online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, Liesa44, Jumpa, HeMu, KIWI, James T. Kirk, guenniev, nightwolf, Shabanna, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Wohin steuert die SPD? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wohin steuert die SPD?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



04.09.2007 ~ 22:25 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61339
gelesener Beitrag - ID 61339


Ich fand heute bei der Deutschen Presseagentur folgende Meldung:
Zitat:
Berlin (dpa) - Der SPD-Vorsitzende Kurt Beck hat für seine drastische Kritik an parteiinternen Querschüssen breite Zustimmung erhalten. Linke und rechte Sozialdemokraten begrüßten am Dienstag das Machtwort an die Adresse seiner Widersacher in den eigenen Reihen.


Da ich mich mit der SPD nicht so auskenne würde ich mal einen Experten bitten mir den Unterschied zwischen rechten und linken Sozialdemokraten zu erklären.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 04.09.2007 22:26.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
drops   drops ist männlich Zeige drops auf Karte FT-Nutzer
445 geschriebene Beiträge
Wohnort: Plauen



04.09.2007 ~ 22:55 Uhr ~ drops schreibt:
im Forum Thüringen seit: 28.06.2007
5 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61342
gelesener Beitrag - ID 61342


Zitat:
mcbernie hat am 04. September 2007 um 22:25 Uhr folgendes geschrieben:
Da ich mich mit der SPD nicht so auskenne würde ich mal einen Experten bitten mir den Unterschied zwischen rechten und linken Sozialdemokraten zu erklären.


Hier meine "Expertenmeinung" Das sind die Sozialdemokraten die rechts oder links von der Mitte sitzen. großes Grinsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.09.2007 ~ 09:53 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61694
gelesener Beitrag - ID 61694


Irgendwie habe ich das Gefühl das die gar nicht mehr steuern sondern nur noch Wasser schöpfen um das absaufende Schiff zu retten. Nicht nachvollziehen kann ich allerdings die derzeitigge Wahlprognose auf Tafel 183 im SAT1-Videotext. Dort liegt die SPD mit ca. 60% klar in Führung während CDU und Linke fast auf gleichem Niveau rumdümpeln. Sollte man solche Prognosen ernst nehmen oder sind die hausgemacht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.09.2007 ~ 13:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61722
gelesener Beitrag - ID 61722


Blick nach Sachsen. Dort hat die Sympathie für die SPD stark nachgelassen. Die haben nichts gegen eine große Nähe von Politik und organisiertem Verbrechen. Siehe Sachsensumpf. Die sind auch niemandem böse, der in die eigene Tasche wirtschaftet. So etwas wird ausrangiert. Tschüß, Sozialdemokratie! Bedauerlich, aber wenn eine Partei nur noch Trittbrettfahrer und Schwätzer hervorbringst, die es nicht einmal mehr mit den doofen Nazis aufnehmen können, ist es vielleicht besser so.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.09.2007 ~ 19:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61787
gelesener Beitrag - ID 61787


Ja wohin steuert sie die SPD. Die ehemalige Arbeiterpartei (deshalb wird sie immer noch gewählt von Leuten die sagen "Wir haben immer SPD Gewählt, sogar unser Vater schon). Sie steuert ins bedeutungslose nichts. Die Basis der Partei wird von einem Haufen korrupter Lumpen die sich die Parteiführung anmaßen verraten. Beim Thema Bundestrojaner kippt sie nun endgültig um.
Heute früh war die Lage bereits zementiert. Justizministerin Zypries erklärte, warum man jetzt mitmache und der Innenminister von Brandenburg, Schönbohm, bekam das fiese Feixen über die SPD-Opfer gar nicht aus dem Gesicht. Es läuft darauf hinaus, dass bereits jetzt mit dem Erstellen der Gesetzesvorlage begonnen wird. Klar doch faselt man man könne ja jederzeit aufhören.
Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, ja der ganze Gerichtshof, wird damit zur Farce und besseren Alibi-Bude, wie auch das Parlament. Von der Verfassung redet eh niemand mehr. Auf gut deutsch. Das Bissel was hier Demokratie war ist im Arsch.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 07.09.2007 19:17.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.09.2007 ~ 21:55 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61806
gelesener Beitrag - ID 61806


Eine Große Koalition ist eben etwas anderes als eine Rot-Grüne oder eine Schwarz-Gelbe Regierung. Sowohl die Grünen als auch die FDP hätten Einschränkungen der Bürgerrechte nicht so einfach mitgemacht, wie es unter den Bedingungen einer Großen Koalition möglich ist.

Warum haben wir eine Große Koalition? Weil die momentan "Die Linke" heißende Partei zwar im Bundestag sitzt, aber weder koalitionswillig noch koalitionsfähig ist.

Die SPD, von der ich mich als ehemaliger Stammwähler nach der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder abgewendet hatte, wird für mich persönlich in letzter Zeit wieder eine wählbare Partei neben der CDU und der FDP.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



08.09.2007 ~ 07:54 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61830
gelesener Beitrag - ID 61830


Simsom sagte:
Zitat:
Eine Große Koalition ist eben etwas anderes als eine Rot-Grüne oder eine Schwarz-Gelbe Regierung. Sowohl die Grünen als auch die FDP hätten Einschränkungen der Bürgerrechte nicht so einfach mitgemacht, wie es unter den Bedingungen einer Großen Koalition möglich ist.


Für mich ist eine Große Koalition nicht anderes, obwohl ich das am Anfang auch gedacht habe. So möchte ich fragen, was haben denn SPD und CDU gemeinsam zum Wohle des Volkes durchgesetz?. Ist es nicht gemeinsam noch weiter abwärts gegangen?

Die Rolle der Linken ist nicht so leicht zu beurteilen und bedarf sicher eines eigenen Themas. Deshalb möchte ich hier nicht näher darauf eingehen, auch weil ich von deren gegenwärtiger Politik mächtig enttäuscht bin. Unklar ist mir allerdings auch warum sie lediglich damit zufrieden sind nur Koalitionspartner zu sein.

Aber eigentlich ging es um die SPD. Die hat wirklich eine "tolle" Entwicklung hinter sich. War sie einst zu ihrer Gründung eine marxistische Arbeiterpartei (A.Bebel/F.Mehring/W.Liebknecht) wandelte sie sich bis heute zur Partei des Großkapitals (G.Schröder/F.Müntefering/P.Struck/K.Beck). Somit kann bei der heutigen SPD von einer Arbeiterpartei keine Rede mehr sein. Ebenfalls ist ja in den Medien immer von den beiden Vollksparteien CDU und SPD die Rede. Diese Bezeichnung haben beide Parteien nicht verdient meiner Ansicht nach.
Auch das Argument, mein Opa hat SPD gewählt, mein Vater hat SPD gewählt, also wähle ich auch SPD lasse ich so nicht durchgehen.

Inwieweit jeder für sich entscheidet SPD zu wählen, ist das ureigendste Problem jeden selbst.
Ich kann daher nur für mich sprechen. Für mich ist die SPD niemals als wählbare Partei in Frage gekommen und wird dies, bei der genwärtigen Politik, auch in Zukunft nicht sein.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



08.09.2007 ~ 10:18 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61836
gelesener Beitrag - ID 61836


Zitat:
Simson hat am 07. September 2007 um 21:55 Uhr folgendes geschrieben:

Eine Große Koalition ist eben etwas anderes als eine Rot-Grüne oder eine Schwarz-Gelbe Regierung. Sowohl die Grünen als auch die FDP hätten Einschränkungen der Bürgerrechte nicht so einfach mitgemacht, wie es unter den Bedingungen einer Großen Koalition möglich ist.

Warum haben wir eine Große Koalition? Weil die momentan "Die Linke" heißende Partei zwar im Bundestag sitzt, aber weder koalitionswillig noch koalitionsfähig ist.

Die SPD, von der ich mich als ehemaliger Stammwähler nach der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder abgewendet hatte, wird für mich persönlich in letzter Zeit wieder eine wählbare Partei neben der CDU und der FDP.


Was ist anders an einer großen Koalition? Nichts diese wurde vom Wähler beauftragt, wie jede andere Regierungskoalition auch, den Willen der Wähler zu vertreten, nun das Ergebniss ist ja eigentlich auch das gleiche wie bei jeder anderen Regierungskoalition sie erkennt eventuell, je näher das Ende der Amtszeit rückt, dass alles was sie angefasst hat nicht funktionierte.

Warum haben wir die große Koalition? Weil die Wähler eine Entscheidung getroffen haben die keine andere Regierungsmehrheit zuließ. Hat also nichts mit der Linken zu tun. Die Zahlen der Wahl kannst Du noch immer beim statistischen Bundesamt nachlesen.

Die SPD eine Partei die ihre Ideale verrät und sich nicht an die neuen Herausforderungen anpassen kann ist für Dich eventuell wählbar geworden für hunderttaussende Stammwähler aber nicht. Mich würde einmal interessieren was diese Partei so großes geleistet hat das sie Dein Gemüt erreichen konnte?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



08.09.2007 ~ 10:28 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61837
gelesener Beitrag - ID 61837


Spidy sagte:
Zitat:
Die SPD eine Partei die ihre Ideale verrät und sich nicht an die neuen Herausforderungen anpassen kann ist für Dich eventuell wählbar geworden für hunderttaussende Stammwähler aber nicht. Mich würde einmal interessieren was diese Partei so großes geleistet hat das sie Dein Gemüt erreichen konnte?


Richtig Spidy, die SPD hat ihre Ideale verraten. Schon vergessen Simson das die SPD gemeinsam mit den Grünen Hartz IV durchgepeitscht hat? Wie kann man dann behaupten das so eine Partei, die ein derartiges Menschenrechtsverbrechen auf den Weg bringt, wählbar geworden wäre? Wenn du allerdings zu einer privelierten Schicht gehörst dann verstehe ich dich. Für die ist tatsächlich mit Hilfe der SPD einiges besser geworden. Für die Masse jedoch nicht. Deshalb bleibt für mich die SPD weiterhin unglaubhaft und damit unwählbar.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gerassimov   Zeige gerassimov auf Karte FT-Nutzer
434 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.09.2007 ~ 20:49 Uhr ~ gerassimov schreibt:
images/avatars/avatar-16.jpg im Forum Thüringen seit: 12.02.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61931
gelesener Beitrag - ID 61931


Zitat:
mcbernie hat am 08. September 2007 um 10:28 Uhr folgendes geschrieben:
Richtig Spidy, die SPD hat ihre Ideale verraten. Schon vergessen Simson das die SPD gemeinsam mit den Grünen Hartz IV durchgepeitscht hat? Wie kann man dann behaupten das so eine Partei, die ein derartiges Menschenrechtsverbrechen auf den Weg bringt, wählbar geworden wäre? Wenn du allerdings zu einer privelierten Schicht gehörst dann verstehe ich dich. Für die ist tatsächlich mit Hilfe der SPD einiges besser geworden. Für die Masse jedoch nicht. Deshalb bleibt für mich die SPD weiterhin unglaubhaft und damit unwählbar.


Warum hält sich eigentlich so hartnäckig das Gerücht, dass SPD und Grüne die Hartz-Gesetze alleine durchgepeitscht hätten? Daran war die Union sehr wohl beteiligt. Schon vergessen, das von Seiten der Union noch weitere Verschärfungen gefordert und zum Teil auch durchgesetzt wurden? Ansonsten wäre das Hartz-Paket gar nicht so einfach durch die Gesetzgebungsmaschinerie durchzupeitschen gewesen, bei der Unionsmehrheit im Bundesrat.

In der Erinnerung bleiben aber nur SPD und Grüne.
Pontia Pilata war nie an was Schlechtem beteiligt. So ist ja heute noch bei unserem Polit-Star.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gerassimov: 08.09.2007 20:51.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



09.09.2007 ~ 05:29 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61970
gelesener Beitrag - ID 61970


Leider weiß ich jetzt das ich bei der nächsten Wahl auch die SPD nicht wählen werde. Damit sind auf meiner Anti-Wunschliste jetzt 5 Parteien. Am liebsten wäre es mir wenn es überhaupt keine Parteien gebe denn enttäuscht haben sie mich alle irgendwie. Leider!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.09.2007 ~ 09:52 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 61978
gelesener Beitrag - ID 61978


Zitat:
mcbernie hat am 09. September 2007 um 05:29 Uhr folgendes geschrieben:

Damit sind auf meiner Anti-Wunschliste jetzt 5 Parteien. Am liebsten wäre es mir wenn es überhaupt keine Parteien gebe denn enttäuscht haben sie mich alle irgendwie. Leider!


Vielleicht liegt Deine Enttäuschung auch an einer unrealistischen Erwartungshaltung gegenüber Parteien?

Außer den im aktuellen Bundestag vertretenen Parteien waren übrigens zur letzten Bundestagswahl etwa 20 weitere Parteien angetreten, die aber keine 5 % der Wählerstimmen bzw. keine 3 Direktmandate erreichen konnten.

Da Du Dich hier als selbst als Marxist bezeichnet hast: Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, eine von mehreren kommunistischen Parteien in Deutschland, stand übrigens bei der Bundestagswahl 2005 in allen Bundesländern auf dem Wahlzettel und konnte von allen wahlberechtigten Bundesbürgern gewählt werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Herasun ist weiblich Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzerin
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.09.2007 ~ 19:14 Uhr ~ Herasun schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 62072
gelesener Beitrag - ID 62072


Zitat:
Simson hat am 09. September 2007 um 09:52 Uhr folgendes geschrieben:

Vielleicht liegt Deine Enttäuschung auch an einer unrealistischen Erwartungshaltung gegenüber Parteien?


Das mag stimmen.
Denn wie kann man als Wähler auch erwarten, daß die gewählten Volks(ver)treter tatsächlich auch Wählerinteressen, sprich Interessen des Volkes, vertreten?
Die Enttäuschung ist also vorprogrammiert, wenn man sich diesem Irrglauben hingibt.

Wer realistisch an die Sache geht, ist da eindeutig im Vorteil: Er kann nicht enttäuscht werden.
Und so schließt sich der Kreis, @ Simson: Endlich sind wir mal wieder einer Meinung! großes Grinsen Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.09.2007 ~ 09:08 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 62130
gelesener Beitrag - ID 62130


Zitat:
SPD muss laut Schreiner zu Politik sozialer Demokratie zurückkehren

Berlin - Der SPD-Linke Ottmar Schreiner hat seine Partei zu einer scharfen Kurskorrektur aufgefordert. Nötig sei ein „Bruch mit einer gescheiterten Politik”, schrieb er in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung”. Schreiner kritisierte scharf die Parteispitze, die sich in den Kanzlerjahren von Gerhard Schröder mit der Agenda 2010 und Hartz IV von fortschrittlicher Reformpolitik „endgültig verabschiedet” habe. Die Entsozialdemokratisierung müsse programmatisch und personell gestoppt werden.(dpa)


Es ist ehrenhaft von Ottmar Schreiner es hier öffentlich zu äußern das sich die SPD entsozialdemokratisiert hat. Ein beschönigendes Wort für den Wechsel einer sozialdemokratischen Partei zu einer neoliberalen und wirtschaftsfaschistischen Partei. Kennzeichnend für den Wechsel ist der in Zusammenarbeit mit Schily begonnene und jetzt mit Schäuble vorangetriebene Abbau der Bürgerrechte und der Demokratie.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



10.09.2007 ~ 09:16 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 62134
gelesener Beitrag - ID 62134


Irgendwie verstehe ich jetzt sogar Kurt Beck (SPD) der eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei ablehnt. Warum ist das so? Beide, sowohl SPD und Linkspartei haben sich die eine mehr, die andere weniger entdemokratisiert(schönes Wort). Möge vielleicht bei beiden ein kleiner Rest guter Wille noch vorhanden sein, die Wege für die Poltik des Zusammenkommens beider Parteien sind zu verschieden. Beschämend wenn man berücksichtigt das beide eigentlich marxistischen Ursprungs sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



15.09.2007 ~ 18:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 62867
gelesener Beitrag - ID 62867


Wolfgang Thierse:
"Kurt Beck ist nicht der fernsehtaugliche Typ"

Warum so bescheiden. Der Beck taugt nicht nur nicht fürs Fernsehen sondern für gar nichts. Wie der Rest der Parteispitze auch. Die taugen Höchstens als abschreckendes Beispiel. Die haben sich nämlich gemütlich als Zuarbeits- und Umfallpartner der CDU/CSU eingerichtet und betreiben die neoliberale und wirtschaftsfaschistische Agendapolitik immer weiter, bis die FDP genügend Stimmen bekommt um sie als Zuarbeits- und Umfallpartner abzulösen oder die bessere Lösung bis die deutsche Bevölkerung sie mit Gewalt aus dem Amt jagt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Angel-Ice
Benutzerkonto wurde gelöscht



15.09.2007 ~ 19:27 Uhr ~ Angel-Ice schreibt:
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 62869
gelesener Beitrag - ID 62869


Wohl nix dazu zu sgaen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Angel-Ice: 15.09.2007 19:28.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



15.09.2007 ~ 19:32 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 62870
gelesener Beitrag - ID 62870


Zitat:
Warum so bescheiden. Der Beck taugt nicht nur nicht fürs Fernsehen sondern für gar nichts. Wie der Rest der Parteispitze auch. Die taugen Höchstens als abschreckendes Beispiel.


Oh man gastli hast ja so recht.

Kurt Tucholsky charakterisierte die SPD der dreißiger Jahre folgendermaßen:
Zitat:
Wählen sie SPD. Sie tun was für die Revolution und wissen genau das sie mit dieser Partei garantiert nicht kommt.


An dieser Feststellung hat sich bis heute nichts geändert.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.09.2007 ~ 20:02 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 63969
gelesener Beitrag - ID 63969


Zitat:
Hamburg - Die Union kann sich in der Wählergunst halten. In der wöchentlichen Forsa-Umfrage erreichen CDU und CSU in dieser Woche erneut 40 Prozent, teilten die Auftraggeber „Stern” und RTL mit. Die SPD komme wie in der Vorwoche nicht über 25 Prozent hinaus. Unverändert blieb demnach auch der Wert für die FDP mit 8 Prozent. Die Grünen gaben 1 Punkt ab und rutschten auf 9 Prozent. Die Linkspartei verbesserte sich um 1 Punkt auf 12 Prozent. Gemeinsam kämen Union und FDP damit auf 48 Prozent.(dpa)


Nach den erfolgreich verlaufenen Sondierungen zwischen CDU und FDP war ja klar, das die Umfragewerte jetzt den gewünschten Ergebnissen angepasst werden. Das Ziel ist erreicht, Schwarz-Gelb kann gehen. Jetzt wird die SPD noch schnell einer Grundgesetzänderung zustimmen und dann hat sie ihre Schuldigkeit getan und kann in die Opposition gehen oder ins politische Nichts verschwinden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
856 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



28.10.2007 ~ 11:31 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
124 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 78288
gelesener Beitrag - ID 78288


Die SPD Deligierten wagten, wie schon die Grünen, zum Parteitag Widerspruch

Ich gebe zu, ich hätte es nicht geglaubt, das die die Bahnprivatisierung nicht einfach durchgewunken wird. Aber diese SPD die sonst jeden neoliberalen und wirtschaftsfaschistischen Blödsinn mitmacht, hat doch noch Punkte, die sie verteidigen will. Natürlich ist die Frage der Bahnprivatisierung nicht das wichtigste Thema, sondern eigentlich ein Nebenkriegsschauplatz. Aber gerade weil auf diesem Nebenkriegsschauplatz, nicht die Koalitionsfrage gestellt wird, sondern die Genossen im Parteivorstand mit Mehdorn und seinen Schergen, praktisch im Alleingang die Bahn verschenken wollen, konnte sich der Unmut der Basis äußern.
Dieser Unmut ist nicht ein Unmut der Hoffnung aufkommen lässt, sondern nur ein Zeichen, das sich unter den neoliberalen Verkrustungen der Schröder-Basta-Partei und des Münteferingschen Zutodegrinsen von Problemen, noch ein wenig Leben ist. Leben, das sich vielleicht noch in die Linke retten könnte.
Die Totalniederlage des Parteivorstands in Hamburg ist natürlich bedeutungslos. Trotz dieser Niederlage wird die Bahnprivatisierung noch vor 2009 kommen um Tiefensee und anderen sichere Posten, nach ihrer Abwahl zu geben. Die Delegierten des Parteitages haben zwar geknurrt, aber eben nicht gebissen. Wer Beck wählt, wird Steinmeier und Steinbrück bekommen. Arm in Arm mit dem Großkapital, werfen die beiden, die letzte Schaufel Dreck auf das Grab der SPD.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



28.10.2007 ~ 11:37 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 78294
gelesener Beitrag - ID 78294


Seit dem Aufwind der Partei Die Linke besinnt sich die SPD plötzlich auf den Demokratischen Sozialismus. Gleichzeitig hält sie aber an der Unterstützung des Afgghanistan- und Irak-Krieges fest. Für mich ein totaler Widerspruch.

Wenn die nur die Hälte verwirklichen würden was die sich auf dem Hamburger Parteitag vorgenommen haben kann man schon zufrieden sein.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



02.11.2007 ~ 08:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 79661
gelesener Beitrag - ID 79661


Weil keiner mehr die SPD will, will die SPD

dass ältere Arbeitslose länger ALG I bekommen
dass die Pendlerpauschale wieder ab dem ersten Kilometer kommt
dass die Bahn per Volksaktien privatisiert wird
dass die Postzusteller einen Mindestlohn bekommen
dass …

und last but not least

dass die Wähler wieder mehr SPD wählen

So haben wir es gerne.
Zuerst dem Souverän von oben herab auf’s Maul hauen und dann die fremdblutverschmierte Hand zum Peace-Zeichen heben.

Aber jetzt wollen wir nicht mehr.
Fuck yourself SPD.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



02.11.2007 ~ 08:32 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 79664
gelesener Beitrag - ID 79664


Glaubt dem Wolf SPD nicht der plötzlich Kreide gefressen hat.
Ich denke Agenda 2010 dürfte zum Nachdenken genügen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.630 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



02.11.2007 ~ 15:39 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1079 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 79713
gelesener Beitrag - ID 79713


Zitat:
mcbernie hat am 04. September 2007 um 22:25 Uhr folgendes geschrieben:
... Unterschied zwischen rechten und linken Sozialdemokraten zu erklären.


Die rechten Sozialdemokraten bekennen sich offen zur reaktionären Politik und dienen dem Kontakt zur herrschenden Klasse. Die linken Sozialdemokraten heucheln soziale Ziele und dienen der Verarschung der proletarischen Wähler, die man braucht.

Die rechten Sozialdemokraten sind mir lieber. Sie sind wenigstens (soweit das Politiker sein können) ehrlicher.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



03.11.2007 ~ 00:38 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 79887
gelesener Beitrag - ID 79887


Die ganze SPD ist ein "Buch mit sieben Siegeln." Immer wenn die Felle wegschwimmen besinnt man sich mal wieder was fürs Volk machen zu müssen. Ich kann Lafontaine menschlich verstehen das er dort ausgetreten ist.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



21.12.2007 ~ 13:34 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 93079
gelesener Beitrag - ID 93079


Wolfgang Clement droht mit dem Austritt aus der SPD. Wie kommt er auf die Idee, dass ihn jemand aufhalten wöllte?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



21.12.2007 ~ 13:52 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 93085
gelesener Beitrag - ID 93085


Clement ist mir nicht gerade als ehemaliger Arbeitsminister gut in Erinnerung. Dennoch das er aus der SPD austreten will lässt hoffen für ihn. Wenn man Strucks und Becks Ruderversuche sieht dann merkt man doch mit ein bischen Bildung das die SPD kein vernünftiges Koinzept hat. Welchen Nutzen Die Linke daraus zieht bleibt abzuwarten. Ist wohl noch zu früh für Prognosen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



23.12.2007 ~ 04:38 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 93650
gelesener Beitrag - ID 93650


Die SPD hat ihre holden alte Ziele des 19. Jahrhunderts verraten. Schlimmer noch: Sie hat mit Hartz 4 ein Menschenrechtsverbrechen begangen. Streng genommen müsste sie deshalb verboten wären. Wäre sie wohl auch, würden wir in einem wirklichen Rechtsstaat leben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



23.12.2007 ~ 08:29 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 93652
gelesener Beitrag - ID 93652


Möchte die SPD nicht in Schutz nehmen aber auch die anderen etablierten Parteien, einschließlich der Linken, sind nicht energisch zu Werke gegangen um Hartz IV rückgängig zu machen. Jetzt machen die einstigen Erzfeinde SPD und CDU sogar gemeinsame Sache wenn es darum geht das eigene Volk weiter zu knechten.
Von Parteienverboten halte ich überhaupt nichts. Wenn sich die Bürger von allein von bestimmten Parteien abwenden würden dann entsorgen sie sich eines Tages fast von selbst.

Hier ein Beispiel zum Thema:
http://www.usinger-anzeiger.de/sixcms/de...l=1133843&_dpa=



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



24.12.2007 ~ 21:13 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 94182
gelesener Beitrag - ID 94182


Ich denke dass Parteien immer dann - und zwar nach sehr gründlicher Prüfung und unter Anlegung strengster Maßstäbe - verboten werden sollen, ja müssen, wenn sie nicht mehr auf dem Boden der Genfer Menschenrechtskonvention stehen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 24.12.2007 21:14.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.12.2007 ~ 12:29 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 94644
gelesener Beitrag - ID 94644


Ein neuer Witz für mich. Da behauptet doch Kurt Beck (SPD) allen Ernstes das sich die Ideen der SPD in die Große Koalition gut einbringen. Sicher, es ist noch nicht mal gelogen wenn man es rein aus der Sicht der Bourgeoisie sieht. Aber, was ist gut von einer Partei die Miterfinder von Hartz IV ist, es immer noch nicht geschafft hat endlich einen gesetzlichen Mindestlohn endlich verbindlich auf den Weg zu bringen und und und...

Wer jetzt noch annimmt das die SPD für eine fortschrittliche Politik steht der soll ruhig in diesem Glauben bleiben bis zu jenem Tage wenn für ihn ganz persönlich das böse Erwachen kommt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



09.01.2008 ~ 07:04 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 99550
gelesener Beitrag - ID 99550


Die SPD hat ihre alten, ureigenen Ideale längst verraten, hat das Hartz4-Verbrechen verzapft und steuert nun in die Selbstzerbröselung. Da können auch die Gebetsmühlentöne von Kurt Beck (Waschen und Rasieren!) nichts mehr ändern. CDU/CSU und FDP reiben sich die Hände.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 09.01.2008 07:05.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
31.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.01.2008 ~ 19:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2206 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 101953
gelesener Beitrag - ID 101953


"Die SPD will die BKA-Reform". Inklusive des Bundestrojaners. Es geht nun nicht mehr um das Ob, sondern um das Wie der Online-Durchsuchung.
Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.01.2008 ~ 21:31 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 101974
gelesener Beitrag - ID 101974


Zitat:

Zitat:
Die SPD will die BKA-Reform". Inklusive des Bundestrojaners. Es geht nun nicht mehr um das Ob, sondern um das Wie der Online-Durchsuchung.
Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!


Na da staune ich wieder. Ja, die nächsten Wahlen kommen und bald gibt es keine Kreide mehr weil die alle die Politiker der SPD gefressen haben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



18.01.2008 ~ 23:03 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 102002
gelesener Beitrag - ID 102002


Satire ein. Ich denke nicht, das Beck und Genossen sich mit dem Fressen von Kreide zufrieden geben (würden). Ein wenig Brot müsste schon dabei sein, oder? Außerdem ist die Kreide alle. Satire aus.
Die SPD kommt mir vor wie ein Auto, das in voller Fahrt auf dem Glatteis schnellgebremst wurde. Jetzt schleudert es und die Führung versucht, das Steuer herumzureißen, aber es klappt nicht. Der Karren SPD macht was er will.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 18.01.2008 23:05.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
856 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



20.01.2008 ~ 10:32 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
124 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 102287
gelesener Beitrag - ID 102287


Die Sozialdemokraten verraten nicht nur uns, sondern auch sich gegenseitig: Ex-Wirtschaftsminister Clement warnt davor, in Hessen SPD zu wählen. WTF, könnte man sich jetzt fragen, aber wie immer bei der SPD sind die Ex-Minister fest von der Energiemafia vereinnahmt. Clement sitzt seit seinem Abschied aus der Politik im Jahr 2005 im Aufsichtsrat der RWE-Kraftwerkstochter RWE Power. Na da ist es nicht verwunderlich, dass er dann gegen nicht geschmierte Politiker ist, die am Ende noch sinnvolle Energiepolitik machen könnten. Scheißegal, dass der Planet den Bach runter geht, der Clement will seine Pfründe wahren, und was den Planet angeht, so lange macht der eh nicht mehr, dass ihn das noch persönlich betreffen könnte. Clement war schon immer ein Menschenfeind, besonders Feind der menschen die durch sein Handeln in Armut gestürzt wurden. Deshalb konnte er sich vermutlich selbst in der heutigen SPD nicht halten. Man wollte ihn nirgendwo. Aber da muss es wohl so etwas geben wie einen Zusammenschluss der neoliberalen Arschlöcher die Leute wie Clement, Hartz .... auffangen. Die dürfen gegen Gesetze verstoßen, solange sie dabei nur den Menschen in Deutschland schaden. Somit ist mir auch klar, das alle seine Ansichten, die damaligen Wünsche seiner Frau nach einer billigen Ein-Euro-Dienstmagd und seine mehr als große Zuneigung für die Abzocker und Lohnpreller System haben.
Und weil Struck, Schröder,Müntefering und der Rest nicht widersprochen haben, müssen wir davon ausgehen, das diese Herrschaften ebenfalls Teil dieser Absprache waren. Damit kann festgestellt werden, dass es mittelfristig keine sozialdemokratische Politik in Deutschland mehr geben soll. Es ist dabei völlig unerheblich, ob sie gekauft waren, oder ob es nur darum ging, den Menschen hier aus purer Boshaftigkeit zu schaden. Die Fakten liegen auf der Hand und sind unbestreitbar. Die Politik der SPD seit Schröder, ist eine Politik die nur die Interessen der neoliberalen Wirtschaftsfaschisten bedient hat.
Plötzlich erkennen sie die Gefahr, das eine, zumindest der Sozialdemokratie nahestehende Person in Hessen vielleicht an die Macht kommen könnte. Da müssen Clement und Freunde was tun, um das zu verhindern. Koch wird gebraucht. Steuerhinterzieher, deren Helfer und bekannte Lügner passen ja auch besser als Ministerpräsidenten zu unseren neoliberalen Wirtschaftsfaschisten. Die Gefahr, das eine eventuelle Sozialdemokratin da die Wahrheit sagt ist einfach zu groß. deshalb spucken sie Gift und Galle über das von ihnen gewählte Kotzmaul Clement.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



23.01.2008 ~ 13:59 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 102824
gelesener Beitrag - ID 102824


Wie zerstritten die SPD ist zeigt sich um die Debatte über Clement. Bin gespannt wie die SPD ihre Glaubwürdigkeit verbessern will wenn sie so weiter macht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.630 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



23.01.2008 ~ 14:36 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1079 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 102826
gelesener Beitrag - ID 102826


Zitat:
mcbernie hat am 23. Januar 2008 um 13:59 Uhr folgendes geschrieben:
Wie zerstritten die SPD ist zeigt sich um die Debatte über Clement. Bin gespannt wie die SPD ihre Glaubwürdigkeit verbessern will wenn sie so weiter macht.


Die SPD ist seit der Zustimmung zu den Kriegsanleihen 1914 unglaubwürdig. Man (also gemeiner Bundesdödel) hat sich nur schon an so viele Ungeheuerlichkeiten gewöhnt, daß er schon unter Glaubwürdigkeit schon versteht, wenn neben großen sichtbaren umgesetzten asozialer Aktivitäten über kleine zukünftige soziale gelabert wird.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



01.02.2008 ~ 07:35 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 104664
gelesener Beitrag - ID 104664


Sie kooperiert nicht mit den Linken, siehe Hesssen, bietet aber selbst keine soziale Politik an.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



24.04.2008 ~ 13:39 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
261 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wohin steuert die SPD? Beitrag Kennung: 130086
gelesener Beitrag - ID 130086


„Clement wird nicht aus der SPD ausgeschlossen.“
(dpa 23. April 200cool

Kein Tag ohne Hiobsbotschaft.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (7): [1] 2 3 4 5 6 7 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Wohin steuert die SPD?

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen