online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » EU-Flüchtlingspolitik » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen EU-Flüchtlingspolitik
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



02.09.2015 ~ 17:12 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 782938
gelesener Beitrag - ID 782938


Zitat:
Meta hat am 02. September 2015 um 15:55 Uhr folgendes geschrieben:
Das glaubst Du doch selbst nicht, hier gilt Besatzungsrecht.


Falsch. Hier gilt imperialistisches Klassenrecht des Finanzkapitals, wie in den ganzen anderen imperialistischen Staaten. Dem Verbrecherpack blieb nach 1945 keine Wahl, als den Besatzungsstatus zu nutzen, um eine antifaschistisch-demokratische Entwicklung, wie sie in der SBZ/DDR stattfand, zu verhindern. So blieben in der B'R'D die faschistischen Verbrecher an der Macht und ihre faschistischen Marionetten in Regierung, Staatsapparat, Verwaltungen, Justiz und Propagandamaschinerie blieben - versehen mit dem inhaltslosen Stempel "entnazifiziert", in Amt und Unwürden.

Daß die USA immer noch einen Führungsstatus in der B'R'D hat, liegt allein daran, daß sie weltweit die imperialistische Führungsmacht ist und der tumbtoitsche Mob schon immer für "Amerika" schwärmt, genauer gesagt für die Unkultur der Nachkommen einer Bande von Flüchtlingen, Verbrechern, Glücksrittern und Spekulanten.

Warum nur sprechen die Faschisten, wenn es um Besatzung geht, nie davon, daß die USA selbst ein von Verbrechern okkupiertes Land der Indianer ist?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.09.2015 ~ 18:30 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 782966
gelesener Beitrag - ID 782966


Ich vermute Du kennst die Karl Mai Ausstellung in Radebeul?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



02.09.2015 ~ 19:03 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 782975
gelesener Beitrag - ID 782975


Zitat:
Meta hat am 02. September 2015 um 18:30 Uhr folgendes geschrieben:
Ich vermute Du kennst die Karl Mai Ausstellung in Radebeul?


Das wurde vom Indianermuseum der DDR zum Karl-May-Museum der B'R'D gemacht. Vom Geschichts- und Kulturmuseum zum imperialistischen Geschichtenmuseum. Ist etwa der gleiche Unterschied wie zwischen Indianerfilmen der DDR und "Western".

Geschichte, jetzt von sachlich unbeleckten Propagandisten hemmungslos gefälscht.

Die dahinterstehende rassistische Ideologie der B'R'D brachte der dumpfbraunbayrische Innenminister Herrmann ja mal wieder prima auf den Punkt: ""Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger".

Hatte der überhaupt eine Aufenthaltserlaubnis?

Die einsetzende Diskussion ist einfach albern. Im verlogenen B'R'D-Neusprech ist der Begriff "Neger" offiziös geächtet. Menschen als Nigger zu behandeln und Faschisten freie Hand zu lassen, sie zu terroriseren, ist hingegen offensichtliche, wenn auch heuchlersch geleugnete Staatspolitik.

Ich habe mal Kenianer gefragt, ob sie ein Problem damit haben, wenn ich sie Neger (bzw. gleichbedeutend "Schwarze") nenne. Hatten sie nicht, sie sprechen ja auch von "Weißen". Was aus schlechten Erfahrungen ihrerseits ebenfalls als Begriff für eine verhaßte Personengruppe gebraucht wird. Aber eben nicht nur.

Wenn einem dumpfbraubayrischen Innenminister aber der Begriff "Neger" entfleucht, ist das mit Sicherheit Ausdruck seines meist heuchlerisch unterdrückten Wort'schatzes'.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 02.09.2015 19:21.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.09.2015 ~ 20:01 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 782984
gelesener Beitrag - ID 782984


Warum schicken die Griechen alle Flüchtlinge nach Ungarn und keine Züge nach Bulgarien, Rumänien, Frankreich, England, Polen usw.?
Die Griechen bekamen das Geld und schon ist ihnen alles egal.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 02.09.2015 20:01.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



02.09.2015 ~ 20:10 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 782985
gelesener Beitrag - ID 782985


Zitat:
Meta hat am 02. September 2015 um 20:01 Uhr folgendes geschrieben:
Die Griechen bekamen das Geld ...


Die Deutsche Bank und Konsorten bekamen das Geld - nach einem kurzen elektronisch-hypothetischen Ausflug des Geldes nach Griechenland.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.09.2015 ~ 07:36 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 783078
gelesener Beitrag - ID 783078


Sie verwechseln die DB mit EZB und IWF!
Die Dinge über welche man schreibt sollten schon stimmen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



03.09.2015 ~ 08:36 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 783083
gelesener Beitrag - ID 783083


Zitat:
Meta hat am 03. September 2015 um 07:36 Uhr folgendes geschrieben:
Sie verwechseln die DB mit EZB und IWF!
Die Dinge über welche man schreibt sollten schon stimmen.


Nein nein! Diesmal ist das schon korrekt. Die Griechenlandgläubiger waren anfangs weitgehend private Gläubiger wie zum Beispiel die DB, aber auch andere, die mit hohen Zinsen eine fette Rendite scheffeln wollten.

Die Rettung der Griechenlandgläubiger, die so viele Milliarden kostete, bestand daran, die Milliarden umzuschulden auf neue Gläubiger, die die privaten Zocker entlasten und institutionelle Gläubiger einspringen zu lassen. In Deiner Aufzählung hast Du noch die EZB und den Bund vergessen.


Pfiffikus,
der hier deutlich sieht, dass die Rettung darin besteht, die Schulden von den Privaten auf unsere Schultern zu verteilen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.09.2015 ~ 18:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 783225
gelesener Beitrag - ID 783225


Zitat:
Polizei in Budapest öffnet Bahnhof wieder – Ansturm von Migranten.

[Quelle: www.heute.de; 3. September 2015]

Ihre Sprache ist verräterisch.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.09.2015 ~ 06:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784066
gelesener Beitrag - ID 784066


Randbemerkung zum nachdenken:

Viele Syrer haben in Deutschland studiert.
Maschinenbau oder Medizin.
Aber in Deutschland steht eben auch Ramstein.
Die wichtigste US-Militärbasis außerhalb der USA.
Von hier aus werden sämtliche Killerdrohnen, die über dem arabischen Großraum kreisen, koordiniert. Ohne das deutsche Ramstein wäre der Drohnenterror nicht möglich und dieser Terror muß als Hauptursache für die Flüchtlingsströme nach Europa benannt werden.

Wo immer der Westen in den letzten Jahren militärisch angriff, kam es in der Folge zu schweren Bürgerkriegen, Hunger und Chaos.
Mali, Irak, Afghanistan, Libyen. Oft wurden auch die Nachbarn wie zum Beispiel Syrien in den Strudel hineingerissen.
Der Wahnsinn ist so weit gediehen, dass sogar ich nicht mehr grundsätzlich alle Militärschläge ablehne.
Man kann nicht einfach zusehen, wie der IS zig1000de Jesiden einfach abschlachtet und droht die letzten Zonen der Stabilität – Kurdistan – auch noch in ein Schlachthaus verwandelt.
Mit Kämpfern, die zu großen Teilen aus unserer westlichen Gesellschaft rekrutiert werden, weil wir zu Hause unsere sozialen Hausaufgaben nicht machen und vielen jungen Europäern keine Perspektiven bieten.
Wir ruinieren die Landwirtschaft in den Schwellenländern durch die EU-Agrarsubventionen und Lebensmittelspekulationen.
Wir ziehen Kapital in den Westen ab und beliefern dafür die Krisengebiete dieser Welt mit Waffen.
Und wenn es derart eskaliert, dass auch friedliebende Menschen sich Luftschläge wünschen, handelt die NATO nach dem Motto „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“.
So wird es nicht mehr funktionieren in dem riesigen IS-Gebiet: Aus sicherer Entfernung Drohnen und Raketen auf Menschen abfeuern und dann hoffen, dass irgendwie von allein Friede und Demokratie erwächst.
So wird es nicht funktionieren und so lange man nichts daran ändert, werden selbstverständlich weiterhin die dort lebenden Menschen versuchen ihre Haut zu retten.

PS: Denen gehe ich jetzt die nächsten drei Tage entgegen um ihr Willkommen abzustimmen.

Die Lösung der EU ist die Bekämpfung der Flüchtlinge, statt der einzigen beiden Alternativen; a, dafür zu sorgen, daß sie nicht mehr flüchten müssen, oder b, wenn dies misslingt, sie aufzunehmen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.09.2015 ~ 08:54 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784088
gelesener Beitrag - ID 784088


Hier muss ich Dir recht geben gastli. Die andere unbeantwortete Frage ist wie viele sind auf dem Weg nach Europa?
Ich schätze einmal 50% der Menschen aus den betroffenen Ländern.
Syrien 22 Mio. =---> 11 Mio.
Libyen 6 Mio. =---> 3 Mio.
Irak 29 Mio. =---> 15 Mio.
Libanon 6 Mio. =---> 3 Mio.
Tunesien 11 Mio. =---> 5 Mio.
Eritrea 6 Mio. =---> 3 Mio.
Ägypten 88 Mio. =---> 44 Mio.
Nigeria 178 Mio. =---> 89 Mio.
Mali 16 Mio. =---> 8 Mio.
Afghanistan 30 Mio. =---> 15 Mio.
_____________________________
Summe ~ 197 Mio. Menschen

Ich schätze da kommen ~ 200 Mio. Menschen auf €-Europa zu, wenn die Balkanstaaten mit berücksichtigt werden. Haben sich diese Menschen erst einmal in Bewegung gesetzt und kämpfen nicht wie wir einst im Inland um ihre Freiheit, dann weiß ich nicht wie man das Problem lösen will. Ich vermute daher es könnte so kommen das in den nächsten Jahren werden ca. 70 Mio. Menschen pro Jahr von €-Europa aufgenommen werden müssen, wenn man die Politik so wie jetzt weiter betreiben will. Womöglich werden sie mit allen Verkehrsmitteln kommen die es gibt, vom Flugzeug bis zum Fahrrad.

Ich habe nur einmal darüber nachgedacht wie viele Flüchtlinge sich auf den Weg machen könnten, wenn man nichts gegenteiliges unternimmt. Die USA als reichstes Land der Erde wird uns dabei sicherlich nicht helfen.

Selbst große Völkerunionen in Gegenwart und Geschichte konnten und können nicht ohne Grenzbefestigungen auskommen. USA, China - die Große chinesische Mauer, Rom der Hadrianswall, Limes, usw..

Das ist für die europäische Geschichte nichts neues. Karl der Große kämpfte in Frankreich mit Harun al-Rashid aus Persien (Iran). Diese Kämpfe zogen sich bis ins Mittelalter hinein, bis zu Reformation. Es bildeten sich Stammesherzöge, usw. usf.. In Deutschland dauerte dieser Prozess bis ins 19. Jahrhundert, denn auch das heilige römische Reicht deutscher Nation was kein homogener Nationalstaat. Spanien litt bis zum Ende des 15. Jh. unter islamischer Fremdherrschaft. Süditalien wurde erst durch Napoleon davon befreit und geeint, was die Mafia, die ehrenwerte Gesellschaft, hervorbrachte. Auf die früheren religiösen Schutzgeldeinnahmen wollte man anscheinend nicht verzichten.

Weitere Infos siehe Inhalt und Karte hier
sowie Gabriels ausdrucksstarkes Gesicht:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...er-machbar.html

Wie wird Europa nach dieser Völkerwanderung sein?


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 08.09.2015 09:15.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



08.09.2015 ~ 09:51 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784107
gelesener Beitrag - ID 784107


Zitat:
Meta hat am 08. September 2015 um 08:54 Uhr folgendes geschrieben:
Hier muss ich Dir recht geben gastli. Die andere unbeantwortete Frage ist wie viele sind auf dem Weg nach Europa?
Ich schätze einmal 50% der Menschen aus den betroffenen Ländern.
Syrien 22 Mio. =---> 11 Mio.
Libyen 6 Mio. =---> 3 Mio.
Irak 29 Mio. =---> 15 Mio.
Libanon 6 Mio. =---> 3 Mio.
Tunesien 11 Mio. =---> 5 Mio.
Eritrea 6 Mio. =---> 3 Mio.
Ägypten 88 Mio. =---> 44 Mio.
Nigeria 178 Mio. =---> 89 Mio.
Mali 16 Mio. =---> 8 Mio.
Afghanistan 30 Mio. =---> 15 Mio.
_____________________________
Summe ~ 197 Mio. Menschen

Ich schätze da kommen ~ 200 Mio. Menschen auf €-Europa zu,

Du hast noch die Palästinenser vergessen, die im zerbombten Ghetto eingemauert sind.

Solche Zahlen halte ich für wesentlich realistischer, als die offiziellen Zahlen, mit denen die Bundes- und Landesregierung rechnet. Zehn Millionen mehr oder weniger - geschenkt! Warum? Ganz einfach: Wir wissen ja inzwischen, dass ein großer Teil der Flüchtlinge per Smartphone mit der Heimat in Verbindung steht. In den hier genannten Ländern, aber auch in anderen armen Regionen des afrikanischen Kontinents sollte sich gerade herumsprechen, dass in Europa derzeit alle Dämme brechen, dass die Mauern fallen.


Ich vergleiche es gedanklich gerne mit der Situation 1989 hier. Um einzelne Grenzverletzer konnten sich die Grenztruppen mühelos kümmern. Für einzelne Flüchtlinge in BRD-Botschaften im Ausland konnte konnten diskrete Lösungen gefunden werden. Den Massen, die Ende September in der Prager Botschaft ankamen, konnte nur noch öffentlichkeitswirksam nachgegeben werden.

Ja und wenn die Menschen massenweise an einer Grenze erscheinen, dann hilft keinerlei Mauer oder Stacheldraht mehr. Die Grenzposten, die weiland in der Bornholmer Straße Dienst hatten, die hatten ja auch keine andere realistische Chance. Ein ehemaliger Grenzer, mit dem ich mich unterhalten habe, berichtete mir, dass sie sich im Hinterkopf bewusst waren, wie viele Schuss Munition sie mitgeführt haben und wie viele Menschen vor ihnen standen. Die mussten ganz einfach vor der Menschenmasse kapitulieren, um nicht selber gelyncht zu werden.


Ähnliches geschieht jetzt in Ungarn. Die haben einen Zaun gebaut, völlig zwecklos. Da sie aber keinerlei Anreize für Flüchtlinge setzen, in Ungarn zu bleiben, wollen diese nach Deutschland und Schweden weiter. Auch hier musste die Ungarische Staatsmacht vor der schieren Menschenmasse, die sich in ihrer Not eben zu Fuß in Richtung Deutschland auf den Weg machten, kapitulieren. Welcher Flüchtling interessiert sich schon für irgendeine Dublin-Vereinbarung?
(Ginge es tatsächlich nach diesem Dublin-Vereinbarungen, so müsste Ungarn diese Menschenmassen alle nach Griechenland abschieben, wo sie zum ersten Mal EU-Boden betreten haben.)
Faktisch hat sich nun der Schengen-Raum bis zum Äquator erweitert.


Nun passiert, was wir Mitte November hier beobachten konnten. Wir setzten uns in unsere Trabbis, Wartburgs und Ladas, machten uns auf nach Westen. Anfänglich bestanden die Polizisten noch darauf, dass sich im Personalausweis so ein Stempel befindet, den man sich beim nächsten VPKA formlos holen konnte. Später haben die Grenzer sich die Ausweise gar nicht mehr wirklich angesehen. Millionenfach sind sie überrannt worden!


Im Falle der Afrikanischen Bevölkerung wird dasselbe passieren, nur etwas verzögert. Die haben kaum PKWs zur Verfügung. Und der Marsch durch die Sahara ist lang. Aber wer oder was sollte diese Menschenmassen jetzt noch aufhalten? Mir fällt da nichts und niemand ein. Und solche Länder, die wissen, dass sie ohnehin nur Transitland für diesen Treck sind, haben schließlich auch kein eigenes Interesse, die Leute aufzuhalten. Warum sollten sie das auch tun?
Aber die Millionen, die uns Meta vorgerechnet hat, werden sich auf den Weg nach Germany begeben, während die Frauen, die noch da unten leben, recht gebärfreudig bleiben werden.



Pfiffikus,
der angesichts dieser Zuwanderung viel weitreichendere Veränderungen in unserer Gesellschaft erwartet, als bloß eine Islamisierung



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.09.2015 ~ 12:56 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784153
gelesener Beitrag - ID 784153


Wir werden die Erfahrungen des gelobten Landes, Kanaan, machen.
BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



08.09.2015 ~ 22:53 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784305
gelesener Beitrag - ID 784305


Hab ich es nicht heute erst geschrieben?

Zitat:
Demonstranten in Bagdad drohen mit der Ausreise nach Deutschland, wenn sich in ihrem Land nichts ändert. Angela Merkel gilt zwischen Euphrat und Tigris als Beispiel für gute Regierungsführung.

Quelle

Die erinnern sich auch nicht mehr daran, dass Merkel damals für eine Beteiligung am Irak-Überfall plädiert hatte. Wäre nicht Schröder gewählt worden, hätte die Bundeswehr dort mit gemischt.


Nun ja, Gera könnte wieder ein paar Einwohner brauchen, um wieder Großstadtstatus zu bekommen.


Pfiffikus,
der optimistisch ist, dass dies in wenigen Jahren wieder zu schaffen ist



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



09.09.2015 ~ 12:06 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784384
gelesener Beitrag - ID 784384


Zitat:
Pfiffikus hat am 08. September 2015 um 22:53 Uhr folgendes geschrieben:
Nun ja, Gera könnte wieder ein paar Einwohner brauchen, um wieder Großstadtstatus zu bekommen.


Ob die aus der Wüste in die Pampa wollen?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.09.2015 ~ 13:14 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784400
gelesener Beitrag - ID 784400


Ich würde Gera nicht als Pampa bezeichnen, es ist doch eine schöne und liebenswerte Stadt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.09.2015 13:15.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



09.09.2015 ~ 16:17 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784416
gelesener Beitrag - ID 784416


Zitat:
orca hat am 09. September 2015 um 12:06 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Pfiffikus hat am 08. September 2015 um 22:53 Uhr folgendes geschrieben:
Nun ja, Gera könnte wieder ein paar Einwohner brauchen, um wieder Großstadtstatus zu bekommen.


Ob die aus der Wüste in die Pampa wollen?


In der Regel nicht, das geht aus den Aktuellen Zahlen hervor, die meisten wollen in Städte wie Erfurt, Jena, Leipzig, Berlin, München etc, weil dort die wirtschaftliche Lage besser ist und sich eher ein Job ergattern lässt, aus eben diesen Gründen hat Dresden genauso wie Gera prozentual an der deutschen Bevölkerung gemessen einen geringen Ausländeranteil.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.09.2015 ~ 10:46 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784519
gelesener Beitrag - ID 784519


Der Mann der Tat:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...voelkerung.html
Zitat:
EU-Staaten sollen handeln
Juncker: Flüchtlinge machen nur 0,11 Prozent der EU-Bevölkerung aus
09.09.2015, 12:53 Uhr | dpa, rtr, t-online.de


Wie ein Heiligenschein legen sich auf dem Bild der Internetseite die goldenen Sterne von Europa um sein mit schweren Aufgaben geplagtes Haupt, das Antlitz von Sorgen um Europa gezeichnet. Kämpft er um Verständnis für die gleichmäßige Verteilung der Asylbewerber in Europa.
Es wird ein langer und zäher Kampf werden denn es fehlt bei vielen Mitgliedsländern an Verständnis für die humanitären Aufgaben der EU in der Welt und am Glauben das diese Aufgaben sich so verwirklichen lassen, das sie für alle von Vorteil sind, denn die Bedenken welche überwunden werden müssen sind durch die Geschichte zu tief in den Köpfen eingeprägt als das sie zu meistern wären.

Mehr als 500 Jahre hat es gedauert, bis aus der Kleinstaaterei in vielen Ländern Europas Nationen aus vielen Stämmen erwuchsen. Nun kommen viele neue Stämme hinzu und das Spiel beginnt von vorn, weil man es verpasste seine politischen Aufgaben rechtzeitig zu erledigen. Damit hätte in den 50ziger Jahren begonnen werden müssen. Doch durch die unselige Teilung der Welt lag damals das Augenmerk auf anderen Dingen.

Selbst bei der Globalisierung bekämpfte man sich gegenseitig, indem die einen sie Internationalismus nannten.

Was ergibt sich daraus für die jetzige Zeit:
K. Marx sagte: Der Kapitalismus ist sein eigener Totengräber! Das stimmt so aber nicht, denn er negierte die Lehren der Geschichte des Polybios, welcher den Kreislauf der Verfassungen beschrieb.
https://de.wikipedia.org/wiki/Verfassungskreislauf

Was als nächstes kommen wird ist die Herrschaft der Herzöge, aus sich immer mehr entwickelnden und konstituierenden Parallelgesellschaften.
https://de.wikipedia.org/wiki/Herzog


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 10.09.2015 10:51.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   61diddi ist männlich Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
1.151 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



10.09.2015 ~ 14:12 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg im Forum Thüringen seit: 03.10.2012
367 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784558
gelesener Beitrag - ID 784558


Toll Meta,

K. Marx hat sich also geirrt, erst kommen die EU-Flüchtlinge dann die Fürsten.


Und was kommt dann, des Wahnsinns fette Beute?
Kann ich mir den Verfassungskreislauf von Polybios so vorstellen?

Nee lieber nicht, mir wird ganz schwindelig.

Meta Gnade!



Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von 61diddi: 10.09.2015 14:31.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   61diddi ist männlich Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
1.151 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



10.09.2015 ~ 14:37 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg im Forum Thüringen seit: 03.10.2012
367 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784561
gelesener Beitrag - ID 784561


EU-Flüchtlingspolitik





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.09.2015 ~ 16:11 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784573
gelesener Beitrag - ID 784573


Das hat Mutti gesehen und sie sagt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.09.2015 ~ 16:55 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784580
gelesener Beitrag - ID 784580


Wie funktionieren die Parallelgesellschaften, soziologisch, eurer Meinung nach? Werden sie sich verselbständigen oder nicht?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 10.09.2015 16:55.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.09.2015 ~ 17:10 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784586
gelesener Beitrag - ID 784586


Urlaub in der USA machen in nahezu jeder Großstadt gibt es Homogene Viertel in denen die Ethnien voneinander getrennt leben.

Im Übrigen gibt es bei SpOn einem tatsächlich lesenswerten Artikel, zum Thema Parallelgesellschaften. Konsens dieses Artikel ist - Nur primitive Gesellschaften, die weder eine horizontale noch eine vertikale Differenzierung zulassen und Diktaturen, die alle Lebensbereiche kontrollieren, kennen keine Parallelgesellschaften.

Die Parallelgesellschaft, sie lebe hoch!


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Adeodatus: 10.09.2015 17:33.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   61diddi ist männlich Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
1.151 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



10.09.2015 ~ 17:13 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg im Forum Thüringen seit: 03.10.2012
367 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784587
gelesener Beitrag - ID 784587


Adeodatus ich bin am Boden zerstört.





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.09.2015 ~ 17:21 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784591
gelesener Beitrag - ID 784591


Ja Mutti ist Hart aber ungerecht!!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



10.09.2015 ~ 19:14 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784613
gelesener Beitrag - ID 784613


Zitat:
Adeodatus hat am 10. September 2015 um 17:10 Uhr folgendes geschrieben:
Nur primitive Gesellschaften, die weder eine horizontale noch eine vertikale Differenzierung zulassen und Diktaturen, die alle Lebensbereiche kontrollieren, kennen keine Parallelgesellschaften.


Nun, dann dürfte es in der B'R'D als totalitärer Diktatur des Finanzkapitals keine Parallelgesellschaften geben.

In Hochkulturen existierten immer Gesellschaften sich überlappender Kulturen. Parallelen überlappen bekanntlich nicht. Der Begriff ist schon deshalb völlig blödsinnig, weil die angeblich nicht Integrationswilligen ohnehin durch Gesetze (und z.B. wie in der B'R'D durch Terror und Hetze) mit dieser Gesellschaft überlappen.

Die Flüchtlinge überlappen insbesondere derzeit sehr stark mit der B'R'D-Gesellschaft, weil der Staat und die Kapitalisten in ihren Medien ständig und an erster Stelle mit dem Thema nerven, bis auch der Letzte das nicht mehr hören will und dadurch mit den Flüchtlingen negative Emotionen verknüpft. Der Staat hetzt auch seine Faschisten auf die Flüchtlinge, und falls die das allein nicht schaffen, noch paarhundert gewaltgeile Prügelbullen hinterher, welche den kleinen Staatslieblingen die Humanisten vom Hals halten bzw. knüppeln.

Man muß den Demagogen nicht jede Scheißhausparole nachplappern, nur weil das sachlich unsinnige Wort "Parallelgesellschaft" so schick klingt und so oft in der Regimejournaille indoktriniert wird.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



11.09.2015 ~ 11:08 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784701
gelesener Beitrag - ID 784701


Zitat:
Man muß den Demagogen nicht jede Scheißhausparole nachplappern, nur weil das sachlich unsinnige Wort "Parallelgesellschaft" so schick klingt und so oft in der Regimejournaille indoktriniert wird.


@ orca diskutiere doch einfach einmal so das man Dich auch ernst nehmen kann!

aber zurück zur "Parallelgesellschaft" ist ein Wort welches sowohl im Osten als auch im Westen genutzt wurde um Lebensweisen von Menschen zu beschreiben die sich von der Masse abgekapselt haben und ihr Leben weitestgehend nach eigenen Regeln gestallten. Also Parallel zur Masse oder eben zur restlichen Gesellschaft.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



11.09.2015 ~ 11:57 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 784708
gelesener Beitrag - ID 784708


Zitat:
Adeodatus hat am 11. September 2015 um 11:08 Uhr folgendes geschrieben:
im Osten als auch im Westen


Schon wieder eine unpräzise Scheißhausparole. Meinst Du damit DDR und B'R'D? Aus der DDR ist mir der Begriff nicht wissentlich bekannt. Obwohl seit 1971 aufgrund des zunehmenden ideologischen Verfalls durchaus einige unsinnige Begriffe, insbesondere aus dem bürgerlichen sinnlos-Neusprech der B'R'D, eingeführt wurden.

Zitat:
ihr Leben weitestgehend nach eigenen Regeln gestallten


Eben das ist Blödsinn. Auf dem Territorium jedes Staates gelten die Regeln des jeweils Herrschenden. In der B'R'D die des Finanzkapitals. Das geht schon mit der Wahl des Aufenthaltes los - Eigentum, Beschränkungen erlaubter Handlungen (Jagd, Fischfang, Feuerstätte, Errichtung von Behausungen, Umgang mit Abfall und Fäkalien bis hin zum Bestattungsrecht), Sperrgebiete, Grenzen (!!!), Natur- und LAndschaftsschutz und die ganzen anderen extrem repressiven Regeln des imperialistischen, angeblich ach so freiheitlichen, Staates engen schon den physischen Bewegungsraum extrem ein. Was daran soll bitte parallel sein?

Oder anders herum: Bilden Katholiken und Protestanten, Kriegstreiber und Kriegsgegner, Ausbeuter und Ausgebeutete etwa aus "Deiner" Sicht auch schon "Parallelgesellschaften"? Die Scheißhausparole ist und bleibt unsinniges bürgerliches Neusprech.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.09.2015 ~ 08:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785462
gelesener Beitrag - ID 785462


Kurze Durchsage von Assad:

If you are worried about refugees, stop supporting terrorists



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.09.2015 ~ 10:36 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785469
gelesener Beitrag - ID 785469


Hier ist das vollständige Interview:
http://www.rt.com/news/315482-assad-terr...gees-interview/

Die Antwort auf Frage 16 beschreibt die Ursachen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



17.09.2015 ~ 17:23 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785739
gelesener Beitrag - ID 785739


So etwas auch wieder. großes Grinsen

Überall wo die Staatssicherheit ihre Krallen aus gesteckt hat, von der ehemaligen DDR oder auch Syrien, laufen die Menschen in Scharen weg.
"Wir lieben Euch doch alle"...... wollen nur Fass-Bomben für das eigene Volk? geschockt

Das ist so, das war so, und wird immer so sein.

Arme Flüchtlinge.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.09.2015 ~ 18:16 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785761
gelesener Beitrag - ID 785761


Zitat:
Meister hat am 17. September 2015 um 17:23 Uhr folgendes geschrieben:

... die Staatssicherheit ...


Ist schon wieder Fasching?

Die Flüchtlinge sind aber tatsächlich - aber nur mittelbar - auf DDR und MfS zurückzuführen. Deren Inkonsequenz, Nachlässigkeit und Fehler ermöglichten die Konterrevolution. Die Konterrevolution und das Verschwinden des friedenssichernden und aufklärenden sozialistischen Lagers schufen Dummheit, Lügen, Terror und Krieg, initiiert und zelebriert durch die B'R'D und Konsorten, die Möglichkeiten zur Verbreitung. Ausplünderung, Krieg und Terror schufen die Flüchtlingsströme.

Die Verbrechen und ihre Opfer, die Flüchtlinge, sind aber unmittelbar auf die B'R'D und die herrschenden Finantzkapitalisten und deren verbrecherisches Gesinde in Lobby, Staat, Medien und Management zurückzuführen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 17.09.2015 18:17.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   61diddi ist männlich Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
1.151 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



17.09.2015 ~ 18:22 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg im Forum Thüringen seit: 03.10.2012
367 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785766
gelesener Beitrag - ID 785766


Zitat:
Meister schrieb am 17.09.2015 um 17:35 Uhr:
Überall wo die Staatssicherheit ihre Krallen aus gesteckt hat, von der ehemaligen DDR oder auch Syrien, laufen die Menschen in Scharen weg.




Kein Kommentar



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
StaGe   StaGe ist männlich Zeige StaGe auf Karte FT-Nutzer
632 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.09.2015 ~ 18:37 Uhr ~ StaGe schreibt:
images/avatars/avatar-2015.gif im Forum Thüringen seit: 21.06.2008
91 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785769
gelesener Beitrag - ID 785769


Wie man Flüchtlingspolitik macht zeigt uns Ungarn, dieser Präsident steht für sein Volk.
Da ziehe ich den Hut, auch die Tschechen und Polen zeigen Flagge.

In Ungarn versuchen jetzt sogar Flüchtlinge die Grenze mit Gewalt zu durchbrechen,da wird man wohl mit Gewalt antworten müssen.

Wer schützt uns in Deutschland wenn Flüchtlinge zu tausenden aufmarschieren und gewalttätig werden ?

Hier ist doch schon alles außer Kontrolle was wird passieren wenn der Winter kommt die Leute stellen doch schon jetzt eine Menge Forderungen.

Begreift man denn nicht wenn man ein Glas füllt aufhören aufhören muss damit es nicht überläuft.

Solche Sprüche wie auf Asyl gibt es keine Obergrenze sind doch vollkommen idiotisch , eine Obergrenze wird es immer geben, für alles gibt es eine maximale Grenze.
Das müssten Akademiker wie Frau Merkel die ja angeblich Dr. in Physik ist auch wissen. Ja Ja Ja

Oder geht Frau Merkel und ihre Handlanger immer davon aus es handelt sich um ein Fass ohne Boden wie Griechenland . Gute Frau da geht es um Geld da kann man nie genug verprassen da gilt dann für die Nehmerseite keine Obergrenze. großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von StaGe: 17.09.2015 18:47.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.09.2015 ~ 18:49 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785771
gelesener Beitrag - ID 785771


Zitat:
StaGe hat am 17. September 2015 um 18:37 Uhr folgendes geschrieben:
In Ungarn versuchen jetzt sogar Flüchtlinge die Grenze mit Gewalt zu durchbrechen


Sie haben durch die Kriegs-, Terror- und Ausplünderungspolitik der B'R'D, der von ihr geführten EU, der USA, NATO und ihrer Spießgesellen nichts mehr zu verlieren außer ihrem Leben.

Weshalb die europäische Abschottungspolitik gegen sie dazu führt, daß sie mit allen Mitteln versuchen, eine Region zu erreichen, welche wenigstens ihr Überleben und vielleicht sogar eine Zukunft und ein ansatzweise menschenwürdiges Leben sichert.

Aber Faschisten wie Du marschieren nie vor den Burgen der Verursacher auf, sondern vor den Lagern der Opfer.

Feiges Pack, das ihr Faschisten immer wart, nur im Rudel und mit staatlicher Rückendeckung "mutig" gegen Schwächere: Sobald der Staat Euch mal keine Faschistenschutzbullen, Verwaltungen und Gerichte zur Seite stellt, werdet Ihr feige.

Vorgestern konnte man Euch in Dresden weitab vom Flüchtlingslager nur mit gutem Gehör am Rande unserer Veranstaltung trotz Eurer leistungsstarken Lautsprecheranlage leise hören. Mir gelang nicht, auch nur ein Wort Eurer Volksverhetzung zu verstehen.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 17.09.2015 19:04.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.09.2015 ~ 21:05 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785798
gelesener Beitrag - ID 785798


Zitat:
orca hat am 17. September 2015 um 18:49 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
StaGe hat am 17. September 2015 um 18:37 Uhr folgendes geschrieben:
In Ungarn versuchen jetzt sogar Flüchtlinge die Grenze mit Gewalt zu durchbrechen


Mir gelang nicht, auch nur ein Wort Eurer Volksverhetzung zu verstehen.


Muss man das denn es geht doch auch anders.


http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...ug-abholen.html
Zitat:
Fünf Sonderzüge unterwegs
Deutschland lässt Flüchtlinge per Zug abholen
17.09.2015, 19:18 Uhr | AFP, dpa, t-online.de
Kroatien ist angesichts der jüngsten Entwicklung in der Flüchtlingskrise zusehends überfordert. Um es hierzulande nicht einmal im Ansatz so weit kommen zu lassen, lässt Deutschland weitere Flüchtlinge direkt von der Grenze abholen. Insgesamt fünf Sonderzüge wurden dafür losgeschickt, sagte ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums.

Ein Sprecher der Bundespolizei sagte, es seien allein im Bereich Rosenheim am Donnerstag bis zum Nachmittag 2300 illegale Einreisen registriert worden. Am Vortag seien es 4600 Menschen gewesen, teilweise in großen Gruppen von mehreren hundert Menschen.

Auch in Salzburg halten sich tausende Flüchtlinge auf, die über Ungarn nach Österreich gelangten und nach Deutschland weiterreisen wollen.


Wie ist man denn auf diese halbseidene Idee gekommen?

Warum holt man sie nicht gleich von zu Hause oder ihrem Aufenthaltsland ab? Wie wäre es denn mit der Bagdadbahn; das würde vielen anderen Ländern und den Flüchtlingen viel Ärger ersparen und die Schlepperbanden könnten nichts verdienen.


http://www.t-online.de/nachrichten/panor...belviertel.html
Zitat:
Anwohner stimmen zu
Flüchtlinge ziehen in Hamburger Nobelviertel
17.09.2015, 18:24 Uhr | dpa
Ein Sprecher der Bundespolizei sagte, es seien allein im Bereich Rosenheim am Donnerstag bis zum Nachmittag 2300 illegale Einreisen registriert worden. Am Vortag seien es 4600 Menschen gewesen, teilweise in großen Gruppen von mehreren hundert Menschen.

Auch in Salzburg halten sich tausende Flüchtlinge auf, die über Ungarn nach Österreich gelangten und nach Deutschland weiterreisen wollen.


Mal sehen obe das so weiter geht oder ob das nur mit Nobelflüchtlingen so gemacht wird?


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 17.09.2015 21:08.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.09.2015 ~ 08:02 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785830
gelesener Beitrag - ID 785830


Übrigens, falls das jemand nicht mitgekriegt hat:
Facebook löscht Satire-Beitrag vom Postillon.

Den hier.

Inzwischen haben sie sich entschuldigt und den Beitrag wieder entsperrt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.09.2015 ~ 09:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785914
gelesener Beitrag - ID 785914


Während wir hier über 800.000 potentielle Flüchtlinge diskutieren, als ob das Ende der Zivilisation drohe, hat die Türkei übrigens 2.2 Millionen syrische Flüchtlinge aufgenommen und dafür bisher umgerechnet 7.8 Milliarden Dollar ausgegeben.

Ich kann das Gesabbel über diese so genannte "Flüchtlingskrise", unter der Deutschland angeblich ja ach so doll "leidet", langsam wirklich nicht mehr ernst nehmen.
Mittwochmorgen hörte ich im Deutschlandfunk, dass die Unterbringung aller 800.000 Leute irgendwas um die 8 Milliarden Euro kosten würde.
Nun werden nach meiner Wahrnehmung diese so genannte Krise und die damit verbundenen Kosten ja landauf-landab als DAS Gesprächsthema überhaupt gehandelt.
Ich halte das für eine groteske Fehlallokation von Aufmerksamkeit.
Hier ist ein Beitrag von Zeit Online
Da drin steht, dass die Firma Apple in den vergangenen fünf Jahren alleine für das Produkt iPhone aufgrund ihrer angewandten Gewinnverschiebungs-Buchhaltertricks satte neun Milliarden Euro an Steuern an den Finanzbehörden vorbeigeschleust hat.
Und ich betone: Nur für das Produkt iPhone!
Und das völlig legal.
Weil Regierungen wie die MNerkel-Junta das erlauben.

So.
Leute, die sich hier als Opfer sehen: Überdenkt mal, worauf ihr eure Aufmerksamkeit legt.
Das ist ja schon mal eine ganz wichtige Ansage.
Ich würde das gerne noch kurz mit der Bankenkrise vergleichen, wo wir in der EU alleine für Spanien mal eben einen Rettungsschirm von 100 Milliarden aufgespannt haben.
Und da diskutieren wir überhaupt noch über 8 Milliarden?
Wo es um Menschenleben geht und nicht um unsere Renten verzockende Bankster?!

Schaut mal auf die Tabelle mit den über die verschiedenen Steuern.
Alleine die Zinsabschlagssteuer 2012 sind über 8 Milliarden.
Das ist die Quellensteuer!
Ihr kennt die bestimmt, weil die Banken euch einen Brief geschrieben haben.
Dass ihr euch davon befreien lassen könnt.
Könnt ihr aber nicht: Weil ihr zu wenig Zinsen einnehmt, um davon betroffen zu sein.
Ja, DIE Steuer, die wahrscheinlich hier niemanden betrifft.
Die alleine könnte völlig ausreichen für all die Flüchtlinge.

Überdenkt mal, worauf ihr eure Aufmerksamkeit legt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 19.09.2015 09:33.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



19.09.2015 ~ 23:10 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 785992
gelesener Beitrag - ID 785992


Zitat:
gastli hat am 19. September 2015 um 09:18 Uhr folgendes geschrieben:
Während wir hier über 800.000 potentielle Flüchtlinge diskutieren, als ob das Ende der Zivilisation drohe, hat die Türkei übrigens 2.2 Millionen syrische Flüchtlinge aufgenommen und dafür bisher umgerechnet 7.8 Milliarden Dollar ausgegeben.


Das sind Zahlen aus Quellen und Medien, denen Du normalerweise in Deinen Beiträgen zutiefst misstraust. Und das solltest Du auch mit diesen Zahlen machen.


Die 800.000 ist eine Zahl, die war schon im Umlauf, als die Dämme auf der Balkanroute noch nicht gebrochen waren. Heute glaubt ohnehin kaum noch jemand dran, Du etwa? Etwas über eine Million halte ich da eher für realistisch.


Ja und das sind ja nur die Schätzungen für 2015. Glaubt hier irgendwer, dass die Zuwanderung im Jahre 2016 abebbt? Was sollte die von Dir genannten 2,2 Millionen Asylanten in der Türkei halten? Die werden wir hier noch erwarten dürfen. Wie viele Millionen vegetieren derzeit noch im Libanon oder in Jordanischen Lagern?


Wir wissen, dass vor allem deshalb viele junge Männer zu uns kommen, weil die Familien da unten alles geopfert haben, um einen Sohn oder Bruder ins gelobte Land zu schicken. Nach der erfolgten Anerkennung als Flüchtling ist beabsichtigt, die Familie auf legalem, sicheren Wege nachzuholen. Aufgrund der dort üblichen Familiengröße dürft sich die 2015 zu erwartende Zahl im nächsten Jahr auf die drei- oder vierfache Zahl erhöhen.

Die Zahl, die Du uns für die Türkei herausgesucht hast, werden wir im Jahre 2016 spielend erreichen.
Hurrraaaa! Gera bekommt endlich seinen Großstadtstatus wieder! Spätestens 2017!!!


So, und weil ich das hier so geschrieben habe, wirst Du mich sogleich wieder mit Verbrechern auf dieselbe Stufe stellen, die Häuser anzünden?


In manchen Dingen, die noch in Deinem Beitrag stehen, kann ich Dir sogar Recht geben.


Zitat:
gastli hat am 19. September 2015 um 09:18 Uhr folgendes geschrieben:
Ihr kennt die bestimmt, weil die Banken euch einen Brief geschrieben haben.
Dass ihr euch davon befreien lassen könnt.
Könnt ihr aber nicht: Weil ihr zu wenig Zinsen einnehmt, um davon betroffen zu sein.

Da hättste Dich lieber erstmal erkundigen sollen. Der Kleinsparer schreibt der Bank einen Freistellungsauftrag und kann sich damit von lästigem Papierkram befreien, der nur Leute interessiert, die mehr Zinseinkünfte haben.
Kleinsparer können sich deshalb nicht befreien lassen, weil sie diese Steuer nicht zu zahlen haben.


Pfiffikus,
der Dir die aktuellen Zahlen jetzt nicht heraussuchen mag



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



20.09.2015 ~ 09:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 786001
gelesener Beitrag - ID 786001


Zitat:
Pfiffikus hat am 19. September 2015 um 23:10 Uhr folgendes geschrieben:
So, und weil ich das hier so geschrieben habe, wirst Du mich sogleich wieder mit Verbrechern auf dieselbe Stufe stellen, die Häuser anzünden?


Nicht nötig. Das hast du doch mit diesem Satz selbst gemacht.

Zitat:
Pfiffikus hat am 19. September 2015 um 23:10 Uhr folgendes geschrieben:
Das sind Zahlen aus Quellen und Medien, denen Du normalerweise in Deinen Beiträgen zutiefst misstraust. Und das solltest Du auch mit diesen Zahlen machen.


Das mache ich. Ich habe nirgends geschrieben, dass ich diese Zahlen für wahrhaftig halte.
ich schrieb: 800.000 potentielle Flüchtlinge.

[QUOTE]Pfiffikus hat am 19. September 2015 um 23:10 Uhr folgendes geschrieben:
Wir wissen, dass vor allem deshalb viele junge Männer zu uns kommen, weil die Familien da unten alles geopfert haben, um einen Sohn oder Bruder ins gelobte Land zu schicken. Nach der erfolgten Anerkennung als Flüchtling ist beabsichtigt, die Familie auf legalem, sicheren Wege nachzuholen. Aufgrund der dort üblichen Familiengröße dürft sich die 2015 zu erwartende Zahl im nächsten Jahr auf die drei- oder vierfache Zahl erhöhen.

Die Zahl, die Du uns für die Türkei herausgesucht hast, werden wir im Jahre 2016 spielend erreichen.
Hurrraaaa! Gera bekommt endlich seinen Großstadtstatus wieder! Spätestens 2017!!!

Na ja, der Jubel ist etwas verfrüht.
Ich wäre nicht abgeneigt wenn er tatsächlich stattfinden würde.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.09.2015 ~ 09:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 786340
gelesener Beitrag - ID 786340


Ich empfehle heute ganz dringend den Film "SÜCHTIG NACH JIHAD" des 24-Jährigen Hubertus Koch, der in Deutschland als sinnfreier Spaßvogel lebte und dann für zehn Tage im Flüchtlingslager Bab al-Salameh in Syrien landet, dort ungeschminkt und distanzlos zeigt, was er erlebt.

Wer das gesehen hat, soll noch mal Orbans Mauerbau und Schießbefehl loben.

Hier ist der ganze Film in sechs Youtube-Teilen:

https://www.youtube.com/watch?v=siP-8fJ29X4

https://www.youtube.com/watch?v=K_BHWjz652g

https://www.youtube.com/watch?v=ZZMbBOZ2XkE

https://www.youtube.com/watch?v=urfd8x2seOY

https://www.youtube.com/watch?v=6FjmqHpzRlg

https://www.youtube.com/watch?v=xm6-zhz19z4



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (13): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » EU-Flüchtlingspolitik

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen