online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Luftblase, Liesa, Jumpa, Dieter, kiwi, leckfetz, saltiel, James T. Kirk, Hexli, Anja, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Satire des Tages » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (16): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Satire des Tages
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
19.692 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.04.2017 ~ 17:50 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1661 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 876811
gelesener Beitrag - ID 876811


Zitat:
Hoffnungslos verfahren: US-Flugzeugträger auf Dortmund-Ems-Kanal gesichtet
Datteln (dpo) - Nicht schlecht staunten Anwohner des Dortmund-Ems-Kanals, als sie heute Morgen Zeugen wurden, wie sich der nukleargetriebene Flugzeugträger USS Carl Vinson langsam durch den Dortmund-Ems-Kanal schob. Offenbar hat sich das 97.000 Tonnen schwere Schiff, das sich derzeit in Höhe Datteln befindet, auf dem Weg nach Nordkorea völlig verfahren.
"Ja, also ich ging hier gerade mit meinem Hund so am Ufer spazieren und plötzlich seh ich da dieses Riesending gefolgt von mehreren Kriegsschiffen", schildert Walter Frellschütz (67). "Die waren fast schon manövrierunfähig. Mir rief dann einer, der an Deck stand entgegen: 'Excuse me! Are you Korean? Is this the right way to North Korea?'"
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2017/04/wo-...-nordkorea.html]

Hier der Hintergrund dieser wunderbaren Satire.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
19.692 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.04.2017 ~ 10:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1661 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 876894
gelesener Beitrag - ID 876894


Zitat:
Religiöser Fanatiker ruft in Rom Gottesstaat aus
Zu einem Zwischenfall ist es heute bei den Osterfeierlichkeiten in Rom gekommen. Ein religiöser Fanatiker ist in den Petersdom eingedrungen und hat vom Balkon des Gebäudes aus einen Gottesstaat ausgerufen. Augenzeugen wollen dabei die Worte „Urbi et Orbi“ vernommen haben, was übersetzt soviel wie „Allahu Akbar“ heißt.
Laut Polizei verfügt der Täter über eine gut ausgebildete Miliz aus Deserteuren der Schweizer Armee. So ist es ihm gelungen, innerhalb von wenigen Minuten ein Territorium von einem halben Quadratkilometer einzunehmen.
Der Fanatiker hat es außerdem geschafft, innerhalb kurzer Zeit tausende Anhänger für seine Ideologie zu begeistern. Viele jubelten ihm fanatisch zu. Einige sind offenbar aus tausenden Kilometern angereist, um die Machtergreifung live mitzuerleben.
...
Über die Identität des Fundamentalisten ist zur Stunde noch nichts bekannt. Gerüchten zufolge soll er sich unter dem falschen Namen „Franziskus“ bereits seit Jahren in Italien aufhalten.
[Quelle: http://dietagespresse.com/religioeser-fa...gottesstaat-aus]

Das klingt wieder einmal mehr nach Realität statt Satire.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
19.692 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.04.2017 ~ 12:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1661 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 877017
gelesener Beitrag - ID 877017


Die Alternative: Wir sind das Volk.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
19.692 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.04.2017 ~ 07:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1661 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 877112
gelesener Beitrag - ID 877112


Zitat:

Freitag, 21. April 2017
"Selbst für uns zu unrealistisch": RTL lehnt Drehbuch ab, in dem Täter Sprengstoffanschlag auf Mannschaftsbus von Bundesliga-Team verübt, um auf sinkende Aktien zu wetten

Köln (dpo) - "Das nimmt uns doch kein Schwein ab!" Mit diesen Worten lehnte die Programmdirektion des Privatsenders RTL heute ein Krimi-Drehbuch ab, in dem ein zuvor nie straffällig gewordener Elektroingenieur einen Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus einer Bundesliga-Mannschaft verübt, um dann aus sinkenden Aktienkursen des Vereins Gewinn zu schlagen.
"Die ganze Story ist viel zu unrealistisch", erklärt Programmdirektor Frank Mannhoff dem aufstrebenden Drehbuchautoren Moritz Fink (31), der mit gesenktem Haupt vor ihm sitzt. "Ein deutsch-russischer Elektroingenieur sprengt den Mannschaftsbus eines Champions-League-Teilnehmers und versucht, möglichst viele Spieler zu ermorden? Wegen ein paar 100.000 Euro? So eiskalt und bescheuert ist doch niemand! Das nimmt uns kein Schwein ab. Ich hab nix gegen Fiktion, aber das muss in sich irgendwie schlüssig sein."
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2017/04/der-busbomber.html]

Richtig.
So einen Unfug nimmt einen kein Schwein ab.
Oder doch?
Es soll ja Realsatiriker geben, die so etwas für die offizielle Version herhalten lassen.

Oder war es doch gaaaaanz anders so ähnlich.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 22.04.2017 07:35.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
19.692 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.04.2017 ~ 08:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1661 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 877349
gelesener Beitrag - ID 877349


Jetzt ist die Katze aus dem Sack, welcher genau dort lag, wo der Hund begraben ist.

Zitat:
AfD in Wahrheit von Merkel gegründete Fake-Partei, um Volk ruhigzustellen
Berlin (Archiv) - Was steckt nur hinter dem unheimlichen Erfolg der AfD? Geheime Papiere des Bundesinnenministeriums, die dem Postillon vorliegen, bieten eine geradezu schockierende Antwort: Demnach wurde die sogenannte "Alternative für Deutschland" von Angela Merkel selbst gegründet, um kritische Bürger ruhigzustellen. Es droht einer der größten Polit-Skandale seit Bestehen der Bundesrepublik.
Fünf dicke Aktenordner mit dem Vermerk "Streng geheim – nicht für das deutsche Volk bestimmt!" umfassen die Aufzeichnungen, die der Bundeskanzlerin und der AfD-Führung zum Verhängnis werden könnten.
Darin findet sich akribisch alles vermerkt: Von den wahren Gründungspapieren der AfD ("Gründung als Tochter der Schwesterparteien CDU und CSU") bis hin zu detaillierten Absprachen mit Merkel und ihren Ministern über einzelne Forderungen der Partei.
Das Foto oben stammt vom Gründungstreffen in einer Berliner Bar im Jahre 2013. Augenzeugen zufolge soll es dabei sehr lustig zugegangen sein.
Das erklärte Ziel der AfD-Gründung: Kritische und besorgte Bürger sollten in einer Partei gebündelt werden, die voll unter Kontrolle von Merkel und Co. steht. Dadurch kann die AfD jederzeit sofort auf den alternativlosen Kurs der Einheitsparteien einschwenken, sobald sie einmal tatsächlich an der Macht ist. So steht in den Akten der Vermerk: "(...) die AfD kommt immer dann ins Spiel, wenn eine Forderung für die eher bürgerlich ausgerichtete Union zu politisch unkorrekt oder fremdenfeindlich ist. Damit geht das Wählerpotenzial rechts von CSU/CDU nicht verloren (...)".
Auszug aus dem Gründungsvertrag der AfD:
[Quelle: http://www.der-postillon.com/2016/04/afd...gegrundete.html]

Unbedingt den ganzen Artikel lesen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
19.692 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.04.2017 ~ 07:32 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1661 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Satire des Tages Beitrag Kennung: 877661
gelesener Beitrag - ID 877661


Zitat:
Premiumdenker der Gegenwart (33)

Name: Le Pen

Vorname: Marine

Spitznamen: Pennerin, Frontsau National, Volksempfängerin

Hauptwerke: "Kommt ein Moslem nach Frankreich und will hier leben... Hahaha! – Die 1000 besten Ausländerwitze", "Handbuch Faschismus", "Einen Weltkrieg anfangen – Warum eigentlich immer nur die Deutschen...?"

Wurde beeinflußt von: einem Studium der Rechts(extrem)wissenschaften, ihrem Vater Jean-Adolf Le Pen, schlechtem Rotwein

Hat Einfluß auf: Französinnen und Franzosen mit Hitlerbärtchen

Verfeindete Denker: Angela Macron, Emmanuel Merkel, zum Islam konvertierte Baguettes

Befreundete Denker: Wladimir Trump, Donald Putin, Frösche ohne Migrationshintergrund

Bester Satz: "Wenn ich am 7. Mai zur Präsidentin gewählt werde, baue ich auch eine Mauer – eine Mauer zu Deutschland! Versprochen!"

Leser, die Marine Le Pen mögen, mögen auch: Dummheit, Videobotschaften von Frauke Petry, die Todesstrafe
[Quelle: http://www.titanic-magazin.de/news/premi...enwart-33-8827/]

Es fällt schwer daran zu glauben, dass diese Vita reine Satire sein soll.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (16): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Satire des Tages

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD