online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (36): « erste ... « vorherige 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.07.2021 ~ 16:26 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1035336
gelesener Beitrag - ID 1035336


Zitat:
Meta hat am 03. Juli 2021 um 15:55 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
gastli hat am 04. Juni 2021 um 17:18 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Bankier hat am 04. Juni 2021 um 16:39 Uhr folgendes geschrieben:
Uns wird irgendwann Mal die Sonne "auffressen" und das kann keiner aufhalten.

Stimmt.
In ca. 6 Milliarden Jahren wird die Sonne zum Roten Riesen.
https://www.dlr.de/next/desktopdefault.a...788_read-24352/


Diese Angaben sind falsch:


Nein.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



04.07.2021 ~ 09:48 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1035451
gelesener Beitrag - ID 1035451


Zur Abwechslung mal wieder Fakten... Augenzwinkern

Können wir den Klimawandel noch stoppen? Audio-Podcast mit Dirk Steffens und Mojib Latif.
https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x...-latif-100.html





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.07.2021 ~ 13:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1035582
gelesener Beitrag - ID 1035582


Debatte um Klimaschutz – Laschet nennt Tempolimit 130 „unlogisch.“
CDU-Chef Armin Laschet hat sich gegen ein Tempolimit von 130 zum Klimaschutz ausgesprochen. Man müsse Technologien verbessern, anstatt "unsinnige Debatten" zu führen.[Quelle: www.zdf.de/nachrichten/politik/laschet-g...it-130-100.html]

Der Luftwiderstand steigt exponentiell.
Also braucht es weit mehr Energie, um von 130 auf 150 km/h zu beschleunigen statt von 110 auf 130 km/h.
Also steigt auch der CO2-Ausstoß exponentiell ! bis zu der Geschwindigkeitsgrenze, die man setzt oder eben nicht setzt.
So viel zum Thema Logik.
Aber natürlich nur für Denkfähige.
Also nicht für einen Laschet.

Mit solchen Typen ist es nicht möglich etwas gegen den menschengemachten Klimawandel zu tun oder überhaupt etwas Fortschrittliches in die Wege zu leiten.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



05.07.2021 ~ 21:17 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1035665
gelesener Beitrag - ID 1035665


Er muß die Illusion irgendeiner Freiheit aufrechterhalten.

Außerdem schaden Tempolimits dem Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Der "Ich bin Armin Laschet. Darauf können Sie sich verlassen."-Lakai des Finanzkapitals KANN als Möchtegern-Schwanz nicht mit dem Hund (Fahrzeug- und Ölindustrielle) wedeln.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 05.07.2021 21:18.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.07.2021 ~ 23:02 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1035687
gelesener Beitrag - ID 1035687


Orca bedenken Sie einmal wem das meiste Öl gehört, das sind die islamischen Staaten.
Was wird man also mit der Politik des Klimawandels erreichen? Wen betrifft es am meisten?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.07.2021 ~ 08:05 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1035712
gelesener Beitrag - ID 1035712


Um wirklich etwas gegen den Klimawandel tun zu können muß man die Entstehung von Wärme vermeiden. Leider benötigt aber die Wirtschaft immer mehr Energie woraus immer mehr Abwärme entsteht.

Wer Energie erzeugt ist auch für die Abwärme verantwortlich. Praktisch jedoch wird dem Normalbürger diese Verantwortung aufs Auge gedrückt und er muß dafür zahlen, nicht etwa die Industrie.

Es läßt sich unschwer erkennen, daß nur durch eine effizientere Energieumwandlung die Erderwärmung vermieden werden kann. will man das erreichen so müßte man die Produktionsstätten auf dem Mond errichten, vorausgesetzt das sich dort genügend Rohstoffe finden lassen, welche man da gleich verarbeiten kann. Mit der Abwärme ließen sich dann die Unterkünfte uns der Arbeiter dort beheizen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.07.2021 ~ 10:54 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036006
gelesener Beitrag - ID 1036006


Alle diejenigen, die hin und wieder über erneuerbare Energien, Klimawandel und dergleichen diskutieren möchten, mögen bitte aktuell mal einen Blick aus dem Fenster werfen.

- Wir sehen, dass heute kaum Wind weht.
- Bei diesem Sauwetter wird auch nicht so viel Solarstrom erzeugt, wie wir gebrauchen könnten.

Wer genauere Informationen sucht, wird wie immer auf der Seite des Fraunhofer-Instituts fündig.




Wir wollen, dass auch künftig noch Züge von E-Loks gezogen werden können. Wir wollen, dass Stahlwerke auch an Tagen wie diesen arbeiten können. Und auch der Server dieses Forum möge doch unterbrechungsfrei in Betrieb bleiben!

Wie gut, dass uns unsere Nachbarn zuverlässig mit französischem Atomstrom oder polnischen Kohlestrom aushelfen können.



Pfiffikus,
der mindestens erwartet, dass Deutschland seine stabile Stromversorgung behalten kann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.07.2021 ~ 11:03 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036007
gelesener Beitrag - ID 1036007


@ Pfiffikus: Die noch kommenden Regensommerjahre bis 2029 werden die Erde ganz schön abkühlen. Der Übergang in, bzw. aus, den Regensommerjahren in Normalwetterjahre dauert am Anfang und am Ende ca. 1.5 bis 2 Jahre.

So wie es aussieht, sind in puncto Wärmeabgabe Server und Computer ein großes Problem, worüber nicht gesprochen wird.
Viele, ca. 5 Jahre alte Computer verbrauchen ca. 500W/h. Rechnet man für 3 Personen einen PC, so sind das 28 Mio.. Was einen Verbrauch von 14 Mio. W/h = 14 MW/h bedeutet. Bei 32 ct/KW/h kostet das: 14.000KW/h x o,32 = 4480 €/h.

Wie lange läuft euer PC am Tag?

Zur Verdeutlichung siehe:
https://www.net4energy.com/wiki/megawatt-und-megawattstunde


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.07.2021 11:11.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   61diddi ist männlich Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
1.151 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



09.07.2021 ~ 11:55 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg im Forum Thüringen seit: 03.10.2012
367 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036014
gelesener Beitrag - ID 1036014


Halleluja Dunkelflaute

und Neubrandenburg 18° Regenschauer. Ich liebe es.
Fenster und Türen auf!
Klimawandel macht mal Pause.

Als Brückentechnologie Nord Stream 2 fertig ist die Laube. Top



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.07.2021 ~ 11:57 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036015
gelesener Beitrag - ID 1036015


Hässte mal selbst gelesen (und verstanden"), was auf dieser Seite zu lesen ist!
Zitat:
Meta hat am 09. Juli 2021 um 11:03 Uhr folgendes geschrieben:
Zur Verdeutlichung siehe:
https://www.net4energy.com/wiki/megawatt-und-megawattstunde



Dann hättest Du den Stromverbrauch auch nicht mit einer solchen Phantasieeinheit beziffert!
Zitat:
Meta hat am 09. Juli 2021 um 11:03 Uhr folgendes geschrieben:
Viele, ca. 5 Jahre alte Computer verbrauchen ca. 500W/h.




Pfiffikus,
der sich darüber wundert, da Du doch so viele Abschlüsse in der Tasche hast



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



09.07.2021 ~ 14:46 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036030
gelesener Beitrag - ID 1036030


Zitat:
Meta hat am 09. Juli 2021 um 11:03 Uhr folgendes geschrieben:
Viele, ca. 5 Jahre alte Computer verbrauchen ca. 500W/h....

Übertreibe doch nicht immer so maßlos. Hast du den Verbrauch deines PCs schon mal ermittelt?
Ich habe das getan.

Zitat:
m1neg hat am 22. Mai 2021 um 12:11 Uhr folgendes geschrieben:
Nun zu den Kosten (über Verbrauchszähler abgelesen):
Meine Firmen Rechentechnik mit allen Geräten zu Hause unter Vollast benötigt rund 200 W x 8 h = 1,6 kW/Tag x 0,28 €/kWh = 0,45 €/Tag


Wenn ich den Verbrauch meines privaten Büros messe zeigt mir der Verbrauchszähler gerade 142 W an.
In Betrieb ist momentan
+ PC (älter als 5 Jahre)
+ Telefon
+ Faxgerät / Drucker / Scanner
+ 2x Bildschirme
+ Switch
+ Smartphone wird geladen
+ FritzBox

Aber ich sehe schon an deinem Beitrag, dass Physik nicht so deine Stärke ist.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von mth: 09.07.2021 14:48.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.07.2021 ~ 15:28 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036037
gelesener Beitrag - ID 1036037


Da ist nirgendwo eine Stärke.
Halt doch.
Wenn es darum geht Unfug zu schreiben und das Forum vollzuspammen.

-------------------------------
zurück zum Thema:

In Sachen Klimawandel gibt es leider keinerlei Grund zur Unbesorgtheit.

Millionen Menschen hungern.
Wir haben wieder eine drastische Verschärfung durch Corona und den Klimawandel.
Das geht aus dem neuen Bericht von OXFAM hervor:
https://www.oxfam.org/en/press-releases/...-pandemic-began



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.07.2021 ~ 06:16 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036142
gelesener Beitrag - ID 1036142


Das in den Vordergrund stellen der Klimaprobleme zur Ablenkung von den wahren Problemen auf dieser Erde.

Ohne Bevölkerungspolitik und ungebremstem Bevölkerungswachstum, besonders in den Ländern welche auf Hilfen angewiesen sind, werden die jetzigen Probleme nie gelöst werden können.
Diejenigen welche es mit einem weiter so versuchen, werden letztendlich die Verantwortlichen dafür sein und durch Versklavung leistungsfähiger Länder weiter dazu beitragen. Denn der Subventionsbedarf dieser Länder wird weiter überproportional anwachsen.

https://www.bib.bund.de/DE/Fakten/Fakt/W...ka-ab-1950.html

Leider gibt es, so wie es scheint, kein Konzept für die Lösung dieser Probleme.

Suche:
-- Bevölkerungswachstum
-- Bevölkerungswachstum nach Kontinenten
-- Bevölkerungswachstum nach Staaten
-- Menschen pro ha landwirtschaftlicher Nutzfläche nach Regionen
-- Liste der Länder nach Ackerland pro Kopf

https://de.statista.com/statistik/daten/...ch-kontinenten/

Liste der Länder nach Ackerland pro Kopf

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...erland_pro_Kopf

Betrachtet man die regionalen Entwicklungen so stellt man fest, das diese Probleme weitaus gefährlicher als das sogenannten "Klimaprobleme" sind, welche unter diesen Gesichtspunkten als Ablenkung von den wahren Problemen erscheinen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 11.07.2021 06:20.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.07.2021 ~ 15:36 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036165
gelesener Beitrag - ID 1036165


Darf ich dich an den von dir verfassten Unfug erinnern, den du wohl deiner Glaskugel entnommen hast und der deiner Aussage diametral widerspricht?

Zitat:
Meta hat am 13. Januar 2021 um 13:38 Uhr folgendes geschrieben:
Immerhin wird durch die Polwanderung das Klima auf Warmzeit umgestellt. 2025 sollte das geschafft sein wenn es wie beim letzten Klimawandel läuft.

Das wird die Landwirtschaft freuen, denn die Regenfälle für die Ernte werden wieder ausreichend sprudeln und es werden bald 2 Ernten infolge des Klimawandels im Jahr möglich sein.


--------------------------------
Zurück zum Thema

Auf Initiative der Tiroler Grünen startet ein Pilotprojekt.

Zitat:
PV-Pilotprojekt
Solardach über der Autobahn

Die Überdachung von Autobahnen mit Photovoltaik hätte in Deutschland ein riesiges Potenzial für die Stromerzeugung. Zusätzlich könnte der Asphalt geschützt und Lärm vermieden werden. Ein Pilotprojekt untersucht nun die Praxistauglichkeit.[Quelle: https://www.energiezukunft.eu/erneuerbar...r-der-autobahn/]


Hier passt und vereint sich praktisch alles Positive.
Erneuerbare Energie, Umweltschutz, Maßnahmen gegen den Klimawandel, Ökologie.
Großartig.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



11.07.2021 ~ 23:13 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036214
gelesener Beitrag - ID 1036214


Zitat:
gastli hat am 11. Juli 2021 um 15:36 Uhr folgendes geschrieben:
Auf Initiative der Tiroler Grünen startet ein Pilotprojekt.
Grandiose Idee!

Ein paar Kleinigkeiten müssen noch geklärt werden. Zum Beispiel wie sich die Konstruktion bei einem LKW-Unfall verhält. Wenn Unfallfahrzeuge an die Stützen krachen und Teile von den Solarzellen runter fallen, kann es elektrisch gefährlich werden. Dann kann auch die Feuerwehr nicht mehr uneingeschränkt mit Löschwasser umher spritzen.


Letztendlich muss man diese Art der Überdachung nicht nur für Autobahnen vorsehen. Auf Landstraßen könnte man leichter erste Erfahrungen sammeln, da dort eine geringere Breite zu überspannen wäre. Hier wären auch die mechanischen Belastungen der Paneele geringer, denn auf Landstraßen sind geringere Geschwindigkeiten üblich.

Ein weiteres Potential für riesige Flächen sehe ich über den Bahnstrecken. Hier könnte die künftig zu elektrifizierende Mitte-Deutschland-Verbindung gleich mit solchen Masten versehen werden, die sowohl eine Fahrleitung, als auch das Solardach tragen. Da der Abstand zwischen E-Lok und Solarzellen wegen der Fahrleitung größer sein muss, als der Abstand zwischen Solardach und LKW-Dach, dürften die statischen Erfordernisse bei dieser Eisenbahn-Lösung leichter zu erfüllen sein.




Gut, dass dieses Projekt in Österreich gestartet wird. In Deutschland halte ich es kaum für realisierbar.


Pfiffikus,
der gar nicht spekulieren möchte, wie lange man für eine Baugenehmigung für ein so riesiges Gebäude brauchen würde


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Pfiffikus: 11.07.2021 23:14.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.054 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



12.07.2021 ~ 21:31 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
174 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036295
gelesener Beitrag - ID 1036295


Und wer schippt im Winter den Schnee von den vielen Paneelen?





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



15.07.2021 ~ 00:26 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036462
gelesener Beitrag - ID 1036462


Warum nach Österreich gehen? Auch in Deutschland wurde schon getestet.

Aschekübel auf mein Haupt - bei meiner Aufzählung im vorigen Beitrag vergaß ich die Radwege, die auch zur Energiegewinnung genutzt werden können.

Zitat:
Aschemännl hat am 12. Juli 2021 um 21:31 Uhr folgendes geschrieben:
Und wer schippt im Winter den Schnee von den vielen Paneelen?
Auch an dieses Problem hatten die Entwickler gedacht.
https://www.youtube.com/watch?v=hZikigVAE0s




Pfiffikus,
der anerkennt, dass die Leute "ein sehr wichtiges Signal für den Klimaschutz" gesetzt haben



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.824 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



17.07.2021 ~ 14:52 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
266 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036637
gelesener Beitrag - ID 1036637


Hier spricht der ICE-Toilettenbeauftragte der AfD-Faschisten zum Thema Klimawandel.

https://twitter.com/RechercheNords/statu...305327373434880

Das kommt davon, wenn man sich mal wegen Maskenverweigerung zu lange auf einer ICE-Toilette versteckt.hat.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.07.2021 ~ 16:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036652
gelesener Beitrag - ID 1036652


Es ist eindeutig zu spät ist, einen Klimawandel aufzuhalten.
Der hat nämlich längst begonnen.
Man kann es jeden Tag sehen wie er verschärft zutage tritt.
Der ohnehin mörderische Kapitalismus wird daran nichts ändern, denn er erzeugt ihn.
Im mörderischen Kapitalismus wird weiterhin immer mehr produziert, nicht bloß rücksichtslos, sondern mit dem Eifer des ewigen Wachstums.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.054 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



18.07.2021 ~ 00:20 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
174 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036699
gelesener Beitrag - ID 1036699


Zitat:
gastli hat am 17. Juli 2021 um 16:25 Uhr folgendes geschrieben:
Im mörderischen Kapitalismus wird weiterhin immer mehr produziert, nicht bloß rücksichtslos, sondern mit dem Eifer des ewigen Wachstums.


Er kann nur mit ständiger Expansion überleben.
Wie ein Schneeball-System.
Dabei bleibt eine rücksichtsvolle Nutzung der Resourcen auf der Strecke.

Für eine bedarfsgerechte, resourcenschonende Produktion ohne Überproduktion (Planwirtschaft)
wäre heute die entsprechende Logistik und Datenverarbeitung da.
Die DDR hatte sie damals noch nicht.

Beispiel Supermarkt:

Der Supermarkt hat einen durch Verkaufszahlen ermittelten Warenbestand,
der so aufgefüllt wird, wie die Waren an der Kasse abgebucht werden.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Aschemännl: 18.07.2021 00:30.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



20.07.2021 ~ 08:26 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036852
gelesener Beitrag - ID 1036852


Wie sich der Klimawandel aushalten lässt???
Eines ist sicher.
Im System Kapitsalismus ist die Aufgabe unlösbar.

Zitat:
1906 – Der Physiker Svante Arrhenius warnt vor einer Erhöhung der Temperatur auf der Erde durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe. Die Öffentlichkeit interessiert es nicht.
1938 – Ingenieur Guy Stewart Callendar weist darauf hin, dass die Erwärmungsrate der Temperatur der Atmosphäre zu hoch sei, um natürlichen Ursprungs zu sein. Seine Erkenntnisse werden von der Presse verrissen.
1941 – Der Klimaforscher Hermann Flohn veröffentlicht mehrere Publikationen, die den menschengemachten Klimawandel bekräftigen. Seine Arbeiten gelten als umstritten.
1960 – Wissenschaftler warnen erneut vor Klimaveränderungen durch Abgase aus fossilen Brennstoffen. Sie werden von den Medien als Unheilpropheten abgetan.
1974 – Eine amerikanische Studie stützt die Vorstellung, dass der Ausstoß von Treibhausgasen die Erdatmosphäre zu sehr aufheizt. Die Menschen winken sie als Schwarzseherei ab.
1980 – Der Astrophysiker Carl Sagan sagt voraus, dass eine Änderung der Durchschnittstemperatur um ein bis zwei Grad unumkehrbare Auswirkungen auf das Weltklima haben wird. Die breite Öffentlichkeit hört längst nicht mehr hin.
1986 – Die Deutsche Physikalische Gesellschaft spricht sich für die Einhaltung eines Ein-Grad-Ziels aus. Ihre Vorschläge werden als wachstumsschädigend bezeichnet.
1999 – Der Wostok-Eisbohrkern bestätigt einen dramatischen Anstieg der Treibhausgase. Der IPCC verfasst Sachstandsberichte.
2010 – Das Jahr ist zusammen mit 2005 das wärmste Jahr seit Beginn der Klimaaufzeichnungen. Klimaforscher werden inzwischen als Lügner und Hysteriker bezeichnet.
2015 – Die Messdaten der Klimaforscher bestätigen die Vorhersagen aus den letzten Jahrzehnten. Der Wirtschaft, der Politik und der Gesellschaft genügen sie nicht, um ein konsequentes Handeln einzuleiten.
2019 – Die von Jugendlichen ins Leben gerufene Organisation „Fridays for Future“ führt ihren ersten Klimastreik durch. In den sozialen Medien werden sie verspottet.
2021 – Die künstlich erwärmte Erdatmosphäre speichert mehr Feuchtigkeit, mehr Energie. Hitzewellen, heftige Stürme und katastrophale Regenereignisse sind keine Seltenheit mehr. Die Klimakatastrophe beginnt uns um die Ohren zu fliegen. Wir hatten 115 Jahre Zeit, sie abzuwenden… und taten es nicht. Weil wir Wachstum brauchen. Weil selbst Überfluss unsere Bedürfnisse nicht mehr stillen kann. Deswegen gebären wir heute unsere Babys in eine Zukunft, in der sie vielleicht keine 50 Jahre mehr alt werden. Was noch schlimmer ist als diese Aussicht? Das sind die Lachsmileys, die sich unter diesem Post ansammeln werden, jeder von ihnen ein intellektueller Offenbarungseid, ein Nagel zum Sarg unserer Zivilisation.[Quelle: Facebook]




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Ostthüringer   Benutzer wurde am 06.09.2023 gelöscht
1.814 geschriebene Beiträge
Wohnort: keine Angabe



20.07.2021 ~ 20:16 Uhr ~ Ostthüringer schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.02.2009
58 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036882
gelesener Beitrag - ID 1036882


Zitat:
gastli hat am 20. Juli 2021 um 08:26 Uhr folgendes geschrieben: Im System Kapitsalismus ist die Aufgabe unlösbar.

Aha der böse Kapitalismus ist also Schuld ...

nachdenklich Wie haben denn die guten soz. /kom. Staaten dem ( lt, deiner Meinung durch den Menschen verursachten) Phänomen Erderwärmung, entgegen gewirkt?

Darf ich antworten? Danke ... gar nicht. Ende der DDR war bislang effektivster Beitrag zum deutschen Umweltschutz

Ihr Pfeiffen ward die größten Umweltverschmutzer weltweit, also spiel dich hier nicht so auf.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Ostthüringer: 20.07.2021 20:30.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



20.07.2021 ~ 21:33 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036885
gelesener Beitrag - ID 1036885


Zitat:
Bankier hat am 20. Juli 2021 um 20:16 Uhr folgendes geschrieben:
nachdenklich Wie haben denn die guten soz. /kom. Staaten dem ( lt, deiner Meinung durch den Menschen verursachten) Phänomen Erderwärmung, entgegen gewirkt?

Darf ich antworten? Danke ... gar nicht.


Oh, wieder mal ein Thema, von dem Du keine Ahnung hast. Was für ein Wunder!

Nehmen wir beispielsweise den öffentlichen Verkehr. Gut ausgebaut bis zur letzten Klitsche und spottbillig, weil staatlich subventioniert. Oder die Ausbildung und Lenkung von Arbeitskräften in die Bedarfsgebiete. Brauchste keine Pendler. Müllvermeidung statt Müllbeseitigung (Wessis sind leider auf möglichst viele geschachtelte, große und bunte Verpackungen dressiert, mit denen geht das nicht). Transporte auf Schiene und Wasser statt Straße ...

Aber wie soll man einem Blinden aus Berufung das Sehen erklären oder gar Farben?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Ostthüringer   Benutzer wurde am 06.09.2023 gelöscht
1.814 geschriebene Beiträge
Wohnort: keine Angabe



20.07.2021 ~ 22:42 Uhr ~ Ostthüringer schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.02.2009
58 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036895
gelesener Beitrag - ID 1036895


Zitat:
orca hat am 20. Juli 2021 um 21:33 Uhr folgendes geschrieben: Nehmen wir beispielsweise den öffentlichen Verkehr. Gut ausgebaut bis zur letzten Klitsche ...

Das ist unmissverständlich, wurde ja auch Ost-Zonenweit ungesetzt. Ja


Zitat:
Oder die Ausbildung und Lenkung von Arbeitskräften in die Bedarfsgebiete.

? Du meinst doch bestimmt, die Umsetzung von am Bedarf vorbei gerichteten Fünfjahrplänen und das ein KfZ-Instandhaltungsbetrieb auf einmal Staubsauger herstellen musste, weil es von Oben so vorgeschrieben wurde?

Zitat:
Müllvermeidung statt Müllbeseitigung

Du meinst doch bestimmt Müllverkippung in die Umwelt, oder?

https://www.saechsische.de/plus/pirna-la...lt-5153845.html





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.07.2021 ~ 07:38 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036907
gelesener Beitrag - ID 1036907


Wie viel m² Solardächer müssen pro Jahr wegen Hagelschlag erneuert werden?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



21.07.2021 ~ 12:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036924
gelesener Beitrag - ID 1036924


So viele m² wie durch Hagelschlag zerstört werden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



21.07.2021 ~ 12:59 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1036926
gelesener Beitrag - ID 1036926


Naja, wenn das Dach versichert war, sicher etwas mehr.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2021 ~ 07:51 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037025
gelesener Beitrag - ID 1037025


Wahrheit oder Lüge?

Wasserdampf und nicht CO2 ist der größte Triebhauseffekt, das könnt ihr in jeder Steppe und Wüste studieren, dort ist es tagsüber Heiß und in der Nacht ist es kalt, weil die Wolken fehlen. Welche CO2 Wirkung hat man dort bisher gemessen?
Da merkt man nichts von einer CO2 Wirkung, das ist nichts weiter als kalter Kaffee und Leute Veralberung.
Wenn man in der Wüste misst, so können die Messungen des Treibhauseffektes nicht durch Wasserdampf verfälscht werden.

Was man durch Rauch beobachten kann:
Zu DDR-Zeiten hatten wir Braunkohle Heizkraftwerke. Damit gab es erhebliche Probleme bei inversen Wetterlagen, dann war eine Verteilung von Rauchgas in der Luft nicht möglich, weil diese zu stark abkühlte und nicht aufsteigen konnte. So sieht es auch mit CO2, es sammelt sich am Boden, in tiefen Kellern und Höhlen.
Suche:
-- CO2 Treibhauseffekt Wüste Sahara Messungen
-- Sahara Messung Treibhauseffekt
-- Luftschichten CO2
-- Höhlen CO2 Erstickungsgefahr

https://unterirdisch.de/index.php?thread...%A4chten.11813/

Wenn also CO2 nicht in der Luft aufsteigt, so kann es durch CO2 kaum einen Treibhauseffekt geben.

https://www.youtube.com/watch?v=grNpquqV0BE



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



23.07.2021 ~ 12:16 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037041
gelesener Beitrag - ID 1037041


Und Pinguinkot ist der größte Antitreibhausfaktor. Deshalb ist es in der Antarktis immer kalt.

Die Lösung wäre also, überall auf der Erde möglichst viele Pinguine zu halten.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2021 ~ 10:10 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037117
gelesener Beitrag - ID 1037117


Zitat:
Ausbreitungsverhalten von Gasen
https://www.abc-gefahren.de/blog/2010/01...lten-von-gasen/


Zitat:
Ein Gas mit einer relativen Dichte < 1,0 ist leichter als Luft, steigt also nach oben und ein Gas mit einer relativen Dichte > 1,0 ist schwerer als Luft und fällt somit nach unten: Erdgas hat beispielsweise eine relative Dichte von 0,55 bis 0,75 und Flüssiggas bzw. Propan von 1,55.
Literatur
DIN 1306 Dichte; Begriffe, Angaben
DIN 1871 Gasförmige Brennstoffe und sonstige Gase - Dichte und andere volumetrische Größen
Bergmann, Schaefer: Lehrbuch der Experimentalphysik, Band 1, 11. Auflage
https://www.chemie-schule.de/KnowHow/Rel...20von%201%2C55.


CO2 ist ein Gas dessen relative Dichte > 1,0 ist, also schwerer als Luft und den Stoffwechsel der Pflanzenwelt dient, welche CO2 aus der Luft aufnimmt und Sauerstoff freisetzt.

Zitat:
Lebensbedrohlicher Klimawandel
Tote durch CO2: In Pakistan bereiten sich Bestatter auf die nächste Hitzewelle vor
https://www.focus.de/wissen/weltraum/ode...id_5560730.html


Wie man unschwer erkennen kann, ist ein Verbot von Flugzeugen dringend erforderlich, da diese das CO&#8322; in den höheren Luftschichten massiv verbreiten. Es ist beschämend das diese nicht einmal entsprechend der PKWs besteuert werden.
Die dafür Verantwortlichen sollten sich schämen.

CO2 ist zwar kein Klimaschädliches jedoch ein lebensgefährliches Gas, das ist es, was wir zur Kenntnis nehmen müssen, da es sich in Erdbodennähe und auf der Meeresoberfläche ansammeln kann wenn Windstille herrscht. Das wußte schon der mittelalterliche Adel und baute darum seine Burgen zumeist auf Bergen, weil besonders in den Tälern die Luft stickig war.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



24.07.2021 ~ 11:03 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037120
gelesener Beitrag - ID 1037120


Zitat:
Meta hat am 24. Juli 2021 um 10:10 Uhr folgendes geschrieben:
CO2 ist zwar kein Klimaschädliches jedoch ein lebensgefährliches Gas, das ist es, was wir zur Kenntnis nehmen müssen, da es sich in Erdbodennähe und auf der Meeresoberfläche ansammeln kann wenn Windstille herrscht. Das wußte schon der mittelalterliche Adel und baute darum seine Burgen zumeist auf Bergen, weil besonders in den Tälern die Luft stickig war.


Metas Welt hat ihre eigenen Naturgesetze. Du hast noch vergessen, daß die Ritter deshalb zu Pferde in die Schlacht zogen, weil dort die CO2-Konzentration geringer ist und die kraftraubende Tätigkeit des Abschlachtens leichter fällt. Der beste Beweis ist, daß ein Ritter viele Fußsoldaten niedermetzeln konnte, aber nicht umgekehrt.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2021 ~ 13:42 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037125
gelesener Beitrag - ID 1037125


Zurück zu Thema.
Fakt ist, das es im Zusammenhang mit der Steuerbelastung wegen CO2, massive Ungerechtigkeiten der Besteuerung gibt, was keinesfalls sozial gerecht noch zu rechtfertigen ist.
Wer einmal genau beobachtet was orca stört und was ihn nicht interessiert, daran merkt man genau, welch zweifelhaften Gesinnungen er huldigt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 24.07.2021 13:45.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



24.07.2021 ~ 21:26 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037134
gelesener Beitrag - ID 1037134


Zitat:
Meta hat am 24. Juli 2021 um 13:42 Uhr folgendes geschrieben:
sozial gerecht


Wovon träumst Du nachts? Oder läuft die Realität in Deinen Träumen, weil Dein Gehirn Erholung vom Wachzustand braucht?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Erfurter ist männlich Zeige Erfurter auf Karte FT-Nutzer
772 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.07.2021 ~ 08:29 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-2293.jpg im Forum Thüringen seit: 05.10.2006
228 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037142
gelesener Beitrag - ID 1037142


Zitat:
Meta hat am 24. Juli 2021 um 10:10 Uhr folgendes geschrieben:
CO2 ist zwar kein Klimaschädliches jedoch ein lebensgefährliches Gas, das ist es, was wir zur Kenntnis nehmen müssen, da es sich in Erdbodennähe und auf der Meeresoberfläche ansammeln kann wenn Windstille herrscht. Das wußte schon der mittelalterliche Adel und baute darum seine Burgen zumeist auf Bergen, weil besonders in den Tälern die Luft stickig war.

Glaubst du an diesen ganzen Quark den du hier schreibst oder hast du es dir zum Ziel gesetzt so viel Fehlinformationen wie möglich zu verbreiten?
Bei soviel Dummheit kann man ja nur noch den Kopf schütteln.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



25.07.2021 ~ 10:32 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037149
gelesener Beitrag - ID 1037149


Zitat:
Meta hat am 24. Juli 2021 um 10:10 Uhr folgendes geschrieben:
CO2 ist zwar kein Klimaschädliches jedoch ein lebensgefährliches Gas, das ist es, was wir zur Kenntnis nehmen müssen, da es sich in Erdbodennähe und auf der Meeresoberfläche ansammeln kann wenn Windstille herrscht. Das wußte schon der mittelalterliche Adel und baute darum seine Burgen zumeist auf Bergen, weil besonders in den Tälern die Luft stickig war.


Einer der Besten bis jetzt in den Jahren, seit dem 16.09.2011, als Meta über das Forum kam.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



25.07.2021 ~ 15:40 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037163
gelesener Beitrag - ID 1037163


Zitat:
Meta hat am 24. Juli 2021 um 10:10 Uhr folgendes geschrieben:
Das wußte schon der mittelalterliche Adel und baute darum seine Burgen zumeist auf Bergen, weil besonders in den Tälern die Luft stickig war.

Nach der Märchenstunde wieder zurück in die Realität mit topaktuellen Erkenntnissen der Wissenschaftler.

Wetterextreme: das neue Normal?
Bei der Hochwasserkatastrophe im Westen und Süden Deutschlands haben mehr als 150 Menschen ihr Leben verloren. Werden solche Wetterextreme angesichts der Klimakrise zum Normalfall?




Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von mth: 25.07.2021 15:42.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.07.2021 ~ 23:03 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037261
gelesener Beitrag - ID 1037261


Wetterextreme gab es schon immer auf der Erde nicht erst jetzt.

Zitat:
Dauerfrost lässt Eis an der Ostsee wachsen
Ohne Eisbrecher geht hier nichts mehr: Vor Stralsund und im Peenestrom wird das Eis immer dicker.
https://www.spiegel.de/panorama/wetter-d...-a-1196335.html




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Nachtschicht   Nachtschicht ist männlich Zeige Nachtschicht auf Karte FT-Nutzer
766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



28.07.2021 ~ 04:42 Uhr ~ Nachtschicht schreibt:
images/avatars/avatar-2197.jpg im Forum Thüringen seit: 21.11.2008
225 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037267
gelesener Beitrag - ID 1037267


Zitat:
Meta hat am 27. Juli 2021 um 23:03 Uhr folgendes geschrieben:
Wetterextreme gab es schon immer auf der Erde nicht erst jetzt.

Das bestreitet niemand. In dem von @m1neg verlinkten Film wird u.a. auf die Zunahme in den letzten Jahrzehnten hingewiesen.
Hast du den Film angesehen und verstanden? Leugnen und Kopf in den Sand stecken hilft nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.291 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.07.2021 ~ 07:48 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037268
gelesener Beitrag - ID 1037268


Waren Sie einmal Jahrzehntelang in der Natur unterwegs und haben alles selbst beobachten können?
Was passiert, wenn Wohnungen untereinander keine Dämmung haben?
Der eine mag es warm, ein anderer kalt und das vielleicht noch aus gesundheitlichen Gründen, da steigt natürlich der Energieverbrauch, wenn an den Decken und Außenwänden der Wohnungen entsprechende Dämmungen fehlen, wobei ich einmal nebenbei auf den Schallschutz hinweisen möchte.

Dafür dürfen die Mieter in den ehemaligen DDR-Neubauten einen Zuschlag für die Heizkosten nach VDI 2077 Zahlen, was angeblich an der Rohrwärme liegen soll, welche jedoch annähernd gleichmäßig in allen Wohnungen auftritt, was einer Zwangsbeheizung entspricht.
https://delta-t.de/info-center/vdi-2077-rohrwaerme/


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 28.07.2021 07:49.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



28.07.2021 ~ 09:26 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aushalten lässt. Beitrag Kennung: 1037273
gelesener Beitrag - ID 1037273


Zitat:
Meta hat am 28. Juli 2021 um 07:48 Uhr folgendes geschrieben:
Waren Sie einmal Jahrzehntelang in der Natur unterwegs


Nö, hier gibt's nur "eine", "die" sich hoffnungslos im Dschungel der Diskussionen verlaufen hat und planlos in ständig wechselnde Richtungen stolpert.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (36): « erste ... « vorherige 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen