online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Fahrzeuge & Verkehr » Elektroautos und was die Tatsachen sind » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Elektroautos und was die Tatsachen sind
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



15.01.2023 ~ 21:02 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1100284
gelesener Beitrag - ID 1100284


Wie stark müssen die erforderlichen Magnetfelder zur Übertragung der Ladeenergie sein?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



03.03.2023 ~ 18:08 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1106129
gelesener Beitrag - ID 1106129


Zitat:
gastli hat am 19. September 2017 ~ 07:48 Uhr folgendes geschrieben:
Was die milliardenschwere Autoindustrie bereits seit Jahren versucht, ist nun drei jungen Tüftlern aus München gelungen: Ein Auto, das sich von selbst auflädt und zwar mit Solar-Energie.

https://www.galileo.tv/video/dieses-auto...t-solar-energie
Nun hat diese Sache so ein Ende genommen, wie ich es 2017 prophezeiht hatte.

Es fanden sich nicht genügend Leute, so ein Fast - Perpetuum Mobile zu finanzieren wollten.


Pfiffikus,
der hier auch keinen Cent investieren würde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



17.05.2023 ~ 19:41 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1114450
gelesener Beitrag - ID 1114450


Einige Gutgläubige hatten ja in dieses Fast-Perpetuum Mobile Geld investiert. Dieses Geld ist - wie zu erwarten - unwiederbringlich weg.


Pfiffikus,
der schon immer darauf hinwies, dass sich die Gesetze der Physik unbeirrbar bleiben und sich nicht nach den Wünschen einiger Akteure richten werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



17.05.2023 ~ 22:15 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
219 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1114460
gelesener Beitrag - ID 1114460


Meine Nachbarin nutzt nun schon seit einigen Monaten einen Tesla und lädt diesen meist über Nacht und sehr oft an regnerischen Tagen per 230 V Verlängerungskabel. Eine PV-Anlage besitzt sie nicht und somit bezieht Sie den Strom aus dem öffentlichen Netz.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass mein Dieselfahrzeug die Umwelt weniger belastet als ihr Tesla.

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich habe nichts gegen Elektromobilität, dann aber bitte auch zu 100% aus regenerativen Energiequellen wie z.B. Wasser, Sonne oder Wind.

Wenn die Fahrzeuge mit Kohlestrom fahren, nützt das nicht der Umwelt, sondern schadet ihr nur.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte vorübergehend gesperrt
14.284 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.06.2023 ~ 06:17 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1117282
gelesener Beitrag - ID 1117282


Zitat:
Wegen Elektroautos: Fahrer können Autoradio nicht mehr nutzen
https://www.hna.de/wirtschaft/wellenlaen...g-92332316.html


Versuchen sie es einmal mit einem Batterieradio.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



10.06.2023 ~ 13:33 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1117311
gelesener Beitrag - ID 1117311


Zitat:
Meta hat am 10. Juni 2023 um 06:17 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Wegen Elektroautos: Fahrer können Autoradio nicht mehr nutzen
https://www.hna.de/wirtschaft/wellenlaen...g-92332316.html


Versuchen sie es einmal mit einem Batterieradio.


Oarh Meta,

die Störung kommt doch nicht über die Betriebsspannung des Radios.
Die kann man sauber filtern und mit Kondensatoren abblocken.

Es geht um elektromagnetische Wellen,
die durch die Antriebstechnik der Autos abgestrahlt werden
und über die Antenne ins Radio rein kommen.

Ähnlich stören auch diese Schweine-Schaltnetzteile.
Deshalb synchronisieren die Funkuhren auch immer schlechter.

Es geht eben nichts über einen fetten 50 Hz-Trafo aus Kupfer.
Der ist gleichzeitig noch eine prima Geldanlage.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Erfurter ist männlich Zeige Erfurter auf Karte FT-Nutzer
772 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



10.06.2023 ~ 15:37 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-2293.jpg im Forum Thüringen seit: 05.10.2006
228 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1117315
gelesener Beitrag - ID 1117315


Zitat:
Meta hat am 10. Juni 2023 um 06:17 Uhr folgendes geschrieben:
Wegen Elektroautos: Fahrer können Autoradio nicht mehr nutzen


Du bist witzig. Wann hast du das letzte Mal im Auto auf MW Radio gehört? Lachen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.06.2023 ~ 12:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1117337
gelesener Beitrag - ID 1117337


Der Artikel bezieht sich aus die USA, wo Mittelwelle noch genutzt wird.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



06.12.2023 ~ 20:44 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135235
gelesener Beitrag - ID 1135235


Zitat:
FrankSteini hat am 08. Januar 2022 um 16:34 Uhr folgendes geschrieben:
Für Wartung und Durchsicht haben wir ca. 200 € ausgegeben. Die Bremsen sind noch wie neu. Ölwechsel, Auspuff und alles was sonst oft kaputtgeht gibt es nicht mehr.
Freu Dich, dass Du bis jetzt nur gute Erfahrungen machen konntest.

Hier lesen wir etwas über Erfahrungen von jemandem, der reichlich Erfahrungen sammeln musste und nun die Konsequenzen zieht.

Zitat:
Archivar hat am 14. Januar 2022 um 14:06 Uhr folgendes geschrieben:
Und das, wo sich die DHL gerade in Bayern von einem Teil ihrer batteriegetriebenen Zustellfahrzuege getrennt hat
Damit sind sie nicht alleine.



Zitat:
Sixt hat folgendes geschrieben:
Erst kürzlich hatte der Versicherungs-Verband GDV mit seinen Daten ermittelt: Die Reparaturkosten von Elektroautos liegen um rund ein Drittel höher als die bei vergleichbaren Verbrenner-Fahrzeugen. Das liegt vor allem daran, dass dem E-Auto auch bei vergleichsweise leichten Schäden eine Total-Abschreibung droht, wenn die Batterie beschädigt ist und aus Sicherheitsgründen komplett ausgetauscht wird.
Dieses Problem war mir bisher noch nicht bewusst.


Bestätigt wurde dieser Fakt:
Zitat:
Sixt hat folgendes geschrieben:
Restwerte für rein batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) sind allgemein noch wesentlich niedriger als bei Verbrennern und gerieten durch Rabattaktionen einiger Hersteller in den vergangenen Monaten noch deutlich stärker unter Druck.



Pfiffikus,
der die Restwertproblematik ja bereits auf Seite 1 dieses Themas angesprochen hatte


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Pfiffikus: 06.12.2023 20:47.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
FrankSteini   FrankSteini ist männlich Zeige FrankSteini auf Karte FT-Nutzer
118 geschriebene Beiträge
Wohnort: Düsseldorf



08.12.2023 ~ 14:29 Uhr ~ FrankSteini schreibt:
im Forum Thüringen seit: 15.09.2019
25 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135470
gelesener Beitrag - ID 1135470


Natürlich hat die noch recht junge Technik der Elektromobilität Kinderkrankheiten. Die werden mit fortschreitender Entwicklung weniger und eventuell sogar ganz verschwinden.
Egal wie oft du hier noch unkst: Verbrenner sind nicht mehr zeitgemäß und werden mittelfristig verschwinden. Daran besteht kein Zweifel.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



08.12.2023 ~ 18:26 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135500
gelesener Beitrag - ID 1135500


Zitat:
FrankSteini hat am 08. Dezember 2023 um 14:29 Uhr folgendes geschrieben:
Egal wie oft du hier noch unkst: Verbrenner sind nicht mehr zeitgemäß und werden mittelfristig verschwinden. Daran besteht kein Zweifel.
Gewiss kommt es bei deren Verschwinden nicht auf meine Meinung an. Insofern gebe ich Dir Recht.


Wenn dereinst einmal die Naturgrün-Aktivisten (nicht die Tarn-Grünen in der Regierung!) einmal Recht behalten werden und der Strom infolge des Einsatzes von CO²-freien, nachhaltigen Technologien tatsächlich einmal billiger werden sollte, ja dann kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Verbrenner verschwinden werden, ohne dass es irgendwelcher staatlichen Regularien oder Verbote bedarf.

Praktisch haben aber Chaoten das Zepter in der Hand, denen Realismus ein Fremdwort ist. Und deshalb müssen wir uns gegen sinnlose, menschenfeindliche Verbote wehren.



Pfiffikus,
der lieber ein anderes Thema für solche Traum-Aktivisten eröffnet



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



08.12.2023 ~ 22:57 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135577
gelesener Beitrag - ID 1135577


Ich stelle mir das geil vor:

Mit dem E-Auto im Stau mehrere Stunden über Nacht bei Dauerfrost
und wenn es wieder los geht, dann sind bei allen Autos die Akkus leer.
Reserve-Kanister ist natürlich auch nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



08.12.2023 ~ 23:55 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
219 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135588
gelesener Beitrag - ID 1135588


Zitat:
FrankSteini hat am 08. Januar 2022 um 16:34 Uhr folgendes geschrieben:
Seit Februar 2019 fahre ich ein Elektroauto
Für Wartung und Durchsicht haben wir ca. 200 € ausgegeben. Die Bremsen sind noch wie neu.
Auspuff und alles was sonst oft kaputtgeht gibt es nicht mehr.


Seit 2019 fahre ich jetzt meinen großen, geräumigen, bequemen, kompfortablen Diesel-Kombi.
Er hat jetzt ca. 90.000 km auf der Uhr.
- Durchsicht inkl. Ölwechsel machen lassen alle 30.000 km = 198 €
- Auspuff ist wie neu = 0,00 €
- ein mal Batterie für Fernbedienung wechseln lassen nach 85.000 km = 4,81 €
- ein mal Bremsen wechseln lassen nach 90.000 km = 285 €
- bis jetzt ist sonst weiter nichts kaputtgegangen und er fährt wie am ersten Tag

Verschleißteile wie Reifen und Scheibenwischer habe ich jetzt nicht aufgeführt. Die Teile gibt es am Elektroauto sicher auch. Bremsen wird so ein Elektroauto doch auch haben.
Diese müssen dann sicher auch gewechselt werden. Augenzwinkern

Ich bin aber kein absoluter Gegner von Elektroautos. Wenn das Preis/Leistungsverhältnis passt, warum nicht.
Bis jetzt ist das aber nicht der Fall. Vermutlich, wenn sich daran nichts ändert, werde ich also noch die nächsten 30 Jahre meinen Diesel fahren.
Danach nur noch Rollator. Lachen

Nachtrag...
Im Übrigen habe ich bis jetzt noch kein reines Elektroauto gesehen, welches der Größe meines Fahrzeugs entspricht.
Vermutlich, falls es denn irgendwann hergestellt werden würde, könnte das der Normalbürger nicht bezahlen, denn schon ein Elektro-Kleinwagen kostet fast das Doppelte wie mein derzeitiges Fahrzeug damals gekostet hat.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von mth: 09.12.2023 00:05.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.12.2023 ~ 09:34 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135601
gelesener Beitrag - ID 1135601


Zitat:
mth hat am 08. Dezember 2023 um 23:55 Uhr folgendes geschrieben:
Bremsen wird so ein Elektroauto doch auch haben.
Diese müssen dann sicher auch gewechselt werden. Augenzwinkern
Ja, die hat es. Doch fairerweise muss man sagen, dass die Bremsen wesentlich weniger Verschleiß unterliegen und deshalb auch weniger gewechselt werden müssen, als bei einem Verbrenner. Das liegt daran, dass die Bremsen bei einem Elektroauto im normalen Fahrbetrieb nicht genutzt werden. Tritt der Fahrer auf das Bremspedal, dann rekuperiert das Fahrzeug, was das Tempo auch runtersetzt. Nur bei Gefahrenbremsungen oder als Feststellbremse im Stand werden die Bremsbacken gebraucht.


Zitat:
mth hat am 08. Dezember 2023 um 23:55 Uhr folgendes geschrieben:
Verschleißteile wie Reifen und Scheibenwischer habe ich jetzt nicht aufgeführt. Die Teile gibt es am Elektroauto sicher auch.
Die Reifen solltest Du aber mit aufführen, wenn verglichen wird.
Da die Elektroautos einen Akku mitschleppen, der wesentlich schwerer ist, als ein Dieseltank, sind die Reifen einem höheren Verschleiß ausgesetzt, was letztendlich bei Elektroautos zu einer höheren Emission von Feinstaub führt.


Zitat:
mth hat am 08. Dezember 2023 um 23:55 Uhr folgendes geschrieben:
Ich bin aber kein absoluter Gegner von Elektroautos. Wenn das Preis/Leistungsverhältnis passt, warum nicht.Bis jetzt ist das aber nicht der Fall. Vermutlich, wenn sich daran nichts ändert, werde ich also noch die nächsten 30 Jahre meinen Diesel fahren.
In dieser Beziehung sind wir uns hundertprozentig einig.
Nehmen wir einfach die Natur-Grünen beim Wort. Wenn in einigen Jahren sowohl Strom, als auch Elektroautos immer preiswerter werden, dann werden sich die Dinger ganz von selbst durchsetzen.


Pfiffikus,
der deshalb meint, dass irgendwelche Verbote so überflüssig sind, wie ein Kropf



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.12.2023 ~ 13:39 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135612
gelesener Beitrag - ID 1135612


Zitat:
Reiner Engel hat am 17. November 2023 um 18:22 Uhr folgendes geschrieben:
Ein Elektroauto hingegen kann mit 70 kWh etwa 400 Kilometer weit fahren, da der Elektromotor 85-90 % der Energie antreibt.
Heute habe ich mich mal mit einem Bekannte ausgetauscht, die haben sich kürzlich einen neuen E-Smart geleistet.

Der von Dir genannte Wert wurde so in etwa bestätigt. Für die 32 Kilometer täglichen Arbeitsweg verbraucht das der 2-Sitzer-Smart 7,5 kWh. Ja, das ist etwa so viel wie von Dir angegeben.
Wenn man eine normale Limousine mit 5 Sitzen vergleicht, dann lässt sich Deine optimistische Verbrauchsangabe höchstwahrscheinlich nicht mehr halten.

Das nächste Problem sind die Ladesäulen. Dort herrscht ein total intransparenter Tarifdschungel. Bei Lidl kann man mit einer Lidl-App bezahlen, oder mit EC-Karte - zu unterschiedlichen Preisen. Wenn die Säulen von anderen Unternehmen betrieben werden, braucht man auf dem Handy andere Apps und hat wieder andere Preise, die man erfährt, wenn man an die Säule heranfährt.


Pfiffikus,
der zu schätzen weiß, dass der Dieselpreis einer Tankstelle schon von Weitem öffentlich zu sehen ist



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mth   mth ist männlich Zeige mth auf Karte FT-Nutzer
463 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringer Land



09.12.2023 ~ 20:53 Uhr ~ mth schreibt:
images/avatars/avatar-2257.jpg im Forum Thüringen seit: 24.02.2012
219 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135658
gelesener Beitrag - ID 1135658


Zitat:
Pfiffikus hat am 09. Dezember 2023 um 13:39 Uhr folgendes geschrieben:
Dort herrscht ein total intransparenter Tarifdschungel. Bei Lidl kann man mit einer Lidl-App bezahlen, oder mit EC-Karte - zu unterschiedlichen Preisen.

Ist das absichtlich so kompliziert? Wozu braucht man dort eigene Bezahlsysteme?
Es würde doch genügen, wenn man, wie allgemein üblich, mit VISA, AmEx, und MasterCard bezahlen kann. nachdenklich



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte vorübergehend gesperrt
14.284 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.12.2023 ~ 14:55 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135698
gelesener Beitrag - ID 1135698


Wie bekommt man im Winter den Lithium-Akku auf eine Nutzungstemperatur von 15°C, wenn man keine Garage hat?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



10.12.2023 ~ 15:31 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135700
gelesener Beitrag - ID 1135700


Wie bekommt man im Winter eine Garage auf 15 Grad,
wenn sie keine Heizung hat?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.12.2023 ~ 17:38 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135704
gelesener Beitrag - ID 1135704


Ihr seid wirklich eine lustige Truppe hier.
Aber das war früher auch schon so.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.12.2023 ~ 18:14 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135708
gelesener Beitrag - ID 1135708


Zitat:
Meta hat am 10. Dezember 2023 um 14:55 Uhr folgendes geschrieben:
Wie bekommt man im Winter den Lithium-Akku auf eine Nutzungstemperatur von 15°C, wenn man keine Garage hat?
Diese Akkus funktionieren auch bei Kälte, nur eben nicht mit einem so guten Wirkungsgrad. Deshalb wird sich der Akku während des Gebrauches selbst erwärmen.

Auf Langstrecken, für die Elektroautos nur die zweitbeste Wahl sind, spielt dieses Problem dann kaum noch eine Rolle. Bei vielen Kurzstrecken zieht es den Wirkungsgrad dieser Fahrzeuge natürlich massiv in den Keller, weit unter das von Reiner Engel erträumte Maß.


Pfiffikus,
der auch schon andere akkubetriebene Geräte, die in der Garage lagern, bei Minusgraden in Betrieb setzen konnte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



10.12.2023 ~ 22:16 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135758
gelesener Beitrag - ID 1135758


Mein Akkuschrauber, der hinten im Kleintransporter mitfährt,
ist bei diesen Temperaturen immer chronisch leer.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Aschemännl: 10.12.2023 22:16.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.12.2023 ~ 23:43 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1135774
gelesener Beitrag - ID 1135774


Naja, in Norwegen gibt es recht viele Elektroautos, denn dort ist der Strom anders als bei uns wirklich billig.


Pfiffikus,
der noch nichts davon gehört hat, dass diese Autos im Winter dort liegen bleiben



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
neubauer   neubauer ist männlich Zeige neubauer auf Karte FT-Nutzer
79 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hamburg



18.12.2023 ~ 06:32 Uhr ~ neubauer schreibt:
images/avatars/avatar-2281.jpg im Forum Thüringen seit: 07.02.2020
25 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1136418
gelesener Beitrag - ID 1136418


Zitat:
Die Förderung für E-Autos endet am 17.12.2023
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/el...g-elektroautos/


Mit dem neusten Beschluss der Regierung, ab sofort keine Elektrofahrzeuge mehr zu subventionieren, werden sich noch weniger Menschen diese "Luxusautos" leisten wollen.
Von heute auf morgen kosten diese Fahrzeuge jetzt 6.000 € mehr. Top


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von neubauer: 18.12.2023 06:34.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte vorübergehend gesperrt
14.284 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.12.2023 ~ 19:38 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1136462
gelesener Beitrag - ID 1136462


Zitat:
EFAHRER.com
Immer mehr Schlaglöcher durch E-Autos: Experte warnt vor großen Problemen
Artikel von Tobias Stahl
Dank ihres Akkus wiegen Elektroautos oft deutlich mehr als vergleichbare Verbrenner-Fahrzeuge. Das könnte in Zukunft den Straßen auf der ganzen Welt ziemlich zu schaffen machen, warnt nun Mark Pittmann in einem Artikel für das Wirtschaftsmagazin Forbes.
https://efahrer.chip.de/e-wissen/immer-m...oblemen_1010861


Inzwischen kennen wir als Bürger schon viele Macken der E-Autos, auch wenn wir diese noch nicht gefahren sind. Inzwischen sind ja schon viele Menschen durch E-Probleme bei E-Autos gestorben. Sitzt man beim Autobrand in einem E-Auto so hat man seinen Totenschon sicher.

Weiß jemand hier wie viel entsprechende Versicherungen in diesem Falle ein Menschenleben wert ist und was der Hersteller in so einem Todesfall Zahlt? Sicher ist das Auto ja diesbezüglich absolut nicht, schon weil es keine ausreichenden Sicherungsmaßnahmen gegen Akkubrände gibt, außer man baut nicht brennende (Lithiumfreie) Akkus ein.

Nun steht inzwischen noch fest, dass solche Kfz die Straßen wesentlich mehr belasten und die Haltbarkeit unter solchen Bedingungen wesentlich geringer ist. Was genauer weiß man natürlich nicht, aber billig wird es nicht werden.

So ausgereift sind bisher alle grünen Pläne, welche z.Zt. Wirtschaftskraft und Bevölkerung stark schädigen. So sieht es aus, wenn Ideologien vor jeglicher technischen Entwicklung und dessen Auswertung stehen.
Mich würde es nicht wundern, wenn die Gebäude einfach gegen wärme gedämmt werden, ohne jegliche Temperaturamplitudendämpfung zu berücksichtigen. Hierbei könnten wir viel von Ägypten lernen, wenn man heute schon wüsste, wie sich der Schwankungsbereich der Temperaturen entwickelt, aber das ist nicht der Fall. Übereifrige Grüne und deren christliche Anhänger wissen natürlich alles besser als Wissenschaftler; an Stelle sich an die Bibel zu halten und die Menschen vor Schaden zu schützen.

Suche:
-- Klimaschutz Kirche
-- Schöpfungsverantwortung
-- Klimaschutz und Religionen

Wo Ideologien an Stelle von Wissenschaft herrschen, das sind die Menschen verloren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.12.2023 ~ 09:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1136933
gelesener Beitrag - ID 1136933


Zitat:
Meta hat am 18. Dezember 2023 um 19:38 Uhr folgendes geschrieben:
Inzwischen sind ja schon viele Menschen durch E-Probleme bei E-Autos gestorben. Sitzt man beim Autobrand in einem E-Auto so hat man seinen Totenschon sicher.


Es werden alle störben.

--------------------------------------------------------

Tatsachen muss man nicht weiter kommentieren.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



24.12.2023 ~ 18:39 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1136974
gelesener Beitrag - ID 1136974


In der Tat in Deutschland schwer machbar. Die Arbeitskosten sind in China nur ein Bruchteil von hier.



Pfiffikus,
der sich nicht vorstellen kann, dass Du Dir auch so niedrige Löhne wie in China wünschen würdest, um solche Autos so billig in Deutschland herstellen zu können



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



25.12.2023 ~ 00:48 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1137048
gelesener Beitrag - ID 1137048


Zitat:
Pfiffikus hat am 24. Dezember 2023 um 18:39 Uhr folgendes geschrieben:
Pfiffikus,
der sich nicht vorstellen kann, dass Du Dir auch so niedrige Löhne wie in China wünschen würdest, um solche Autos so billig in Deutschland herstellen zu können


Vielleicht sind in China auch die Lebenshaltungskosten niedriger
und die Menschen kommen dort mit ihrem Lohn ganz gut aus?

Damit wäre der Euro wohl etwas überbewertet?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.12.2023 ~ 12:12 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1137068
gelesener Beitrag - ID 1137068


Zitat:
Aschemännl hat am 25. Dezember 2023 um 00:48 Uhr folgendes geschrieben:
Damit wäre der Euro wohl etwas überbewertet?
Ja genau. Mit diesem Manipulationstrick arbeiten Journalisten sehr gerne. Sie rechnen irgendwelche Beträge einfach mit Hilfe des offiziellen Umrechnungskurses um. Das geschieht sonst üblicherweise dann, wenn sie zeigen wollen, wie arm die Menschen irgendwo in der Welt sind.

Ja, passender wäre es, einmal zu vergleichen, wie viel Brot oder wie viel Reis man für den Preis solcher Autos in China oder in Deutschland kaufen könnte.



Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass dann deutsche und chinesische Elektroautos auch in Sachen Preis wieder viel ähnlicher würden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



25.12.2023 ~ 12:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1137070
gelesener Beitrag - ID 1137070


Zitat:
Pfiffikus hat am 25. Dezember 2023 um 12:12 Uhr folgendes geschrieben:
Ja, passender wäre es, einmal zu vergleichen, wie viel Brot oder wie viel Reis man für den Preis solcher Autos in China oder in Deutschland kaufen könnte.


Vergleich mit Reis

Preis VW Golf ab 29.275 EUR

Dafür kann man in China 25237 KG Reis kaufen.

Dafür kann man in Deutschland 11089 KG Reis kaufen.
[Quelle: https://de.globalproductprices.com/China/rice_prices/]

@Aschemännl: Kein Manipulationstrick.
Der Euro ist absolut überbewertet.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.12.2023 ~ 18:36 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1137078
gelesener Beitrag - ID 1137078


Zitat:
gastli hat am 25. Dezember 2023 um 12:30 Uhr folgendes geschrieben:
Preis VW Golf ab 29.275 EUR

Dafür kann man in China 25237 KG Reis kaufen.

Dafür kann man in Deutschland 11089 KG Reis kaufen.
Wie war das mit Äpfeln und Birnen?




29.275 EUR sind heute 32323,07 USD. Das reicht für 12243 kg Reis, den wir zum Vergleich in Deutschland kaufen könnten.

Ein realistischer Vergleich würde nun den Verkaufspreis des China-Autos in China mit den chinesischen Reispreis vergleichen. Nur dann könnte man beurteilen, ob das China-Auto wirklich zum Preis eines VW-Golf gehandelt wird.


Pfiffikus,
der heute zu faul ist, den Preis eines solchen Autos in China zu googeln



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



06.02.2024 ~ 14:18 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1142446
gelesener Beitrag - ID 1142446


Zitat:
Pfiffikus hat am 15. Oktober 2022 um 19:54 Uhr folgendes geschrieben:
Das halte ich für ein zukunftweisendes Konzept! Batterien nicht mehr fest verbaut, sondern auswechselbar.
Sag ich doch!

Zitat:
Chinas Batterietausch-Technologie könnte US-amerikanische NEV-Revolution retten

Die Batterietausch-Technologie ist in China auf dem Vormarsch und könnte die Elektroauto-Revolution in den Vereinigten Staaten retten, berichtete der US-Medienkanal Business Insider am Samstag.
Quelle


Pfiffikus,
der dabei bleibt, dass die Autohersteller ihre Köpfe endlich mal zwecks Standardisierung der Akkus zusammen stecken sollten



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



20.02.2024 ~ 19:50 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Elektroautos und was die Tatsachen sind Beitrag Kennung: 1144173
gelesener Beitrag - ID 1144173


Zitat:
Pfiffikus hat am 01. November 2022 um 19:43 Uhr folgendes geschrieben:
Viel wichtiger als die Reichweite schätze ich hier den Einfluss auf den Wiederverkaufswert eines Autos ein. Wenn ein Auto mit Verbrenner in die Jahre gekommen ist, kann dieses immer noch irgendwie verkauft werden...
Inzwischen zeigt sich, dass ein E-Auto so etwas wie ein "Schwarzer Peter" ist, den man mit ein wenig Glück weiter geben (verkaufen) kann.





Pfiffikus,
der sich selbstverständlich auch kein gebrauchtes E-Auto kaufen würde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Fahrzeuge & Verkehr » Elektroautos und was die Tatsachen sind

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen