online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Jumpa, Liesa44, Leckfetz, Dieter, saltiel, Anja, Luftblase, Liesa, kiwi, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (18): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.01.2017 ~ 10:52 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866017
gelesener Beitrag - ID 866017


Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema
Da es jeden Tag, verursacht durch den Trumpel einen neuen Grund zum heulen oder lachen gibt starte ich dieses Thema.

##########################################

Trump hatte ja gestern einen Einreisestopp für Muslime aus mehreren Ländern verhängt.

[quote]Vize der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe Grüner Abgeordneter darf nicht mehr in die USA reisen
Das von Donald Trump verhängte Einreiseverbot trifft auch Zehntausende Deutsche mit Doppelpass. Einer von ihnen ist der Grünen-Abgeordnete Omid Nouripour. Er ist Vizechef der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe.
...
Omid Nouripour ist ein Transatlantiker, wie er im Buche steht. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete ist Vizechef der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe, er sitzt im Vorstand der Atlantik-Brücke und der deutsch-atlantischen Gesellschaft. Mehrfach im Jahr reist er in die USA um Politiker zu treffen, er war schon in 40 US-Bundesstaaten.[/quote][Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/do...-a-1131900.html]

Aber weil er in Teheran geboren wurde, kann er jetzt nicht mehr einreisen.
Wir reden hier von der USA hörigen Lobby Vereinigung "Atlantikbrücke", deren Mitglied Nouripour ist.
Ein schönes Beispiel für die Plumpheit des Trumpel.
[Anmerkung: Betreffend der Vögel der Atlantikbrücke trifft es mit dieser Entscheidung des Trumpel tatsächlich einmal die Richtigen.]

Update:
Die Schockwelle breitet sich aus.
Google hat seine Angestellten aus den betroffenen Ländern in die USA zurückgerufen, in der Hoffnung, dass das noch nicht sofort umgesetzt wird.
Was sich als falsch herausgestellt hat.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 29.01.2017 11:02.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Mitglied
4.067 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



29.01.2017 ~ 11:09 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
172 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866026
gelesener Beitrag - ID 866026


Zitat:
gastli hat am 29. Januar 2017 um 10:52 Uhr folgendes geschrieben:
Trump hatte ja gestern einen Einreisestopp für Muslime aus mehreren Ländern verhängt.

In diesem Zusammenhang musste der Präsident feststellen, dass in den obersten Gerichten wohl noch einige Köpfe auszuwechseln sind.
Nun, man kann ja nicht alles in der ersten Woche erledigen.


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass dies in den kommenden Wochen noch passieren wird



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.01.2017 ~ 11:22 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866029
gelesener Beitrag - ID 866029


Zitat:
Unter Berufung auf eine anonyme, jedoch dem Präsidenten nahestehende Quelle war bei «Politico» zu lesen, Trumps Mitarbeiter versuchten «seine schlimmsten Impulse» ebenso zu kontrollieren wie Informationen, die den Präsidenten «womöglich in Wut versetzen». Außerdem langweile sich Trump schnell und schaue deshalb zu viel TV.
[Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amer.../story/11005163]

Der 45. US-Präsident kümmert sich also nicht nur nicht um Fakten, sondern ist auch noch stinkend faul und ungebildet.
[Wie seine Wähler und Befürworter?]



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.01.2017 ~ 11:49 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866036
gelesener Beitrag - ID 866036




Die USA sind natürlich eine ökonomische Supermacht.
Aber die Exporte allein nach China und Mexico machen rund 450 Milliarden US-Dollar aus.
Man muß so irre wie Trump sein, um zu glauben, die USA könnten so einen Handelseinbruch unbeschadet überstehen.
20% Strafzölle auf mexikanische Importe?
Handelskrieg mit Mexico?
Ja, Mexico exportiert mehr in die USA, als umgekehrt. Diesbezüglich hat die USA tatsächlich ein Handelsbilanzdefizit, aber die US-Exporte zum südlichen Nachbarn sind erheblich.
Man braucht wirklich nicht Wirtschaft studiert zu haben, um zu erkennen, dass ein 20% Strafzoll für den US-Konsumenten Produkte drastisch teurer machen würde.
Zudem dürfte Mexico mit ähnlichen Strafzöllen reagieren, so der Export von US-Waren drastisch erschwert würde.
Wie viele Arbeitsplätze das in den USA kosten wird, wird sich zeigen.
Die "Abgehängten" werden es unter Tränen begreifen müssen, wen sie da ins Amt gehoben haben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.01.2017 ~ 14:08 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866053
gelesener Beitrag - ID 866053


Zitat:
Chaos, Proteste – und Glückstränen. Eine Nacht voller Emotionen: Tausende Menschen haben an mehreren US-Flughäfen gegen das Einreiseverbot demonstriert. Nach dem teilweisen Stopp durch eine Bundesrichterin wurden festgehaltene Reisende begeistert begrüßt.
[Quelle: tagesschau.de]

Man – also auch ich – sollte es nicht vergessen: Es gibt noch ein anderes Amerika.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.706 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.01.2017 ~ 15:38 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
358 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866075
gelesener Beitrag - ID 866075


Auch "D" muss sich neu orientieren, denn inzwischen ist China der größte Handelspartner geworden.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 29.01.2017 15:38.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
6.992 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



29.01.2017 ~ 16:12 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
914 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866077
gelesener Beitrag - ID 866077


Nichtmal reaktionäre Erzverbrecher haben Vertrauen zur Wirtschaftspolitik des Trumpels.

Zitat:
US-Präsident Donald Trump verunsichert mit seinem umstrittenen Abschottungskurs auch deutsche Firmenchefs. Nach Beobachtung von Konjunkturexperten sind viele Betriebe misstrauisch, wie Deutsche-Bank-Volkswirt Heiko Peters in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur berichtete.
https://de.nachrichten.yahoo.com/trump-verunsichert-wirtschaft-%C3%B6konome
n-wachstumsziel-144436921.html

Interessant ist - neben dem Thema - das hervorragende Beispiel für bürgerlich-verblödetes Nonsenssprech: Betriebe sind mißtrauisch! Was das verlogene Kapitalistenpack nicht alles veranstaltet, um seine Funktion zu vertuschen und nun sogar seinem Eigentum sein eigenes Mißtrauen unterzujubeln.

Das ist, als ob die Bundesmörder sich herausredeten, ihre Gewehre und Bomben hätten sich gefürchtet und aus Angst gemordet.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.01.2017 ~ 08:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866181
gelesener Beitrag - ID 866181


Positiver Nebeneffekt des Trumpel: Seit Samstag hat die ACLU über 10 Millionen Dollar gespendet gekriegt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.01.2017 ~ 08:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866182
gelesener Beitrag - ID 866182


Zur Information wie das Trumpel agiert:
Eine Übersichtskarte der Länder, in denen Trump Golfplätze oder Hotels hat, und Länder, die unter das Einreiseverbot fallen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.01.2017 ~ 09:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 866185
gelesener Beitrag - ID 866185


Der Mann, der im Wahlkampf die Folter pries.
Der sich über Behinderte lustig machte.
Der einen Muslim-Bann forderte.
Der vorschlug die Frauen und Kinder von IS-Kämpfern gezielt zu töten.
Der hatte am 14.12.2016 illustre Gäste eingeladen.

Elon Musk - Tesla
Larry Page und Eric E. Schmidt - Alphabet, Google’s parent
Timothy D. Cook - Apple
Satya Nadella - Microsoft
Jeff Bezos - Amazon
Sheryl Sandberg - Facebook
Safra A. Catz - Oracle
Brian M. Krzanich - Intel
Chuck Robbins - Cisco
Ginni Rometty - IBM

Anschließend schwärmten alle von der konstruktiven Atmosphäre.
Nur eine Woche nach Trumps Amtsantritt finden sie Trump doch nicht mehr so toll.

Zitat:
"Wie viele von euch bin ich besorgt über die Folgen der letzten Executive Orders, die Präsident Trump unterschrieben hat", schrieb Mark Zuckerberg auf seiner Facebook-Seite. Er forderte, dass Amerika seine Türen "für Flüchtlinge und jene, die Hilfe brauchen", offen hält. Hätten die USA vor ein paar Jahrzehnten Flüchtlinge abgewiesen, wäre auch die Familie seiner Ehefrau Priscilla heute nicht hier, sagte der Facebook-Gründer.
Google-Chef Sundar Pichai schrieb in einer E-Mail an seine Mitarbeiter, dass mindestens 187 Google-Angestellte von dem Einreiseverbot für Bürger aus dem Irak, Syrien, Libyen, Somalia, dem Jemen, dem Sudan und Iran betroffen seien. "Es tut weh, den persönlichen Schaden zu sehen, den dieses Dekret für unsere Kollegen verursacht", schrieb Pichai.
[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/do...-a-1132140.html]



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (18): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD