online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Branchenweite Abgasmanipulationen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Branchenweite Abgasmanipulationen
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



21.02.2017 ~ 12:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 869689
gelesener Beitrag - ID 869689


Zitat:
EU-Expertengruppe für Diesel-Fahrtests dominiert von Unternehmen Reform der Beratergruppen der EU-Kommission völlig unzureichend
Weiterhin haben Unternehmen gute Chancen, Expertengruppen der EU-Kommission zu dominieren, und damit Gesetzgebung in ihrem Sinne zu gestalten. So waren 32 der insgesamt 41 Mitglieder der Expertengruppe für neue Diesel-Fahrtests Unternehmensvertreter. Das zeigt eine neue Studie unserer Partnerorganisation Corporate Europe Observatory (CEO) ein Jahr, nachdem die Kommission ihre Regeln für die EU-Expertengruppen überarbeitet hat. Die Studie belegt zudem, dass die Reform der Regeln für die Beratungsgremien kaum Fortschritt in Sachen unausgewogenem Lobbyeinfluss gebracht hat.


Und die schwächsten der Gesellschaft - die Kinder - können derweil an Asthma krepieren.
Na ja, wenn die Profite stimmen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.03.2017 ~ 08:13 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 872009
gelesener Beitrag - ID 872009


Die Anstalt [ZDF]: Wie Autokäufer verkauft werden
Auf grund der aufgedeckten Machenschaften und Betrügereien der Automobilbranche ein Genuss. ANSCHAUBEFEHL!

Dazu passt auch:

Merkel: “Mit Umwelt-Anforderungen an Autos nicht übertreiben”

Und Nein, das meldet nicht das Satiremagazin der Postillon, sondern die FAZ.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



14.03.2017 ~ 09:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 872432
gelesener Beitrag - ID 872432


Herrlich.
Abgasskandal: BMW-Texte 1:1 in Regierungsunterlagen übernommen
Die beste Demokratie, die man sich kaufen kann.
Es grüßt die Bananenrepublik.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.03.2017 ~ 11:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 872703
gelesener Beitrag - ID 872703


Zitat:
Sauber geht anders
Die Umwelthilfe hat nachgemessen: Auch nach dem Rückruf halten die manipulierten VW-Dieselautos die Abgasregeln nicht ein. Jetzt klagt sie gegen die "Placebo-Maßnahme".
[Quelle: http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-03/vw...acebo-massnahme]

Lest den Bericht ruhig ganz durch.
Da stecken noch weitere Betrügereien drin, die allesamt in den Verantwortungsbereich von dem CSU-Strolch im Verkehrsministerium fallen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



25.03.2017 ~ 08:16 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 873515
gelesener Beitrag - ID 873515


Abgas-Bescheiß-Domino

Zitat:
Mögliche Abgasmanipulation Daimler gerät ins Visier der Staatsanwälte
Der Abgasskandal hat Volkswagen Milliarden gekostet. Jetzt wird auch gegen Daimler-Mitarbeiter wegen möglicher Manipulationen bei Dieselautos ermittelt. Der Konzern zeigt sich überrascht.
...
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit möglichen Abgas-Manipulationen bei Mercedes-Dieselautos aufgenommen.
[Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/un...e-14937729.html]

Die Liste wird immer länger.
Inzwischen ist es wohl einfacher, die wenigen Automobilfirmen zu loben, die NICHT ********** und betrogen haben.
Und wie wir alle wissen, sind in Deutschland die Staatsanwälte an die Anweisungen der Regierung gebunden.
Man darf gespannt sein, wann die von den Automobilkonzernen geschmierte GRÜNE Landesregierung eingreift und die Ermittlungen einstellen lässt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.04.2017 ~ 06:57 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 874871
gelesener Beitrag - ID 874871


http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...s-skandals.html
Zitat:

Wegen Abgas-Skandal
EU-Parlament fordert Entschädigung für betroffene Autofahrer
04.04.2017, 19:40 Uhr | dpa

Auch deutsche Betroffene des Abgas-Skandals sollen entschädigt werden. (Quelle: dpa)

Bisher will Volkswagen von Entschädigungen für deutsche Kunden wegen des Abgas-Skandals nichts wissen. Das Europaparlament akzeptiert das nicht: Es fordert Geld für Geschädigte auch in Europa - nicht nur in den USA.
#
ff


Toll endlich setzt sich nach Jahren das EU Parlament für deutsche Kunden ein. Bisher waren diese Kunden nur Menschen II. Klasse; oder noch weniger, was ihre Rechte anbelangt.
Wann wird sich das EU-Parlament für die Betroffenen des FZR-Ostrentenbetrugs einsetzen, welche kein Geld zurückerhalten aber nur 40% der nach Einigungsvertrag zustehenden Rentenleistung vom Staat. Andere Bezieher berufsbezogener Renten wurden bisher entsprechend berücksichtigt zB. Staatsrenten, Bergmannsrenten, Post, Bahn, etc.pp., wo fängt eigentlich Diskriminierung an?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 05.04.2017 07:04.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.225 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.04.2017 ~ 09:58 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
159 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 874881
gelesener Beitrag - ID 874881


Zitat:
Meta hat am 05. April 2017 um 06:57 Uhr folgendes geschrieben:
Toll endlich setzt sich nach Jahren das EU Parlament für deutsche Kunden ein.

Wann wird sich das EU-Parlament für die Betroffenen des FZR-Ostrentenbetrugs einsetzen,


Du Witzboldin.

Das Rententhema ist wo anders.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.04.2017 ~ 08:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 877665
gelesener Beitrag - ID 877665


Abgas-Affäre:
Zitat:
Berlin blockiert strengere Abgastests
Als Antwort auf millionenfache Manipulationen, Gefahren für die Umwelt und die Gesundheit der Bürger durch überhöhte Schadstoffwerte drängt die EU-Kommission zu einer strengeren Überwachung der Industrie. Nationale Ämter sollen nicht länger schützend ihre Hand über Hersteller halten können. Um Interessenkonflikte zu vermeiden, sollen Prüfdienste wie der TÜV zudem nicht mehr direkt von Herstellern, sondern über ein Gebührensystem und den Staat bezahlt werden. Bei Verstößen will Brüssel zudem künftig Strafen von bis zu 30 000 Euro pro Fahrzeug verhängen und das Modell vom Markt nehmen können. All dies lehnt die Bundesregierung jedoch ab – eine eigentlich bis Ende Mai geplante Einigung sei kaum noch möglich.
[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ab...tests-1.3477019]

Tja Leute, die beste Demokratie, die man sich kaufen kann.

Ups, habe ich Demokratie geschrieben?
Richtig: Das widerliche System, in dem widerliche Menschen ihre widerlichen Motive ausleben.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.05.2017 ~ 08:59 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 879309
gelesener Beitrag - ID 879309


Zitat:
Abschlussbericht zum Diesel-Untersuchungsausschuss
So will die Koalition die Autohersteller reinwaschen

Die Große Koalition will nach SPIEGEL-Informationen im Abschlussbericht zum Abgasskandal alle entlasten: Hersteller, Aufsichtsbehörden und vor allem sich selbst. Sogar die Gesundheitsgefahr durch Stickoxide wird relativiert.
[Quelle: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/volks...-a-1146083.html]

Huch, sowas wie Journalismus beim ehemaligen Nachrichtenmagazin?
Manchmal geht es noch.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



09.05.2017 ~ 23:52 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 879449
gelesener Beitrag - ID 879449


Zitat:
Meta hat am 05. April 2017 um 06:57 Uhr folgendes geschrieben:
EU-Parlament fordert Entschädigung für betroffene Autofahrer


Wenn hier jemand entschädigt werden sollte ist es doch die Umwelt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von mth: 09.05.2017 23:53.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kanschtdunet   FT-Nutzer
7 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



12.05.2017 ~ 20:16 Uhr ~ kanschtdunet schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.10.2016
3 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 879780
gelesener Beitrag - ID 879780


Dieses ganze Abgas-Skandalthema zeigt doch mal wieder ganz klar dass die Wirtschaft die unsere Politik komplett in der Hand hat. Die Vernetzung ist so stark das hier weder eine Kontrolle stattfindet noch eine Steuerung.

In den USA stehen in Detroit in einem der größten Stadien inzwischen 80-90.000 Autos von VW, die der Hersteller teuer zurückkaufen musste, weil amerikanische Gerichte VW dazu verurteilt haben. Ein Autofriedhof sondergleichen und in Deutschland wurde das glaube ich nicht einmal in einem Käseblatt veröffentlicht.

Was soll man dazu sagen? Sind die Medien vielleicht auch in der Hand der Wirtschaftsbosse? Es wird immer nur berichtet über die Bösen anderen im Ausland, über Trump oder Putin.

Sobald ein Produkt mit irgendeiner Umweltfreundlichkeit wirbt, dann tritt der deutsche Endverbraucher sofort wieder in die Falle. Natürlich nicht alle, aber leider sehr viele. Trotz zahlreicher Täuschung und Betrugsversuche in der Vergangenheit werden die Konsumenten einfach nicht klüger. Schließlich wählen sie auch immer wieder die gleichen Parteien, die sie vier Jahre zuvor wieder mal getäuscht und belogen haben. Warum sollten die Bosse auch was ändern wenn es so einfach mit uns geht. In Frankreich Produkt blockieren sie mit LKWs die Straße, bei uns kommen Sie mit allem durch. Die Menschen spielen lieber auf ihrem Handy rum und trinken Bier. Leicht zu steuern das Volk. Das waren wir schon immer.

Über unsere eigenen Probleme wird lieber nicht berichtet, nicht dass die Endkunden noch auf die Idee kämen ihre Autos zurückzugeben :-)

Die Wahrheit ist doch folgende: würde man die Automobilunternehmen richtig unter die Lupe nehmen, dann würde so viel Dreck hochkommen, ass sie sich nie wieder erholen. Das ist weder im Interesse der Arbeitnehmer, noch der Politiker und schon gar nicht der Unternehmen. Das gleiche hatten wir doch bei den Banken auch schon, der? Ist man nur mächtig und wirtschaftstark genug, dann kommt man im Prinzip mit allem durch. Der Depp ist dann im Prinzip der Konsument der immer wieder getäuscht wird durch Versprechungen von Abgaswerten und Co.. Jetzt wollen sie in Stuttgart sogar genau diesen Diesel, die mit falschen Versprechungen verkauft worden sind, auch noch die Zufahrt in die Innenstadt verwehren. 400-500.000 Pendler die im Vertrauen auf unsere deutsche Bürokratie einen Diesel mit Euro fünf Norm gekauft haben sollen jetzt auf eigene Kosten einfach ein neues Auto kaufen? Oder wie stellen Sie sich die Grünen in Stuttgart das vor? Wer nicht in Stuttgart lebt soll jetzt nicht lachen, wahrscheinlich ist das nur ein Versuch ob man die Bevölkerung hier auch ohne viele Stimmen zu verlieren wieder mal in die Pfanne hauen kann. Das wird in anderen Städten dann garantiert auch bald eingeführt. Schließlich kaufen wir dann wieder viele neue Autos und das hilft ja wieder den Unternehmen, nicht wahr?

Nur meine persönliche Meinung, Grüße Tina



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.06.2017 ~ 08:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 882599
gelesener Beitrag - ID 882599


Zitat:
VW-Abgasskandal
Erfolglos umgerüstet

Mit einem einfachen Software-Update wollte Volkswagen manipulierte Diesel sauber machen. Experten waren skeptisch. Interne Dokumente belegen nun, dass auch umgerüstete VW Dreckschleudern bleiben - und VW das wusste.
[Quelle: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/vw-ab...-a-1150977.html]

NEIN!
DOCH!!
OOOOOH!!!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.06.2017 ~ 20:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 884175
gelesener Beitrag - ID 884175


Zitat:
Der schmutzigste Diesel ist ein Audi A8 der Abgasstufe Euro 6: Deutsche Umwelthilfe misst bei Straßenmessungen höchste je gemessene NOx-Werte eines Diesel-Pkw
...
Die erst circa zweieinhalb Jahre alte und knapp 150.000 Euro teure Luxuslimousine zeigte im Durchschnitt von zehn Messungen Emissionen des giftigen Stickoxids (NOx) von 1.422 mg NOx/km, der Spitzenwert lag bei 1.938 mg NOx/km. Der auf dem Prüfstand geltende Zulassungs-Grenzwert für dieses Fahrzeug der Euronorm 6 liegt bei 80 mg/km. Damit übersteigen die giftigen Stickoxid-Emissionen dieses vermeintlich „sauberen“ Luxus-Diesels sogar die Realemissionen vieler 15 Jahre alter Euro 4 Diesel um ein Mehrfaches.
[Quelle: http://www.duh.de/pressemitteilung/der-s...st-bei-strasse/]

In JEDEM Rechtsstaat würde diese Karre sofort die Betriebserlaubnis verlieren und alle Leute, die dafür eine Genehmigung erteilten, in den Knast wandern.
Zum Glück für Audi sind sie aber in dieser BRD.
Und das ist, wie die Wirtschaftswoche zurecht schreibt, eine Bananenrepublik.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.06.2017 ~ 07:07 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 884203
gelesener Beitrag - ID 884203


Zitat:
Abgasskandal
Amerika jagt VW-Manager mit Interpol

Ein früherer Manager von Volkswagen sitzt in den Vereinigten Staaten schon in Haft. Nach fünf weiteren ehemaligen Führungskräften wird nun wohl auf der ganzen Welt gesucht.
[Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vw...l-15073151.html]

Natürlich wären die Amis glaubwürdiger, wenn sie nicht zeitgleich aus dem Klimaabkommen austreten würden.
Aber während hierzulande noch Millionen-Boni an diese Verbrecher ausgezahlt werden, wird der Abgasbetrug in den USA immerhin juristisch verfolgt.
Parteispendende Multimillionäre werden in diese BRD juristisch natürlich nicht belangt.

Und dann kommt das:
Zitat:
Ziel der amerikanischen Behörden sei es, die Angeklagten hinter Gitter zu bringen wegen Verschwörung zum Betrug und Verstoß gegen amerikanische Umweltvorschriften. Deutschland werde die Beschuldigten aber sicher nicht an die Vereinigten Staaten ausliefern.
[Quelle: wie oben]

Ja, aber einen Edward Snowden hätte man lachend an die USA ausgeliefert
Ach ja:
Wo bleiben eigentlich die deutschen Haftbefehle gegen us-amerikanische Investmentbanker, NSA-Spione und Killerdrohnen-Piloten?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.06.2017 ~ 07:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 884445
gelesener Beitrag - ID 884445


Es wird immer abstruser.

Zitat:
Dieselaffäre
Die perfide Logik des VW-Konzerns

Volkswagen wehrt sich in der Dieselaffäre gegen Tausende Klagen. Ein brisanter Prozess offenbart die Taktik des Konzerns: Er schiebt die Schuld anderen zu.
...
Wir haben dem KBA unser manipuliertes Auto für die Abgastests übergeben. Wenn die den Betrug nicht merken und unser Auto zulassen, ist das KBA schuld am Abgasskandal.
[Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...-a-1154919.html]

Dazu passt:

Zitat:
Treffen mit bayerischer Regierung BMW und Audi wollen Euro-5-Diesel umrüsten
Die bayerische Staatsregierung hat sich mit den Herstellern Audi und BMW auf Maßnahmen zur Luftreinhaltung verständigt. Zentraler Punkt: die Nachrüstung von Dieselautos. Eine wichtige Frage blieb allerdings offen.
[Quelle: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/diese...-a-1154954.html]

Übrigens prescht hier nicht etwa die bayerische Landesregierung nach vorne, wie das ehemalige Nachrichtenmagazin als Fake-News verbreitet.
Es ist die Deutsche Umwelthilfe, die hat der bayerischen Landesregierung Feuer unterm Arsch gemacht hat.
Und die CSU reagiert darauf lediglich, indem sie unverbindliche Nachbesserungen ankündigt.

Was muss eigentlich NOCH alles passieen, bis Konzernmanager hinter Gitter wandern?
Und ab wann nochmal genau spricht man von organisierter Kriminalität?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.07.2017 ~ 06:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 884956
gelesener Beitrag - ID 884956


Dieselgate-Aufklärung: Gutachter mit Industrie-Geschmäckle

Weil dieser "Sachverständige" bereits erfolgreich Holzschutzmittel und Glyphosat zugunsten der Grossindustrie für "harmlos" begutachtete, bekommt er als Belohnung nun auch den Auftrag, die Gesundheitsauswirkungen von Dieselfahrzeugen mit seinem gutachterlichen Segen zu verharmlosen.
Niedlich allerdings die Forderung:
Zitat:
Die Bundesregierung muss endlich auf Abstand zur Autolobby gehen – und sich nicht länger als Schutzpatron gerieren. Außerdem bedarf es endlich klarer Regeln für Lobbyismus.
[Quelle: wie oben]
Warum sollten CDU/CSU und SPD das tun?
Es reicht für die dank der bildungspolitischen "Intelligenz" in dieser BRD doch jederzeit für eine Regierungsmehrheit.
Und wer glaubt, dass die in den Startlöchern stehende FDP weniger käuflich wäre, muss nur einen kurzen Blick auf die Parteispenden Schmiergelder von diesem Jahr werfen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.07.2017 ~ 07:34 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 885555
gelesener Beitrag - ID 885555


Zitat:
US-Akten belasten Ex-VW-Chef Winterkorn im Dieselskandal
Winterkorn habe mindestens zwei Monate vor Bekanntwerden des Skandals von den Manipulationen erfahren.
[Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/...al-3767643.html]

Nein.
Wer hätte DAS ahnen können?
Winterkorn selbst wird diese Veröffentlichungen entspannt genießen und weiterhin lachend in seinen Millionen baden, die ihm der Aufsichtsrat genehmigte.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



15.07.2017 ~ 06:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 885787
gelesener Beitrag - ID 885787




Hintergrund:
Zitat:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/abgas-skandal-dobrindt-knoepft-sich-daimler-vor-1.3586485


Ganz bestimmt "knöpft" ausgerechnet Dobrindt, der Schutzpatron der Abgasbetrüger, sich die Manager der Autoindustrie vor.
Der wird genauso unerbittlich zuschlagen, wie CDU-Schäuble gegen Schwarzgeld.
Nach unbestätigten Quellen sagte Dobrindt den Daimler Managern:
"Falls ihr noch ein/zwei Geldkoffer übrig hättet. Ihr wisst doch. Wahlkampf ist teuer und mit euren 100.000 Euro vom April kommen wir nicht wirklich weit."



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.07.2017 ~ 07:17 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 885892
gelesener Beitrag - ID 885892


Randbemerkung
Dass die organisierte Kriminalität Automobilindustrie bei den Abgaswerten und Umweltvorschriften bescheißt und betrügt, hat übrigens schon über 30-jährige Tradition.
Und während in China direkt Nägel mit Köpfen gemacht werden und ab 2018 acht Prozent aller Neuwagen elektrisch sein müssen, läuft die Autoindustrie dagegen Sturm und fordert mehr Zeit, um noch mehr Menschenleben und Umwelt zerstören zu dürfen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



22.07.2017 ~ 20:36 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886155
gelesener Beitrag - ID 886155


Zitat:
Absprachen zu Technik, Kosten, Zulieferern Das geheime Kartell der deutschen Autobauer
Die deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht: Nach SPIEGEL-Informationen haben sich VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler in geheimen Arbeitskreisen abgesprochen - und so die Basis für den Dieselskandal gelegt.
[Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...-a-1159052.html]

Also DAMIT konnte doch niemand rechnen.
Popcorn.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.07.2017 ~ 19:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886224
gelesener Beitrag - ID 886224


Update zu: Nächster Paukenschlag nach Abgas-SkandalKlage gegen VW: Konzern soll Folter von Mitarbeitern in Brasilien zugelassen haben.

Zitat:
Wie VW mit Brasiliens Junta kooperierte. Die brasilianische VW-Tochter hat der früheren Militärdiktatur im Land offenbar dabei geholfen, Regimegegner zu verfolgen. Nach Recherchen von NDR, SWR und SZ bespitzelte der VW-Werkschutz die Arbeiter des Konzerns – und lieferte offenbar mehrere der Folterhaft aus.
[Quelle: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-...rechte-101.html]

Wer es wissen wollte, hätte sich schon viel früher informieren können.
Aber zumindest meldet es jetzt auch der Staatssender.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



25.07.2017 ~ 06:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886244
gelesener Beitrag - ID 886244


Als ich die Automobilindustrie als organisierte Kriminalität bezeichnete, haben einige noch mit dem Kopf geschüttlelt
Ach der schon wieder.
Heute berichtet darüber das ehemalige Nachrichtenmagazin.
Na sowas
Falls ihr euch übrigens einen kleinen Spaß machen wollt, dann achtet mal darauf, wie schnell der verolgene Mainstream statt vom kriminellen Kartellbetrug nur noch über "Tricksereien" schreibt.
Aus dem vorsätzlichen Abgasbetrug wurde ja auch schnell ein "Schummeldiesel".

Übrigens gehören diese kriminellen Machenschaften zu dieser BRD wie die Nadeln zur Tanne.




Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 25.07.2017 07:00.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.07.2017 ~ 07:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886282
gelesener Beitrag - ID 886282


Zitat:
Die Geheimtreffen der „Vereinigten deutschen Motorenwerke“
...
Es hätte eine saubere Sache werden können: weniger Abgase, weniger Gift, eine offene Allianz. Der Deal damals platzte. Doch womöglich war die Bluetec-Allianz der Beginn von Absprachen der großen deutschen Autohersteller – und Keim von Dieselgate. In Wolfsburg wollte man von Bluetec bald nichts mehr wissen. Zu teuer soll VW der Einbau der neuen Technik gewesen sein. Stattdessen tüftelte man an einer Software, um die Abgaswerte manipulieren zu können. Die Diesel würden damit die Grenzwerte auf den Prüfständen einhalten können – allerdings nur dort.
[Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article16...torenwerke.html]

Profit ist wichtiger als Menschenleben – diesen Satz haltet ihr für übertrieben?
So schreibt es jedenfalls die sicher nicht antikapitalistische WELT.
Stattdessen lieber Menschen vergiften.
Das bringt mehr Profit.
Noch Fragen?
Hätte man aber schon vorher wissen können, dass das so kommt.
Genauer gesagt, seit über 150 Jahren.
„Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv und waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.“



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.07.2017 ~ 06:59 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886465
gelesener Beitrag - ID 886465


Gastli ich habe jetzt herausgefunden das auch >1.000% möglich sind, zB. bei Brillengestellen.

Was ich mich hinsichtlich des Abgas Skandales frage ist wann endlich die Verantwortung der Politiker dafür aufgedeckt wird und wann diese zur Verantwortung gezogen werden? Wenn Mercedes schon vor 5 Jahren eine Selbstanzeige machte haben doch sicherlich auch die Politiker davon erfahren; oder etwa nicht? Das halte ich allerdings nicht für glaubwürdig und deshalb müssen auch die Politiker zur Verantwortung gezogen werden. So kann es jedenfalls nicht weiter gehen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 31.07.2017 06:59.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.07.2017 ~ 08:45 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886466
gelesener Beitrag - ID 886466


Zitat:
Meta hat am 31. Juli 2017 um 06:59 Uhr folgendes geschrieben:
Was ich mich hinsichtlich des Abgas Skandales frage ist wann endlich die Verantwortung der Politiker dafür aufgedeckt wird und wann diese zur Verantwortung gezogen werden?






Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.07.2017 ~ 20:29 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886516
gelesener Beitrag - ID 886516


Alles klar gastli, seine Sippschaft beschmutzt man nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



31.07.2017 ~ 22:10 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886518
gelesener Beitrag - ID 886518


Wann zahlt der TÜV das Geld zurück, welches regelmäßig bei der Abgasprüfung fällig ist?

Für Schwindel und Lügenstreiche gibt es keine Kohle.

Vielleicht waren es ja auch nur meine persönlichen Werte? großes Grinsen

Meister


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 31.07.2017 22:13.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.08.2017 ~ 06:40 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886774
gelesener Beitrag - ID 886774


So, nun hat also der Dieselgipfel stattgefunden.
Nach den finanziellen und personellen Verstrickungen von Autoindustrie und C-Parteien, konnte niemand erwarten, dass die von CSU-Dobrindt geführte Politiker-Bande sich ernsthaft für Klima, Verbraucher, Gesundheit der Kinder entscheiden würde.
Und natürlich passierte das auch nicht.
Der politische Reflex sich bei Anwesenheit von Autobossen sofort zu Boden zu werfen und devot das entblößte Hinterteil zur Penetration anzubieten war bei Bundesministern und Ministerpräsidenten noch voll intakt.
Das kriminelle Verhalten der Konzernbosse wird weiterhin hingenommen.
VW, BMW und Daimler müssen keine Strafen zahlen.
VW, BMW und Daimler müssen keine Entschädigungen an die Verbraucher zahlen.
Die Konzerne brauchen keine Hardware-Veränderungen vorzunehmen.
Das wäre nämlich teuer.

Zitat:
Es hilft den Menschen in Städten überhaupt nichts, wenn ein vielfach überhöhter Schadstoffausstoß bei Diesel-Pkw um ein Viertel gesenkt wird und die Gesundheitsgefährdung um null Prozent abnimmt. Wieder einmal haben sich die Automobilhersteller durchgesetzt. Sie bekommen eine Billigvariante, um schmutzige Diesel weiter verkaufen zu können. Die Gesundheit der Menschen wird weiterhin geschädigt[….] Die Automobilindustrie muss verpflichtet werden, auf ihre Kosten die lange schon vorhandenen teuren, aber wirksamen Abgasreinigungsverfahren in Diesel-Pkw einzubauen. Die Profitpolster sind dick genug, um das finanzieren zu können. Zwischen 2010 und 2016 verdienten allein Daimler, VW und BMW 152 Milliarden Euro.
[Quelle: https://de.newskitchen.eu/2017/08/03/aut...l-durchgesetzt/]

Bei den lumpigen 152 Milliarden Euro Gewinn, also gerade mal 152.000 Millionen in sechs Jahren, blutet der Bundesregierung das Herz.

Damit VW und Co nicht so darben müssen, zahlt sie auf Steuerzahlerkosten ordentlich drauf.

Zitat:
In den vergangenen zehn Jahren hat die Autoindustrie in Deutschland insgesamt rund 1,15 Milliarden Euro an Subventionen vom Bund erhalten, den Großteil für Forschung und Entwicklung, aber auch für Investitionen.
[Quelle: http://faktenfinder.tagesschau.de/autoin...tionen-101.html]

Nachtrag
Das ehemalige Nachrichtenmagazin titelt: Autoindustrie - Kranker Kapitalismus.
Kranker Kapitalismus.
Hehe, ist das sowas wie nasses Wasser.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 03.08.2017 06:49.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



03.08.2017 ~ 22:04 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886888
gelesener Beitrag - ID 886888


Das war der Gipfel.

-Ohne, Militärfahrzeuge wie Panzer und andere Mordmaschinen den NOx-Wert zu messen.

-Flugzeuge mit Kerosin betrieben: wo bleibt der NOx -Wert mit dem giftigen Dioxin?

Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.08.2017 ~ 06:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886916
gelesener Beitrag - ID 886916


Zitat:
Die Aktien der Autohersteller BMW, Daimler und VW legten nach dem Diesel-Gipfel leicht zu. Investoren werten es positiv, dass den Autoherstellern keine teurere Hardware-Umrüstung droht.
[Quelle: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/diese...-a-1161056.html]

Zwar kann nur eine teurere Hardware-Nachrüstung die Fahrzeuge auf das eigentlich gesetzlich vorgeschriebene Niveau bringen.
Aber wichtiger als die Gesundheit der Menschen ist doch wohl der Aktienkurs und die Profite der Investoren.
Wir leben schließlich im Kapitalismus und nicht in einem Rechtsstaat, sagt sogar der Deutschlandfunk.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.08.2017 ~ 06:46 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 886958
gelesener Beitrag - ID 886958


Zitat:
Prozess um Abgas-Skandal in USA
VW-Manager bekennt sich schuldig

Bislang hatte der VW-Manager Schmidt stets bestritten, in den Abgas-Skandal in den USA verwickelt zu sein - nun legte er vor Gericht jedoch ein Geständnis ab. Andernfalls hätte ihm eine lebenslange Haftstrafe drohen können.
[Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/vwma...chmidt-103.html]

Na ja lebenslange Haftstrafe ist nicht so wie wir das kennen.
Dort ist schließlich das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Zitat:
Neun von elf Anklagepunkten wurden fallen gelassen. Schmidt drohen jetzt noch eine Gefängnisstrafe von höchstens sieben Jahren und Geldbußen von bis zu 500.000 Dollar. Hätte Schmidt auf einen Freispruch gepocht, hätten ihm im Höchstfall 169 Jahre Haft gedroht.
[Quelle: wie oben]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
do4rd   do4rd ist männlich Zeige do4rd auf Karte FT-Nutzer
869 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hier Natürlich



06.08.2017 ~ 08:43 Uhr ~ do4rd schreibt:
images/avatars/avatar-1293.jpg im Forum Thüringen seit: 26.01.2008
50 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 887069
gelesener Beitrag - ID 887069


Was will man dagegen machen. Diesel ist nur Effizient aber nie sauber. Das die Motoren mittlerweile weniger Dreck rauspusten, liegt schon mal an den mittlerweile gängigen Turbolader, der mehr Luft reindrückt.

Die Atmosphäre setzt sich hauptsächlich aus Stickstoff (78,1 %), Sauerstoff (20,9 %) und Argon (0,93 %) zusammen. Klimawirksam sind allerdings nur die sogenannten Spurengase wie Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Distickstoffoxid (N2O) und Ozon (O3), deren Anteil zusammen unter 1% liegt.

Mann sollte sich nur abunzu die Zusammenhänge zwischen Abgasskandal, Umweltauflagen und dem Wirkungsgrad eines Dieselmotors in Abhänigkeit zum Hubraum ansehen. So ein oller Postgolf mit Saugdiesel fährt auch mit BioDiesel problemlos.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.755 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



06.08.2017 ~ 11:59 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 887076
gelesener Beitrag - ID 887076


Zitat:
do4rd hat am 06. August 2017 um 08:43 Uhr folgendes geschrieben:
Was will man dagegen machen. Diesel ist nur Effizient aber nie sauber.

Du bist ja lustig! Die Dieselmotoren sind die CO2-ärmste Art des Verbrennungsmotors, die wir kennen. Und andere Antriebe stehen derzeit nicht zur Verfügung (außer für Autos, die hauptsächlich innerorts pendeln.)

Es entsteht nur Stickstoffmonoxid und Stickstoffdioxid. Die Formel, die Du nanntest, ist falsch. Und außerdem sind diese Gase kaum oder garnicht klimarelevant. Gefährlich sind diese Gase nur in innerstädtischen Bereichen, in denen sie sich in einer zu hohen Konzentration ansammelt und für die Menschen zu einer Gesundheitsgefahr wird.
Stickoxide gehen, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen (Regen, Nebel, Wolken) in Lösung und die Pflanzen freuen sich über eine Nitrat- bzw. Nitritdüngung. Deshalb ist und bleibt der Diesel auf Überlandstrecken die sauberste die sauberste verfügbare Art des Antriebes, weil sie am wenigsten CO2 emittiert und weil sich die Stickoxide in der Landschaft nicht in gesundheitsgefährdenden Konzentrationen anreichern.


Zitat:
do4rd hat am 06. August 2017 um 08:43 Uhr folgendes geschrieben:
So ein oller Postgolf mit Saugdiesel fährt auch mit BioDiesel problemlos.

Irgendwie mag ich Deinen Humor!
Dein Problem fängt schon damit an, klimaneutralen Biodiesel aufzutreiben. Gibts nämlich nirgends. Allenfalls schiebst Du das Problem weiter nach Süden, wo Regenwald wegen Palmölplantagen gerodet wird. Aber das Zeug wird ja so herrlich als BIO vermarktet!


Pfiffikus,
der diese Sau nicht mit durchs Dorf treiben möchte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2017 ~ 02:45 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 887145
gelesener Beitrag - ID 887145


Es wird aber langsam Zeit die CO2 Sau aus den Luftdichten Wohnungen zu vertreiben, denn wer 2 Stunden allein oder eine Stunde zu zweit in einem 20 m² Wohnraum sitzt erzeugt dort eine CO2 Konzentration von ca. 1800 ppm, das sind 800 ppm mehr als 1855 Max von Pettenkofer als erträglich angesehen wurden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Max_von_Pettenkofer

Dieses Problem ist weitaus schlimmer für die Gesundheit der Menschen als die Stickoxide des Diesels nur redet niemand über diese Verbrechen, das macht die Sache nicht besser.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.08.2017 ~ 06:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 887153
gelesener Beitrag - ID 887153


Daimler-Cheflobbyist schrieb Gesetz für Diesel-Abgastest

Abgas-Skandal: Audi-Chef Rupert Stadler soll Aufklärung behindert haben

Niedersachsens Ministerpräsident Weil (SPD) musste Rede von VW genehmigen lassen

Zumindest die Rede, in der er sich als Ministerpräsident zum Diesel-Abgasbetrug äussern wollte.
Dafür hat ihm der Volkswagenkonzern explizit vorgeschrieben, welche Worte und Textpassagen er sagen darf – und welche nicht.
Oder wie es die ARD schreibt:
Zitat:
„Wegen der Diesel-Affäre habe die Zukunft des Konzerns auf dem Spiel gestanden. Das sei „mittelbar auch für das Land Niedersachsen von allergrößter Bedeutung“ gewesen, begründete der SPD-Politiker, der auch im VW-Aufsichtsrat sitzt. Er würde „in einer vergleichbaren Situation heute ganz genauso handeln“, sagte Weil.“
[Quelle: wie oben]

Seht ihr: Die Autoindustrie ist, wie auch die Banken, systemrelevant.
Nicht systemrelevant sind hingegen z.B. die Zustände in unseren Krankenhäusern.
Oder in den Pflegeeinrichtungen.
Dort geht es nämlich nur um Menschen und nicht um Profit.
Ihr denkt, das wäre ein Skandal?
Wir leben schließlich im Kapitalismus.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.08.2017 ~ 06:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 887154
gelesener Beitrag - ID 887154


Zitat:
Der ehemalige VW-Chef Martin Winterkorn hat das Eigentum an seiner Villa in München Bogenhausen, in der er mit Gattin Anita wohnt, an eine GmbH & Co KG übertragen, um zumindest den Anteil von Gattin Anita vor möglichen Schadenersatzansprüchen an Winterkorn zu sichern. Gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Volkswagenkonzerns ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Marktmanipulation und Betrug im Zusammenhang mit dem Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Dieselmotoren. Die Villa in Bogenhausen hatten die Winterkorns 2009 für geschätzte 15 Millionen Euro von VW-Großaktionär Wolfgang Porsche erworben.
[Quelle: http://www.presseportal.de/pm/114920/3598627]

Seht ihr:
Sie wissen ganz genau, was sie getan haben!!!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.08.2017 ~ 06:07 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 887397
gelesener Beitrag - ID 887397


https://www.youtube.com/watch?v=ZrymGw7Qi5o
Zitat:
"Deutschland hat ein schmutziges Geheimnis"


Wenn es nur das eine wäre, wäre es nur halb so schlimm.

https://www.youtube.com/watch?v=hSoDaMjUVCo
Zitat:
Euro: Was Frankreich plant und Merkel will. Gefahr für deutsche Sparer? Inflation oder Deflation?



Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 12.08.2017 06:13.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



22.08.2017 ~ 07:02 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 888271
gelesener Beitrag - ID 888271


Zitat:
Abgasaffäre Ingenieur belastet Audi-Vorstand
...
Bereits am 9. Oktober 2006 soll ein führender Motorenentwickler bei Audi mehrere Führungskräfte über das Grundproblem bei AdBlue informiert haben – darunter auch den späteren VW-Chef Winterkorn. Aufgrund des Vortrags sei diesem bereits damals klar gewesen, dass die geplanten AdBlue-Tanks für eine gründliche Abgasreinigung zu klein waren. Die Tanks hätten in Europa generell nicht und in den USA nicht in allen Fällen ausgereicht. So steht es in dem Papier gleich auf Seite zwei. Audi-Techniker installierten daher eine verbotene Software, mit der die Abgasreinigung im Straßenverkehr weitgehend ausgeschaltet wurde. Das sparte AdBlue, kleinere Tanks reichten.
[Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-affaere-101.html]

Nein.
Doch.
Oohh.

Und natürlich wird in einer ordentlichen Firma alles der Chefetage zur finalen Entscheidung vorgestellt. Das ist in jedem größeren Betrieb die Regel.
Jeder, der sich mit "ich wusste von nichts" herauszureden versucht lügt mit Vorsatz.
Punkt.
Konsequenzen?
Ja die gibt es.
Aber nur für die wertschöpfenden Arbeiter.
Die entweder schon rausgeschmissen wurden [Leih- und Werkverträge], vor ihrer Entlassung stehen [wegen Umstrukturierungen, Sparplänen, Gewinneinbruch usw.], oder mit Gehaltskürzungen rechnen müssen.
Die Herren Topmanager verabschieden sich [wenn überhaupt], lachend mit ihrer Millionenabfindung.
Schon ein geiles System, dieser Kapitalismus.
Viel zu schön, um ihn überwinden zu wollen.
Deshalb von weit über 80% bald wieder gewählt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.09.2017 ~ 15:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 889403
gelesener Beitrag - ID 889403


Zitat:
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zusätzliche 500 Millionen Euro für Kommunen in Aussicht gestellt, um die Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase zu reduzieren. Das Geld stehe bereits im laufenden Haushalt zur Verfügung, sagte sie am Montag in Berlin nach einem Treffen mit Vertretern von Städten und Bundesländern. Alle seien der Meinung, dass pauschale Fahrverbote für einzelne Antriebsarten oder Fahrzeugtypen verhindert werden sollten.
[Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/...en-3821480.html]

Fassen wir mal zusammen:
Die Automobilkonzerne vergiften die Luft aus reiner Habgier mit Abgasen und als "Strafe" wirft die Merkel-Junta 500 Millionen Euro Steuergeld auf die Straße, damit die betrügerische Automobilbranche keinerlei Fahrverbote gegen sich verhängt bekommt.

Ab wann spricht man eigentlich von einem Verbrecherstaat?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.755 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



05.09.2017 ~ 20:07 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Abgaswerte: Alles Schwindel Beitrag Kennung: 889446
gelesener Beitrag - ID 889446


Zitat:
gastli hat am 05. September 2017 um 15:18 Uhr folgendes geschrieben:
damit die betrügerische Automobilbranche keinerlei Fahrverbote gegen sich verhängt bekommt.
Fahrverbote richten sich nicht gegen die Profiteure in der Automobilindustrie, sondern gegen diejenigen, die auf ihr Auto angewiesen sind, zum Beispiel um zur Arbeit zu kommen.


Pfiffikus,
der feststellt, dass die Beschäftigten in der Automobilbranche besonders betroffen wären, ohne dass diese Leute der von Dir geäußerte Vorwurf der Habgier treffen würde


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Pfiffikus: 05.09.2017 20:07.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (7): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Branchenweite Abgasmanipulationen

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen