online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Jens626, Shabanna, Susi37, Suse, Nightwolf, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Atomkraft - Welche Gefahr besteht? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Atomkraft - Welche Gefahr besteht?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
icke   icke ist männlich Zeige icke auf Karte FT-Nutzer
50 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



25.04.2006 ~ 10:11 Uhr ~ icke schreibt:
images/avatars/avatar-170.jpg im Forum Thüringen seit: 03.02.2006
0 erhaltene Danksagungen
Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 5466
gelesener Beitrag - ID 5466


Die wichtigste Anwendung der Kernenergie ist die Erzeugung von elektrischem Strom in Kernkraftwerken (KKW). Zurzeit sind 442 Kernkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 369 GW in 30 Ländern in Betrieb. 135 dieser Kernkraftwerke stehen in Westeuropa (124 GW), darunter 17 in Deutschland (20 GW) und 5 in der Schweiz (3,2 GW). Österreich hat keine Kernkraftwerke in Betrieb. In 9 Ländern, darunter Finnland als einzigem westeuropäischem Land, befinden sich insgesamt 24 Kernkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 20 GW in Bau. (Stand Oktober 2005)

Der Anteil der Atomenergie an der weltweiten Energieerzeugung betrug 1998 6,5% (UNDP). Der Atomstromanteil an der weltweiten Stromerzeugung beträgt etwa 16 %. Dabei nehmen Litauen und Frankreich mit fast 80 % Anteil die Spitzenplätze ein. In Westeuropa wird etwa 30 % des elektrischen Stroms mit Hilfe von Kernenergie erzeugt, in Deutschland 28 % und in der Schweiz knapp 40 %.
Hier ist die Gefahr eines Reaktorunglückes sehr gering.

Doch wie sieht das im Osten Europas aus. Dort sind seit Jahren immer noch Atomkraftwerke gleichen Types wie das aus Tschernobill, wo der verheerende Reaktor-Unfall geschehen ist, in Betrieb. Sind sie tickende Zeitbomben?

Ebenfalls ein wichtiges Thema im Zusammenhang mit Atomkraft ist der radioaktive Abfall. Dieser wird auch heutzutage noch immer nicht richtig entsorgt und nur in Zwischenlagern aufbewahrt wird, wo er weiter vor sich hin strahlen kann.

Denn ein Endlager gibt es noch immer nicht auf der Welt. Und wenn wir bedenken, dass die Halbwertzeit von Plutonium 24'000 Jahre Dauert, das von Uran gar 4.5 Mrd.! stimmt einem das schon nachdenklich.

Sind Atomkraftwerke Stille Zeitbomben?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



25.04.2006 ~ 17:47 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
Beitrag Kennung: 5485
gelesener Beitrag - ID 5485


Egal auf welche Art wir unseren Energiebedarf decken wir schaden der Natur und damit uns selbst, der Bau eines Kraftwerkes egal ob Kohle, Wasser, Windparks etc. die Natur zieht immer den Kürzeren. Proteste gegen Atomkraftwerke sind reine Schönfärberei, solange wir nicht in wirkliche Umweltverträgliche Energieen investieren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65    as65 ist männlich Zeige as65 auf Karte FTplus
10.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.04.2006 ~ 18:06 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg im Forum Thüringen seit: 28.01.2006
156 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 5492
gelesener Beitrag - ID 5492


Alöo müssen wir nicht die Ergiebigste sondern die Umweltfreundlichste Enrgiegewinnungsart wählen. Dennoch bleibt vorerst die Wind- und Solarenergie die Beste in Punkto Umwelt (deine Einschränkung bei Solar mal außen vor gelassen).
Wenn Öl- und Kohlevorkommen aufgebraucht sind wird wahrscheinlich die Kernenergie nötig sein, ungeachtet der Gefahren.

Hab ich was vergessen?

as65



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
geschlossen
Benutzerkonto wurde gelöscht



26.04.2006 ~ 13:45 Uhr ~ geschlossen schreibt:
Beitrag Kennung: 5638
gelesener Beitrag - ID 5638


Atomkraftwerke sind am Ende geauso tickende Zeitbomben wie Deutschland (nicht nur) auf einem vom Erdbeben gefährdetstem Kontinent liegt.
Es ist nur eine Frage wenn es kracht. Aber dann ist es eben nicht der Mensch sondern eine Frage der Zeit. Und wir sind damit längst überfällig.
Atomkraft ist eine Gefahr, aber sie lässt sich auch beherrschen.
Wie hier schon geschrieben, bleibt uns eines Tages voraussichtlich nur diese Energiequelle.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Lea
Benutzerkonto wurde gelöscht



26.04.2006 ~ 15:04 Uhr ~ Lea schreibt:
Beitrag Kennung: 5642
gelesener Beitrag - ID 5642


atomenergie ist die einzige energie die uns in ausreichendem masse zur verfuegung steht, sie belastet die umwelt am wenigsten und sie ist gleichzeitig eine der sichersten energiequellen ueberhaupt. ob man die energie dabei mittels spaltung oder fusion gewinnt spielt nur eine untergeordnete rolle.

wenn irgendwo mal ein akw hochgegangen ist liegt das nicht an der kernenergie sondern an falscher bedienung. man kann auch mit jeder fischsemmel leute umbringen; dagegen gibt es komischerweise keine demos. die leute die gegen kernenergie demonstrienen haben keine ahnung worum es ueberhaupt geht, und sie lassen sich einlullen und fernsteuern von den medien.

es gibt keine alternative zum atomstrom. vor 20 jahren schon nicht und heute erst recht nicht mehr.

und ueberhaupt die energie aus atomkernenen zu gewinnen ist eine gigantische leistung des wissenschaftlichen fortschrittes und der ingenieurskunst, und wir sollten froh sein in diesem zeitalter zu leben. diese technologie einfach so als fehler oder verbrechen abzutun zeugt nur von dem unverstand derer die so denken.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



26.04.2006 ~ 16:46 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
Beitrag Kennung: 5659
gelesener Beitrag - ID 5659


Hier in Deutschland haben wir scheinbar nioch nicht so richtig realisiert das wir an eine Zeit nach dem Öl denken müssen. Das heißt das wir Energien für die Zukunft erschließen müssen, aber wir können Deutschland weder mit Windkrafträdern noch mit Solaranlagen zupflastern.
Wobei ich mir noch nicht einmal sicher bin ob die Grünen das überhaupt schon einmal Realisiert haben das zum Beispiel in der Nähe von Windkraftanlagen die Tiewelt Nachhaltig geschädigt wird, so sind Feldrehe, Hasen und viele Bodenbrütende Vögel gar nicht mehr anzutreffen. Aber Scheißegal die sind ja nicht durch einen Atomaren Gau oder CO2 verschwunden. Eben eine Saubere Natur da Scheißt eben kein Tier mehr das Gras voll. Eine tolle Energie!!!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
MS-Tonika   MS-Tonika ist weiblich Zeige MS-Tonika auf Karte FT-Nutzer
10 geschriebene Beiträge
Wohnort: Zeulenroda



27.04.2006 ~ 11:43 Uhr ~ MS-Tonika schreibt:
im Forum Thüringen seit: 14.03.2006
0 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 5696
gelesener Beitrag - ID 5696


Es ist schon richtig, wenn man behauptet, dass die Kernenergie momentan nicht von alternativen ersetzt werden kann. Auch ich bin ein Gegner von flächendeckender Umgestaltung der Natur durch Beispielsweise Windräder. Diese verschandeln nur die Umwelt. Sollten wir aber nicht gerade deswegen mehr in Forschung investieren?
Die Kernenergie wird auf Dauer nicht die Endlösung sein, dass sollte uns bewusst werden.
in diesem Sinne



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



27.04.2006 ~ 14:29 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
Beitrag Kennung: 5703
gelesener Beitrag - ID 5703


Die Kernenergie in ihrer jetzigen Form vielleicht nicht aber echte Alternativen sehen ich nicht es nützt uns doch wenig wenn wir hier in Deutschland unsere Atomkraftwerke die die höchsten Sicherheitsanforderungen erfüllen schließen und dafür aus unseren Nachbarländern Atomstrom aus unsicheren Kraftwerken beziehen. Die Forschung in eine sichere Stromerzeugung mittels Kernenergie sollte forciert werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
videodok   videodok ist männlich Zeige videodok auf Karte FT-Nutzer
457 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.04.2006 ~ 22:33 Uhr ~ videodok schreibt:
images/avatars/avatar-73.gif im Forum Thüringen seit: 08.11.2002
0 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 5810
gelesener Beitrag - ID 5810


100% sicher gibt es nie, auch nicht in Deutschland. Doch die Auswirkungen eines solchen Reaktorunfalls wären in Deutschland viel größer, da das Land hier viel dichter besiedelt ist. Wir sollte viel mehr über sie Senkung des Energieverbrauchs nachdenke als über die Deckung eines immer größer werdenden Bedarfs. Da läge natürlich nicht im Interesse der Energiekonzerne. Und da liegt wohl das größte Prblem der Sache.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
icke   icke ist männlich Zeige icke auf Karte FT-Nutzer
50 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



27.04.2006 ~ 22:43 Uhr ~ icke schreibt:
images/avatars/avatar-170.jpg im Forum Thüringen seit: 03.02.2006
0 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 5812
gelesener Beitrag - ID 5812


Mit der Verlängerung des Atomzeitalters wird der schnelle Ausbau der Erneuerbaren Energien wesentlich behindert und das konsequente Energiesparen unterlaufen. Atomkraftwerke sind billig im Betrieb, aber nur wenn die Kosten für Müllentsorgung, volle Haftpflicht und andere nicht eingerechnet werden. Vor allem aber sind sie extrem teuer in der Anschaffung.

Der Atomstrom steht Tag und Nacht in ähnlicher Menge zur Verfügung -er ist daher völlig ungeeignet, die schwankende Nachfrage der StromkundInnen und die schwankende Erzeugung von Wind- und Solarstrom auszugleichen. Wasserkraft und Bioenergien sind da viel flexibler. Atomenergie blockiert nur den Weg ins Solarzeitalter.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Digedag    Digedag ist männlich Zeige Digedag auf Karte FT-Leitung # Moderator Spiele
5.912 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



28.04.2006 ~ 00:02 Uhr ~ Digedag schreibt:
images/avatars/avatar-2.gif im Forum Thüringen seit: 01.02.2006
397 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 5815
gelesener Beitrag - ID 5815


Ich habe mal in Richtung Atomkraft recherchiert und festgestellt, dass noch einige Werke in Deutschland geplant sind.
Zum Veranschaulichen habe ich eine Karte mit Kraftwerken online geschalten.
Daraus lässt sich auch gut erkennen, dass wir im Osten derzeit keine Kernenergie produzieren. Durch anklicken könnt ihr die Karte vergrößern.





Homepage von Digedag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.876 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.04.2006 ~ 09:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2073 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 6464
gelesener Beitrag - ID 6464


So lange die kalte Fusion nicht Standart ist sind Atomkraftwerke untragbar. Schaut euch mal die Halbwertzeiten der Elemente an. Dinge wie tschernobyl können in jedem AKW jeder Zeit an jedem Ort der Erde passieren. Das ist einfach zu gefährlich.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



30.04.2006 ~ 10:30 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6469
gelesener Beitrag - ID 6469


Ich habe gerade zu diesem Thema einen interessanten Artikel der diese Diskusion aus Wirtschaftspolitischer Notwendigkeit betrachtet.

Zum Link:

http://www.solidaritaet.com/fusion/2000/4/energie.htm#1



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Lea
Benutzerkonto wurde gelöscht



30.04.2006 ~ 12:30 Uhr ~ Lea schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6501
gelesener Beitrag - ID 6501


Zitat:
Original von icke
Atomenergie blockiert nur den Weg ins Solarzeitalter.
da will ja auch niemand hin. solarenergie ist nicht geeignet den hauptbedarf an energie in europa zu decken. atomenergie schon.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Lea
Benutzerkonto wurde gelöscht



30.04.2006 ~ 12:34 Uhr ~ Lea schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6502
gelesener Beitrag - ID 6502


Zitat:
Original von gastli
Dinge wie tschernobyl können in jedem AKW jeder Zeit an jedem Ort der Erde passieren.
das ist nicht richtig. der tschernobylgau wurde vorsaetzlich herbeigefuehrt nachdem vorher u.a. saemtliche sicherheitsschaltungen manuell deaktiviert worden sind. dass man vorsaezlich irgendwo in der welt akw oder andere gebaeude hochgehen laesst oder fremde laender bombardiert kann dir bei der geistigen umnachtung bestimmter teile der menschheit immer passieren. das hat aber nichts mit der sicherheit der technik zu tun. atomenergie ist (mit) die sicherste form der energiewinnung die wir haben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
videodok   videodok ist männlich Zeige videodok auf Karte FT-Nutzer
457 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.04.2006 ~ 12:53 Uhr ~ videodok schreibt:
images/avatars/avatar-73.gif im Forum Thüringen seit: 08.11.2002
0 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6503
gelesener Beitrag - ID 6503


Na unter vorsätzlich verstehe ich, wenn der Unfall beabsichtigt gewesen wäre. Grob fahrlässig wäre da das richtige Wort. Aber ob nun so oder so, wer will garantieren, dass das in anderen AKW nicht auch möglich wäre?!

@Digedag, beim Klick auf die Karte öffnet sich ein suspektes Fenster, welches man nur über die Taskleiste schließen sollte.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Lea
Benutzerkonto wurde gelöscht



30.04.2006 ~ 12:55 Uhr ~ Lea schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6505
gelesener Beitrag - ID 6505


Zitat:
Original von videodokAber ob nun so oder so, wer will garantieren, dass das in anderen AKW nicht auch möglich wäre?!
die technik



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
videodok   videodok ist männlich Zeige videodok auf Karte FT-Nutzer
457 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.04.2006 ~ 13:01 Uhr ~ videodok schreibt:
images/avatars/avatar-73.gif im Forum Thüringen seit: 08.11.2002
0 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6506
gelesener Beitrag - ID 6506


Das sollte sie in Tschernobyl doch auch und wurde ausgetrickst.

Die Technik ist nie besser als der Mensch der sie schafft und Menschen machen Fehler. Die Technik ist übrigens auch ohne zutun des Menschen nicht frei davon. Das sagt mir mein PC immer mal wieder deutlich.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Lea
Benutzerkonto wurde gelöscht



30.04.2006 ~ 19:25 Uhr ~ Lea schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6644
gelesener Beitrag - ID 6644


nicht ausgetrickst sondern absichtlich umgangen. zur sicheren betreibung eines kernkraftwerkes gehoert auch qualifiziertes personal, da kann man nicht jeden hausmeister ranlassen.
die technik ist in diesem falle besser als der mensch, denn sie laesst sich nicht von emotionen leiten.
dein pc wuerde ich auch nicht als technik bezeichnen, das ist massenware billig zusammengeschossen, undurchdacht und nicht ausgereift.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.682 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



30.04.2006 ~ 20:59 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
708 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6659
gelesener Beitrag - ID 6659


Zitat:
Original von icke
Atomenergie blockiert nur den Weg ins Solarzeitalter.

Aha. Nach deiner Meinung sollte es am besten beim Strom noch eine ähnliche Kostenexplosion geben, wie bei Treibstoff?

Ich glaube, du wirst es schwer haben, dich mit diesem Wahlprogramm in der Tasche ins Kanzleramt wählen zu lassen, um es mal gelinde zu formulieren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
videodok   videodok ist männlich Zeige videodok auf Karte FT-Nutzer
457 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



01.05.2006 ~ 15:56 Uhr ~ videodok schreibt:
images/avatars/avatar-73.gif im Forum Thüringen seit: 08.11.2002
0 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 6727
gelesener Beitrag - ID 6727


@Lea, gut man kann auch absichtlich umgangen sagen. Dies wurde jedoch nicht mit der Absicht getan, den Reaktorunfall herbeizuführen. Man glaubte eher die Sache trotzdem im Griff zu haben. Und genau diese Situation kann ich mir überall vorstellen, wenn auch aus ganz anderen Beweggründen heraus. Bewiesen wurde das an anderen Stellen doch auch schon oft genug, nur nicht mit den gleichen Auswirkungen wie bei einem solchen Reaktorunfall.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Digedag    Digedag ist männlich Zeige Digedag auf Karte FT-Leitung # Moderator Spiele
5.912 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



12.11.2006 ~ 15:52 Uhr ~ Digedag schreibt:
images/avatars/avatar-2.gif im Forum Thüringen seit: 01.02.2006
397 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 30664
gelesener Beitrag - ID 30664


Kurz vor Ankunft des Castor-Transportes mit Atommüll im niedersächsischen Wendland haben Atomkraftgegner am Sonntag ihre Protestaktionen verstärkt. In Dannenberg versammelten sich mehrere hundert Menschen zu einer angekündigten Sitzblockade an der Ausfahrt der Verladestation.

Die Anti-Atom-Initiative »X-tausendmal quer« sprach am Mittag von rund 1000 Teilnehmern. »Trotz des großen Polizeieinsatzes haben wir es wieder einmal geschafft, die Straße zu erreichen«, sagte ihr Sprecher Jochen Stay.

Die Polizei löste inzwischen eine Sitzblockade in Harlingen bei Hitzacker auf. Rund 200 Demonstranten hatten dort kurzzeitig die Gleise besetzt und zum Teil mit Hölzern blockiert. Die Polizei sei bei dem Einsatz mit Hunden und Pferden gegen Teilnehmer vorgegangen, berichteten Atomkraftgegner.

Im Laufe des Nachmittags wird der Transport im Verladebahnhof Dannenberg erwartet. Dort werden die Castor-Behälter auf Tieflader umgesetzt, um die letzten 20 Kilometer bis ins Zwischenlager auf der Straße zurückzulegen. Atomkraftgegner wollen den Transport mit Sitzblockaden und anderen Protestaktionen so lange wie möglich aufhalten. (dpa-Meldung)

Meiner Meinung nach ist das mit dem Müll ein wirkliches Problem, was in naher Zukunft nicht mehr verschwiegen werden sollte. Ein reines Vergraben für die Nachwelt ist nicht das gelbe vom Ei.



Homepage von Digedag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.682 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



12.11.2006 ~ 15:59 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
708 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 30665
gelesener Beitrag - ID 30665


Das ist doch alles so gewollt!

Was meint ihr denn, weshalb die Transporte so geplant werden, dass sie am Sonntagnachmittag dort ankommen?

RICHTIG!
Damit möglichst viele Leute Zeit zum Protestieren haben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Digedag    Digedag ist männlich Zeige Digedag auf Karte FT-Leitung # Moderator Spiele
5.912 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



12.11.2006 ~ 16:24 Uhr ~ Digedag schreibt:
images/avatars/avatar-2.gif im Forum Thüringen seit: 01.02.2006
397 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 30666
gelesener Beitrag - ID 30666


Ehrlich gesagt finde ich den Protest auch richtig. Ich möchte mir nicht vorstellen, dass es keine wirkliche Alternative zur Entsorgung geben soll. Vielleicht rüttelt so ein Protest die Verantwortlichen mal wieder wach und sie denken über andere Möglichkeiten der Entsorgung nach.



Homepage von Digedag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



12.11.2006 ~ 16:31 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
Beitrag Kennung: 30668
gelesener Beitrag - ID 30668


@ Digedag

Es gibt eine andere Möglichkeit zur Entsorgung von Atommüll diese wird doch von den Amerikanern und ihren Verbündeten schon praktiziert. Das ganze nennt sich Uranmunition und wurde im Jugoslavienfeldzug, in Afghanistan und im Irak erfolgreich als Pilotprojekt getestet.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Digedag    Digedag ist männlich Zeige Digedag auf Karte FT-Leitung # Moderator Spiele
5.912 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



12.11.2006 ~ 16:46 Uhr ~ Digedag schreibt:
images/avatars/avatar-2.gif im Forum Thüringen seit: 01.02.2006
397 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 30673
gelesener Beitrag - ID 30673


Ich meinte doch etwas friedliches, da ich von Natur aus ein friedliebender Mensch bin. Augenzwinkern



Homepage von Digedag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
aeffchen   aeffchen ist männlich Zeige aeffchen auf Karte FT-Nutzer
10.230 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.11.2006 ~ 06:39 Uhr ~ aeffchen schreibt:
images/avatars/avatar-1475.gif im Forum Thüringen seit: 24.07.2006
36 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 30757
gelesener Beitrag - ID 30757


Es wird schon Möglichkeiten geben die Gefahren erheblich zu reduzieren. Nur würde das wieder Kosten verursachen die keiner mehr bezahlen kann.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.876 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.11.2006 ~ 12:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2073 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 31059
gelesener Beitrag - ID 31059


Nur noch 18 Minuten vom GAU entfernt

Zitat:

Hamburg (dpa). Beim Reaktorunfall im schwedischen Kernkraftwerk Forsmark am 25. Juli wäre es nach einem Bericht des «Spiegel» beinahe zu einer Katastrophe gekommen. Wie aus einem von dem Hamburger Nachrichtenmagazin veröffentlichten internen Bericht der deutschen Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) hervorgeht, wäre die Anlage nach dem Ausfall der gesamten Stromversorgung nur noch 18 Minuten von einem Horrorszenario entfernt gewesen. Der Bericht beruhe unter anderem auf Untersuchungen und Analysen des Betreibers Vattenfall und der schwedischen Atomaufsicht.

«Nach circa fünf Stunden wäre das gesamte Kühlmittelinventar verdampft gewesen», heißt es in dem Bericht. Der Report listet eine ganze Reihe von technischen und organisatorischen Mängeln auf. Nachdem am Unglückstag die Eigenstromversorgung nahezu komplett ausgefallen war, sprang «entgegen der Auslegung», wie es heißt, auch eine Not-Gasturbinenanlage nicht an. Außerdem schalteten auf Grund plötzlicher Spannungsunterschiede zwei der vier Diesel-Notstromaggregate nicht zu. Obwohl die zwei verbliebenen Generatoren wie vorgesehen starteten, sei der Füllstand innerhalb des Reaktordruckbehälters weiter bedrohlich abgesunken.

Dieser stabilisierte sich erst 15 Minuten nach dem Ausfall der ersten Systeme noch 1,90 Meter oberhalb des radioaktiven Kerns. Da hatte die Mannschaft bereits Vorkehrungen getroffen, radioaktiven Dampf in den Sicherheitsbehälter abzulassen. Nur die zwei Diesel-Generatoren retteten, so die Experten, das AKW vor dem GAU dabei wäre auch ihr Ausfall zu erwarten gewesen.
(Spiegel)




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
videodok   videodok ist männlich Zeige videodok auf Karte FT-Nutzer
457 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.11.2006 ~ 12:42 Uhr ~ videodok schreibt:
images/avatars/avatar-73.gif im Forum Thüringen seit: 08.11.2002
0 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 31061
gelesener Beitrag - ID 31061


Und die schwedischen Kernkraftwerke sind sicher genauso sicher wie die bei uns.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Lea
Benutzerkonto wurde gelöscht



19.11.2006 ~ 18:45 Uhr ~ Lea schreibt:
Beitrag Kennung: 31136
gelesener Beitrag - ID 31136


fakt ist doch dass in schweden nichts passiert ist. also waren die sicherheitsmassnahmen offenbar ausreichend. was wird da noch ewig diskutiert?
jeder kann sich horroszenarien konstruieren die "beinahe" eintreten wenn nur diese und jene zufälle gerade zusammenkommen und ostern auf weihnachten fällt und der papst schwanger wird, dazu braucht es nicht das wurstblatt spiegel.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
videodok   videodok ist männlich Zeige videodok auf Karte FT-Nutzer
457 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.11.2006 ~ 09:53 Uhr ~ videodok schreibt:
images/avatars/avatar-73.gif im Forum Thüringen seit: 08.11.2002
0 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 31196
gelesener Beitrag - ID 31196


So gesehen können wir auch ohne Befürchtungen alle anderen Risiken akzeptieren, die aber evtl. vermeidbar wären.

Dass man die Atomenergie nicht von heute auf morgen abschaffen kann, ist mir auch klar. Aber als heilige Kuh, die sowas von 100% sicher sein soll, sollte man sie auch nicht betrachten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.876 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



20.11.2006 ~ 14:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2073 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 31219
gelesener Beitrag - ID 31219


Zitat:
Original von Lea
fakt ist doch dass in schweden nichts passiert ist. also waren die sicherheitsmassnahmen offenbar ausreichend. was wird da noch ewig diskutiert?
jeder kann sich horroszenarien konstruieren die "beinahe" eintreten wenn nur diese und jene zufälle gerade zusammenkommen und ostern auf weihnachten fällt und der papst schwanger wird, dazu braucht es nicht das wurstblatt spiegel.


Du machst es dir zu einfach. Das es nicht nur schiefgehen kann sonders es auch getan hat wissen wir seit Tschernobyl. Die Gefahr besteht immer und die Kernkraft ist nicht beherrschbar.
Ganz übel finde ich das Dementi des betroffenen Konzerns.

Für den Rest geb ich die recht Lea. Ostern und Weihnachten auf einen Tag entlastet die Wirtschaft und auch meine Geldbörse. Denn zu Ostern schenke ich neimand was zu Weihnachten. Jedenfalls brauch ich nur noch ein Geschenk zu Ostnachten oder Weihstern, Das wird der Gesetzgeber mit mehreren Reformen klären wie das Fest heisen soll.
Der Papst schwanger finde ich super, aber nur wenn Pille, Kondom und Abtreibung für ihn verboten ist.
Wozu es das Wurstblatt braucht ist mir auch nicht klar.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



20.11.2006 ~ 16:14 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
Beitrag Kennung: 31235
gelesener Beitrag - ID 31235


Welche Form der Energiegewinnung ist denn tatsächlich ohne Folgen. Es wird immer Gejammert wenn für den Mensch eine direkte Gefahr besteht. Das aber täglich komplette Tier- und Pflanzenartenarten von diesem Planeten getilgt werden um unseren Energiebedarf mit Öl, Kohle, oder sonstigen Kraftwerken zu decken interressiert keinen. Hauptsache dem Menschen geht es gut, aber mit jedem Tier und jeder Pflanze die auf diesem Planeten ausstierbt wird auch unser Leben beeinflusst und da ist völlig egal ob Atomreaktoren abgeschaltet werden oder nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Juppi   Juppi ist weiblich Zeige Juppi auf Karte FT-Nutzer
20 geschriebene Beiträge
Wohnort: Baden Baden



02.05.2007 ~ 17:20 Uhr ~ Juppi schreibt:
images/avatars/avatar-287.jpg im Forum Thüringen seit: 22.12.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 46782
gelesener Beitrag - ID 46782


Mittlereile sehe ich das ganz pragmatisch als einen Sackgassenweg an. Gemessen am natürlichen Vorrat an spaltbaren Mterial stellt sich die Frage nach der Atomkraft (mir) eigentlich nicht mehr, zumindest nicht als Alternative zum Erdöl an sich, was das Argument der Verknappung (und damit einherrgehend der Verteuerung) angeht... manche Schätzungen sagen 35 Jahre, andere sind optimistischer und gehen von 60 Jahren aus... aber dann ist der Ofen im AKW ebenso aus, mangels Uran.
Wozu also... viel mer als die Restlaufzeiten ist in der Hinsicht im ressourcenarmen Deutschland in gewisser Hinsicht eh kaum drinn - welches Land wird schon freiwillig (für "kleines" Geld zumindest nicht) von seinen knappen Uranvorkommen an Deutschland etwas abzweigen, wenn es selbst sehen muß, wo es bleibt. Ist ja nicht wie in den USA, die schonmal vorsorglich, bezogen auf den schwarzen Saft, strategisch bzw. militärisch sich günstig platziert haben.
Mal abgesehen davon dass Atomkraft vielleicht vieles knn, aber bestimmt nicht Erdöl ersetzen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
co2schleuder   co2schleuder ist männlich Zeige co2schleuder auf Karte FT-Nutzer
2.060 geschriebene Beiträge
Wohnort: meine kleine Farm



10.11.2009 ~ 08:35 Uhr ~ co2schleuder schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.02.2009
15 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 345608
gelesener Beitrag - ID 345608


Zitat:
London genehmigt zehn Meiler


Quelle



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.11.2009 ~ 08:53 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 345616
gelesener Beitrag - ID 345616


Na da haben die Engländer doch eine strahlende Zukunft!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
co2schleuder   co2schleuder ist männlich Zeige co2schleuder auf Karte FT-Nutzer
2.060 geschriebene Beiträge
Wohnort: meine kleine Farm



10.11.2009 ~ 08:57 Uhr ~ co2schleuder schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.02.2009
15 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 345620
gelesener Beitrag - ID 345620


Die bleiben wenigstens von den bescheuerten Windrädern verschont.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.11.2009 ~ 09:04 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 345623
gelesener Beitrag - ID 345623


Aber nicht vom Atommüll, achso den kann man ja in der dritten Welt entsorgen dann gibt es auch dort wirtschaftliche Leuchttürme. Ja Ja



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
co2schleuder   co2schleuder ist männlich Zeige co2schleuder auf Karte FT-Nutzer
2.060 geschriebene Beiträge
Wohnort: meine kleine Farm



10.11.2009 ~ 09:07 Uhr ~ co2schleuder schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.02.2009
15 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 345625
gelesener Beitrag - ID 345625


eben großes Grinsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
co2schleuder   co2schleuder ist männlich Zeige co2schleuder auf Karte FT-Nutzer
2.060 geschriebene Beiträge
Wohnort: meine kleine Farm



16.02.2010 ~ 21:56 Uhr ~ co2schleuder schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.02.2009
15 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 381665
gelesener Beitrag - ID 381665


Milliarden für neue Reaktoren großes Grinsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Atomkraft - Welche Gefahr besteht?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD