online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Neues Thema erstellen
Umfrage: Für welche Aussage entscheidet ihr euch?
Der Kapitalismus muss abgeschafft und durch ein besseres System ersetzt werden. 24 40.68%
Der Kapitalismus muss menschlicher und sozialer werden. 23 38.98%
Der Kapitalismus sollte nicht abgeschafft werden und so bleiben wie er ist. 12 20.34%
Insgesamt: 59 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Kapitalismus abschaffen oder verändern?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2007 ~ 12:07 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
Umfrage
Kapitalismus abschaffen oder verändern? Beitrag Kennung: 64980
gelesener Beitrag - ID 64980


Immer wieder kommt Kritik an der Politik. Dies ist größtenteils berechtigt. Sicher geben mir da viele Recht. Als Hauptursache für alles ist die jeweilige Gesellschaftsordnung anzusehen, der Kapitalismus. Wiederum der Hauptmangel dieses Systems ist, nacj Marx, das Primat der Ökonomie gegenüber der Wirtschaft. Was meint ihr wie man dieses Übel durch Volkes Wille klären lönnte.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2007 ~ 12:33 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 64985
gelesener Beitrag - ID 64985


Zitat:
mcbernie hat am 24. September 2007 um 12:07 Uhr folgendes geschrieben:
... nacj Marx, das Primat der Ökonomie gegenüber der Wirtschaft.



hä? Murx?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2007 ~ 12:52 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 64988
gelesener Beitrag - ID 64988


Bitte meilenstein, kopiere künftig das ganze Zitat, nicht nur einen für dich nützlichen Teil und das bedeutet das im Kapitalismus die Ökonomie das Primat gegenüber der Politik hat. Im Sozialismus hat die Politik gegenüber der Ökonomie das Primat. Das heißt das Politiker normaler- und richtigerweise anweisen müssten was die Wirtschaft(Ökonomie) zu machen hat.Iich denke du weißt wie es im Kapitalismus ist, wenn du nicht gerade Kreide holen warst als das als Thema in der Schule dran war. So hat es Marx gesagt und so ist es wissenschaftlich nachgewiesen.

Bitte künftig meine Aussagen so kopieren das sie nicht zu Missverständnissen führen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2007 ~ 13:36 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65026
gelesener Beitrag - ID 65026


worin bitte liegt bei dir der Unterschied zwischen Ökonomie und Wirtschaft - und lass deine Anzüglichkeiten, sonst müsste ich auf einige deiner Bildungsmängel etwas näher eingehen ....

und was ich zitiere oder nicht, dass ist meine FREIHEIT, schon mal gehört das Wort?

in deiner Antwort allerdings hast du -stillschweigend - deinen Fehler korrigiert ....



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2007 ~ 14:16 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65040
gelesener Beitrag - ID 65040


Ökonomie = Wirtschaft und Ursache für die Anzüglichkeiten bist du selbst. Zitieren kannst du wegen mir was du willst aber bitte schön nicht so das etwas was ich sagen will für andere falsch dabei rüberkommt. Aber war das das Thema meilenstein? Hier ging es doch um was ganz anderes
.
Was hast du denn für eine Meinung meilenstein? Bist du für Aufrechterhaltung des Kapitalismus oder dessen Abschaffung? Wenn du deine Meinungdann noch irgendwie begründen könntest dann wäre es das Allergrößte.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 24.09.2007 14:17.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2007 ~ 14:34 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65042
gelesener Beitrag - ID 65042


@mcb: Kritikunfähig wie immer ...


für alle, aber insbesondere unseren selbsternannten Marxisten:
Zitat:
Eine Gesellschaftsformation geht nie unter, bevor alle Produktivkräfte entwickelt sind, für die sie weit genug ist, und neue höhere Produktionsverhältnisse treten nie an die Stelle, bevor die materiellen Existenzbedingungen derselben im Schoß der alten Gesellschaft selbst ausgebrütet worden sind. Daher stellt sich die Menschheit immer nur Aufgaben, die sie lösen kann, denn genauer betrachtet wird sich stets finden, daß die Aufgabe selbst nur entspringt, wo die materiellen Bedingungen ihrer Lösung schon vorhanden oder wenigstens im Prozeß ihres Werdens begriffen sind.
in: Karl Marx/Friedrich Engels - Werke, (Karl) Dietz Verlag, Berlin. Band 13, 7. Auflage 1971, unveränderter Nachdruck der 1. Auflage 1961, Berlin/DDR. S. 7ff



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2007 ~ 14:55 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65045
gelesener Beitrag - ID 65045


Habe ich was übersehen, meilenstein oder hast du dich dazu geäußert den Kapitalismus abzuschaffen oder auch nicht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



24.09.2007 ~ 15:40 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65052
gelesener Beitrag - ID 65052


Lieber mcbernie,

kürzlich habe ich dir doch bereits geschrieben, dass die Menschheit bisher noch nicht in der Lage war, sich eine bessere Gesellschaftsordnungen als den Kommunismus auszudenken. Somit fällt die erste Option flach. Und weil man nicht beide unteren gleichzeitig angeben kann, enthalte ich mich lieber.

Selbst der von einigen hier im Forum hochgeschätzte Kommunismus hat von innen heraus keine Regelungsmechanismen mehr, wie zuerst die zu verrichtenden Arbeiten und dann die Früchte der Arbeit angemessen/sinnvoll/vernünftig zu verteilen sind.

Das Forum hier stellt für dich eine reiche Fundgrube dar. Genügend Zeit scheinst du ja zu haben. Es steht dir ja frei, hier Beitrag für Beitrag zu schreiben. Doch meine ganz persönliche Meinung wär, dass du auch ein paar inzwischen veraltete Beiträge lesen könntest. Insbesondere meinen Disput mit Torsten (unter verschiedenen Namen) und Herasun. Lesestoff ist reichlich vorhanden!
Möglicherweise gelingt es dir, die offen gebliebenen Fragen zu klären und eigene Gadanken dazu beizutragen? Möglicherweise hab ich Unrecht und wir können in der Tat auf die regulierenden Funktionen des Geldes verzichten?


Pfiffikus,
dem du mit solchen Umsturzideen im Moment noch nicht vom Hocker reißen wirst



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   birke ist männlich Zeige birke auf Karte FT-Nutzer
1.985 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald nicht in Gera



24.09.2007 ~ 21:21 Uhr ~ birke schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.05.2007
155 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65129
gelesener Beitrag - ID 65129


Jawohl mcbernie, wir schaffen den Kapitalismus ab und übernehmen den Sozialismus von Nordkorea und Felix Edmundowitsch wird Diktator äh Staatschef. Zufrieden?

großes Grinsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.09.2007 ~ 23:48 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65371
gelesener Beitrag - ID 65371


Zitat:
Pfiffikus hat am 24. September 2007 um 15:40 Uhr folgendes geschrieben:
Insbesondere meinen Disput mit Torsten (unter verschiedenen Namen) und Herasun.


Hej, wußte gar nicht, daß wir einen Disput hatten! Augenzwinkern großes Grinsen Augenzwinkern großes Grinsen
Irgendwie scheint mir da was entgangen zu sein!
Oder aber der Disput hat keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen?! verwirrt

Doch!....Da fällt mir was ein: Der Disput, den wir miteinander hatten , hatte was mit Prostitution zu tun.
Und wir waren uns letztendlich einig ( soweit ich mich erinnere),daß sich jeder Mensch prostituieren darf, solange er nicht durch wirtschaftliche Abhängigkeit, durch Armut oder durch Dritte dazu gezwungen wird.

Was wir vergaßen zu erwähnen:
Prostitution findet nicht nur auf sexuellem Gebiet statt.

Und damit wären wir wieder beim Thema angelangt:
Inwieweit zwingt der Kapitalismus den Menschen dazu, sich zu prostituieren?

Bestimmt hat der kluge Pfiffikus eine noch klügere Antwort?!?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.09.2007 ~ 01:27 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65381
gelesener Beitrag - ID 65381


Was beinhaltet "Abschaffung des Kapitalismus" konkret? Zum Beispiel die Enteignung und Verstaatlichung von Betrieben und Unternehmen, die Abschaffung allgemeiner, freier und demokratischer Wahlen, das Verbot der Verwendung des Euros als frei konvertierbares (umtauschbares) Zahlungsmittel und dessen Ersatz durch eine nicht frei konvertierbare Binnenwährung?

Durch welches bessere System konkret soll "der Kapitalismus" ersetzt werden?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.577 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



25.09.2007 ~ 07:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2058 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65386
gelesener Beitrag - ID 65386


Zitat:
Simson hat am 25. September 2007 um 01:27 Uhr folgendes geschrieben:
Durch welches bessere System konkret soll "der Kapitalismus" ersetzt werden?


Eine Frage auf die es eigentlich keine Antworten gibt.
Die Menschen werden die Antwort selbst geben wenn sie in ihrer Entwicklung weit genug fortgeschritten sind. Lassen wir uns überraschen. Vielmehr unser Nachkommen oder deren Nachkommen.

Gegenwärtig können wir nur mit viel Kraft versuchen einen Rückschritt innerhalb des momentan existierenden Kapitalismus zu verhindern. Der nähert sich weltweit wieder einer Riesenkrise, die droht sich militärisch zu entladen. Davon angekratzt wir die Frage nach der Währung. Aber anders. Starker Euro als neue Weltwährung oder weiter wertloser Dollar ? (Sichwort Weltgeldbetrug)
Sollte das nicht gelingen erübrigt sich jede weitere Diskussion wegen fehlender Diskussionsteilnehmer.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



25.09.2007 ~ 12:50 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65438
gelesener Beitrag - ID 65438


Zitat:
Simson hat am 25. September 2007 um 01:27 Uhr folgendes geschrieben:
Durch welches bessere System konkret soll "der Kapitalismus" ersetzt werden?


die entscheidende frage!

man mus nicht immer gleich alles ändern. aber verbessern könnte man einiges. sonst geht es wie gastli vorhersagt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.09.2007 ~ 18:44 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65530
gelesener Beitrag - ID 65530


Vielleicht ginge es auch aus beiden Sytemen ein neues zu stricken, so eine Art sozialistische Marktwirtschaft oder so?

Auf jeden Fall so wie es gegenwärtig ist geht es wohl nicht weiter. Da muss ich selbst als Marxist zugeben das die Alt-BRD in den Sechzigern hier schon weiter war. Leider ging es mit der Wiedervereinigung, die für die Menschen sicher eine gute Sache war ,nicht vorwärts sondern eher rückwärts, sodass man heute wieder vom Machester-Kapitalismus, nach Marx, sprechen kann.

Es zeigt sich leider immer deutlicher das die Zahl der in diesem System Lebenden, die persönlich einen echten Aufschwung erleben, immer geringer wird. Dafür erlebt dieser kleine Teil den Aufschwung immer heftiger. Der Mehrzahl der Menschen geht es dagegen immer schlechter. Siehe Hartz IV usw.

Deshalb meine Grundvorschläge was alles geändert werden müsste im Interesse der Menschen:

-In staatliche Hand gehören Großbetriebe ohne jedoch Privateigentum bis zu einer gewissen Größe völlig zu negieren
-in staatliche Hand gehören Banken, Medien,
ebenfalls Gesundheitswesen, Bildungswesen, Infrastruktur sowie Verkkehrswesen

Diese Komponenten sollten zum Großteil kostenlos sein, was nicht heißt das eine Zeitung nichts mehr kostet sondern gesundheitliche Betreuung in der Grundversorgung für alle umsonst ist

-als Wirtschaft sollte die soziale Marktwirtschaft wieder die freie Marktwirtschaft ablösen

Das Recht auf Arbeit sollte für jeden nach höchstens 3 Jahren Arbeitslosigkeit garantiert werden und das ALG durch ein bedingungslos zu gewährendes Bürgergeld für jeden (über die Höhe kann man streiten) ersetzt werden.

Insgesamt sollte jeder Einzelne mehr Chancen haben sich in der Gesellschaft zu entfalten unabhängig seiner sozialen Herkunft.
Das diktatorische Regieren sollte durch eine wahre Demokratie ersetzt werden mit mehr Bürgertoleranz.

Es wäre eventuell eine Mischform Kkapitalismus/Sozialismus denkbar wenn dabei der Mensch im Mittelpunkt stünde und nicht der Profit.

Ob es reibungslos funktioniert weiß ich nicht. Immerhin machen Schweden, Finnland und Dänemark wenigstens in der Frage menschlicherer Kapitalismus eine Menge vor.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



25.09.2007 ~ 19:00 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65538
gelesener Beitrag - ID 65538


Man sollte also solche Firmen wie Mercedes Benz, BMW, Siemens etc. verstaatlichen.
Weil sich Firmen wie Daimler und Benz zusammenschlossen, um einer Finanzkrise entgehen. Dieses Unternehmen gründete 1926 die Daimler Benz AG. Schaffte es nach den Kriegswirren ein stabiles, wirtschaftliches, international agirendes Unternehmen zu werden, dass nun nach Deinen Vorstellungen verstaatlicht werden soll.
Unternehmen die nach der Wende den Sprung geschafft haben. Funkwerk, ersol, Jenaer Technologie Unternehmen sollen nun verstaatlicht werden, weil sie es schaffen erfolgreiche Unternehmen zu sein.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.09.2007 ~ 19:10 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65541
gelesener Beitrag - ID 65541


Ja, sowas sollte man verstaatlichen weil solche Supermonopole immer verheerende Auswirkungen auf das gesamte Sozialgefüge eines kapitalistischen Staates haben. Frag mal einen Hartz IV Empfänger was er persönlich davon hat wenn sich der Vorstand von Mercedes-Benz laufend die Gehälter erhöht?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



25.09.2007 ~ 19:12 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65543
gelesener Beitrag - ID 65543


Zitat:
solche Firmen wie Mercedes Benz, BMW, Siemens etc. ; Schaffte es nach den Kriegswirren
Lustig die waren in was für welchen Kriegswirren bitteschön, diese Firmen waren im Gegensatz zu diesen Kriegsgewinnler anders als jene die hier in der ehemaligen DDR oder in den ehemaligen Ostgebieten waren.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Adeodatus: 25.09.2007 19:14.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.09.2007 ~ 19:19 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65546
gelesener Beitrag - ID 65546


mal abgesehen davon, dass das alles frommes Wunschdenken ist; und so wenig, wie es "ein bischen schwanger" gibt, gibt es m.E. auch keinen "sozialistischen Kapitalismus"; aber davon ganz abgesehen, zahlreiche der Vorschläge kommen mir nicht unbekannt vor - haben wir schon wieder bei den "neuen Freunden" abgeschrieben?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.09.2007 ~ 19:36 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65557
gelesener Beitrag - ID 65557


Zitat spidy
Zitat:
Lustig die waren in was für welchen Kriegswirren bitteschön, diese Firmen waren im Gegensatz zu diesen Kriegsgewinnler anders als jene die hier in der ehemaligen DDR oder in den ehemaligen Ostgebieten waren.


Ja spidy du verstehst das, aber meilenstein nicht. Offenbar haben die in der Alt-BRD und Ex-DDR jeweils einen anderen Krieg erlebt. Die DDR war, zumindest am Anfang, auf dem richtigem Weg. Ohne das dieser jedoch voll ausgereift war.
Na ja und die Anspielung von meilenstein auf die Hitlerzeit die hat ebensowenig was mit national als mit Sozialismus zu tun. Soweit ich mich erinnern kann war der Hitlerismus(so müsste es richtig heißen) eine faschistoide Ausgeburt des Imperialismus. Wie komme ich zu der Einschätzung, meilenstein? Ganz einfach mit Marx belegt, im Hitlerismus waren die Produktionsverhältnisse kapitalistisch und die Rüstungsindustrie hat sich dumm und dämlich verdient am Krieg. Außerdem gab es in dieser Zeit auch Aktien und die gibt es ja bekanntlich nicht im Sozialismus. Was nun, meilenstein? Wohl dumm gelaufen mit deiner Definition?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
meilenstein   meilenstein ist männlich Zeige meilenstein auf Karte FT-Nutzer
26.295 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.09.2007 ~ 20:12 Uhr ~ meilenstein schreibt:
images/avatars/avatar-2202.jpg im Forum Thüringen seit: 28.08.2007
32 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65624
gelesener Beitrag - ID 65624


zum wiederholten Male legst du mir Worte in den Mund, die nicht von mir stammen; ich habe weder etwas zum Krieg oder den Monoplen gesagt bzw. geschrieben, noch habe ich irgendeine Definition gegeben; und ich hatte auch keinerlei Bezug zum Faschismus der Hitlerzeit; mein Hinweis zum "Abschreiben" bezieht sich auf deine neuen Freunde im BR; wenn man sich die programmatischen Ziele der Nationalisten ansieht, stimmen ganze Textpassagen mit deinen hier entwickelten "Vorschlägen" überein; das verwundert mich zwar nicht mehr, macht aber erschrocken; vor allem auch, weil du uns hier für dumm verkaufen willst

ich sagte es wohl schon einmal an anderer Stelle: auch deine gebetsmühlenartigen Wiederholungen machen deine Ideen kein bischen besser oder klarer

und damit das auch einmal gesagt wird: du bist nicht mein Gegner; als Person bist du mir ziemlich schnuppe; aber deine Äußerungen kann ich (meist) nicht unerwidert lassen, dieses Forum wird nicht nur von dir und mir gelesen, sondern offensichtlich in weiteren Teilen - was sollte es denn für einen Eindruck hinterlassen, bliebe das ohne Widerspruch stehen? und solange du immer wieder rechtes Gedankengut, als "nationales" hier reinpackst und dich damit nach wie vor zum Steigbügelhalter machst, werde ich damit wohl auch nicht aufhören

den Kapitalismus "abschaffen" so wie du dir das vorstellst, bedeutet letztlich einen Umsturz; der Kapitalismus muss überwunden werden -soweit gehe ich ja noch mit dir mit - aber nicht per Dekret oder Umsturz;

wenn man aber bei Marx bleibt (und als Marxist hast du dich ja immer und immer wieder bezeichnet), solltest du mein weiter oben stehendes Zitat, dass aus dem Kapital, Band I stammt, dem Hauptwerk von olle Kalle, noch einmal lesen; Marx hat meines Wissens jedoch nie den "Umsturz" propagiert, die "Umwälzung" der Gesellschaft schon ....


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von meilenstein: 25.09.2007 20:16.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.09.2007 ~ 20:19 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 65636
gelesener Beitrag - ID 65636


Ja siehst du meilenstein. Da sind wir das erste mal einer Meinung. Habe ich hier irgendwo zur Revolution aufgerufen? Sicherlich ist es möglich jede Gesellschaft friedlich umzugestalten. Nur ist dafür Vorraussetzung das der Wille dazu in jeder gesellschaftlichen Schicht vorhanden sein bzw. herausgebildet werden muss. Ansonsten durchaus gute Denkansätze. Glückwunsch.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



26.09.2007 ~ 09:05 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66046
gelesener Beitrag - ID 66046


Moinsen Herasun,

Zitat:
Herasun hat am 24. September 2007 um 23:48 Uhr folgendes geschrieben:
Hej, wußte gar nicht, daß wir einen Disput hatten! Augenzwinkern großes Grinsen Augenzwinkern großes Grinsen
...
Doch!....Da fällt mir was ein: Der Disput, den wir miteinander hatten , hatte was mit Prostitution zu tun.

Genau! Anlässlich des diesjährigen internationalen Tages der Huren hatte ich hier mal ein Thema aufgemacht, um danach zu fragen, wie es mit der Branche im Kommunismus weiter gehen könnte.

Zitat:
Herasun hat am 24. September 2007 um 23:48 Uhr folgendes geschrieben:
Und wir waren uns letztendlich einig ( soweit ich mich erinnere),daß sich jeder Mensch prostituieren darf, solange er nicht durch wirtschaftliche Abhängigkeit, durch Armut oder durch Dritte dazu gezwungen wird.

Naja, über eine solche Formulierung konnten wir selbstverständlich Einvernehmen erzielen. Ungeklärt blieb die Frage, wer dann die Nachfrage befriedigt und ob ohne die regulierende Funktion des Geldes der Bedarf quantitativ befriedigt werden kann, wenn sich die Visionen voll entfalten: ("Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen!" Aus: Karl Marx Kritik des Gothaer Programms. 1875)
Es war wohl keine Branche, um diese Grundsatzfrage zu klären, denn je nach Standpunkt rutscht die Diskussion immer wieder darauf ab, ob Prostitution nötig ist.

Zitat:
Herasun hat am 24. September 2007 um 23:48 Uhr folgendes geschrieben:
Prostitution findet nicht nur auf sexuellem Gebiet statt.

Es betrübt mich zutiefst, dir schon wieder widersprechen zu müssen.
Im damaligen Thema hatte ich es schon eher auf die Körpervermietungsbranche abgezielt. Und im gängigen Sprachgebrauch, welcher sich zum Beispiel in diesem, diesem und diesem Nachschlagewerk widerspiegelt.

Ich bin mir aber bewusst, dass manche Diskutanten auch völlig andere Zwänge als Prostitution bezeichnen, um diese zu diffamieren. Vorrangig, wenn Argumente knapp zu werden drohen. Ich würd mich gern auch künftig an die gängige und etablierte Sprachregelung halten. Und da findet Prostitution nur auf sexuellem Gebiet statt. Ansonsten reden wir lieber einfach von Zwängen oder finden ein anderes Wort? Die deutsche Sprache hält gewiss treffende Begriffe für das bereit, was du wirklich meinst.


Zitat:
Pfiffikus hat am 24. September 2007 um 15:40 Uhr folgendes geschrieben:
Inwieweit zwingt der Kapitalismus den Menschen dazu, sich zu prostituieren?

Der Kapitalismus in der heute exisiterenden Form garnicht. Die hier viel gescholtenen Gesetze HartzIV stellen jedem legal in der BRD lebenden Bürger die Befriedigung der Grundbedürfnisse (Ernährung, Wohnung,..), wenn auch auf sehr niedrigem Niveau. Millionen von Leuten zeigen, dass man nicht (im Sinne des üblichen Sprachgebrauches) zur Prostitution gezwungen wird, sondern ohne auskommt.

Nun steht es allerdings jedermann (und vor allem jederfrau) frei, dieses unstrittig sehr geringe Einkommen üppig aufzubessern, indem man sich in dieser Branche betätigt. Aber ich betone nochmal, dieser Entschluss erfolgt freiwillig.

Zitat:
Pfiffikus hat am 24. September 2007 um 15:40 Uhr folgendes geschrieben:
Bestimmt hat der kluge Pfiffikus eine noch klügere Antwort?!?

Dass ich einen Zwang für jeden, sich eine Stelle zu suchen, an der man zum Bruttosozialprodukt beitragen kann, für jedermann befürworte, das habe ich bereits mehrmals deutlich gemacht. Zum Beispiel in diesen Beiträgen.

Nehmen wir ein anderes Beispiel: Irgendwann wird es für jeden von uns Zeit, wor den Schöpfer zu treten. Die sterbliche Hülle wird nicht mehr benötigt. Rund um deren Entsorgung haben sich verschiedene Berufe etabliert. Es beginnt mit einer Autopsie, Es geht weiter mit Waschen, Ankleiden, Einsargenbis hin zur Beisetzung. Über die Notwendigkeit dieser Berufe gibt es hoffentlich weniger Diskussion als über die Notwendigkeit von Prostitution. Das gebietet schon die Hygiene.
Ja und wenn es keine Zwänge geben würde, so würden sich wohl die meisten eher ein Betätigungsfeld in der Trauerfloristik suchen. Diese Tätigkeiten sind bei Weitem mehr nachgefragt, als Särge zu schleppen.
Wie werden denn nun im Kommunismus die Personen ausgewählt, die Blumen und Kränze binden dürfen, wie und von wem werden die Personen auserwählt, die die weniger nachgefragten Tätigkeiten auszuführen haben? Wie werden die letztgenannten Personen zur Aufnahme dieser ungeliebten Arbeiten überredet?


Pfiffikus,
der auch nach aufmerksamen Lesen der Beiträge hier im Forum noch keine Antwort auf diese Frage finden konnte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



26.09.2007 ~ 09:26 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66050
gelesener Beitrag - ID 66050


Zitat:
mcbernie hat am 25. September 2007 um 18:44 Uhr folgendes geschrieben:

-In staatliche Hand gehören Großbetriebe ohne jedoch Privateigentum bis zu einer gewissen Größe völlig zu negieren

Ähm, hast du Ende der Achtziger Jahre erlebt, wie effektiv und flexibel große staatliche Kombinate agieren können?
Da kommt mir gleich der Vergleich mit einer heutigen viel kritisierten staatlichen A-Behörde.
Das kann doch nicht dein Ernst sein?

Zitat:
mcbernie hat am 25. September 2007 um 18:44 Uhr folgendes geschrieben:

-in staatliche Hand gehören ... Medien,

Ein großer Teil der Medien ist nicht in privater Hand. Ob du mit der staatlichen Hand Verhältnisse wie unter Goebbels und Honnecker meinst, will ich nicht in deine Worte hinein interpretieren. In der Hand von Regierungen möchte ich sie lieber nicht sehen.
Und eine private Ergänzung der öffentlich-rechtlichen Medien halte ich nicht für verkehrt.

Zitat:
mcbernie hat am 25. September 2007 um 18:44 Uhr folgendes geschrieben:

ebenfalls ... Bildungswesen,

Das Bildungswesen befindet sich bereits zum allergrößten Teil in staatlicher Hand. Private Einrichtungen ergänzen nur, was staatliche Einrichtungen nicht zu leisten vermögen.


Zitat:
mcbernie hat am 25. September 2007 um 18:44 Uhr folgendes geschrieben:

ebenfalls ...Infrastruktur sowie Verkkehrswesen

Derselbe Schwachfug war doch erst kürzlich von Felixed zu lesen!

Zitat:
mcbernie hat am 25. September 2007 um 18:44 Uhr folgendes geschrieben:

Diese Komponenten sollten zum Großteil kostenlos sein, was nicht heißt das eine Zeitung nichts mehr kostet sondern gesundheitliche Betreuung in der Grundversorgung für alle umsonst ist

Wenn ich jetzt mehr Zeit hätte, könnte ich auch darauf eingehen.


Pfiffikus,
der hier die Gefahren in einem Wegfall der materiellen Interessiertheit erkennt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Angel-Ice
Benutzerkonto wurde gelöscht



26.09.2007 ~ 10:27 Uhr ~ Angel-Ice schreibt:
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66054
gelesener Beitrag - ID 66054


Sicher kann man über einige Dinge geteilter Meinung sein, lieber Pfiffikus. Aber nicht alles war in der DDR schlecht wie auch nicht alles in der BRD gut ist.

So hat z.B das ehemalige Funkwerk Erfurt(später Kombinat Mikroelektronik "Karl Marx" Erfurt) in ca. 90 Länder der Erde exponiert, bereits Mitte der siebziger Jahre einen Schachcomputer heraus gebracht der japanischen Modellen ebenbürtig war, Taschenrechner im Zweigbetrieb Mühlhausen produziert ab Reihe MR 409 und folgende, Osziiloographenröhren produziert uvm. Trotzdem wurde dieser Betrieb zerschlagen und so etwa 10 000 Arbeitsplätze vernichtet. Ich habe selbst ESO III, damals die modernste Chipfabrik der Welt, mit eingerichtet und dort ca. 2 Jahre gearbeitet. Soweit zum Funktionieren der Kombinate. Niemals wäre hier jemand auf die Idee gekommen die Produktion nach Taiwan oder Südkorea auszulagern. Es hat funktioniert. Also selbst Großbetriebe sind in einer neuen Gesellschaft denkbar wenn sie nicht nur dazu dienen andere Länder abhängig zu machen, Firmensterben auf kleiner und mittlerer Ebene und jede Menge Arbeitslosigkeit im eigenem Lande zur Folge haben.
Es sollte lediglich ein Denkanstoß sein.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 10:39 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66056
gelesener Beitrag - ID 66056


Ich sehe es so das es wohl kein so richtiges Konzept, vielleicht auch noch nicht, gibt wie man ein wirkliches sinvolles Konzept für eine zukünftige GO gibt. Letztendlich ist es doch wohl nur das Ziel eine menschlichere Gesellschaft als die Gegenwärtige zu erreichen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



26.09.2007 ~ 10:52 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66059
gelesener Beitrag - ID 66059


Zitat:
Angel-Ice hat am 26. September 2007 um 10:27 Uhr folgendes geschrieben:

Sicher kann man über einige Dinge geteilter Meinung sein, lieber Pfiffikus. Aber nicht alles war in der DDR schlecht wie auch nicht alles in der BRD gut ist.

Solche Schwarz-weiß-Malerei wirst du in meinen Beiträgen wohl vergeblich suchen, so dass wir hier einer Meinung zu sein scheinen.

Zitat:
Angel-Ice hat am 26. September 2007 um 10:27 Uhr folgendes geschrieben:

So hat z.B das ehemalige Funkwerk Erfurt(später Kombinat Mikroelektronik "Karl Marx" Erfurt) in ca. 90 Länder der Erde exponiert,

Da ist unbestritten. Fakt ist aber, dass mit der politischen Wende mit einem Schwindelkurs der DDR-Mark zur West-Mark (Ganz im Sinne von Marx) schluss war. Vielmehr wurden die Werktätigen, die für frei konvertierbare Währung exportierten, plötzlich auch mit frei konvertierbarer Währung bezahlt. Und schon war es seehr seehr schwer, rentabel zu bleiben.


Zitat:
Angel-Ice hat am 26. September 2007 um 10:27 Uhr folgendes geschrieben:

Niemals wäre hier jemand auf die Idee gekommen die Produktion nach Taiwan oder Südkorea auszulagern.

Nö. Warum auch? Gemessen am realen Währungskurs waren wir doch bereits in einem Billiglohnland.


Zitat:
Angel-Ice hat am 26. September 2007 um 10:27 Uhr folgendes geschrieben:

Es sollte lediglich ein Denkanstoß sein.



Pfiffikus,
der sich für deine Anstöße bedankt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Hugo ist männlich Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
516 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



26.09.2007 ~ 11:04 Uhr ~ Hugo schreibt:
im Forum Thüringen seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66078
gelesener Beitrag - ID 66078


Zitat:
Angel-Ice hat am 26. September 2007 um 10:27 Uhr folgendes geschrieben:
......
So hat z.B das ehemalige Funkwerk Erfurt(später Kombinat Mikroelektronik "Karl Marx" Erfurt) in ca. 90 Länder der Erde exponiert, bereits Mitte der siebziger Jahre einen Schachcomputer heraus gebracht der japanischen Modellen ebenbürtig war, Taschenrechner im Zweigbetrieb Mühlhausen produziert ab Reihe MR 409 und folgende, Osziiloographenröhren produziert uvm. ....


Frage: Was ist bzw. war der Unterschied zwischen Mikroelektronik aus der DDR und Mikroelektronik aus Japan?

Antwort: Mikroelektronik aus der DDR war von INNEN begehbar ....

Das hat alles nur solange funktioniert, wie die DDR "unter der Käseglocke" des RGW produziert und verkauft hat. Und das was es an Elektronik und Rechentechnik gab, waren zum größten Teil Nachbauten, abgelaufene Lizenzen von westlichen Erzeugnissen. Folglich waren viele dieser Erzeugnisse beim Zusammenbruch der DDR nicht auf dem Stand der neuesten Technik.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 11:09 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66088
gelesener Beitrag - ID 66088


Ja wenn du das so betrachtest Hugo ist die gegenwärtige BRD lediglich auch ein Nachbau der DDR, sage nur Kita-Diskussion. Deshalb wird sie auch eines Tages zusammenbrechen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
N-Demokrat   N-Demokrat ist männlich Zeige N-Demokrat auf Karte FT-Nutzer
11 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 13:06 Uhr ~ N-Demokrat schreibt:
im Forum Thüringen seit: 26.09.2007
0 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66136
gelesener Beitrag - ID 66136


Der Kapitalismus stellt den Wert des Geldes und der Wirtschaft über den Wert des Menschen und ist somit unmenschlich. Eigentlich sollte die wirtschaft dem Menschen dienen und nicht umgekehrt.



Homepage von N-Demokrat Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



26.09.2007 ~ 15:03 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66168
gelesener Beitrag - ID 66168


Hallo N-Demokrat,

sei uns herzlich willkommen hier im Forum, du kannst unsere Diskussionen ganz gewiss auch mit deinen Argumenten bereichern.

Zitat:
N-Demokrat hat am 26. September 2007 um 13:06 Uhr folgendes geschrieben:

Der Kapitalismus stellt den Wert des Geldes und der Wirtschaft über den Wert des Menschen ...

Der Kapitalismus ist keine Person, weder eine natürliche, noch eine juristische und kann demnach keinen Willen haben. Wer soll das denn sein, DER KAPITALISMUS?
Somit wäre die von dir beschriebene Wertung eigentlich witzlos.
Kann es sein, du meinst nicht den Kapitalismus, sondern du meinst die Gesetze in einem ganz bestimmten kapitalistischen Staat.


Zitat:
N-Demokrat hat am 26. September 2007 um 13:06 Uhr folgendes geschrieben:

Eigentlich sollte die wirtschaft dem Menschen dienen und nicht umgekehrt.

Schöne Phrase! Wer bitteschön ist die Wirtschaft?

Vergessen wir bei aller Haarspalterei bitte nicht, was Geld eigentlich ist: Es ist der Gegenwert für geleistete Arbeit, für einen Beitrag am Bruttosozialprodukt. Auch das Geld, welches Personen von staatlicher Seite erhalten, weil sie ohne eigenes Verschulden keinen eigenen Beitrag zum Bruttosozialprodukt leisten können, dafür hat bereits jemand gearbeitet. Und es kann deshalb immer nur so viel Geld verteilt werden (du umschreibst es mit "Eigentlich sollte die wirtschaft dem Menschen dienen"), wie die Menschen gesamtgesellschaftlich arbeiten.


Pfiffikus,
der weiß, dass alle Gesellschaftsordnungen, die dies missachten, früher oder später die Notenpresse anwerfen müssen und damit das Geld entwerten



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 15:23 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66169
gelesener Beitrag - ID 66169


Also zunächst einmal den Kapitalismus abzuschaffen ist immer richtig, egal wer das sagt. Genauso wie in jedem Falle 2 + 2 = 4 ist unabhängig davon wer das behauptet. Das Entscheidende ist doch der Weg wie man dieses Ziel umsetzen will. Da sollte man sich genau an das erinnern was zum Ende der DDR führte: "Keine Gewalt."

Immerhin stimmt es mich sehr bedenklich das einige hier für den Erhalt des Kapitalismus stimmen. Sicher ist jedem sein gutes Recht. Vielleicht handelt es sich auch um Leute die in diesem System ganz gut leben? Dann kann ich ihre Entscheidung natürlich voll verstehen.

EU-Abgeordnete Gabi Zimmer von der Linken brachte es mal auf den Punkt indem sie sagte.

Zitat:
Die neue Linke müsse sich in das bestehende System integrieren.


Ja wenn man so denkt, ich weiß genau viele Linke denken anders, dann hat man natürlich nicht wirklich ein Interesse dieses menschenverachtende System eines Tages zu überwinden. Dann kann man sich auch gleich mit der SPD vereinigen die auch, nach relativ kurzer Zeit, den marxschen Weg wieder verlassen hat. Wenn ich jetzt auch noch erwähne das sich nach dem Krieg sogar die CDU im "AAlener Programm" mal zu einem "Christlichen Sozialismus" bekannte frage sicher nicht nur ich mich wo sind wir politisch nur hingeraten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



26.09.2007 ~ 21:29 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66247
gelesener Beitrag - ID 66247


Überlegung an:
Kapitalismus abschaffen - Nachteile:
Jede weitere Investition in mein Unternehmen wäre sinnlos, weil ich Angst haben müsste, je erfolgreicher mein Unternehmen wird, enteignet zu werden, oder hart erwirtschaftete Gewinne abgeben zu müssen.
Auf einige wenige Annehmlichkeiten, verzichten.

Vorteile:
Geregelte Arbeitsszeiten - nicht mehr so wie heute bis 16 Stunden, weniger Abgaben und Steuern (hoffe ich), geregelten Urlaub und krank machen. Am Arbeitsplatz nur das nötigste machen, ist ja nicht für mich persönlich. Keine private Krankenversicherung und Altersvorsorge mehr. etc.

Überlegung aus.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 21:47 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66269
gelesener Beitrag - ID 66269


Sicher Manfred, alles hat Vor- und Nachteile. Aber der sozialpolitische Abbau und die Negierung der Menschenrechte durch den Kapitalismus sind so nicht weiter hinnehmbar. Wenn du natürlich die dicke Kohle in diesem System verdienst siehst du es natürlich anders. Aber wer verdient schon die dicke Kohle, außer eine zahlenmäßig immer kleiner werdende Oberschicht?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Manfred O. ist männlich Zeige Manfred O. auf Karte FT-Nutzer
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



26.09.2007 ~ 21:50 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif im Forum Thüringen seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66279
gelesener Beitrag - ID 66279


Nee Ne



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



26.09.2007 ~ 21:51 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
622 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66281
gelesener Beitrag - ID 66281


Hallo mcbernie,

Zitat:
mcbernie hat am 26. September 2007 um 21:47 Uhr folgendes geschrieben:

Wenn du natürlich die dicke Kohle in diesem System verdienst ...

danke. Danke dafür, dass du hier das richtige Wort verwendet hast.


Pfiffikus,
der bei "kriegst" eventuell Protest angemeldet hätte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2007 ~ 22:05 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66298
gelesener Beitrag - ID 66298


Zitat:
Pfiffikus hat am 26. September 2007 um 15:03 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
N-Demokrat hat am 26. September 2007 um 13:06 Uhr folgendes geschrieben:

Der Kapitalismus stellt den Wert des Geldes und der Wirtschaft über den Wert des Menschen ...

Der Kapitalismus ist keine Person, weder eine natürliche, noch eine juristische und kann demnach keinen Willen haben. Wer soll das denn sein, DER KAPITALISMUS?
Somit wäre die von dir beschriebene Wertung eigentlich witzlos.
Kann es sein, du meinst nicht den Kapitalismus, sondern du meinst die Gesetze in einem ganz bestimmten kapitalistischen Staat.


Zitat:
N-Demokrat hat am 26. September 2007 um 13:06 Uhr folgendes geschrieben:

Eigentlich sollte die wirtschaft dem Menschen dienen und nicht umgekehrt.

Schöne Phrase! Wer bitteschön ist die Wirtschaft?

Vergessen wir bei aller Haarspalterei bitte nicht, was Geld eigentlich ist: Es ist der Gegenwert für geleistete Arbeit, für einen Beitrag am Bruttosozialprodukt. Auch das Geld, welches Personen von staatlicher Seite erhalten, weil sie ohne eigenes Verschulden keinen eigenen Beitrag zum Bruttosozialprodukt leisten können, dafür hat bereits jemand gearbeitet. Und es kann deshalb immer nur so viel Geld verteilt werden (du umschreibst es mit "Eigentlich sollte die wirtschaft dem Menschen dienen"), wie die Menschen gesamtgesellschaftlich arbeiten.


Pfiffikus,
der weiß, dass alle Gesellschaftsordnungen, die dies missachten, früher oder später die Notenpresse anwerfen müssen und damit das Geld entwerten


Diese Sätze unterschreibe ich vollständig!

In der DDR hatte die SED-Regierung und innerhalb des RGW hatten die sozialistischen Staaten und "Der große Bruder" die Notenpressen unmittelbar in ihrer Hand - mit einem desaströsem Ende.

Auch in den USA hat für meinen Geschmack die Regierung zuviel Einfluß auf die Notenpresse. Aus dem Dollar-Raum ausgehende Finanzkrisen haben wir erlebt, erleben wir aktuell und werden wir wohl auch noch künftig noch erleben.

Eine frei konvertierbare, möglichst stabile Währung außerhalb des Handlungsspielraums gerade amtierender Regierungen ist in meinen Augen ein genauso erstrebenswerter Grundwert wie andere grundlegende Freiheits- und Menschenrechte.

Mit dem in der Bevölkerung nicht sonderlich geliebtem Euro ist dieses Ziel angepeilt und vielleicht sogar bereits erreicht.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 26.09.2007 22:21.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2007 ~ 22:14 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66307
gelesener Beitrag - ID 66307


Zitat:
mcbernie hat am 26. September 2007 um 15:23 Uhr folgendes geschrieben:

Also zunächst einmal den Kapitalismus abzuschaffen ist immer richtig, egal wer das sagt. Genauso wie in jedem Falle 2 + 2 = 4 ist unabhängig davon wer das behauptet.


Wer dieser Meinung ist, sollte eine 100-prozentige Alternative zur jetzigen Gesellschaft in petto haben. Hast Du die?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 26.09.2007 22:26.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2007 ~ 22:25 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66313
gelesener Beitrag - ID 66313


Ja um die 100% Alternative zu finden diskutieren wir ja unter anderem hier.
Dazu sollte jeder zunächst alle seine negativen Erlebnisse im Kapitalismus überdenken und Vorschläge unterbreiten was man und wie besser machen könnte. Es können sich ruhig viele einen Kopf machen. Ist ja in unser aller Interesse.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2007 ~ 22:26 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66314
gelesener Beitrag - ID 66314


„Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.‘‘
Weisheit der Cree-Indianer

Vielleicht ist dann der Zeitpunkt, wo Menschen wieder miteinander sprechen können?
Ob`s dann noch Sinn macht?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2007 ~ 22:31 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Kapitalismus abschaffen Beitrag Kennung: 66315
gelesener Beitrag - ID 66315


Ich kenne die Cree-Indianer nicht und habe auch nicht nach ihnen gegoogelt. Wollen wir uns auf deren Niveau begeben und sind wir dann glücklicher?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (13): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Kapitalismus abschaffen oder verändern?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD