online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (12): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Mitglied
4.332 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



31.05.2016 ~ 02:53 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
239 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 829619
gelesener Beitrag - ID 829619


Zitat:
kritiker hat am 30. Mai 2016 um 23:57 Uhr folgendes geschrieben:
und schon wieder eine verbrecherische Praktik aus dem land der verbrecher! kapovaz

So ganz verteufeln würde ich dieses System nicht. Manche Arbeitsprozesse erfordern nun oft mal Flexibilität.
  • Nicht alle sind so vernünftig und fahren, so wie wir, im Februar an die Ostsee. Aber da gibt es eben die besten Preise. Doch die Hotels und Gaststätten da oben brauchen vor allem in der Hochsaison viel Personal. Im Winter werden die Bademeister nicht gebraucht.

  • Die Landwirte, insbesondere die Pflanzenproduzenten, weniger die Milchproduzenten, sind ganz einfach gezwungen, flexibel auf die Witterungsbedingungen zu reagieren. Eine Agrargenossenschaft kann dem Arbeitnehmer eben keinen festen Dienstplan geben, der ihm eine langfristige Planungssicherheit in der Erntezeit gibt. Da geht es nach dem Wetter! Das war schon zu DDR-Zeiten so, auch ohne Ausbeuterei.

  • In vielen Baubetrieben ist es erforderlich, die Arbeitszeit außerhalb der Winterzeit zu organisieren. Das von Dir gescholtene Modell halte ich allemal für besser, als die Praxis hire & Fire, um die Leute im Winter zu Lasten der Arbeitsagentur zu bezahlen.


Zu beanstanden wäre es allenfalls, wenn die gegebene Flexibilität der Arbeitnehmer sich nicht in einer dementsprechenden Bezahlung niederschlägt.


Zitat:
kritiker hat am 30. Mai 2016 um 23:57 Uhr folgendes geschrieben:
aber der Michel freut sich ja wenn er überhaupt mal was arbeiten darf, auch wenn es als sklave ist. so blöd kann nur ein "mensch" sein

Nicht nur einer!
Gerade derzeit erlebe ich es wieder, dass sich Leute gezielt in eine Situation hinein manövrieren, so dass sie, wenn überhaupt, ohnehin nur in solchen prekären Arbeitsverhältnissen Fuß fassen können. Soll ich die jetzt bedauern, wenn die nicht reich werden? Aber das ist ein anderes Thema.


Zitat:
kritiker hat am 30. Mai 2016 um 23:57 Uhr folgendes geschrieben:
und der ausbeuter kommt vor lachen nicht in den schlaf!!!

Ausbeuter? Immerhin ist ein gesetzlicher Mindestlohn zu zahlen. Von einer gesetzlichen Mindestarbeitsleistung habe ich noch nie etwas gehört.
Insofern gehört schon ein gewisses Maß an Mut dazu, diesen Leuten eine Unterschrift unter einen Arbeitsvertrag zu setzen.


Ein Arbeitgeber, der zuverlässiges, gut ausgebildetes Personal braucht und behalten will, kann sich ein solches Modell der Flexibilisierung nur leisten, wenn er die Leute dafür excellent bezahlt. Ansonsten laufen die Leute weg.



Pfiffikus,
der sich nicht sicher ist, wie lange eine Kaufhauskette es sich leisten kann, qualifiziertes Personal so unsicher zu beschäftigen, wie im Zeitungsartikel angedeutet


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Pfiffikus: 31.05.2016 02:55.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
7.172 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



31.05.2016 ~ 09:41 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
945 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 829645
gelesener Beitrag - ID 829645


Zitat:
Pfiffikus hat am 31. Mai 2016 um 02:53 Uhr folgendes geschrieben:
Ausbeuter? Immerhin ist ein gesetzlicher Mindestlohn zu zahlen.


Was Ausbeutung ist, weißte also auch nicht.

Sag' mal, auf welchem Gebiet bist Du denn pfiffig? Bisher habe ich noch nichts bemerkt.

Vermutlich hältst Du das Nachkrähen der Regimepropaganda für pfiffig, weil Du jene für pfiffig hältst, die sich im Auftrag des Finanzkapitals die geschraubt formulierten, aber dennoch sehr plumpen Lügen ausdenken.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.974 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.05.2016 ~ 10:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1844 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 829649
gelesener Beitrag - ID 829649


Zitat:
Pfiffikus hat am 31. Mai 2016 um 02:53 Uhr folgendes geschrieben:
Pfiffikus,
der sich nicht sicher ist, wie lange eine Kaufhauskette es sich leisten kann, qualifiziertes Personal so unsicher zu beschäftigen, wie im Zeitungsartikel angedeutet


Es wird ewig so gehen.
@kritiker hat es schön beschrieben.

Zitat:
kritiker hat am 30. Mai 2016 um 23:57 Uhr folgendes geschrieben:
aber der Michel freut sich ja wenn er überhaupt mal was arbeiten darf, auch wenn es als sklave ist. so blöd kann nur ein "mensch" sein und der ausbeuter kommt vor lachen nicht in den schlaf!!!
bis dann


Aber nun zurück zum Thema:

Zitat:
Verfassungs­beschwerde "Nein zu CETA"

Das Freihandelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada wurde im Geheimen ausgehandelt. Jetzt droht CETA sogar in Kraft zu treten, noch bevor ein einziges Parlament in den Mitgliedstaaten seine Zustimmung erteilt hat.

Wir – ein Bündnis der Organisationen Campact, foodwatch und Mehr Demokratie – halten CETA nicht nur für demokratiepolitisch gefährlich, sondern auch für verfassungsrechtlich bedenklich. Deswegen wenden wir uns an das Bundesverfassungsgericht: Wir wollen überprüfen lassen, ob die vorläufige Anwendung und CETA selbst mit dem Grundgesetz vereinbar sind. Seien Sie dabei!
[Quelle: https://www.ceta-verfassungsbeschwerde.de/]

Es kostet nur etwas Courage und 70 cent.
Es ist eure humanitäre Pflicht dabei zu sein.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   Zeige 61diddi auf Karte FT-Mitglied
944 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



31.05.2016 ~ 12:51 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg FT-Nutzer seit: 03.10.2012
327 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 829670
gelesener Beitrag - ID 829670


Zitat:
Pfiffikus hat am 31. Mai 2016 um 02:53 Uhr folgendes geschrieben:
Ausbeuter? Immerhin ist ein gesetzlicher Mindestlohn zu zahlen.


Fragt sich nur, welcher Mindestlohn gezahlt wird?
Mit TTIP wird es eine Abwärtsspirale in Sachen Arbeitsrecht, Lohn und Arbeitsschutz geben.
Auf einen amerikanischen Mindestlohn von 7,25 US-Dollar, das sind 6,50 Euro, darf man sich dann schon freuen, aber nur wenn Konzerne gewillt sind, diesen Hungerlohn auch zu zahlen. Keiner kann sie dazu mehr zwingen.
Wenn die Dividenden geschmälert werden, dann können ganze Regierungen verklagt werden.
"Demokratie" was ist das?
Ganz schön pfiffig!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.974 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.06.2016 ~ 07:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1844 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 830175
gelesener Beitrag - ID 830175


ZDF Die Anstalt 24.05.2016 in voller Länge | 24.5.2016

Thema der Sendung TTIP





Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
7.172 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



20.09.2016 ~ 17:44 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
945 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 846536
gelesener Beitrag - ID 846536


So, die SPD-Volksverräterbande hat sich also für CETA entschieden.

Zitat:
Vordergründig geht es um ein Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada - tatsächlich war es auch eine Entscheidung für oder gegen Sigmar Gabriel. Der Konvent der SPD hat sich in Wolfsburg nun deutlich für das Ceta-Abkommen ausgesprochen, wie SPIEGEL ONLINE erfuhr. Mehrere Nachrichtenagenturen berichten ebenfalls über ein solches Votum. Gabriel hatte sich im Vorfeld für Ceta starkgemacht. Der Vizekanzler erklärte nach dem Treffen, der kleine Parteitag habe "mit einer Mehrheit von mindestens zwei Dritteln den Weg freigemacht zur Zustimmung" im Handelsministerrat der Europäischen Union. Auf die genaue Auszählung der Stimmen wurde ersten Angaben zufolge verzichtet.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-konvent-spricht-sich-fuer-cet
a-abkommen-aus-a-1112971.html

Selbstverständlich hat die SPD so entschieden. Zumindest das korrupte Führungspack, welches zum Konvent delegiert wurde. Hoffentlich führt das an der Basis dazu, endlich zu erkennen, daß die SPD ein ebenso reaktionärer Verbrecherverein im Auftrag des Finanzkapitals ist wie die CDU/CSU bzw. FDP.

Sogar die bürgerlichen Spatzen pfeifen schon von allen Dächern:

Zitat:
Freihandelsabkommen: Ceta ist TTIP durch die Hintertür
http://www.fr-online.de/gastbeitraege/freihandelsabkommen-ceta-ist-ttip-dur
ch-die-hintertuer,29976308,34678526.html

Gabriel ist ein hemmungsloser Lügner, wenn er TTIP für gestorben erklärt, aber dessen wesentlichen Inhalte über CETA durchpeitscht. SPD-Mitglieder, welche für Gabriel und CETA stimmen, tun das also bestimmt nicht aus Unwissenheit. Sie tun das in nützlicher Absicht: nützlich für's Finanzkapital und vermeintlich sich selbst.

Daß die Verräter sich damit ins parlamentarische Aus und damit selbst vom Freßnapf des Kapitals treten könnten, scheint ihnen dabei entgangen zu sein.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



20.09.2016 ~ 18:41 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 846551
gelesener Beitrag - ID 846551


Man konnte von der SPD-Führung auch nichts anderes erwarten, die haben es immer noch nicht geschnallt wohin die Reise geht wenn ´sie weiter Politik gegen ihre Basis und das Volk machen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
7.172 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



20.09.2016 ~ 20:22 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
945 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 846571
gelesener Beitrag - ID 846571


Zitat:
Adeodatus hat am 20. September 2016 um 18:41 Uhr folgendes geschrieben:
Man konnte von der SPD-Führung auch nichts anderes erwarten, die haben es immer noch nicht geschnallt wohin die Reise geht wenn ´sie weiter Politik gegen ihre Basis und das Volk machen.


Gegen das Volk - jedenfalls gegen die wertschöpfende Mehrheit - handelt die SPD UND ihre Führung seit 1914.

Große Teile der Basis haben das inzwischen verstanden und werden das weiter verstehen. Die Führung bleibt als Lakaientruppe des Finanzkapitals zwangsläufig auf ihrem Arbeiterverräterkurs. So zerlegt sich diese Partei hoffentlich selbst. Die Partei des Sozialkahlschlags (Agenda 2010) und der Aggressionskriege (Überfall auf Jugoslawien 1999). Ihre "Wähler" und Mitglieder werden sich al gusto den reaktionären (CDUCSUFDPNPDAfD-Sumpf) oder vermeintlich fortschrittlichen (PDLGrüne-Sumpf) zuwenden.

Am faschistischen Kurs der B'R'D wird das nichts ändern, nur die Polarisierung der Kräfte wird zunehmen.

Die Arbeiter haben die SPD sowieso seit 1914 gebraucht, wie einen Furunkel am Arsch. Für die Kapitalisten ist sie angesichts anderer kapitalistenfreundlicher Parteien überflüssig geworden.

Wer zur Hölle braucht noch eine SPD, außer unverbesserliche ich-halte-zu-meiner-Partei-Traditionalisten, die sich mangels Veränderlichkeit am Namen und ihrer Funktion vor 1914 festklammern?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.671 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.09.2016 ~ 07:02 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
750 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 846635
gelesener Beitrag - ID 846635


Die Notverordnungsregierungen waren bisher alle nichts wert. Das begann im I.WK. Seit der Zeit hat sich nichts geändert, denn seit der Zeit steht Deutschland unter Kriegsfolgenrecht.
Siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_%C3...on_Kriegswaffen



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.974 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.10.2016 ~ 09:01 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1844 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern Beitrag Kennung: 850432
gelesener Beitrag - ID 850432


Zitat:
Merkel deutet TTIP-Ablehnung als Antiamerikanismus
Wenn es um Verhandlungen mit Russland ginge, wäre der Widerstand geringer, sagt die Kanzlerin. Dabei habe Deutschland gute Erfahrungen mit Freihandelsabkommen gemacht.
[Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...tiamerikanismus]

Wow greift die Alte wieder tief ins Klo.
Dann ist die breite Ablehnung von CETA, dem Abkommen mit Kanada natürlich Antikanadaismus.
Wie doof sind die Menschen in dieser BRD, dass sie eine so Dummschwätzende für eine der beliebtesten deutschen Politiker hält?



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (12): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Freihandelsabkommen TTIP stoppen und verhindern

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD