online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Neues Thema erstellen
Umfrage: Für welche Aussage entscheidet ihr euch?
Der Kapitalismus muss abgeschafft und durch ein besseres System ersetzt werden. 24 40.68%
Der Kapitalismus muss menschlicher und sozialer werden. 23 38.98%
Der Kapitalismus sollte nicht abgeschafft werden und so bleiben wie er ist. 12 20.34%
Insgesamt: 59 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Kapitalismus abschaffen oder verändern?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2007 ~ 22:48 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66319
gelesener Beitrag - ID 66319


Zitat:
Simson hat am 26. September 2007 um 22:31 Uhr folgendes geschrieben:

Ich kenne die Cree-Indianer nicht und habe auch nicht nach ihnen gegoogelt. Wollen wir uns auf deren Niveau begeben und sind wir dann glücklicher?


Ja, @ Simson, du kennst so manches nicht.
Ich jedenfalls würde mich gern auf ein Niveau begeben, das außer deiner Meinung auch andere zuläßt und wichtige, nicht ganz verkehrte Denkanstöße- wie ich meine- auch für Verfechter der unumschränkten Marktwirtschaft, zumindest erlaubt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Angel-Ice
Benutzerkonto wurde gelöscht



26.09.2007 ~ 22:52 Uhr ~ Angel-Ice schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66320
gelesener Beitrag - ID 66320


Vielleicht wäre eine staatlich kontrollierte Marktwirtschaft denkbar. Den Supermonopolen müssten einfach nur irgendwo Grenzen gesetzt werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2007 ~ 22:57 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66323
gelesener Beitrag - ID 66323


Zitat:
mcbernie hat am 26. September 2007 um 22:25 Uhr folgendes geschrieben:

Ja um die 100% Alternative zu finden diskutieren wir ja unter anderem hier.
Dazu sollte jeder zunächst alle seine negativen Erlebnisse im Kapitalismus überdenken und Vorschläge unterbreiten was man und wie besser machen könnte. Es können sich ruhig viele einen Kopf machen. Ist ja in unser aller Interesse.


Die jetzige Gesellschaftsordnung bietet eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten:

- als Arbeitsloser einen Job zu finden
- als Arbeitnehmerr einen besseren Job zu finden
- jedermann ein Unternehmen zu gründen
- jedem Unternehmer sein Unternehmen zu erweitern
- jedem Menschen Abgeordneter in der Kommune, im Landtag, im Bundestag, im Europapoarlament zu werden.

Diese Möglichkeiten halte ich für die meisten Menschen als für völlig ausreichend, sinnvoll und zweckmäßig.

Da wir in einer freiheitlicher Gesellschaftsordnung leben, kann auch jeder andersartige Gesellschaftsvorstellungen bis an die Grenze der Strafbarkeit oder Verfassungswidrigkeit öffentlich äußern.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2007 ~ 23:18 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66326
gelesener Beitrag - ID 66326


Zitat:
Simson hat am 26. September 2007 um 22:57 Uhr folgendes geschrieben:
Die jetzige Gesellschaftsordnung bietet eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten:

.....
.....

Diese Möglichkeiten halte ich für die meisten Menschen als für völlig ausreichend, sinnvoll und zweckmäßig.


Was ist mit dem "Rest", mit denen, die nicht zu den "Meisten" zählen?
Ist es sinnvoll, völlig ausreichend und zweckmäßig, viele Tausende auszuschließen, weil nun einmal nicht ausreichend Arbeitsplätze zur Verfügung stehen?

Zitat:
Simson hat am 26. September 2007 um 22:57 Uhr folgendes geschrieben:
Da wir in einer freiheitlicher Gesellschaftsordnung leben, kann auch jeder andersartige Gesellschaftsvorstellungen bis an die Grenze der Strafbarkeit oder Verfassungswidrigkeit öffentlich äußern.


Warum jede Vorstellung außerhalb deines Wendekreises gleich verfassungswidrig oder strafbar sein soll, sagt viel über gedankliche Einschränkungen, aber nichts über eine freiheitliche Gesellschaftsordnung aus.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 23:23 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66328
gelesener Beitrag - ID 66328


Simon schrieb
Zitat:
Da wir in einer freiheitlicher Gesellschaftsordnung leben, kann auch jeder andersartige Gesellschaftsvorstellungen bis an die Grenze der Strafbarkeit oder Verfassungswidrigkeit öffentlich äußern.


Wie bitte freiheitliche Gesellschaftsordnunge?
Wenn du das so meinst das ein geringer Teil steinreich werden kann aber die Masse regelrecht verhungert gebe ich dir recht.

Verfassungswidrigkeit erlaubt für wen, Simson?
Für die Leute die anders denken. Die machen schnell mit dem V-Schutz Bekanntschaft.

Mich würde mal interessieren wie alt du bist. Soviel Konservatismus ist selbst mir zuviel und ich bin ein recht duldsamer Mensch!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Natalie   Natalie ist weiblich Zeige Natalie auf Karte FT-Nutzer
241 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sangerhausen



26.09.2007 ~ 23:27 Uhr ~ Natalie schreibt:
images/avatars/avatar-2253.jpg im Forum Thüringen seit: 22.02.2007
5 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66329
gelesener Beitrag - ID 66329


Und warum musst du liebe herasun wieder auf den Simson rumhacken?

Er hat doch geschrieben, dass er verschiedene Sachen für Verbesserungswürdig hällt.

Was dir da wieder net in den Kram passt will sich mir net erschließen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Natalie: 26.09.2007 23:27.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 23:41 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66333
gelesener Beitrag - ID 66333


Der größte Teil hat bis jetzt dafür gestimmt das Kapitalismus menschlicher werden müsse. Wie stellt man sich das konkret vor? Geht das überhaupt laut der marxschen Definition "Erzielung von Maximalprofiten mit möglichst geringsten Einsatz?" Würde eine Vermenschlichung des Kapitalismus nicht zu Lasten der Profitrate gehen? Ich glaube kaum das Kapitalisten freiwillig auf Profit verzichten. Wenn sich allerdings zu viele Menschen bis jetzt leider aus der Demobewegung heraus halten, wie will man dann jemals sozialen Forderungen entschiedenen Nachdruck verleihen?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.09.2007 ~ 06:29 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66354
gelesener Beitrag - ID 66354


Vielleicht sollte sich man sich nicht blind darauf verlassen, was Karl Marx im 19. Jahrhundert geschrieben hat. Wo sind denn die Maximalprofite in vielen ostdeutschen kleinen und mittleren Unternehmen, aber auch in vielen größeren westdeutschen?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



27.09.2007 ~ 06:37 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66355
gelesener Beitrag - ID 66355


Zitat:
Natalie hat am 26. September 2007 um 23:27 Uhr folgendes geschrieben:

Und warum musst du liebe herasun wieder auf den Simson rumhacken?

Das ist hier immer so. Simson wirft ein Stöckchen und du kannst darauf warten, dass sie loswetzt und das Stöckchen holt.


Pfiffikus,
der dies schon seit Monaten beobachtet



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.09.2007 ~ 06:53 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66356
gelesener Beitrag - ID 66356


Inzwischen antworte ich darauf meist auch nicht mehr. Ich habe auf zahlreiche Beiträge von Herasun im Forum und auch auf private Nachrichten von ihr privat geantwortet. Seit meinem Eintritt ins Forum habe ich den Eindruck, daß ich von Herasun besonders auf den Kieker genommen werde. Es gab ja sogar anfangs ein eigenes Thema deswegen. Meine Geduld für weitere ruhige und sachliche Antworten jedenfalls ist erschöpft. Im alten Forum gabs auch so einen Zeitgenossen, dessen Name mir momentan nicht einfällt. Na ja, man kann wie im übrigen Leben auch bei der Teilnahme an einem Forum nur dazulernen.

Nun aber weiter im eigentlichen Thema, sonst wirds ein neues (altes) Thema.

großes Grinsen


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 27.09.2007 06:56.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 09:19 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66362
gelesener Beitrag - ID 66362


Simson, ich muss Herasun in Schutz nehmen. Obwohl hier keiner fertige Konzepte, sondern lediglich Vorschläge hat, sind eben auch die Diskussionsbeiträge für mich mehr oder weniger anregend und einige sogar aufregend. Dennoch wenn Dialog die Gewalt verhindert kann es nur richtig sein.

Simson schrieb:

Zitat:
Die jetzige Gesellschaftsordnung bietet eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten:


Wo bitte schön angesichts ca. 4 Mio. offiziellen Arbeitslosen und etwa 10 Mio. inoffiziellen Arbeitslosen?

Simson schrieb:
Zitat:
- als Arbeitsloser einen Job zu finden


Was meinst du wieviele dir das hier glauben aufgrund der hohen Arbeitslosenzahlen?

Simson schrieb:
Zitat:
- als Arbeitnehmerr einen besseren Job zu finden


Sicherlich arbeiten nach Simsons Ansicht die meisten Leute freiwillig für Hungerlöhne. Die sind nach seiner Ansicht dann eben nur zu faul sich was besseres zu suchen. Viele sind froh das sie überhaupt noch Arbeit haben und nehmen dafür alle Erniedrigungen in Kauf.

Zitat:
- jedermann ein Unternehmen zu gründen


Klar, simson. Hat ja auch jeder die materiellen Vorraussetzungen dafür. Außerdem wenn jeder nach deiner Theorie einen auf Chef machen soll, wer verrichtet dann eigentlich noch die Arbeit für den Profit den sich der Unternehmer aneignet?

Simson schrieb:

Zitat:
- jedem Unternehmer sein Unternehmen zu erweitern


Erübrigt sich wohl das weiter zu kommentieren. Sie unter "Jedermann ein Unternehmen gründen"

Simson schrieb:

Zitat:
- jedem Menschen Abgeordneter in der Kommune, im Landtag, im Bundestag, im Europapoarlament zu werden.


Ja klar, jeder wird Politiker. Keiner arbeitet mehr in der Produktion. Hat nur einen Nachteil das Ganze. Wen sollen dann die Politiker noch abzocken?

Simson schrieb:

Zitat:
Diese Möglichkeiten halte ich für die meisten Menschen als für völlig ausreichend, sinnvoll und zweckmäßig.


Man kann hier über alles streiten. Die Möglichkeiten sind weder sinnvoll noch zweckmäßig, was in der eigentlichen Bedeutung des Wortes, so ziemlich das Gleiche ist. Ja und eisreichend ist wohl der blanke Witz. Der Kapitalismus ist und bleibt eine Mangelwirtschaft in punkto Arbeitsplatzangebote.

Simson schrieb

Zitat:
Da wir in einer freiheitlicher Gesellschaftsordnung leben, kann auch jeder andersartige Gesellschaftsvorstellungen bis an die Grenze der Strafbarkeit oder Verfassungswidrigkeit öffentlich äußern


Wie bitte? Leben in einer friedlichen Gesellschaftsordnung? Wieso regt man sich dann berechtigt über Extremismus aller politischen Strömungen auf? Wieso mischt sich Deutschland im Ausland z.B. in Afghanistan oder Irak ein und mach sich damit selbst Probleme mit einer möglichen terroristischen Bedrohung?

Äußere mal deine Meinung allzu deutlich in der Öffentlichkeit, simson. Dann wirst du entweder in die rechte politische Ecke abgeschoben, oder vom V-Schutz beobachtet. Mitunter sogar beides.

Ich kann Herasun hier voll verstehen in diesem Punkt. Bei deinen Ratschägen und der Rechtfertigung des Kapitalismus geht, sicher nicht nur mir, einfach nur der Hut hoch.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



27.09.2007 ~ 10:18 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66366
gelesener Beitrag - ID 66366


Zitat:
Klar, simson. Hat ja auch jeder die materiellen Vorraussetzungen dafür. Außerdem wenn jeder nach deiner Theorie einen auf Chef machen soll, wer verrichtet dann eigentlich noch die Arbeit für den Profit den sich der Unternehmer aneignet?


Ja, GENAU SO stellt sich Klein-Mäxchen oder auch Klein-Berndchen den "menschenverachtenden Kapitalismus" vor ....
ZUr Gründung eines Einzelunternehmens gibt es Existenzgründerzuschüsse, die nicht mal zurückgezahlt werden müssen. Das ist nicht von Vermögen abhängig.
Nachtrag: Die Gewerbeanmeldung kostet 15 €. Du mußt nur zum Gewerbeamt gehen und angeben, welcher Art das Gewerbe ist. Und schon hast du deine eigene Firma... OB und WIE die dann funktioniert, ist natürlich eine andere Frage...

Frag mal die vielen Klein-Unternehmer, die allein oder nur mit Hilfe von Familienangehörigen arbeiten, wer die Arbeit macht und wer sich "Profit aneignet". Als Selbständiger arbeitest du mehr und härter denn als Angestellter, auch am Wochenende oder spät abends.

Als Selbständiger arbeiten bedeutet SELBST STÄNDIG arbeiten

Ich weiß, wovon ich rede ...


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Hugo: 27.09.2007 10:34.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 11:11 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66371
gelesener Beitrag - ID 66371


Zitat:
Hugo hat am 27. September 2007 um 10:18 Uhr folgendes geschrieben:
ZUr Gründung eines Einzelunternehmens gibt es Existenzgründerzuschüsse, die nicht mal zurückgezahlt werden müssen. Das ist nicht von Vermögen abhängig.
Nachtrag: Die Gewerbeanmeldung kostet 15 €. Du mußt nur zum Gewerbeamt gehen und angeben, welcher Art das Gewerbe ist. Und schon hast du deine eigene Firma... OB und WIE die dann funktioniert, ist natürlich eine andere Frage...
Frag mal die vielen Klein-Unternehmer, die allein oder nur mit Hilfe von Familienangehörigen arbeiten, wer die Arbeit macht und wer sich "Profit aneignet". Als Selbständiger arbeitest du mehr und härter denn als Angestellter, auch am Wochenende oder spät abends.
Als Selbständiger arbeiten bedeutet SELBST STÄNDIG arbeiten
Ich weiß, wovon ich rede ...


den letzten Teil kann ich nur bestätigen und unterstreichen - und auch ich weiß, wovon ich rede, seit nun fast zehn Jahren stehe ich morgens zwanzig vor sechs auf, bin kurz nach sechs in meinen "heiligen Hallen" und in der Regel bin ich gegen acht, halb neun wieder Zuhause - allerdings abends, damit keine falschen Gedanken aufkommenAugenzwinkern ; das Wochenende reduziert sich meist auf den Sonntag ....; aber: Selbstausbeuter sind eben hart im Nehmen .... cool

den ersten Teil Hugo, betreffs der Zuschüsse, muss ich jedoch relativieren, denn das hängt von von vielen verschiedenen Faktoren ab und ändert sich auch häufig; es kann auch passieren, dass man aus den vielen verschiedenen Töpfen gar nichts bekommt, weil man zu alt, zu jung, zu kurz oder gar nicht arbeitslos ist oder war, weil man der falschen Berufsgruppe angehört usw. usf.; einen "normalen" Kredit bei einer Bank bekommst du nur, wenn du ausreichend "Sicherheiten" zu bieten hast, also Grundstücke, Wertpapiere, Versicherungen u.dgl.mehr; für "Otto Normalverbraucher, zumal den, der schon lange von ALG oder HIIV leben muss also meist ohne Aussicht; wenn mir nicht damals ein netter Altbundesbürger einen Kredit eingeräumt hätte, wer weiß, vielleicht wäre auch ich heute ein Hartzer

auch ist es nur theoretisch möglich, dass sich JEDER selbständig machen kann, praktisch ist das nicht so, nicht nur, wegen der Marktsituation, sondern weil manche z.B. gar keinen Beruf erlernt haben oder einen erlernten, den heute keiner mehr braucht, oder einen, dessen Grundlage hohe Investitionen erforderlich machte usw. usf.

fast niedlich ist mcb´s Äußerung:
Zitat:
Außerdem wenn jeder nach deiner Theorie einen auf Chef machen soll, wer verrichtet dann eigentlich noch die Arbeit für den Profit den sich der Unternehmer aneignet?

also ich wär ja dafür, dass alle Chefs auch arbeiten sollten; bei den vielen Kleinen kann kein Chef nur den Chef raushängen und zu seinen Angestellten sagen, nun scheffelt mal für mich die Kohle; hin und wieder scheint es auch so etwas zu geben, aber es trifft auf die vielen Selbstausbeuter eben nicht zu

und hier schimmert auch ein wenig Linker Radikalismus (nicht Linksradikalismus!) durch mcb Äußerungen, denn in den seltensten Fällen wird in diesen kleinen Unternehmen (auch nach marx´scher Definition) Profit gemacht ...



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 11:40 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66376
gelesener Beitrag - ID 66376


meilenstein sagte:

Zitat:
und hier schimmert auch ein wenig Linker Radikalismus (nicht Linksradikalismus!) durch mcb Äußerungen, denn in den seltensten Fällen wird in diesen kleinen Unternehmen (auch nach marx´scher Definition) Profit gemacht ...


Lieber meilenstein, du bist doch in Gesellschaftswissenschaften sehr bewandert und stellst das ja immer wieder unter Beweis hier. Kannst du mir mal den Unterschied zwischen Linker Radikalismus und Linksradikalismus erkären? Ist das nicht so ungefähr wie beim Autofahren wie bei "Grünphase" und "Grüner Phase." Das ist doch beides das Gleiche, denn grüner wird es nicht nicht.

Kann ja sein das man bei Firmengründungen Zuschüsse bekommt und es sicher äußerst hart ist rentabel zu arbeiten. Aber nicht jeder kann eine eigene Firma aufmachen. Da gibt es dann, wenn das ginge die zehnfache Anzahl kleiner Kleckerfirmen in Erfurt von denen alle paar Tage eine nach der anderen pleite ist. Die Möglichkeit nach Großbetrieben ist schon auszubauen. Doch dann kommt immer die Ausrede von vielen Unternehmern, das man es sich nicht leisten könne neue Arbeitskräfte einzustellen. Was soll dann erst der Kleinstunternehmer sagen? Der kann es sich doch erst recht nicht leisten jemanden einstellen, schon weil er verständlicherweise im eigenen Geschäft nicht noch drauf zahlen will zum Dank dafür das er sich als Kleinunternehmer herablassen muss selbst zu arbeiten.

Hier ist irgendwas an der gesamten Denkweise faul und die Auswirkungen davon können die meisten Menschen täglich spüren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



27.09.2007 ~ 11:54 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66380
gelesener Beitrag - ID 66380


@meilenstein
ja, da hast du recht, Zuschüsse und/oder Kredite zu kriegen ist nicht einfach und von vielen Faktoren abhängig - jedoch nicht unmöglich.
Wenn man von Null und mit Null anfängt, muß man schon zusehen, wie man ohne großen finanziellen Aufwand etwas zuwege bringt. Miete, Nebenkosten, Ausstattung usw. müssen ja erst mal erwirtschaftet werden... Man muß halt die richtige "Marktlücke" finden und seine Fähigkeiten richtig einschätzen und einsetzen können, das hat nicht unbedingt etwas mit dem erlernten Beruf zu tun. Ein Bekannter von mir, der sich schon immer gerne hat reden hören - und das auch so gut konnte, das er immer die Ansprachen zur Jugendweihe u. ä. gehalten hat, ist seit 10 Jahren als Selbständiger Festredner tätig, mit Spezialisierung auf Trauerreden. Das hat mit seinem eigentlichen Beruf überhaupt nichts zu tun. Er hat sich da einen guten Ruf erarbeitet, hat gut zu tun. Die Abrechnung und Buchhaltung macht seine Tochter. Das nur mal so als Beispiel. Für McBernie, der sich so in Bürgerinitiativen engagiert, würde mir als selbständige Tätigkeit "Berater in Sachen Bürgerinitiativen" einfallen. Meistens fangen solche Initiativen doch sehr ungeordnet an und da ist es sehr von Nutzen, wenn einer kommt und sagen kann, wo und wie es langgeht. Egal, wo und warum gerade eine Bürgerinitiative entsteht, könnte er seine Dienste zur Organisation derselben anbieten gegen Honorar. Und sage keiner "Sowas gibts nicht.." Gibt es alles ...



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 12:16 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66381
gelesener Beitrag - ID 66381


Zitat:
mcbernie hat am 27. September 2007 um 11:40 Uhr folgendes geschrieben:
Kannst du mir mal den Unterschied zwischen Linker Radikalismus und Linksradikalismus erkären?


http://www.marxistische-bibliothek.de/kinderkrankheit.html



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Angel-Ice
Benutzerkonto wurde gelöscht



27.09.2007 ~ 12:42 Uhr ~ Angel-Ice schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66382
gelesener Beitrag - ID 66382


Sehr nütlicher Link, meilenstein. Danke schön. Aber den Unterschied weiß ich daher trotzdem nicht. Vioelleicht finde ich noch was? Werde mal ein bischen lesen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 13:04 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66385
gelesener Beitrag - ID 66385


Ne muss ich nur an die Feuerzangenbowle denken. jetzt stelln ma uns mal ganz dumm....

Erklärt mal einer den Unterschied zwischen linken Radikalismus und Linksradikalismus. Sorry, ich musas hier passen. Versuche aber im Internet weiter zu recherchieren nach einer Definition von meilensteins Aussage.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 13:12 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66387
gelesener Beitrag - ID 66387


hab keine Zeit, aber hier noch ein interessanter Artikel dazu, ohne Wertung

http://www.secarts.org/journal/index.php?show=article&id=418



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 13:39 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66388
gelesener Beitrag - ID 66388


Gehört eigentlich in das Thema Linksradikalismus. Aber macht ja wiederum nichts hat ja irgendwo auch was mit Kapitalismus zu tun, wo man ja bestrebt ist die Dinge auf Basis linker Gewalt zu ändern, in dem man dem Übel an die Wurzel geht und die Machtverhältnie#sse zugunsten der Arbeiterklasse ändert. Bemerkenswärt am gegenwärtigem Stadium des Kapitalismus ist das er sich eigentlich wieder seiner Urform, dem von Marx beschriebenen "Manchesterkapitalismus" annähert. War es in den sogenannten "goldenen Jahren", so die Sechziger und Siebziger üblich im Kapitalismus eine dritte Klasse herauszubilde, die sogenannte soziale Mittelschicht, erwirkt man zur Zeit durch völlig verfehlte Arbeitmarktslpolitik diese 3. Schicht, die Mittelschicht, wieder zu beseitigen, weil viele von ihnenwerden eines Tages in die sogenannte Unterschich zwangsläufig integriiertt, die am sozialen Rand der Gesellschaft steht, absacken und nur wenige ihren Mittelschichtsstand halten oder noch weniger gardie Chance haben in die Oberschicht aufzusteigen. Die Folge ist das die sozialen Spannungen sich vergrößern und das zwangsläufig eine revolutionäre Situation, nach den von Lenin beschriebenen Merkmalen, entsstehen muss. Eines Tages wird man nicht mehr umhin kommen dieses Problem zu lösen. Keiner weiß jedoch ob es tatsächlich wie 1989 gelingt den Übergang in ein neues System friedlich zu erreichen.

Wann die Zeit dafür reif ist hängt im wesentlichem vom Bewußtseinsstand der Massen ab. Die Idee muss in die Massen getragen werden, um nach Lenin, zur materiellen Gewalt zu werden.

Ich danke dir meilenstein für die Linkks.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



27.09.2007 ~ 20:02 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66466
gelesener Beitrag - ID 66466


Zitat:
Herasun hat am 26. September 2007 um 22:26 Uhr folgendes geschrieben:

„Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.‘‘
Weisheit der Cree-Indianer

Vielleicht ist dann der Zeitpunkt, wo Menschen wieder miteinander sprechen können?
Ob`s dann noch Sinn macht?


An den Weisheiten der Indianer ist mehr dran, als man denkt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.09.2007 ~ 21:09 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66474
gelesener Beitrag - ID 66474


Zitat:
Manfred O. hat am 27. September 2007 um 20:02 Uhr folgendes geschrieben:
An den Weisheiten der Indianer ist mehr dran, als man denkt.


Ich glaube, da irrst du.
Weil:
Es gibt Menschen, die derartige Denkanstösse schlichtweg unterbuttern oder aber zum Apportieren degradieren.
Schade insofern, weil diese Weisheiten so wahr sind wie sonst nichts auf diesem Planeten. Wenn man aber heute meint, daß man mit Hilfe von Geld oder anderen nicht nachvollziehbaren Mechanismen Naturgesetze außer Kraft setzen kann, so zeigt es mir ganz deutlich, wie weit Menschen von sich selbst und ihrem Ursprung entfernt sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



27.09.2007 ~ 21:49 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66478
gelesener Beitrag - ID 66478


Die Weisheiten der Indianer beruhen auf ihren Erfahrungen im Umgang mit der Natur und den Menschen. Einer Erfahrung die wir in unseren Breiten wohl nie erkannten, lernten oder verloren haben, weil sie eben auch nicht unserer verschrobenen Mentalität entsprechen.

Zitat:
Im Leben eines Indianers gibt es keine schlechten Tage. Auch wenn die Zeiten noch so schwierig sind - jeder Tag ist gut. Weil Du am Leben bist, ist jeder Tag gut.

Wir meckern, zerreden alles, diskutieren, wollen die Welt verbessern, mit allem Recht haben, unser Rechtsempfinden durchsetzen und übersehen dennoch die liebenswerten Dinge im Leben. Selbst in positiven Nachrichten picken wir in unserer Welt das negative heraus. Wir sind neidisch und geben es ungern bis gar nicht zu. Gerade dieses Thema zeigt es deutlich. Wer mehr hat und dieses täglich unter vielen Entbehrungen erwirtschaftet, verdient, wird als Kapitalist bezeichnet. Klar ist es schade, das es Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Obdachlose gibt, aber es nicht die Schuld des Einzelnen "Kapitalisten", der Unternehmer, die täglich um das Überleben ihrer geschaffenen Werte kämpfen. In dieser, wie immer typischen Diskussion, wird alles und jeder über einen Kamm geschoren, in schwarz-weiß Manier. Der eine hat - der andere nicht. Der, der hat ist Schuld am Elend, der Situation der anderen. Marx hats gesagt, Marx hat recht.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Manfred O.: 27.09.2007 21:53.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.09.2007 ~ 22:00 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66481
gelesener Beitrag - ID 66481


Zitat:
Herasun hat am 26. September 2007 um 23:18 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Simson hat am 26. September 2007 um 22:57 Uhr folgendes geschrieben:
Die jetzige Gesellschaftsordnung bietet eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten:

.....
.....

Diese Möglichkeiten halte ich für die meisten Menschen als für völlig ausreichend, sinnvoll und zweckmäßig.


Was ist mit dem "Rest", mit denen, die nicht zu den "Meisten" zählen?
Ist es sinnvoll, völlig ausreichend und zweckmäßig, viele Tausende auszuschließen, weil nun einmal nicht ausreichend Arbeitsplätze zur Verfügung stehen?


Zitat:

Original von Simson
Inzwischen antworte ich darauf meist auch nicht mehr.


Nee, warum auch?
Vielleicht, weil es so schön gemütlich, warm und kuschelig ist bei so viel Beistand von allen Seiten?
Fragen über Fragen.
Für mich gilt eigentlich nur eines:
Wenn der Mensch im Mittelpunkt des Handelns und der Gesetze steht, dann sind wir da, wo jeder sich hinwünscht und jeder auch hingehört.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



27.09.2007 ~ 22:12 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66483
gelesener Beitrag - ID 66483


Manfred O sagte:

Zitat:
Gerade dieses Thema zeigt es deutlich. Wer mehr hat und dieses täglich unter vielen Entbehrungen erwirtschaftet, verdient, wird als Kapitalist bezeichnet. Klar ist es schade, das es Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Obdachlose gibt, aber es nicht die Schuld des Einzelnen "Kapitalisten", der Unternehmer, die täglich um das Überleben ihrer geschaffenen Werte kämpfen. In dieser, wie immer typischen Diskussion, wird alles und jeder über einen Kamm geschoren, in schwarz-weiß Manier. Der eine hat - der andere nicht. Der, der hat ist Schuld am Elend, der Situation der anderen. Marx hats gesagt, Marx hat recht.


Ja was jammerst du denn rum, sei doch froh das du mehr hast. Mich interessiert das so wie die Reissäcke in China, weil es dich auch einen Sch...dreck interessiert das es viele Leute gibt die fast nichts mehr haben und buchstäblich "nichts zu verlieren haben als ihre Ketten."
Ist ja toll das du wenigstens einsiehst das es Arbeits- und Obdachlose gibt. Du tust aber das System verteidigen solange es dir selbst gut geht. Du würdest anders denken wenn du selbst am Hungertuch nagen würdest. Hier geschieht nichts in schwarz-weiß. Das sind knallharte Tatsachen. Wenn du dich mit den Superausbeutern auf eine Stufe stellst musst du dir auch gefallen lassen das man sich als Arbeitsloser darüber aufregt. Toll deine oberklugen Ratschläge, die den Arbeitslosen nichts nutzen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.09.2007 ~ 22:21 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66486
gelesener Beitrag - ID 66486


Zitat:
Pfiffikus hat am 26. September 2007 um 09:05 Uhr folgendes geschrieben:
Nun steht es allerdings jedermann (und vor allem jederfrau) frei, dieses unstrittig sehr geringe Einkommen üppig aufzubessern, indem man sich in dieser Branche betätigt. Aber ich betone nochmal, dieser Entschluss erfolgt freiwillig.


Wie geschmacklos dürfen Argumentationen oder Gedankengänge eigentlich sein, um für sich selbst noch den Anspruch auf sinnvolle Reflektion erheben zu können?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



27.09.2007 ~ 23:23 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66495
gelesener Beitrag - ID 66495


Zitat:
Herasun hat am 27. September 2007 um 22:21 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Pfiffikus hat am 26. September 2007 um 09:05 Uhr folgendes geschrieben:
Nun steht es allerdings jedermann (und vor allem jederfrau) frei, dieses unstrittig sehr geringe Einkommen üppig aufzubessern, indem man sich in dieser Branche betätigt. Aber ich betone nochmal, dieser Entschluss erfolgt freiwillig.


Wie geschmacklos dürfen Argumentationen oder Gedankengänge eigentlich sein, um für sich selbst noch den Anspruch auf sinnvolle Reflektion erheben zu können?

Wem es nicht schmeckt, der muß es ja nicht machen. Das Thema war - so glaube ich -"Prostitution" - das älteste Gewerbe der Welt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



28.09.2007 ~ 22:18 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66867
gelesener Beitrag - ID 66867


Zitat:
mcbernie hat am 27. September 2007 um 22:12 Uhr folgendes geschrieben:
Ja was jammerst du denn rum, sei doch froh das du mehr hast. Mich interessiert das so wie die Reissäcke in China, weil es dich auch einen Sch...dreck interessiert das es viele Leute gibt die fast nichts mehr haben und buchstäblich "nichts zu verlieren haben als ihre Ketten."
Ist ja toll das du wenigstens einsiehst das es Arbeits- und Obdachlose gibt. Du tust aber das System verteidigen solange es dir selbst gut geht. Du würdest anders denken wenn du selbst am Hungertuch nagen würdest. Hier geschieht nichts in schwarz-weiß. Das sind knallharte Tatsachen. Wenn du dich mit den Superausbeutern auf eine Stufe stellst musst du dir auch gefallen lassen das man sich als Arbeitsloser darüber aufregt. Toll deine oberklugen Ratschläge, die den Arbeitslosen nichts nutzen.

Wer sagt das ich mehr habe! Woher willst Du wissen wie es mir geht? Wer bist Du eigentlich, dass Du Dich erdreistest jeden der Arbeit hat und sich schindet, um über die Runden zu kommen verbal anzugreifen?
Ich kenne die Situation der Arbeitslosigkeit und des nagens am Hungertuch. Anstatt zu jammern und zu schimpfen, habe ich gehandelt, damit ich etwas mehr verdiene als ich durch Hartz IV bekommen würde. Ich habe meine Zukunft in die eigenen Hände genommen. Du bist eines der Beispiele für die Neiddiskussion.
Ich verteidige kein System! Ich nutze es, damit ich nicht so ende wie Du. Ich stelle mich nicht mit "Superausbeutern" auf eine Stufe, noch gebe ich Ratschläge. Ich muss mich eigentlich nicht rechtfertigen. Für was eigentlich. Das Geld liegt nicht auf der Straße, man etwas tun, um es zu verdienen.
"Knallharte Tatsachen"? - ich hab nicht die Zeit von früh bis abends im Internet rumzupropagandieren und die Weltgeschichte zu verändern. Ich versuche in der Realität zu überleben und kaue nicht täglich gebetsmühlenartig irgendwelche marxistischen Parolen durch, um zu zeigen wie gut ich in Staatsbürgerkunde und im Politunterricht aufgepasst habe. Davon kommt kein Brot für vier Personen auf den Tisch.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Manfred O.: 28.09.2007 22:20.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



28.09.2007 ~ 22:37 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66872
gelesener Beitrag - ID 66872


Mönsch mcbernie,

jetzt zähle doch mal eins und eins zusammen, selbst was in deinen eigenen Beiträgen zu lesen ist! Dann wäre dir das nicht entfahren:
Zitat:
mcbernie hat am 27. September 2007 um 22:12 Uhr folgendes geschrieben:

Ja was jammerst du denn rum, sei doch froh das du mehr hast. Mich interessiert das so wie die Reissäcke in China,

Wie oft wurde denn hier im Forum schon geschrieben, wie gut es den Großbetrieben geht, wie viel sie verdienen und wie sie Steuersenkung für Steuersenkung genießen würden. Wie viel tragen diese zu deinem Lebensunterhalt eigentlich bei? Die Größten schultern offensichtlich keinen so großen Anteil.

Wie oft wurde hier im Forum schon berichtet, wie wenig die Geringverdiener und die Empfänger von HartzIV haben. Rechne dir aus, wie viele Abgaben die abführen!

Die größte Steuerlast und ein sehr maßgeblicher Beitrag zum Bruttosozialprodukt wird vom Mittelstand getragen.

Und wovon lebst du eigentlich?



Zitat:
mcbernie hat am 27. September 2007 um 22:12 Uhr folgendes geschrieben:

weil es dich auch einen Sch...dreck interessiert das es viele Leute gibt die fast nichts mehr haben und buchstäblich "nichts zu verlieren haben als ihre Ketten."

Sie könnten im Moment noch Ernährer verlieren...


Pfiffikus,
der hier eine Entschuldigung für angemessen hält



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
EFler   EFler ist männlich Zeige EFler auf Karte FT-Nutzer
646 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



28.09.2007 ~ 22:53 Uhr ~ EFler schreibt:
images/avatars/avatar-567.jpg im Forum Thüringen seit: 16.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66876
gelesener Beitrag - ID 66876


Die neue Parole bei Hartz VII lautet dann:

Prostituieren statt krepieren!

Mal Hand aufs Herz. Wer glaubt das sich irgendetwas verbessert, weil Menschen glauben sie können sich alles was sie wollen kaufen irrt. Nur weil es vielleicht das älteste Gewerbe der Welt ist (sicherlich aus Armut und Angst vor dem Hungertot entstanden) heisst das nicht, dass es auch noch gefördert werden muss.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.09.2007 ~ 23:07 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66883
gelesener Beitrag - ID 66883


Zitat:
Pfiffikus hat am 28. September 2007 um 22:37 Uhr folgendes geschrieben:
Pfiffikus,
der hier eine Entschuldigung für angemessen hält


Ja, ihr Süßen, so sollte es sein:
Der eine entschuldigt sich für Worte, die -zugegebenermaßen-mitunter ein wenig über das Ziel hinausschießen.
Der andere läßt sich feiern, weil er ein Stück abbekommen hat vom großen Kuchen, der weiß Gott an anderer Stelle verteilt wird als in diesem Forum.

Aber manchmal-so habe ich mir sagen lassen Augenzwinkern - ist der Kuchen auch ein faules Ei.
Hauptsache ist natürlich, daß es schmeckt!!
Noch wichtiger ist,daß die Kuchenesser und die Darbenden sich so richtig in die Wolle kriegen.
Dann ist erreicht, was erreicht werden soll.
Ihr macht eure Sache jedenfalls schon richtig gut.

Gute Nacht und immerfort Streit unter den Proleten

wünscht euch (vor allem aber sich die Bosse und das Kapital)

Eure Herasun



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



30.09.2007 ~ 12:07 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67065
gelesener Beitrag - ID 67065


Es ist immer davonm abhängig wie der Mensch selbst mit der jeweiligen Gesellschaft zurecht kommt. Ist er Nutznießer des Systems oder kommt er buchstäblich "nicht auf den grünen Zweig?" Nun beurteilt bitte mal selbst einige Aussagen hier.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



30.09.2007 ~ 14:30 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67088
gelesener Beitrag - ID 67088


Hallo Herasun,

Zitat:
Herasun hat am 27. September 2007 um 22:21 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Pfiffikus hat am 26. September 2007 um 09:05 Uhr folgendes geschrieben:
Nun steht es allerdings jedermann (und vor allem jederfrau) frei, dieses unstrittig sehr geringe Einkommen üppig aufzubessern, indem man sich in dieser Branche betätigt. Aber ich betone nochmal, dieser Entschluss erfolgt freiwillig.


Wie geschmacklos dürfen Argumentationen oder Gedankengänge eigentlich sein, um für sich selbst noch den Anspruch auf sinnvolle Reflektion erheben zu können?

es ist bedauerlich, doch es scheint mir so, dass wir ausgerechnet in dieser Beziehung nicht auf eunen gemeinsamen Nenner kommen.

Du behauptest wider dem gängigen Sprachgebrauch, der in diversen Nachschlagewerken zu finden ist, Prostitution fände nicht nur auf sexuellem Gebiet statt. Nähere Ausführungen, was du da noch einschließen willst, hast du bisher nicht gemacht. Mag sein, du schließt hier "Vernunftehen" mit ein, mag sein, du spielst auf Jobs an, die dem Vermittelten keinen Spaß machen, mag sein du meinst etwas gaaanz ganz anderes.

Unstrittig ist, dass Menschen mit sehr geringem Einkommen in Zwangslagen kommen können, die neben vielen Auswegen auch in Prostitution münden können. Doch ich bleibe dabei, dass es auch ohne Prostitution (im Sinne des üblichen Sprachgebrauches) geht. Das beweisen dir Tausende arbeitslose Frauen in Gera, die sich nicht prostituieren, das beweisen sich Millionen Frauen Deutschlandweit. Genau das habe ich mit meiner Äußerung gemeint.


Pfiffikus,
der nun damit leben muss, dass du es geschmacklos findest



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



30.09.2007 ~ 14:37 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67090
gelesener Beitrag - ID 67090


O Manfred:
Zitat:
Ich versuche in der Realität zu überleben und kaue nicht täglich gebetsmühlenartig irgendwelche marxistischen Parolen durch, um zu zeigen wie gut ich in Staatsbürgerkunde und im Politunterricht aufgepasst habe. Davon kommt kein Brot für vier Personen auf den Tisch.


Wieder so ein stillschweigender Systemduldner, der täglich in die Hände spuckt um das Bruttosozialprodukt zu steigern. Welch Glück für ihn das er noch arbeiten darf. Welch Pech für ihn das er es offenbar für einen Hungerlohn tut und offenbar andere noch Glauben machen will das er damit glücklich ist.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



30.09.2007 ~ 15:02 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67092
gelesener Beitrag - ID 67092


Ja ich machs für einen Hungerlohn - damit ganz speziell du es u.a. durch meine Abgaben und Steuern umsonst bekommst und weiter nur Blödsinn schreiben kannst. Und selbst damit kann ich leben.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Manfred O.: 30.09.2007 15:03.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



30.09.2007 ~ 15:09 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67097
gelesener Beitrag - ID 67097


Na so verhungert scheinst du mir nicht. Aber Spaß beiseite. Sage doch nicht das du mit deiner gegenwärtigen Rolle zufrieden bist. Ich übrigens auch nicht. Ich würde lieber arbeiten gehen. Was macht man aber wenn man, trotz angeblichem Aufschwung, immer auf der Arge zu hötrn kriegt das es keine Arbeit gibt? Ist schon komisch, du hast Arbeit und ich nicht. Aber trotzdem sind wir beide nicht so richtig zufrieden. O Manfred, das muss doch wohl an etwas anderem liegen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



30.09.2007 ~ 15:34 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67103
gelesener Beitrag - ID 67103


Zitat:
mcbernie hat am 30. September 2007 um 15:09 Uhr folgendes geschrieben:
Na so verhungert scheinst du mir nicht. Aber Spaß beiseite.

Für Spaß halte ich sowas nicht.

Zitat:
Sage doch nicht das du mit deiner gegenwärtigen Rolle zufrieden bist.

Hab ich nicht behauptet. Wer ist schon mit seiner Situation zufrieden?

Zitat:
Ich würde lieber arbeiten gehen. Was macht man aber wenn man, trotz angeblichem Aufschwung, immer auf der Arge zu hötrn kriegt das es keine Arbeit gibt? Ist schon komisch, du hast Arbeit und ich nicht.

und da ist sie wieder diese Neiddiskussion und vorverurteilen.
Das Du keine Arbeit hast, dafür kann ich und alle anderen die unter deine sonst verallgeinernden Aussagen fallen auch nichts. Also sollstes Du Dich hüten, irgendwem vorzuhalten, dass man Arbeit hat oder nach Auswegen sucht. Und wenn es die Selbstständigkeit ist, dann muss es wohl Gründe haben. Z.B eben nicht von ALG oder Hartz leben zu wollen.
Warum Du keine Arbeit findest weis ich nicht, ich kenn Dich nicht und will mir nicht anmassen, Dich auf dem selben Nivau wie Du Leute kritisieren oder gar vorzuverurteilen. Ichwar nicht zufrieden, hatte eine Idee, konnte diese umsetzten und verdiene damit meinen Lebensunterhalt. Sollte sich aber irgendwann, irgendwo, die Möglichkeit ergeben, etwas zu mehr verdienen können und dass alles mit meinen Vorstellungen übereinstimmt, wäre ich blöd, es nicht zu tun.
Ich kenne Deine Abschlüsse, Voraussetzungen etc. nicht und weis nicht wie Deine Vorstellungen von einem Arbeitsplatz aussehen. Ich kenne Deine Flexibilität nicht usw. Ich behaupte auch nicht, dass jeder für seine Situation selbst verantwortlich ist. Aber ehrlich, es geht mich nichts an.

Nachtrag: Gerade von Dir gelesen
Zitat:
Die Zeit gebietet einfach schnelle Entschlüsse.

Ja!
Damit ist für mich diese Disskusion beendet.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Manfred O.: 30.09.2007 15:39.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



30.09.2007 ~ 15:42 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67106
gelesener Beitrag - ID 67106


Offenbar bist du kein Indianer Manfred. Das eigentliche Thema heißt Kapitalismus abschaffen. Ich nehme aber an das du nicht zu denen gehörst die das wollen. Auf deinen Hungerlohn den du mit deiner Arbeit verdienst bin ich ganz gewiss nicht neidisch. Du musst wissen was du machst. In diesem Sinne.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.09.2007 ~ 19:05 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67117
gelesener Beitrag - ID 67117


Zitat:
Manfred O. hat am 30. September 2007 um 15:02 Uhr folgendes geschrieben:

Ja ich machs für einen Hungerlohn - damit ganz speziell du es u.a. durch meine Abgaben und Steuern umsonst bekommst und weiter nur Blödsinn schreiben kannst. Und selbst damit kann ich leben.


Vielleicht bist du ja ein Samariter.
Daß du für einen Hungerlohn arbeiten gehst, ist wahrlich heldenhaft.
Heldenhaft deshalb, weil du damit mehreren Nutznießern hilfst:
Einmal jenen, die du hier anprangerst.
Zum anderen aber auch jenen, die dir tagtäglich deine eigentlich von dir sauer verdienten Kröten aus der Tasche ziehen und so tun, als wären sie selbst dem Verhungern nah.
Und nicht zuletzt hilfst du mit, eine neoliberale Politik hoffähig zu machen, die nichts anderes im Sinn hat als auch deinen Lohn weiter zu drücken oder zumindest niemals zu einem Lohn werden zu lassen, der deiner eigentlichen Leistung entspricht.

Und noch einmal:
Solange ihr euch hier oder auch anderswo gegenseitig zerfetzt, macht ihr euch (beide Seiten) zu Erfüllungsgehilfen des Neoliberalismus.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



30.09.2007 ~ 19:15 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 67127
gelesener Beitrag - ID 67127


Herasun schrieb:

Zitat:
Solange ihr euch hier oder auch anderswo gegenseitig zerfetzt, macht ihr euch (beide Seiten) zu Erfüllungsgehilfen des Neoliberalismus


Klar, hast du völlig richtig erkannt Herasun. Nur Manfred offenbar nicht. Dabei sind doch Billijlöhner und Hartz IVler geleichermaßen gelackmeiert. Wie sag ichs nur meinem Kinde?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (13): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD