online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Anja, leckfetz, Luftblase, Liesa, Jumpa, Dieter, kiwi, saltiel, James T. Kirk, Hexli, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Der neue deutsche Faschismus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (184): « erste ... « vorherige 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 [184] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Der neue deutsche Faschismus
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
kritiker   Zeige kritiker auf Karte FT-Mitglied
1.406 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.07.2017 ~ 20:33 Uhr ~ kritiker schreibt:
FT-Nutzer seit: 23.03.2006
58 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 884831
gelesener Beitrag - ID 884831


Zitat:
holgersheim hat am 02. Juli 2017 um 18:54 Uhr folgendes geschrieben:

Die engagierte Zivilgesellschaft (in der Gera Einwohnerschaft praktisch nicht vorhanden) läuft Gefahr ihre hart erkämpften Erfolge der letzten Jahre wieder aufzugeben.

Mein Fazit: Nazi-freundliche-Stadt Gera.


naja, aber im artikel der "volkswacht" bild 4 oder 27 sieht man das sie wenigstens hinter gittern sind!
ich geh übrigens auch gern in den zoo, hatte aber gestern andere interessen!
bis dann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.257 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2017 ~ 15:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 885003
gelesener Beitrag - ID 885003


Zitat:

Keine Besuchspflicht
Sonderregelung für Rechtsextremisten im Jobcenter

DORTMUND Für den stadtbekannten Rechtsextremisten und ehemaligen Ratsherrn Siegfried Borchardt gelten im Dortmunder Jobcenter eigene Regeln. Er braucht, obwohl er seit mehreren Jahren Hartz IV bezieht, nicht beim Jobcenter zu erscheinen. Begründet wird dies mit seiner politischen Einstellung.
[Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/d...;art930,3309521]

Aktiver Faschistenschutz in dieser BRD.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.257 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.07.2017 ~ 16:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 885496
gelesener Beitrag - ID 885496


Zitat:
Das grüne Kuckucksei
Boris Palmer hat ein Buch geschrieben. Es heißt: "Wir können nicht allen helfen". Die Demagogie des Titels unterscheidet sich nicht von den Parolen, mit denen der äußerste rechte Unionsflügel, die NPD und die Republikaner ("Das Boot ist voll") schon in den 90er-Jahren Stimmung machten.
[Quelle: https://www.kontextwochenzeitung.de/poli...cksei-4462.html]

Solche "Wir sind kein Weltsozialamt" oder "Wir können nicht allen helfen" Sprüche kennt man ja zur Genüge.
Aber wir können natürlich weiterhin alle lachend ausbeuten.
Das ist überhaupt kein Problem.
Dafür führen wir weltweit Krieg, wie der ehemalige Bundespräsident Köhler damals zugab.
Und dafür erfinden wir dann auch noch jede Menge "ökonomische Begründungen".
Tja, der Weg vom Kapitalisten zum Rassisten/Faschisten ist eben sehr sehr kurz.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.257 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.07.2017 ~ 13:40 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 885625
gelesener Beitrag - ID 885625


Zitat:
Gemeinsame Recherchen von REPORT MAINZ und FAKT
Verfassungsschutz hielt offenbar schützende Hand über "Blood and Honour"
Ultra-rassistisch, elitär und sogar mit terroristischem Arm – das ist die europaweit agierende Neonaziorganisation "Blood and Honour". In Deutschland wurde sie im Jahr 2000 verboten. Recherchen der ARD-Politikmagazine REPORT MAINZ und FAKT legen nun den Verdacht nahe, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz Ermittlungen gegen die Neonazi-Organisation Blood and Honour ausgebremst hatte.
[Quelle: http://www.mdr.de/investigativ/verfassun...honour-100.html]

Der BRD Verfassungsfaschistenschutz bei der Arbeit.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.07.2017 ~ 07:39 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 885679
gelesener Beitrag - ID 885679


http://www.achgut.com/artikel/der_zugewa..._in_deutschland
Zitat:

Gastautor / 11.07.2017 / 06:28 / Foto: U.S. D.D./12 / Seite ausdrucken
Der zugewanderte Rechtsextremismus in Deutschland

Von Hartmut Krauss.

Aus Gründen der „politischen Korrektheit“ wird seitens der etablierten Parteien und in den Mainstream-Medien vielfach immer noch der Tatbestand verkannt beziehungsweise verschleiert, dass gerade der orthodoxe und „islamistisch“ radikalisierte Islam und seine Akteure eine extrem autoritäre und antiemanzipatorische Herrschaftsideologie und -bewegung verkörpern.

Übersehen wird in diesem Zusammenhang auch, dass das vom Verfassungsschutz ausgewiesene Personenpotenzial des einheimischen Rechtsextremismus absolut und vor allem proportional zur Bezugsgruppe (einheimische Bevölkerung insgesamt/islamisch geprägte Zuwanderer insgesamt) beträchtlich unter dem Personenpotenzial des zugewanderten islamistischen Rechtsextremismus liegt. So war das einheimische rechtsextremistische Personenpotenzial 2014 auf 21.000 Personen gesunken. 2008 lag es noch bei 30.000, 2009 bei rund 26.600 und 2012 bei 22.150 Personen. Im Zuge der sogenannten Flüchtlingskrise ist es dann Ende 2015 wieder auf 22.600 und 2016 auf 23.100 angestiegen.

Demgegenüber ist das Personenpotenzial des islamistischen Rechtsextremismus von 42.550 (2012) auf 45.120 Personen Ende 2015 gestiegen. 2010 lag es noch bei 37.400 Personen, 2009 bei 36.270 Personen und 2008 bei 34.720 Personen. „Der Anstieg“, so der Verfassungsschutzbericht 2013 (S. 205), „beruht insbesondere auf dem stetigen Zuwachs bei den Mitgliedern/Anhängern salafistischer Bestrebungen in Deutschland.“ Dabei bleiben in dieser Auflistung die türkisch-islamofaschistischen „Grauen Wölfe“ ausgeblendet.

Mitgliederstärkste Gruppierung ist nach wie vor die türkische Organisation „Islamische Gemeinschaft Milli Görüs“ IGMG mit 31.000 (2008: 27.500) Mitgliedern (1). Im Vergleich dazu hat die NPD lediglich 5.200 Personen (2012: 6000) und die „Bürgerbewegung pro NRW“ 500 Mitglieder. Allein die „Grauen Wölfe“ haben in Deutschland, organisiert in der „Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland“ und zwei weiteren Verbänden mit 18.500 Personen fast so viele Mitglieder wie das einheimische rechtsextremistische Spektrum zusammen. Hinzu kommt, dass diese islamistisch-nationalistische Rechte verstärkt unter jungen türkischstämmigen Zuwanderern wirbt und die einheimischen Parteien unterwandert. „Wenn in der Essener Grugahalle Tausende türkische Rechtsradikale zusammenkommen, machen wir uns keine Sorgen“, stellte der SPD-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel zutreffend fest. „Aber wenn 100 NPD-Mitglieder aufmarschieren, organisieren wir sofort eine Gegendemo.“

Der aussagekräftige Schwur der „Föderation der Demokratischen Türkischen Idealistenvereine in Europa“ lautet nach der Arbeitsübersetzung des Landesamtes für Verfassungsschutz:

„Bei Allah, dem Koran, dem Vaterland, der Fahne wird geschworen: Meine Märtyrer, meine Frontkämpfer sollen sicher sein: Wir, die idealistische türkische Jugend, werden unseren Kampf gegen Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus und jegliche Art von Imperialismus fortführen. Unser Kampf geht bis zum letzten Mann, bis zum letzten Atemzug, bis zum letzten Tropfen Blut. Unser Kampf geht weiter, bis die nationalistische Türkei, bis Turan (In dem Streben nach „Turan“, der zentralasiatischen Urheimat der Türken, konkretisieren sich die pantürkischen Ziele der „Idealisten“, die sämtliche türkischstämmigen Völker Asiens in einem großtürkischen Reich vereinigt sehen möchten) erreicht ist. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden nicht zurückschrecken, nicht wanken, sondern wir werden (unsere Ziele) erreichen, erreichen, erreichen. Möge Allah die Türken schützen und erhöhen. Amen.“

Salafisten fungieren als „Durchlauferhitzer“ für extrem-radikale Gruppen
#
ff


Was nicht sein kann, das nicht sein darf, daran macht sich der Gutmensch scharf. Sind sie erst einmal scharf gemacht, dann liefern die Rechte-Schlacht. So etwas nennt man Rechts-Wandel. Ich hoffe Sie verstehen meinen ironischen Humor gastli; oder auch nicht.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 13.07.2017 07:42.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.257 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.07.2017 ~ 07:44 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 885853
gelesener Beitrag - ID 885853


Die FTP als Steigbügelhalter der Faschisten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.257 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.07.2017 ~ 07:08 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 885952
gelesener Beitrag - ID 885952


Zitat:
462 rechtsextreme Straftäter auf freiem Fuß
Ist das Indiz für einen sich etablierenden Nazi-Untergrund? Nach Angaben der Bundesregierung sind annähernd 600 Haftbefehle gegen 462 mutmaßliche Rechtsextremisten nicht vollstreckt worden.
[Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/...reiem-Fuss.html]

Und das sind nur die offiziellen Zahlen der Bundesregierung.
Aber hey: Lasst uns ruhig weiter Talkshows und Zeitungs-Fahndungsaufrufe gegen Linke machen.
Denn auf dem rechten Auge blind zu sein ist schliesslich eine alte deutsche Tradition.
Eine, aus der man lernen könnte.
Wenn, ja wenn die Bevölkerung intelligent wäre.

Denn in dieser BRD ist das anders.
https://www.thueringen24.de/thueringen/a...e-Neonazis.html
Rund 50 Neonazis recken während eines Konzertes ihre Arme zum Hitlergruss in den Himmel?
Die Polizei steht daneben und feiert quasi mit.

Zum Vergleich:
Rund 50 Autonome nehmen bei der G20-Demonstration ihre Sonnenbrillen nicht ab?
Die Polizei geht mit voller Härte mitten in die Menge hinein.

Wer bitte will mir jetzt noch erzählen, dass die Eskalationen in Hamburg nicht gewollt waren?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 18.07.2017 07:10.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.257 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2017 ~ 06:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 886176
gelesener Beitrag - ID 886176


Zitat:
Wegen Nazi-Symbol: Durchsuchung im Kieler Landtag
Der Innenausschuss hat die Immunität eines AfD-Abgeordneten aufgehoben. Die Staatsanwaltschaft erhebt schwere Vorwürfe.
Kiel. Polizeieinsatz im Kieler Landtag: Der AfD-Landtagsabgeordnete Volker Schnurrbusch steht im Verdacht, für die Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen verantwortlich zu sein. Bei einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung des Innenausschusses wurde am Donnerstag die Immunität des Abgeordneten aufgehoben. Direkt danach durchsuchten Polizeibeamte die Arbeitsräume von Schnurrbusch im Landtag.
Die Aufhebung der Immunität hatte die Staatsanwaltschaft Kiel beantragt. Axel Bieler, der Sprecher der Behörde, sagte: "Herr Schnurrbusch ist verantwortlich für den Facebook-Auftritt der schleswig-holsteinischen AfD. Dort ist nach unseren Erkenntnissen am 7. März ein Symbol der SA abgebildet worden. Das darf man nicht." Die SA (Abkürzung für Sturmabteilung) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP.
[Quelle: http://www.abendblatt.de/region/schleswi...dnetem-auf.html]

Wobei das Berichtete noch eine der geringsten Folgen ist, wenn Faschisten von ihren Anhängern und Sympathisanten in die Landtage und perspektivisch in den Bundestag gewählt werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.257 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Gestern, ~ 11:38 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1673 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 886255
gelesener Beitrag - ID 886255


Kurz zusammengefasst: 23 Geschäfte ++ 16 KfZ ++ 112.000 € Schaden ++ 215 Nazis ++ 5 Anklagen ++ 1 ½ Jahre.

Wo bleibt der Aufschrei?
Nicht in einen faschistoiden Staat, wie dieser BRD.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (184): « erste ... « vorherige 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 [184] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Der neue deutsche Faschismus

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD