online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (29): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zwötzner   Zeige Zwötzner auf Karte FT-Nutzer
128 geschriebene Beiträge
Wohnort: Zwötzen



16.01.2008 ~ 00:24 Uhr ~ Zwötzner schreibt:
images/avatars/avatar-115.jpg FT-Nutzer seit: 10.07.2006
9 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101334
gelesener Beitrag - ID 101334


so nu ist es geschafft
Sie haben sich Geeinigt.
Nur der Herr M entgleist und droht mit Preiserhöungen und Kündigungen, ich glaube es wird Zeit diesen Kleinen Napoleon aus seiner Stellung zu entfernen,aber ohne fette Abfindung.
Der Herr Tiefensee wurde schon von Ihm Angegriffen,naja aber wie das so in der Politik ist eine Krähe hackt der anderen Kein Auge aus wer wird wohl auf der Strecke bleiben.?
Auch wenn die GDBA mit Streiks gedroht hat.Naja dann wird Transnet gezwungen sein nach zu zeihen.
Naja mal sehen was daraus wird.



Nutzersignatur
Bei Licht besehen ist der Leithammel auch nur ein Schaf


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
895 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.01.2008 ~ 15:14 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif FT-Nutzer seit: 09.11.2002
88 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101425
gelesener Beitrag - ID 101425


Mehdorn hat verkündet, dass er nun "radikal" Stellen streichen bzw. in "Billiglohngebiete" verlagern sowie die Preise der Bahntickets erhöhen will. Als Begründung nahm er den "weit über das wirtschaftlichen vertretbare Maß hinaus vertretbaren" Tarifvertrag mit der GDL her. Um dem Ganzen noch einen aufzusetzen, jammerte er über die "Niederlage, nicht nur für die Bahn, sondern auch den Standort Deutschland" und nannte eine Phantasiezahl. Angeblich entstünde ein jährlicher "Schaden" von 200 Millionen Euro durch den Abschluss.
Neoliberale Vordenker mögen sich jetzt wieder bestätigt fühlen und jubeln sie hätten das ja gleich gesagt. Aber guck mer uns die Sache doch einmal genauer an.
Da haben wir erstens einen Punkt der in schnelllebigen Zeiten wie diesen auch schnell vergessen wird. Die Bahn erhöht jeden verdammten Januar die Preise. Bisher hat immer die Inflation dafür herhalten müssen. Jetzt hat Mehdorn einen idealen Sündenbock dafür gefunden. Die GDL. So gesehen hätte diese die Tarifverhandlungen noch wenigstens bis März verschleppen sollen, um Mehdorn dieses Argument zu nehmen.
Der nächste Punkt. Die Bahn ist katastrophal überteuert und hat einen grauenerregend schlechten Service. Ständig legt Mehdorn irgendwelche Strecken still oder dünnt das Angebot aus, so dass die Bahn effektiv keine Alternative für Berufspendler ist.
Ein weiterer Punkt. Mehdorn will mit der Bahn immer noch dringend an die Börse. Entlassungen sind für Anleger immer die höchsten Töne, Aktien steigen so sicher kündigt man sie an. Man darf also getrost annehmen, dass diese Ankündigungen mit dem geplanten Börsengang in Verbindung stehen.
Und als nächster Punkt. Mehdorn hat indessen einen furchtbar schlechten Ruf, sowohl bei seinen Kunden, als auch seinen Angestellten und in der Wirtschaft und Politik. Die ersten beiden wird er kaum mehr rumkriegen können, aber die letzten beiden hofft er wohl noch auf seine Seite zurückziehen zu können.
Die GDL, die konstant hohe Sympathiewerte auf sich vereinen konnte, soll dafür nun als Sündenbock herhalten, während er "halt nicht anders kann" und wirtschaftliche Nöte vorschiebt, die er sich selbst zuzuschreiben hat. Dass er an anderer Stelle im Konzern kürzen will, wird wahrscheinlich für weitere innerbetriebliche Verstimmung mit der GDL sorgen.
So oder so ist das ein ebenso widerwärtiges wie durchschaubares Manöver.
Empfelenswert zum Thema ist dieser taz Artikel.

Zitat:
Ich fordere die Bundeskanzlerin auf, die nötigen Schritte für die Ablösung von Herrn Mehdorn einzuleiten. Das Vertrauensverhältnis zwischen dem Bahnchef und dem Eigentümer, also dem Bund, ist nun doch völlig zerrüttet. Herr Mehdorn ist fehlfixiert auf den Börsengang und er agiert wie ein cholerisches Rumpelstilzchen zu Lasten der Bahnkunden und des Bahnpersonals. Deswegen ist er untragbar.

Fritz Kuhn, Fraktionschef der Grünen




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.01.2008 ~ 16:09 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
501 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101429
gelesener Beitrag - ID 101429


Ich fahre schon seit Jahren keine Bahn mehr. Mal ehrlich, konnte man denn was andere erwarten als das es jetzt zu Lasten der Arbeitsplätze geht und auf Kosten der Reisenden? Ich hoffe die Bahnangestellten ziehen die richtigen Konsequenzen und nehmen die Streiks sobald wie möglich wieder auf, für ihre von Kündigung bedrohten Kollegen und um letztendlich wirklich die Bahnpreise attraktiver zu machen das es sich für viele auch wieder rechnet mit dem Zug zu fahren.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 16.01.2008 16:10.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn   Zeige U.Walluhn auf Karte Benutzer wurde gesperrt am 23.07.2008 um 11:10 Uhr
1.561 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Pyrmont-Löwensen



16.01.2008 ~ 18:12 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
images/avatars/avatar-564.jpg FT-Nutzer seit: 02.09.2007
11 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101447
gelesener Beitrag - ID 101447


Mehdorn provoziert mit seiner fast grenzenlosen Arroganz und seinem Machtgehabe einen Generalstreik bei der DBAG. Wenn er es wagen sollte, die Arbeitsplatzgarantie aufzuheben, knallt es.



Nutzersignatur
Information der Forumleitung:
Benutzer wurde aus folgenden Gründen gesperrt:

- Doppelmitgliedschaft
- mehrfache Beleidigungen gegen Mitglieder
- mehrfache Diffamierung unserer Webseite in der Öffentlichkeit
- mehrfache Verstöße gegen unsere Forumregeln


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Kollos   Zeige Kollos auf Karte FT-Nutzer
66 geschriebene Beiträge
Wohnort: Crossen



17.01.2008 ~ 06:12 Uhr ~ Kollos schreibt:
images/avatars/avatar-587.jpg FT-Nutzer seit: 27.02.2006
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101542
gelesener Beitrag - ID 101542


Zitat:
U.Walluhn hat am 16. Januar 2008 um 18:12 Uhr folgendes geschrieben:
Mehdorn provoziert mit seiner fast grenzenlosen Arroganz und seinem Machtgehabe.

Aber nein. Er spiegelt mit seiner Art nur den Grosteil der Unternehmer wieder, welche Geldgeil immer mehr Profit einstreichen wollen und denen, die es erwirtschaften nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln gönnt.
Also ganz normal, für diese Gattung "Mensch".



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.01.2008 ~ 08:13 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
501 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101557
gelesener Beitrag - ID 101557


Richtig, Profit will Mehdorn einstreichen weiter nichts. Wie wäre es auch anders zu erklären das bei der Bahn Entlassungen und Fahrpreiserhöhungen geplant sind? Die richtige Antwort kann nur lauten erneut bei der Bahn zu streiken und wenn es eines Tages einen Geralstreik in Deutschland gibt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Dr. No   Zeige Dr. No auf Karte FT-Nutzer
139 geschriebene Beiträge
Wohnort: Oberfranken



17.01.2008 ~ 13:16 Uhr ~ Dr. No schreibt:
images/avatars/avatar-591.gif FT-Nutzer seit: 16.01.2008
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101606
gelesener Beitrag - ID 101606


Zitat:
mcbernie hat am 17. Januar 2008 um 08:13 Uhr folgendes geschrieben:

Richtig, Profit will Mehdorn einstreichen weiter nichts. Wie wäre es auch anders zu erklären das bei der Bahn Entlassungen und Fahrpreiserhöhungen geplant sind? Die richtige Antwort kann nur lauten erneut bei der Bahn zu streiken und wenn es eines Tages einen Geralstreik in Deutschland gibt.


Hat sich mal mcbernie Gedanken gemacht wer dann für den Schaden der Volkswirtschaft eintritt???
30% mehr Lohn? Wo kommen wir denn da hin? Wir sind mit dem Lauf der Geschichte im Kapitalismus gelandet, denn der hat für 16,8 mio. Deutsche den Sozialismus abgelöst. Es gibt genügend arbeitslose Lokführer und die würden gerne für 1.300€ ihre Lok durch Deutschland fahren. Angebot und Nachfrage!!!
Alles klar?! Und so ist es übrigens in jeder Branche. Wer zu hoch hinaus will, fällt am Ende ganz tief --> das ist ein Gesetz!!!
Wenn ich meinem Chef nach 30% mehr Lohn fragen würde, dann könnte ich meine Sachen packen.



Nutzersignatur
Top "Wende Dich der Sonne zu, dann lässt Du den Schatten hinter Dir."


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.01.2008 ~ 15:38 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
501 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101629
gelesener Beitrag - ID 101629


Zitat:

Zitat:
Hat sich mal mcbernie Gedanken gemacht wer dann für den Schaden der Volkswirtschaft eintritt???
30% mehr Lohn? Wo kommen wir denn da hin? Wir sind mit dem Lauf der Geschichte im Kapitalismus gelandet, denn der hat für 16,8 mio. Deutsche den Sozialismus abgelöst. Es gibt genügend arbeitslose Lokführer und die würden gerne für 1.300€ ihre Lok durch Deutschland fahren. Angebot und Nachfrage!!!
Alles klar?! Und so ist es übrigens in jeder Branche. Wer zu hoch hinaus will, fällt am Ende ganz tief --> das ist ein Gesetz!!!
Wenn ich meinem Chef nach 30% mehr Lohn fragen würde, dann könnte ich meine Sachen packen.


Wenn man natürlich so denkt kann keine Gesellschaft vorankommen. Was für eine merkwürdige Logik wenn man denkt das es genug gibt die für 1300 Euro arbeiten gehen wenn Mehdorn Bahnangestellte feuert. Sicher eine Weile mag das Prinzip, aufgrund der großen Arbeitslosenzahl, gut gehen. Wo aber soll es enden? Sollen am Ende etwa die Leute noch Geld auf Arbeit mitbringen zum Dank dafür das man sie arbeiten lässt? Nein, hier müssen dem Kapital eindeutig Grenzen aufgezeigt werden. Je schneller desto besser. Denn was in diesem Staat läuft ist unmenschlich und das nicht nur bei der Bahn.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Dr. No   Zeige Dr. No auf Karte FT-Nutzer
139 geschriebene Beiträge
Wohnort: Oberfranken



17.01.2008 ~ 16:05 Uhr ~ Dr. No schreibt:
images/avatars/avatar-591.gif FT-Nutzer seit: 16.01.2008
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101641
gelesener Beitrag - ID 101641


Zitat:
mcbernie hat am 17. Januar 2008 um 15:38 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat:

Nein, hier müssen dem Kapital eindeutig Grenzen aufgezeigt werden. Je schneller desto besser. Denn was in diesem Staat läuft ist unmenschlich und das nicht nur bei der Bahn.


UNMENSCHLICH??? Das war unter Stalin, Hitler und auch ein Stück weit unter Honecker so, aber jetzt?!
Was die drei für Menschenleben auf sich nehmen müssen, dass ist unmenschlich!

Ich finde das Kapital nicht so schlecht. Mein Chef zählt zu den TOP-Ten der reichsten an Privatvermögen in Deutschland und wenn es meinem Chef gut geht, dann geht es mir auch gut. So denken alle 60.000 Angestellten unseres Konzerns. Klar, mein Chef wird immer reicher, aber ich auch und das gefällt mir. Das ist eben Kapitalismus und vor allem Demokratie. Und übrigens, mein Chef hat vor Jahren mit 2 Leuten seine Firma gegründet und könnte heute mit seiner Kohle das englische Königshaus kaufen. Respekt !!!

Wenn ein "Kapitalist" 60.000 Leuten die Möglichkeit gibt ihre Brötchen zu verdienen, dann ist das für mich MENSCHLICH!!!



Nutzersignatur
Top "Wende Dich der Sonne zu, dann lässt Du den Schatten hinter Dir."


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.018 geschriebene Beiträge
Wohnort: Meuselwitz



17.01.2008 ~ 17:27 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2175.jpg FT-Nutzer seit: 02.02.2007
215 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 101674
gelesener Beitrag - ID 101674


@ Dr.No
Du hast einen guten Chef. Sei froh das du nicht arbeitsloser Lokführer bist. Da würdest du jetzt deinen Reichtum einbüßen und müsstest für 1300 bei der bahn anfangen. Und Mehdorn ist ein Scheißchef wie wir wissen. Meine Güte hast du ein Glück auf dieser Welt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (29): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD