online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (29): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mad@fun   Zeige mad@fun auf Karte FT-Nutzer
47 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sankt Gangloff



01.07.2007 ~ 21:49 Uhr ~ mad@fun schreibt:
images/avatars/avatar-190.gif FT-Nutzer seit: 27.12.2006
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52543
gelesener Beitrag - ID 52543


Den Bahnkunden stehen ungemütliche Tage bevor:

Die beiden großen Bahn-Gewerkschaft planen am Montag Streiks in Hamburg, Bayern und weiteren ändern. So wollen sie ihre Forderungen nach Gehaltserhöhungen durchsetzen.

Auch die Lokomotivführer planen bereits Streiks.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von mad@fun: 01.07.2007 21:50.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.821 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2007 ~ 09:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1872 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52878
gelesener Beitrag - ID 52878


Ich habe heute im Bus ungewollt bei einem Gespräch zugehört. Es ging um den Streik der Lokführer. Eine Dame mittleren Alters mokierte sich gegenüber ihrer Gesprächspartnerin über die Höhe der Forderung an Lohnerhöhung die die Lokführer stellen. 30 %!!!. Die Dame verhielt war außer sich ob der Unverschämtheit. Sie wusste zwar nicht was Lokführer verdienen aber sie war ansonsten sehr gut geBILDet.

Was verdient eigentlich ein Lokführer im Lohnparadies Deutschland? Nach vier Jahren Bahnzugehörigkeit 2150,- Euro brutto. Wenn er ein paar Nächte, Wochenenden und Feiertage in der Lok verbringt gibt es Zuschläge.
Also fordern die Lokführer 2827,- Euro brutto (Immer noch lächerlich für diese verantwortungsvolle Arbeit finde ich), die sie nie bekommen werden. Alles in allen eine ebenso lächerliche Lohnforderung wie alle Lohnforderungen der letzten Zeit. Und noch lächerlicher ist das was Gewerkschaften am Ende als Kompromisse zulassen.
Ich erinnere mich noch an die letzte Aktion, wo viele “Strippenzieher” gegen Ausgliederung usw. streikten und zum Schluss nun mehr, länger und für weniger Geld arbeiten dürfen.
Wen vertreten die Gewerkschaftsoberen eigentlich?

Ich bin dafür, dass die Jungs wenn es sein muss streiken bis die Gleise so aussehen.



Einen Vorschlag will ich noch machen. Ich schlage vor, dass Gehalt des Bahnvorstands auf den wirklichen Wert der Arbeit zu senken die er leistet. Das wären dann 8 Cent (Flaschenpfand) per Anno und Person. Der Rest müsste mit Hartz-IV aufgefüllt werden.



Nutzersignatur

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 04.07.2007 09:36.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



04.07.2007 ~ 12:10 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif FT-Nutzer seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52882
gelesener Beitrag - ID 52882


der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzer
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2007 ~ 20:31 Uhr ~ Herasun schreibt:
FT-Nutzer seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52953
gelesener Beitrag - ID 52953


Zitat:
Original von Donna
der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.


Eine gute Idee, wie ich meine.
Aber eben kein Streik und deshalb wahrscheinlich ungesetzlich und strafbar, oder?
Die Verärgerung der wartenden Fahrgäste ist für mich allerdings auch nicht nachvollziehbar. Weil:
Wo bleibt die Solidarität?
Wenn die Bahner oder sonstwer in irgendeiner stillen Ecke streiken, in der keiner von den Streiks betroffen sein wird, was soll dann ein Streik?
Den können wir uns dann auch sparen. Und die Spirale weiter nach unten drehen lassen.
Ob das der Wunsch der verärgerten Fahrgäste ist??



Nutzersignatur
Laßt uns das Leben genießen, solange wir es nicht begreifen.
Kurt Tucholsky


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.390 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



04.07.2007 ~ 22:22 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
294 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52979
gelesener Beitrag - ID 52979


Zitat:
Original von Herasun
Zitat:
Original von Donna
der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.


Eine gute Idee, wie ich meine.
Aber eben kein Streik und deshalb wahrscheinlich ungesetzlich und strafbar, oder?

Wieso? Ein Streikrecht steht allen Angestellten der Bahn zu. Warum nicht den Schalterangestellten?


Zitat:
Original von Herasun
Die Verärgerung der wartenden Fahrgäste ist für mich allerdings auch nicht nachvollziehbar. Weil:
Wo bleibt die Solidarität?

Weil die in anderen Branchen auch nicht üblich ist. Machen wir es an einem Beispiel fest: Auf dem Bahnsteig wartet ein Autoschrauber, der zur Arbeit will, oder er möchte seinen wohlverdienten Feierabend zuhause bei der Familie und nicht auf dem Bahnsteig geniessen.

Aber wie war es denn, als vor einiger Zeit die Autoschrauber streikten? Haben die Autoschrauber bei ihrem Streik die Eisenbahner bei ihrer Arbeit behindert? Oder ihnen den Feierabend vermasselt? Eher nicht. Es wurden eben nur weniger Autos dieser Sorte gebaut, so dass die Bestellungen der Autohändler ein paar Wochen später ausgeliefert worden sind. Und einige ausländische Autos wurden mehr gekauft.

Bei der Bahn ist das anders. Sie ist auf den betroffenen Strecken weitgehend konkurrenzloser Monopolist. Und ausserdem kann so mancher Fahrgast morgens noch nicht wissen, ob der Zug morgens aus dem Bahnhof rollt bzw. ob er ihn abends wieder nach Hause bringt. So wird der PKW als Konkurrenz weitgehend ausgeschaltet. Die Eisenbahner streiken hier im Wesentlichn zu Lasten der Fahrgäste, vor allem zu Lasten der Dauerkarteninhaber (die ihre Fahrkarte bereits bezahlt haben). Und jetzt kommt die Herasun daher und erwartet von genau diesen Leuten, zu deren Lasten man streikt, das sie noch Solidarität mit den Eisenbahnern zeigen?


Zitat:
Original von Herasun
Wenn die Bahner oder sonstwer in irgendeiner stillen Ecke streiken, in der keiner von den Streiks betroffen sein wird, was soll dann ein Streik?

Ein Streik ist dazu da, Druck auf den Arbeitgeber auszuüben. Das würde mit dem Schalterpersonal eher gelingen. Aber das würde ja weniger auf die Tränendrüsen der Bevölkerung drücken.


Zitat:
Original von Donna
der streik verläuft taktisch sehr unklug. warum verärgert man die wartenden fahrgäste? liebe bahner: last die leute doch umsonst fahren. das macht dem mehdorn wenigstens richtig druck.

Donna, du hast Recht. Und ich würde es nicht nur als taktisch unklug, sondern auch als egoistisch bezeichnen.

Dass es auch anders geht, hat kürzlich der Streik der Telekom gezeigt. Die Telekom ist nicht mehr konkurrenzlos. Und so konnten wir während der gesamten Streikdauer problemlos telefonieren. Also es geht doch!


Pfiffikus,
der das beim Steik von Müllwerkern und Busfahrern ähnlich sieht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Zeige Herasun auf Karte FT-Nutzer
2.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2007 ~ 23:30 Uhr ~ Herasun schreibt:
FT-Nutzer seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 52989
gelesener Beitrag - ID 52989


Zitat:
Original von Pfiffikus
Wieso? Ein Streikrecht steht allen Angestellten der Bahn zu. Warum nicht den Schalterangestellten?


????
Nach meinen Informationen streiken die Schalterangestellten durchaus!
Leider machen die Automaten bei den Streiks noch nicht mit. Augenzwinkern Augenzwinkern

Zitat:
Original von Herasun
Die Verärgerung der wartenden Fahrgäste ist für mich allerdings auch nicht nachvollziehbar. Weil:
Wo bleibt die Solidarität?

Zitat:
Original von Pfiffikus
Weil die in anderen Branchen auch nicht üblich ist.

...was ich für ebenso verwerflich halte!!!
Und ebenso egoistisch!
Und ebenso unsolidarisch!
Und ebenso uneffektiv!

Zitat:
Original von Pfiffikus
Und jetzt kommt die Herasun daher und erwartet von genau diesen Leuten, zu deren Lasten man streikt, das sie noch Solidarität mit den Eisenbahnern zeigen?


Und dann kommt der Pfiffikus daher und stellt die Tatsachen von den Füßen auf den Kopf und behauptet allen Ernstes, daß er Solidarität begriffen hat. Tss,tss, tss, *Kopfschüttel*.


Zitat:
Original von Herasun
Wenn die Bahner oder sonstwer in irgendeiner stillen Ecke streiken, in der keiner von den Streiks betroffen sein wird, was soll dann ein Streik?

Zitat:
Original von Pfiffikus
Ein Streik ist dazu da, Druck auf den Arbeitgeber auszuüben.


Der Druck auf den "Arbeitgeber"(du weißt, warum das bei mir in Gänsefüßchen steht?) wäre doch viel stärker, wenn es viele verärgerte Fahrgäste gäbe, die ihrerseits auch Druck auf die Vorstände der Bahn machen würden (hinsichtlich schneller Lösungen im Tarifstreit), statt sich dümmlich in den Medien über die Folgen des Streiks zu mokieren.
Das genau würde Solidarität beweisen und wäre obendrein auch noch im eigenen Interesse.


Zitat:
Original von PfiffikusDass es auch anders geht, hat kürzlich der Streik der Telekom gezeigt. Die Telekom ist nicht mehr konkurrenzlos. Und so konnten wir während der gesamten Streikdauer problemlos telefonieren. Also es geht doch!


Jaja, so kocht ein jeder sein Süppchen alleine, bis keiner mehr `nen Topf dafür hat!
Gute Nacht!

Herasun, die das für sehr bedenklich hält!



Nutzersignatur
Laßt uns das Leben genießen, solange wir es nicht begreifen.
Kurt Tucholsky


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.390 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



05.07.2007 ~ 06:41 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
294 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 53044
gelesener Beitrag - ID 53044


Zitat:
Original von Herasun
Nach meinen Informationen streiken die Schalterangestellten durchaus!
Leider machen die Automaten bei den Streiks noch nicht mit. Augenzwinkern Augenzwinkern

Aber das Geldfach ist bald voll und muss von Personal geleert und Wechselgeld sowie Vordrucke nachgefüllt werden. Freilich reicht dann nicht aus, nur mal zwei Stunden morgens zu streiken, doch das macht dem

Zitat:
Original von Herasun
Zitat:
Original von Pfiffikus
Weil die in anderen Branchen auch nicht üblich ist.

...was ich für ebenso verwerflich halte!!!

Achso. Wenn die Autoschrauber streiken, sollen die Eisenbahner mitstreiken? Aus Solidarität?
Und wenn die Müllfahrer streiken, sollen die Eisenbahner auch diese Solidarität zeigen?
Genauso beim Telekomstreik?
Dann würde ja jeder Branchenstreik zum Generalstreik ausarten. Aber irgendwann muss das erstreikte Geld einmal verdient werden!

Zitat:
Original von Herasun
Zitat:
Original von PfiffikusDass es auch anders geht, hat kürzlich der Streik der Telekom gezeigt. Die Telekom ist nicht mehr konkurrenzlos. Und so konnten wir während der gesamten Streikdauer problemlos telefonieren. Also es geht doch!


Jaja, so kocht ein jeder sein Süppchen alleine, bis keiner mehr `nen Topf dafür hat!

Aber bei jedem Tarifstreit gleich die Wirtschaft lahmlegen? Nö.


Zitat:
Original von Herasun
Und dann kommt der Pfiffikus daher und stellt die Tatsachen von den Füßen auf den Kopf und behauptet allen Ernstes, daß er Solidarität begriffen hat. Tss,tss, tss, *Kopfschüttel*.

Dann klär mich doch mal auf. Zu wessen Lasten geht denn ein Streik bei den Autoschraubern? Nach meiner Meinung übt er Druck auf die Arbeitgeber aus.
Und wer büsst Geld und vor allem Zeit ein, wenn die Eisenbahner streiken? Nach meiner Meinung übt dieser Streik Druck auf die Bahnkunden aus und erwartett, dass die Kundschaft Druck auf die Bahn macht.

Also ich will ja gerne dazu lernen. An welcher Stelle ist meine Meinung falsch? Was hab ich von den Füssen auf den Kopf gestellt?


Zitat:
Original von Herasun
"Arbeitgeber"(du weißt, warum das bei mir in Gänsefüßchen steht?)

Hast du eigentlich Arbeit? Das Thema, wer wem einen begehrten Arbeitsplatz gibt, hatten wir bereits. Deshalb gehe ich an dieser Stelle nicht drauf ein.


Pfiffikus,
der jetzt kene Zeit hat, dir dieses Thema rauszusuchen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
W353   Zeige W353 auf Karte FT-Nutzer
80 geschriebene Beiträge
Wohnort: Eisenach



05.07.2007 ~ 21:49 Uhr ~ W353 schreibt:
images/avatars/avatar-109.gif FT-Nutzer seit: 31.07.2006
7 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 53240
gelesener Beitrag - ID 53240


Ich hab gehört, daß die Lockführer einen eigenen Tarifvertrag haben möchten. Warum wird auf sowas geträngt? Worin bestehen da Vorteile gegenüber einen allgemeinen Tarifvertrag für die Bahnbeschäftigten?

Ich werde daraus nicht schlau. Hat hier jemand eine Erklärung dafür?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.821 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.07.2007 ~ 10:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1872 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54223
gelesener Beitrag - ID 54223


Zitat:
Gewerkschaft darf Lokführer wieder zu Warnstreiks aufrufen!
Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) darf im Güter- und Fernverkehr der Bahn wieder zu Warnstreiks aufrufen. Das Mainzer Arbeitsgericht hob das bundesweite Verbot für die Warnstreiks bei der Bahn im Güter- und Fernverkehr am Samstag auf. Dies gilt auch für den Regionalverkehr.
(Der Standard)




Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.821 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.07.2007 ~ 13:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1872 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer Beitrag Kennung: 54809
gelesener Beitrag - ID 54809


Da uns die gleichgeschaltenen Masseneinheitsbreimedien ganz aus versehen die andere Seite - nämlich aus der Sicht der Lokführer - vorenthalten haben die Lokführer im Bahnblog als Antwort auf die Anzeigenkampagne der Bahn



einen offenen Brief an Mehdorn veröffentlicht.

Der Bahn und der hinter ihr stehenden Politik geht es ja vor allem darum, unter allen Umständen Erfolge von Gewerkschaften zu verhindern, die sich tatsächlich für ihre Mitglieder so einsetzen, wie ihre Mitglieder das erwarten. Sonst könnte das Beispiel nämlich Schule machen und es könnten sich in Zukunft auch andere Berufsgruppen in kleinen Gewerkschaften organisieren, die ihre Interessen vertreten und sich nicht durch Vögeleien auf Firmenkosten oder andere Privilegien korrumpieren lassen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (29): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Streiks bei der Bahn - Streik der Lokführer

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD