online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (96): « erste ... « vorherige 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 [81] 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
HaiMoon FT-Nutzer
488 geschriebene Beiträge
Wohnort: Keine Angabe



08.12.2019 ~ 00:09 Uhr ~ HaiMoon schreibt:
images/avatars/avatar-2233.jpg FT-Nutzer seit: 01.10.2019
180 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 970996
gelesener Beitrag - ID 970996


Zitat:
gastli hat am 07. Dezember 2019 um 22:41 Uhr folgendes geschrieben:
... war nirgendwo zu Ruhe gebettet.

Doch, zumindest bis diese noch nicht verurteilten Verbrecher sie gestört haben.


"Die jüngste Aktion des Zentrums für Politische Schönheit soll provozieren, ist aber tatsächlich nur geschmacklos, taktlos und pietätlos."

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch


@gastli: Du als Befürworter dieses Irrsinns, solltest jetzt mal still sein, dich in die Ecke stellen und schämen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von HaiMoon: 08.12.2019 00:38.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
11.644 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2019 ~ 04:22 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1077 erhaltene Danksagungen
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 970997
gelesener Beitrag - ID 970997


Zitat:
gastli hat am 07. Dezember 2019 um 22:41 Uhr folgendes geschrieben:
Die in dem Bohrkern in Partikeln vorhanden Asche aus Krematorien der KZ in denen die Nazis millionen Menschen ermordeten, weil sie nicht in ihr krankes Weltbild passten, war nirgendwo zu Ruhe gebettet.
Im Gegenteil.
Sie wurde von den Nazis als Baumaterial an tausenden Orten verwendet.
Und genau das, genau diese Schande, diese Missachtung der Ermordeten haben die Aktivisten des ZPS aufgedeckt und in die Öffentlichkeit geholt.
Dafür müssen wir ihnen sehr dankbar sein.

Jetzt steht die neue Gedenkstätte.


Aber wo ist die Demokratie für welche die Gedenkstätte steht?

Hört einmal genau Oskar Lafontaine zur "Demokratie" an.

https://www.youtube.com/watch?v=nocS-cD4whE
Oskar Lafontaine: "Deutschland ist keine Demokratie, sondern eine Oligarchie"
aus
Oskar Lafontaine (Die Linke) - Jung & Naiv: Folge 265

Da Deutschland keine Demokratie ist sondern eine Oligarchie, für was steht dann das Denkmal?
Es sei denn es steht dort als Mahnmal und Aufforderung das Deutschland endlich eine Demokratie werden soll. Davon ist nach über 70 Jahren immer noch nichts in Sicht; eher das Gegenteil - Klimanotstand.

Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt.
Zitat:
Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation
Das ist die Richtschnur für die Merkel´s Politik



Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 08.12.2019 04:42.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
8.888 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



08.12.2019 ~ 04:56 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-2244.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
680 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 970998
gelesener Beitrag - ID 970998


Was bitteschön stellt im Begriff "Klimanotstand" einen Widerruf zu Demokratie dar?

Da sind sie also der Ansicht es sei nicht demokratisch elementare Notstände auszurufen?
Die Wahrheit ist nicht ihre Stärke @Meta!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
11.644 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2019 ~ 06:11 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1077 erhaltene Danksagungen
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 970999
gelesener Beitrag - ID 970999


https://www.theeuropean.de/florian-josef...r-gesellschaft/
Zitat:
Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht
Florian Josef Hoffmann 7.12.2019 Gesellschaft & Kultur, Medien, Politik

Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität.
#
ff
Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht
#
ff
Die Geschichte dahinter: Die Große Transformation
#
ff
Auf dem Weg in die DDR 2.0
#
ff
Und ich dachte seit Monaten, es geht in Form einer sachlichen Auseinandersetzung nur ums Klima. Wie dumm von mir!
#
ff

Worauf ich schön ständig hingewiesen habe ist das hier eine Zusammenfassung. Es geht um die Veränderung der gesamten Welt, welche von Europa ausgehen soll. Frei nach dem Motto: Am europäischen Wesen soll die gesamte Welt genesen. Europa folgt hierbei einem Plan der UNO.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
8.888 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



08.12.2019 ~ 07:11 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-2244.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
680 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 971000
gelesener Beitrag - ID 971000


Haben sie Angst vor Veränderung?

Der Wandel ist nicht ihr Ding wa?

PS: der Wandel ist auch Teil des Glaubensgeschehens!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 08.12.2019 07:15.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.852 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2019 ~ 09:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 971002
gelesener Beitrag - ID 971002


Das ZPS hat einen Punkt der Schande berührt und durch seine Aktion endlich öffentliche Aufmerksamkeit darüber hergestellt.
Nämlich was mit der Asche vom Millionen ermordeten Menschen geschehen ist.

Zitat:
5. Die Methoden der Ascheentsorgung
Durch die verschiedenen Zeugenaussagen sind der historischen Forschung fünf Methoden zur
Entsorgung der menschlichen Überreste im Interessengebiet Auschwitz überliefert. Vor allem
die Verstreuung der Asche als Düngemittel und ihre Entsorgung in den Flüssen Sola und
Weichsel dienten der SS als Patent sich jener zu entledigen. Ferner belegen die Quellen, dass die Asche als Isolierungs- und Frostschutzmittel sowie zu Dammbau- und
Nivellierungszwecken verwendet wurde. 1941 wurde die Asche gegen Bezahlung an die
Angehörigen des Verstorbenen versandt. Weitere Berichte, beschreiben hingegen, wie mit den
nicht verbrannten Knochen umgegangen wurde und wo Asche auf dem Gelände verblieb.
...
Neben den Ausführungen Kietas belegt vor allem der Verkauf von über 100 Tonnen
menschlicher Überrester zur professionellen Düngemittelherstellung an die Chemischen Werke
Strem AG in den Jahren 1943 und 1944,
104 dass aus den Einäscherungen Profit generiert wurde.
Die Asche eines Menschen wiegt zwischen 1,5 und 2 Kg (abhängig vom Geschlecht und
Zustand der Person), wenn dieser vollständig eingeäschert wurde, in diesem Fall
wahrscheinlich mehr, weil nicht alle Segmente komplett verbrannt wurden. Dennoch wurde
mindestens die Asche von 40000 Menschen an die Firma Strem verkauft. Wahrscheinlich
handelt es sich dabei um die Asche von Menschen die von März 1943 bis Mai 1944 ermordet
...
Der ehemalige Häftling Ryszard
Nolewajka berichtet über die Entsorgung der Asche in den Teichen des Fischzuchtbetriebs
Harmense:
„Im frühen Frühling 41 fing ich im „Aussenkommando Harmense“ an zu arbeiten. […]
Zunächst brachten wir aus dem Krematorium I in O[wicim, menschliche Asche, mit der wir
die Fische fütterten. In der Asche fanden wir oft Brillengestelle und unverbrannte Kiefer mit
Zähnen. Die Asche wurde immer von zwei Gefangenen zu unserem Standort gebracht. Gegen
Ende November 1941 begannen sie im Lager Vorbereitungen zu treffen, um uns für einen festen
Platz in Harmnse freizugeben."
...
„Ein ehemaliger Mitarbeiter des Museums Auschwitz berichtet, dass Leute Säcke mit der Asche der Toten
füllten, diese Nachts zur nahen Weichsel schafften und die dort mithilfe von Sieben wuschen, um an das ersehnte
Gold zu gelangen, wie einst die Goldgräber im Wilden Westen. Die Früchte der emsigen Schürfarbeiten waren
nicht zu übersehen, in der Umgebung der ehemaligen Lager schossen Schmucke neue Häuser aus dem Boden.“
[Quelle: https://politicalbeauty.de/Media/hera/Di...der%20Asche.pdf]

Die Schande besteht unvermindert weiter.

Zitat:
75 Jahre nach dem wahrscheinlich größten Verbrechen der
Menschheitsgeschichte wurden immer noch keine professionellen archäologischen
Untersuchungen in Auschwitz durchgeführt. Der unbedingte Wille der Chronisten, der
Nachwelt die Verbrechen aufzuzeichnen wurde ignoriert, ihre Arbeit und teilweise ihre
Lebenswerke buchstäblich planiert.
[Quelle: wie oben]

Eine Totenruhe oder einen angemessenen Umgang mit den sterblichen Resten der Millionen ermordeten Menschen hat es bis heute nicht gegeben.

Mit der Aktion wurde Dank dem ZPS Öffentlichkeit darüber hergestellt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
HaiMoon FT-Nutzer
488 geschriebene Beiträge
Wohnort: Keine Angabe



08.12.2019 ~ 15:19 Uhr ~ HaiMoon schreibt:
images/avatars/avatar-2233.jpg FT-Nutzer seit: 01.10.2019
180 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 971022
gelesener Beitrag - ID 971022


"Es ist erschütternd, dass heutzutage Künstler meinen, zu solch drastischen Mitteln greifen zu müssen, um auf gesellschaftliche Fehlentwicklungen aufmerksam zu machen. Durch das bewusste oder unbewusste Verletzen religiöser Gesetze von Minderheiten tragen sie zur Verrohung der Gesellschaft bei, vor der sie ja eigentlich warnen wollen."

Antisemitismus-Beauftragter der Bundesregierung Felix Klein

Zitat:
gastli hat am 08. Dezember 2019 um 09:31 Uhr folgendes geschrieben:
Das ZPS hat einen Punkt der ... wurde Dank dem ZPS Öffentlichkeit darüber hergestellt.


Du verteidigst diesen würdelosen Umgang mit den Resten von Lebewesen ja immernoch? Pfui gastli, Pfui!!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
1.160 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2019 ~ 15:35 Uhr ~ Archivar schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.07.2015
732 erhaltene Danksagungen
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 971025
gelesener Beitrag - ID 971025


Gastli verteidigt dieses seltsame ZPS schon aus Prinzip.
Denn: Diese Leute haben dereinst Steine in die Nähe von Höcke`s Haus gestellt und damit ein "Zeichen gesetzt", oder so ähnlich.
Merke, haimoon: Wer sich gegen rechts postuliert, in welcher Form auch immer, findet in gastli seinen zähesten Verteidiger.
Und wenn der angerichtete Unfug noch so geschmacklos ist, egal, es wird zur tollen Sache stilisiert.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
HaiMoon FT-Nutzer
488 geschriebene Beiträge
Wohnort: Keine Angabe



08.12.2019 ~ 16:21 Uhr ~ HaiMoon schreibt:
images/avatars/avatar-2233.jpg FT-Nutzer seit: 01.10.2019
180 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 971029
gelesener Beitrag - ID 971029


Zitat:
Archivar hat am 08. Dezember 2019 um 15:35 Uhr folgendes geschrieben:
... Merke, haimoon: Wer sich gegen rechts postuliert, in welcher Form auch immer, findet in gastli seinen zähesten Verteidiger.
Und wenn der angerichtete Unfug noch so geschmacklos ist, egal, es wird zur tollen Sache stilisiert.


Ja ... und bei diesem Thema und dem, wo es um das würdelose Verhalten des Lückmann an der jüd. Gedenkstätte in Gera geht, hat er noch ganz nebenbei seine Maske fallen lassen.
Jetzt sieht man sie ganz deutlich, die widerliche Fratze eines linken Antisemiten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
949 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2019 ~ 16:49 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif FT-Nutzer seit: 09.11.2002
95 erhaltene Danksagungen
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 971031
gelesener Beitrag - ID 971031


Ich bekunde hiermit meine volle Solidarität mit allen Menschen, die Antifaschismus mit Leben erfüllen.
@gastli und Herrn Lückmann ausdrücklich eingeschlossen.
Danke für Euer Engagement.

Solidarität und Dank auch an Katja Wolf für ihre couragierte antifaschistische Haltung.
Das sollte Usus werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (96): « erste ... « vorherige 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 [81] 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD