online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Gesundheit » Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.693 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.03.2015 ~ 07:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1839 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 756793
gelesener Beitrag - ID 756793


Zitat:
WHO bewertet Glyphosat neu
Höhere Krebsgefahr durch weltweit verwendetes Pestizid

Für manche ist es ein rätselhafter, für andere ein überfälliger Sinneswandel: Die WHO stuft das weltweit verwendete Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein - kurz bevor die EU über die Verwendung entscheidet.
Das weltweit am häufigsten eingesetzte Unkrautvernichtungsmittel ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO "wahrscheinlich krebserzeugend bei Menschen". Glyphosat wurde anfangs vom US-amerikanischen Konzern Monsanto unter dem Namen Roundup vertrieben. Mittlerweile gibt es zahlreiche Produkte, die den Wirkstoff enthalten. Allein in Deutschland sind es 92. Bisher hatte die WHO die Substanz als unbedenklich eingestuft.

[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gl...tizid-1.2406147]

Eine längst überfällige Entscheidung.
Leider sind die Giftmischer bei Monsanto immer noch so stark, dass man sich an ein weltweites Verbot nicht herantraut.
Die Beurteilung des Gift Glyphosat als "wahrscheinlich krebserzeugend bei Menschen" ist immer noch viel zu milde.

Hier muss weiter gekämpft werden.
Dank an all die Bauern die sich Monsanto entgegenstellen und sich nicht dem Druck von deren Giftmafia beugen.



Nutzersignatur

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 25.03.2015 07:30.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.693 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.02.2016 ~ 17:49 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1839 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 815556
gelesener Beitrag - ID 815556


Glyphosat im Bier.
Was sind schon 500 Jahre Reinheitsgebot.
Im widerlichem System, in dem widerliche Menschen ihre widerlichen Motive ausleben können.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



26.02.2016 ~ 22:14 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 815576
gelesener Beitrag - ID 815576


Zitat:
gastli hat am 26. Februar 2016 um 17:49 Uhr folgendes geschrieben:
Glyphosat im Bier.

Im widerlichem System, in dem widerliche Menschen ihre widerlichen Motive ausleben können.



Glyphosat wirste schneller satt. großes Grinsen

Glyphosat gleich verseuchtes Grundwasser gleich verseuchtes Trinkwasser, gleich verseuchte Menschen.

Glyphosat gleich verseuchte Ernte, gleich verseuchtes Essen gleich verseuchte Menschen.

Kleine Mengen sind angeblich nicht schädlich.
Berücksichtigt man die Lebenszeit eines Menschen und summiert dann die Einnahme,sind alle verseucht.

Weniger Rentner bedeuten Nachhaltigkeit und sparen Kosten, werden die Verantwortlichen sich sagen.

Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



04.03.2016 ~ 16:56 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 817065
gelesener Beitrag - ID 817065


Zitat:
Meister hat am 26. Februar 2016 um 22:14 Uhr folgendes geschrieben:



Glyphosat wirste schneller satt. großes Grinsen

Glyphosat gleich verseuchtes Grundwasser gleich verseuchtes Trinkwasser, gleich verseuchte Menschen.

Glyphosat gleich verseuchte Ernte, gleich verseuchtes Essen gleich verseuchte Menschen.

Kleine Mengen sind angeblich nicht schädlich.
Berücksichtigt man die Lebenszeit eines Menschen und summiert dann die Einnahme,sind alle verseucht.

Weniger Rentner bedeuten Nachhaltigkeit und sparen Kosten, werden die Verantwortlichen sich sagen.

Meister

Schon beim "Eimern" Glyphosat gefunden.:
Ich Meister stelle fest Komma das ich schneller als das Handelsblatt bin:http://www.handelsblatt.com/politik/deut...t/13055540.html

Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 04.03.2016 16:57.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.693 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.03.2016 ~ 09:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1839 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 817418
gelesener Beitrag - ID 817418


Am 25.Februar 2016 stimmten die Bundestagsabgeordneten der Regierungsparteien CDU/CSU und SPD in geschlossener Einheitsfront mit 446 Stimmen der Verlängerung des Einsatzes des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat um weitere fünfzehn Jahre in der EU zu, indem sie den Antrag der Grünen zum Verbot des Giftes ablehnten.

Damit begingen sie gemeinsam ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Die Entscheidung ist für die Merkle-Junta genau genommen nicht bindend.
Sie hätte aber bei einer Annahme des Antrags ein klares Signal der Ablehnung des Umweltgiftes durchsetzen können.

Somit beging auch die Merkel-Junta ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



08.03.2016 ~ 10:36 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 817846
gelesener Beitrag - ID 817846


Zitat:
gastli hat am 06. März 2016 um 09:42 Uhr folgendes geschrieben:

Damit begingen sie gemeinsam ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Die Entscheidung ist für die Merkle-Junta genau genommen nicht bindend.
Sie hätte aber bei einer Annahme des Antrags ein klares Signal der Ablehnung des Umweltgiftes durchsetzen können.



Merkels A-Bombe wird sicher auch nach Russland geliefert. fröhlich


Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



14.04.2016 ~ 17:06 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 822571
gelesener Beitrag - ID 822571


Verbraucherschütze warnen vor Affenarsch-Speisen. rotes Gesicht

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/le...eisch-1.2947374

Glyphosat und Affenarsch.

Im Honig sind auch Spritzmittel, schließlich werden auch Raps und andere Blumen gespritzt.

Und Pilze im Wald sind noch mit Tschernobyl verseucht, geht also gar nicht.
Tiere im Wald fressen die Pilze, die Menschen fressen die Tiere leuchten und sind hin.


Daimler gegen Würstchen? ich lach mich tot http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...n/13412658.html

Wer ist gerne Fisch? ich spreche von dem Atomar verseuchten aus Japan, oder kennen die dortigen Fische die Grenzen?

Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!

Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 14.04.2016 17:31.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.693 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.05.2016 ~ 08:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1839 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 828583
gelesener Beitrag - ID 828583


Zitat:
Bayer bietet 62 Milliarden US-Dollar für Monsanto
Der Pharmakonzern Bayer will 122 Dollar pro Monsanto-Aktie bezahlen und so den US-Saatguthersteller übernehmen. Dadurch entstände der weltgrößte Agrarchemiehersteller.
[Quelle: http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehme...r-fuer-monsanto]

Das entspricht dem BSB nicht weniger Staaten dieser Welt.

Im Geschäft mit Gift und dem Tod hat der deutsche Konzern ja Tradition.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Zeige Meister auf Karte FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



24.05.2016 ~ 15:54 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 828652
gelesener Beitrag - ID 828652


Zitat:
gastli hat am 24. Mai 2016 um 08:56 Uhr folgendes geschrieben:


Im Geschäft mit Gift und dem Tod hat der deutsche Konzern ja Tradition.


Auch mit Leben machen. Ja Ja
Die da schnell mal nach der Disco Leben machen wollen, wundern sich das die Haare weg sind. geschockt
Kein Wunder, durch Glyphosat im Kornfeld enthaart. unglücklich https://www.youtube.com/watch?v=OKImuTQeH7M

Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.693 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.06.2016 ~ 07:29 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1839 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein Beitrag Kennung: 832954
gelesener Beitrag - ID 832954


Zitat:
Umstrittenes Pflanzengift. Frankreich sagt Nein zu Glyphosat.
Es schädigt die Umwelt und steht im Verdacht, krebserregend zu sein – deshalb wird in der EU über eine Zulassungsverlängerung des Pflanzengifts Glyphosat gestritten. Während Deutschland sich bei der anstehenden Entscheidung enthalten wird, bezieht Frankreich nun klar Position.
[Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/glypho...kreich-101.html]

Nach so viel Hiobsbotschaften aus Frankreich – z.B Arbeitsmarkt-"Reformen" à la Hartz-I-IV –
mal wieder eine positive Nachricht vom Nachbarn.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Gesundheit » Die WHO stuft das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD