online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Satire des Tages » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (11): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Satire des Tages
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.08.2016 ~ 09:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 842907
gelesener Beitrag - ID 842907


Obwohl ich da nicht sicher bin, dass es sich um eine Satire handelt.

Warum Homöopathie verboten gehört und die Burka Kassenleistung werden muß.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.09.2016 ~ 13:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 843781
gelesener Beitrag - ID 843781


Besonders wichtig, weil heute in MV gewählt wird.

Zitat:
Automobilhersteller bieten Auto für „besorgte Bürger“ an
Stuttgart. Der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) hat am Samstag entschieden, gemeinsam mit den deutschen Automobilherstellern ein Auto für „besorgte Bürger“ zu entwickeln.
...
Sie sind hochintelligent, vollkommen verkannt und haben Ansichten, die nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun haben: Es geht um die sogenannten „besorgten Bürger“, die sich gemeinsam mit hochdotierten und reflektierten Führungspersönlichkeiten der Pegida auf die Straße begeben, um gegen „Asylschmarotzer“ und „Gutmenschen“, die den Wahnsinn auch noch dulden, zu demonstrieren.
...
Das Fahrzeug ist der große Schritt in Richtung autonomes Fahren, zumal es vollkommen selbstständig bis zur Beringsee fährt und sich dort für immer abschaltet.
...
Das Fahrzeug, das ein erstes Gemeinschaftsprojekt aller deutschen Automobilhersteller darstellt, wird in Kürze vorgestellt und soll über eine Hakenkreuzschaltung und einen Doppelvergaser verfügen, um das Fahrgefühl für die „besorgten Bürger“ möglichst stilecht zu gestalten. Das Fahrzeug kann keine Überholmanöver durchführen, da es ausschließlich die rechte Fahrspur benutzt, selbst wenn alles andere dagegen spricht.
[Quelle: http://www.auto-skandal.com/automobilher...sorgte-buerger/]

Sehr schön.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.09.2016 ~ 07:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 844558
gelesener Beitrag - ID 844558


Zitat:
Generalbundesanwalt verspricht Salafistenprediger Sven Lau 73 Jungfrauen, wenn er aussagt
Düsseldorf (dpo) - Das Angebot kann sich sehen lassen: Generalbundesanwalt Peter Frank hat heute dem Islamisten Sven Lau 73 Jungfrauen versprochen, falls sich der wegen Terrorunterstützung angeklagte 35-Jährige zu einer umfassenden Aussage bereiterklären sollte. Das ist eine Jungfrau mehr, als der IS seinen Anhängern verspricht.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/09/sven-lau.html]

Sehr gut. Das könnte klappen.
2-3 Jungfrauen zusätzlich sollten aber, um den Anreiz weiter zu erhöhen, schon noch in der Aservatenkammer sitzen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



15.09.2016 ~ 07:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 845686
gelesener Beitrag - ID 845686


Zitat:
Vorbild Beckenbauer: DFB erhält mehr als 20.000 Bewerbungen für ehrenamtliche Arbeit Frankfurt (dpo) - Inspiriert vom edlen Beispiel Franz Beckenbauers haben sich seit gestern mehr als 20.000 Personen beim Deutschen Fußball-Bund um ein Ehrenamt beworben. Die Personalabteilung sei derzeit völlig überlastet, teilte DFB-Präsident Reinhard Grindel mit. Dennoch freue man sich über die "beeindruckende Welle der Selbstlosigkeit".
"Wir sind ganz überwältigt davon, wie viele Menschen sich ehrenamtlich einbringen wollen", erklärt auch DFB-Personalchefin Diana Wilbrand. Den meisten Bewerbern sei es dabei völlig egal, in welchem Bereich sie eingesetzt würden, solange sichergestellt sei, dass sie offiziell als "ehrenamtlicher Mitarbeiter des DFB" gelten.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/09/beckenbauer-dfb.html]

Ist das Satire?
Oder nur ein Auszug aus der Vita eines der widerlichen Menschen, die in dem widerlichen System, ihre widerlichen Motive ausleben?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.09.2016 ~ 11:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 845883
gelesener Beitrag - ID 845883


Zitat:
Burka-Trägerin wird in Hasenkostüm endlich nicht mehr angefeindet
Bochum (dpo) - Endlich kann sich Karida Shamoun wieder in der Öffentlichkeit zeigen, ohne ständig von fremden Menschen böse angeschaut oder beschimpft zu werden. Möglich macht das ein Hasenkostüm, das die 34-jährige Muslimin seit einer Woche anstelle ihres Ganzkörperschleiers trägt.
"Ich dachte mir: Wichtig ist ja nur, dass ich komplett verhüllt bin", erzählt Shamoun, die früher oft mit einem Niqab unterwegs war, bis sie die feindseligen Blicke nicht mehr ertrug. "Das Hasenkostüm bietet mir sogar noch mehr Verschleierung als der Niqab."
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/09/hasenkostuem-burka.html]

Trotzdem nicht das gelbe vom Ei.
Das so ein Hasenkostüm auch Nachteile mit sich bringt steht im Artikel.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



21.09.2016 ~ 11:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 846659
gelesener Beitrag - ID 846659


Zitat:
Premiumdenker der Gegenwart (32)

Name: Scheuer

Vorname: Andreas

Spitznamen: A. Sch., der Andichrist(soziale)

Hauptwerke: "Say it loud, say it clear, refugees aren't welcome here!", "Bautzen, Vorra, Heidenau – die schönsten Asylurlaubsorte in Deutschland"

Wurde beeinflußt von: Entscheidungen des BAMF, ZDF-Politbarometer, rechtsdrehenden Joghurtkulturen von Müllermilch

Hat Einfluß auf: AfD-Wahlergebnisse, Facebookprofilaufrufe von Generalvikaren

Verfeindete Denker: ministrierende senegalesische Fußballspieler (weltweit: 3), Pro Asyl

Befreundete Denker: Parteivorsitzende (Horst Seehofer), besorgte Bürger (Horst Seehofer), Rechtspopulisten (Horst Seehofer), Rassisten (…), Arschgeigen (Markus Söder)

Bester Satz: "Ich bin drei Jahre hier – als CSU-Generalsekretär. Mich kriegen Sie nie wieder los."

Leser, die Andreas Scheuer mögen, mögen auch: Charakterschweine, Tim Toupet ("Du hast die Haare schön"), Hakenkreuzschmierereien, Sportpalastreden
[Quelle: http://www.titanic-magazin.de/news/premi...enwart-32-8357/]

Achtung!
Diese Satire enthält zu 99% keine Satire.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



22.09.2016 ~ 11:59 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 846824
gelesener Beitrag - ID 846824


Am Ende wählt niemand die SPD

x3.de hat sich musikalisch mit dem Thema befasst.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.09.2016 ~ 10:44 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847095
gelesener Beitrag - ID 847095


Fremden Kulturen deutsche Grenzen zeigen
Ein Gastbeitrag vom Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU).



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



26.09.2016 ~ 17:41 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847289
gelesener Beitrag - ID 847289


Zitat:
Eine Fraktion in Flensburg will den Begriff Ratsfrau in Ratsdame umbenennen. Der Linken geht diese Forderung nach sprachlicher Gleichberechtigung nicht weit genug - sie stellt einen eigenen Antrag: Hier ist von Scannerin, Computerin und Papierkörbin die Rede. Die Lacher im Rathaus waren vorprogrammiert.

Den Kampf um geschlechtergerechte Sprache will die Linke augenzwinkernd übertreffen und bringt die Wörter "Papierkörbin" und "Bleistiftanspitzerin" ins Spiel.


Aus dem Antrag der Linken

"Ab sofort werden Arbeitsgeräte (...) genderneutral bezeichnet. Dies gilt insbesondere für grammatisch mit maskulinem Artikel ("der") bezeichnete Arbeitsgeräte (...):

- Bezeichnungen, die Berufsbezeichnungen nachgebildet sind: der/die ScannerIn, der/die ComputerIn, der/die BleistiftanspitzerIn, der/die KopiererIn, der/die StaubsaugerIn usw.

- Weitere Bezeichnungen sollten bestehenden Doppelformen kreativ nachgebildet werden: der/die Papierkorb/-körbin, der/die Briefkopf/-köpfin, der/die AbfalleimerIn usw."

Quelle: http://www.heute.de/genderposse-in-flens...n-45380338.html




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.09.2016 ~ 12:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847343
gelesener Beitrag - ID 847343


Terroranschlag in München!!!

Zitat:
Terroralarm auf dem Münchner Oktoberfest! Trotz verstärkter Polizeipräsenz und Präventivmaßnahmen ist es unbekannten Terroristen gelungen, rund 60.000 Hektoliter einer zu 6 bis 7 Prozent mit dem tödlichen Nerven- und Zellgift Ethanol versetzten gelblichen Flüssigkeit auf die Wiesn zu schmuggeln. Zahllose Festbesucher klagten über Übelkeit oder mussten sich übergeben.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2013/10/ube...engift-von.html]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Ortel   Ortel ist männlich Zeige Ortel auf Karte FT-Nutzer
209 geschriebene Beiträge
Wohnort: Wismar



27.09.2016 ~ 17:20 Uhr ~ Ortel schreibt:
images/avatars/avatar-1852.gif im Forum Thüringen seit: 22.04.2013
88 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847366
gelesener Beitrag - ID 847366


Zitat:
gastli hat am 31. Mai 2016 um 07:30 Uhr folgendes geschrieben:
Satire ist inzwischen wichtiger und notwendiger geworden.
Mit ihr werden Inhalte sehr oft besser transportiert und vermittelt.


Habe nicht das Gefühl, dass die meisten dieser Beiträge hier überhaupt noch Satire sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



27.09.2016 ~ 19:06 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847371
gelesener Beitrag - ID 847371


Mit diesem Gefühl stehst Du nicht allein!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.359 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



27.09.2016 ~ 19:54 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1049 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847378
gelesener Beitrag - ID 847378


Zitat:
Ortel hat am 27. September 2016 um 17:20 Uhr folgendes geschrieben:
Habe nicht das Gefühl, dass die meisten dieser Beiträge hier überhaupt noch Satire sind.


Ein absurdes Regime wie die B'R'D übersteigt die Möglichkeiten der Satire.

Wie soll Jemand dieses zutiefst verbrecherische, verlogene, verblödende und menschenfeindliche Regime noch humorvoll überspitzen?

Jeder mögliche, auch noch so gemeine, Witz wurde von der Realität längst überholt.

Dieses Regime lächerlich zu machen, überfordert jeden Dichter.

Über die Inquisition, die Hexenjagd und das faschistische Vorgängerregime der B'R'D existiert auch fast keine Satire. Charles Chaplin hat angesichts der Realität auch bereut, "Der große Diktator" gedreht zu haben.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 27.09.2016 19:59.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.09.2016 ~ 11:13 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847416
gelesener Beitrag - ID 847416


Bombenanschlag: So wird Dresden alle Moscheen los



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



28.09.2016 ~ 13:37 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 847434
gelesener Beitrag - ID 847434


Das das für Dich Satire ist, war mir schon klar als ich gestern dieses unsägliche Bild gesehen habe, von dem Die Autoren und offensichtlich Du ebenso nicht kapiert haben was das eigentlich gezeigt wird. Nämlich keine Satire zu einem nocht nicht geklärten Kriminalfall.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.10.2016 ~ 20:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 848850
gelesener Beitrag - ID 848850


Zitat:
Nach Aufstand: Merkel-Junta erwägt Bombardierung Dresdens
...
Hatte man seitens der Regierung in der Vorbereitung noch darauf gesetzt, dass der Aufmarsch von Panzern, Scharfschützen und Betonbarrieren den Sachsen das richtige Signal vermittelte, haben die Krawallmacher diese gütlichen Friedens-Zeichen des Regimes wissentlich ignoriert: Einheitsfeier in Dresden: Merkel-Regime lässt Panzer auffahren … [AnonymousNews]. Demnach sind alle gutwilligen Anstrengungen des Regimes verpufft, dem Volk zu signalisieren wo das Ende der Fahnenstange ist. Umso wichtiger ist jetzt präventives Handeln.
...
Unter der Hand verlautete aus dem Führerbunker des Kanzleramts, dass die Staatsratsvorsitzende stark geneigt sei den Bombardierungsplänen der Grünen zu folgen. Dies nicht ohne einen scharfen Seitenblick auf die sich stark verändernde politische Lage in Groß-Deutschland. Allein schon um bessere Ausgangsvoraussetzungen für eine Schwarz-Grüne Koalition auf Bundesebene zurechtzubomben.
...
Zur Stunde soll sich Diktatesse Merkel noch in angestrengten Telefonkonsultationen mit dem syrischen Despoten Baschar al-Assad befinden. Thema der Beratungen ist, wie man die Bombardierung von Aufständischen in Dresden möglichst unauffällig und menschenrechtskonform bewerkstelligen kann. Wenn alle Stricke reißen, könnte Angela Merkel den Anti-Krawallnik Wladimir Putin zur radikaleren Bekämpfung der Aufständischen nach Dunkeldeutschland einladen. Immerhin ist der seit geraumer Zeit mit einem ähnlichen Klientel in Syrien befasst. Dabei ist er so erfolgreich, dass er sogar den Weltpolizisten USA gegen sich aufbrachte.
[Quelle: http://qpress.de/2016/10/03/merkel-junta...erung-dresdens/]

Bitte unbedingt den Verlinkungen in dem Quellartikel folgen.
Das Internet lebt von Verlinkungen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.10.2016 ~ 09:26 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 848964
gelesener Beitrag - ID 848964


Zitat:
"Erfolgreicher Tag" für Pegida – Polizei distanziert sich
Die sächsische Polizei hat sich von der Durchsage eines Kollegen distanziert, der den Teilnehmern der Pegida-Demonstration beim Einheitsfest in Dresden einen "erfolgreichen Tag" gewünscht hatte. Die Äußerung "entspricht nicht unserer Philosophie und wird einer Überprüfung unterzogen", erklärte ein Beamter und fügte hinzu: "Es gibt eine klare Dienstanweisung, bei solchen Aufmärschen wegzuschauen und so zu tun, als wären unsere Kameraden, pardon!, diese Leute gar nicht da. Und jetzt entschuldigen Sie mich bitte. Da hinten ist offensichtlich ein Bimbo gesichtet worden. Gummiknüppel raus und ausrücken, Männer! Huhuhu!"
[Quelle: http://www.titanic-magazin.de/news/erfol...iert-sich-8386/]

Vermutlich in Sachsen doch keine Satire.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.10.2016 ~ 08:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 849324
gelesener Beitrag - ID 849324


Zitat:
Fotostrecke: 13 Momente der letzten Jahre, in denen Angela Merkel definitiv gefurzt hat
Deutschland kennt Angela Merkel vor allem als professionelle Politikerin mit Hang zum Taktieren. Doch wussten Sie, dass die Bundeskanzlerin oft ganz spontan wird, wenn sie das Falsche gegessen hat? Ahnungslose Beobachter bekommen natürlich selten etwas davon mit. Der Postillon gewährt Ihnen nun erstmals einen Blick hinter die Kulissen. Hier sind 13 Momente aus den letzten Jahren, in denen Angela Merkel definitv gefurzt hat:
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/10/fot...13-momente.html]

Sehr schönes Bildmaterial mit verständlichen Erläuterungen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.10.2016 ~ 12:13 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 849382
gelesener Beitrag - ID 849382


Zitat:
Länderfaschistenausgleich: Regierung will Nazis gerechter auf Bundesländer verteilen
Berlin (Archiv) - Neonazis sollen in Zukunft gerechter auf die einzelnen Bundesländer verteilt werden. Das kündigte Regierungssprecher Steffen Seibert heute an. Vorausgegangen waren wiederholte Beschwerden von Ministerpräsidenten nazireicher Bundesländer, die sich von der Regierung im Stich gelassen fühlen. Nun soll der sogenannte Länderfaschistenausgleich die Lage entspannen.
,,,
Auf einem Nazigipfel Mitte Oktober soll nun zusammen mit den Ländern ein fester Verteilungsschlüssel für die Rechtsextremisten festgelegt werden. Je mehr Einwohner ein Bundesland hat und je wohlhabender es ist, desto mehr Menschen mit mangelndem Reflexionshintergrund kann es demnach beherbergen.
...
Sobald der Schlüssel für den Länderfaschistenausgleich feststeht, wird in Ländern mit Naziüberschuss per Losverfahren bestimmt, welche Rechtsextremisten abgeschoben werden. Anschließend werden die entsprechenden Kandidaten von der Polizei abgeholt und per Bussen in ihre neue Heimat gebracht.
Dort soll sichergestellt werden, dass die Rechten ihren Bedürfnissen entsprechend untergebracht werden. Dazu sollen leerstehende Immobilien zu sogenannten Heimatheimen umfunktioniert werden, wo die Rassisten bis zu ihrer Integration in die lokale Naziszene grölend über das Gelände ziehen und ungestört Bierflaschen und Steine werfen können.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2015/10/lan...-regierung.html]

Lasst das nicht den de Maizière lesen. der setzt das glatt um.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.10.2016 ~ 08:00 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 850536
gelesener Beitrag - ID 850536


Zitat:
"Verdammte Flüchtlinge!": Von Syrern überwältigter Terrorist tritt AfD bei
Leipzig (dpo) - Dieser Mann hat genug von den vielen Flüchtlingen in Deutschland: Der mutmaßliche IS-Terrorist Jaber Albakr hat heute seinen Eintritt in die Partei Alternative für Deutschland (AfD) erklärt. Nach Angaben seines Anwalts hat der 22-Jährige, der derzeit in Untersuchungshaft sitzt, bereits einen Mitgliedsantrag ausgefüllt und abgeschickt.
Zum Eintritt in die AfD entschied sich der mutmaßliche Bombenbauer, nachdem er in der Nacht von Sonntag auf Montag von drei Syrern gewaltsam festgehalten worden war.
So brutal hielten die fiesen Syrer den armen Terroristen fest.
"Herr Albakr ist nach den schlechten Erfahrungen in den letzten Tagen zu der Ansicht gelangt, dass Flüchtlinge, allen voran Syrer, in Deutschland fehl am Platz sind", so der Anwalt des Festgenommenen.
Mit Deutschen habe Albakr keine Probleme. "Deutsche Polizisten etwa schreien nur 'Stehen bleiben!' und schießen höchstens freundlich in die Luft", zitiert ihn sein Anwalt. Flüchtlinge dagegen würden sofort zu Gewalt greifen und auch vor Freiheitsberaubung nicht zurückschrecken – und das in einem christlich geprägten Land. "Danke, Merkel!", so Albakr.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/10/terrorist-afd.html#more]

Großartig!!!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



12.10.2016 ~ 09:29 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 850542
gelesener Beitrag - ID 850542


Was hat Jaber Albakr mit der AfD zu tun? Das weiß offensichtliche noch nicht einmal der Autor selber.

Wenn er schon witzig sein wollte hätte er auf die Unstimmigkeiten hinweisen sollen.

Wie hier:

Nicht von der Hand zu weisen ist im Fall Chemnitz bzw. Leipzig, wo al-Bakr gestellt wurde, die Vermutung, dass die hilfreichen Syrer selbst V-Leute deutscher Behörden waren. Wenn ausgerechnet die „Bild“ Flüchtlinge im Dienst der deutschen Sicherheit lobt, sollte man angesichts der Beziehungen des Springer-Konzerns zu den Amerikanern skeptisch sein. Aber vielleicht war alles ja ganz einfach: Die netten Syrer waren gerade im Baumarkt, wo sie unter anderem Kabelbinder gekauft hatten. Unterwegs fanden sie 2000 Euro auf der Straße und wollten sie zur Polizei bringen, da sahen sie, wie eine Frau von einem Deutschen belästigt wurde und griffen ein. Schließlich verhinderten sie noch einen Raubüberall, retteten eine Kinderbraut und entdeckten al-Bakr, den sie zu sich lockten, um die Kabelbinder auch gleich sinnvoll einzusetzen, ihn in der Wohnung zu fesseln, zu fotografieren und den IS-Mann der Polizei zu übergeben….

Quelle: Cyberweiber



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



14.10.2016 ~ 15:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 850877
gelesener Beitrag - ID 850877


Zitat:
Huch! Jetzt ist auch noch die JVA Leipzig abgebrannt
Leipzig (dpo) - Manchmal kommt einfach alles auf einmal: Die JVA Leipzig, in der gestern Abend der Terrorverdächtige Jaber Albakr Suizid begangen hat, ist heute überraschend bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die Brandursache ist noch unklar – laut den sächsischen Behörden war zuvor jedoch alles strikt nach Vorschrift gelaufen.
"Huch! Schon komisch, was manchmal so passiert, wenn man einmal kurz nicht hinschaut", erklärte JVA-Leiter Rolf Jacob vor den rauchenden Trümmern. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer heute gegen 15 Uhr im haftanstaltseigenen Raucherraum/Propangaslager ausgebrochen.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/10/jva...feuer.html#more]

Huch, das ist wirklich merkwürdig.

Sachsens Justizminister übernimmt Verantwortung.



Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 14.10.2016 16:13.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



15.10.2016 ~ 07:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 850983
gelesener Beitrag - ID 850983


Zitat:
"Wir haben eine 2. Chance verdient!" - Sachsens Innenminister bittet IS um weiteren Terroristen
Dresden (dpo) - Die Behörden in Sachsen mussten in den vergangenen Tagen schwere Kritik an ihrem Umgang mit dem Terroristen Jaber Al-Bakr einstecken. Nun hat Landesinnenminister Markus Ulbig (CDU) die Terrororganisation IS offiziell darum gebeten, einen weiteren Terroristen vorbeizuschicken, um beweisen zu können, dass Sachsen es eigentlich besser kann.
In einer kurzen Videobotschaft wandte sich Ulbig direkt an die Terrormiliz. Der sächsische Innenminister wörtlich: "Liebe Verantwortliche des IS, wie Sie sicher mitbekommen haben, stehen wir gerade mächtig in der Kritik und werden von aller Welt ausgelacht. Grund ist Ihr abgesandter Selbstmordattentäter Jaber Al-Bakr, bei dessen Festnahme und anschließender Verwahrung im Gefängnis es ein paar kleine - nun ja - Missgeschicke gegeben hat, die den Freistaat Sachsen in ein ungutes Licht rücken."
Ulbig räuspert sich, spricht dann weiter: "Da wir Ihnen und der Welt gerne zeigen möchten, dass wir in Sachsen dem Kampf gegen den Terrorismus durchaus gewachsen sind und unsere Behörden normalerweise wirklich gute Arbeit leisten, möchten wir Sie bitten, uns kurzfristig einen weiteren Terroristen vorbeizuschicken, den wir dann schneller einfangen, besser bewachen und verhören können. Auch wir haben schließlich eine zweite Chance verdient."
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/10/innenminister-is.html]

Vermutlich doch keine Satire, sondern ein Leak.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.10.2016 ~ 10:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 851111
gelesener Beitrag - ID 851111




Mehr davon gibt es hier.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



16.10.2016 ~ 15:44 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 851178
gelesener Beitrag - ID 851178


Hast du bei "BullsPress" nachgefragt ob du das Bild hier veröffentlichen darfst?

Die Anwaltskanzlei hat schon mehrere Webmaster wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt.
Quelle



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.10.2016 ~ 14:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 852007
gelesener Beitrag - ID 852007


Zitat:
Motiv Fremdenhass: Nazi zündet eigenes Haus an, weil er sich wie Fremder im eigenen Land fühlt
Celle (Archiv) - Es ist ein ganz besonderer Fall von Xenophobie: Weil er sich in seinem eigenen Land wie ein Fremder fühlt, hat der 37-jährige Martin L. aus Celle heute sein Haus in Brand gesteckt. Das gab der Mann noch am Brandort der Feuerwehr zu Protokoll. Verletzte gab es keine – der einzige Bewohner des Gebäudes war glücklicherweise nicht zu Hause, weil er es anzündete.
Weder aus seiner Täterschaft noch aus dem Motiv hinter der Brandlegung macht der gelernte Hotelkaufmann L. ein Geheimnis. "Als Patriot ist es meine Pflicht, etwas gegen diese verdammten Fremden zu unternehmen – auch, wenn es sich dabei um mich selbst handelt", gesteht er frei gegenüber dem Postillon.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2015/10/mot...genes.html#more]

Das bekommen die hin.
Das entsprechende Potential an Bödheit ist auf alles Fälle vorhanden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.10.2016 ~ 18:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 852476
gelesener Beitrag - ID 852476


Jesus verklagt die CSU





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



27.10.2016 ~ 01:33 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 852519
gelesener Beitrag - ID 852519






Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



02.11.2016 ~ 08:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 853587
gelesener Beitrag - ID 853587


Wie wird aus jungen Menschen ein echter Oberst Klein, der fürs Vaterland spektakulär Tanklastzüge wegbombt?
Alles beginnt mit der Grundausbildung.
In der Webserie "Die Rekruten" will das Bundesministerium der Verteidigung zeigen, "was wirklich dahinter steckt".

Als offizieller Medienpartner der Bundeswehr zeigt TITANIC in dieser Woche "Buchung einer Bahnfahrt" bei der Bundeswehr.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.11.2016 ~ 08:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 853875
gelesener Beitrag - ID 853875


Zitat:
Peinlich: Terrorist vergisst Koffer mit Sprengstoff am Bahnhof
Es sollte sein erster Auftrag für eine ausländische Organisation sein – und er wäre beinahe in die Hose gegangen: IS-Terrorist Samir K. (21) hat seinen Sprengstoffkoffer im Kölner Hauptbahnhof vergessen. Nur der Aufmerksamkeit eines Bundespolizisten ist es zu verdanken, dass der schusselige Fanatiker das Gepäckstück letztlich wiederbekam.
...
Der Vorfall ereignete sich bereits gestern Abend: Der 21-jährige Islamist kam gerade mit dem Zug aus Berlin, als er im Ausstiegstrubel versehentlich seinen prall mit Sprengstoff gefüllten Koffer mitten auf dem Bahnsteig stehen ließ und sich in Richtung Ausgang begab.
Ein Bundespolizist sah das Missgeschick glücklicherweise via Überwachungskamera auf seinem Monitor und schritt kurzentschlossen ein. Er lief zum Gleis, schnappte sich den Koffer und brachte ihn dem verdutzten Terroristen zurück.
"Der Mann - ich schätze, er ist Elektriker, weil aus seinem Koffer Kabel hingen - war ganz überschwänglich und bedankte sich mehrmals bei mir", berichtet der Polizeibeamte Martin Ferber. "Ich selbst würde auch erstmal schlucken, wenn plötzlich der Koffer mit allen meinen Arbeitsmaterialien weg wäre."
Dank dem beherzten Einschreiten des Bundespolizisten kann die bereits weit fortgeschrittene Anschlagsplanung von Samir K. und seinen Kollegen jetzt weitergehen: "Wir müssen den Sprengstoff nur noch in ein unverdächtiges Behältnis füllen, einen geeigneten Ort mit vielen Menschen finden, wo dieses nicht weiter auffällt und dann kann es auch schon losgehen."
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/11/pei...offer.html#more]

Satire???



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.11.2016 ~ 08:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 853878
gelesener Beitrag - ID 853878


Wie wird aus jungen Menschen ein echter deutscher Soldat?
Alles beginnt mit der Grundausbildung.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



14.11.2016 ~ 21:35 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 856026
gelesener Beitrag - ID 856026


Realsatire: CDU unterstützt Steinmeier als Bundes-Grüßaugust und -Abnicker



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.11.2016 ~ 07:48 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 856162
gelesener Beitrag - ID 856162


Zitat:
Erdogan ratlos, was er noch machen soll, damit EU Beitrittsgespräche beendet
Ankara (dpo) - Es ist einfach wie verhext! Nachdem er seit Monaten alles dafür getan hat, dass die Beitrittsgespräche seines Landes mit der EU endlich abgebrochen werden, ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoan mit seinem Latein am Ende. Warum die Europäische Union weiter verhandeln will, kann er beim besten Willen nicht nachvollziehen.
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/11/erdogan-eu.html]

Das wird er nicht schaffen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



22.11.2016 ~ 17:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 856832
gelesener Beitrag - ID 856832


Merkel erklärt warum nur sie Kanzler|in werden kann.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.11.2016 ~ 09:37 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 856901
gelesener Beitrag - ID 856901


Zitat:
Cleverer Schachzug: SPD schickt ebenfalls Angela Merkel als Kandidatin ins Rennen
Berlin (dpo) - Nur zwei Tage nach der Union hat nun auch die SPD ihre K-Frage geklärt. Wie heute bekannt wurde, wollen die Sozialdemokraten ebenfalls mit Angela Merkel als Kanzlerkandidatin zur Bundestagswahl 2017 antreten.
Offenbar ist man in der Partei der Überzeugung, dass nur Angela Merkel die Sozialdemokraten siegreich durch den Wahlkampf führen kann. "Wen sollen wir denn auch sonst aufstellen?", so SPD-Generalsekretärin Katarina Barley auf Anfrage des Postillon. "Sigmar Gabriel etwa? Andrea Nahles? Ich bitte Sie!"
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/11/merkel-spd.html]

Realsatire.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.11.2016 ~ 09:01 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 856999
gelesener Beitrag - ID 856999


Zitat:
Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé will statt zuckerhaltigem Fettfood fortan gesunde Nahrungsmittel anbieten. Woher der Sinneswandel? TITANIC traf Verwaltungsrat-Präsident Peter Brabeck-Letmathe.

TITANIC: Herr Brabeck-Letmathe, Nestlé will seine Kunden künftig nicht länger mit krankmachendem Scheiß füttern, sondern auf Nahrungsmittel setzen, dank derer der Körper gesundet. Warum?

Brabeck-Letmathe: Nun, es ist uns einfach ein Anliegen, die Menschheit von Leid und Krankheiten zu befreien. Die richtige Ernährung spielt dabei eine gewichtige Rolle. Außerdem kann man damit viel Geld verdienen.

TITANIC: Ernähren Sie sich denn gesund? Essen Sie Nestlé-Produkte?

Brabeck-Letmathe: Haha! (lacht sieben Minuten lang, fängt sich kurz, lacht weiter)

TITANIC: Dann geht es Ihnen also gut?

Brabeck-Letmathe (ernst): Leider nein. Manchmal verliere ich das Bewußtsein, fühle mich fremdgesteuert.

TITANIC: Oh, Sie müssen vermutlich mehr trinken. Apropos trinken: Ihr Konzern pumpt in trockenen Gegenden Wasser ab und verkauft es andernorts mit gewaltigen Gewinnen. Ihnen wurde vorgeworfen, den Regenwald niederzuholzen, brutale Tierversuche durchzuführen, Kinder Kakao ernten zu lassen. Man könnte sagen, daß es Planet und Mensch besser ginge, wenn es Nestlé nicht gäbe.

Brabeck-Letmathe (schwitzt, bewegt sich krampfartig): Ja ja, natürlich! Nestlé muss gestoppt werden, tun Sie doch endlich was!

TITANIC: Warum machen Sie den Laden denn nicht selbst dicht, wenn Sie der Menschheit fortan helfen wollen?

Brabeck-Letmathe (faucht, dreht den Kopf um 360 Grad, schwebt anderthalb Meter über dem Boden): Weil ich der Teufel bin! FIIIICK DIIIICH! FIIIICK DIIICH!

TITANIC: Wie bitte?

Brabeck-Letmathe (landet, spricht wieder normal): Verzeihung, ich war gerade abwesend, wo waren wir stehengeblieben?

TITANIC: Wir sind schon am Ende, vielen Dank fürs Gespräch! (rennt schreiend weg)
[Quelle: http://www.titanic-magazin.de/news/exklu...interview-8495/]

So einfach könnte es für die ihrem Berufsehrenkodex verpflichteten Journalisten sein, diesem widerlichen Mensch die richtigen Fragen zu stellen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.11.2016 ~ 09:26 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 857177
gelesener Beitrag - ID 857177


Zitat:
Kleiner Vorgeschmack: Erdogan lässt Warnflüchtling in Richtung EU los
Ankara (dpo) - Der Konflikt zwischen der EU und der Türkei spitzt sich zu: Zur Unterstreichung seiner jüngsten Drohung, den Flüchtlingsdeal platzen zu lassen und die Grenzen seines Landes zu öffnen, ließ der türkische Präsident Recep Erdogan heute einen ersten Warnflüchtling in Richtung EU los.
"Dieser Flüchtling ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was der EU droht, wenn sie weiterhin mit dem Gedanken spielt, die Beitrittsgespräche mit der Türkei abzubrechen", erklärte Erdogan heute auf einer Pressekonferenz. "Wo der herkam, gibt's noch mehr. Jetzt kann jeder sehen, dass ich es ernst meine."
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/11/vorgeschmack.html#more]

Übrigens hat Fraport 14 griechischen Airports als Beute bekommen.
Da lassen sich mindestens eben so viele täglich mehrmals bedienbare Fluglinien einrichten um Flüchtlinge in Europa zu verteilen.
Und völlig ohne Schlepper.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.11.2016 ~ 11:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 857284
gelesener Beitrag - ID 857284


Zitat:
Neue Studie beweist: über 95 Prozent der Genies (IQ über 150) wählen AfD
Die neueste Studie der Humboldtuniversität zu Berlin hat es in sich. Sie beinhaltet derart viel Sprengstoff, dass der Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) nach Rücksprache mit der Kanzlerin ein sofortiges Publikationsverbot ausgesprochen hat. Die Studie müsse umgehend eingezogen werden.

Doch einige Exemplare sind bereits in Umlauf. Die Regierung plant daher noch heute einen neuen Straftatbestand zu erlassen und im Bundestag durchzupeitschen: § 359 StGB – Unerlaubtes Lesen zersetzender Studien. Doch was ist so anstößig an dem Ergebnis dieser Untersuchung?

Die Forscher haben herausgefunden, dass quasi nahezu alle (mehr als 19 von 20) Hochintelligente mit einem IQ von über 150 die AfD wählen.
[Quelle: https://philosophia-perennis.com/2016/11/26/satire-iq-afd/]

Großartig.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.11.2016 ~ 20:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 857441
gelesener Beitrag - ID 857441


Jedes Jahr kommen über 700.000 kleine Migranten in Deutschland an. Die meisten von ihnen haben nichts – nicht einmal ein Smartphone. Sie sprechen unsere Sprache nicht, haben keine Arbeit, liegen der Gesellschaft auf der Tasche. Auch Jahre später sind viele noch nicht integriert.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.589 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.12.2016 ~ 08:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2059 erhaltene Danksagungen
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 858157
gelesener Beitrag - ID 858157


Diese braune Pegidasuppe, die sind nicht nur nicht das Volk, sondern auch noch doof.
Akif Pirinçci, 57, Bonner, rechtsextrem und so sagenhaft unsympathisch, daß neben ihm sogar die Steinbach ganz freundlich wirkt.
Er erkannte schon vor einem Jahr, daß es gar keine Syrischen Flüchtlinge in Deutschland geben könne.
Das wäre gar nicht möglich, da Syrien 7.000 km entfernt sei. Soweit könne man gar nicht flüchten, daher handele es sich um eine Invasion.
Selbstverständlich ist alles erlogen, das der braune Pegida-Mann von sich gibt.
Noch nicht mal die Entfernungsangabe stimmt.
Syrien ist rund 3.500 km von Deutschland entfernt.
Von München bis Aleppo sind es 3.000 km.
Nach 7.000 km ist man in Nepal.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (11): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Satire des Tages

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD