online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (17): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Umfrage: Bundeswehr -> Raus aus Afghanistan ?
Ja 114 88.37%
Nein 14 10.85%
Egal 1 0.78%
Insgesamt: 129 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn.
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



09.07.2007 ~ 15:49 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
Umfrage
Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 53623
gelesener Beitrag - ID 53623


Peter Scholl-Latour ein Mann den ich sehr schätze, hat sich in einem Interview beim Münchner Merkur zu Afghanistan und der tatsächlichen Gefahr die von Pakistan ausgeht geäußert. Er analysiert nicht nur die Zustände in der Region rund um den Hindukusch sondern auch die Blauäugigkeit unserer Politiker mit der sie die Lage im nahen Osten beurteilen. Da ich selbst die BW-Einsätze mehr als kritisch sehe, macht mich diese Analyse sehr nachdenklich.


Zitat:
Das ist doch der Wahnsinn. Und von der Schärfe dieser Aussage nehme ich kein Wort zurück. Das ist unverantwortlich gegenüber der dort eingesetzten Truppe - die ja noch nicht einmal auf die Probe gestellt worden ist. Man muss sich auch vor Augen halten, dass die Präsenz der deutschen und der anderen Truppen auf der Duldung der dortigen Stammesfürsten beruht. Wenn die ihr Wohlwollen entziehen, sind die deutschen Positionen unhaltbar. Man weiß das in Berlin. Was ich nicht verstehe, ist, warum es nicht ausgesprochen wird

http://www.merkur-online.de/politik/art8808,815578




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.544 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.01.2008 ~ 19:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2057 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 104364
gelesener Beitrag - ID 104364


Es sieht alles danach aus. Schlimmer noch.

Zitat:
Nach der offiziellen Nato-Anforderung einer deutschen Kampftruppe für Afghanistan wächst die Kritik an dem geplanten Kriegseinsatz. "Ich bin nicht sicher, ob die Entsendung weiterer Truppen die richtige Antwort wäre", sagte der afghanische Staatspräsident Hamid Karsai der Zeitung "Welt".
(Welt)


Das heißt nichts anderes als das die deutschen Soldaten nicht willkommen sind.

Und was sagr Demokratiefeind Jung:

Zitat:
Verteidigungsminister Jung forderte mehr Rückhalt der deutschen Bevölkerung für Auslandseinsätze der Bundeswehr. Den Bürgern sei oft nicht bewusst, dass die Einsätze der Sicherheit der Bundesrepublik dienten, ....
(Welt)


BWAHAHAHAHA

Und als das noch nicht genug wäre.
Na ganz toll. Unserer Marine hat es vor dem Libanon so gut gefallen, dass sie sie da gleich häuslich einrichten wollen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



05.02.2008 ~ 10:12 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106276
gelesener Beitrag - ID 106276


Die SPD scheint nun endgültig den Verstand verloren zu haben, anstatt sich für einen Abzug der Truppen aus Afghanistan stark zu machen fordert der SPD-Außenexperte Hans-Ulrich Klose (sofern man ihn so bezeichen kann) Kampfeinsätze in ganz Afghanistan.
Ich weiß nicht ob sich dieser so genannte Experte jemals Gedanken darüber gemacht hat was deutsche Soldaten eigentlich am Hindukusch verteidigen und für was sie kämpfen sollen.

Zitat:
Klose (SPD) für Kampfeinsatz in ganz Afghanistan
Der SPD-Außenexperte Hans-Ulrich Klose spricht sich als erster Sozialdemokrat dafür aus, dass die Bundeswehr in ganz Afghanistan Kampfeinsätze absolvieren kann. Damit würde Deutschland seine Solidarität innerhalb der Nato zeigen, so Klose. Die CDU dagegen warnt davor, deutsche Truppen zu überfordern.

http://www.welt.de/politik/article162934...fghanistan.html




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
EFler   EFler ist männlich Zeige EFler auf Karte FT-Nutzer
646 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.02.2008 ~ 14:11 Uhr ~ EFler schreibt:
images/avatars/avatar-567.jpg im Forum Thüringen seit: 16.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106398
gelesener Beitrag - ID 106398


Die Pipeline ist halt noch nicht fertig gebaut und danach wird es noch hunderte Jahre Besatzung geben, denn irgendjemand muss sie Pipeline doch vor den bösen Terroristen beschützen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.02.2008 ~ 14:56 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106431
gelesener Beitrag - ID 106431


Zitat:

Zitat:
Es ist absurd, dass die Amerikaner intensiv einen Rückzug aus dem Irak diskutieren, die Vorstellung eines Nato-Rückzugs aus Afghanistan aber ein politisches Tabu ist.


Ich glaube auch nicht daran das die USA weder ihre wirtschaftlichen Interessen im Irak noch in Afghanistan aufgeben werden. Es wird immer politische Spannungen geben solange fremde Länder ausgeplündert werden. Das dumme ist natürlich das dadurch auch die Terrorgefahr in Deutschland dramatisch zunehmen kann. Aber man muss die Ursachen dafür finden und erndlich abstellen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
R300   R300 ist männlich Zeige R300 auf Karte FT-Nutzer
234 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.02.2008 ~ 15:12 Uhr ~ R300 schreibt:
im Forum Thüringen seit: 04.11.2007
3 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106439
gelesener Beitrag - ID 106439


Zurück zu Afghanistan: Ich möchte gern von einem freien Marxisten erklärt bekommen, was denn die UdSSR dort wollte?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
EFler   EFler ist männlich Zeige EFler auf Karte FT-Nutzer
646 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.02.2008 ~ 17:11 Uhr ~ EFler schreibt:
images/avatars/avatar-567.jpg im Forum Thüringen seit: 16.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106492
gelesener Beitrag - ID 106492


Zitat:
R300 hat am 05. Februar 2008 um 15:12 Uhr folgendes geschrieben:



Zurück zu Afghanistan: Ich möchte gern von einem freien Marxisten erklärt bekommen, was denn die UdSSR dort wollte?



Ich bin zwar kein freier Marxist aber wahrscheinlich wollte sie den Menschen dort die Segnungen des KOmmunismus bringen, so wie die USA denen heute die Demokratie lehren will. Beides wird nicht aufgehen!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Blixus   Blixus ist männlich Zeige Blixus auf Karte FT-Nutzer
989 geschriebene Beiträge
Wohnort: eben ausgezogen



05.02.2008 ~ 17:41 Uhr ~ Blixus schreibt:
im Forum Thüringen seit: 01.02.2004
27 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106515
gelesener Beitrag - ID 106515


Zitat:
R300 hat am 05. Februar 2008 um 15:12 Uhr folgendes geschrieben:

Zurück zu Afghanistan: Ich möchte gern von einem freien Marxisten erklärt bekommen, was denn die UdSSR dort wollte?


Mich interessiert viel mehr, was deutsche Truppen dort zu suchen haben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
EFler   EFler ist männlich Zeige EFler auf Karte FT-Nutzer
646 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.02.2008 ~ 17:49 Uhr ~ EFler schreibt:
images/avatars/avatar-567.jpg im Forum Thüringen seit: 16.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106519
gelesener Beitrag - ID 106519


Zitat:
Blixus hat am 05. Februar 2008 um 17:41 Uhr folgendes geschrieben:



Zitat:
R300 hat am 05. Februar 2008 um 15:12 Uhr folgendes geschrieben:

Zurück zu Afghanistan: Ich möchte gern von einem freien Marxisten erklärt bekommen, was denn die UdSSR dort wollte?


Mich interessiert viel mehr, was deutsche Truppen dort zu suchen haben.



Garnichts haben die dort zu suchen! Aber leider ist die BRD Natomitglied und der Einsatz am Hindukusch hat viele prominente Unterstützer und davon auch viele aus dem israelsolidarischen Lager. Und vorallem gegen diese traut sich unsere Regierung keine Stellung zu beziehen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
R300   R300 ist männlich Zeige R300 auf Karte FT-Nutzer
234 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.02.2008 ~ 17:53 Uhr ~ R300 schreibt:
im Forum Thüringen seit: 04.11.2007
3 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106521
gelesener Beitrag - ID 106521


Die Antworten teile ich vollkommen. Meine persönliche Einstellung ist so, dass nach den letzten zwei Weltkriegen kein deutscher Soldat seinen Fuß mehr in ein fremdes Land setzen darf. Dass es da viele Wenns und Abers gibt, will ich nicht ausdiskutieren.
Dennoch wollte ich so gern von dem freien Marxisten mcbernie erklärt bekommen, ob sein Satz

Zitat:
Es wird immer politische Spannungen geben solange fremde Länder ausgeplündert werden.


auch für die UdSSR Gültigkeit besitzt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von R300: 05.02.2008 18:03.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Blixus   Blixus ist männlich Zeige Blixus auf Karte FT-Nutzer
989 geschriebene Beiträge
Wohnort: eben ausgezogen



05.02.2008 ~ 18:06 Uhr ~ Blixus schreibt:
im Forum Thüringen seit: 01.02.2004
27 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106526
gelesener Beitrag - ID 106526


mcbernie ist z.Z. gesperrt!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.02.2008 ~ 20:36 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106595
gelesener Beitrag - ID 106595


Zitat:

Zitat:
Zurück zu Afghanistan: Ich möchte gern von einem freien Marxisten erklärt bekommen, was denn die UdSSR dort wollte?


Tut mir leid, die Frage kann ich nicht beantworten. Ich kann nur vermuten das Afghanistan auch für die damalige SU einen wichtigen strategischen Stüzpunkt dargestellt hat. Aber nachweislich wurden die sowjetischen Afganistan-Pläne eines Tages im Unterschied zu den amerikanischen Plänen aufgegeben.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 05.02.2008 20:36.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



05.02.2008 ~ 20:41 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 106597
gelesener Beitrag - ID 106597


Zitat:
Garnichts haben die dort zu suchen! Aber leider ist die BRD Natomitglied und der Einsatz am Hindukusch hat viele prominente Unterstützer und davon auch viele aus dem israelsolidarischen Lager. Und vor allem gegen diese traut sich unsere Regierung keine Stellung zu beziehen.

Diese unsere BäErrDäh muss doch ihre "Bündnisverpflichtungen" gegenüber dem Großen Bruder USA erfüllen. Man könnte nun zynisch singen von der Maas bis an den Hindukusch, vom Kongo bis zum Belt. Aber lassen wir dies lieber. Frau Merkel und der Herr Jung haben unisono gesagt, dass am Hundukusch die Freiheit der westlichen Wertegemeinschaft verteidigt werden muss und dass im Falle eines Abzuges deutscher Truppen aus Afghanistan die Terrorgefahr in Deutschland erheblich ansteigt. Ganz sicher. Wer' s glaubt wird seelig und kommt in den SPD-CDU-Himmel. Oh Mann, wir ziehen doch die Hosen nicht mit Kneifzangen an.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



11.02.2008 ~ 03:40 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 108735
gelesener Beitrag - ID 108735


Deutschland soll sich lieber um Probleme im eigenem Lande kümmern.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



11.02.2008 ~ 08:41 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 108784
gelesener Beitrag - ID 108784


Wenn man den Berichten Glauben schenkt, dann steigt ja die Terrorgefahr in Deutschland trotz des Kampfes gegen den Terror immer mehr an, um die Terrogefahr zu bannen müssen wir mehr Soldaten ins Kriesengebiet schicken. Eine Logik die man nicht nachempfinden kann. Zum Thema Afghanistan habe ich auf der Seite "Spiegelfechter" diesen Text gefunden der in meinen Augen ausdrückt was die Mehrheit zu diesem Krieg denkt.

Zitat:
Germans to the front

07. Februar 2008 von Spiegelfechter - Drucken

Gut, dass das der Kaiser nicht mehr miterleben muss. Die deutschen Soldaten in Afghanistan gelten mittlerweile weltweit als bettnässende Muttersöhnchen - Feiglinge, die lieber in ihren kuscheligen Stützpunkten Tee und Bier trinkend das Leben genießen, während draußen die tapferen Völker Amerikas, Kanadas, Englands und Norwegens das christliche Abendland im fernen Hindukusch verteidigen. So geht das natürlich nicht - mitgehangen, mitgefangen. Es geht ja schließlich auch um Deutschlands Sicherheit – nicht auszudenken, was in den Straßen Düsseldorfs, Passaus und Castrop-Rauxels passieren würde, wenn Afghanistan anstatt von Warlords, die den Exil-Paschtunen des Popalsai-Clan nahe stehen, plötzlich von usbekischen Warlords oder gar paschtunischen Mudshadeddin regiert würde.

Zum Glück muss der deutsche Michel aber nicht gleich in Panik verfallen, da jetzt im fernen Hindukusch die Weichen für seine sichere Zukunft neu gestellt werden - die Bundeswehr meint das ja nicht so. Natürlich sind wir Deutschen eher ein „Katsche Schwarzenbeck“, als ein „Andy Möller“ und gehen mannhaft dahin, wo es weh tut, anstatt uns heulend fallen zu lassen.

Deutschland will ja endlich auch wieder mit den großen Jungs mitspielen, nachdem es längere Zeit gesperrt war, weil es unter dem alten Spielführer zeitweise grob unfair gespielt hatte. Der Deutsche Michel ist aber leider ein unbelehrbarer Stiesel, der nicht einsehen mag, dass es eigentlich in seinem Interesse ist, wenn deutsche Panzer Dörfer in fernen Ländern mit exotischen Namen platt machen. Um ihn umzustimmen, bedarf es eines alten Taschenspielertricks.

In Afghanistans Norden herrscht momentan die Ruhe vor dem Sturm. In der einen Ringecke steht Dostum, der Usbeke – ein Warlord, ehemals Führer der Nordallianz, der die Taliban vertrieben hat und zum Dank von den neuen Herren aus dem westlichen Exil weggeputscht wurde. In der anderen Ecke Juna Khan Hamdard , der Paschtune – ein Warlord, während der „dunklen Jahre“ hat er mit den Taliban fraternisiert, im Angesicht der vorrückenden Nordallianz wechselte er allerdings die Seiten und wurde dafür von den neuen Herren mit einem Gouverneursamt belohnt. Ladys and Gentlemen, get ready to rumble …

Um die Sache zusätzlich noch so richtig undurchsichtig zu machen, haben sich die Taliban anscheinend vorgenommen, ihre Rückeroberung Afghanistans in einer Zangenbewegung zu gestallten, bei der die eine Zangenseite mitten durch die deutschen Linien geht. Zwei Warlords, die sich bekriegen und dazwischen auch noch die Taliban – langweilig wird es der Bundeswehr im Norden sicher nicht werden.

Da deutsche Söhne und Töchter also künftig auch im Norden hervorragend ihr Leben fürs Vaterland lassen können, ist ein deutsches Engagement im Süden nicht einmal notwendig um den geforderten Blutzoll zu zahlen, so dass so glorreiche Militärnationen wie Holland oder Kanada endlich wieder mit uns sprechen. In den Wilden Süden sollen deutsche Landser ja auch gar nicht – das widerspräche der Strategie der NATO.

Setzt man dem Michel aber die Pistole aus Washington auf die Brust und stellt ihm die Frage „Entweder schickst Du Deine Söhne zum glorreichen Sterben in den Süden, oder wir schmeißen Dich mit Schimpf und Schande aus der NATO raus“, so atmet der Michel erleichtert durch, wenn seine Minister es doch tatsächlich in all ihrer Genialität schaffen, mit einem blauen Auge aus der Sache herauszukommen, das in einer Entsendung zusätzlicher Kontingente für den Kampfeinsatz im Norden besteht, der natürlich noch nebenbei in einer Nacht- und Nebelaktion vom Parlament neu formuliert werden muss. Aber gemessen an dem, was Washington eigentlich wollte, sind wir ja noch mal glimpflich davongekommen. Sind wir das? Gut, dass das der Kaiser nicht mehr miterleben muss.

Jens Berger
http://www.spiegelfechter.com/wordpress/




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



11.02.2008 ~ 09:03 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 108790
gelesener Beitrag - ID 108790


Spidy schrieb:

Wenn man den Berichten Glauben schenkt, dann steigt ja die Terrorgefahr in Deutschland trotz des Kampfes gegen den Terror immer mehr an, um die Terrogefahr zu bannen müssen wir mehr Soldaten ins Kriesengebiet schicken.

Ich interpretiere dies so:

kurz gesagt Auge um Auge-Zahn um Zahn!
Wobei unser Obrichkeit den ersten Schlag auszuführen vor hat, mit welchem Hintergrund und aus welchen Verpflichtungen heraus auch immer.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.450 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



11.02.2008 ~ 10:53 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
244 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 108807
gelesener Beitrag - ID 108807


Nur mit dem entscheidendem Nachteil das Auge und Zahn der "Obrichkeit" heil bleiben werden.
Weil wir ein Volk von verdammten duckmäuserischen Idioten sind (mit wenigen Ausnahmen), die an so einen Scheiß wie "Obrichkeit" glauben, weil wir Mütter haben die zum dritten Mal zulassen werden das ihre Söhne für eine "Obrichkeit" sterben sollen....


weil wir es nicht besser verdient haben.

oder ???



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn
Benutzerkonto wurde gelöscht



12.02.2008 ~ 02:16 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 108993
gelesener Beitrag - ID 108993


Zitat:
Setzt man dem Michel aber die Pistole aus Washington auf die Brust und stellt ihm die Frage „Entweder schickst Du Deine Söhne zum glorreichen Sterben in den Süden, oder wir schmeißen Dich mit Schimpf und Schande aus der NATO raus“

Na dann aber die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und nichts wie raus aus dem Nato-Verbrecherhaufen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



12.02.2008 ~ 19:52 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 109216
gelesener Beitrag - ID 109216


Nach den neuesten Informationen sollen die angekündigten 1000 deutschen Soldaten nun doch nicht als Verstärkung nach Afghanistan geschickt werden. Welchen Auftrag hat die NATO eigentlich? Ein marodes Gesellschaftssystem wie den Kapitalismus am Leben zu erhalten oder was sonst? Wegen mir kann Deutschland auch austreten. An die Terrorgefahr aus dem arabischen Raum glaube ich nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.05.2008 ~ 07:13 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 133807
gelesener Beitrag - ID 133807


Zu DDR-Zeiten gab es im ML-Unterricht den Begriff Negation der Negation also auf gut Deutsch die Verneinung der Verneinung, was für mich der größte Blödsinn war, denn damals fand ich kein Beispiel was diese Definition so richtig verdeutlichen würde. Doch nun nach knapp 30 Jahren liefern die Amerikaner oder besser gesagt der Krieg gegen den Terror die Bestätigung für diese Definition, denn der Krieg gegen den Terror liefert die Finanzielle Grundlage für den Terror, oder anders ausgedrückt deutsche und amerikanische Soldaten sichern die Einnahmequellen der Taliban und sorgen somit dafür das sich die Taliban immer mit Waffen versorgen können.

Zitat:
Amerikanische Marines müssen in Afghanistan die Heroin-Plantagen der Taliban bewachen
Es ist bekannt, dass die im Norden Afghanistans stationierten deutschen Soldaten die Mohn-Plantagen der afghanischen Bauern nicht zerstören dürfen. Der Auftrag der deutschen Soldaten lautet schlicht, die öffentliche Ordnung zu gewährleisten. Von Rauschgiften und Mohnplantagen steht nichts in ihrem Auftrag. So schauen die deutschen Soldaten denn weg, wenn sie riesige Mohnfelder sehen. Bei den Amerikanern war das bislang anders. Aber auch das hat sich nun nach offiziellen Angaben geändert ...
http://info.kopp-verlag.de/newsletterbei...Hash=6f6bbd47ab




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



10.05.2008 ~ 07:35 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 133809
gelesener Beitrag - ID 133809


Zitat spidy:

Zitat:
Zu DDR-Zeiten gab es im ML-Unterricht den Begriff Negation der Negation also auf gut Deutsch die Verneinung der Verneinung, was für mich der größte Blödsinn war, denn damals fand ich kein Beispiel was diese Definition so richtig verdeutlichen würde


Der Begriff ist keine DDR-Erfindung sondern stammt eigentlich aus der Mathematik. Er bedeutet weiter nichts als eine Verneinung der Verneinung oder doppelte Verneinung was im Prinzip einer Bejahung entspricht.

Die Kriege im arabischen Raum dienen weiter nichts als der Sicherung der Rohstoffquellen des Imperialismus. Wenn es sich da anbietet arbeiten die Amerikaner sogar mit den Taliban zusammen was die Zeit einer russischen Beatzung in Afghanistan bestätigt. Afgahnistan war und ist eine günstige Ausgangsposition für jegliche Kriegsführung der Amerikaner und der Deutschen natürlich auch gegen die östliche Welt. Um nichts anderes geht es hier.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless   nameless ist weiblich FT-Nutzerin
820 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



07.08.2008 ~ 09:25 Uhr ~ nameless schreibt:
im Forum Thüringen seit: 06.08.2007
112 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152480
gelesener Beitrag - ID 152480


Zitat:
Die bei einem Selbstmordanschlag der Taliban auf die Bundeswehr im nordafghanischen Kundus verletzten Soldaten gehören der Luftlande-Brigade 26 aus dem Saarland an. Das teilte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Potsdam der dpa mit. Die zwei schwer verletzten Soldaten würden im Bundeswehrlazarett in Masar-i-Sharif behandelt. Bei dem Anschlag waren drei Bundeswehrsoldaten verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen sprengte sich ein Motorradfahrer neben der Patrouille in die Luft.


Zwei weniger, der Truppenabzug der Bundeswehr geht eindeutig zu langsam.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.08.2008 ~ 09:58 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152487
gelesener Beitrag - ID 152487


Ich denke mal wenn man die Bundestagsdebatten auf Phönix verfolgt sieht man u.a. wie aggressiv Deutschland wirklich ist. Nichts aus der Geschichte gelernt wird ein ungerechter Krieg in Afghanistan als Errichtung der Demokratie, unter der Marionette Washingtons Karsei, hingestellt. Die einzigen die wirklich für den bedingungslosen Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan plädieren sind die Linken.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



07.08.2008 ~ 11:13 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152508
gelesener Beitrag - ID 152508


berni es sind nicht nur die Linken, es sind alle Menschen welche die Gewalt verachten.
Die Jüngsten sinlos schwer verletzten, sprechen eine eigene Sprache.
Ich frage mich nur wenn sie als Krüppel nach hause kommen, was dan die Angehörigen der Helden dazu sagen werden.
Das Politiker dazu klatschen, das ist ja nichts Weltfremdes, schließlich werden die auch selten zur Verantwortung für Tote und Krüppel gezogen.
Wenn aber Angehörige einen solchen Helden dann pflegen müssen sieht die Welt ganz anders aus.
Wenn erst ausreichend viele, wie nach dem zweiten Weltkrieg, auf Krücken rum laufen hat wie immer keiner das gewollt und keiner möchte Schuld sein.
Ein Orden mit einem Heldenhaften Spruch auf den Lippen bekommt dann aber jeder.
Ich habe noch auf zerschossenen Panzern und mit Fundmunition gespielt und kenne auch noch die Kriegsbeschädigten Leute ohne Bein und ohne Arme.
Ein netter freundlicher Anblick und mit "Rocken" außer im Rollstuhl ist da nichts mehr.


Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2008 ~ 11:40 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152527
gelesener Beitrag - ID 152527


Zitat:
Die einzigen die wirklich für den bedingungslosen Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan plädieren sind die Linken.

Ach, wenn wir die nicht hätten...



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.08.2008 ~ 11:55 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152536
gelesener Beitrag - ID 152536


Zitat:
reallocksley hat am 07. August 2008 um 11:40 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Die einzigen die wirklich für den bedingungslosen Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan plädieren sind die Linken.

Ach, wenn wir die nicht hätten...


Kennst du noch eine andere Partei im Bundestag welche deutsche Soldaten aus Afghanistan zurückholen will? CDU und SPD vielleicht?

Richtig, das sind ja unsere Volksparteien.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2008 ~ 12:00 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152539
gelesener Beitrag - ID 152539


Spielt keine Rolle. Nur sind, wie du es immer darstellst (und ich so auffasse), die Linken nicht die Allheilmittel für alle Probleme.



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.08.2008 ~ 12:25 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152555
gelesener Beitrag - ID 152555


Zitat:
reallocksley hat am 07. August 2008 um 12:00 Uhr folgendes geschrieben:

Spielt keine Rolle. Nur sind, wie du es immer darstellst (und ich so auffasse), die Linken nicht die Allheilmittel für alle Probleme.


Da gebe ich dir recht. Die Linken sind wirklich (noch) nicht so wie ich sie unter einer Linken verstehe. Aber wer ist deiner Meinung nach dann das Allheilmittel. Die Grünen oder FDP etwa? Oder gibt es das Allheilmittel gar nicht wie du es dir vorstellst?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2008 ~ 12:58 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152583
gelesener Beitrag - ID 152583


Zitat:
Aber wer ist deiner Meinung nach dann das Allheilmittel. Die Grünen oder FDP etwa?Oder gibt es das Allheilmittel gar nicht wie du es dir vorstellst?

Ich stelle mir keines vor, nur schwelge ich nicht in traumhaften Wunschvorstellungen und nörgel nicht jedesmal rum, wenn wir mal nicht im Wunderland a la Alice sind.
Es gab nie und es wird nie ein Allheilmittel geben.

So, nun zurück zum eigentlichen Thema.



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



07.08.2008 ~ 15:43 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152616
gelesener Beitrag - ID 152616


Wie währe es wenn man die zurückgekommenen Krüppel einmal vor dem Bundestag sprechen lassen würde. Oder die Angehörigen von verletzten?
Nach dem ersten Anschlag auf Deutsche Soldaten hat sich der verantwortliche Offizier ja geäußert im Fernsehen welch Großzüge Unterstützung er bekommen hat.
Traumatisiert und psychologisch am Ende aber egal rettet den Frieden am Hyndukusch.
Normalerweise wird immer argumentiert wir haben auch wirtschaftliche Interessen, in dem speziellen Fall ist mir aber rätselhaft was sie von diesem Land erwarten können.
Ich kann dort jedenfalls keine sprudelnden Goldminen oder Öl erkennen.
Geht es hintergründig nicht vielmehr darum möglichst nahe an den Iran zu kommen?
und das wirklich aus strategischen Gründen.
Ein Schelm der böses dabei denkt.

Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.08.2008 ~ 15:53 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152619
gelesener Beitrag - ID 152619


Zitat:
Meister hat am 07. August 2008 um 15:43 Uhr folgendes geschrieben:

Wie währe es wenn man die zurückgekommenen Krüppel einmal vor dem Bundestag sprechen lassen würde. Oder die Angehörigen von verletzten?
Nach dem ersten Anschlag auf Deutsche Soldaten hat sich der verantwortliche Offizier ja geäußert im Fernsehen welch Großzüge Unterstützung er bekommen hat.
Traumatisiert und psychologisch am Ende aber egal rettet den Frieden am Hyndukusch.
Normalerweise wird immer argumentiert wir haben auch wirtschaftliche Interessen, in dem speziellen Fall ist mir aber rätselhaft was sie von diesem Land erwarten können.
Ich kann dort jedenfalls keine sprudelnden Goldminen oder Öl erkennen.
Geht es hintergründig nicht vielmehr darum möglichst nahe an den Iran zu kommen?
und das wirklich aus strategischen Gründen.
Ein Schelm der böses dabei denkt.

Meister


Ich glaube noch nicht mal das würde bei Merkel und Co Eindruck machen. Es sind nur wirtschaftliche und natürlich auch militärische Interessen die die Agressoren nach Afghanistan ziehen.

Afghanistan ist für den Ami enorm wichtig als Bollwerk gegen die arabischen Länder. Deshalb wollen sie da auch nicht raus.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2008 ~ 15:55 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152620
gelesener Beitrag - ID 152620


Zitat:
Normalerweise wird immer argumentiert wir haben auch wirtschaftliche Interessen, in dem speziellen Fall ist mir aber rätselhaft was sie von diesem Land erwarten können.

Irgendwo im Forum war mal von einer Ölpipeline die Rede, die durch das Land gebaut werden soll /wird/ist.

Zitat:
Geht es hintergründig nicht vielmehr darum möglichst nahe an den Iran zu kommen?

Wieso durch Afghanistan? Der Ami ist doch schon im Irak.

Zitat:
Es sind nur wirtschaftliche...

Stimmt. Neben der Ölpipeline haben auch die New Yorker Drogendealer ihre Interessen am Land.
Zitat:
Afghanistan ist für den Ami enorm wichtig als Bollwerk gegen die arabischen Länder.

Bollwerk? Na das erkläre jetzt mal.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von reallocksley: 07.08.2008 16:00.



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



07.08.2008 ~ 16:12 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152622
gelesener Beitrag - ID 152622


Der Ami ist schon da ist ja richtig.
Und auf der anderen Seite der Grenze im Norden von Afghanistan liegt die andere Grenze zum Iran. Somit hat man den Iran in der Zange, und im Ernstfall gleich die passenden Stützpunkte. (im Norden) für den militärischen Nachschub.
Man braucht sich nur die Karte anzusehen und schon gehen die Lichter an.
Man braucht sich auch nur das kontinuierliche beharren anzuhören, mit allen Mitteln im Norden von Afghanistan zu bleiben. (angeblich um sich nicht zu verzetteln.)
Militärisch taktisch und wegen de Ölquellen schlau gedacht.
Für diese Reise möchte man am Braten beteiligt werden.
Nur einfach die Lage der Deutschen Truppen ansehen und wo der Iran auf der Karte liegt beantwortet alles.
Allerdings weiß ich nicht ob die sogenannten Experten wirklich soviel Bauernschläue besitzen, oder ob sie sogar da von mir überschätzt werden.


Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.08.2008 ~ 16:18 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152623
gelesener Beitrag - ID 152623


Zitat:
reallocksley hat am 07. August 2008 um 15:55 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:
Normalerweise wird immer argumentiert wir haben auch wirtschaftliche Interessen, in dem speziellen Fall ist mir aber rätselhaft was sie von diesem Land erwarten können.

Irgendwo im Forum war mal von einer Ölpipeline die Rede, die durch das Land gebaut werden soll /wird/ist.

Zitat:
Geht es hintergründig nicht vielmehr darum möglichst nahe an den Iran zu kommen?

Wieso durch Afghanistan? Der Ami ist doch schon im Irak.

Zitat:
Es sind nur wirtschaftliche...

Stimmt. Neben der Ölpipeline haben auch die New Yorker Drogendealer ihre Interessen am Land.
Zitat:
Afghanistan ist für den Ami enorm wichtig als Bollwerk gegen die arabischen Länder.

Bollwerk? Na das erkläre jetzt mal.


Wers verstehen will versteht das auch.
Von afghanischen Territorium ist es zum Öl des Irak und Iran nicht so weit als von Amerika.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2008 ~ 16:20 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152624
gelesener Beitrag - ID 152624


Zitat:
Wers verstehen will versteht das auch.

Was sollte dieser unüberlegte Spruch nun?

Zitat:
Von afghanischen Territorium ist es zum Öl des Irak und Iran nicht so weit als von Amerika.

Das hat aber rein gar nichts mit dem Begriff Bollwerk zu tun!



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



07.08.2008 ~ 16:42 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152626
gelesener Beitrag - ID 152626


Nicht weit von mir entfernt gibt es einen Bäcker. nachdenklich
Das wolltet ihr gar nicht wissen? nah gut. Lachen

Dort hole ich mir bei Bedarf meinen Mohnkuchen, und jetzt? Lachen

Keine Aufklärungsflugzeuge, keine Verletzte, keine Toten, und ich hoffe auch keine Terroristen. Nee Ne
Nah bitte geht doch. hat doch was mit dem Thema weitläufig zu tun.


Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2008 ~ 16:51 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152628
gelesener Beitrag - ID 152628


Eigentlich könnte man das als Überleitung nehmen:

Wieviel würde ein Stückchen Mohnkuchen in einen, von den Linken geführten, sozialistischen Deutschland kosten?

(Weil irgendwann werden die Linken und der Sozialismus eh wieder im Thema erwähnt)

edit: Sind sie ja schon...ich überlas.

So, nun doch wieder zurück zum Thema rund um das Opiumland.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von reallocksley: 07.08.2008 16:51.



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.08.2008 ~ 17:00 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
506 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152630
gelesener Beitrag - ID 152630


Zitat:
reallocksley hat am 07. August 2008 um 16:51 Uhr folgendes geschrieben:

Eigentlich könnte man das als Überleitung nehmen:

Wieviel würde ein Stückchen Mohnkuchen in einen, von den Linken geführten, sozialistischen Deutschland kosten?

(Weil irgendwann werden die Linken und der Sozialismus eh wieder im Thema erwähnt)

edit: Sind sie ja schon...ich überlas.

So, nun doch wieder zurück zum Thema rund um das Opiumland.


Hat Mohnkuchen, speziell Mohn nichts mit Afghanistan zu tun? Vielleicht essen auch einige zuviel davon?

Wer sich mit Afghanistan näher beschäftigt wird feststellen dass das Land, aufgrund weil es so enorme Höhenunterschiede aufweist, bestens als Kampfübungsfeld geeignet ist. Allerdings dürften die Einheimischen, weil sie ihr Land besser kennen als die Amis, erhebliche Vorteile haben.

Bush & Co erkennen, wer Afganistan beherrschen kann der beherrscht erst recht andere Länder. Außerdem ist die strategische Lage nach Vorderasien und den ostarabischen Raum enorm wichtig für militärische Operationen die die Amis vorhaben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.014 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



07.08.2008 ~ 17:11 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152633
gelesener Beitrag - ID 152633


Ich frage mich gerade weshalb man aus dem "Opium land" auf der Rückreise nur einen Leerflug und nicht auch Mohn mitbringt was man dort vergütet mit Bömbchen. nachdenklich

Die hätten dort nichts mehr zu naschen und unsere Flotte währe wegen den Hohen Kerosin Preise auch ausgelastet.(keinen Leerflug)
Alles währe Baby toll.
Man könnte doch mal im Bundestag......näh die bringen einen dann noch in die Klapse. Lachen

Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   reallocksley ist männlich Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.285 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2008 ~ 17:13 Uhr ~ reallocksley schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
RE: Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn. Beitrag Kennung: 152634
gelesener Beitrag - ID 152634


Zitat:
Wer sich mit Afghanistan näher beschäftigt wird feststellen dass das Land, aufgrund weil es so enorme Höhenunterschiede aufweist, bestens als Kampfübungsfeld geeignet ist.

Diese gibts auch im Irak. Und den kennen die Amis länger.

Zitat:
Allerdings dürften die Einheimischen, weil sie ihr Land besser kennen als die Amis, erhebliche Vorteile haben.

Ist immer so.

Zitat:
Bush & Co erkennen, wer Afganistan beherrschen kann der beherrscht erst recht andere Länder.

Wie soll das gehen? Wer wird den mit beherrscht?

Zitat:
Außerdem ist die strategische Lage nach Vorderasien und den ostarabischen Raum enorm wichtig für militärische Operationen die die Amis vorhaben.

Die Amis haben im Irak und Saudi-Arabien bessere Möglichkeiten, zumal die Länder östlich Afghanistans nicht mehr zur arabischen Welt zählen.

Afghanistan hat eine sehr schwache Infrastruktur (keine Anbindung ans Meer, Straßen marode, wenige Eisenbahnverbindungen) und die einzigste "interessante" Richtung (Norden, Nordosten) macht das Hindukusch-Gebirge als natürliches Hinternis unnutzbar.



Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (17): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Noch zehn Jahre in Afghanistan? Das ist doch der Wahnsinn.

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD