online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (23): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.824 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



09.02.2022 ~ 17:52 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
266 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1055767
gelesener Beitrag - ID 1055767


Zitat:
Archivar hat am 09. Februar 2022 um 17:27 Uhr folgendes geschrieben:
Da will ich mal versuchen, deine vielen Fragen zu beantworten.


Der Versuch ist misslungen. Deine Antwort besteht aus Ablenkungsmanövern und Whataboutism. Ja



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.02.2022 ~ 17:57 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1055769
gelesener Beitrag - ID 1055769


Zitat:
Archivar hat am 09. Februar 2022 um 13:45 Uhr folgendes geschrieben:
Ein 16jähriger azs Afghanistan, der als sogenannter Unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland kam, vergewaltigte in Neustrelitz ein elfjähriges (!) Mädchen.
Das ist eine ganz schreckliche Tat, die durch nichts zu rechtfertigen ist. Darüber gibt es keine Frage.

Doch eigentlich ist das nur eine Meldung für die norddeutsche Lokalzeitung. Denn lt. Statista gab es im Jahre 2020 in Deutschland 9752 Fälle von sexueller Nötigung oder Vergewaltigung. Normalerweise können diese Fälle gar nicht alle Platz in überregionalen Medien haben. Aber warum spricht sich gerade dieser Fall bis zu uns herum?


Und bezüglich der Menschen, die in Afghanistan zurück geblieben sind: Die Bundeswehr hat dort Tausende Kollaborateure ausgebildet und ausgenutzt. Aus diesem Grunde haben wir selbstverständlich eine moralische Pflicht, diesen Menschen Schutz zu bieten - notfalls hier in Deutschland.

Naja, ein großer Teil der Ortskräfte hat offenbar bis heute überlebt, obwohl die Taliban das Sagen dort haben. Das lässt Zweifel daran aufkommen, dass die Taliban so grausame Menschen sind, wie uns die Medien suggerieren.



Pfiffikus,
der feststellt, dass sich viele der Kollaborateure auch den jetzigen Bedingungen irgendwie anpassen konnten



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.02.2022 ~ 18:20 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1055774
gelesener Beitrag - ID 1055774


Blaubärli, es hat keinen Sinn, mit dir zu diskutieren. Deine Abgehobenheit und Selbstgefälligkeit in deiner Filterblase lassen das nicht zu.

Ich habe deine Fragen beantwortet, und wie du das nennst, ist mir scheißegal.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.02.2022 ~ 08:09 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1055835
gelesener Beitrag - ID 1055835


Zitat:
Betrifft: Muslimische Vergewaltigungwelle über Europa
https://www.europarl.europa.eu/doceo/doc...-003081_DE.html


Suche:
-- Vergewaltigungen Islam

Dazu sollte man die Sitten, Gebräuche und Traditionen im Islam kennen.
Ohne eine Auseinandersetzung damit ist alles nur Palaver.

https://taz.de/Scharia-und-sexuelle-Gewalt/!5062688/
https://internationalepolitik.de/de/verk...et-vergewaltigt

Wem es um das Verstehen und die Verständigung untereinander geht, der gibt sich nicht mit Plattitüden ab.


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 10.02.2022 08:12.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.824 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



11.02.2022 ~ 09:38 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
266 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1055907
gelesener Beitrag - ID 1055907


DAS sollte niemals vergessen werden.

Die meisten Vergewaltigungen von Frauen finden durch deutsche Männer in deutschen Ehebetten statt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.02.2022 ~ 19:00 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1056009
gelesener Beitrag - ID 1056009


Gehen Sie diesbezüglich von sich aus; oder haben sie eine Ideologie dafür welche Ihnen die Rechtfertigung dafür gibt?

Ich kenne keine übliche Ideologie, im europäischen Gedankengut, welche so etwas rechtfertigt; in anderen Gegenden dieser Welt ist das durchaus üblich.

Wollen Sie das bestreiten?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



11.02.2022 ~ 19:24 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
220 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1056016
gelesener Beitrag - ID 1056016


Zitat:
Käptn Blaubär hat am 11. Februar 2022 um 09:38 Uhr folgendes geschrieben:
Die meisten Vergewaltigungen von Frauen finden durch deutsche Männer in deutschen Ehebetten statt.

Diese Studie widerlegt, dass die mehr Vergewaltigungen durch den Partner stattfinden. Es hält sich ungefähr die Waage.



Bildquelle: https://www.sueddeutsche.de



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.02.2022 ~ 12:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1056067
gelesener Beitrag - ID 1056067


Sorry, die Studie umfasst ja nur die tatsächlich bekanntgewordenen Taten. Und gerade bei den vom Käptn genannten wird wohl die Dunkelziffer enorm hoch sein, weil viel zu viele Frauen ihren ehelichen Intensivtäter nicht anzeigen und stattdessen weiter leiden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.02.2022 ~ 13:04 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1056070
gelesener Beitrag - ID 1056070


Das ist aber reine Spekulation.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.225 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.02.2022 ~ 14:34 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
159 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1056163
gelesener Beitrag - ID 1056163


Alle Kriegsflüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge haben Gründe warum sie vor unserer Haustür stehen, wenn UNSERE Konzerne da vor Ort Ressourcen und Menschen ausbeuten, ist das nur ihr gutes Recht, hierherzukommen und auch was vom Kuchen abhaben zu wollen, die Debatte Harz4 usw. gegen Flüchtlinge auszuspielen ist ein Spiel der Neoliberalen, an dem ich mich NICHT beteilige, denn es dient nur der Ablenkung von den Mächtigen und den pervers Reichen dieses Landes, außerdem hinkt der Vergleich vorne und hinten, da Taschengeld bei weitem weniger ist als Harz4, doch letzteres wird auch noch weiter bestehen und das gab es auch schon lange vor dem Flüchtlingsstrom.
Was wollen wir eigentlich mal machen, wenn auch Klimaflüchtlinge kommen, weil wir für ihr Leid abermals verantwortlich sind in unserer dekadenten Art, WIR sind es die falsch liegen, in dem wir alle buckeln, damit ein paar wenige von uns in Luxus schwelgen können und auch ganz und gar nicht im Einklang mit der Natur sind, sondern sie ausrauben.
DAS ist die ganze Wahrheit hinter all den Lügen der AFD, CDU/CSU, Pegida u. v. m.!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.03.2022 ~ 09:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059458
gelesener Beitrag - ID 1059458


Für die Kriege alter Männer müssen stets die jungen ihr Leben lassen.
Selbstverständlich darf - nein muss- man als junger Mann vor dieser tödlichen Logik fliehen.
Gerade junge Männer sind als Kriegsflüchtlinge willkommen!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.03.2022 ~ 09:35 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059459
gelesener Beitrag - ID 1059459


Auch aus Ländern, in denen gar kein Krieg stattfindet?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.03.2022 ~ 09:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059460
gelesener Beitrag - ID 1059460


Selbstverständlich.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.03.2022 ~ 09:40 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059461
gelesener Beitrag - ID 1059461


Damit widersprichst du dir selbst.
Oben war von Kriegsflüchtlingen die Rede, nun sind es alle?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.03.2022 ~ 10:06 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059462
gelesener Beitrag - ID 1059462


Zitat:
gastli hat am 16. März 2022 um 09:27 Uhr folgendes geschrieben:
Für die Kriege alter Männer müssen stets die jungen ihr Leben lassen.
Selbstverständlich darf - nein muss- man als junger Mann vor dieser tödlichen Logik fliehen.
Gerade junge Männer sind als Kriegsflüchtlinge willkommen!


Dann wirst du es sicher für gut heißen, dass auch diese beiden im folgenden Artikel genannten "jungen Männer, die vor Krieg geflüchtet sind" endlich in Deutschland sind:

https://www.unzensuriert.at/content/1447...riert-Infobrief

Und bevor du wieder diese Nachricht als Hetze einstufst, siehe hier:

https://www.t-online.de/region/duesseldo...er-ukraine.html

Natürlich werden in den deutschen Staatsmedien die Nationalitäten immer dann nicht genannt, wenn es um sogenannte Kriegsflüchtlinge geht.
Die Gründe hierfür kennen wir ja alle.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.03.2022 ~ 10:16 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059464
gelesener Beitrag - ID 1059464


Die Nachricht ist nicht die Hetze.
Die Hetze kommt von dir.
Wieder.
[Du postest nur aus diesem einzigen Grund die Meldungen über genau diese Straftaten. Das ist leicht durchschaubar, perfide und billig.]

Weitere Diskussion [mit dir] unnötig.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 16.03.2022 10:42.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.225 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.03.2022 ~ 10:19 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
159 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059465
gelesener Beitrag - ID 1059465


Danke gastli.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.03.2022 ~ 10:20 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1059466
gelesener Beitrag - ID 1059466


Der Hetzer bist wohl eher du.

Da du ja alle willkommen heißt, habe ich dich gefragt, ob auch diese beiden dazugehören.
Eine Antwort darauf hast du selbstverständlich nicht gegeben, aber versucht, mir den Schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben.

Billigste Polemik aus "Rudis Resterampe", was du hier betreibst.

Motto: Und so schloß gastli messerscharf, dass nicht sein kann, was nicht sein darf.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.07.2022 ~ 09:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1070076
gelesener Beitrag - ID 1070076


Die BRD-Flüchtlingspolitik ist beherrscht von einer widerlichen Doppelmoral.



Es ist erbärmlich, dass diese Doppelmoral für dunkelhäutigere Flüchtlinge immer noch gilt. Anhand Herkunft und Hautfarbe werden allgemeingültige Rechte unterschiedlich verteilt.
Offene Arme für diejenigen, die aus der Ukraine fliehen.
Pushbacks und Tod im Mittelmeer für die Anderen!
Syrer, Afghanen und Eritreer schmoren über Jahre in Massenunterkünften, dürfen ihren Aufenthaltsort nicht frei wählen, nicht arbeiten und sie erhalten keinen sicheren Aufenthaltsstatus.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.07.2022 ~ 11:55 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1070094
gelesener Beitrag - ID 1070094


Zitat:
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Herkunft, 2012 - 2021*
in % der jeweiligen erwerbsfähigen Bevölkerung (15 bis 65 Jahre) sowie Anteil an allen SV-Beschäftigten
https://www.sozialpolitik-aktuell.de/fil...en/abbIV30c.pdf


Zitat:
Bis 2030 Absenkung des Rentenniveaus bis auf 43 % - In § 154 Abs. 3 SGB VI seit 2004 festgeschrieben.
https://www.vdk.de/ov-schopfheim/ID126800


Zitat:
Hans-Werner Sinn redet Klartext: Euro, Inflation und der große Sündenfall
https://www.youtube.com/watch?v=GqPLW4ECb3E


Denken Sie einmal darüber nach, was die wirklichen Probleme mit unserer Rente verursacht. Die Zahlen der Statistik zeigen die offensichtlichen Ursachen der Probleme. Das wird man jedoch mit Gleichmacherei nicht beseitigen können, sondern nur mit entsprechenden Leistungsanreizen und Anpassungen, wenn in dieser Beziehung nichts unternommen wird, so wird das Rentenniveau bei immer mehr Arbeit immer weiter sinken, sowie ebenso die Arbeitswelt vollkommen verändern. Fakt ist, man kann auch am Staat vorbei arbeiten, wenn man sich entsprechenden Freiraum schafft, nennen wir es einmal Nachbarschaftshilfe. Das macht sich dann entsprechend in der Gesellschaft bemerkbar, ohne das man beim Leben Abstriche machen muss. Fakt ist wir können in dieser Beziehung viel von den Flüchtlingen lernen, wie man an der Statistik feststellen kann.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 10.07.2022 11:58.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



02.04.2023 ~ 15:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1109811
gelesener Beitrag - ID 1109811


30 Jahre Asylbewerberleistungsgesetz

Ein trauriges Jubiläum und kein Grund zum Feiern – aber ein Grund für Aktionstage!

https://aksfreiburg.wordpress.com/projek...gesetz-asylblg/



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.04.2023 ~ 18:47 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1110127
gelesener Beitrag - ID 1110127


Die "NZZ" belegt in einem sehr lesenswerten Artikel, wer die Verursacher für die schleppende Integration von Flüchtlingen und Migranten in den Arbeitsmarkt sind.
Zum Artikel:

https://www.nzz.ch/international/unterne...6_2023-4-3&ga=1



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.05.2023 ~ 09:50 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1113779
gelesener Beitrag - ID 1113779


Zitat:
Abschottungspolitik: Härte vor Humanität
Wohin die Reise gehen soll, darin waren sich alle Beteiligten längst einig: Die Bundesrepublik und die EU als ihr imperialistisches Instrument sollen die Abschottung der Außengrenzen perfektionieren. So blieb am Mittwoch mit dem sogenannten Flüchtlingsgipfel von Bund und Ländern im Kanzleramt zu klären, ob kommunale und Landeshaushalte höhere Leistungen für die Unterbringung und Integration von Geflüchteten erhalten – oder mit den bisherigen Zahlungen des Bundes zurande kommen müssen.[Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/450535....nit%C3%A4t.html]


UPDATE:
Zitat:
Bund und Länder haben sich beim Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt nach stundenlangen Verhandlungen geeinigt. Der Bund stellt den Ländern in diesem Jahr eine Milliarde Euro zusätzlich für die Versorgung von Flüchtlingen bereit. Ob dauerhaft höhere Mittel gestellt werden, wird im November entschieden.[Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/...Beratungen.html]


Eine lächerliche Milliarde!
Skandalös.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.225 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.05.2023 ~ 17:09 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
159 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1114128
gelesener Beitrag - ID 1114128


Beim Flüchtlingsgipfel der Ministerpräsident*innen mit Bundeskanzler Scholz am 10. Mai ging es ursprünglich um die Kostenverteilung bei der Unterbringung. Doch die Politiker*innen gingen weit darüber hinaus, einigten sich auf umfassende Rechtsverschärfungen: Ein menschenrechtlicher Dammbruch, der den Koalitionsvertrag der Regierung konterkariert. Das Ganze gipfelt darin, dass Jens Spahn (CDU) auch noch die Genfer Flüchtlingskonvention und die Europäische Menschenrechtskonvention infrage stellt.

Eine erste Analyse von PRO ASYL: https://t1p.de/c7b2k,
von der GGUA: " target="_blank">https://t1p.de/bpzgeschockt
und des NDS-Flüchtlingsrates: https://t1p.de/6kl3e,
sowie eine Bewertung in ND: https://t1p.de/b3ad4

Der RAV hat am klarsten dazu Position bezogen:
Wir lehnen die de facto Abschaffung des Asylrechts durch die Ampel ab.
Mit den Beschlussvorschlägen zum Europäischen Asylrecht aus dem Bundeskanzleramt bricht die Ampelkoalition mit dem bisherigen Konsens der Politik in Deutschland nach 1945.
Die Lehre aus dem Faschismus war die Genfer Flüchtlingskonvention und Art. 16a Grundgesetz.

Nun ist die einzige Antwort der Ampel:
- Abschottung nach Außen,
- Ausweitung der Repression in Hinblick auf Ankerzentren und
- Abschiebehaft im Inneren.

Es geht hier nicht um Ideologie, sondern um unsere Unmenschlichkeit, die sich zeigt im Umgang mit Schutzsuchenden.
Es geht hier darum, dass wir das Recht beliebig relativieren, je nachdem, wer es in Anspruch nimmt.

Dieses Unrecht greift die Grundlagen unserer Gesellschaft an. Kein Kompromiss kann dies rechtfertigen. Es ist Zeit, andere Wege zu gehen, statt immer wieder gescheiterte Abschottungsstrategien zu verfolgen.

Erklärung des RAV: https://t1p.de/lv42b

Der ND Kommentar bringt es auf den Punkt: „Als diese Regelung, der sogenannte Asylkompromiss, vor knapp 30 Jahren beschlossen wurde, protestierten immerhin noch Hunderttausende. Heute ist es dagegen beängstigend ruhig, keine großen Demos, keine Besetzung von Parteizentralen. Gerade mal Pro Asyl stellt eine Standard-Mail an die Parteivorstände der Ampel-Koalition zur Verfügung, um diese aufzufordern, sich für »Menschenrechte und Flüchtlingsschutz in Europa« einzusetzen. Gewaltsame Proteste gibt es stattdessen gegen geplante Unterkünfte für Geflüchtete.“

Insgesamt werden mit den Ergebnissen dieses Flüchtlingsgipfels das Recht auf Asyl in Deutschland und auf EU-Ebene weiter ausgehöhlt. Das dies geschehen kann, stellt eine deutliche Diskursverschiebung nach rechts dar und es ist zu erwarten, dass es im Fahrwasser dieser Politik jetzt vermehrt zu rechten Mobilisierungen gegen Geflüchtete und Grundrechte kommen wird. Eine neue Welle von Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte hat schon begonnen.
Hier muss dringend eine klare Position für das Recht auf Asyl abgegeben werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.08.2023 ~ 08:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1123334
gelesener Beitrag - ID 1123334


Zitat:
Die Bundesregierung ist aktuell um Abkommen mit vier eurasischen und zwei afrikanischen Drittstaaten bemüht, die das Anwerben von Fachkräften und das Abschieben unerwünschter Nicht-EU-Staatsbürger perfektionieren sollen. Das hat das von Nancy Faeser (SPD) geleitete Bundesinnenministerium gegenüber dem "Tagesspiegel" bestätigt, wie das Blatt am Mittwoch berichtete. Aktuell werden demnach Gespräche in Georgien, Moldau, Usbekistan und Kirgistan geführt, um sie als Handlanger für die Abschottungspolitik der BRD gewinnen zu können.[Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/456568....handlanger.html]


Widerlich!!!
Menschenrechte gelten nicht mehr.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.08.2023 ~ 09:26 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1123340
gelesener Beitrag - ID 1123340


Wie um alles in der Welt kann man für Deutschland eine "Abschottungspolitik" erkennen?
In kein anderes europäisches Land sind seit knapp 10 Jahren derart viele, auch illegale", Migranten gekommen. Die allermeisten bleiben hier, auch wenn sie kein Recht auf Asyl haben. Abschiebungen sind nicht der Rede wert.
Mit solchen Behauptungen wird versucht, Deutschland mit Ungarn und Polen auf eine Stufe zu stellen.
Und wer sich, wie die o.g. Zeitung, künstlich aufregt, hat wohl keine Ahnung, das in vielen Kommunen inzwischen "Land unter" angesagt ist.
Oder sie wollen es nicht wahrhaben, und das ist das eigentlich schlimme.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.10.2023 ~ 15:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1129605
gelesener Beitrag - ID 1129605


Schon wider: Merz lügt!

Zitat:
Friedrich Merz hat mit seinen Aussagen über 300 000 "abgelehnte Asylbewerber" eine heftige Debatte ausgelöst. Neue Zahlen zeigen, um wie viele Menschen es dabei wirklich geht.

Die Zahl der abgelehnten ausreisepflichtigen Asylbewerber in Deutschland ist im Vergleich zum Jahresende 2022 gesunken. Dem Ausländerzentralregister zufolge haben Ende August dieses Jahres 155 448 Menschen in Deutschland gelebt, deren Antrag auf Asyl abgelehnt wurde. Ende 2022 waren es noch 167 848. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Clara Bünger hervor, die der Süddeutschen Zeitung vorliegt.[Quelle: https://www.msn.com/de-de/reisen/nachric...er-verthp-feeds]


Merksatz:
Rechte Politiker [zu denen Merz inzwischen zuzuordnen ist], Parteien, Organisationen lügen.
Je rechter, desto mehr und öfter.
Um Emotionen zu schüren!
Hass zu erzeugen!
Menschen gegeneinander aufzuhetzen!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.10.2023 ~ 10:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131035
gelesener Beitrag - ID 1131035


Ich unterstütze den Protest gegen sozialrechtliche Verschärfungen für Geflüchtete:
Die Menschenwürde gilt für alle!

https://www.der-paritaetische.de/fileadm..._31.10.2023.pdf



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.10.2023 ~ 12:45 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131039
gelesener Beitrag - ID 1131039


Dieser Aufruf ist zu pauschal.
Es muss schon unterschieden werden zwischen denen, die unseren Schutz brauchen und denen, die nur um wirtschaftliche Vorteile wegen kommen und kein Bleiberecht in Deutschland haben.

Und weil hier gerade von Forderungen die Rede ist, ich hätte auch eine.
Nämlich die strikte Beachtung des §16a GG.

Zum Nachlesen:

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.10.2023 ~ 16:59 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131056
gelesener Beitrag - ID 1131056


Zitat:
Archivar hat am 31. Oktober 2023 um 12:45 Uhr folgendes geschrieben:
Und weil hier gerade von Forderungen die Rede ist, ich hätte auch eine.
Nämlich die strikte Beachtung des §16a GG.


Das ist die Mindestnorm.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.10.2023 ~ 17:17 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131057
gelesener Beitrag - ID 1131057


...gegen die am laufenden Band verstoßen wird.
Genau!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.10.2023 ~ 17:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131058
gelesener Beitrag - ID 1131058


Das stimmt nicht!

Die aktuellen Debatten zur weiteren Absenkung von Sozial- und Gesundheitsleistungen schon jetzt verfassungswidriger Mindeststandards entbehren jeder Moral.
Die Menschenwürde muss für alle gelten!
Das AsylbLG muss weg.
Betroffene müssen in das reguläre Sozialsystem einbezogen werden.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 31.10.2023 18:12.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.10.2023 ~ 18:22 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131063
gelesener Beitrag - ID 1131063


Soweit sie im Einklang mit 16a im Lande sind.
Sonst nicht.

Es gibt ein Recht auf Asyl.
Aber es gibt kein Recht auf Migration.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.10.2023 ~ 18:33 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131068
gelesener Beitrag - ID 1131068


Zitat:
Archivar hat am 31. Oktober 2023 um 18:22 Uhr folgendes geschrieben:
Aber es gibt kein Recht auf Migration.


Weil es dafür keines bedarf.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.10.2023 ~ 18:43 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131074
gelesener Beitrag - ID 1131074


Gleite bitte nicht in den Bereich des Albernen ab.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.10.2023 ~ 19:00 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131080
gelesener Beitrag - ID 1131080


Migration ist dringend erforderlich.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.10.2023 ~ 19:04 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131082
gelesener Beitrag - ID 1131082


Nö, ist sie absolut nicht.
Warum sollte sie?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.10.2023 ~ 19:19 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131088
gelesener Beitrag - ID 1131088


Zitat:
FLÜCHTLINGSDEBATTE
Geißler fühlt sich an Weimarer Verhältnisse erinnert
AKTUALISIERT AM 24.01.2016-14:20
https://www.faz.net/aktuell/politik/flue...t-14031534.html


Man muss sich nur noch die Frage stellen: Wie entstehen heute Verhältnisse wie zur Weimarer Republik? Welche Absichten und Initiatoren stehen dahinter? Welche Initiatoren schaffen und schafften nochmals die Weimarer Verhältnisse und stürzten die Politik gezielt ins heutige Chaos?

Wann und von wem gingen jetzt die Initialzündungen aus? Immerhin macht es den Eindruck das die einstige Weimarer Republik neu Inszeniert wird und wurde.

Warum wurden die Außengrenzen der EU rechtlich und physisch nicht gesichert? Warum werden die Länder an den Außengrenzen der EU nicht entsprechend unterstützt?
Warum gibt es selbst in der EU für Flüchtlinge nicht interessante Länder?

Suche:
-- für Flüchtlinge uninteressante EU-Staaten
-- für Flüchtlinge uninteressante europäische Staaten
-- für Flüchtlinge uninteressante Staaten dieser Welt
-- Wodurch entstehen Flüchtlinge, was tuen weltweit die Politiker gegen Flucht und Vertreibung?
-- Weimarer Republik Flüchtlingskrisen
-- Diesbezüglichen Schmalspurrezepten von Politikern sollten gereifte Länder, Menschen und Politiker nicht folgen, sondern eigene Lösungen finden, wie z.B. die USA.

Brauchen wir mehr vernunftbegabte antworten von Politikern dazu?
Ich denke diesbezüglich sollte für diese Welt die USA als Vorbild zählen, wenn man nicht die Europäer zu Sklaven fremder Völker machen will, für die es dann keine Menschenrechte mehr gibt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 31.10.2023 19:31.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



31.10.2023 ~ 22:35 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131114
gelesener Beitrag - ID 1131114


Zitat:
gastli hat am 31. Oktober 2023 um 16:59 Uhr folgendes geschrieben:
Das ist die Mindestnorm.
Welchen Grund sollte es geben, an dieser Stelle freiwillig über das vorgeschriebene Mindestmaß hinaus zu gehen?

Zitat:
gastli hat am 31. Oktober 2023 um 17:55 Uhr folgendes geschrieben:
Das AsylbLG muss weg.
Vorsicht! Dann wären die Asylsuchenden ohne Existenzgrundlage!


Zitat:
gastli hat am 31. Oktober 2023 um 17:55 Uhr folgendes geschrieben:
Betroffene müssen in das reguläre Sozialsystem einbezogen werden.
Das Wort "Betroffene" ist hier zu schwammig.
Wenn Du damit Asylbewerber meinst, die gemäß oben zitierten GG-Artikel Asyl suchen, dann könnte ich Dir sogar zustimmen.
Wenn Du damit auch die Leute meinst, denen es in anderen, sicheren Staaten nicht gefällt und die über die offenen Schengen-Grenzen dahergelatscht kommen, weil es hier in Deutschland mehr Hilfen gibt, als in anderen Ländern, dann müsstest Du erst einmal die politischen Mehrheiten dafür organisieren.

Ein kurzes Schmökern in der Wikipedia reicht, um zu sehen, wie viele Millionen Arme es noch in Afrika gibt. Ja selbst wenn nur zehn Prozent von denen kommen würden, wage ich zu bezweifeln, dass Deutschland diese wirtschaftliche Belastung stemmen könnte. Offene Grenzen und gleichzeitig eine Alimentierung nach gastlis Wünschen, das ist einfach nicht zu stemmen.
Es gibt verschiedene Vorstellungen, wie man die nur durch Schleuserorganisationen kontrollierte Migration eindämmen kann.
  • Es wurden Abkommen mit Nachbarstaaten rings ums Mittelmeer geschlossen. Gegen etwas Salär erledigen diese Länder die Drecksarbeit für die EU. Das ging ein paar Jahre "gut". Dann ersaufen die Leute nicht im Mittelmeer, sondern verdursten schon in der Sahara.
  • Es wird von manchen Diskutanten verlangt, Grenzen zu schließen sowie Zäune und Mauern zu errichten. Auch das ist teuer und schwer realisierbar. Wollen wir überhaupt unsere Reisefreiheit zwischen den Schengen-Staaten opfern?
  • Mein Vorschlag wäre, den Sog aus Afrika, hin nach Deutschland abzubauen. Eine wirksame Maßnahme wäre es, die Alimentierung der Menschen, die weder auf Basis 16a GG, noch auf Grund der Verteilung nach dem Dublin-Abkommen zu uns gekommen sind, radikal zu reduzieren und internationalen Gepflogenheiten anzugleichen. Die in Rede stehende Versorgung der Leute mittels Bezahlkarten anstatt Bargeld wäre schon mal ein guter Anfang.




Zitat:
gastli hat am 31. Oktober 2023 um 19:00 Uhr folgendes geschrieben:
Migration ist dringend erforderlich.
Nein! Du solltest nicht so viel Propaganda gewisser Kreise nachplappern!

Migration von Armutsflüchtlingen bringt uns kaum etwas, wenn der Bedarf an Fachkräften gedeckt werden soll.
Und die Migration von Fachkräften ist auch kontraproduktiv. Wenn Deutschland den betroffenen Ländern ihre Fachkräfte absaugt, die dringend für den Aufbau der eigenen Länder gebraucht würden, dann zementiert es die Armut dort und manifestiert die Fluchtursachen.
Nein! Deutschland soll seine Fachkräfte gefälligst selbst ausbilden!



Pfiffikus,
der dagegen ist, noch mehr Sogwirkung zu erzeugen, so dass noch viel mehr weitere Menschen bei der riskanten Überfahrt im Mittelmeer ersaufen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



01.11.2023 ~ 17:51 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 1131242
gelesener Beitrag - ID 1131242


Zitat:
Pfiffikus hat am 31. Oktober 2023 um 22:35 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
gastli hat am 31. Oktober 2023 um 17:55 Uhr folgendes geschrieben:
Das AsylbLG muss weg.
Vorsicht! Dann wären die Asylsuchenden ohne Existenzgrundlage!


Falsch.
Die Gründe liegen in der Natur dieses gesetzes.
Dieses Gesetz steht für 30 Jahre lang Diskriminierung, Entmündigung und Kürzungen am Existenzminimum Geflüchteter – das ist die Bilanz, die PRO ASYL und Wohlfahrtsverbände, medizinische Organisationen, Menschenrechtsorganisationen und Antidiskriminierungsvereine ziehen. Und ein Ende ist nicht in Sicht.
Deshalb muss es abgeschafft werden!

Die Betroffenen müssen in das reguläre Sozialleistungssystem [SGB I bis XII] eingegliedert werden.
Das sichert ihre Existenzgrundlage.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (23): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen