Diese Clique hat aus dem Land der Dichter und Denker, ein Land der Mörder und Diebe gemacht.

Zitat:
Auch sogenannte Pufferzonen um gegen geplante Angriffe der Bolschewisten gewappnet zu sein.


Dafür baute man doch ab 1934 den Oder-Warthe-Bogen diese Festungsanlage sollte Deutschland vor Angriffen aus dem Osten schützen. Mehr brauchte man nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.10.2014 ~ 10:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 723606
gelesener Beitrag - ID 723606


Zitat:

»Wir müssen schnell damit anfangen, von einer ›sachorientierten‹ Gesellschaft zu einer ›personenorientierten‹ Gesellschaft zu kommen. Wenn Maschinen und Computer, Profitbestrebungen und Eigentumsrechte für wichtiger gehalten werden als die Menschen, dann wird die schreckliche Allianz von Rassenwahn, Materialismus und Militarismus nicht mehr beseitigt werden können.«

- Martin Luther King -



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



28.10.2014 ~ 10:57 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 723616
gelesener Beitrag - ID 723616


Zitat:
gastli hat am 28. Oktober 2014 um 10:05 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:

Wenn Maschinen und Computer, Profitbestrebungen und Eigentumsrechte für wichtiger gehalten werden als die Menschen, dann wird die schreckliche Allianz von Rassenwahn, Materialismus und Militarismus nicht mehr beseitigt werden können.«

- Martin Luther King -


Wenn Maschinengewehre, Computer, Profitstreben und Eigentumsrechte......
Den letzten Punkt kann ich nicht unterstreichen, wir arbeiten nachhaltig. Nee Ne
Was Rassenwahn betrifft, ja (ISIS ) Ja


-Meister-


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 28.10.2014 10:58.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



01.11.2014 ~ 09:16 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 724633
gelesener Beitrag - ID 724633


UN-Resolution: Deutschland stellt sich gegen Ächtung von Uranmunition

Wenn man morden will, ist so eine Resolution nur hinterlich.
Das ist nur konsequent von der Merkel-Junta.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



01.11.2014 ~ 09:41 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 724642
gelesener Beitrag - ID 724642


Ironie ein!!! Irgendwo müssen doch die radioaktiven Abfälle entsorgt werden. Da bieten sich Krisenherde automatisch an. Ironie aus!!!! Egal wie hoch die gesundheitlichen Folgen für die Menschen in den Krisenregionen sind. Für Geld wird in unserer Gesellschaft alles getan.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
28.764 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



01.11.2014 ~ 10:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
2009 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Sie wollen morden Beitrag Kennung: 724652
gelesener Beitrag - ID 724652


Dieses widerliche System, indem widerliche Menschen ihre widerlichen Motive ausleben ist NICHT meine Gesellschaft.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (13): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Bundeswehr - wollen sie morden ?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD