online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Proteste der Bauern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Proteste der Bauern
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.01.2024 ~ 09:11 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138628
gelesener Beitrag - ID 1138628


Das neue Jahr beginnt ja gut.

Grinse-Scholz wird bei einem Hochwasser"besuch" in Sachsen-Anhalt mit Protest und teils mit Beschimpfungen empfangen.

Der beste Wirtschaftsminister aller Zeiten, Robert Habeck, wird beim Versuch eine Fähre zu verlassen, von protestierenden Bauern bedrängt und muss letztendlich wieder zurück auf die Hallig schippern.

Zwei Beispiele, die zeigen, wie die derzeitige Stimmung im Lande ist.

Jeden normaldenkenden Menschen verwundert das nicht.

Nicht verstehen können das die betreffenden Politiker, die doch, zumindest nach eigenem Bekunden, alles richtig machen.
Sie wundern sich dann auch noch, dass sie mit ihrer Politik die Leute scharenweise der AfD in die Arme treiben.

Und nicht verstehen können das wohl auch diejenigen, die sofort reflexartig "Faschist" plärren, wenn sich Protest regt.

Es wird ein interessantes Jahr!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
FrankSteini   FrankSteini ist männlich Zeige FrankSteini auf Karte FT-Nutzer
118 geschriebene Beiträge
Wohnort: Düsseldorf



05.01.2024 ~ 13:15 Uhr ~ FrankSteini schreibt:
im Forum Thüringen seit: 15.09.2019
25 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138648
gelesener Beitrag - ID 1138648


Nicht verstehen kann es auch der Präsident des Bauernverbandes.

Aus gutem Grund.

Die sogenannten "Bauernproteste" sorgen auch bei Ihm zu Befürchtungen, dass das eskaliert. Die Befürchtungen werden immer konkreter-und-bitte, da sind die Aktionen der "letzten Generation (die als Terroristen beschimpft und vorverurteilt werden) nichts dagegen. Die sich gestern Abend gegen Habeck stellten sind nichts als der Mob.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.01.2024 ~ 14:13 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138653
gelesener Beitrag - ID 1138653


Zitat:
FrankSteini hat am 05. Januar 2024 um 13:15 Uhr folgendes geschrieben:
Nicht verstehen kann es auch der Präsident des Bauernverbandes.
.


Genau der hat sich heute von der Art der Proteste distanziert und klare Erwartungen geäußert, wen er nicht in der kommenden Woche bei den Bauernprotesten dabeihaben möchte.

Gut so, auch wenn dir der Mann dein Hauptargument damit genommen hat.

Abgesehen davon ist die Stimmung im Lande so mies wie lange nicht, und ich bezweifle, dass das an der AfD liegt.
Die sammeln massenhaft Wähler ein, ohne dafür einen Finger krumm machen zu müssen.

Und das stete "Faschisten"-Geschrei vom gastli trägt nicht im mindesten dazu bei, an der Lage etwas zu ändern.

Eher im Gegenteil.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
FrankSteini   FrankSteini ist männlich Zeige FrankSteini auf Karte FT-Nutzer
118 geschriebene Beiträge
Wohnort: Düsseldorf



05.01.2024 ~ 14:42 Uhr ~ FrankSteini schreibt:
im Forum Thüringen seit: 15.09.2019
25 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138655
gelesener Beitrag - ID 1138655


Falsch.

Gastli ist eine der wenigen warnenden Stimme.

Die Ereignisse von gestern Abend geben ihm mehr als einmal Recht.

https://t1p.de/0pf6e

Das muss man sich mal vorstellen. Ein Mob von 300 Personen lauert Wirtschaftsminister Habeck bei seiner Rückkehr aus dem Urlaub auf und nur in allerletzter Sekunde kann eine Katastrophe verhindert werden. Und zwar dadurch, dass der Minister mitsamt der Fähre und allen zufälligen Mitreisenden die Flucht ergreift...
Dass ein Minister, ein demokratisch gewählter Volksvertreter, in eine derart bedrohliche Situation gerät, ist nicht nur ein Angriff auf seine persönliche Sicherheit, sondern ein Angriff auf die Grundprinzipien der Demokratie selbst.

Und die bittere Ironie: Es ist ein Angriff von Leuten, die bei den Aktionen der Klimakleber sonst nach dem starken Staat rufen oder der Meinung sind, sie dürften "in Notwehr" alles über den Haufen fahren.

Und ja. Da sind Faschisten unterwegs: https://www.endstation-rechts.de/news/ba...msturzfantasien


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FrankSteini: 05.01.2024 14:45.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.222 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.01.2024 ~ 14:53 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
157 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138656
gelesener Beitrag - ID 1138656


Genau. Sehe ich auch so.
Danke an alle, die sich nicht von Rechtsextremisten, Lobbyisten, Großkonzernen und Kapitalisten instrumentalisieren lassen und sich nicht an den Terrorprotesten der Wutbürger beteiligen.
Danke an alle Politiker, die sich jetzt nicht von Hass und Hetze einschüchtern und erpressen lassen.
Die Gefahr für unsere Demokratie, war vermutlich nie größer und ich hoffe sehr, dass zumindest der Großteil dieser Gesellschaft die Gefahr erkennt und dem entschieden entgegen tritt.
Man marschiert nicht mit Faschisten, ob mit oder ohne Traktor!
Wenn AfDler dir zujubeln, dann läufst du definitiv in in die falsche Richtung. Dann bist du Teil der Gefahr für die demokratische Gesellschaft.
Unterstützt eure Bauern indem ihr direkt am Hof und regional kauft und nicht nur Billigware aus dem Discounter, wo ihr ausschließlich die großen Industriehaie und Agrargroßbetriebe füttert.
Die sind die wahre Gefahr für jeden Bauernhof! Die sind der Grund, warum kleinere Betriebe zugrunde gehen.
Lasst euch von denen nicht zur Marionette machen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.01.2024 ~ 15:12 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138658
gelesener Beitrag - ID 1138658


Zitat:
FrankSteini hat am 05. Januar 2024 um 14:42 Uhr folgendes geschrieben:
Gastli ist eine der wenigen warnenden Stimme.
/URL]


Ach du nennst das eine "warnende Stimme", wenn gastli inflationär und großflächig alle als "Faschist" tituliert, die ihm nicht in den Kram passen?

Gestern erst Alexander Dobruindt von der CSU. Man muss den nicht mögen, aber Dobrindt ist ein Demokrat mit Ansichten, die einigen nicht passen.
Auf gar keinen Fall ist er ein Faschist!

Mit diesem Dauerfaschismusgebrabbel wird der verbrecherische Faschismus zwischen 1933 und 1945 maximal verharmlost und relativiert.
Kapiert ihr das wirklich nicht???

Junge Zeitgenossen, die sich in der Geschichte nicht auskennen, kommen dann evtl. zu der Überzeugung "Ach so, Faschismus war so etwas wie Leute von der CSU? Dann kann es doch gar nicht sooo schlimm gewesen sein".

Faschismus war Verfolgung von Juden, Kommunisten, Sozialdemokraten und anderen Gruppen mit abweichender Meinung.
Der Faschismus hat den schrecklichsten aller Kriege ausgelöst mit dem bekannten Ergebnis.

Und nun kommt die "warnende" Stimme und erklärt locker beim Frühstücksei ein Drittel aller Deutschen zu Faschisten, weil ihm deren Meinumg nicht passt.

Sagt mal, merkt ihrs noch?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.222 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.01.2024 ~ 15:34 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
157 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138659
gelesener Beitrag - ID 1138659


Zitat:
Archivar hat am 05. Januar 2024 um 15:12 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
FrankSteini hat am 05. Januar 2024 um 14:42 Uhr folgendes geschrieben:
Gastli ist eine der wenigen warnenden Stimme.
/URL]


Mit diesem Dauerfaschismusgebrabbel wird der verbrecherische Faschismus zwischen 1933 und 1945 maximal verharmlost und relativiert.
Kapiert ihr das wirklich nicht???

Junge Zeitgenossen, die sich in der Geschichte nicht auskennen, kommen dann evtl. zu der Überzeugung "Ach so, Faschismus war so etwas wie Leute von der CSU? Dann kann es doch gar nicht sooo schlimm gewesen sein".

Faschismus war Verfolgung von Juden, Kommunisten, Sozialdemokraten und anderen Gruppen mit abweichender Meinung.
Der Faschismus hat den schrecklichsten aller Kriege ausgelöst mit dem bekannten Ergebnis.


Ja richtig. So sah das Ende aus.

Der Anfang war die Verblendung durch die Nationalsozialisten.

Gleiches sehen wir heute wieder.

Du selbst schreibst das Menschen der AfD auf den Leim gehen.

Die Höckes, Weidels, Dobrindts, Maaßens sind ehe Faschisten als Demokraten. Weil sie die Menschen blenden, wie einst die Nationalsozialisten.

"Es waren nicht Hitler oder Himmler, die mich verschleppt, geschlagen und meine Familie erschossen haben.Es waren der Schuster, der Milchmann, der Nachbar, die eine Uniform bekamen und dann glaubten, sie seien die Herrenrasse."
(Karel Stoika, Auschwitzüberlebender)

Hitler hat einmal einen Satz gesagt:
"Ich habe die Demokratie mit ihren eigenen Regeln zur Strecke gebracht."

Und wie wir sehen ist es wieder so weit. Gastli, hat es erkannt.

https://t1p.de/k4gh1


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von holgersheim: 05.01.2024 15:43.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.01.2024 ~ 16:04 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1138664
gelesener Beitrag - ID 1138664


Überlege lieber noch einmal, ob du Dobrindt auf eine Stufe mit Goebbels, Himmler und Konsorten stellen willst.

Eine Demokratie muss auch abweichende Meinungen aushalten, sonst wäre sie eine Diktatur.

Im übrigen täuscht das Geschrei von einem neuen 1933 darüber hinweg, dass es keine Situation ähnlich der damaligen gibt.
In einem geeinten Europa, das politisch und wirtschaftlich eng verflochten ist, wird es kein neues 1933 geben.

Das wir derzeit einen europäischen Rechtsruck erleben ist nicht neu.
Politik neigt eben dazu, in bestimmten Zeitabständen die Richtung zu wechseln.
Aber das wirst du als politisch interessierter Zeitgenosse wissen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.01.2024 ~ 16:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1138665
gelesener Beitrag - ID 1138665


Da höre ich es wieder:

Du kannst doch nicht AfD, Identitäre, Freie Sachsen, JA, JU, Werteunion, Nazis, Miteinanderstadt .... alle zusammen in einen Topf mit der Aufschrift "Faschisten" werfen.

Doch kann ich.
Ich habe nämlich keine Lust, diese Sch..... auch noch nach verschiedenen Brauntönen zu sortieren.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.01.2024 ~ 16:29 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1138667
gelesener Beitrag - ID 1138667


Dummes Zeug!

Ich sprach ausdrücklich vom CSU-Mitglied Dobrindt und nicht den Unterarten des rechten Spektrums.
Spiel nicht immer den billigen Demagogen!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.01.2024 ~ 17:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1138671
gelesener Beitrag - ID 1138671


Und ich habe ausdrücklich noch .... angefügt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



06.01.2024 ~ 02:26 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1138802
gelesener Beitrag - ID 1138802


Zitat:
FrankSteini hat am 05. Januar 2024 um 14:42 Uhr folgendes geschrieben:
Gastli ist eine der wenigen warnenden Stimme.
Gastli warnt nur selektiv.

Grundsätzlich sind alle Angriffe auf die Privatsphäre von Politikern zu verurteilen. Das betrifft
  • den ehemaligen Bürgermeister der Gemeinde Tröglitz in Sachsen-Anhalt, Markus Nierth,
  • Bernd Höcke, der vom Nachbargrundstück aus massiv belästigt wurde,
  • Michael Kretschmer, der vor seinem Wohnhaus bedrängt wurde,
  • und natürlich auch für Habeck.



Zitat:
holgersheim hat am 05. Januar 2024 um 14:53 Uhr folgendes geschrieben:
Man marschiert nicht mit Faschisten, ob mit oder ohne Traktor!
Wenn AfDler dir zujubeln, dann läufst du definitiv in in die falsche Richtung. Dann bist du Teil der Gefahr für die demokratische Gesellschaft.
Mit anderen Worten, wenn es sich herausstellt, dass irgendeiner der Traktorfahrer AfD-Mitglied ist oder wenn die Landwirte auch in die rechte Ecke geschoben werden (was vielfach einfach nur gleichbedeutend mit "regierungskritisch" ist), dann sollen die Landwirte ihre Proteste lieber einstellen?


Zitat:
holgersheim hat am 05. Januar 2024 um 14:53 Uhr folgendes geschrieben:
Unterstützt eure Bauern indem ihr direkt am Hof und regional kauft und nicht nur Billigware aus dem Discounter, ...
Ja genau das wollen die Leute hören und lesen, für die sich die LINKE in den früheren Jahren einmal stark gemacht hatte. Leute, die das hier ertragen müssen, werden begeistert von Deiner Empfehlung sein. Und wenn es Demokraten sind, dann werden sie eine Handlung vornehmen, die echte Demokraten eben laut Lehrbuch vornehmen sollten. Viele von ihnen werden eine echte Opposition wählen. (Hoffentlich etabliert sich hier in Thüringen auch wie erhofft eine wirklich linke Opposition!)


Zitat:
holgersheim hat am 05. Januar 2024 um 15:34 Uhr folgendes geschrieben:
Ja richtig. So sah das Ende aus.

Der Anfang war die Verblendung durch die Nationalsozialisten.

Gleiches sehen wir heute wieder.
Darüber habe ich auch lange nachgedacht. Du erinnerst Dich, warum einer wie Hitler an die Macht kommen konnte? Ich sehe heute einen entscheidenden Unterschied, den ich mal mit einer Karikatur veranschaulichen möchte.

Hitler konnte nur an die Macht kommen, weil er auf die massive Unterstützung des Großkapitals bauen konnte.


Das ist ein wesentliches Merkmal, das ich bei der AfD vermisse - die Unterstützung durch das Großkapital. Auch wenn der AfD aus teilweise dubiosen Quellen Spenden und Wahlkampfhilfe zuteil werden, erreicht die bei weitem nicht die Höhe, die den hin und wieder regierenden Parteien zuteil werden. Schau mal selbst ins Schmiergeldregister, um welche Beträge es da geht!
Zum anderen kannst Du sehr deutlich beobachten, wie "wohlwollend und fair" die Konzernmedien über die AfD berichten. Du ahnst, wer Einfluss auf deren Redaktion haben könnte? Es ist kaum zu erwarten, dass sich das nach einigen gewonnenen Landtagswahlen ändern wird.

Das halte ich für den wesentlichen Unterschied zur Situation vor 100 Jahren.

Heute dient die AfD vor allem zu einem Zweck: Die Arbeiterklasse spalten und den Blick in die gewünschte Richtung zu lenken. Und Du, holgersheim, spaltest fleißig mit!


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass das Großkapital so zielgerichtet auf die Umfragehochs der AfD reagieren wird, um sie von der Macht fern zu halten



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.222 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.01.2024 ~ 13:26 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
157 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1138855
gelesener Beitrag - ID 1138855


Der Angriff auf Habeck zeigt vor allem eins:
Das Gift des Hasses, welches die AfD, Werteunion, BILD, Nius und viele andere seit Jahren säen, wandelt sich in Gewalt gegen alle, die ihrem Feindbild entsprechen.
Dunkle Zeiten ziehen wieder auf in diesem Land.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.01.2024 ~ 13:08 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139012
gelesener Beitrag - ID 1139012


Mit Gruß nach Alzheim!

Zitat:
Seit Wochen blockieren Mitglieder der Gruppe „Letzte Generation“ deutsche Autobahnen. Sie wollen Essen und damit Leben retten, sagen sie – und bringen bedenkenlos Menschen in Gefahr.
[Quelle: https://www.agrarheute.com/land-leben/le...e-helden-590279]


Mit Grüßen an die protestierenden Bauern, für die offenbar ganz andere Maßstäbe gelten, zumindest, wenns um ihre eigenen Protestformen geht.
Ist schon ein bisschen peinlich, nicht wahr?!

Ach, euch ist das nicht peinlich?
Widdewiddewitt!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



07.01.2024 ~ 18:50 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139037
gelesener Beitrag - ID 1139037


Zitat:
gastli hat am 07. Januar 2024 um 13:08 Uhr folgendes geschrieben:
Mit Grüßen an die protestierenden Bauern, für die offenbar ganz andere Maßstäbe gelten, zumindest, wenns um ihre eigenen Protestformen geht.
Hier gibt es vor allem auch ganz andere Ziele.

Die Regierung hat im Dezember Maßnahmen beschlossen, die vordergründig den Landwirten, effektiv über die Lebensmittel allen von uns das Leben noch teurer machen und die Inflation, die Realeinkommensverluste noch weiter treiben sollen.

  1. Die Landwirte protestieren gegen diesen Kahlschlag und tun das letztendlich auch für uns, auf dass die Teuerung nicht überhand nehmen möge.
  2. Da gibt es noch eine lautstarke Minderheit in der Bevölkerung, die sich für eine Verknappung, eine stärkere Verteuerung der Energie und allerlei Verzicht auf die Straße klebt.

Zahlreiche Leser hier im Forum wissen, weshalb die einen Protestler mehr Verständnis in der Bevölkerung finden, als die andere Gruppe.


Zitat:
gastli hat am 07. Januar 2024 um 13:08 Uhr folgendes geschrieben:
Ist schon ein bisschen peinlich, nicht wahr?!
Peinlich ist es, dass manche nicht gerafft haben, wer hier im Interesse der Arbeiterklasse und der Bauern protestiert.



Pfiffikus,
der sieht, dass Du wieder auf Regierungslinie einschwenkst



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.01.2024 ~ 11:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139157
gelesener Beitrag - ID 1139157


Zitat:
Pfiffikus hat am 07. Januar 2024 um 18:50 Uhr folgendes geschrieben:
Pfiffikus,
der sieht, dass Du wieder auf Regierungslinie einschwenkst


Das würde ich vielleicht sogar tu, wenn die Regierung eine solche hätte.

Zitat:
Der Chef der Freien Wähler Hubert Aiwanger behauptet, die vielfach geäußerte Befürchtung einer Unterwanderung der Bauernproteste durch Extremisten sei eine gezielte Verunglimpfung »von linker Seite«. […..] »Es ist politisch äußerst unanständig, damit die berechtigten Bauernproteste in Misskredit bringen zu wollen, um die Bauern zu verunsichern«, fügte Aiwanger hinzu. Allerdings stammt die Befürchtung, dass der Protest von rechts vereinnahmt werden könnte, nicht nur von politischen Gegnern: Deutsche Sicherheitsbehörden beobachten einem Bericht der »Welt am Sonntag« zufolge diverse Mobilisierungsaufrufe und Solidaritätsbekundungen von Rechtsextremisten, Gruppierungen der Neuen Rechten und der Querdenker-Szene.[Quelle: https://www.spiegel.de/politik/hubert-ai...1d-db1071c7e207]


Ich kann nicht verstehen, wieso sich das Scholz-Kabinett ausgerechnet von dem primitiven Brüll-Bayern Aiwanger so ins Bockshorn haben lässt, dass es gleich einknickt und dem Trecker-Terror nachgibt.
Wie kann es sein, dass sich der rotgrüne-Ampel-Teil [die FDPhaben sich bereits auf die Seite der braunen Lügner geschlagen] so von einem übersubventionierten Mob treiben lässt und die Aufklärung nur in der marginalisierten Presse und auf wenigen Blogs stattfindet?
Das primitive Aiwanger-Geschrei ist schließlich denkbar einfach zu widerlegen.

I
Zitat:
rgendwie ist es schon lustig, dass die Bauern glauben, es sei geradezu ihre heilige Pflicht den Segen des Sankt Subventius zu fordern, gleichzeitig aber über diese Klimaaktivisten zu wettern, die ihnen den Weg zum Acker versperren.

Auch wenn es für die Legalität der Demos völlig egal ist, aus welchem Grund demonstriert wird, so darf man doch durchaus feststellen, dass die Bauern aus egoistischen finanziellen Motiven die Straßen blockieren, während die sogenannten Klimakleber dies tun, um künftigen Generationen noch ein gesundes Leben auf dem Planeten zu ermöglichen. Hauptempfänger der Subventionen sind ja auch nicht die putzigen Kleinbauern aus „Bauer sucht Frau“, sondern die Agrarkonzerne, denen es allerdings gelingt, die Kleinbauern für ihre Interessen einzuspannen, bevor sie ihnen dann die Höfe abkaufen

Mich stören die Bauernproteste nicht. Was mich stört, ist die Gefahr, die aus dem Größenwahn entsteht, mit Gewalt oder Androhung von Gewalt eine Regierung zum Rücktritt zu zwingen. Demokratie hat ihre Spielregeln und wer die nicht einhalten will und meint, am Ende bestimme der, der den dicksten Traktor hat, will keine Demokratie. Das hatten wir schon mal und es ist nichts Gutes dabei herausgekommen.[Quelle: https://diekolumnisten.de/2024/01/06/bauer-sucht-stau/]


Die sollten sich jetzt mal ganz schnell alle daran erinnern, dass es die CDU/CSU/Agrarpolitik gewesen ist, die für die uferlosen Subventionen an die Agrarkonzerne verantwortlich ist.
Daran sollte CDU-Multifunktionär und Bauernpräsident Rukwied jeden Tag von der Ampel erinnert werden.

gastli, der meint: Das wäre dann zumindest so etwas Ähnliches wie eine Regierungslinie.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
James T. Kirk    James T. Kirk ist männlich Zeige James T. Kirk auf Karte FTplus bis 01.02.2024
24.753 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deltaquadrant



09.01.2024 ~ 09:35 Uhr ~ James T. Kirk schreibt:
images/avatars/avatar-91.gif im Forum Thüringen seit: 27.03.2004
128 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139268
gelesener Beitrag - ID 1139268


Wer bestimmt eigentlich, welche Subventionen in Ordnung sind und wer "übersubventioniert" wird?

Darf der klein- und mittelständische Bauer keine Subventionen mehr bekommen, weil auch Agrarkonzerne an diesen teilhaben? Apropos "teilhaben" - lassen wir die Bürgergeldempfänger jetzt alle nicht mehr am System teilhaben, weil es auch missbräuchliche Nutzung dieser Subvention von Nichtarbeitenden gibt?
Ist die Zahlung von Transferleistungen weit oberhalb des Mindestlohns nicht auch eine "Übersubventionierung"?

Wer bestimmt eigentlich, wann welcher Protest in Ordnung ist und welche Protestform verachtenswert ist?

In Gorleben, auf der Startbahn-West, im Schanzenviertel und im Hambacher Forst ist Protest (mit stets vorhandener latenter bis hin zu massiver Gewalt) für linke, grün-angemalte Kreise immer opportun gewesen. Bei friedlichen Bauernprotesten ohne Gewaltausbrüche soll dies nun anders sein?

Wer bestimmt eigentlich, welche Regierung abgewählt werden darf und welche nicht?

In Frankreich, Italien, Griechenland und erst recht der Ukraine sind jegliche Formen von Protest, Generalstreik oder "Euromaidan" für die vorherrschende Pressemeinung in Ordnung. Wenn aber auf einer Demo in Deutschland jemand Neuwahlen fordert, wird dieses Ansinnen als rechtsradikal verortet. Wieviel muss man trinken und vor allem wovon, um Demokratie derart beugen zu wollen?

Abschließende Frage: Wer hat die DDR zum Fallen gebracht?

Nein, es waren nicht Klaus Meine, David Hasselhoff, Ludwig Güttler oder Helmut Kohl. Es waren viele tausende, friedlich demonstrierende Bürger (und meinetwegen Bürgerinnen großes Grinsen ) auf den Straßen in Berlin, Leipzig, Dresden, Gera, Rostock ...
Auch unter denen gab es unerwünschte Störenfriede, die das Ganze lieber mit Gewalt gelöst hätten. Wo zig-Tausende demonstrieren, werden immer Dutzende dabei sein, auf die man im Interesse des Großen und Ganzen mild lächelnd auch verzichten könnte. Diese im Promille-Bereich anzusiedelnden Beteiligten aber medienwirksam für eine Diskreditierung des demokratisch legitimierten Protests zu nutzen, stellt die Regierenden dieses Landes auf eine Stufe mit Wladimir Putin und seine Art, Proteste zu "würdigen".



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



11.01.2024 ~ 01:04 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139454
gelesener Beitrag - ID 1139454


Zitat:
gastli hat am 08. Januar 2024 um 11:56 Uhr folgendes geschrieben:
Die sollten sich jetzt mal ganz schnell alle daran erinnern, dass es die CDU/CSU/Agrarpolitik gewesen ist, die für die uferlosen Subventionen an die Agrarkonzerne verantwortlich ist.
Dass es sich bei dem, was Du als "Subvention" bezeichnest, eigentlich um eine Steuer handelt, die nur etwas abgemildert wurde, hatte ich in einem anderen Thema schon erläutert und begründet.


Im Übrigen solltest Du beim nächsten Gang in den Supermarkt einmal genau darüber nachdenken, welche Konzerne an der Wertschöpfungskette beteiligt sind, Dir Deine Lebensmittel zu verkaufen!

Wir haben riesige Konzerne, die die großen Schlachthäuser (Tönnies, Rügenwalder, ...), Milchhöfe (Müller, Sachsenmilch, ...), Mühlen, Großbäckereien und andere Lebensmittelbetriebe (Nestlé, Dr.Oetker, Kraft, Danone, ...) betreiben. Diese liefern die Ware an vier Einzelhandelskonzerne (Metro, Aldi, Schwarz, Rewe), die ihrerseits ein Oligopol bilden. Nur am Anfang der Kette stehen die (im Moment noch Tausende) Bauern als schwächste Glieder in dieser Kette. Und Du beteiligst Dich an dieser Hetzkampagne auf die Schwächsten - schäm Dich!



Pfiffikus,
der Dir ans Herz legt, Dich mal nach Kauern ins Kuhkafé zu begeben, um dort an Ort und Stelle Deinem Frust gegen den dort ansässigen Agrarkonzern mal Luft zu machen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.01.2024 ~ 17:08 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139678
gelesener Beitrag - ID 1139678


Ich habe mich heute mit protestierenden Bäuer*innen unterhalten.
Also, um das klarzustellen.
NICHT mit den Krawallmachern die sich nicht von den Rechtsextremen distanzieren, die die Proteste unterwandern und kapern wollen.
Sondern mit Bäuer*innen die wissen und fordern, dass sich die Landwirtschaft fundamental ändern muss.
Diese wollen ihre Tiere artgerecht zu halten, die wollen unser Trinkwasser nicht mehr belasten, die wollen wirtschaften und das Klima schützen.
Diese protestierenden Bäuer*innen wollen eine andere Agrarpolitik.
Die wollen Unterstützung für den Umbau ihrer Viehställe, damit sie tierfreundlicher werden.
Die wollen für ihre Produkte faire Preise.
Dort kann ich zustimmen, weil es inhaltlich richtig ist.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



12.01.2024 ~ 18:51 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139687
gelesener Beitrag - ID 1139687


Zitat:
gastli hat am 12. Januar 2024 um 17:08 Uhr folgendes geschrieben:
Krawallmachern die sich nicht von den Rechtsextremen distanzieren
Aber gastli, schau Dir doch die Sache mal unvoreingenommen von außen an. Von oben gesehen. Versuche es doch wenigstens einmal!

Gerade hier im Osten, ganz besonders im Nordosten unseres Landes, hat die Ampelregierung inzwischen bei ziemlich vielen Wählern jegliches Vertrauen verspielt. Das spiegelt sich natürlich auch in den Kreisen der Bauern wider. Versuche doch mal, Landwirte zu finden, die aktuell Anhänger der Grünen oder der Sozialdemokraten (die sich gerade in Sachsen einer unterirdischen Beliebtheit erfreuen) sind!
Es liegt also in der Natur der Sache, dass ein hoher Anteil der Landwirte auch AfD-Wähler oder -Anhänger sind.
Die Medien und gastli versuchen somit, die Proteste mit der Nazikeule zu bearbeiten. Doch wenn man nur zulassen würde, dass sozialdemokratisch und grün gesinnte Landwirte protestieren - ja wer würde denn einen solches Protestlein überhaupt spüren?



Zitat:
gastli hat am 12. Januar 2024 um 17:08 Uhr folgendes geschrieben:
Ich habe mich heute mit protestierenden Bäuer*innen unterhalten.
Wunderbar, dass Du meinem Rat folgend mal einen Agrarkonzern kontaktiert hast. Hast Du tatsächlich einen Landwirt gefunden, der ein Fan der aktuell regierenden Grünen ist?
(Ich meine nicht Grüne im Sinne der Grünen in den Achtziger Jahren!)


Zitat:
gastli hat am 12. Januar 2024 um 17:08 Uhr folgendes geschrieben:
Diese wollen ihre Tiere artgerecht zu halten, die wollen unser Trinkwasser nicht mehr belasten, die wollen wirtschaften und das Klima schützen.
Ja, damit sind sie sich mit der Regierung und mit den grünen Ministern für Wirtschaft und für Landwirtschaft einig. Die haben da ganz sicher nichts dagegen, auch wenn sie andere Parteien wählen würden.



Zitat:
gastli hat am 12. Januar 2024 um 17:08 Uhr folgendes geschrieben:
Die wollen Unterstützung für den Umbau ihrer Viehställe,
Darauf hast Du ganz sicher erneut entgegnet, dass Du die Subventionen für die Agrarkonzerne jetzt schon für "uferlos" hältst. Oder wie hast Du Dein Veto artikuliert?


Zitat:
gastli hat am 12. Januar 2024 um 17:08 Uhr folgendes geschrieben:
Die wollen für ihre Produkte faire Preise.
Dort kann ich zustimmen, weil es inhaltlich richtig ist.
Wenn die Landwirte ihre Existenz auf der Basis fairer (gemeint sind höhere) Preise sichern wollen, wäre das eine der Varianten. Die meisten Landwirte protestieren aber nicht gegen die jetzigen Preise, sondern gegen die geplante Erhöhung der Steuerlast für die landwirtschaftlichen Betriebe.

Aber wenn Du, gastli, dieser Strategie inhaltlich zustimmst, dann kannst Du uns ganz sicher mal beschreiben, wie Du die deutschen Bauern in einem einheitlichen EU-Binnenmarkt vor der Konkurrenz aus dem Ausland schützen würdest. Es gibt schließlich auch Länder mit einer vernünftigen Regierung, die sich nicht so intensiv in den Wirtschaftskrieg einbringen und ihrem Land entsprechend weniger Steuerlast aufbürden müssen. Schreib uns bitte mal, wie Du verhindern willst, dass deutsche Molkereien vermehrt Milch aus Ungarn einkaufen, deutsche Supermärkte vermehrt preiswertes Geflügel aus Ungarn anbieten usw. Diese Diskussion dürfte spannend werden.



Pfiffikus,
der sich über eine konstruktive Antwort freuen würde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Benutzername   Benutzername ist weiblich FT-Nutzerin
22 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.01.2024 ~ 16:23 Uhr ~ Benutzername schreibt:
im Forum Thüringen seit: 19.03.2021
17 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139750
gelesener Beitrag - ID 1139750


Auf eine konstruktive Antwort wirst du lange warten können. Er ist jetzt mit den Ergebnisse der Stasi-Machenschaften beschäftigt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.01.2024 ~ 19:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139765
gelesener Beitrag - ID 1139765


Zitat:
Pfiffikus hat am 12. Januar 2024 um 18:51 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
gastli hat am 12. Januar 2024 um 17:08 Uhr folgendes geschrieben:
Krawallmachern die sich nicht von den Rechtsextremen distanzieren
Aber gastli, schau Dir doch die Sache mal unvoreingenommen von außen an. Von oben gesehen. Versuche es doch wenigstens einmal!


Darf ich dir noch einmal auf die Sprünge helfen:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges...zis-brandenburg



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



13.01.2024 ~ 20:30 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139770
gelesener Beitrag - ID 1139770


Zitat:
gastli hat am 13. Januar 2024 um 19:20 Uhr folgendes geschrieben:
Darf ich dir noch einmal auf die Sprünge helfen:
Auf die Sprünge geholfen hat das nicht. Denn das Zeug, was in diesem Artikel steht, hatte ich doch schon gestern eingeordnet.

Aber Du hast nicht geruht, darauf einzugehen, wie Du die bei uns heimischen Landwirte vor ausländischer Konkurrenz im einheitlichen EU-Binnenmarkt schützen möchtest. Schade eigentlich.


Der Zeit-Reporter war in einer Gegend, in der die Landwirte von der Berliner besonders gebeutelt wurden. Die Erhebung von Mineralölsteuer auf mineralölfreien Biokraftstoff hatte ich schon erwähnt.

Wir wissen, auch Du bist ein Gegner von Glyphosat. Doch wer weiter denken kann, als seine Fußspitzen reichen, wird auch wissen, dass nach einem Verzicht auf dieses Mittel wieder mehr mechanische Unkrautbekämpfung erforderlich sein wird. Der Landwirt muss also öfters mal mit dem Trecker drüber und das Unkraut im Zaum halten. Das ist eigentlich in weiten Kreisen der Bevölkerung so gewollt.
Wenn die Landwirte auf Glyphosat verzichten, bedeutet das einen höheren Dieselverbrauch!
Erkennst Du die Zwickmühle?


Der Zeit-Reporter war im Nordosten der Republik. Da oben sind die Leute nicht nur durch die massenweise Erzeugung von Wind- und Solarstrom und die damit verbundenen hohen Strompreise gebeutelt.
Da oben dürfen die Landwirte zahlreiche Flächen zeitweise nicht befahren und nutzen, zum Schutze von Wildgänsen, Kranichen und so weiter. Die Entschädigungszahlungen, die sie dafür erhalten, ordnen Schmierfinken wie Du dann als "Subventionen" ein (Du sogar mit dem Attribut "uferlos"), die auf den Prüfstand gehören und am besten gestrichen werden sollten.


Verlangst Du (oder der Zeit-Reporter) nun, dass sich die Landwirte mit einer der Parteien, die bis 2022 danach Regierungsverantwortung trugen, sympatisieren? Ganz sicher nicht.
Zitat:
Art 21
(1) Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. ...
Ja welche Parteien bleiben den Bauern denn dann?



Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass inzwischen zahlreiche Landwirte schon Mitglied in diesen ungeliebten Parteien sind und hier logischerweise mit protestieren



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.01.2024 ~ 00:08 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139773
gelesener Beitrag - ID 1139773


Zitat:
gastli hat am 02. Dezember 2023 um 10:02 Uhr folgendes geschrieben:
Etwas Bildung kann auch dir nicht schaden.
Du solltest auch von den Klischees weg kommen, die in manchen Filterblasen die Runde machen.

Zitat:
gastli hat am 31. März 2022 um 10:38 Uhr folgendes geschrieben:
Ich empfehle dem User dringend mehr Bildung.
Hier findest er die nötigen Fakten: ....

Nach der Lektüre des Textes wird er erkennen können, dass er es ist, der die Tatsachen verdrehen möchte.
Bildung kann dem User auch in Zukunft helfen, solche Verdrehungen von Tatsachen zu vermeiden.
Im vorliegenden Falle habe ich keinen Text, sondern ein Video. Da sollte er sich gerne einmal ansehen, wie in diesem gezeigten "Agrarkonzern" die Massentierhaltung aussieht und wofür die Milchbauern ihre Beihilfe erhalten, die gastli als "uferlose Subventionen" einstuft.






Pfiffikus,
der das FT-Team hier mal bittet, die Beiträge zu den Bauernprotesten in ein eigenes Thema zu separieren



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



14.01.2024 ~ 00:55 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139774
gelesener Beitrag - ID 1139774


Zitat:
Pfiffikus hat am 11. Januar 2024 um 01:04 Uhr folgendes geschrieben:

Pfiffikus,
der Dir ans Herz legt, Dich mal nach Kauern ins Kuhkafé zu begeben, um dort an Ort und Stelle Deinem Frust gegen den dort ansässigen Agrarkonzern mal Luft zu machen


Eine Kuh macht "Muh".
Viele Kühe machen "Mühe".



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.01.2024 ~ 18:49 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139857
gelesener Beitrag - ID 1139857


Zitat:
FrankSteini hat am 05. Januar 2024 um 14:42 Uhr folgendes geschrieben:
Das muss man sich mal vorstellen. Ein Mob von 300 Personen lauert Wirtschaftsminister Habeck bei seiner Rückkehr aus dem Urlaub auf und nur in allerletzter Sekunde kann eine Katastrophe verhindert werden. Und zwar dadurch, dass der Minister mitsamt der Fähre und allen zufälligen Mitreisenden die Flucht ergreift...
Dass ein Minister, ein demokratisch gewählter Volksvertreter, in eine derart bedrohliche Situation gerät, ist nicht nur ein Angriff auf seine persönliche Sicherheit, sondern ein Angriff auf die Grundprinzipien der Demokratie selbst.
Auch an dieser Stelle hast Du wieder weit über das Ziel hinaus geschossen.


https://www.ndr.de/nachrichten/info/Habe...rinfo55022.html
https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mittei...ngndr24378.html

Zahlreiche Bauern waren anwesend. Aber keiner wollte die Fähre "stürmen" oder Gewalt anwenden.
Die Polizei bestätigt auf Nachfrage, dass es keinen Versuch gab, die Fähre zu stürmen.
Es gab auch keine Gewalt gegen Beamte.
Nach den angeblichen Stürmungsszenen, die auf Videos zu sehen waren, haben sich die Beteiligten und Polizisten sogar die Hand gereicht.


https://twitter.com/hori_____zont/status/1746172677553856752



Pfiffikus,
der gespannt ist, wie viele der beteiligten Medien sich so wie der NDR noch von der anfangs reißerischen Berichterstattung distanzieren werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.01.2024 ~ 19:02 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139860
gelesener Beitrag - ID 1139860


Steini plappert halt unbedarft jeden Mist nach, den die Systemmedien von sich geben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



14.01.2024 ~ 19:39 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1139862
gelesener Beitrag - ID 1139862


Im Saale-Orla-Kreis gibt es in 14 Tagen eine Stichwahl.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.01.2024 ~ 19:44 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1139864
gelesener Beitrag - ID 1139864


So ist es.
Im ersten Wahlgang erreichte der AfD-Kandidat Thrum 45,5%, Christian Herrgott von der CDU landet bei 33,2%.
Ein interessanter Auftakt ins Wahljahr 2024.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.222 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.01.2024 ~ 13:51 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
157 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1140124
gelesener Beitrag - ID 1140124


Finanzminister Lindner hetzt bei den Bauernprotesten mit falschen Behauptungen gegen Geflüchtete, Erwerbslose und Klimaaktivist*innen.
Linken-Hass und Verachtung von Armut kosten nix und gemeinsame Feindbilder funktionieren schon seit jeher als Amalgan. Die Rede von Lindner ist verantwortungslos. In jeder Hinsicht. So ein billiges Vorgehen von der eigenen Verantwortung abzulenken.
Statt sich mit der Kritik an der verfehlten Agrarpolitik auseinanderzusetzen, führt Lindner eine Ablenkungsdebatte. Er versucht, Menschen gegeneinander auszuspielen und aufzuhetzen. Das ist politisch verantwortungslos und menschlich ekelhaft.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



16.01.2024 ~ 17:30 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1140155
gelesener Beitrag - ID 1140155


Zitat:
holgersheim hat am 16. Januar 2024 um 13:51 Uhr folgendes geschrieben:
Finanzminister Lindner hetzt bei den Bauernprotesten mit falschen Behauptungen gegen Geflüchtete, Erwerbslose und Klimaaktivist*innen.
Leider hast Du nicht genau geschrieben, was er gesagt hat. Deshalb hole ich das mal an dieser Stelle nach.




Wörtlich sagte er zu den Klimaklebern: (nur diese eine Bemerkung)
"Was ein Unterschied zwischen den Bauern und den Klimaklebern. Die Klimakleber haben das Brandenburger Tor beschmiert. Die Bauern haben das Brandenburger Tor geehrt."
Das nennst Du"hetzen" und bezeichnest es als "falsche Behauptung" ?

Er hat gesagt, dass auch eine Milliarde beim Bürgergeld gespart werden soll.
(Schnell mal gegoogelt: Diese eine Milliarde Euro soll von von 5,6 Millionen Leistungsberechtigten beim Bürgergeld eingespart werden.
Zum Vergleich: Eine Einsparung von 900 Millionen Euro war bei den einer Million Menschen, die in der Landwirtschaft beschäftigt sind, angedacht.
Das sind 900 Euro je Bürgergeldempfänger, 5600 Euro je Bauer. Klar, dass die Bauern stärker betroffen sind.)



Pfiffikus,
der hier nur mal einen Denkanstoß geben wollte, wer hier wirklich mit falschen Behauptungen hetzt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.222 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.01.2024 ~ 20:11 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
157 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1140167
gelesener Beitrag - ID 1140167


Meine Fresse. So eine üble Arumentation habe ich wohl noch nie gelesen oder gehört. Elendiges Kotzbrockengeschwafel!

Unbestritten ist jede Kürzung inakzeptabel.
Es macht einen bedeutenden Unterschied, ob bei den Bedürftigsten Gelder gekürzt werden oder bei Berufsgruppen mit einem eher guten Erwerbseinkommen.

Noch einmal zu Lindner:
Wenn ein Politiker der Regierung so nach unten tritt und populistisch daher quatscht, wird mir Angst und Bange. Lindner tat dies bei der Abschlusskundgebung der Bauernproteste in Berlin, um sich offenbar bei Bäuerinnen und Bauern einzuschmeicheln - was ihm nicht gelang, er wurde massiv ausgebuht, musste förmlich ins Mikrofon schreien, um gehört zu werden.

Lindner sagte das:
"Es ärgert mich, dass ich vor Ihnen, als dem fleißigen Mittelstand, über Kürzungen sprechen muss, während auf der anderen Seite in unserem Land Menschen Geld bekommen fürs Nichtstun. Soziale Reformen sind schwer, aber auch da gehen und müssen wir ran. Deshalb kürzen wir die Leistungen für Asylbewerber, deshalb sparen wir eine Milliarde Euro beim Bürgergeld. Denn wir dürfen es nicht länger tolerieren, wenn sich Menschen weigern, für ihr Geld zu arbeiten. Das ist nicht nur eine Frage des Geldes, sondern eine Frage der Gerechtigkeit, und wir beantworten sie."

Krass. Wer also arbeitslos ist oder Asylbewerber, tut nix, will nix tun und bekommt dafür Geld. Das ist AfD-Nazi-Jargon.

Lindner attestierte aber auch den Bauernprotesten, dass sie friedlich gewesen seien. Da darf man die Frage stellen, ob Galgen und Umsturzphantasien, die teilweise geäußert wurden, so auch heute wieder, in den Augen des Finanzministers friedlich sind. Offenbar ja.

Über "Klimakleber" hingegen sagte er:
"Die Klimakleber haben das Brandenburger Tor beschmiert, die Bauern haben das Brandenburger Tor geehrt. Und deswegen erwarte ich von der Politik (Von der Politik? Moment: Ist Lindner nicht sogar in der Regierung?) und den Medien, von allen, die Befürchtungen geäußert haben, dass sie künftig stattdessen vor der linksextremistischen Unterwanderung der Klimakleber warnen und deren Sachbeschädigungen verurteilen. Denn das ist gerechtfertigt."

Lindner sagt: "Stattdessen", "Befürchtungen" und "Das ist gerechtfertigt."

Sicher, den Vandalismus einiger Klima-Aktivisten kann man verurteilen, ich sehe das auch sehr kritisch. Was Lindner hier aber sagt ist: Die teilweise rechtsextremistische Unterwanderung des Bauernprotestes (das meinte er mit "Befürchtungen") sieht er nicht, dass die Medien also darüber berichten, sei so nicht gerechtfertigt.
Dass rechtsextremistische Gruppen die Bauernproteste unterlaufen, sich für ihre Agenda nutzbar machen, ist vielfach belegt durch Fotos und Berichte (ich selbst habe das letzte Woche auch erlebt). Aber ein Linder meint offenbar, alles sei friedlich gewesen. Und das eigentliche Problem seien Klimakleber.

Also auch Lindner ist, wie so manche Politiker aus dem konservativen Spektrum, der Ansicht, mit Verharmlosungen und rechten Narrativen dem Erstarken rechter Bewegungen begegnen zu können. Beängstigend. Falsch, Das wird niemals funktionieren.

Die Rede von Lindner im Wortlaut:
https://www.nordkurier.de/politik/wir-ku...ortlaut-2194310



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.222 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.01.2024 ~ 13:04 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
157 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1140814
gelesener Beitrag - ID 1140814


Es frühlingt im Land …. wir müssen uns gegen die rechten Umsturz- und Machtübernahmepläne der Rechten und für Demokratie, Menschenrecht und -würde einstehen.

Weit über 1 Mio. Menschen sind dieses Wochenende quer durch die Republik auf die Straße gegangen und stellen sich gegen die Machtübernahme- und Deportationspläne der Rechten, von Neonazis bis AfD, Werte Union und Großkapital entgegen. In fast jeder Stadt fanden die größten Demos seit 50 Jahren und mehr statt. Überall gute Stimmung, freudige und hoffnungsvolle Gesichter, auf der Straße, in den Bussen, Bahnen.

Die Frage, was können wir tun, um eine rechte Machtübernahme zu verhindern, die beantwortet sich grade auf den Straßen. von Demos mit mehreren Hunderttausend Menschen bis ein paar hundert in Städten, in denen die Rechten tief verankert sind und die Menschen trotzdem auf die Straße gehen.

Dass sich jetzt der Weg auftut, ja wir können und müssen uns den Rechten entgegenstellen, wenn wir diese Demokratie erhalten und verteidigen wollen, ist so wichtig. Viele von uns haben diese Frage ihren Eltern gestellt, was habt ihr gegen die Nazis gemacht, diese Frage müssen wir uns JETZT stellen.

Es geht ein Ruck durch das Land, es schimmert eine Perspektive durch, ja wir müssen laut und mutig werden. Auf der Straße, im Stadtteil, der Hausgemeinschaft, bei der Arbeit, in der Familie, beim nächsten AfD – Stand … uns überall dem Rechtsextremismus entgegenstellen.

Ich habe jetzt, wenn ich dran denke und das hier schreibe, Tränen in den Augen (und das kommt bei mir ollem Haudegen nicht oft vor).

Alleine gestern am 21.01.2024 waren hunderttausende auf den Straßen. So was in Deutschland zu hören, ist großartig. Es gibt tatsächlich einen Frühling in diesem Land. Wir befinden uns an einem autoritären Kipppunkt und die Zivilgesellschaft muss jetzt für Demokratie und Rechtsstaat, für Menschenrecht und -würde zusammenstehen. Gegen den tatsächlich drohenden Faschismus. Nie wieder, ist jetzt! Wenn nicht jetzt, dann ist es einfach zu spät für Demokratie, Menschenrecht und -würde und den Rechtsstaat.

Viele haben es begriffen, nie wieder ist jetzt! Wir alle sind gefragt.
Dazu möchte ich an dieser Stelle aufrufen. Ich hoffe wir sehen uns bei der nächsten Demonstration gegen Rechts in Gera.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



22.01.2024 ~ 22:15 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1140843
gelesener Beitrag - ID 1140843


Demos sind wichtig, aber wichtiger ist, dass die Leute auch WÄHLEN gehen.
Wichtig wäre auch, dass die Stimmen auf einem Haufen landen
und nicht bei Splitterparteien, die dann jeweils nur 4,x% schaffen.

Andere Kräfte nutzen dann das Prinzip "Teile und Herrsche" aus.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.156 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.01.2024 ~ 18:42 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1763 erhaltene Danksagungen
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 1140998
gelesener Beitrag - ID 1140998


Die "NZZ" bringt heute ein wirklich interessantes Interview mit dem französischen Historiker Georges Bensoussan zur Lage der jüdischen Bevölkerung in Frankreich und die dortige fortschreitende Islamisierung.
Man sollte den Bericht unbedingt lesen, zumal Parallelen zu Deutschland erkennbar sind:

https://www.nzz.ch/feuilleton/georges-be..._2024-1-25&ga=1



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.937 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.01.2024 ~ 17:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2253 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1141018
gelesener Beitrag - ID 1141018


„Welt“-Leser wollen sich Rechtsextremismus nicht erklären lassen

Hat diese springersche "Welt", diese bürgerlich angemalte Bildzeitung mit Schlips, doch versehentlich ein paar ihrer frisch gefischten Leser aus dem ganzrechten Umfeld vergrault.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...-Deutschen.html

Aber keine Sorge, das passiert denen nicht nochmal.
Jetzt, wo sie ihre Leserschaft etwas besser kennengelernt haben.
Schließlich müssen sie doch die Werbeplätze vermarkten.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.035 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



28.01.2024 ~ 19:09 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
160 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1141192
gelesener Beitrag - ID 1141192


Heute ist Stichwahl im Saale-Orla-Kreis.

Hier die (vorläufigen) Ergebnisse:

https://wahlen.thueringen.de/datenbank/w...Erg=WK&wknr=075



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.714 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



30.01.2024 ~ 20:50 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1282 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1141367
gelesener Beitrag - ID 1141367


Nun, das FT-Team hat die Themen der Bauernproteste nicht separiert. Dann eben durcheinander hier im Thema.


Heute kam mir ein Video über den Weg, das den Einsatz von Rapsöl als Treibstoff. Energiepolitisch ist das zwar unsinnig und gehört verboten, im Klimathema hatte ich die Gründe genannt.

Aber an dieser Stelle kann und muss man natürlich den Frust der Bauern verstehen. Für jeden Liter Rapsöl, den sie nutzen, verlangt der Staat 47,7 Cent Mineralölsteuer. (Festgelegt nicht durch die Ampelregierung, sondern Merkels Regierungstruppe.) Diese Abgabe wird ja sogar dann fällig, wenn das Öl selbst im eigenen Betrieb erzeugt wird.










Pfiffikus,
der sehr gut verstehen kann, weshalb es bei den Bauern nicht nur im Gülletank gärt


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Pfiffikus: 30.01.2024 20:54.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Digedag    Digedag ist männlich Zeige Digedag auf Karte FT-Leitung # Moderator Spiele
6.113 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



31.01.2024 ~ 20:21 Uhr ~ Digedag schreibt:
images/avatars/avatar-2.gif im Forum Thüringen seit: 01.02.2006
503 erhaltene Danksagungen
RE: Proteste der Bauern Beitrag Kennung: 1141458
gelesener Beitrag - ID 1141458


Zitat:
Pfiffikus hat am 30. Januar 2024 um 20:50 Uhr folgendes geschrieben:
Nun, das FT-Team hat die Themen der Bauernproteste nicht separiert.

Danke für den Anstoß. Danke
Das Thema ist zu wichtig, um im Grundrauschen unterzugehen und ich habe es jetzt deshalb separiert.



Homepage von Digedag Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Proteste der Bauern

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen