online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, Liesa44, Jumpa, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Fragen Sie Frau Eva » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (11): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Fragen Sie Frau Eva
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



10.02.2022 ~ 16:42 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1055863
gelesener Beitrag - ID 1055863


Bodo Schiffmann, fahrlässiger Verbreiter gesundheitsschädigender Maßnahmen, Holocaust-Relativierer und pöbelnder Profiteur des Anti-Impfen-Geschäftsmodells, schreibt mir:
Frau Eva, dass die kritischen Liedermacher wie Westernhagen, Lindenberg oder Bap ausgerechnet zu Systemhuren wurden ist für mich, als Fan dieser Musik schwer zu ertragen.
Ich komme zu dem Ergebnis, dass Deutschland eine Diktatur ist und die DDR dagegen „pillepalle“ war!
Ich fordere, das Militär und die Polizei auf, diese „sch**ß Regierung“ zu übernehmen und Politiker wie Olaf Scholz, Christian Lindner, Karl Lauterbach oder den Bundesverfassungspräsidenten Stephan Harbarth „in den Knast“ zu stecken.
Bitte zieht euch das rein. Dieser Nazi (gemeint ist Olaf Scholz) leistet einen Eid auf das Grundgesetz. Es ist das allerletzte. Er ist ein Volksverräter, er ist jemand, der die Gesellschaft spaltet, die Wirtschaft zerstört, der die Kinder misshandelt. Er ist ein Verbrecher. Ein Kriegsverbrecher. Er führt einen Krieg gegen die Menschlichkeit.
Warum schämen sich Menschen nicht. Warum darf man das nicht mit den dreißiger Jahren vergleichen? Zwischen 1933 und 1936 waren alle Menschen noch nicht so schlimm zu den Juden, wie heute zu den Ungeimpften.

Frau Eva antwortet:
Bodo du wild gewordener Fruchtfliegentorero, bist du frustriert, weil Marius euch nicht die Hymne gönnt?

Wieso nennst du ihn eine Systemhure? Wer bitteschön stolziert auf dem Corona-Leugner-Strich und besorgt es seinen Jüngern, gegen eine Schenkung oder Spende, mal so richtig!

Ein Lied wie „Freiheit“ wurde von euch doch als Spendenbettel-Soundtrack instrumentalisiert.

Nun nicht nur Westernhagen, Lindenberg oder Wolfgang Niedecken positionieren sich gegen euch, auch die Broilers, Toten Hosen, Danger Dan und viele andere, sind nicht auf eurer Seite!

Euch bleiben ja noch so Gestalten wie Nena, die singende Beileidskarte Xavier Naidoo sowie der Gehirnprotesenträger, Michael Wendler.

Jeder hat die Freiheit, sich impfen zu lassen, aber keiner hat die Freiheit, auf sogenannten Hygiene-Demos, Polizisten oder Journalisten zu verprügeln.

Hast du intellektuelle Saftpresse das verstanden?

Dann hast du Mehlmütze auch noch die Frechheit, Deutschland als Diktatur zu bezeichnen! Ich weiß nicht, wer schlimmer ist, du oder deine unkritischen Anhänger, die sich allen Ernstes mit den Montagsdemonstranten der ehemaligen DDR vergleichen!

Damals gingen die Menschen wirklich für die Freiheit auf die Straße. Sie lebten wirklich in einem Unrechtsstaat und setzten sich dennoch der Gefahr aus, verprügelt, verhaftet oder gar getötet zu werden!

Aber du mieser kleiner Feigling im tansanischen Exil, entziehst dich der Strafverfolgung und deine verblendeten Vasallen huldigen dir, wie einem Helden.

Für deine Umsturzfantasien kannst du mit einer Strafe wegen Volksverhetzung rechnen. Dass Olaf Scholz weder ein Nazi noch ein Kriegsverbrecher ist, brauche ich eigentlich nicht zu erwähnen.

Aber das ekelhafteste ist deine Holocaust-Relativierung! Es gab nach Hitlers Machtergreifung keine „friedlichen Zeiten“ für die jüdische Bevölkerung.

Bereits kurz nach der Ernennung von Adolf Hitler zum Reichskanzler am 30. Januar 1933 erreichen der Antisemitismus und die Repressalien gegen Juden einen neuen Höhepunkt. So begann ab dem 1. April des Jahres ein reichsweiter Boykott unter dem Motto: „Kauft nicht bei Juden“. Von aktuellen Geschäftsschließungen, weil aufgrund von Corona-Regeln und Lockdowns weniger Geld reinkommt, ist das meilenweit entfernt.

Es folgten am 15. September 1935 die Nürnberger Gesetze. Alles das führte zum Holocaust, der von den Nazis zynisch als Endlösung bezeichnet wurde!

Dass es rund 77 Jahre nach Kriegsende immer noch Menschen gibt, die den Holocaust leugnen bzw. ihn relativieren, ist eine Tatsache.

Schlimm jedoch, wenn solche Unbelehrbaren es verstehen, für ihr antisoziales Geschichtsbild auch noch eine große Anhängerschaft zu formieren. Noch widerlicher ist, dass ihr eine Pandemie, von der alle betroffen sind und bei der es tausende Tote zu beklagen gibt, für eure finanziellen Interessen benutzt.

Bodo, wenn für dich hoffentlich bald die Handschellen klicken, dann heil bloß leise. Frau Eva verachtet dich.

Quelle: Mannheim 24



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



13.02.2022 ~ 11:46 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056125
gelesener Beitrag - ID 1056125


Tino Chrupalla, die Stimme des Faschisten Höcke, Bundestagsabgeordneter, Co Bundessprecher der AFD und rückgratloser Opportunist, schreibt mir:
Frau Eva, dass Meuthen dem Verfassungsschutz rund einen Monat vor der Verhandlung vermeintlich das liefert, was der Verfassungsschutz bislang verzweifelt suchte, nämlich eine Aussage direkt aus der Parteispitze, ist ein bemerkenswerter Zufall.
Offenbar braucht Meuthen den Verfassungsschutz, um seine eigenen politischen Pläne zu verwirklichen und der Verfassungsschutz braucht Meuthen, um seine Kampagne gegen die AfD voranzutreiben.

Frau Eva antwortet:
Tino du intellektuelle Notstandserklärung, kann es sein, dass jetzt die gesamte AfD Führungsriege, in kameradschaftlicher Verbundenheit, die Hosen voll hat.

Auch die Nachttischlampe der Nation, Alice Weidel, leidet gerade an Schnappatmung. Anders ist ihre ohnmächtige Reaktion nicht zu erklären.

O-Ton Weidel:

„Steilvorlage an den Verfassungsschutz. Während Meuthen weiter Diäten für ein AfD-Mandat in Brüssel kassiert, gefährdet er Existenzen einfacher Parteimitglieder, die im Gegensatz zu ihm nicht das Hasenpanier ergriffen haben.“

Es scheint, der geistigen Ofenkartoffel Alice, dämmert es allmählich, was da auf euch zukommt.

Im März entscheidet das Verwaltungsgericht Köln, ob die gesamte AfD als rechtsextremer Verdachtsfall eingestuft werden darf. Der medienwirksame Rücktritt von Jörg Meuthen wird bei diesem Prozess eine gewichtige Rolle spielen.

Eindringlich warnte Meuthen, der langjährige Chef der Partei, vor ganz klar totalitären Anklängen und einem immer enthemmteren Kurs.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Verfassungsschutzes, die gesamte Partei als rechtsextremistischen Verdachtsfall einzustufen wird.

Euer Professor Unrat hatte persönliche Kenntnis von allen Vorgängen, insbesondere im Bundesvorstand und den Bundesparteitagen. Ebenso verfügte er über interne Kenntnisse von Vorgängen der Landesverbände. Er nahm an verschiedenen Kyffhäuser-Treffen, des nur formal aufgelösten Flügels, teil und besitzt auch darüber relevante Informationen. Ein Zeuge also mit kostbaren Inneneinsichten, auch in die extremsten Teile, eurer angeblich demokratischen Partei.

Verbale Entgleisungen seien laut Meuthen keine Ausrutscher, Anleihen beim Nationalsozialismus, keine Einzelfälle sondern viele Einzelereignisse, die sich wie eine „Perlenkette" aneinanderreihten. Nicht ganz wenige Parteimitglieder stellten die parlamentarische Demokratie als solche infrage.

Meuthen sieht rechtsextremistische und totalitäre Tendenzen, insgesamt hätten Rechtsextremisten in der Partei einen Einfluss, der entschieden größer ist als er sein dürfte. Meuthen stufe diese Rechtsextremisten als Faschisten ein.

Die Einstufung als Verdachtsfall, könnte für die AfD weitreichende Folgen haben: Parteimitglieder könnten dann observiert und abgehört werden, auch V-Leute dürfte der Verfassungsschutz in der AfD einsetzen. Wer im öffentlichen Dienst angestellt ist und einen Eid auf die Verfassung abgelegt hat, könnte Probleme mit seiner Dienststelle bekommen. Der Vorsitzende des Beamtenbundes hält eine Mitgliedschaft in der AfD mit einer Beamtentätigkeit für unvereinbar, sollten extremistische Bestrebungen in der Gesamtpartei festgestellt werden.

Tino, nicht nur die Lehrer-Beamtenkarriere deines Souffleurs Bernd Höcke und die von Jens Maier, der sich ja als Breivik Versteher hervorgetan hat, stehen auf der Kippe, auch der Job jeder eurer beamteten Dorfhupen ist in Gefahr.

Tino, du blauner Pinselquäler, die meisten AfD Funktionsträger, halten eine Einstufung der Partei, als Verdachtsfall für sehr wahrscheinlich. Statt Wähler zu verführen, darfst du bald wieder Farbe umrühren, heil bloß leise dabei. Nicht nur Frau Eva kann auf die AfD verzichten.

Quellen: T-Online



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



15.02.2022 ~ 12:50 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056365
gelesener Beitrag - ID 1056365


Beatrix „Tricksi“ von Storch, MdB, braunblütiges AfD-Hetzmädel und stellvertretende Bundessprecherin der AFD, sowie Opa Gaulands Walküre, schreibt mir:
Frau Eva, „diese Clowns sind würdige Delegierte zur Bundespräsidentenwahl der sie aufstellenden Fraktionen. Sie zeigen ihre ganze Verachtung für das oberste Staatsorgan. Der weißen Flitzpiepe habe ich durch das Präsidium immerhin ihre Tasche abnehmen lassen. Da hat sie (er? es?) vielleicht rumgeheult.
Hier aus der schönen Vogelperspektive, gerade als der Kanzler dem weißen Clown seine Aufwartung macht, habe ich das Präsidium zur Beseitigung wenigstens der verbotenen Agitation dieser Trulla aufgefordert. Mit langen Zähnen, aber sie kamen nicht umhin, dem Folge zu leisten.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Tricksi, im Gegensatz zu dir adliger Gülleschleuder, stammt Dr. Reyhan Sahin aus einfachen bürgerlichen Verhältnissen. Ihr Vater war als Schweißer bei einer Werft angestellt.
Nach ihrem Abitur studierte sie Linguistik und Germanistik an der Universität Bremen und schloss ihr Studium 2005 mit dem Magister im Fach Linguistik ab.

Dr. Reyhan Sahin reagierte mit den Worten:
„Wer hat geheult, Nazi-Enkelin Frau von Storch? Doch nicht etwa ein Storch, der mir wie eine frustrierte Giftschlange die ganze Zeit hinterhergelaufen ist?“

Frau Eva möchte dich daran erinnern, deine Großväter waren der letzte Erbgroßherzog Nikolaus von Oldenburg, Mitglied der NSDAP und der SA, sowie Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk, der 1932–1945 als Reichsfinanzminister amtierte und 1949 als Kriegsverbrecher verurteilt wurde.

Es erschließt sich für mich auch nicht, was an der Tasche von Frau Dr. Reyhan Sahin auszusetzen ist.

„Nazis raus, no AfD“, ist doch ein ehrbarer Wunsch! Vor allen Dingen, wenn man bedenkt das auch der gerichtlich bestätigte Faschist und AfD Fraktionsführer im Thüringer Landtag, Bernd Höcke, bei der Bundesversammlung, anwesend war!

Auch die Gewürzgurkentruppe um Maximilian Krah, Erika Steinbach, Nicole Höchst und Christina Baum empörten sich auf übliche Art und Weise.

Christina Baum, über Dr. Reyhan Sahin:

„Nichts könnte deutlicher den kulturellen Verfall unserer Nation sichtbar machen."

Waschküchenamazone Baum promovierte an der Universität Würzburg mit folgender Arbeit: „Der Einfluss des Waschprozesses und der Dampfsterilisation auf den Verschleiß von OP-Textilien“

So ganz besonders dreist log eure Nachttischlampe Alice Weidel.

Originalton Weidel:

„Bei der Wahl des Bundespräsidenten haben 140 Mitglieder der Bundesversammlung für Max Otte gestimmt. Das sind sieben Stimmen mehr als die anwesenden 133 AfD-Mitglieder der Bundesversammlung.“

Hier lügt Hetzliese Weidel, man darf nicht vergessen die AfD hatte zwar nur 133 Mitglieder aber sie hatten insgesamt 151 Wahlleute, also wählten elf Wahlberechtigte der AfD Max Otte nicht!

Mut zur Wahrheit? Herzhaftes Gelächter!

Die Bundesversammlung schickte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit 73,3 Prozent der gültigen Stimmen in seine zweite Amtszeit.

Bei seiner Ansprache zur Wiederwahl sagte Frank-Walter Steinmeier:

„Ich bin hier. Ich bleibe. Ich werde als Bundespräsident keine Kontroverse scheuen, Demokratie braucht Kontroverse. Aber es gibt eine rote Linie und die verläuft bei Hass und Gewalt. Wer die Demokratie angreift, der wird mich als Gegner haben,“ sagte Steinmeier am Sonntag nach seiner Wiederwahl.

Tricksi, das war doch einmal eine klare Ansage unseres Bundespräsidenten an eure blaunen völkischen AfD-Nanohirne. Wenn das Oberverwaltungsgericht in Köln dem Verfassungsschutz, Anfang März, grünes Licht gibt, wird es eng für dich und deine Kameraden*innen. Heil bloß leise, Frau Eva hofft, du ziehst bald Leine.

Quellen: Merkur de.,Queer de., zeit,wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



16.02.2022 ~ 08:21 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056421
gelesener Beitrag - ID 1056421


Katrin Ebner-Steiner, Mitglied der AfD Fraktion im Bayrischen Landtag, völkisch nationale Kittelschürze und treue Höcklermaid, schreibt mir:
Frau Eva, es ist eine Frage der Selbstachtung, dieses Joch der Alliierten, die ein Grundgesetz ohne direkte Volksentscheide wollten, endlich abzustreifen.
Ein Bundespräsident stünde bei einer Direktwahl auf den breiten Schultern von Generationen, die die Fackel des Lebens weiterreichen würden und zwar an die eigenen Leute.
Der Präsident muss dem Selbsterhaltungstrieb des Volkes dienen, der darin besteht, fremde Menschen und fremde Kulturen abzuwehren, um nicht Straßenzug um Straßenzug, Stadtteil um Stadtteil, an fremde Sprachen und Kulturen zu verlieren.
Ein solcher Präsident würde sich nicht gegen die, vitalen Interessen des Volkes stellen.

Frau Eva antwortet:
Katrin, hast du etwa Hämorriden im Gehirn oder warum entdecke ich bei deinem völkischen Reichsparteitag 2.0 Phrasen großer Ähnlichkeit zu Positionen der NPD!

Die Mütter und Väter des Grundgesetzes, hatten gute Gründe eine Direktwahl des Bundespräsidenten auszuschließen.

Sie zogen Lehren aus dem Niedergang der Weimarer Republik. Ein mit großen Vollmachten ausgestattetes Staatsoberhaupt sollte es auf keinen Fall mehr geben. In der Weimarer Zeit hatte Reichspräsident Paul von Hindenburg, über Jahre hinweg, mit Notverordnungen am Parlament vorbei regiert und den Reichstag geschwächt indem er ihn zweimal auflöste. Am Ende fiel die Macht Adolf Hitler und den Nationalsozialisten in die Hände, die eine Diktatur errichteten.

Selbst wenn der Präsident dieses Streben nicht hätte, irgendwann könnten seine Wähler*innen darauf drängen, haben sie ihm doch dafür ihre Stimme gegeben. Ein möglicher Wahlkampf um das Präsidentenamt, könnte die Situation zusätzlich verschärfen.

Christoph Maier, ein strammer toitscher Kamerad von dir, der ebenfalls Landtagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Recht-, Verfassungs- und Parlamentsfragen ist, griff deine Gedanken vom Joch und der oktroyierten Verfassung auf. Dafür zitierte er den SS-Kriegsberichterstatter Joachim Fernau, wonach die Deutschen zuerst Wachs in den Händen der Alliierten waren und später ihr williger Schatten.

Christoph Maier erzählte, Deutschland sei mit dem Grundgesetz zur Beute der Kartellparteien geworden. Als Beispiele für Politik gegen die Verfassung, nannte er die Aussetzung der Wehrpflicht, Einwanderung und Homo-Ehe. Mehr Demokratie wagen bedeutete bei ihm nichts anderes, als mehr Deutschland wagen.

Dann wertest du blaune Jedi-Ritterin, die Demonstrationen der Pandemieleugnerszene zu wahren, bei den „Volksversammlungen“, behauptest du, würde bei jeder Gelegenheit auf die Demonstrierenden eingeknüppelt. Die Impfungen sind angeblich ein Genexperiment und die Auseinandersetzung darum ein Kampf zwischen Gut und Böse. Die Regierungen in Berlin und München stehen auf der dunklen Seite der Macht.

Mit diesen Bildern bist du schon sehr nah an der extrem rechten Verschwörungserzählung des großen Austauschs und dem damit verbundenen Menschenbildes.

Katrin, du braunes Stück von einem stinkenden Verdauungsrückstands, verschwinde meinetwegen auf den Watzmann, aber heil da leise, Frau Eva sollte dir eigentlich dankbar sein, dank dir, wird ein zukünftiges AfD Verbot wahrscheinlicher.

Quellen: Endstation Rechts Bayern,Vorwärts, Augsburger Allgemeine,



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



17.02.2022 ~ 12:12 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056535
gelesener Beitrag - ID 1056535


Oliver Kirchner, AfD-Fraktionsvorsitzender im Landtag von Sachsen-Anhalt, Mitglied des Undercover-Flügels und ehemaliges Mitglied von rechtsextremen Chatgruppen, schreibt mir:
Frau Eva, jetzt heißt es weiter auf die Straße zu gehen, um dort Druck aufzubauen und um eine Impfpflicht grundsätzlich zu verhindern!

Frau Eva antwortet:
Oliver du feiger blauner Astlochbefruchter, Öl ins Feuer schütten, dass dann andere für dich anzünden, das kannst du, wie jetzt die sogenannte „Harzrevolte“, ein rechtsextremes Netzwerk, in dem auch NPD Mitglieder aktiv sind.

Damit willst du natürlich nichts zu tun haben, ähnlich wie vor einigen Jahren, als du Mitglied in einer rechtsextremen Chatgruppe warst. Dort wurden das Bild von Anne Frank, mit dem Titel „die Ofenfrische“ auf eine Pizzakarton-Packung montiert. Außerdem wurde in der gleichen Gruppe der Holocaust, als eine Lüge bezeichnet. Du hast dann später behauptet, den Chat nicht gelesen zu haben, es wäre dir angeblich nur um die Verbreitung deiner Links gegangen.

Feigling!

Jetzt behauptest du völkische Luftpumpe, die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie seien nicht nur völlig überzogen, sondern auch verfassungswidrig.

Das ist Wasser auf den Mühlen der Faschisten. Obwohl mit dem gerichtlich bestätigten Faschisten Höcke, lässt du dich ja gerne sehen.

Ein aggressiver Mob, angeführt von Rechtsextremen, zieht in Halberstadt vor das Privathaus des Oberbürgermeisters Daniel Szarata (CDU). Mit Fackeln, Trommeln, Tröten, ein höchst bedrohliches Szenario.

Eine Frechheit, dies als „Spaziergang“ zu verharmlosen. Es ist der ganz gezielte Aufmarsch des Pöbels, um einen Politiker und seine Familie zu bedrängen, sie einzuschüchtern, das ist ein Angriff auf unsere Demokratie. Der Aufzug erinnert an finsterste Zeiten in Deutschland.

Aber die Organisation von Fackelmärschen hat bei Faschisten in Deutschland, eine lange braune Tradition.

Jeder, der da mitmarschiert ist, hat mit der bürgerlichen Mitte nichts mehr zu tun, er macht sich gemein mit Neonazis. Er gehört zum Pack.

Die Polizisten*innen führten sofortige Objektschutzmaßnahmen an der Grundstücksgrenze bis zum vollständigen Verlassen der Personengruppe durch.

Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, das Versammlungsgesetz, Widerstand und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Zudem habe es Identitätsfeststellungen gegeben. Auf einem Banner der sogenannten „Harzrevolte“ stand in Großbuchstaben: „Die Regierung ist das Virus.“ Darunter die Selbstbeschreibung der Neonazis: „Deutsch – stabil – ungeimpft“.

Immer wieder werden Politiker aus demokratischen Parteien, Opfer derartiger Gewalt. Auch Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb (parteilos) und die sächsische Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) in Grimma bei Leipzig wurden Opfer derartiger Ereignisse.

Die Geschichte der AfD ist eine Geschichte der Lügen, der gezielten Hetze und der feigen Verleumdung!

Wir vergessen nicht den Mord an Walter Lübcke, die Toten von Hanau und von Halle, wir vergessen nicht Alex, den Studenten, der an einer Tankstelle jobte und von einem Maskenverweigerer ermordet wurde.

Ihr habt nicht geschossen, aber ihr habt die Munition geliefert!

Oliver du blauner Windelpupser, wenn deine ekelhafte Partei in naher Zukunft verboten wird, dann heil bloß leise, Frau Eva findet dich erbärmlich.

Bild: Vordere Reihe von links nach rechts: Die Undercover Flügel Truppe. Stephan Brandner, Andreas Kalbitz, Birgit Bessin, Bernd Höcke, Oliver Kirchner.

Quellen: Volksstimme, Taz, Wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



18.02.2022 ~ 13:31 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056638
gelesener Beitrag - ID 1056638


Markus Frohnmaier, MdB der AfD sowie deren Pressesprecher, außerdem unter Kontrolle von Moskau stehender Putin-Büttel, schreibt mir:
Frau Eva: „Die Grünen kapern den Staat jeden Tag ein Stück mehr. Jetzt verschachert Außenministerin Annalena Baerbock einen Top-Posten im Auswärtigen Amt stufenweise an Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan. Stufenweise deshalb, weil Morgan ohne deutsche Staatsbürgerschaft nicht direkt verbeamtete Staatssekretärin werden kann. Bis sie die deutsche Staatsbürgerschaft erhält, kommt sie als "Sonderbeauftragte für internationale Klimapolitik" ins Ministerium.
Dieser Vorgang ist skandalös und dient offenbar der Rundum-Versorgung ideologischer Freunde.“

Frau Eva antwortet:
Markus, jetzt mal ganz ruhig, mein Brauner. Skandalös ist vielmehr, dass die Russische Föderation dich 2017 bei der Bundestagswahl unterstützte. In einem Strategiepapier der Präsidialverwaltung des russischen Staatschefs Wladimir Putin, wirst du als „ein unter absoluter Kontrolle stehender Abgeordneter“ bezeichnet.

Wieder bewahrheitet sich, die alte goldene Antifa-Bauernregel:

„Wer im Glashaus kackt, sollte vorher das Licht ausmachen.“

Die Klimaaktivistin Jennifer Morgan, bekommt den herausragenden Posten als Klima-Sonderbeauftragte im Auswärtigen Amt. Außenministerin Annalena Baerbock preist die Personalie.

Die Anti-Korruptionsorganisation Transparency International, hält den geplanten Wechsel der bisherigen Greenpeace-Chefin in ein Regierungsamt für unproblematisch.

Hartmut Bäumer der Vorsitzende von Transparency International sagte:

„Das Ziel ist, im Außenministerium den Klimaschutz voranzubringen, dazu braucht man Fachleute. Es geht nicht um finanzielle Vorteile für Greenpeace, sondern um ideelle Anliegen. Das ist der Unterschied zu anderen Verbänden, bei denen Wirtschaftslobbyismus im Vordergrund steht.“

Jennifer Morgan gilt als erfahrene und international gut vernetzte Klimaexpertin. Sie war bei jeder internationalen Klimakonferenz seit der ersten 1995 in Berlin dabei. Für Deutschland gehörte Jennifer Morgan bereits während der EU-Ratspräsidentschaft 2007 zum Beratergremium der Bundesregierung.

Zu Jennifer Morgans neuen Aufgaben wird es gehören, Deutschland auf den Weltklimakonferenzen zu vertreten.

Markus, du schleimige Gehirnattrappe, was hat denn deine Bewegung von infantilen Erstklässlern an Geisteskapazitäten zu bieten?

Etwa, die blaune Kichererbse Tricksi von Strolch, die gerne die Sonne verklagen würde? Oder die beiden Klimawandelleugner Gunnar Lindemann und Guido Reil? Ich hoffe Opa Gauland schenkt den beiden ein Tandem. Dann können sie als blaunes Dum-Dum-Geschoss von einer Wahlveranstaltung zur nächsten radeln.

Markus, erspare uns bitte deine verbale Inkontinenz, geh in die Wüste, dem idealen Biotop für Kamele, aber heil da leise. Frau Eva hat für heute genug.

Quellen: Spiegel, Wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



19.02.2022 ~ 08:43 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056719
gelesener Beitrag - ID 1056719


Beatrix „Tricksi“ von Storch MdB, stellvertretende Bundessprecherin der AFD, sowie stellvertretende Partei- und Fraktionsvorsitzende und homophobes Symbol der Bosheit, schreibt mir:
Frau Eva: „Sein Geschlecht kann man sich nicht aussuchen. Ich verstehe die Aufregung darüber nicht.
Es ist schon erschütternd, wie geschlossen der politisch korrekte Konsens ist, dass das Geschlecht nichts mit der Natur zu tun hat und jeder sich sein Geschlecht betreffend, über geltendes Recht hinwegsetzen kann und wir das dann alle jubelnd akzeptieren müssen.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Beatrix, du widerliche Bankrotterklärung des menschlichen Anstands, gehst du wieder auf Stimmenfang, im Lager der homophoben Wutbürger?

Jener verzweifelte Haufen, der sich im „Club der unterdrückten Lebensfreude“ zusammenrottet und deine hässlichen Aussagen goutiert.

Die Kommentare, dieser scheinbar am Rande des Nervenzusammenbruchs balancierenden Truppe, sind ebenso unerträglich, wie deine eigenen Statements.

Was war geschehen?

In einer Debatte zum Internationalen Frauentag am 8. März im Bundestag, hast du zunächst dem Großteil der Abgeordneten vorgehalten, einer „Genderideologie" anzuhängen.

Anschließend hast du deiner schlechten Erziehung und deinem 50er Jahre Weltbild freien Lauf gelassen. O-Ton von Storch:

"Wenn der Kollege Ganserer Rock, Lippenstift, Hackenschuhe trägt, dann ist das völlig in Ordnung. Es ist aber seine Privatsache. Biologisch und juristisch ist und bleibt er ein Mann. Und wenn er als solcher über die grüne Frauenquote in den Bundestag einzieht und hier als Frau geführt wird, ist das schlicht rechtswidrig."

Warum stand Tessa Ganserer auf dem Wahlzettel zur Bundestagswahl mit ihrem abgelegten männlichen Vornamen?

Wie viele andere Menschen in ihrer Situation lehnt sie es ab, ihren Vornamen und ihr Geschlecht nach dem Transsexuellengesetz offiziell ändern zu lassen. Das 40 Jahre alte Gesetz sieht vor, dass Betroffene erst nach einem psychologischen Gutachten und einer gerichtlichen Entscheidung dies dürfen, dabei müssen sie sich oft sehr intime Fragen gefallen lassen.

Schon mehrfach sollte dieses Gesetz reformiert werden. Es bleibt zu hoffen, dass es jetzt durch die Ampelkoalition, endlich möglich wird!

In beispielhafter Manier, solidarisierten sich alle demokratischen Parteien mit Tessa Ganserer.

In einer direkten Reaktion auf deine Rede, trat Grünen Fraktionschefin Britta Haßelmann ans Mikrofon und bezeichnete deine Aussagen als abscheulich und erschütternd. "Das, was die Abgeordnete Storch sich gerade in diesem Haus erlaubt hat, ist niederträchtig, bodenlos, es ist homophob und zutiefst menschenverachtend"

Katrin Göring-Eckardt Bundestagsvizepräsidentin (Grüne), bat von Storch nach ihrem Beitrag um "Respekt vor der Kollegin Tessa Ganserer".

Ebenfalls Jürgen Lenders (FDP), Karl Lauterbach (SPD) und Dorothee Bär (CSU) kritisierten dich in scharfer Form!

Habe ich eben dein Weltbild mit den der 50er Jahren verglichen? Dorothea Bär ist da anderer Meinung, sie kommentierte:

„Wenn man sich Reden der AfD-Abgeordneten anhöre, dann hat man das Gefühl, man ist wieder im Jahr 1911 gelandet, obwohl die Frauen damals vermutlich aufgeklärter waren.“

Tricksi, darauf wie man unnötig Angst vor Minderheiten verbreitet, darauf verstehst du dich und deine Parteikameraden*innen ebenfalls. Ob eure männliche Anhängerschaft von Glatzenföhnern und ihre weiblichen Betonfrisurenträgerinnen, Angst vor der großen Umschwulung haben?

Tricksi du Lady Gaga der Provinz, gehe in dein Burgverlies, gehe nicht über Los und ziehe keine 4000 Reichsmark ein, aber heil gefälligst leise! Frau Eva ist für heute fertig!

Quellen: Zeit, ZDF,Wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



20.02.2022 ~ 17:28 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056874
gelesener Beitrag - ID 1056874


Weitergehen, nicht stehen bleiben, gehen Sie bitte weiter, es gibt hier nichts zu lachen!

Alexander Throm, (CDU) Obmann des Innenausschusses und Christoph de Vries, (CDU) Ausschuss Inneres und Heimat, schreiben mir:
Frau Eva: „Nicht Nancy Faesers Ministerrolle ist entscheidend, sondern ihre Haltung zum Verfassungsschutz. Das gelte vor dem Amt, in dem Amt und nach dem Amt.“
„Ich verweise darauf, dass Nancy Faeser 2021 als hessische Landtagsabgeordnete in der Zeitschrift Antifa der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten“ (VVN-BdA) einen „inhaltlich nicht zu kritisierenden Artikel“ veröffentlicht habe.
Dies hat sie getan, obwohl ihr bewusst gewesen war, dass das hessische Landesamt für Verfassungsschutz diese Organisation für linksextremistisch beeinflusst hält. Statt nun reinen Tisch zu machen, hat die Ministerin entsprechende parlamentarische Anfragen nicht beantwortet. Mit ihrer fehlenden Ausgewogenheit schade Nancy Faeser auch dem gemeinsamen Anliegen, dem Kampf gegen Rechtsextremismus.“ (Alexander Throm)
„Ihre Haltung zum Linksextremismus ist unklar.“ (Christoph de Vries)

Frau Eva antwortet:
Alexander und Christoph, wann hat euch beide und auch noch ein paar anderen CDU Mitglieder, der Anstand verlassen?

Ihr wolltet die beste Opposition „ever“ sein und jetzt seid ihr nur eine jämmerliche Bande von mitleiderengenden Heulsusen, die sich mit der „Bild“, der „Jungen Freiheit“ und der AfD im Synchronschwimmen übt.

Damals habt ihr euch zu den demokratischen Aufgaben bekannt.

Wenige Tage nach dem Anschlag von Hanau schreibt der Magdeburger Landtag den Antifaschismus als Staatsziel in die Verfassung.

Dafür haben sogar CDU und Linke zusammengearbeitet.

Konrad Adenauer, war ein Gründungsmitglied des VVN-BdA. Daran muss man euch immer wieder erinnern.

Aber leider auch an die Tatsache, dass Hans Globke, Chef des Bundeskanzleramtes, Mitverfasser der Nürnberger Rassegesetze war.

Dieses „braune Band der Sympathie“ war dann auch mit Personalien wie Hans Filbinger (Marinerichter), Karl Carstens (einstiges NSDAP Mitglied und späterer Bundespräsident), Kurt Georg Kiesinger, (NSDAP Mitglied, Propaganda-Chef während der NS-Zeit in der rundfunkpolitischen Abteilung im Auswärtigen Amt und spätere Bundeskanzler), verknüpft.

Dies sind nur einige „braune“ CDU Personalien.

Wo nehmt ihr bloß die Frechheit her, Nancy Faeser, wegen ihrer klaren demokratischen Haltung zu kritisieren. Kehrt doch bitte erst einmal vor eurer eigenen Tür!

Der Aufsatz, den Nancy Faeser 2021 in der Zeitschrift Antifa der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten" geschrieben hat, handelte von den rechtsextremistischen Drohschreiben, die sie vom „NSU 2.0" erhalten hatte.

Martin Hess von der AfD bestätigt euch noch! Originalton Hess:

„Faeser, als oberste Dienstherrin der Sicherheitsbehörden des Bundes, sei für jeden offensichtlich eine Antifa-Freundin.

Das sei insbesondere für jene Beamten unerträglich, die unseren Staat und unsere Gesellschaft auf der Straße verteidigen und genau dafür von jener Antifa mit Flaschen, Steinen und Brandsätzen angegriffen werden.

Die Ministerin setze zudem völlig falsche Prioritäten in der Innenpolitik, da sie einem linksextrem beeinflussten Weltbild anhänge. „Die Bundesinnenministerin ist ein Sicherheitsrisiko für Deutschland“.

Einfach verachtenswert, mit wem ihr euch gemein macht.

Also Alexander und Christoph, macht bitte gescheite Oppositionsarbeit und ruft bitte die Mutti Merkel an, die soll euch aus dem Bällebad abholen. Richard von Weizsäcker, Norbert Blüm oder Rita Süssmuth schämen sich für euch.

Quellen: RND, Süddeutsche Zeitung, Infoseite der Bundesregierung.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



22.02.2022 ~ 12:32 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1056981
gelesener Beitrag - ID 1056981


Erika Steinbach, AfD-Anwärterin, hinterhältige Bissgurke*, Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES), die um ihre Fördermittel zittert und gemeingefährliche blaune Hetzerin, schreibt mir:
Frau Eva: „Das muss man wissen.
Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz ist ein politischer Beamter. Er muss laut Gesetz sein Amt in fortwährender Übereinstimmung mit den grundsätzlichen Zielen und Ansichten der jeweiligen Regierung ausüben. Das bedeutet, das BfV ist keine neutrale, an den Tatsachen orientierte Behörde, sondern weisungsgebunden. Setzt der Präsident das nicht um, wird er entlassen.“

Frau Eva antwortet:
Erika du frustrierte Furzpfeife, so langsam kommen die Einschläge für dich, für deine Stiftung und für die AfD näher.

Das Oberverwaltungsgericht Münster lehnt Beschwerden der AfD ab und ebnet den Weg für die Bewertung der Partei als Verdachtsfall. Die Richter in Münster bestätigten die Ablehnung von Anträgen der AfD, die Zwischenregelungen des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) zu blockieren.

Nun ist es nahezu sicher, dass der Verfassungsschutz die AfD als Verdachtsfall einstufen kann.

Bereits im März 2020 hatte der Verfassungsschutz euren Flügel, als gesichert rechtsextreme Bestrebung eingestuft. Das ist noch härter als ein Verdachtsfall. Allerdings kann der Verfassungsschutz auch schon bei einem Verdachtsfall nachrichtendienstliche Mittel wie die Überwachung des E-Mail-Verkehrs einsetzen.

Das Oberverwaltungsgericht hat indirekt sogar dem BfV signalisiert, es könne die AfD demnächst zum Verdachtsfall erklären.

Die beiden Beschlüsse des Oberverwaltungsgerichts sind unanfechtbar. Damit dem Verfassungsschutz die Möglichkeit gegeben ist, euch als Verdachtsfall zu deklarieren.

Sicherlich wird das vor allen Dingen für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst ein guter Grund sein, euer sinkendes Schiff, zu verlassen.

Wenn ihr blaunen Unterhosenbügler, euch noch stärker radikalisiert, wird eine Einstufung als gesicherte rechtsextreme Bestrebung, nur eine Frage der Zeit bleiben.

Schlecht, sieht es auch für deine Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES) aus.

Sowohl die Bildungsstätte Anne Frank als auch mehrere zivilgesellschaftliche Organisationen, darunter der Zentralrat der Juden, Gewerkschaften und der Paritätische Wohlfahrtsverband, fordern bereits seit Monaten ein aktualisiertes Stiftungsgesetz.

Verfassungsrechtler verweisen aber allerdings darauf, dass das Modell der wehrhaften Demokratie fest im Grundgesetz verankert ist. Sollte sich eine Stiftung wie die DES als verfassungsfeindlich erweisen, hätte sie demnach keinen Anspruch auf Gelder.

Auch innerhalb der DES finden sich rassistische, geschichtsrevisionistische, antisemitische und demokratiefeindliche Tendenzen. Beispielsweise seien in führenden Funktionen Personen in Erscheinung getreten, die die Maskenpflicht mit dem Judenstern im Nationalsozialismus verglichen und ähnliche Narrative bedienten.

Erika, du blaune Beißzange, auch wenn es mit der Staatsknete nichts wird, heil gefälligst leise. Frau Eva drückt sowohl Nancy Faeser als auch Thomas Haldenwang, feste die Daumen.

*Bissgurke eigentlich Bissgurre

zänkisches, streitsüchtiges Weib (Bayrisches Wörterbuch)

"Eine Bissgurn ist ein Weib, das zänkisch ist zum Zeitvertreib."

Quellen: Tagesspiegel, MDR



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



24.02.2022 ~ 10:23 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1057158
gelesener Beitrag - ID 1057158


Matthias Helferich, fraktionsloser MdB, stellvertretender Landessprecher der AfD Nordrhein-Westfalens und das selbsternannte „freundliche Gesicht des Nationalsozialismus“, schreibt mir:
Frau Eva: „Möglicher Verfassungsschutz-Kontakt zu Meuthen ist geheime Verschlusssache!
Im Rahmen einer schriftlichen Anfrage fragte ich die Bundesregierung, ob der Verfassungsschutz über V-Leute oder verdeckte Mitarbeiter innerhalb der zurückliegenden zwei Jahre in Kontakt mit dem ehemaligen Bundessprecher der AfD, Jörg Meuthen, getreten ist. Dieser wirkt seit seinem wehleidigen Austritt plötzlich als „Kronzeuge“ des Establishments.
Mit inzwischen zehn Tagen Verspätung hat mich die Antwort nun erreicht. Bedauerlicherweise kann ich Euch auch heute nicht mitteilen, ob Nachrichtendienste und Jörg Meuthen in Kontakt standen, da eine Antwort darauf laut Bundesregierung „aus Gründen des Staatswohls“ nicht möglich sei.
Somit liegt es an Euch, daraus entsprechende Rückschlüsse zu ziehen. Ich werde auf jeden Fall weiter machen und kritische Fragen an die Bundesregierung richten.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Matthias, du rechtsdrehender Gigolo vom blaunen Damenstift, jetzt wo der „gemäßigte“ Märchenerzähler Meuthen seinen Ersatzfallschirm geöffnet hat, habt ihr ultrarechten freie Bahn.

Nicht nur du, auch die übrigen deiner gehirnfrittierten Kameraden*innen, zeigen jetzt unverhohlen ihre faschistoide Geisteshaltung!

So vergleicht Peter A. Gebhardt (AfD Pressesprecher Niederbayern) mal eben Angela Merkel mit Hitler, oder träumt davon kritische Journalisten härter zu bestrafen. Zitat Gebhardt: „Wer nicht hören will, muss fühlen.“

Falko Keller (AfD Stadtrat in Aschaffenburg), verbreitet wiederum antisemitische und antiislamische Parolen. O-Ton Keller: „Die jüdische und islamische Religion ist voller Hass und hat hier nichts zu suchen.“

Martin Vincentz, der neue AfD Landesvorsitzende in NRW zeigt sich bei Anti-Corona Demos mit dem Symbol der rechten Szene, der sogenannten „Gadsden“ Flagge. Sie war auch bei der gewaltsamen Erstürmung des Capitols in Washington zu sehen.

Aber die haarsträubendste Personalie bist du Großhirnkastrat selber.

Aufgrund deiner rechtsextremen Äußerungen, bliebst du erst einmal als Bundestagsabgeordneter fraktionslos, außerdem wurde beim Landesschiedsgericht ein Antrag auf Ämtersperre gestellt.

Nun bist du in das Landesschiedsgericht der AfD berufen worden, wo du jetzt selber über Ämtersperren und Parteiausschlüsse mitentscheiden kannst.

Da wird es dem Opa Gauland und seinem Seniorenresidenz-Vorschnarcher Bernd Höcke sicherlich ganz feucht im Schritt.

Matthias du ausgelaufene Wasserwaage, heil bloß leise, wenn bald die ganze AfD beobachtet wird. Frau Eva kann es kaum erwarten.

Quellen: WDR-Monitor



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



27.02.2022 ~ 09:48 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1057377
gelesener Beitrag - ID 1057377


Gunnar Lindemann, humanoides Brechmittel und Mettman-Maskottchen der AfD, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses sowie ein amoralischer und anstandsloser Kretin, schreibt mir:
Frau Eva, dass habe ich in der Welt gelesen:
„Viele Ukrainer flüchten wegen der Kriegsgefahr und wollen nach Deutschland.“
Ich sage, „die wollen nicht vor dem Krieg fliehen, die wollen ein besseres Leben. Verständlich, aber kein Asylgrund, darum Grenzen schützen.“

Frau Eva antwortet:
Gunnar du widerlicher Küchenkasper mit dem IQ eines Brühwürfels, du schleimst dich nicht nur an Putins rechte Kumpels ran (Nachtwölfe, ein russisch nationaler Motorradclub, der von Putin unterstützt wird), nein jetzt musst du feiger Freier auch noch gegen ukrainische Kriegsflüchtlinge hetzen.

Der Applaus deiner enthemmten Anhängerschaft, die irgendwo zwischen geistiger Dürre und erbärmlicher Menschenfeindlichkeit zu verorten ist, scheint dir ja sicher zu sein.

Wolodymyr Oleksandrowytsch Selenskyj wurde demokratisch mit 73% der Stimmen gewählt. Er stammt aus einer jüdischen Familie. Einige seiner Vorfahren wurden von Nazis umgebracht.

Putin lügt wenn er Selenskyj als einen Faschisten bezeichnet.

Putin gibt als Begründung für den Einmarsch in die Ukraine unter anderem eine notwendige Entnazifizierung der Ukraine an.

Mittlerweile befinden sich weit über 100.000 Tausend Ukrainer auf der Flucht. Tausende weitere sind bereits im Ausland.

Sie sind auf der Flucht vor Krieg und Vertreibung, oder genauer gesagt, vor dem sicheren Tod!

Die US-amerikanische Botschafterin bei den UN, Linda Thomas-Greenfield, rechnet mit einer möglichen Gesamtzahl von bis zu fünf Millionen Menschen, die vor der Gewalt in der Ukraine flüchten werden. Die Ukraine hat etwa 44 Millionen Einwohner.

Selbst Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán, der eigentlich gute Beziehungen zu Putin pflegt, verurteilte das Vorgehen Moskaus.

In Polen sind nach Regierungsangaben, seit Beginn der russischen Invasion in die Ukraine, viele Tausende Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen.

Selbst das arme Rumänien nahm 30.000 Flüchtlinge auf und versorgt sie mit dem Notwendigsten.

Die Präsidentin der Republik Moldawien, Maia Sandu, twitterte, dass allein am Donnerstag mehr als 4000 Menschen aus der Ukraine über die Grenze gekommen seien.

Unsere Grenzen sind offen für Menschen aus der Ukraine, die einen sicheren Aufenthalt brauchen oder durchreisen möchten", schrieb sie.

Deutschland ist nach Angaben von Bundesinnenministerin Nancy Faeser auf eine Flüchtlingsbewegung aus der Ukraine vorbereitet. Im Moment sei noch nicht absehbar, wie viele Menschen wegen des Kriegs flüchten könnten, sagte Nancy Faeser.

Die meisten Ukrainer, möchten allerdings in einem grenznahen Land aufgenommen werden, nach Deutschland möchten sie nur, wenn dort Verwandte von ihnen leben.

Einzig deine, in Teilen rechtsextreme AfD, hält sich mit Kritik an Putin zurück. Man bedauere zwar die aktuelle Entwicklung und Zuspitzung der Situation, jedoch dürfe man jetzt nicht den Fehler machen, Russland allein die Verantwortung für diese Entwicklung zuzuschreiben. Die Situation sei eine Folge der entgegen allen Absprachen mit Moskau vorangetriebenen Osterweiterung der NATO. Dadurch habe der Westen die legitimen Sicherheitsinteressen Russlands verletzt. Sanktionen gegen Russland lehnt die AfD auch ab.

Auch hier fehlt wieder einmal der oft beschworene „Mut zur Wahrheit“, schließlich wollt ihr ja nicht einen eurer Hauptsponsoren verärgern.

Dazu Michail Sergejewitsch Gorbatschow:

Er selbst zitierte mehrfach die Worte, wonach sich die NATO keinen Zentimeter nach Osten bewegen würde, so auch in einem Interview mit der „Bild" im Jahr 2009. Fünf Jahre später sagte er im ZDF, es sei 1990 um das Territorium der DDR gegangen. Eine NATO-Expansion sei damals nicht diskutiert worden. Die Frage stellte sich damals gar nicht. Gorbatschow sagt es ist ein Mythos, dass Russland vom Westen betrogen worden ist.

Es bleibt mir nur zu sagen, Gunnar du lächerliches Michelinmännchen der AfD, kreiere in deiner Hightech Küche lieber weiter Gerichte mit Fischstäbchen oder Backofenpommes, aber heil leise dabei. Besser wäre es jedoch wenn du blauner Schlumpf dich einmal über die aktuelle Weltlage informieren würdest. Frau Eva, wird es auch ohne deine Kochkünste übel, wenn sie an dich denken muss.

Quellen: ARD, T-Online, Tagesspiegel.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



01.03.2022 ~ 10:07 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1057524
gelesener Beitrag - ID 1057524


Alice Weidel, MdB und AfD Co-Vorsitzende, dauererregte Nachttischlampe mit Langzeitkurzschluss, hysterischer Hassschlumpf und Opa Gaulands Blitzmädel, schreibt mir:
Frau Eva, „ der russische Angriff ist durch nichts gerechtfertigt!
Wir müssen dem russischen Partner endlich glaubwürdige Angebote machen, die das gegenseitige Vertrauen wieder stärken.“
„Seine erneute Amtszeit beginnt Frank-Walter Steinmeier in seiner Antrittsrede mit weiterer Eskalation in Richtung Russland. Man werde Putin „entschlossen antworten“, sollte dieser in die Ukraine einmarschieren. Der Bundespräsident des gleichen Landes, das seinen Bürgern jegliche Entscheidungsfreiheit beispielsweise in Sachen Immunisierungspflicht abspricht, will die „Souveränität und Freiheitsrechte“ der Ukrainer verteidigen. Gleichzeitig grenzt es schon an Schizophrenie, wenn ein Bundespräsident praktisch bei jeder öffentlichen Rede an Deutschlands Rolle im Zweiten Weltkrieg erinnert, um nur wenig später das Kriegsbeil gegenüber dem einstigen Gegner auszugraben.
Steinmeier und auch Außenministerin Annalena Baerbock kippen bei jeder Gelegenheit Öl ins Feuer. Sich selbst überhöhend, der Weltöffentlichkeit stets den erhobenen Zeigefinger demonstrierend, spielt sich Deutschland inzwischen gleichzeitig als Kläger und Richter auf. Dabei hätte man hierzulande selbst genügend Demokratiedefizite aufzuarbeiten.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Alice, in einem Punkt, muss ich dir unbedingt recht geben. Ja wir haben tatsächlich Demokratiedefizite aufzuarbeiten. Jedoch darf ich dir verraten, dass diese jetzt schnellstens behoben werden. Horst Seehofer ist Geschichte und Nancy Faeser wird dafür sorgen, dass eure AfD bald ebenso Geschichte ist. Eine Einstufung eurer demokratiefeindlichen Partei zum Verdachtsfall, ist so gut wie sicher, dass öffnet dann auch den Weg zu einem erfolgreichen AfD Verbot.

Als Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Sondersitzung im Bundestag ausdrücklich den Russinnen und Russen, die auf die Straße gehen und gegen diesen Russland-Krieg demonstrieren, für ihren großen Mut dankte, standen alle Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus Respekt vor diesem Mut auf und applaudierten.

Nur ihr geistigen Kleingärtner seid demonstrativ sitzengeblieben. Nicht einmal applaudiert habt ihr.

Ihr Demokratiefeinde seid ein dermaßen jämmerlicher und menschenverachtender Haufen, so ideologisch verbohrt, dass ihr es nicht mal schafft, im angesichts eines Krieges in Europa betroffenen Menschen symbolisch Dank und Respekt zu zollen. Widerlich.

Alice, du intellektuelles Kassengestell, fürchtest du, euer Gönner Putin, könnte euch Nacktschneckenstreichler, den Geldhahn zudrehen.

Die russische Führung sieht in der ehemals größten Oppositionspartei Deutschlands einen Verbündeten im Krieg gegen das „entartete Europa", wie es der neofaschistische Ideologe Alexander Dugin einmal bezeichnet hat. Das gemeinsame Ziel ist die Schwächung des Gegners.

In den USA machte Putin gemeinsame Sache mit Trump, in Deutschland unterstützt Moskau eure in Teilen rechtsextreme Partei.

Nach der Annexion der Krim, gab eure wandernde Bowlingkugel Markus Frohnmaier, dem Fernsehsender RT ein Interview in dem er zunächst schwärmte:

„Wenn man auf der Krim die Serpentinen entlangfährt, fühle man sich wie in Verona, die Architektur, der Wein, die Lage am Meer, was möchte man denn mehr?

Nur die Sanktionen, die müssten endlich weg, es ist nun mal so, dass die Krim jetzt die russische Krim ist.“

Alice, hör endlich auf, immer am Dampfbügeleisen zu schnuppern, dann verbreitest du auch nicht dauernd so viel heiße Luft. Falls du Ambitionen auf dem Aufsichtsratschefposten von Gerhardt Schröder bei Rosneft hast, weil du bald einen neuen Job brauchst, heil gefälligst leise. Frau Eva ist es leid mit dir und deiner blaunen Brut.

Quellen: das siebte Flugblatt, Tagesspiegel, Spiegel



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



03.03.2022 ~ 11:16 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1057949
gelesener Beitrag - ID 1057949


Guido „the brain“ Reil, der Stollentroll der AfD im Europaparlament, gestrandet in der „Schule des Lebens“ und denkresistente schleimige Lispelliese, schreibt mir:
Frau Eva: „George Orwells Roman 1984 ist ein dystopischer Roman und keine Anleitung!
„Antifa-Faeser will politische Erziehung schon im Kindergarten! Wir sagen: Lasst Kinder Kinder sein!
Parteien und Vereine gegen Extremisten – von denen gibt es jede Menge. Und viele leisten gute Arbeit zum Erhalt unserer Demokratie und Freiheit. Allerdings: Wenn SPD-Innenministerin Faeser ihre einseitige „Demokratie-Erziehung“ schon im Kindergarten beginnen will, schrillen bei uns die Alarmglocken, denn ihre Vorgeschichte spricht Bände:
So griff die Verfassungsministerin für die Zeitschrift „Antifa“ – der Verbandszeitschrift der linksradikalen DKP-Vorfeldorganisation VVN-BdA als Gast-Autorin zur Feder. Diese wird vom bayerischen Verfassungsschutz als „die bundesweit größte linksextremistisch beeinflusste Organisation im Bereich des Antifaschismus“ bezeichnet. Dass Faesers Weltbild nicht weit von diesem linksextremen bis kommunistischen Umfeld entfernt ist, zeigt ihr Verhältnis zur Meinungs- und Pressefreiheit, wenn sie etwa über die Abschaltung von „Telegram“ nachdenkt oder gleich mit Antifa-Anarchisten auf Fotos posiert.
Die Aktion lässt also vor allem eines befürchten: Schlagseite bis ins linksextreme Spektrum. Wir sagen: Nein, Danke! Hände weg von unseren Kindern!
Nur die AfD setzt sich gegen jeden Extremismus ein!“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Guido, du Eintänzer von der Fischbratküche, hast du dir das mit den Fremdwörtern von Bernd, dem thüringischen Aushilfs-Föhrer, abgeschaut? Der gerichtlich bestätigte Faschist versucht ja auch immer, mit seinen volkstümlichen Phrasen und Latrinenparolen, Eindruck bei den braunen Stammwählern zu machen.

Ich kann natürlich verstehen, dass ihr blaunen Windelwichtel, gehörig Angst vor Nancy Faeser habt. Schließlich setzt sie alle Hebel in Bewegung, euch den Garaus zu machen.

Aber wenn hier jemand George Orwells „1984“ als Anleitung verwendet, dann ihr.

Alleine euer Slogan „Mut zur Wahrheit“, könnte auch in Orwells „Ministerium für Wahrheit“ erdacht worden sein!

„Wer die Macht über die Geschichte hat, hat auch Macht über Gegenwart und Zukunft.“

Dieses Zitat aus „1984“ diente wohl dem Faschisten Höcke als Inspiration, für seine Forderung, unsere Erinnerungskultur zu beenden.

Ich wiederhole mich gerne, ihr benutzt Orwells Roman, als Anleitung zur Wiederbelebung des Faschismus!

Natürlich musst du Schande des Reviers, zum wiederholten Male Nancy Faeser angreifen. Was spricht dagegen, Kindergartenkinder für Politik zu interessieren. Im frühen Alter sind Kinder besonders lernbegierig und man kann nicht früh genug vor euch bösen Tanten und Onkels warnen!

Das eure Anhänger*innen diese geistig verkalkte Trümmertruppe von zahnlosen Kreischsägen, in Nancy Faeser eine linksextreme und kommunistisch unterwanderte Innenministerin sieht, verdankt sie eurer blaunen Propaganda.

Es wäre in der Tat wünschenswert, Telegram abzuschalten. Die neue Rechte in Deutschland hätte dann einen Propagandakanal weniger!

Guido, du lächerliches Arbeiterdenkmal, die AfD setzt sich nicht gegen Extremismus ein, sie ist selber rechtsextrem. Such dir ein Schlafplätzchen im Keller des Europaparlamentes, oder werde Sous Chef bei Maitre Gunnar Lindemann aber heil gefälligst leise du Grubengnom. Frau Eva kann nur alle Kinder vor euch warnen.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
2.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.03.2022 ~ 13:36 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1638 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1057965
gelesener Beitrag - ID 1057965


In Europa gibt es Krieg, täglich sterben Menschen und viele sind auf der Flucht.

Und unser liebes Evchen hat nichts anderes zu tun und zu thematisieren als die immer gleiche Leier, das ausgenudelte Thema immer wieder in den Fokus zu stellen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Reiner Engel   FT-Nutzer
265 geschriebene Beiträge
Wohnort: Himmel



03.03.2022 ~ 15:44 Uhr ~ Reiner Engel schreibt:
im Forum Thüringen seit: 25.07.2014
66 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1057981
gelesener Beitrag - ID 1057981


Auch wenn gerade ein schlimmer und vollkommen unnötiger Krieg (betrifft jeden Krieg) in Europa begonnen hat, ist das Problem "AfD" als rechtsextreme profaschistische Partei nicht aus der Welt. Team Frau Eva macht alles richtig.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
2.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.03.2022 ~ 18:45 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1638 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1058027
gelesener Beitrag - ID 1058027


Ein fröhliches "Helau" nach Düsseldorf an alle Narren und den Obernarren...



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



04.03.2022 ~ 14:23 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1058127
gelesener Beitrag - ID 1058127


Eva Rosen, Mitglied der Basisdemokratischen Partei Deutschlands, Verbreiterin von Fake-News und ekelhaften Holocaust-Relativierungen, schreibt mir:
Frau Eva, „ich spucke auf diese verlogene Bundesregierung! Kriegstreiber, Hetzer, Pack! Alle weg“.
„1000ende von Gegendemonstranten in Russland sind für die Medien ein Beweis, dass die Bevölkerung nicht mit Putin einverstanden ist.
1000ende Spaziergänger in Deutschland sind eine verstrahlte Minderheit! Journalismus als Gehirnwäsche!“
„Während die ganze Welt gebannt auf die Ukraine und die drohenden Kriegsfolgen starrt, wird auf einer anderen Ebene an der Neuen Weltordnung gebaut.
Heute, am 1. März, begannen in Genf die Verhandlungen über einen internationalen Pakt, der vorgeblich zur Prävention und zu Bekämpfung von Pandemien dient.
Die Grundlage dieses Abkommens ist Art. 19 der Verfassung der WHO, der in der 74-jährigen Geschichte dieser Institution erst einmal angewendet wurde. Demnach kann die WHO-Generalversammlung mit Zweidrittelmehrheit für alle Mitgliedstaaten bindende Vereinbarungen beschließen.“
Wir werden überleben !
z. B. mit Bärlauch, Knoblauchrauke und Gundermann - das Soldatenkraut!“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Eva Rosen, so so, Bärlauch, Knoblauchrauke und Soldatenkraut, wird jetzt aus eurer Leerdenker-Pupspauken-Bewegung eine landwirtschaftliche Schrebergärtner-Brigade?

Hast du dir etwa einen Tollkirschenlikör genehmigt, oder lutschst du zuviel an Fliegenpilzen, wie kann man nur soviel *********** verbreiten.

Das hier findest du im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Artikel 19:

Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht durch Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muss das Gesetz allgemein und nicht nur für den Einzelfall gelten. Außerdem muss das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels nennen.

In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.

Wird jemand durch die öffentliche Gewalt in seinen Rechten verletzt, so steht ihm der Rechtsweg offen.

Hier kannst du die Erklärung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nachlesen:

Die Gesundheitsversammlung ist ermächtigt, Verträge oder Abkommen über jede innerhalb der Zuständigkeit der Organisation liegende Frage anzunehmen. Für die Annahme derartiger Verträge oder Abkommen ist die Zweidrittelmehrheit der Versammlung nötig; sie treten für jeden Mitgliedstaat in Kraft, wenn er sie in Übereinstimmung mit seinen verfassungsrechtlichen Bestimmungen genehmigt haben.

Du siehst also, die WHO kann keine generellen Entscheidungen treffen, sondern Vorrang haben die nationalen Gesetze des jeweiligen Landes.

Du skrupellose Provinzwalküre, mit der Seriosität eines reisenden Hütchenspielers, lass dir sagen, deine 1000ende Spaziergänger sind nicht nur eine verstrahlte Minderheit, sie sind eine vollkommen irre, und eingebildete Gruppierung, von Fascho-Hippies, Nazisympathisanten, Klangschalen-Uschis und Reichsbürgern.

Ein Vergleich mit den demonstrierenden Russen verbietet sich!

Deine wandernden Hämorridenpäpste*innen, sind nur feige und verwahrloste Wohlstandsbürger, die bei einer Demonstration in Deutschland keinerlei Risiko eingehen. Ganz im Gegenteil zu den mutigen Russen, die stets mit Polizeigewalt, Prügel, Haft oder sogar den Tod rechnen müssen.

Eva Rosen, du wandelndes Gehirn-Placebo, wie empathiebefreit und sozial verwahrlost muss man sein, den Krieg und den Terror in der Ukraine für seine eigenen monetären Interessen zu instrumentalisieren. Widerlich!

Eva Rosen, ich spucke vor euch verlogenen Querdenkern, Abzockern, Pack aus! Ihr könnt alle weg. Aber heilt leise dabei, Frau Eva reicht es für heute.

PS: Deine Tattoos beweisen, die Bauernmalerei ist weiterhin aktuell!

PPS: Nein, das Foto ist nicht bearbeitet!



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



06.03.2022 ~ 09:21 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1058398
gelesener Beitrag - ID 1058398


Christina Baum, AfD Funktionärin, ehemaliges Flügelmitglied und Höcke Fangirl, MdB, Zahnärztin sowie Freizeit-Virologin mit dem Mut zur Lüge, schreibt mir:
Frau Eva, „die Entlassung des BKK Vorstand ist wieder einmal bezeichnend. Jede Kritik soll unterdrückt werden.
Die Impfung sei total sicher und es gäbe keine Nebenwirkungen, erzählen uns Lauterbach & Co. immer wieder. Aber eine offizielle Statistik zeigt etwas anderes. Und da reden wir noch nicht von der Dunkelziffer.
Nach Aussagen zu Impfnebenwirkungen wurde der Vorstand der Krankenkasse BKK-ProVita Andreas Schöfbeck fristlos gekündigt.
Das Gespräch mit dem Paul-Ehrlich-Institut soll offenbar sein Stellvertreter führen.“ (sic!)
Ich danke Herrn Schöfbeck für seinen großen Mut. Er wird eines Tages vollumfänglich rehabilitiert werden.“

Frau Eva antwortet:
Christina, du erkenntnisbefreite AfD-Klementine*, hast du etwa aus Versehen zu viel Lachgas inhaliert, oder welche Erklärung hast du sonst für deine dreisten Lügen.

Vergangene Woche hat die gesetzliche Krankenkasse BKK Provita mit einem offenen Brief an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) für Schlagzeilen gesorgt. Die Kasse, die eigenen Angaben zufolge etwa 125.000 Versicherte hat, habe Abrechnungsdaten von Ärzten aller bei den Betriebskrankenkassen versicherten Patienten ausgewertet.

Die Ergebnisse deuteten laut Kasse darauf hin, dass wohl bis zu drei Millionen Menschen in Deutschland "wegen Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung in ärztlicher Behandlung gewesen" sein könnten.

Dass die zugrundeliegende Datenanalyse mehr als fragwürdig ist, wurde jedoch schnell bekannt.

Die vermeintlich alarmierende Datenanalyse der gesetzlichen Krankenkasse hatte ein Tom Lausen durchgeführt. Lausen ist tief in der Querdenkerszene verankert.

Von Tom Lausen stammt das Buch „Die Intensiv-Mafia: Von den Hirten der Pandemie und ihren Profiten". Ein Querdenker-Pamphlet der übelsten Art.

Andreas Schöfbeck, mittlerweile entlassener Vorsitzender der BKK, stellte Tom Lausen als Datenanalyst der BKK Provita vor.

Der Bundesvorsitzende des Verbands der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte (Virchow Bund), Dr. Dirk Heinrich, äußerte in einer Pressemitteilung scharfe Kritik:

„Peinliches Unwissen oder hinterlistige Täuschungsabsicht, was davon den Vorstand der BKK Provita bewogen hat, vor angeblichen Alarmzahlen bei Impfkomplikationen zu warnen, weiß ich nicht. Die Schlussfolgerungen aus der Datenlage sind jedenfalls kompletter Unfug."

Es ist nicht das erste Mal, dass Schöfbeck mit bekannten Impfgegnern in Erscheinung tritt. Für das Buch "Corona-Impfstoffe - Rettung oder Risiko" von Clemens Arvay schrieb er das Vorwort. Darin stellte er infrage, ob es ausreichend Studien zur Wirksamkeit und Nebenwirkungen gäbe und ob es zu verantworten sei, so viele Menschen, ohne die Erfahrungen von Langzeitstudien zu impfen. Fragen, die auch immer wieder von Querdenkern aufgeworfen werden.

Christina, diesmal folgt dir auf Facebook nicht nur der ewig gleiche würdelose Pöbel, der zwischen geistiger Not und mitleidslosem Elend zu Hause ist, dieses Mal schlägt dir auch gut begründete Kritik entgegen.

Jedoch sind deine Gegenargumente so schwach entwickelt, wie dein Charakter. Verschwinde schleunigst zu dem übrigem AfD Abschaum, aber heil leise. Nicht nur Frau Eva durchschaut deine Lügen.

*Christina Baums Doktorarbeit trug den Titel: „Der Einfluss des Waschprozesses und der Dampfsterilisation auf den Verschleiß von OP-Textilien.“

Klementine war eine Werbefigur für das Waschmittel Ariel. Gespielt wurde die Figur von 1968 bis 1984 von der Schauspielerin Johanna König.

Geprägt wurden durch Klementine die Werbeslogans „Ariel wäscht nicht nur sauber, sondern rein“ und „Ariel in den Hauptwaschgang“.

Quelle: SWR



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



07.03.2022 ~ 09:04 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1058546
gelesener Beitrag - ID 1058546


Tim K, vorbestrafter Ex-Polizeikommissar, Rocker, YouTuber sowie Messias der Querdenker und selbsternannter „Love Priest“, schreibt mir:
Frau Eva, „für alle Außenpolitikexperten*innen da draußen:
Scholz, Baerbock, Habeck und der Rest der Clownstruppe haben niemals deutsche Interessen vertreten und werden es auch weiterhin nicht tun.
Alles das, was jetzt passiert, ist zum größten Schaden Deutschlands!
Nicht vergessen.
Alles erst die zarten Anfänge!
Dieselben Leute, die seit zwei Jahren feige und schweigend ihre eigene Bewegungs- und Meinungsfreiheit verteidigen konnten oder wollten, rufen jetzt auf einmal dazu auf, die Ukraine zu verteidigen. Genau mein Humor!“

Frau Eva antwortet:
Respekt kleiner Tim, vom Chef-Virologen der Krabbelgruppe braune Diddl-Mäuse zum Außenpolitikexperten des Zentralrats der Fliesentischbesitzer, was für eine Karriere!

So schleicht man sich in die Herzen, ehelich vernachlässigter Dummtorten und ihrer denkabstinenten Putinversteher.

Du glaubst allen Ernstes, unsere neue Regierung, würde gegen die Interessen der Bürger*innen handeln?

Ist dir diese Erkenntnis etwa beim letzten Treffen der anonymen Dummschwätzer gekommen?

Neben Annalena Baerbock, wirkst du keineswegs wie ein Siegfried, sondern nur wie eine lächerliche Bettel-Sissy.

Egal ob Annalena Baerbock, Olaf Scholz oder auch Robert Habeck, sie treten zielbewusst aber mit dem nötigen Augenmaß gegen Putin an, und vertreten souverän die Interessen der meisten Deutschen. Sie agieren nicht als Clowns, die Rolle des dummen August wird vom üblichen rechtsextremen Lager gespielt.

Natürlich musst du auch als Oberbefehlshaber der denkbefreiten Zone, wieder einmal den absurden Corona-Vergleich bringen.

Ohne die bislang durchgeführten Schutzmaßnahmen der Regierung gegen das Covid-19 Virus, wären die aktuellen Inzidenzwerte, mit Sicherheit wesentlich höher.

Tim, du selbsternannter Lovepriest, zieh deine Kirmeskutte an, setz dich auf deinen Otto Versand Mofa-Roller und trag meinetwegen nach der Sonntagsandacht, für den Pastor die Kirchenzeitung aus. Heil aber gefälligst leise dabei, Frau Eva kann dein geistiges Vakuum kaum ertragen.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



08.03.2022 ~ 09:14 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1058661
gelesener Beitrag - ID 1058661


Erika Steinbach, AfD-Neumitglied, Vorsitzende der AfD nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES) sowie Hass und Hetze verbreitende hinterhältige Bissgurke* , schreibt mir:
Frau Eva, „ich habe die Probezeit bestanden. Jetzt bin ich Mitglied der AfD. Zwar wollte ich nach meinem Austritt 2017 aus der CDU parteilos bleiben. Aber der unanständige Austritt Meuthens aus der AfD und letztlich die infame, absolut undemokratische Behandlung der AfD durch Bundestag und Medien haben mich zu meinem Schritt veranlasst.
Diese junge Partei zeigt trotz ihrer Kinderkrankheiten, dass sie unverzichtbar für unsere erstarrte Mainstream-Demokratie ist.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Erika, du widerwärtige Mischung aus menschlicher Bosheit und teuflischer Arroganz, kannst du rassistische Gülleschleuder mir erklären, was ich unter einer Mainstream-Demokratie verstehen soll?

Glaubt ihr Herrenunmenschen wirklich, wir würden noch einmal die gleichen Fehler wie in den 20er und 30er Jahren, des letzten Jahrhunderts machen.

Wir ebnen weder den Weg für eine Nazidiktatur, noch den für eine Faschistendemokratur!

In euren Reden und Verlautbarungen, schimmert immer wieder das dreilagige Manifest des Faschismus durch, darüber kann auch euer lückenhaftes Parteiprogramm nicht hinwegtäuschen. Vergesst den Durchschlag für Putin nicht!

Selbst als du noch CDU Mitglied warst, bist du billiges Pennywise-Imitat durch Geschichtsverfälschung aufgefallen.

O-Ton Steinbach: "Und ich kann es auch leider nicht ändern, dass Polen bereits im März 1939 mobil gemacht hat."

Auslöser für deine dummdreiste Behauptung waren zwei CDU-Politiker, Arnold Tölg und Hartmut Saenger. Tölg hatte unter anderem davon gesprochen, dass Polen bereits im März 1939 mobil gemacht hätte und der deutsche Angriff auf das Land, der Auslöser für den Zweiten Weltkrieg, nur der zweite Schritt gewesen sei. Das braune Geschichtsbild aus dem Reich der völkischen Phantasie, musstest du also prompt bestätigen.

Sowohl die damalige polnische Regierung als auch der Zentralrat der Juden und eine große Anzahl deutscher Politiker forderten damals zu Recht deinen Rücktritt.

Von 1998 bis November 2014 warst du Präsidentin des Bundes für Vertriebene.

Zur Erinnerung, Schlesien war nie deine Heimat. Deine Eltern erhielten im besetzten Schlesien eine Wohnung von der deutschen Wehrmacht. Sie waren als Besatzer gekommen, die dann vor den vorrückenden Truppen der Roten Armee flüchteten.

Jetzt behauptest du intrigante Fuchtel, du wärst AfD Mitglied geworden, wegen des unanständigen Parteiaustritts von Jörg „Professor Unrat“ Meuthen und dem „infamen“ Verhalten der deutschen Presse mit der AfD.

Sollte die AfD endlich verboten werden, was wirst du dann behaupten?

Du hättest von nichts gewusst, man hätte dich zum Parteieintritt gezwungen! Mit Geld oder einem Listenplatz!

Erika du Gaulandmaid mit dem Charisma einer Biomülltonne, wenn dein blauner Prüffallverein, hoffentlich bald zum Verdachtsfall erklärt wird, dann heil bloß leise, Frau Eva wünscht dir, dass absolut schlechteste.

Quellen: Spiegel, Süddeutsche Zeitung

*Bissgurke eigentlich Bissgurre

zänkisches, streitsüchtiges Weib (Bayrisches Wörterbuch)

"Eine Bissgurn ist ein Weib, das zänkisch ist zum Zeitvertreib."



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



10.03.2022 ~ 08:06 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1058862
gelesener Beitrag - ID 1058862


Tino Chrupalla, Bundestagsabgeordneter der rechtsextremen Verdachtsfallpartei AfD und Co. Bundessprecher durch Höckes Gnaden, schreibt mir:
Frau Eva.„wir von der AfD sehen das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfS) als politisch motivierte Behörde an.“
„Das Urteil der Kölner Richter hat mich überrascht. Die AfD muss nun auf der Grundlage der schriftlichen Urteilsbegründung entscheiden, ob sie weitere Rechtsmittel einlegen kann. Die AfD wird sich als Oppositionspartei auch weiterhin mit aller Kraft in den Parlamenten für eine alternative Politik einsetzen“. (sic!)

Frau Eva antwortet:
Tino, du fremdgesteuerter blauner Lachsack des Faschisten Bernd Höcke, bei deinem Pressestatement gestern in Köln, bist du ja ganz schön ins Stottern geraten.

Nicht nur bei Gedichten, tun sich bei dir schreckliche Lücken auf, auch der freien Rede bist du nicht mächtig.

Da wird dir wohl euer thüringischer Aushilfsföhrer Landolf Ladig, einen Rhetorikkurs bei seinem Kameraden Götz Kubitschek verordnen.

Hast du nicht unlängst euren „Grödaz“ (größter Dumpfdödel aller Zeiten) als Vorsitzenden eines kleinen Landesverbandes bezeichnet, wenn das mal nicht nachsitzen und Liebesentzug für dich bedeutet. Auch Opa Gauland wird davon nicht begeistert sein.

Erwähnenswert wäre auch, dass du peinlicher Langsamdenker dem wegen Holocaustleugnung verurteilten „Volkslehrer“ Nikolai Nerling im Juni 2018 ein Interview gegeben hast. Dies wurde auch seinerzeit vom BfS in seinem Prüffall-Gutachten genannt.

Im Januar 2019 hast du Parteikollegen aufgefordert, schwarze Listen über Journalisten zu führen und Hintergrundinformationen über als Journalisten getarnte „Zersetzungsagenten“ zusammenzutragen.

Derartige kackbraune Ausscheidungen, willst du geistiges Notstromaggregat, uns als „demokratische Werte“ und Bekenntnis zum Grundgesetz verkaufen.

Auch eure Schreibtischtäterin Erika Steinbach, die durch ihre menschenverachtenden Kommentare, Mitschuld an den Morden von Hanau und Halle sowie amTod von Walter Lübcke trägt, wird hoffentlich auch Konsequenzen zu spüren bekommen.

Ich hoffe, dass Nancy Faeser gemeinsam mit ihren Ministerkollegen ein neues Stiftungsgesetz auf die Beine stellen kann. Die Desiderius-Erasmus-Stiftung darf keine staatlichen Fördermittel mehr erhalten.

Rechtsextremisten, die Gelder vom Staat kassieren, sind ein Unding!

Tino, du triebhafter Vergangenheitsvergewaltiger, heil leise, denn bald werden Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes, eure rechtsextreme Verdachtsfallpartei aus Angst vor finanziellen Konsequenzen den Rücken kehren. Frau Eva öffnet zur Feier des Tages eine Flasche Sekt!

PS: „Faschisten hören niemals auf, Faschisten zu sein

Man diskutiert mit ihnen nicht, hat die Geschichte gezeigt.“

Aus, „das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“, von Danger Dan.

PPS: Nicht vergessen sollte man die Tatsache, das euch Putins Vasallen stets hofieren. Das könnte auch den Bundesnachrichtendienst sehr interessieren.

Quellen: Spiegel, Campact e. V. Presseportal, Wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



13.03.2022 ~ 13:37 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1059200
gelesener Beitrag - ID 1059200


Alice Weidel, MdB und Co-Vorsitzende der rechtsextremen Verdachtsfallpartei AfD, vom Verfassungsschutz kaltgestellte Nachttischlampe und Opa Gaulands letztes Aufgebot, schreibt mir:
Frau Eva, „Ideologischer Missbrauch des „Weltfrauentags": Feminismus senkt weder die Energiepreise, noch bringt er den Familien in Deutschland ein Essen auf den Tisch!
Der Weltfrauentag ist, zumindest in der Weise, in der er in Deutschland begangen wird, für die Bundesregierung nicht mehr als eine weitere Gelegenheit, bedeutungsschwanger den erhobenen Zeigefinger zu präsentieren. Ideologisch verblendet werden mit dem internationalen Frauentag hauptsächlich die Bereiche Gendern und Quote verbunden, während sich die Ampel-Regierung den wirklichen Problemen der Frauen in Deutschland vollständig verschließt.
Die Feminismus-Anstrengungen von Grünen, SPD und FDP sind darüber hinaus symptomatisch für eine Politik, die sich niemals am Wohle des gesamten deutschen Volkes orientiert, sondern immer nur an dem bestimmter Interessengruppen.
Diese Schaufenster-Politik, die lediglich auf einer moralischen Ebene wirkt und für ein besseres Befinden auf der Regierungsbank sorgt, klammert die Lebenswirklichkeit der Menschen in unserem Land vollständig aus.

Frau Eva antwortet:
Alice du Bankrotterklärung menschlicher Intelligenz, die Philosophin, Schriftstellerin und Feministin Simone de Beauvoir sagte einst: „Der Frau bleibt kein anderer Ausweg, als an ihrer Befreiung zu arbeiten. Diese Befreiung kann nur eine kollektive sein.“

Dass es zu so einer Befreiung kommen kann, setzt vor allen Dingen ein „Wir-Gefühl“ voraus und deshalb gibt es unter anderen den Weltfrauentag.

Ausgerechnet du doppelzüngige Zuckerpuppe der rechtsextremen Verdachtsfalltruppe, deren Aussagen im ständigen Widerspruch zur eigenen persönlichen Situation stehen, sprichst von „Schaufenster-Politik“, die nur auf einer moralischen Ebene wirkt.

Seit wann verstehst du opportunistisches Weibsstück etwas von Moral?

Jetzt zählen wohl auch die Frauen für euch zu den „bestimmten Interessengruppen“. Aber es passt ja gut zu eurem faschistoiden Weltbild, dass sich Frauen zum „Wohle des gesamten deutschen Volkes“ unterzuordnen haben.

Mit den Begriffen „Gendern“ und „Quote“ triggerst du wieder eure aus erbärmlichen männlichen Milchbrötchen und ihren unterwürfigen Beistellfrauen bestehende Noch-Wählerschaft.

Keine emanzipierte Frau, die im 21. Jahrhundert lebt, möchte sich von euch zurück in die spießbürgerlichen 50er Jahre zurückversetzen lassen.

Oder schwebte dir etwa das 1933er-Modell vor?

Die Frau als Bewahrerin des deutschen Heimes, dem Manne untertan, gefesselt an Herd und Familie, deren hauptsächlicher Zweck, das Gebären von völkischem Nachwuchs sein soll.

Wiedereinführung der „Schuldfrage“ bei Scheidungen und keine finanzielle Förderung von Alleinerziehenden, so sieht Opa Gaulands feuchter Herrenmenschentraum aus.

Wirst du dann etwa die Mutterkreuze verleihen, oder macht das euer Faschist Bernd Höcke?

Wie sagte doch euer Kamerad Heiner Merz: „Frauenquoten nützen übrigens nur unqualifizierten, dummen, faulen, hässlichen und widerwärtigen Frauen.“

Mit dieser selten dämlichen Aussage, steht euer Freizeit-Siegfried nicht alleine da, auch viele seiner intelligenzbefreiten Kameraden, vertreten ähnliche Ansichten.

Alice, du selbsternannte Volksstürmerin für Heimat, Sitte und Vatiland, verschwinde schnell in deine Waschküche und unterhalte dich mit deinem Lavamat, aber heil leise dabei. Frau Eva kann nur vor dir warnen.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



17.03.2022 ~ 11:05 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1059563
gelesener Beitrag - ID 1059563


Leni Rastlos ist wieder einmal restlos fassungslos und zu tiefst entsetzt, dass es so empathielose geistige Totalausfälle wie Bernd H. gibt. Jede Amöbe ist intelligenter.

Da postet dieses personifizierte Hirnvakuum doch tatsächlich ein so geschmackloses Bild, dass man nie wieder einen Schaumkuss in den Mund nehmen möchte. Aber seine dummdödelige Anhängerschaft feiert ihn für dieses feige Statement.

Es gab viele afrikanische und indische Studenten in der Ukraine, denn die Universitäten in der Ukraine galten als gut und erschwinglich für Menschen aus Drittstaaten. Nicht zuletzt hat die Ukraine durch die Studiengebühren ihren Lehrbetrieb aufrechterhalten können. Natürlich gibt es auch verzweifelte Menschen, die illegal in der Ukraine lebten, weil sie vor den Bürgerkriegen in ihrem Herkunftsland flohen, aber die meisten von diesen verzweifelten Menschen, trauen sich gar nicht bis an die Grenzen. Sie harren unter Beschuss in ihren Wohnungen aus.

Viele afrikanische Studenten wurden bereits in ihre Herkunftsländer ausgeflogen.

Nach Angaben der ghanaischen Behörden kam die erste Gruppe von Studierenden mit separaten Flügen von Qatar und Turkish Airlines in ihren Heimatländern an. Sie zählen zu den 527 Ghanaern, die sicher über die ukrainische Grenze in die Nachbarländer Rumänien, Polen, Moldawien, Ungarn und die Tschechische Republik gelangt waren.Laut Botchwey werden in den kommenden Tagen Hunderte Ghanaer in ihre Heimat zurückkehren. Mehr als 2.000 von ihnen hätten bereits mehrere Grenzübergänge der Ukraine in die Nachbarländer sicher überquert.

So wie Somto, einem Studenten aus Nigeria geht es vielen Studenten, er ist jetzt in Warschau und schließt eine Rückkehr nach Nigeria aus. „Ein Hochschulabschluss ist meine einzige Chance.“ Er zahlt sein Hotelzimmer selbst, er bekommt Geld von Freunden und würde gerne wieder in Kiew studieren. „Das war gut dort. Fast alle meine Freunde sind in die Ukraine gegangen.“ Sein wichtigster Grund ist neben der Ratenzahlung der niedrigeren Studiengebühren, auch das Visum für die Ukraine gewesen. „Wir Nigerianer bekommen das viel leichter als für andere Länder.“

Aber die Kommentare der Höckler Fans, auf das Brechmittel-Bild, sind absolut unterirdisch und dazu noch absichtlich falsch.

Es ist einfach ein beschämendes Armutszeugnis, dass bei der Flucht noch nach Ethnien unterschieden wird und jedem Menschen, mit dunkler Haut, unterstellt wird er würde Deutschland abzocken wollen. Es ist einfach widerlich. Leni Rastlos outet sich jetzt als Mutter einer poc (People of coulor) Tochter, auch sie hat teilweise im Ausland studiert, wenn ich alleine an die Eltern, dieser Studenten in Afrika denke, die vor Sorge umkommen müssen, wird mir instant schlecht.

Leni Rastlos ist sprachlos und besorgt. Ich versuche zu helfen, wo ich es kann.

Bleibt alle Gesund und Menschlich Eure Leni Rastlos



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



20.03.2022 ~ 11:55 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1059848
gelesener Beitrag - ID 1059848






Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



22.03.2022 ~ 08:10 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1059981
gelesener Beitrag - ID 1059981


Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DpolG) sowie Polizeihauptkommissar, empört sich über die Rede der Bundestagsabgeordneten Emilia Fester (Bündnis90/die Grünen) und schreibt mir:
Frau Eva, „ich, ich, ich, ich - glücklicherweise ist diese Ich-Göre nicht stellvertretend für ihre Generation. Dieser Rotzlöffel ist auch keine Volksvertreterin, sie ist einfach nur eine lächerliche Ich-Vertreterin. Kein Wunder, dass die Welt über Deutschland lacht, dass sich solche lächerlichen Kindchen ins Parlament holt.“

Frau Eva antwortet:
Rainer, mit „ich, ich, ich“, kennst du dich ja hervorragend aus. Mit den deutschen Gesetzen, die du so gerne verteidigst, wohl eher weniger.

Zu deinem üppigen Beamtensold von 3348,68 Euro sowie zusätzlich 520.- Euro Aufwandsentschädigung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DpolG) hast du weitere 50.000.- Euro Aufwandsentschädigung als Aufsichtsratsmitglied des Versicherungskonzern AXA erhalten. Daraufhin hat das Land Nordrhein-Westfalen ein Disziplinarverfahren gegen dich eingeleitet.

Ein alter weißer Mann wie du, der sowohl der rechtspopulistischen Wochenzeitung „Junge Welt“ als auch dem als gesichert rechtsextremen Compact Magazin Interviews gibt, sollte besser schweigen.

Wenn du die junge Bundestagsabgeordnete Emilia Fester als Rotzlöffel bezeichnest, darf man dich dann einen Dummschwätzer nennen.

Frau Eva findet, man darf nicht nur, man muss es sogar!

In ihrer ersten Bundestagsrede erwähnte die 23-jährige Emilia Fester, die sich für eine allgemeine Impfpflicht ausspricht, unter anderen:

„Ich war nicht in der Uni, ich war nicht im Ausland. Ich habe kein Museum und auch kein Festival besucht. Ich habe nicht mal eine Person, die ich noch nicht kannte, geküsst oder meinen Geburtstag gefeiert. Ich war, verdammt noch mal, nicht einmal in einem Club. Tanzen, feiern und all das, was ich so vermisse.“

Festers Rede wurde immer wieder von Zwischenrufen aus der AfD-Fraktion unterbrochen, viele Rufe kamen auch von der Tribüne, auf der viele Abgeordnete der Partei sitzen. Sie hatten sich geweigert, ihren Impfstatus preiszugeben.

Da ist dein kleiner Polizistenknüppel vor Rührung sicherlich fast hart geworden.

Bei den Anhängern der AfD bist du ja äußerst beliebt, schließlich hast du dich ja auch für den Einsatz von Gummigeschossen bei Demonstrationen eingesetzt.

Dein Buch Deutschland in Gefahr, „Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt“, steht bei den blaunen Schmalspurdenkern, irgendwo zwischen Thilo Sarrazin und Bernd Höcke im Bücherregal.

Rainer du Kasperlepuppen-Polizist, ich könnte noch mehr erschreckendes über dich berichten, aber für heute soll es gut sein. Warum beendest du deine Karriere nicht als Schülerlotse, aber heil leise dabei. Frau Eva kann nur vor dir warnen.

Jan Böhmermann mit seinem großartigen Lied von 2017„Rainer Wendt, du bist kein echter Polizist“.

https://youtu.be/QwAm7RnrZyo

PS: Das Frau Eva Team möchte weder Polizisten noch die GdP (Gewerkschaft der Polizei) in Misskredit bringen, es geht hier um Rainer Wendt und seine Deutsche Polizeigewerkschaft (DpolG).

Quellen: Kölner Stadt Anzeiger, Wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



24.03.2022 ~ 11:26 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1060147
gelesener Beitrag - ID 1060147


Stephan Protschka, ehemaliger bayrischer AfD-Flügelstürmer und Bundestagsabgeordneter, Beisitzer im AfD Bundesvorstand und Vorsitzender des bayrischen AfD-Landesverbands, schreibt mir:
„Frau Eva, in Bayern kündigten Christian Klingen und Markus Bayerbach ihren Austritt aus der AfD an.
Haben sie Anstand und Rückgrat, Herr Christian Klingen und Herr Markus Bayerbach?
Anstand beweisen!
Mandate zurückgeben!
Wählerwillen respektieren!
Alles andere ist Verrat am Wähler!“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Stephan, du blauner Altherrenwitz, von welchen Wählern sprichst du denn? Nachdem eure faschistoide Partei endlich zum rechtsextremen Verdachtsfall erklärt wurde, haben sich doch die „bürgerlichen“ Anhänger abgesetzt.

Übriggeblieben sind jetzt nahezu ausnahmslos Neonazis, aber mit denen verstehst du dich sicherlich hervorragend.

Mit Mitarbeitern aus dem rechtsextremen Milieu, wie der Berliner Burschenschaft Gotha oder auch der Identitären Bewegung, hast du keine Berührungsängste.

Auch mit der NPD hast du Faschistenflüsterer paktiert. Im Jahre 2019 hast du gemeinsam mit der Jungen Alternative und der NPD Jugendorganisation Junge Nationalisten im polnischen Bytom ein Kriegsdenkmal für die deutschen „Selbstschutzkämpfer“ gestiftet.

Der volksdeutsche Selbstschutz war in Osteuropa im Zweiten Weltkrieg an der Ermordung zehntausender Polen und Juden beteiligt, wir berichteten am 20.11.2019 über diesen Sachverhalt.

Die polnische Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen wegen Beleidigung des Gedenkens an NS-Opfer auf und mehr als 25 Historiker forderten dich auf, dein Bundestagsmandat zurückzugeben.

Natürlich hast du dein Bundestagsmandat nicht zurückgeben. Schließlich möchtest du Bällebad-Goebbels auf deine monatliche Diät von 10012,89 Euro sowie die zusätzliche steuerfreie Aufwandspauschale von 4583,39 Euro nicht verzichten.

Warum also wirfst du deinen ehemaligen Kameraden Christian Klingen und Markus Bayerbach nun mangelndes Rückgrat und Respektlosigkeit vor?

Sie sind halt genauso Geldgeil wie du selber. Sie möchten eben auch nicht auf 8022.- Euro Diät und 3398.- Euro Aufwandspauschale verzichten. Das auch beim Fundamt ihre verlorenen Gehirne nicht abgegeben wurden, scheint den beiden jedoch nichts auszumachen.

Worauf die beiden aber noch viel weniger verzichten wollen, sind ihre Beamtenpensionen! Nachdem euer aus Wehrmachts-Verherrlichern und faschistoiden Hetzern bestehender blauner Kothaufen, vom Verfassungsschutz als rechtsextremer Verdachtsfall beobachtet wird, geht einigen Kameraden*innen mächtig die Düse.

Gegen Migranten hetzen, Scholz muss weg brüllen und Corona leugnen, macht ihnen eben nur bei vollen Altersbezügen Spaß.

Es überrascht mich nicht wirklich, aber deine braune Jodelbande hat aktuell nur noch 16 von ursprünglich 22 Mitgliedern. Aber derartige Austrittslawinen sind nicht nur in Alpenregionen üblich.

Deutlicher waren kürzlich Mitglieder des brandenburgischen Kreisverbandes in Barnim: Dort trat die Kreistagsfraktion geschlossen aus der Partei aus.

Bei dem Gerichtsverfahren in Köln war am Rande herausgekommen, dass seit Jahresbeginn bereits über 600 Mitglieder die Partei verlassen haben.

Läuft bei euch, rückwärts und bergab, aber läuft!

Also Stephan, such dir schon einmal für die Zeit nach der AfD einen neuen Job. Postkartenmaler wird ja schon der braune Tino und der Brandner wird neuer Reichstoilettenmann, aber vielleicht bekommst du ja einen Job als Pfandflaschensammler am Watzmann. Heil da aber bitte gefälligst leise. Frau Eva hofft, dass du bald politische Geschichte bist.

PS: Vor langer Zeit waren Dorfdeppen in Deutschland nahezu isoliert, aber jetzt haben sie ein gemeinsames Sprachrohr, die AfD!

Quellen: TAZ, Süddeutsche Zeitung



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



27.03.2022 ~ 12:35 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1060429
gelesener Beitrag - ID 1060429


Haben wir keine wichtigeren Sorgen?

Kaum hatte ich am Donnerstag, 24.03.2022 meinen Beitrag für heute fertig geschrieben, musste ich auch schon wieder von vorne beginnen. Die Schwachschwurbler der AfD haben sich natürlich auf das gleiche Thema gestürzt und haben auch die gleichen Personen als Beispiele angeführt. Es gibt einen „kleinen aber feinen“ Unterschied, die AfD sähe die später genannten Personen gerne im Aus, wir hingegen das Frau Eva Team, möchten nicht, dass diese Personen ebenfalls ausgegrenzt werden.

So, jetzt zu meinem Beitrag:

Wer sich mit unserer Seite auseinandergesetzt hat, weiß, dass wir uns eindeutig gegen Rassismus stellen. Auch Klimaschutz ist etwas, was uns sehr am Herzen liegt und wir freuen uns darüber, dass unsere Jugend das Thema so ernst nimmt.

Ich finde trotzdem, dass alles seine Grenzen haben sollte. Wenn ich bei der Wahl meiner Frisur jetzt aufpassen muss, dass ich niemanden diskriminiere, beleidige oder sonst etwas, dann wird das Leben doch recht anstrengend.

Ihr fragt Euch sicherlich, wie ich jetzt auf dieses Thema komme. Am 25.03.2022 sollte die weiße Musikerin Ronja Maltzahn auf einer Demonstration von Fidays for Future (FFF) auftreten. Kurzfristig hat sie dann aber eine Ausladung von der Hannoveraner Ortsgruppe der Klimaschutzbewegung erhalten. Die Begründung: „Dreadlocks seien in den USA ein Widerstandssymbol der Bürgerrechtsbewegung schwarzer Menschen geworden. «Wenn eine weiße Person also Dreadlocks trägt, dann handelt es sich um kulturelle Aneignung, da wir als weiße Menschen uns aufgrund unserer Privilegien nicht mit der Geschichte oder dem kollektiven Trauma der Unterdrückung auseinandersetzen müssen.“

Betonen möchte ich, dass es sich hierbei um einen einzelnen Ortsverein handelt, nicht um die Gesamtbewegung FFF. Diese hat sich für den „unsensiblen Ton“ bereits bei Ronja Maltzahn entschuldigt.

Wer sagt, dass Ronja Maltzahn sich nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat, auch wenn sie es nicht musste, kann sie es doch getan haben.

Ich kenne einige Menschen, die Dreadlocks durchaus als Statement tragen, weil sie sich mit bestimmten Bereichen (Nationalität, Herkunft oder auch dem Glauben) einer Kultur identifizieren. Was daran ist Diskriminierung? Im Gegenteil es kann auch eine Würdigung bedeuten.

Ich selbst habe eine Zeit lang Rastalocken (die geflochtene Variante) getragen. Ich fand es damals einfach schön. Ich denke nicht, dass es diskriminierend war, eine Frisur aus einem anderen Kulturkreis zu tragen und damit die Aussage zu treffen, mir gefällt diese Frisur.

Es gibt einige bekannte Menschen die Dreads tragen und in ihrem Leben viel Gutes geleistet haben. Carola Rakete (deutsche Kapitänin und politische Aktivistin) ist dafür ein gutes Beispiel. Ich weiß nicht, wie viele Menschen diese Frau aus dem Meer gerettet hat.

Oder ein Sascha Lobo, der einen Irokesen-Schnitt trägt und von sich selbst sagt: „Meine politische Position bezeichne ich als linksliberal-demokratischer Verfassungspatriot. Ich bin aber explizit nicht Sozialist, sondern Anhänger einer gesamteuropäischen, sozialen Marktwirtschaft. Das wichtigste Ziel der Politik ist für mich die Abschaffung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Existenzangst. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist mir außerordentlich zuwider, insbesondere Antisemitismus/Antizionismus, Rassismus, Homo- und Transphobie, Sexismus, Misogynie und Behindertenfeindlichkeit.“

Wären das ebenfalls Menschen, die von der Hannoveraner Ortsgruppe der Klimaschutzbewegung ausgeladen worden wären.

Leben wir nicht in einer multikulturellen Gesellschaft? Da ist es doch durchaus normal, dass sich verschiedenste Kulturstile vermischen. Es wäre doch traurig, wenn das nicht so wäre. Das würde dann nämlich bedeuten, dass jede Kultur sich gegen die andere strikt abgrenzt. Das kann doch nicht das Bestreben von interkulturellem Leben sein.

Wenn das nicht so sein sollte, dann müssten viele Waren aus unseren Geschäften verbannt werden. Es dürfen keine Mokassins etc. mehr bei uns verkauft werden und auch viele Lebensmittel dürften dann nur noch an die für sie bestimmten ethnischen Gruppen verkauft werden, was ich für absoluten *********** halte.

Definition: „People of Color (Singular: Person of Color, wörtlich „Menschen von Farbe“), oft als PoC abgekürzt, auch BPoC (Black and People of Color) oder BIPoC (Black, Indigenous, and People of Color), ist ein Begriff aus dem anglo-amerikanischen Raum und beschreibt jene Individuen und Gruppen, die vielfältigen Formen von Rassismus ausgesetzt sind und die die „gemeinsame, in vielen Variationen auftretende und ungleich erlebte Erfahrung (teilen), aufgrund körperlicher und kultureller Fremdzuschreibungen der weißen Mehrheitsgesellschaft als ‚anders‘ und ‚unzugehörig‘ definiert [zu] werden.“

Ist das nicht schon eine Diskriminierung in sich? Sind wir alle einfach nur Menschen? Menschen, die in Frieden zusammenleben sollten, ohne Unterschied! Wir alle laufen aufrecht auf zwei Beinen, fühlen Schmerz, wenn wir diskriminiert oder verletzt werden und wollen das Gleiche: In Frieden leben!

Vielleicht sollte ich auch noch kurz darauf hinweisen, dass es auch Versklavungen von Menschen mit weißer Hautfarbe gab. Von der Antike über das Mittelalter, die Slawische Sklaverei und das Khanat der Krim gab es in Europa weißen Sklavenhandel.

In diesem Sinne, macht keinen Unterschied zwischen Menschen und Mensch, egal welche Hautfarbe jemand hat, welche Kleidung oder Frisur jemand trägt. Es kommt auf die inneren Werte eines jeden Menschen an, nicht auf sein Äußeres, seinen Glauben oder seine Herkunft.

Euer Rangar der Zeitenwanderer



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



28.03.2022 ~ 09:00 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1060471
gelesener Beitrag - ID 1060471


Bernd Höcke, gerichtlich bestätigter Faschist, AFD Fraktionsvorsitzender in Thüringen und Opa Gaulands „Nationalromantiker“, schreibt mir:
Frau Eva, „Jens Maier hatte sein Richteramt jahrzehntelang untadelig ausgeübt. Doch dann wurde er zur Zielscheibe des polit-medialen Gesinnungsterrors: Denn Jens Maier ist Mitglied der AfD und saß für die Partei bis 2021 im Bundestag.
Die Kriminalisierung Andersdenkender hat heute einen weiteren traurigen Höhepunkt erreicht: Nachdem seine Rückkehr in den Richterdienst medial skandalisiert wurde, sollte nun erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik gegen ihn eine Richteranklage eingesetzt werden. Heute entschied das Dienstgericht, dass Maier seinen Beruf nicht mehr ausüben darf. Auch dafür gab es kein Dienstvergehen als konkreten Anlass. Die Unterstellung der falschen Gesinnung reicht heutzutage in der Bundesrepublik als Grund für ein Berufsverbot.“ (sic!)

Frau Eva Antwortet:
Bernd, du „blonde Frau mit Faschofetisch“, bald musst du ja nicht mehr alleine von der Disco nach Hause gehen, der Jens hat ja jetzt jede Menge Zeit, da kann der selbsternannte kleine Höcke dich begleiten. Ihr seid bestimmt ein schrecklich blaunes Paar.

Wie schön, dass der Breivik- und NPD-Versteher und Geschichts-Revisionist Jens Maier, jetzt als abschreckendes Beispiel für alle Beamten in der AfD dient. Die zahlreichen widerlichen Aussagen von Maier, habe ich in der Vergangenheit bereits erwähnt, auf eine neue Auflistung werde ich deshalb verzichten.

Bernd, dein Freund, die hasserfüllte Herrenhandtasche Maier, wurde schon mehrfach auf das Mäßigungsgebot für Richter hingewiesen.

Sein Bundestagsmandat hat er verloren, nun steht fest, dass er vorläufig nicht mehr als Richter arbeiten darf!

„Das Dienstgericht für Richter beim Landgericht Leipzig hat dem früheren AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier die Führung der Amtsgeschäfte vorläufig untersagt. Das teilte das sächsische Justizministerium an diesem Freitag mit. Die Entscheidung beruhe auf Paragraf 46 sächsisches Richtergesetz (SächsRiG) in Verbindung mit Paragraf 35 deutsches Richtergesetz (DRiG) und sei zeitlich begrenzt bis zur Entscheidung über die Versetzung des 60-Jährigen in den Ruhestand.

Durch Maier wird die Glaubwürdigkeit der Rechtsprechung infrage gestellt!

Maiers öffentlicher Eindruck lasse ihn gegenwärtig nicht mehr als tragbar erscheinen, weil er voraussichtlich nicht die Gewähr biete, sein Amt verfassungstreu, unparteiisch und uneigennützig und ohne Ansehen der Person zu führen, heißt es in der Begründung des Dienstgerichtes.

Weiter heißt es, Maier wird in der Öffentlichkeit als Rechtsextremist wahrgenommen.“

Bernd, du triebhafte faschistoide Lüsterklemme, Maier ist kein Opfer eines sogenannten polit-medialen Gesinnungsterrors, Maier ist ein selbstgerechter Gesinnungstäter und als Richter fehl am Platze. Ihm fehlt ganz einfach die nötige Eignung für dieses hohe Amt.

Man muss Maier keine falsche Gesinnung unterstellen, er hat die falsche Gesinnung!

Bernd, mit eurer rechtsextremen Verdachtsfallpartei geht es langsam aber sicher abwärts. Immer mehr Abgeordnete verlassen eure Partei, die Fraktionen schrumpfen oder lösen sich auf. Verbeamtete AfD Mitglieder, fürchten zu Recht um ihre Pensionen.

Nancy Faeser wirkt!

Vielleicht kannst du ja noch ein paar Jahre als Föhrer der AfD Lega-Ost abhängen, aber heil gefälligst leise!

Frau Eva hofft, dass auch du, nie wieder ein Lehramt ausüben darfst!

PS: Aus ungeklärten Gründen, können wir momentan nur sehr eingeschränkt Leser einladen. Wenn euch unsere Beiträge gefallen, klickt doch bitte sofort auf „gefällt mir“. Das Frau Eva Team sagt Danke.

Quellen: MDR, Wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



31.03.2022 ~ 11:45 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1060626
gelesener Beitrag - ID 1060626


Tino Chrupalla, Bundestagsabgeordneter und Co-Bundessprecher der rechtsextremen Verdachtsfallpartei AfD, Werkzeug des gerichtlich bestätigten Faschisten Höcke und Putin-Büttel, schreibt mir:
Frau Eva, „die Alternative für Deutschland wurde mit 5,7 % in den saarländischen Landtag gewählt. Auch zukünftig werden drei Mandatsträger die politische Arbeit in Saarbrücken gestalten. Mein Dank gilt jedem der 25718 Bürger, die unserer Partei mit ihrer Stimme das Vertrauen ausgesprochen haben. Den Mandatsträgern ist das nunmehr Verpflichtung, starke Oppositionspolitik im Sinne der Alternative für Deutschland zu machen.

Besonders im Saarland zeigt sich, dass der kontinuierliche Abstieg der CDU in Deutschland auch unter Friedrich Merz weitergeht. Es braucht keine neue CDU mehr. Die Herausforderungen für die AfD an der Saar sind vielschichtig – thematisch und personell. Unser starkes Abschneiden bei den Arbeitern zeigt, dass es für die Alternative für Deutschland heute nicht mehr um Ost oder West geht. Vielmehr braucht es gerade in Zeiten hoher Inflation und gesellschaftlicher Verwerfungen ein freiheitlich-soziales Profil, mit dem wir in ganz Deutschland antreten können.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Tino, du sprechende Bildungslücke mit Literaturdefiziten, musst du eigentlich noch immer eure Wähler belügen? Immer weniger glauben mittlerweile, die gequirlte braune Masse, die du und deine Kameraden*innen, verbreiten.

Diesen *********** hast du anlässlich der Saarland-Wahl 2022 verbreitet, aber der Mut zur Lüge, hat ja bei euch Methode.

Welches starke Abschneiden bei den Arbeitern meinst du eigentlich. Hast du etwa heimlich wieder von Erika Steinbachs Eierlikör geschlürft, oder gemeinsam mit Föhrer Bernd, Lack geschnüffelt?

Euer Anteil bei den Arbeitern betrug 9 Prozent, der CDU Anteil betrug 25 Prozent und die SPD kam auf stolze 49 Prozent Arbeiterstimmen.

Ähnliche Werte gab es auch bei den Hauptschulabsolventen, Angestellten, Beamten und Selbstständigen.

Wie willst du mit drei Abgeordneten starke Oppositionsarbeit betreiben? Zumal die drei überbezahlten Komiker auch noch untereinander zerstritten sind und deshalb eine Fraktionsbildung recht unwahrscheinlich wird!

Von 32.971 Stimmen bei der Saarland-Wahl 2017 seid ihr auf 25.718 bei der aktuellen Wahl abgestürzt.

Euer faschistoider Büttenredner Bernd Höcke sieht auch nur noch die Welt durch seine braune Brille.

O-Ton Höcke:

„Das Saarland hat gewählt und das Ergebnis ist sicherlich als kleiner Paukenschlag einzuordnen.

Mein aufrichtiger Dank gilt den unermüdlichen Wahlkämpfern unserer Partei, die trotz Hass und Hetze vonseiten des Establishments, trotz der skandalösen „Verfassungsschutz“-Stigmatisierung und trotz interner Konflikte unbeirrt für eine alternative Politik auf der Straße Präsenz zeigten.“

Kamerad Martin Vincentz lallt dazu:

„Die AfD wird im neuen Landtag des Saarlands die einzige echte Oppositionspartei sein.“

Herzhaftes Gelächter!

Bei so viel geballter Inkompetenz passt es nur zu gut ins Bild, dass du auf die geplante öffentliche Nachbereitung der Saarland-Wahl in Berlin verzichten musstest. Bei der Zugangskontrolle zur Bundespressekonferenz wurde dein elektronischer Genesenennachweis nicht akzeptiert.

Dieser sei nicht gültig gewesen, hieß es bei der Bundespressekonferenz auf Nachfrage.

Also Tino, du Realitätsverweigerer, pinsel weiter braune Luftschlösser, aber heil leise dabei, Frau Eva schaut dir auf die Finger.

Quellen: Zeit, Spiegel, Wikipedia



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



04.04.2022 ~ 11:54 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1061347
gelesener Beitrag - ID 1061347


Bernd Höcke, gerichtlich bestätigter Faschist, Fraktionsvorsitzender des rechtsextremen AfD Güllehaufens in Thüringen und widerlicher Antisemit, schreibt mir:
Frau Eva, „ich bin ein Mann des Volkes”
„Liebe Freunde, wem nutzt diese Plandemie, die ja bis heute noch nicht vorbei ist. Sie nutzt vor allem den globalistischen Eliten, die gerade in einem Überlebenskampf sind, bzw. ihre globalistische Agenda, ihren Traum von der Neuen Weltordnung, ihren Traum von der Weltregierung, den sie jetzt nach vorne in die Zukunft entwickeln wollen.”
“An der Stelle möchte ich gerne George Soros kritisieren. Und ich möchte betonen, dass ich ihn nicht für seinen Glauben kritisiere. […] Ich kritisiere George Soros und die anderen Superreichen dafür, dass sie ihr Geld, das sie angehäuft haben, missbrauchen. Dass sie mit ihren Stiftungen, wie im Falle Soros, souveräne Staaten unterwandern, kulturell transformieren. Und damit die Volkssouveränität aushöhlen und die Demokratie zerstören. Dafür kritisiere ich Soros und die anderen Superreichen der Welt.”
„Annalena Baerbock, Angela Merkel, die waren Mitglieder des sog. Young Global Leadership Programms von Herrn Schwab, dem Leiter des Weltwirtschaftsforums, eines der größten Strippenzieher der gegenwärtigen Weltpolitik. Die ‘Freunde’, die uns regieren, die sind in eine Schule gegangen, wo sie mit anderen Ideen konfrontiert worden sind, als dem eigenen Land zu dienen. Nein, diese Menschen, die uns regieren, liebe Freunde, das sind keine deutschen Patrioten, das sind globalistische Sprechpuppen. Die machen deshalb auch keine deutsche Interessenpolitik, sondern sie machen eine Interessenpolitik für amerikanische Großkonzerne und für globalistische Strippenzieher.” (sic!)

Frau Eva antwortet:
Bernd du Faschist, du bist bestenfalls Putins Mann, dein Volk besteht bundesweit aus etwa neun Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung, Tendenz abnehmend!

Aber wer wie du knietief im völkischen Morast des 20. Jahrhunderts steckt, merkt nicht, dass das Tausendjährige Reich mit samt seinen braunen Helfern untergegangen ist!

Wenn ich daran denke, wie du vor Jahren mit lächerlicher Pose das winzige Deutschland Fähnchen auf deinen Sessel drapiertest, dachte ich sofort, der Kerl ist mehr Sissy als Siegfried!

Jetzt spielst du erneut die Antisemitismus-Karte aus und glaubst der Verfassungsschutz lässt dir das durchgehen.

Unter dem Motto „Energiepreise runter, Inflation stoppen! Endlich Politik fürs Volk!”, hat sich eure blaune Brut in Prenzlau auf dem Marktberg am 29.03.2022 versammelt.

Anwesende waren unter anderen, Birgit Bessin, Felix Teichner, Hannes Gnauck und sogar dein Schmusekamerad Andreas Kalbitz, der eigentlich aus der AfD ausgeschlossen wurde, aber immer wieder in Erscheinung tritt.

Mit den Themen Inflation oder Energiepreise wolltest du allerdings nur deine hasserfüllten und rechtsextremen Wutbürger triggern. Vielmehr handelte es sich um ein Lügengespinst, über die Corona-Politik der Bundesregierung, den von euch geleugneten Klimawandel und den Ukraine-Krieg. Deine Rede war durchgehend geprägt von antisemitischen Verschwörungserzählungen.

Der Begriff „neue Weltordung“ im Zusammenhang mit„globalistischer Elite“ ist nichts anderes als eine antisemitische Chiffre. Auch Hitler handelte nach dieser „Mutter aller Verschwörungstheorien“. Wie kann dann ein Faschist wie du, der Hitler nicht als das „absolut Böse“ sehen will, da widerstehen?

Auch der abgeleitete Begriff „Plandemie“ will uns weismachen, dass es nicht um eine Epidemie, sondern um einen Plan der Regierung und der „Eliten“ handelt.

Rhetorisch geschickt erwähnst du, dass bei deiner Kritik an George Soros sein Glauben ausgeklammert ist, nur um im gleichen Atemzug von „Superreichen“ und ihrer Unterwanderung von souveränen Staaten, zu schwadronieren.

Erneut wiederholst du das Klischee einer Weltregierung, hinter der immer Juden ausgemacht wurden, die angeblich globale Wirtschaft und Kapitalströme bestimmen.

Dazu passen auch die Aussagen über Annalena Baerbock, Angela Merkel und Klaus Schwab von dir. (siehe oben)

Auch aus diesen Zeilen spricht purer Antisemitismus. Denn auch der Begriff „globalistische Strippenzieher“ tauchte immer wieder im Nazisprech der NS-Zeit auf.

Der Attentäter von Halle, der am 09.10.2019 versuchte eine Synagoge zu stürmen und im Anschluss zwei Menschen tötete, glaubte auch an eben jener Verschwörungserzählung.

Bernd du faschistische verbale Dreckschleuder, warum verschwindest du nicht auf das Rittergut deines Kameraden Kubitschek und heilst da leise weiter. Frau Eva hofft, dass deine Rede für den Verfassungsschutz, ein weiterer Beleg für ein baldiges AfD Verbot ist.

Quelle: Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e. V.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



07.04.2022 ~ 16:57 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1061838
gelesener Beitrag - ID 1061838


Steffen Kotre, Bundestagsabgeordneter der rechtsextremen Verdachtspartei AfD, Klimaleugner und ekelhafter Putinschleimer, schreibt mir:
Frau Eva, „ man muss, wenn man über das Leid redet, das durch den russischen Angriffskrieg entstanden ist, immer auch die Mitschuld des Westens betrachten!
Die Ukraine ist ein Aufmarschgebiet der USA, um Russland zu destabilisieren und wenn wir darüber reden, dann müssen wir auch über die Biowaffen-Labore reden, die gegen Russland gerichtet sind." (sic!)

Frau Eva antwortet:
Steffen, du empathieloses Stück Verdauungsrest, auch wenn du mit deiner Frau und eurem einjährigen Baby bei Sturmwarnung gemütlich auf den Brocken pilgerst*, so kann ich dir leider keine Geistesschwäche unterstellen.

Dein Reden und Handeln ist von einer beschämend kriecherischen Haltung, gegenüber Putin und seinen noch vorhandenen Geldtöpfen, geprägt.

Du sprichst Behauptungen aus dem Reich der russischen Desinformation im Bundestag aus, alles lauter Lügen Putins, um seinen Angriff zu rechtfertigen.

Die Angst, dass der Wladi euch nicht mehr lieb hat und er sein Geld lieber dem Victor Orban nach Ungarn schickt, scheint sehr groß in eurer Losertruppe zu sein. Schon länger pflegst du, enge Verbindungen nach Moskau und du bist auch regelmäßig in russischen Staatsmedien zu sehen. Ohne eure Diäten und Parteispenden müsstet ihr alle etwas ungewohntes tun:

Arbeiten!

So meinte euer verhinderter Postkartenmaler und geistiges Notstromaggregat Tino Chrupalla in einer Bundestagsrede doch tatsächlich, Kanzler Olaf Scholz habe mit seiner Putin-Kritik den Kalten Krieg reaktiviert.

Dann springt dir der HiWi-AfD-Föhrer Chrupalla noch bei und entschuldigt dein Verhalten.

O-Ton Chrupalla:

„Die Frage, ob es sich bei Forschungseinrichtungen in der Ukraine um Biowaffenlabore handelt, muss gestattet sein".

„Welche Verantwortung der Westen an der Eskalation trägt, muss im Parlament diskutiert werden dürfen".

Dabei übersieht euer Wasserbettvertreter, dass du eine Feststellung und keine Frage formuliert hast!

Nein, bei deinen widerlichen braunen Kameraden, Stephan Protschka, Petr Bystron, Jürgen Pohl, Marcus Frohnmaier und Hannes Gnauck, findet diese Putin-Propaganda großen Anklang.

Jetzt richtet sich deine Wut gegen Norbert Kleinwächter, ebenfalls Bundestagsabgeordneter eurer rechtsextremen Verdachtsfalltruppe.

Er soll ein dreimonatiges Redeverbot und eine Rüge erhalten, weil er im Europarat den Ausschluss Putins gefordert hatte. Auf Twitter kommentierte er deine widerliche Rede mit den Worten:

„Ich distanziere mich in aller Entschiedenheit von der widerlichen Putin-Propaganda, die Steffen Kotré heute im Bundestag verbreitet hat. Ich habe das Plenum verlassen und werde Konsequenzen einfordern.“

Nun, Norbert Kleinwächter ist alles andere als ein sogenannter „Gemäßigter“, wer wie Kleinwächter dem Putin-Spezi Orban huldigt, hat ebenfalls einen braunen Kern unter seinem blauen Tarnanstrich! Allerdings scheint bei ihm ein gewisses Maß an Intelligenz im Nanobereich vorhanden zu sein, will er doch berechnender Weise seine Pension als Lehrer ganz „uneigennützig“ nicht aufs Spiel setzen.

Frank Pasemann, führendes Mitglied des angeblich aufgelösten radikalen "Flügels" der AfD, nennt Kleinwächter in Höcke-Manier jetzt einen „Feindzeugen", der keine Konsequenzen fordern, sondern diese selbst ziehen solle.

Während dessen, sät die AfD weiter Zweifel an der Authentizität der Bilder von ermordeten Zivilisten im kiewer Vorort Butscha. Und das, obwohl unabhängige Journalisten vor Ort über die Gräueltaten berichteten, sowie mittlerweile Abgleiche der Satellitenbilder belegen, dass Tote wochenlang auf den Straßen der Stadt lagen.

Russland spricht dabei von einer „Inszenierung“ durch die Ukraine – und AfD-Politiker greifen das Ammenmärchen auf. So verbreitete der sächsische EU-Abgeordnete Maximilian Krah am Montag Desinformationen, die verdächtig nach Kreml klangen und rief mit einer ähnlichen Argumentation wie die russische Regierung zur Vorsicht auf.

Krah war nicht der Einzige, auch der bayerische AfD-Politiker Johannes Normann verbreitete Desinformationen. Das Berliner Abgeordnetenhausmitglied Gunnar Lindemann relativierte die Verbrechen, indem er auf Kriegsverbrechen der USA im Irak verwies.

Steffen, du armseliger Parteisoldat der rechtsextremen Klappspatenbrigade AfD, geh lieber wieder bei Sturmwarnung zum Brocken, aber heil da leise. Frau Eva wartet sehnsüchtig bei Popcorn und Sekt auf ein Verbot eures gärigen Haufens.

Quellen: RND, ARD, TAZ

*Der AfD-Bundestagsabgeordnete und die Landtagsabgeordnete der AfD aus Brandenburg wanderten mit ihrem einjährigen Kind zum Brocken. Die Gefahr sei ihnen, trotz Sturmwarnung nicht bewusst gewesen, sagen sie.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



09.04.2022 ~ 09:30 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1062031
gelesener Beitrag - ID 1062031


Guido „the brain“ Reil, selbsternannter „AfD-Hobbypolitiker“ im Europaparlament, Bergmann-Imitator und Schande des Ruhrgebiets, sowie transphober Dummschwätzer, schreibt mir:
Frau Eva, „in einer Sendung mit der Maus wurde den Kindern erklärt, was eine Transperson ist. Ist dies das richtige Thema für Kinder?“ (sic!)
„Wie findet ihr es, dass die Sendung mit der Maus jetzt LGBTQI ist?“

Frau Eva antwortet:
Guido, du blauner Grubenschlumpf, denkst du wirklich, ein anständiger Bergmann nimmt dich noch für voll?

Rassismus, Faschismus, Islamfeindlichkeit und Homophobie sind die widerlichen Kernkompetenzen eurer rechtsextremen Verdachtsfallpartei!

Wenn du und deine Kameraden*innen nicht gerade Diktatoren wie Putin oder Orban in den Hintern kriechen, wird wieder über die LGBTQ-Community oder das öffentlich rechtliche Fernsehen gehetzt.

Die Sendung mit der Maus richtet sich hauptsächlich an Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren.

Ein Altersabschnitt, in dem nicht nur die Neugierde, sondern auch die Lernfähigkeit sehr groß ist.

In dem Beitrag wird kindgerecht erzählt, dass Katja mit männlichen Geschlechtsorganen geboren wurde, sich aber immer als Frau fühlte. Sie berichtet über ihre Zeit als sie noch als Erik ein Obdachloser war. Damals schaffte sie es, von der Platte wegzukommen. Sie bekam eine Wohnung und später auch Arbeit.

Sie berichtet wie sie nun endlich Katja sein darf und das jetzt auch offiziell, mit neuem Personalausweis und einer Geburtsurkunde, in der als Geschlecht weiblich vermerkt ist.

Das war ein langer und selbstquälerischer Weg, da sie von Fremden befragt und beurteilt wurde, aber sie hat es geschafft.

Solche Sachverhalte sind für Kinder wichtiger als Rassenkunde bei Herrn Höcke, denn so lernen sie Transmenschen zu akzeptieren statt zu diskriminieren!

Transmenschen gehören in die Mitte unserer Gesellschaft, du und deine demokratiefeindliche AfD an ihrem Rand!

Kann man dir und deinen Parteikumpanen vorwerfen, die 50er Jahre aufleben zu lassen? Ich sehe euch mehr in den tausend Jahren zwischen 1933 und 1945 beheimatet!

Guido du falscher Kumpel, knabber lieber mal dat Bütterken wat die Mama dir geschmiert hat, aber heil leise dabei. Frau Eva findet dich peinlich.

Link zum kompletten Video mit Katja:

https://youtu.be/-sahbI8O7OA

Quellen: WDR



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



11.04.2022 ~ 10:58 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1062200
gelesener Beitrag - ID 1062200


Stephan Brandner, MdB, gerichtlich bestätigter niveaulosester AfD-Hetzer, stellvertretender Bundessprecher der AFD und Zugtoiletten-Blockwart, schreibt mir:
Frau Eva, „Hass und Hetze gegen die AfD, der Kampf gegen die Rechte trägt kriminelle Früchte, mindestens ein Schuss auf mein Abgeordnetenbüro.
Wir lassen uns nicht unterkriegen und kämpfen weiter für ein besseres Deutschland gegen grünen Mist und die Altparteien.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Stephan, auch wenn du würdeloser Hetzer dein kleines Latrinum auf der Zugtoilette eines Regionalexpress erhalten hast, macht dich das noch nicht zum Kriminalexperten.

Aber in der Opferrolle suhlst du dich mit deinen blaunen Witzfiguren ja am liebsten.

Nachdem deine rechtsextreme Verdachtsfallpartei immer mehr Mitglieder und sogar viele eigene Parteifunktionäre verliert, versuchst du es erneut wieder mit Halbwahrheiten und Lügen. Wie die Kommentare unter deinem Facebook Beitrag deutlich machen, gibt es wohl immer noch reichlich naive Anhänger, die deine ungenießbaren Kröten klaglos verdauen.

Du schreibst auf Twitter von einem Schuss auf dein Büro.

Eine Polizeisprecherin kann aber deine Aussage nicht bestätigen. Deine Antwort darauf, die übliche faschistoide Latrinenparole!

„Wir lassen uns nicht unterkriegen und kämpfen weiter für Deutschland.“

Dein Kommentar suggeriert einen Durchschuss mit einer Schusswaffe, aber die Scheibe ist nur äußerlich beschädigt. Es gibt keinen Durchschuss!

In Gera sind am Montag zwei weitere Sachbeschädigungen ähnlicher Art aufgenommen worden. So sei zum einen die Fensterscheibe eines Gesundheitsamtes äußerlich beschädigt worden, außerdem das Fenster einer Apotheke.

Dazu erneut die Polizeisprecherin: „Ob ein Zusammenhang besteht, ist derzeit noch unbekannt, aber Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen“.

„Wodurch der oberflächliche Schaden an der Scheibe des Wahlkreisbüros des Parlamentarischen Geschäftsführers der AfD-Fraktion im Bundestag, Stephan Brandner, entstand, sei noch unklar.“

Stephan, ein Sockenschuss reicht nicht aus, um als Schusswaffenexperte zu gelten, verschwinde lieber wieder auf die Bundestagstoilette und futter dein geliebtes Nusshörnchen, aber heil leise dabei, Frau Eva reicht es mal wieder.

Quellen: Tag 24, Zeit

PS: Dein Kommentar zu Putins Krieg gegen die Ukraine spricht für deinen rückgratlosen Charaker:

„Die AfD steht für Frieden und Freiheit. Ein gutes Verhältnis zu allen Staaten ist für uns elementar.“



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



14.04.2022 ~ 10:22 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1062358
gelesener Beitrag - ID 1062358


Gunnar „Mettmän“ Lindemann, AfD-Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin, Putin Profiteur und kochende Herrenhandtasche aus Wuppertal, schreibt mir:
Frau Eva, „Russland betreibt extra die Angriffe so, dass sie versuchen, die Zivilbevölkerung zu schützen."
"Mittlerweile kommen natürlich immer mehr Details raus, worüber die westliche Presse versucht zu schweigen. Wir erinnern uns zum Beispiel: Am Anfang des Krieges schon hat Russland gesagt, es gibt Biolabore, Biowaffenlabore in der Ukraine, mit der USA zusammen."

Frau Eva antwortet:
Gunnar, du geistig naturbelassene Putinmarionette, alleine 30.000 Russlanddeutsche leben in deinem Wahlbezirk Berlin Marzahn. Die möchtest du wohl gerne als AfD Wähler rekrutieren, damit dein Fleischtopf im Berliner Abgeordnetenhaus gesichert ist.

Vor einem russischen Supermarkt in Marzahn musstest du sofort auf „dicke Hose“ machen, als du dort bei einer AfD-Aktion das freundschaftliche Verhältnis zu Putin beschworen hast und auch noch anmerktest, dass du ihn "leider noch nie persönlich getroffen hast".

Bewusst verbreitest du schmieriger Bauchladenmann Putins Lügen über angeblich ukrainische Bio-Labore, oder du behauptest, die wahren „Kriegstreiber seien die USA, die Ukraine und die Nato.

In den Flyern, die du in deinem Wahlkreis verteilst, ist nicht von „Krieg" die Rede, sondern lediglich von einem „bewaffnetem Konflikt".

Dann besitzt du „schmuckes“ Kerlchen auch noch die Widerwärtigkeit zu behaupten, das russische Militär würde, die Zivilbevölkerung schützen.

Das russische Militär greift gezielt Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten an, um die Moral der Ukrainer zu brechen.

Alleine in Mariupol sind nach neuesten Angaben weit über 20.000 tote Zivilisten zu beklagen. Deine Lügen widern jeden anständigen Menschen an. Aber wie wir wissen sind Anstand und AfD zwei sich ausschließende Begrifflichkeiten!

Als das ARD-Magazin „Kontraste“ dir Beweise über Putins Lügengeschichten zeigen wollte, suchtest du feige Witzfigur nach einem Ausweg aus deinem Lügenlabyrinth.

"Nein, ich möchte mir jetzt nichts anschauen. Und ich möchte auch mit Ihnen nicht mehr reden, weil Sie betreiben keinen Journalismus. Sie betreiben hier Propaganda", war deine Antwort.

Ausgerechnet du besitzt die Frechheit, an dieser Stelle von Propaganda zu sprechen.

Aber da ihr den Medien immer wieder unterstellt, Handlanger der Regierung zu sein, nehmen dir deine Wähler auch diesen *********** ab.

Ein um das andere Mal, trafst du dich mit Vertretern der pro-russischen „Separatistenregierungen" in den besetzten Gebieten der Ost-Ukraine. Du bist auf die Krim gereist und warst Wahlbeobachter in Donezk.

Obwohl die Wahlen in den Separatistengebieten als völkerrechtswidrig galten, unternahmst du die Reisen als Berliner Abgeordneter und Vertreter des Parlamentes.

Obwohl deine Fraktionschefin Kristin Brinker den russischen Angriff auf die Ukraine verurteilt, stellt sie dir trotzdem einen Persilschein aus.

O-Ton Kristin Brinker:

„Herr Lindemann hat das Recht, sich zu äußern, wie er will. Er tue das schließlich als einzelner Abgeordneter und nicht als Fraktionsmitglied.“

Gunnar du peinlicher Politclown, begebe dich sofort wieder nach Wuppertal, geh nicht über Los, zieh keine Diäten ein, eröffne auch keine Herrenboutique und heil gefälligst leise! Frau Eva ekelt sich vor dir.

Quellen: RBB24, ARD



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



15.04.2022 ~ 11:03 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1062437
gelesener Beitrag - ID 1062437


Bodo Schiffmann, fahrlässiger Verbreiter gesundheitsschädigender Maßnahmen, Holocaust-Relativierer, Faschisten-Versteher und neuerdings schleimiger Putin Büttel, schreibt mir:
Frau Eva, „nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums bereitet Kiew eine Giftstoffprovokation in der Stadt Perwomajskij in der Region Charkow vor.
SBU-Beamte (SBU= Inlandsgeheimdienst der Ukraine) haben dort ein Lager mit 120 Tonnen Chlor mit einer Sprengfalle versehen, wollen es in die Luft jagen und dann Russland die Schuld geben.“
„Die französische Präsidentschaftskandidatin Le Pen sagte, wenn sie zur Präsidentin gewählt würde, werde Frankreich aus der Nato austreten.
Wahrlich weise Wahl, diesem Konglomerat des Terrors den Rücken zu kehren!“
„Wenn du mich gerne unterstützen möchtest, kannst Du mir Geld schenken. Max. 19.999 € in 10 Jahren.“

Frau Eva antwortet:
Bodo, du geldgeiler Charaktereunuch, es wundert mich überhaupt nicht, dass du Putin, diesem braunen Diktator im roten Gewand huldigst, denn es ist wahrscheinlich, dass auch du, auf seiner Gehaltsliste stehst.

Zielt doch Putins Strategie darauf ab, die europäischen Staaten zu destabilisieren und du bist sein würdeloses Werkzeug bei diesem Unterfangen.

Auch im Kreml wird sich herumgesprochen haben, dass du und deine Querfrontdenker, Meister im Verbreiten von Falschmeldungen seid.

Deine gesamten Beiträge über Russlands Krieg gegen die Ukraine sind Blaupausen aus Putins Fälscherwerkstatt.

Darüber hinaus verbreitest du faschistoider Marionettenspieler, volksverhetzende Beitrage und infame Holocaust Relativierung.

O-Ton Schiffmann:

„Bitte zieht euch das rein. Dieser Nazi (gemeint ist Olaf Scholz) leistet einen Eid auf das Grundgesetz. Es ist das allerletzte. Er ist ein Volksverräter, er ist jemand, der die Gesellschaft spaltet, die Wirtschaft zerstört, der die Kinder misshandelt. Er ist ein Verbrecher. Ein Kriegsverbrecher. Er führt einen Krieg gegen die Menschlichkeit.“

„Warum schämen sich Menschen nicht. Warum darf man das nicht mit den dreißiger Jahren vergleichen? Zwischen 1933 und 1936 waren alle Menschen noch nicht so schlimm zu den Juden, wie heute zu den Ungeimpften.“

Aber zum Glück ist Justitia endlich aufgewacht!

Bodo kann es sein, dass du gerade Olaf Scholz mit Wladi Putin verwechselst?

Du hast Maskenverweigerern falsche Atteste ausgestellt und wiederholt den Holocaust verharmlost. Nun sollen du und deine Frau sich vor Gericht verantworten.

Das Landgericht Heidelberg wird dir wegen des Ausstellens unrichtiger Gesundheitszeugnisse in zehn Fällen sowie Volksverhetzung in zwei Fällen den Prozess machen. Bei deiner Frau lautet der Vorwurf auf Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse in siebzehn Fällen!

Ermittlungen haben gezeigt, dass ihr gemeinsam zwischen der ersten Jahreshälfte 2020 und Mitte 2021 Personen aus ganz Deutschland, die die Maskenpflicht ablehnten, mit bewusst unrichtigen Attesten versorgt habt. Personen, hätten bis zu 700 Kilometer entfernt von der Arztpraxis in Sinsheim gewohnt. Sie sind nicht persönlich untersucht worden.

Der Vorwurf der Volksverhetzung ergibt sich aus Internetvideos, so die Staatsanwaltschaft. Du hast Ärzte, die Coronaimpfstoffe verabreichten, mit dem KZ-Arzt Josef Mengele verglichen. Außerdem hast du die Maßnahmen der Corona-Quarantäne mit einer Inhaftierung in einem Nazi-Konzentrationslager verglichen, du hast zum Widerstand aufgerufen, die Verantwortlichen der Coronamaßnahmen sollten »zur Rechenschaft« gezogen werden.

Nun Bodo, du verlogenes Querdenkermännlein, schon bald kann deine Karriere als Nichtdenker-Influencer zu Ende sein, weil vielleicht du zur Rechenschaft gezogen wirst. Statt Safari heißt es dann für dich Essen fassen im Cafe Viereck, aber heil gefälligst leise. Frau Eva ist schon sehr gespannt!

Quellen: Spiegel, Mannheim24,



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



19.04.2022 ~ 08:11 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1062759
gelesener Beitrag - ID 1062759


Stephan Brandner, MdB, gerichtlich bestätigter niveaulosester AfD-Hetzer, völkischer Toiletten-Gauleiter sowie homophobes Relikt einer gottlob vergangenen Zeitepoche, schreibt mir:
Frau Eva, „Regenbogenflaggen haben an öffentlichen Gebäuden nichts zu suchen.
Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) hat die Genehmigung erteilt, dass die sogenannte Regenbogenflagge zu bestimmten Anlässen, wie zum Beispiel dem Christopher Street Day, an Dienstgebäuden des Bundes gehisst werden darf.
Ich kritisiere diesen Schritt und mache deutlich, dass Regenbogenflaggen an öffentlichen Gebäuden nichts zu suchen haben.
Jeder kann sich Zuhause so viele Flaggen jedweder Art aufhängen, wie er möchte. An öffentlichen Gebäuden aber, die zumal hoheitlichen Aufgaben dienen, haben solche Propagandafähnchen nichts verloren. Heute hisst man die Regenbogenfahne und was hisst man morgen? Dass es der durch linksextreme Kontakte in Verruf geratenen Ministerin Faeser besonders wichtig war, diesen Schritt in besonderen Krisenzeiten zu gehen, zeigt einmal mehr die ideologiegetriebene und bürgerferne Ausrichtung ihrer Politik. Wirklich wichtige Themen, wie die innere Sicherheit, müssen da aus Sicht der Innenministerin schon mal zurückstehen“. (sic!)

Frau Eva antwortet:
Stephan, du Rechtsexkrement mit Kriecher-Diplom, scheinbar geht dir und deinen Parteikameraden*innen ganz schön die Düse.

Liegt das jetzt an den kommenden Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nord-Rhein Westfalen? Die Umfragewerte sind jedenfalls aus eurer Sicht nicht so gut.

Stephan, ich kann dich jedoch beruhigen, die innere Sicherheit ist nicht in Gefahr. Unsere Innenministerin, Frau Nancy Faeser hat wie du ja weißt, einen umfassenden Zehn-Punkte-Plan gegen rechte Bedrohungen veröffentlicht. Du siehst, auch sie hat ein Auge auf eure rechtsextreme Partei geworfen.

Nachdem immer mehr Parteifunktionäre eure Trümmertruppe verlassen und auch die Wähler euch davonlaufen, versuchst du homophober Wichtel, mit dem Thema „Regenbogenflagge“ neue Wähler zu akquirieren.

Deine Respektlosigkeit gegenüber der LGBTQ-Community ist infam. Willst du so die bildungsresistenten Erbsenhirne unter euren Wählern triggern?

O-Ton Nancy Faeser:

„Wir wollen, dass die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität in allen gesellschaftlichen Bereichen ein Ende hat. Wir wollen Solidarität mit allen zeigen, die immer noch Ausgrenzung erleben müssen. Dafür ist die Regenbogenflagge das weltweit bekannte Symbol."

Die Genehmigung zur Hissung der Regenbogenfahne, ist an bestimmte Auflagen gebunden. Es muss ein konkreter Termin vorliegen, wie zum Beispiel der „Christopher Street Day“ oder bei einer regionalen Veranstaltung wie der „Pride Week“.

An bestimmten Tagen darf die Flagge nicht gesetzt werden, etwa wenn eine besondere Beflaggung angeordnet worden ist oder an einem sogenannten regelmäßigen allgemeinen Beflaggungstag, wie zum Beispiel dem 1. Mai oder dem Tag der Deutschen Einheit etc.

Stephan du gegelter Kloverstecker, wie du siehst, hat die Regenbogenfahne auch an öffentlichen Gebäuden ihre Berechtigung. Die AfD sollte allerdings ihre Posten in öffentlichen Gebäuden verlassen. Dir und deinen Kumpanen bleiben ja noch die öffentlichen Toiletten, aber heil da bloß leise, Frau Eva stinkt es mal wieder gewaltig.

Quellen: ARD



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



24.04.2022 ~ 10:11 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1063059
gelesener Beitrag - ID 1063059


Erika Steinbach, AfD-Neumitglied, Vorsitzende der AfD nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES) sowie eine verlogene, hinterhältige und hasserfüllte Bissgurke*, schreibt mir:
Frau Eva, „Krawalle in Schweden, keine GEZ Gebühren für Falschmeldungen!“
„Nach den Koran-Krawallen hat die schwedische Polizei inzwischen ein klares Lagebild: Arabische Clans und Islamisten proben den Aufstand. Sie wollen testen, wie schlagkräftig sie sind und was ihnen die Polizei noch entgegenzusetzen hat.
Und was berichten an den Ostertagen viele deutschen Medien? Sie melden "Krawalle nach rechten Demos". Schuld an allem sei ein durchgeknallter Politiker einer Kleinpartei, der Koran-Bücher anzünden wollte. Ob er es wirklich gemacht hat, bleibt offen.
Die Hintergründe dieser überzogenen Provokation, eine unkontrollierte Masseneinwanderung, die dazu geführt hat, dass die Schweden bald nur noch eine Minderheit im eigenen Land sein werden, bleibt ebenso unerwähnt.
Solche Berichte sind kein Journalismus, sondern einseitige Manipulationsversuche bestimmter Medien. Ganz vorne mit dabei waren übrigens die mit Zwangsgebühren finanzierten Staatssender ARD und ZDF. Wieder ein Grund mehr, auf diese überflüssigen Programme zu verzichten.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Erika, du unbelehrbare intrigante Krawall-Fuchtel, schon wieder lügst du, dass sich die Kanthölzer biegen.

Zu deiner Information, du dauerempörte Schreibtischtäterin, für deinen schwedischen Gesinnungs-Kameraden Rasmus Paludan, gehört das Verbrennen des Korans zur faschistischen Alltagsroutine.

Seine Partei „Stram Kurs“ (Harter Kurs) ist sogar für die Parlamentswahlen im September angemeldet. Passt dein Denkvermögen wirklich bequem in eine hohle Nuss, oder warum liest du nicht die komplette Berichterstattung der seriösen Presse? Auch die öffentlich rechtlichen Sender informierten umfassend über die Vorfälle.

Aber wer sich ausschließlich bei Reitschuster oder Broder über das Tagesgeschehen informiert, der bekommt halt diesen Scheuklappenblick.

Der öffentlich rechtliche Rundfunk (ÖR), berichtete auch über die verletzten Polizisten und Passanten und über die kriminellen Gangs, die die Situation für sich nutzten.

Natürlich mussten auch deine Parteikameraden*innen ihre Fangemeinde mit diesen Lügen triggern. Scheinbar sind AfD Wähler nicht in der Lage sich umfassend zu informieren und lesen im Zweifelsfall nur die Überschriften.

Alice Weidel, Petr Bystron und Andreas Kalbitz suhlten sich wieder voller Hingabe in der braunen Lügengülle. Trotz gerichtlich bestätigtem AfD Ausschluss, ist Andreas Kalbitz diese Reichsheini-Kopie immer noch medienpolitischer Sprecher der brandenburger AfD-Landtagsfraktion.

Kann sich unser wehrmachtsaffiner Opa Gauland nicht von dieser Gestalt trennen oder möchte der Faschist Höcke nicht auf seinen „heimattreuen“ Andy verzichten?

Die Gelsenkirchener Direktkandidatin für die Landtagswahl, Enxhi Seli-Zacharias, äußerte sich unlängst zu einem anderen Sachverhalt:

„Politisierte und gottlose ehemalige Institutionen, die den Kulturumbruch in unserem Land beschleunigen. Weil sie außer ihren innerinstitutionellen Schandtaten der Gesellschaft rein gar nichts anzubieten hätten.“ (sic!)

Damit meinte sie eine katholische und eine evangelische Kirche in Gelsenkirchen, weil man es dort wagte, während einer AfD Kundgebung die Glocken zu läuten.

Daraufhin erfolgte eine Anzeige von der AfD.

Propst Heinrich Pottbäcker erklärt den Sachverhalt:

„Wir haben uns streng an die Vorgaben der Bischofskonferenz gehalten, die seit Ende Februar vorgeben, dass jeden Samstag fünf Minuten lang zum Friedensgebet gerufen wird. Dass darüber hinaus bereits seit dem 13. Jahrhundert jeden Tag um 12 Uhr die Glocken läuten, um an die Geburt Jesus Christus zu erinnern, sollten doch gerade die selbst ernannten Retter des Abendlandes wissen“.

Also du schleimheilige Schutzpatronin der Gewissenlosen und ewig Unzufriedenen, wann pilgerst du endlich nach Canossa, heil dann aber bloß leise, Frau Eva erträgt dich nicht.

*Bissgurke eigentlich Bissgurre

zänkisches, streitsüchtiges Weib (Bayrisches Wörterbuch)

"Eine Bissgurn ist ein Weib, das zänkisch ist zum Zeitvertreib."

Quellen: ARD, WAZ



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



26.04.2022 ~ 15:48 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1063262
gelesener Beitrag - ID 1063262


Tino Chrupalla, Bundestagsabgeordneter und Co-Bundessprecher der rechtsextremen Verdachtsfallpartei AfD, Putin-Kuschler und realitätsferner Marine Le Pen Lover, schreibt mir:
Frau Eva, „gemeinsam werden wir den Kontinent Europa verändern!“
„Im Namen der Alternative für Deutschland gratuliere ich unserer Partnerin Marine Le Pen zu ihrem starken Ergebnis bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich. Sie konnte ihren Stimmanteil im Vergleich zu 2017 wohl stark erhöhen. Auch wenn es für einen Wahlsieg nach den ersten Hochrechnungen diesmal nicht gereicht hat: Der Kurswechsel in Europa hat begonnen. Und wir sind Teil dieser Wende!
Das politische Spektrum hat sich erweitert und lässt sich nicht mehr verengen. Nach der Parlamentswahl in Ungarn war die Präsidentschaftswahl in Frankreich 2022 die zweite Richtungswahl für Europa. Der Trend ist eindeutig positiv, Viktor Orban und Marine Le Pen stoßen in ihren Ländern auf enorme Zustimmung. Bei den anstehenden Landtagswahlen muss die Alternative für Deutschland nachziehen und sich mit guten Ergebnissen in den Parlamenten behaupten. Gemeinsam werden wir den Kontinent Europa verändern und in eine sichere Zukunft führen!“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Brauner Tino, feierst du mal wieder Synapsenfasching, oder möchtest du dich für den Ostalgie Komikerpreis qualifizieren. Sicher hält dann der blaune Humor-Rohrkrepierer Uwe Steimle auch eine Laudatio auf dich.

Von welchen Kurswechsel schwafelst du da eigentlich. Ist dir talentbefreitem Politikkomparsen eigentlich entgangen, dass es am selben Tag auch in Slowenien eine Parlamentswahl gab?

Zwei Ereignisse gleichzeitig geistig zu verarbeiten, damit sind wohl deine beiden Gehirnzellen hoffnungslos überfordert.

Die liberale Partei von Robert Golob, hat den rechtsnationalen Janez Jansa, einen Trump- und Putinanhänger aus dem Amt verdrängt.

Oder für dich Kindgerecht erklärt, Demokraten gegen Faschisten: 2:0

Das nenne ich einen positiven Trend!

Du willst allen Ernstes bei den kommenden Landtagswahlen gute Ergebnisse für eure rechtsextreme vom Verfassungsschutz beobachtete blaune Güllepartei erzielen?

Nicht nur die Wähler laufen euch weg, fast täglich gibt es Parteiaustritte! Aktuell Gerd Kögel, Mitglied des Kreistags von Wunsiedel.

Kögel sah die Beobachtung durch den Verfassungsschutz als Chance für eine AfD Neuorientierung an. Daraufhin wurde ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn eingeleitet, dem er mit einem Parteiaustritt zuvor kam.

Natürlich dürfte auch seine Anstellung als Lehrer ein Motiv für den Austritt sein. Welche Beamten*innen wollen schon auf ihre Pensionsansprüche verzichten.

Tino, dank der fetten finanziellen Unterstützung aller rechtsextremen Parteien und Organisationen aus Moskau, ist der Kontinent schon mehr als genug zum schlechten verändert worden. Sicherer ist Europa, dank der Vielzahl rechtsextremer Parteien, auch nicht geworden.

Singen du und deine Entourage bald schon eure neue Parteihymne „Denn heute gehört uns Europa und morgen das ganze Geld“? Fahr lieber nach Hause, übe weiter brav Postkarten zu malen, aber heil leise dabei, Frau Eva kann nur lachen über dich.

Quellen: BR24, Süddeutsche Zeitung,



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



28.04.2022 ~ 10:52 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1063372
gelesener Beitrag - ID 1063372


Georg Pazderski AfD, ehemaliger Bundeswehr-Oberst, ehemaliges Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, ehemaliger AFD Fraktionsvorsitzender und real existierender Wutgnom, schreibt mir:
Frau Eva, „Wir brauchen dringend eine Debatte über den Einfluss und die Macht von Milliardären und Superreichen. So darf es nicht weitergehen.“
„Das sagt Timon Dzienus der Bundessprecher der grünen Jugend, ein Würstchen, das vermutlich bisher vom Geld seiner Eltern gelebt, noch keinen einzigen Euro selbst verdient hat und sehr wahrscheinlich eine grüne Parteikarriere machen wird, ohne einen einzigen Tag ernsthaft gearbeitet zu haben.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Georg, ob Timon Dzienus ein „Würstchen“ ist, dass bezweifele ich, fest steht allerdings, du redest wie eine gammelige braune toitsche Kartoffel, die krampfhaft bemüht ist, seine noch verbleibenden Wähler, bei Laune zu halten.

Timon Dzienus arbeitete bereits als 14 jähriger, in verschiedenen politischen Gremien. Im Jahr 2014 bestand er sein Abitur und studiert heute Politikwissenschaft.

Seit dem Jahr 2021 ist er Co-Bundessprecher der grünen Jugend.

Timon ist 25 Jahre alt, wenn seine Statements nicht immer ganz „rund“ sind, ist das seiner Jugend geschuldet. Wie es sich mit deinen Statements verhält, dazu schweige ich aus Höflichkeit ausnahmsweise einmal.

Deine Selbstdarstellung als „gemäßigter“ Konservativer, kannst du dir gefälligst an deinen Stahlhelm stecken, dieses Märchen nehmen dir höchstens noch ein paar einfältige Unbelehrbare ab.

Wenn du gerade kein Bodyshaming unternimmst wie bei der Vorsitzenden der Grünen, Ricarda Lang, (wir berichteten am 02.02.2022), arbeitest du dich an dem Nachwuchs der Grünen ab.

Ist dein Tarnanzug nicht wasserdicht oder warum hast du soviel Angst vor Timon Dzienus?

Mit den Afder-typischen Floskeln, nicht gedient, nie gearbeitet und dazu noch „Geld-von-den-Eltern“ kannst du höchstens noch ein paar übrig gebliebene „Landserheft-Leser“ für eure rechtsextreme Verdachtsfall-Resterampe rekrutieren!

Möchtest du etwa behaupten, dass Geld kassieren von Putins Gnaden, etwas mit Arbeit zu tun hat? Deine Tätigkeit für eure blaune Partei ist doch nur eine Beschäftigungstherapie für völkische Luftpumpen.

Ich rechne fest damit, dass auch du bald aus „Gewissensgründen“ die AfD verlassen wirst. Denn ein Opportunist wie du, wird sicherlich nicht auf seine fette Beamtenpension verzichten wollen.

Georg, du blauner Pappkamerad, geh meinetwegen Klangschalen töpfern im Hunsrück, aber heil leise dabei. Frau Eva behält dich im Auge.



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frau Eva   Frau Eva ist weiblich Zeige Frau Eva auf Karte FT-Nutzerin
330 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin



06.05.2022 ~ 19:27 Uhr ~ Frau Eva schreibt:
images/avatars/avatar-2249.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2021
186 erhaltene Danksagungen
RE: Fragen Sie Frau Eva Beitrag Kennung: 1064284
gelesener Beitrag - ID 1064284


Beatrix „Tricksi“ von Storch, MdB, geborene braunblütige Herzogin von Oldenburg, stellvertretende Bundessprecherin der AFD und Gesinnungskontrolleurin, schreibt mir:
Frau Eva, „Meinungsfreiheit ist mehr als nur ein Wort.
Heute beginnt die deutschlandweite Woche der Meinungsfreiheit. Wie stark die Meinungsfreiheit heutzutage eingeschränkt ist, weiß jeder, der sich schon mal öffentlich gegen die Mehrheitsgesellschaft gestellt hat. Meinungsfreiheit gibt es faktisch noch, aber sie hat ihren Preis und dieser ist nicht selten der, der bürgerlichen Existenz, in dieser „freien und toleranten“ Gesellschaft in Deutschland im Jahr 2022. Die AfD-Fraktion setzt sich seit ihrem Einzug in den Deutschen Bundestag immer wieder mit verschiedenen parlamentarischen Initiativen für echte Meinungsfreiheit ein.“ (sic!)

Frau Eva antwortet:
Beatrix, du entfesselter und hasszerfressener AfD-Springteufel, ausgerechnet du Mahnmal der Niedertracht mit Hirnverödung, dozierst hier über Meinungsfreiheit!

Als stellvertretende Bundessprecherin einer rechtsextremen Verdachtsfallpartei, hattest du jedenfalls keine Einwände ein Journalistenmeldeportal zu errichten.

Überhaupt ist dein Versuch, eine Meinungsfreiheit nach Art des braunen Hauses Storch für die AfD zu errichten, mehr als nur naiv. Eure rechtsextreme Partei hat bundesweit aktuell gerade mal 9 Prozent Wählerstimmen (Tendenz fallend), wie du siehst fallen die meisten Wähler auf eure Lügen nicht mehr herein.

Eifrig sind du und deine blaunen Verdachtsfallschlümpfe dabei, das Narrativ einer angeblichen nicht vorhandenen Meinungsfreiheit, in der Öffentlichkeit zu verbreiten.

Hass ist jedoch keine Meinung, das wird jedoch von euren Anhängern knallhart ignoriert!

Wohin dieser Hass führt, hat der Mord an dem Tankstellenmitarbeiter vor einem Jahr in Idar-Oberstein gezeigt. Sein Name war Alex!

Sein Mörder, war ein AfD Anhänger, der durch Hasskommentare zu seiner Tat motiviert wurde.

Welche Existenz ist denn gefährdet?

Die von Götz Kubitschek, dem Höcke Stichwortgeber oder die von Jürgen Elsässer?

Sowohl Kubitscheks Institut für Staatspolitik als auch sein Magazin Sezession werden vom Verfassungsschutz beobachtet.

Auch das Compact Magazin von Jürgen Elsässer, gilt als gesichert rechtsextrem!

Im Videoblog von Youwatch publizieren neben Kubitschek und Elsässser, auch Martin Sellner, Vera Lengsfeld und Akif Pirinci!

Das alles stellt nur eine Auswahl rechter Medien dar, Publikationen in denen mehr als einmal unsere Demokratie, mit ihren freiheitlichen Werten, infrage gestellt wird.

Der „Stürmer“ oder der „Völkische Beobachter“, würden heute zu Recht verboten werden. Wir sollten diese Zurückhaltung gegenüber aktuellen rechten Hetzmedien, endlich überwinden!

Tricksi du Prinzessin Lilyfee eines braunen Paralleluniversums, warum liest du nicht einmal ein gutes Buch, zum Beispiel das Telefonverzeichnis von Oldenburg, oder lass es dir von Opa Gauland vorlesen, aber heil leise dabei. Frau Eva kann nur vor dir warnen!

PS: Am Sonntag den 8. Mai ist Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Bitte geht alle wählen und schickt die AfD in die never-ending-Parlamentsferien!



Homepage von Frau Eva Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (11): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Fragen Sie Frau Eva

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen