online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Jule, HeMu, James T. Kirk welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (37): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.09.2021 ~ 09:11 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041195
gelesener Beitrag - ID 1041195


Orca Sie sind schon wieder dabei das Klima zu verderben. Das sehen die Grünen aber nicht gern. Die mögen keine Koalition mit geistig zurück gebliebenen, welche ihre Ziele untergraben.

An Stelle darüber nachzudenken wie wir der Sonne am besten den Strom abzapfen können schreiben Sie nur Müll. Sie sind nichts weiter als ein Bremsklotz des Fortschritts, wofür ihnen bedauerlicherweise jegliche Vorstellungskraft fehlt.
Haben Sie bisher noch nie bemerkt das Ihre geistige Uhr längst abgelaufen ist und es nicht einmal schafft hinterherzuhinken.

Suche:
-- Strom aus dem Weltall
-- Strom aus dem All
-- Erde als Dynamo
-- Sonne als Dynamo

Hallo Wissenschaftler und Techniker, wir benötigen dringend dafür entsprechende Lösungen, denn wir wollen unsere Erde nicht mit Kraftwerken und Windrädern verschandeln.

https://www.astronews.com/news/artikel/2.../1910-022.shtml
https://de.wikipedia.org/wiki/Alpha-Omega-Dynamo
https://www.innovations-report.de/fachge...erde-entstehen/


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 08.09.2021 09:21.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.09.2021 ~ 10:51 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041205
gelesener Beitrag - ID 1041205


Zitat:
Meta hat am 08. September 2021 um 09:11 Uhr folgendes geschrieben:
Hallo Wissenschaftler und Techniker, wir benötigen dringend dafür entsprechende Lösungen, denn wir wollen unsere Erde nicht mit Kraftwerken und Windrädern verschandeln.


Wer war denn gleich nochmal das Mitglied hier im FT, dass die Welt mit Riesenwindrädern verschandeln wollte???



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



08.09.2021 ~ 11:45 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041210
gelesener Beitrag - ID 1041210


Was kümmert Meta ihr Geschwätz von gestern?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.09.2021 ~ 12:01 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041214
gelesener Beitrag - ID 1041214


Da habt Ihr wieder eure irrwitzigen Betrachtungen ohne die Quantität gemacht.
100 % Energie dh. Versorgung des ganzen Landes mit maximal 6000 Windrädern, also 1/10 dessen was wir jetzt haben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



08.09.2021 ~ 19:07 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041290
gelesener Beitrag - ID 1041290


Dafür aus 100 km Entfernung noch zu sehen, weil hoch und auf Höhen aufgestellt.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



08.09.2021 ~ 22:00 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041320
gelesener Beitrag - ID 1041320


Zitat:
Meta hat am 08. September 2021 um 09:11 Uhr folgendes geschrieben:
-- Erde als Dynamo
Bist Du des Wahnsinns fette Beute?

Natürlich könnte man die Rotationsenergie der Erde irgendwie nutzen. Praktisch würde eine solche Nutzung die Rotation der Erde immer weiter abbremsen, so dass die Tage immer länger würden. Später, wenn alle Energie aufgebraucht wurde, könnte die Erdrotation ganz zum Erliegen kommen. Beim Mond ist das schon passiert.
Pech für die Regionen der Erde, die dann auf der Erdrückseite zur Ruhe kommen. Dort wird die Sonne niemals wieder aufgeben - ewige Nacht!



Pfiffikus,
der gespannt ist, welche Konstruktionen an welchen Fixpunkten Du errichten willst, um die Rotation der Erde zur Energiegewinnung zu nutzen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.09.2021 ~ 22:23 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041325
gelesener Beitrag - ID 1041325


Ich denke das wird nicht das Problem werden, denn die Erde wird lange davor von der Sonne zerbrutzelt werden, weil diese sich immer mehr ausdehnt.

Vielleicht ist es ja günstiger, man macht es mit der Sonne, es könnte ja sein das diese sich dann nicht mehr so stark aus dehnen kann und die Erde verschont wird.

Alles Theorie, vielleicht sind die benötigten Energiemengen im Verhältnis dazu belanglos, als das Ihre Erwartungen in Erfüllung gehen.

Wie wäre es, wenn man den Merkur für ein solches Projekt nutzt? Zumindest sollte man es wissenschaftlich einmal überprüfen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 08.09.2021 22:27.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



08.09.2021 ~ 23:08 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041333
gelesener Beitrag - ID 1041333


Ach Meta, Du rettest mir den Tag!

Zitat:
Meta hat am 08. September 2021 um 22:23 Uhr folgendes geschrieben:
Vielleicht ist es ja günstiger, man macht es mit der Sonne, es könnte ja sein das diese sich dann nicht mehr so stark aus dehnen kann und die Erde verschont wird.
Ja, die Abhilfe liegt ja auf der Hand! Hbe gerade mal beim googeln herausgefunden, dass die Sonne aus Milliarden Tonne Wasserstoff besteht, in über 90%iger Konzentration. Man müsste nur ein paar Raumschiffe zur Sonne schicken, die den Wasserstoff aus der Sonne abpumpen und zur Erde bringen. Oder gleich eine Pipeline legen? Dann müsste der Wasserstoff nicht unter hohem Stromverbrauch auf der Erde erzeugt werden. Alle Autos könnten mit Wasserstoff und Brennstoffzelle fahren! Alle Energieprobleme der Erde wären gelöst!



Zitat:
Meta hat am 08. September 2021 um 22:23 Uhr folgendes geschrieben:
Wie wäre es, wenn man den Merkur für ein solches Projekt nutzt? Zumindest sollte man es wissenschaftlich einmal überprüfen.
Diese Überprüfung ist schnell erledigt. Der Merkur hat eine eine gebrochen gebundene Rotation. Aus diesem Grunde ist da keine Energie mehr zu holen.
Nennenswerte Mengen Wasserstoff sind von dort auch nicht zu holen, weil nicht vorhanden.




Pfiffikus,
der darum bittet, dass Du nun wieder ernst gemeinte Vorschläge machen solltest



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.09.2021 ~ 06:47 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041348
gelesener Beitrag - ID 1041348


Nur, weil Sie keine ernst zu nehmenden Vorschläge machen, Pfiffikus sind meine Vorschläge nicht von der Hand zu weisen.

Schauen Sie sich einfach einmal alles an was man mittels dieser Suche findet:
-- Strom aus dem Weltall
-- Strom aus dem All
-- Erde als Dynamo
-- Sonne als Dynamo
-- Ergiebigkeit der von der Sonne im Weltraum freigesetzten Energie
-- Ergiebigkeit Sonne Weltraum freigesetzte Energie

Es ist doch kaum etwas von den Energieformen, welche unser Sonnensystem bietet, erforscht. Ein Teil der Sonnenenergie wird ja durch das Erdmagnetfeld abgeschirmt. Was könnte man damit anfangen? Bisher werkelt man ja nur mit technisch bekannten Dingen (Solarzellen) im Weltraum herum. Viele Energieformen und deren Ergiebigkeit sind doch nicht erforscht.

Es stellt sich einfach nur die Frage: Welche Energieformen sind vorhanden und welche lassen sich am einfachsten nutzen? Neutrinos sind da nicht einmal abwegig. Rechnet man die Abwärme von Brennstoffzellen mit so kommen da doch schon mehr als 100 % Energie dabei heraus, nur weil wir es noch nicht verstehen die Energiebildung richtig zu bewerten, also Energieformen, welche bisher, bei der Bewertung, nicht beachtet wurden, jedoch von Brennstoffzellen eingefangen werden können. Das fällt in den Bereich von Forschern und Entdeckern; wobei letztere meist belächelt werden, bis sich technisch anwendbare Lösungen ergeben.

Zitat:
Sonnen-Strom aus dem Weltall soll Erde versorgen
Veröffentlicht am 24.03.2015 |
Von Stephan Maaß
Wirtschaftsredakteur

Japan und USA forschen seit Jahrzehnten
Die Übertragung ist in Abstimmung mit Japan Space Systems erfolgt, eine Stiftung, die vom japanischen Wirtschaftsministerium ins Leben gerufen wurde, um drahtlose Übertragungstechniken für Solarstrom zu entwickeln.
https://www.welt.de/wirtschaft/article13...ie%20versorgen.


Wo sich Deutschland mit erdüblichen Technologien beschäftigt, arbeiten die USA und Japan an Technologien im Weltraum.

https://einfach-bergmann.de/2021/04/stro...-energiefragen/


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.09.2021 06:52.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



09.09.2021 ~ 18:41 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1041406
gelesener Beitrag - ID 1041406


Zitat:
Meta hat am 08. September 2021 um 22:23 Uhr folgendes geschrieben:
Wie wäre es, wenn man den Merkur für ein solches Projekt nutzt? Zumindest sollte man es wissenschaftlich einmal überprüfen.


Bitte tue das! Tue es intensiv und gründlich. Nutze bitte auch all jene Zeit dazu, die Du sonst im FT mit der Missionierungs- und Belehrungsarbeit Ungläubiger und Unbelehrbarer verplemperst.

Bitte melde Dich dann mit der Darstellung Deiner Ergebnisse wieder, die zu dem Zeitpunkt sicher auch schon das Nobelpreiskomitee auf dem Tisch hat.

Das wird die ewigen Zweifler an Deinen epochalen Ideen hier sicher endlich überzeugen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.09.2021 ~ 07:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042509
gelesener Beitrag - ID 1042509


Hier ein Beispiel wie sich der Klimawandel garantiert nicht aufhalten lässt.
Ein Einblick in die Logistkbranche.

Zitat:
Kein einziger unserer LKWs fährt irgendwo leer hin um etwas aufzuladen um dann halbgefüllt irgendwo wieder abzuladen. Wir sehen LKWs als rollende Lagerfläche und haben ziemlich ausgeklügelte Systeme damit ein LKW immer voll ist. Bevor ein LKW also halb gefüllt irgendwo hinfährt, befüllen wir die andere hälfte des LKWs mit Lagerbestand und kutschieren den "sinnlos" in der Weltgeschichte herum. Warum tun wir das? Bis zu einem gewissen Füllstand eines LKW mit Lagergut (variiert je nach Strecke/Dauer) ist der m²-Preis im "rollenden Lager" günstiger, als neue Lagerflächen zu kaufen. Ein Großteil unserer LKW-Flotte fährt bereits mit über 70 % Lagergut, heißt im Umkehrschluss, dass wir nur noch 30 % der Fläche pro LKW mit eigentlichen Speditionsaufgaben beschicken können, im Normalfall ist das Verhältnis eigentlich genau umgedreht und wir haben nach oben wohl immer noch Luft um noch mehr Lagergut profitabel in die LKWs "auszulagern", einer der Haupttreiber ist der immer weiter steigende m²-Preis für Boden in Mitteleuropa, daher verlegen wir immer mehr Lagerfläche in Billigländer der EU und zirkulieren dann mit den LKWs den Lagerbestand zu den Lagern nahe am Kunden in Mitteleuropa.

In Anbetracht der Klimakatastrophe ist das natürlich furchtbar. Verkürzt gesagt kann man behaupten, dass wir 70 % unseres hauseigenen LKW-Verkehrs und dessen Abgase der Allgemeinheit aufbürden, weil uns die Rollenden Lager trotz der Verschmutzung billiger kommen als neue Lagerflächen zu kaufen.[Quelle: https://blog.fefe.de/?ts=9fb5b288]


Und da könnt ihr euch sicher sein, dass das nicht nur eine Firma betrifft, sondern ein branchenweites Vorgehen ist.

DAS ist Kapitalismus!!!
Das widerliche System, in dem widerliche Menschen ihre widerlichen Motive ausleben.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.09.2021 ~ 09:32 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042516
gelesener Beitrag - ID 1042516


Wann und warum wurde Nordafrika das Wasser abgegraben?

Suche:
-- ausgetrocknete Flüsse Afrika
-- ausgetrocknet Flussbett Afrika
-- einst größte Flüsse in Afrika
-- Nordafrika größtes ausgetrocknetes Flussbett

Zitat:
Sahara: Gigantischer Urzeit-Fluss entdeckt
West-Sahara war noch vor 10.000 Jahren von einem großen Flusssystem durchzogen

... ... geologische Studien zeigen, dass das Klima Nordafrikas in den letzten rund 250.000 Jahren immer wieder von trocken zu feucht und wieder zurück pendelte. Schuld daran war eine Verlagerung des Afrikanischen Monsuns und damit der wasserspendenden Regenzeit.

https://www.scinexx.de/news/geowissen/sa...fluss-entdeckt/


Mittels Radaraufnahmen fand man urzeitliche Flussgebiete in Nordafrika. Da fragt man sich gleich weiter, ob das der einzigste in ganz Afrika ist, zumal auch der Tschadsee zu und Abflüsse hatte.

Zitat:
Die anthropogene Ausbeutung der Ressource Wasser am Beispiel des Tschadsees
https://www.centrum3.at/fileadmin/downlo..._Tschadsees.pdf


Es kommt noch besser, denn nicht einmal der Klimaverlauf im Holozän ist uns real bekannt. Es war angeblich im Holozän kälter als heutzutage, wo doch erst die Kleine Eiszeit im letzten Jahrhundert zu Ende ging. Vielleicht wird sich auch bald noch herausstellen, dass es die Eiszeit so wie behauptet gar nicht gab, sondern dass vor ca. 10.000 Jahren eine etwas kältere als die letzte Kleine Eiszeit endete.
Siehe:
https://www.nzz.ch/wissenschaft/holozaen...hren-ld.1598609

Hier ist die alte Version zu finden:
Suche:
Bayerisches Landesamt für Umwelt
UmweltWissen – Klima & Energie
Das Klima der Vergangenheit

Damit stellt sich für uns die Frage: Wie war die Klimageschichte der Erde wirklich? Entstand die Große Eiszeit vor 60 Mio. Jahren, als ein Komet auf die Erde stürzte und die Dinosaurier vernichtet haben soll. Vielleicht stimmt ja auch das nicht und das Ereignis ist erst 60.000 Jahre her. Wer weiß schon welche Überraschungen wir noch erleben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



23.09.2021 ~ 21:07 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042542
gelesener Beitrag - ID 1042542


Zitat:
gastli hat am 23. September 2021 um 07:10 Uhr folgendes geschrieben:
Ein Einblick in die Logistkbranche.
Fefe hätte das zuvor mal jemandem aus der Logistikbranche zum Gegenlesen geben sollen.


Pfiffikus,
der merkt, dass er dies nicht getan hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



23.09.2021 ~ 21:17 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042544
gelesener Beitrag - ID 1042544


Wenn der Pfiffi seine Beiträge vor dem Absondern mal Leuten mit Sachkenntnis vorlegen würde, um sie uns erst nach Freigabe anzutun, gäb's hier keine Pfiffi-Beiträge.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Nachtschicht   Nachtschicht ist männlich Zeige Nachtschicht auf Karte FT-Nutzer
766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



23.09.2021 ~ 22:42 Uhr ~ Nachtschicht schreibt:
images/avatars/avatar-2197.jpg im Forum Thüringen seit: 21.11.2008
225 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042550
gelesener Beitrag - ID 1042550


Zitat:
orca hat am 23. September 2021 um 21:17 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn der Pfiffi seine Beiträge vor dem Absondern mal Leuten mit Sachkenntnis vorlegen würde, um sie uns erst nach Freigabe anzutun, gäb's hier keine Pfiffi-Beiträge.


Das trifft doch dann aber eher auf Beiträge zu, die von verschiedenen anderen Usern und Userinnen Augenzwinkern verfasst werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



24.09.2021 ~ 15:10 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042592
gelesener Beitrag - ID 1042592


Wenn Andere noch übler sind, macht das Pfiffi nicht zum Philosophen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   prospero ist männlich Zeige prospero auf Karte FT-Nutzer
287 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



25.09.2021 ~ 08:59 Uhr ~ prospero schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.09.2007
129 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042681
gelesener Beitrag - ID 1042681


https://www.youtube.com/watch?v=Ve5dVc21MGY&t=1013s

Wenn in einer Debatte vor der Bundestagswahl 1987 (!) Helmut Kohl, Franz-Josef Strauß, Johannes Rau, Jutta Ditfurth und Martin Bangemann kontroverser, engagierter und dadurch naturgemäß auch oft peinlicher und beschämender, aber trotzdem detailreicher und ja, oft seriöser und glaubwürdiger über Energie- und Umweltpolitik diskutieren als die Politiker*innen heute, die auf der anderen Seite immer wieder gebetsmühlenartig die Brisanz der Lage betonen, dann ist das schon schwer zu verdauen.
Wenn dann auch noch jemand von einer so grundlegend fragwürdigen Moral wie Franz-Josef Strauß schon im Jahr 1987, freilich als Plädoyer für die Kernenergie, betont, daß der Ausbau von Kohleverstromung angesichts des CO²-Ausstoßes und des Treibhauseffektes ein Verbrechen an den künftigen Generationen sei und sich dann auch noch damit brüstet, daß Bayern Vorreiter in Sachen Erforschung erneuerbarer Energien sei, dann bleibt die niederschmetternde Ahnung, daß das Ausmaß an politischer Korruption unserer heutigen Zeit sogar die schlimmsten Auswüchse der Ära Strauß-Kohl in den Schatten stellt.
Und nebenbei: Daß Jutta Ditfurth angesichts der chauvinistischen Unverschämtheiten der Moderation und der peinlichen Proto-Snowflake-Empörungsrhetorik von Strauß und Kohl mit einer so zähen Nonchalance argumentativ gegengehalten hat, zeigt, welches Potential die Grünen seitdem vergeudet haben. Mit einer solchen Kandidatin wäre mir heute die Wahlentscheidung sehr viel leichter gefallen. Aber wir leben in anderen Zeiten



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.09.2021 ~ 11:27 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042886
gelesener Beitrag - ID 1042886





Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 28.09.2021 11:39.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.09.2021 ~ 11:37 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042888
gelesener Beitrag - ID 1042888


Hier eine Frage dazu an die Wissenschaftler:

Wie viel Km² Verdunstungsfläche (Wasser bzw. Grünland) benötigt man um die Weltdurchschnittstemperatur um ~1 °C zu senken?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.09.2021 ~ 19:58 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042931
gelesener Beitrag - ID 1042931


Solange solche Projekte, mit erheblichen Auswirkungen auf das Klima, nicht genutzt werden um die Erderwärmung zu stoppen, kann ich von meinen Erfahrungen her, kein ernsthaftes Interesse der Klimaprediger an der Umsetzung solcher Projekte erkennen. Folglich sind ihre Behauptungen nicht von einem ernsthaften Willen getragen, die Klimaerwärmung wirklich effektiv zu stoppen; denn es werden hinter dem Rücken der Bevölkerung andere, diesbezüglich unzweckmäßige Ziele verfolgt, welche anderen Interessen dienen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.827 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



28.09.2021 ~ 20:15 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
266 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042932
gelesener Beitrag - ID 1042932


Zitat:
Meta hat am 28. September 2021 um 19:58 Uhr folgendes geschrieben: Folglich sind ihre Behauptungen nicht von einem ernsthaften Willen getragen, die Klimaerwärmung wirklich effektiv zu stoppen; denn es werden hinter dem Rücken der Bevölkerung andere, diesbezüglich unzweckmäßige Ziele verfolgt, welche anderen Interessen dienen.


Klär uns bitte auf über diese bösen Verschwörer.

Zitat:
Meta hat am 06. Februar 2021 um 02:22 Uhr folgendes geschrieben:
Also weiß nicht nur ich es das es mit dem Klimaschwindel 2025 vorbei sein, d.h. auffliegen wird, weil die Menschen dann ganz offensichtlich erkennen werden dass ihnen eine lange Zeit etwas vorgemacht wurde.


Raus mit der Sprache. Mit wem mauschelst du da?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



28.09.2021 ~ 22:58 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042947
gelesener Beitrag - ID 1042947


Zitat:
Meta hat am 28. September 2021 um 11:27 Uhr folgendes geschrieben:
2. Maßnahme: Flutung des kaspischen Meeres mit Wasser aus dem Atlantik über einen Kanal durch den Kaukasus. das hätte zum Vorteil das der Wasserspiegel des kaspischen Meeres konstant hoch würde, Anstieg ~ 27 m.
Hast Du dieses Vorhaben mit den zuständigen Bürgermeistern von Astrachan, Baku, Turkmenbashi und anderen Küstenstädten des Kaspischen Meeres abgesprochen. Die würden nämlich dann im Meer versinken und eine Evakuierung der Menschen sowie Industriebetriebe muss organisiert werden. Wer trägt diese Kosten?

Darüber hinaus sind da gewiss Entschädigungen fällig. Wer zahlt die?

In der Gegend um Baku liegen Ölfelder, die überflutet werden. Das Öl, das derzeit zwischen den Bohrtürmen wabert, würde aufschwimmen und eine riesige Ölpest verursachen.


Weiterhin würde eine Masse von Billionen Tonnen Wasser auf der Erdoberfläche umgelagert Wenn so riesige Massen auf andere Teile der Erdoberfläche verlagert werden, ist auch mit tektonischen Bewegungen zu rechnen. Gewaltige Erdbeben wären die Folge.



Pfiffikus,
der sich deshalb mal für Deine Lösungsvorschläge interessieren würde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.09.2021 ~ 23:13 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042950
gelesener Beitrag - ID 1042950


Diejenigen welche mauscheln und deren Klientel werden hoch subventioniert und das auf Kosten der Sozialstandards der Bevölkerung, was inzwischen nicht mehr zu übersehen ist.
Die Elendslage ist nunmehr perfekt, da können sich deren Agitatoren getrost ins Privatleben zurückziehen, da der Schwindel erst in einiger Zeit auffallen wird. Sind diese dann längst in Sicherheit. Derweil haben diese, als besonders besorgte Bürger für sich fette Beute gemacht. Sie wissen doch wie das läuft, wenn nicht, dann fragen Sie einmal orca.
Glauben sie Ersthaft dieses Spielchen wird von naiven Menschen durchschaut?

Schauspiel und Entsetzen der Menschen in den nächsten Jahren wird die Folge sein und sie werden sagen, es kann doch nicht wahr sein, dass wir so betrogen wurden.

Wer Politikern glaubt, tut besser, er glaubt an den lieben Gott, der wird sie nicht so enttäuschen.

Betreffs des Mauschelns fragen Sie einmal die Nutznießer dieser Politik und deren Veranstalter, wenn Sie glauben, dass diese darüber gerade mit Ihnen sprechen werden.
Das werden sie jedoch nicht tun, oder tun das etwa Verbrecher vor Gericht?
Denken Sie nur einmal an Wirecard dann wissen sie wie so etwas läuft. Er reicht jedoch auch, wenn Sie über die Verschuldung von bestimmten Gemeinden einmal ernsthaft nachdenken und wie es dazu kam. Das ist zwar strafbar, aber ist es unbedingt ein Verbrechen? Das hängt letztendlich ganz vom gewollten politischen Ergebnis ab.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



29.09.2021 ~ 07:44 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042956
gelesener Beitrag - ID 1042956


Zitat:
Meta hat am 28. September 2021 um 23:13 Uhr folgendes geschrieben:
Wer Politikern glaubt, tut besser, er glaubt an den lieben Gott, der wird sie nicht so enttäuschen.


Oh Gott.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.09.2021 ~ 07:50 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042958
gelesener Beitrag - ID 1042958


Sie sollten einmal zurückdenken, dann würde Ihnen einfallen Pfiffikus das ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Problemen schon ausreichend Antworten geliefert habe. Einiges dazu können Sie auch in diesen Links nachlesen.
Fakt ist auch das das Kaspische Meer in Warmzeiten immer überlief und in Kaltzeiten austrocknete. Bis es wieder überläuft, wird es sicherlich keine 50 Jahre mehr dauern. Dann ist der Meeresspiegel des Kaspischen Meeres allerdings ~54 Meter höher.
Die Natur wird das also mit den Bürgermeistern etc. pp. dann auf seine Weise klären.

https://taz.de/Kapriolen-der-Natur/!1098388/
https://zizuhotel.ru/de/lajjfhaki/na-kak...-granicy-karta/
Fridays for Future - Schulstreik für das Klima


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 29.09.2021 07:53.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



29.09.2021 ~ 08:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042961
gelesener Beitrag - ID 1042961


Zitat:
Meta hat am 29. September 2021 um 07:50 Uhr folgendes geschrieben:
Fakt ist auch das das Kaspische Meer in Warmzeiten immer überlief und in Kaltzeiten austrocknete. Bis es wieder überläuft, wird es sicherlich keine 50 Jahre mehr dauern. Dann ist der Meeresspiegel des Kaspischen Meeres allerdings ~54 Meter höher.


Das ist purer Unfug und es sind deine "alternativen Fakten".

Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass der Spiegel des Kaspischen Meeres bis zum Ende des Jahrhunderts rasant um neun bis 18 Meter sinken.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



29.09.2021 ~ 14:41 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1309 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1042985
gelesener Beitrag - ID 1042985


Zitat:
Meta hat am 29. September 2021 um 07:50 Uhr folgendes geschrieben:
Sie sollten einmal zurückdenken, dann würde Ihnen einfallen Pfiffikus das ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Problemen schon ausreichend Antworten geliefert habe.
Ja, dunkel erinnere ich mich, dass wir schon einmal über Deinen Vorschlag schmunzeln mussten. Sollten wir nicht lieber laut lachen?

Nebenbei bemerkt: Die Wolga ist Europas größter Fluss. Darin fließt reichlich Wasser. Doch das viele Wasser aus der Wolga reicht nicht aus, um den Wasserstand des Kaspischen Meeres zu stabilisieren. Es verdunstet einfach weg!

Die Wasserscheide zwischen Asowschen und Kaspischen Meer liegt etwa 100m hoch. Um Wasser ins Kaspische Meer zu befördern, müsste dieses erstmal auf diese Höhe gepumpt werden. Die Wasserscheide zwischen Ostsee und Wolga hat eine ähnliche Höhe.

Ein paar Bächlein, so groß wie die Elbe, mal ins Kaspische Meer umzuleiten, dürfte kaum einen sichtbaren Effekt haben. Man müsste wirklich viel Wasser hoch pumpen, vergleichbar mit den Mengen von Rhein oder Donau. Das wäre nur möglich, wenn ein benachbartes Meer angezapft wird. (Ostsee oder Asowsches Meer). Für die Ökologie der betroffenen Flüsse (z.B. Wolga) wäre das ein Desaster, wenn dort plötzlich Salzwasser fließen würde.



Pfiffikus,
der zusätzlich noch an die Stromrechnung denkt, wenn man die Wassermengen vom Rhein kontinuierlich 100m hoch pumpen wollte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.09.2021 ~ 07:06 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043022
gelesener Beitrag - ID 1043022


Haben Sie noch nicht gemerkt wie die Niederschläge ständig stärker werden? Wer das verschläft, der wird die falschen Schlüsse ziehen.
In einigen Jahren geht es in Kasachstan und Umgebung rund, wie zu Zeiten der "Hunnen", weil dort die Vegatation einen großen Aufschwung nimmt. Das Training des IS in Syrien wird dort dann seine Früchte tragen und die heutige politische Welt dort komplett verändern.

### Themenfremde Linksammlung entfernt


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 30.09.2021 08:24.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



01.10.2021 ~ 08:42 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043144
gelesener Beitrag - ID 1043144


Zitat:
Chinas Interesse an Afghanistan bedroht Versorgungssicherheit in Deutschland und der EU
Holger Bingmann30.09.2021Medien, Wirtschaft
Der Rückzug der EU und USA aus Afghanistan könnte nicht nur zahleiche außen- und geopolitische Auswirkungen auf die Sicherheit und den globalen Einfluss des Westens haben, sondern auch konkrete geoökonomische Folgen für die Versorgungssicherheit bei kritischen Rohstoffen. Von Holger Bingmann.
https://www.theeuropean.de/holger-bingma...ffen-in-gefahr/


Bisher hat sich herausgestellt, daß im Bereich der Verfahrenstechnik sich immer neue Möglichkeiten ergeben, Produkte mit gleicher und besserer Qualität aus anderen Stoffen herzustellen. Irgendwie hat man den Eindruck, das dieses aus politischen Gründen gar nicht so erwünscht ist, weil leicht zugängliche Materialien von vornherein zu wenig Profit bieten. Ich denke diesbezüglich an das Elektroauto mit Lithiumbatterie, welche durch Natrium Ionen Akkus ersetzt werden können und zudem wesentlich günstiger sind.
Siehe:
https://www.autobild.de/artikel/e-autos-...k-20417245.html

Die unbezahlbaren Technologien haben nur einen Grund die Bevölkerungen der Welt zu plündern, welche sich unter Jahrhunderten der Mühsal hochgearbeitet haben und zu einem geringen Wohlstand gekommen sind. Was sollen die Welthilfsorganisationen und Gutmenschen tun und wovon leben, wenn die armen Völker begreifen, wie man aus eigener Kraft zu Wohlstand kommen, stolz darauf sein kann und nicht bedauert werden muß. Dann würden diese Organisationen arbeitslos. Wer verschafft diesen sadistischen Verbrecherbanden dieser Welt die Waffen, mit denen sie herrschen, plündern und die Bevölkerungen terrorisieren? Egal was in Afrika oder islamischen Staaten zurzeit abläuft, es ist widerwärtig und die gierigsten unter den Widerwärtigen machen sich auf in andere Länder um dort ihr Unwesen treiben zu können. Dabei verstecken sie sich hinter den Menschen, welche Schutz suchen und verfolgen üble Zwecke.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 01.10.2021 08:48.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.10.2021 ~ 14:10 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043526
gelesener Beitrag - ID 1043526


Die Trockenheit geht langsam zu Ende.

Zitat:
12:02 4. Oktober 2021
Auch in der Schweiz Unwetter
Massive Überflutungen in Südeuropa
Italien: Heftig regnet es im Nordwesten Italiens. In Genua sind knapp 200 Liter in 24 Stunden gemessen worden, regional dürften es noch deutlich mehr gewesen sein. Aus dem nahgelegenen Savona gibt es Videos von heftigen Überflutungen. Laut WetterRadar regnet es dort aktuell noch immer kräftig.
https://www.wetteronline.de/wetterticker...f?utm_source=cp


Bald werden die letzten Eispanzer von den Alpen gespült; wohl denen, welches nicht mehr allzu viel davon haben und schon weitestgehend abgetaut sind.
Wer versucht die Klimaerwärmung zu bremsen der schafft Unwetter durch zu starke Temperaturunterschiede. Über dem Mittelmeer und Schwarzem Meer nehmen die Wolken viel Flüssigkeit auf um dann über dem Kaspischen Meer und dessen Umfeld abzuregnen. Wenn es so weiter geht, wird der Meeresspiegel des Kaspischen Meeres kräftig steigen; das wären auf einen Schlag 20 cm Meeresspiegelanstieg und in den nächsten Jahren geht es weiter so.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.827 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



04.10.2021 ~ 14:24 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
266 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043527
gelesener Beitrag - ID 1043527


Herzlich willkommen zur Klima-Märchenstunde mit Meta. Huhu



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.061 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



04.10.2021 ~ 20:49 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
175 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043573
gelesener Beitrag - ID 1043573


Zitat:
Meta hat am 04. Oktober 2021 um 14:10 Uhr folgendes geschrieben:
Über dem Mittelmeer und Schwarzem Meer nehmen die Wolken viel Flüssigkeit auf um dann über dem Kaspischen Meer und dessen Umfeld abzuregnen. Wenn es so weiter geht, wird der Meeresspiegel des Kaspischen Meeres kräftig steigen; das wären auf einen Schlag 20 cm Meeresspiegelanstieg und in den nächsten Jahren geht es weiter so.


Ein Wunder!
Dann läuft der ausgetrocknete ARAL-See wieder voll.
Das Markenzeichen der blauen Tankstellen ...

Ja



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.10.2021 ~ 21:59 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043577
gelesener Beitrag - ID 1043577


Vor Jahren habe ich einmal ein Programm im Internet entdeckt, da konnte man alle Niederschläge usw. nachverfolgen.
Suche:
-- weltweites Wetterradar
-- Niederschläge Temperaturen usa. Weltweit

Schaut euch einmal an wie die Wetterentwicklung im einstigen Südrussland (Kasachstan usw.) ist. Vielleicht kommt ihr ja dann auf vernünftigere Gedanken.

https://www.wetteronline.de/wetterradar/....14,52.84&wrm=3
https://de.sat24.com/de/wd/world



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.827 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



04.10.2021 ~ 22:33 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
266 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043583
gelesener Beitrag - ID 1043583


Zitat:
Meta hat am 04. Oktober 2021 um 21:59 Uhr folgendes geschrieben:
Schaut euch einmal an wie die Wetterentwicklung im einstigen Südrussland (Kasachstan usw.) ist. Vielleicht kommt ihr ja dann auf vernünftigere Gedanken.


Meta, alle hier haben im Gegensatz zu dir vernünftige Gedanken.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.069 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.10.2021 ~ 07:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2259 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043592
gelesener Beitrag - ID 1043592


Zitat:
JUGENDKLIMAKONFERENZ
Greta Thunberg attackiert Politiker fürs Nichtstun: "30 Jahre lang Blabla"
Auf der Jugendklimakonferenz Pre-COP26 sagte Klimaaktivistin Greta Thunberg, zu oft würden Politiker nur schöne Worte machen, aber keine Veränderung gegen den Klimawandel herbeiführen.[Quelle: https://www.stern.de/politik/ausland/gre...--30783406.html]


Greta Thunberg hat recht und macht das gut.
Meine Hochachtung vor dieser jungen Frau.
Sie ist eine sehr würdige Vertreterin der jungen Generation.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.10.2021 ~ 09:48 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043883
gelesener Beitrag - ID 1043883


Da fragen Sie sich einmal folgendes gastli:

1. Warum baut man noch immer keine hoch- und dauerhaft leistungsfähigen Windkraftanlagen bzw. warum werden diese nicht entwickelt, obwohl bekannt ist das in der Erdwirbelzone ständig Wind weht?

2. Warum gibt es noch keine hochleistungsfähigen Brennstoffzellenkraftwerke als BuD mittels Erdgas, obwohl mittels diesen ~ 30 % mehr Elektroenergie gewonnen werden könnte?

3. Warum baut man keine Häuser mit Verdunstungsflächen im Keller, obwohl so am preiswertesten eine Klimatisierung der Gebäude mittels Schwerkraftlüftung möglich wäre?

Damit läßt sich feststellen, dass nicht ausreichend Forschung betrieben wird.

Auf diese Art und Weise werden Billionen von € in den Sand gesetzt und der Lebensstandard der Menschen auf das Niveau von vor 50 Jahren heruntergedrückt. Hinzu kommt ein nicht mehr die Bevölkerung ausreichend versorgender Handel, weil am Bedarf vorbei produziert wird.

Diese unsinnige Mehrproduktion ohne Nutzen für die Bevölkerung belastet Natur und Umwelt und befriedigt in keiner Weise die Bedürfnisse der Menschen.

Warum denken Sie eigentlich nie die Dinge zu Ende gastli?

Heute erfahre ich zB. auf N-TV, das es mit der Meinungsfreiheit nun auch vorbei ist.

Zitat:
LEBEN
DONNERSTAG, 08. JULI 2021
Schubsen, verbieten, informieren
So beeinflusst man nachhaltiges Verhalten
18-11-09-AJ!F-1906-1.jpgVon Verena Utikal
https://www.n-tv.de/leben/So-beeinflusst...le22666581.html



Google schränkt Klimaleugner ein


Auf diese Art und Weise beendet man die im GG geschützte Meinungsfreiheit, wenn dagegen nichts unternommen wird. Die Meinungsfreiheit wird durch Mainstream Vorgaben ersetzt, wobei es auf die politische Willensbildung, jedoch nicht auf die Wahrheit ankommt.

So wird aus den natürlichen ein Menschen gemachter Klimawandel - schlimmer gehts nimmer! Ein schlechtes Gewissen der Menschen soll somit dafür sorgen das man ihnen besser das Geld aus der Tasche ziehen kann.
Die Aufklärungsarbeit im Hinblick auf die wirklichen Verursacher der Umweltverschmutzung wird damit in den Schatten gestellt - gibt es im Vergleich kaum. Damit lenkt man jedoch von den wahren Problemen der Welt und den dafür Verantwortlichen ab. Ich finde, das ist in diesem Zusammenhang das größere Verbrechen, weil man auf diese Art und Weise die Verantwortlichen Verbrecher in Deckung bringt, um sie vor Verurteilungen zu schützen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Daniel   Daniel ist männlich Zeige Daniel auf Karte FT-Nutzer
593 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sonneberg



08.10.2021 ~ 10:10 Uhr ~ Daniel schreibt:
images/avatars/avatar-1948.jpg im Forum Thüringen seit: 31.01.2007
53 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043885
gelesener Beitrag - ID 1043885


Zitat:
Meta hat am 08. Oktober 2021 um 09:48 Uhr folgendes geschrieben:
1. hoch- und dauerhaft leistungsfähigen Windkraftanlagen in der Erdwirbelzone
2. hochleistungsfähigen Brennstoffzellenkraftwerke als BuD mittels Erdgas
3. Verdunstungsflächen im Keller mittels Schwerkraftlüftung


Wenn ich mir deine "Vorschläge" ansehe stelle ich fest, dass du kein wissenschaftlich, technisch, physikalisches Verständnis besitzt.

Zitat:
Meta hat am 08. Oktober 2021 um 09:48 Uhr folgendes geschrieben:
Google schränkt Klimaleugner ein. Auf diese Art und Weise beendet man die im GG geschützte Meinungsfreiheit


Gezielte Falschinformation ist keine Meinung. Der Schritt von Google und Co ist längst überfällig.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.827 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



08.10.2021 ~ 12:09 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
266 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1043899
gelesener Beitrag - ID 1043899


Was erwartet ihr denn von Meta, als den von ihr immer wieder mantraartig vorgetragenen Unsinn?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Nachtschicht   Nachtschicht ist männlich Zeige Nachtschicht auf Karte FT-Nutzer
766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



11.10.2021 ~ 22:57 Uhr ~ Nachtschicht schreibt:
images/avatars/avatar-2197.jpg im Forum Thüringen seit: 21.11.2008
225 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1044179
gelesener Beitrag - ID 1044179


Zitat:
Meta hat am 06. September 2021 um 17:17 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn es effektiv werden soll, müssen sich die Rotoren der Windkraftanlagen in der Erdwirbelzone drehen.
Bei 200m Rotordurchmesser wäre das Windrad dann maximal 500m hoch. Störende Geräusche würde man am Boden nicht mehr hören, da das Windrad zu hoch ist.

Nicht nur die statischen Probleme würden mich sehr interessieren. Da das größte Windrad in Deutschland steht wäre es zielführend, wenn du eine Anfrage bei Max Bögl stellst. Diese Firma hat das höchstes Windrad der Welt nahe Stuttgart gebaut.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.10.2021 ~ 08:50 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 1044193
gelesener Beitrag - ID 1044193


Das Max Bögl eine Betonbaufirma ist wissen Sie aber schon? Um schneller höher bauen zu können müßte man Stahl verwenden. Wenn man leichter bauen will benötigt man innen längs und quer Aussteifungen. Um optimal bauen zu können benötigt man für die Konstruktion usw. Variantenuntersuchungen. Das müßte natürlich auch erst einmal finanziert und bezahlt werden. Wie es mit solchen Verhandlungen aussieht weiß ich natürlich nicht.
Vielleicht gibt es ja schon einige Diplom- oder Doktorarbeiten an Universitäten auf dieser Strecke. Dort könnte man sich informieren usw.. Abgesehen davon gibt es ja inzwischen genügend weit höhere Bauwerke auf dieser Welt, das zeigt uns das es kein Problem ist so hoch zu bauen. Als Stahlkonstruktion in Segmentbauweise wäre das Ganze auch kein Problem, man muß nur den Willen dazu haben, daran scheint es jedoch zu fehlen. Vielleicht ganz einfach, weil es preiswertere Alternativen gibt, welche nicht auf Kosten des Lebensstandards der Menschen subventioniert werden müssen. An dieser Stelle lohnt es sich einmal entsprechend politisch nachzuhaken. Denn das dürften ja nicht die einzigsten Dinge sein, welche von der Bevölkerung hierzulande weltweit subventioniert werden sollen. Da gibt es auch noch andere kostenintensive Aufgaben wie zum Beispiel den UN-Flüchtlingspakt & UN-Migrationspakt. Wie es diesbezüglich mit den Prioritäten aussieht weiß ich natürlich nicht, dazu fehlt es mir an politischer Aufklärung.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 12.10.2021 08:52.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (37): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen