online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Anja, leckfetz, Luftblase, Liesa, Jumpa, Dieter, kiwi, saltiel, James T. Kirk, Hexli, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Regional» Gera-Forum » Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Account am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



27.02.2014 ~ 09:53 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
714 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 679499
gelesener Beitrag - ID 679499


Zitat:
Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf

In den Geraer Ortschaften Großaga und Wernsdorf will das Unternehmen in der Stadt Großanlagen errichten.

Gera. Etwas verwundert war der Geschäftsführer André Grieser gestern schon, dass die Windparkpläne der Energieversorgung Gera GmbH (EGG) bereits öffentlich diskutiert werden. "Wir sind doch erst in der Vorplanung", erklärte Grieser auf OTZ-Nachfrage. Im Moment würden die ersten Vorbereitungen getroffen. Das heißt, die notwendigen Flächen per Nutzungsverträgen mit Grundstückeigentümern für den Windpark-Bau zu sichern.

Zwei Windparks will der städtische Energieversorger im Stadtgebiet von Gera errichten: einen in Großaga, einen weiteren in Wernsdorf im Ortsteil Cretzschwitz/Söllmnitz. Vier bis sechs Windkraftanlagen sollen auf jeder der Flächen errichtet werden, große Anlagen mit einer Nabenhöhe von jeweils 139 Metern und einem Rotordurchmesser von 122 Metern. Für den Bau habe die Energieversorgung gerade Gesellschaften gegründet, erläutert Grieser.

Quelle:OTZ



Als ich Großaga gelesen habe fiel mir gleich ein das diese Windkraftanlage wohl sehr schwer zu errichten sein wird, denn spätestens heute nachdem der Plan in der OTZ steht wird sich doch gleich eine Bürgerinitiative gegen Windkraftanlagen gründen, zur Erinnerung in Kleinaga sollte eine Gefängnisneubau entstehen bei Bekanntwerden gründete sich eine Bürgerinitiative.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
FelixKaiser   Zeige FelixKaiser auf Karte FT-Mitglied
933 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera, Bieblach/Tinz



28.02.2014 ~ 19:49 Uhr ~ FelixKaiser schreibt:
images/avatars/avatar-1929.jpg FT-Nutzer seit: 04.01.2008
58 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 679679
gelesener Beitrag - ID 679679


Ausbaubedarf hat die EGG auf alle Fälle in dem Bereich, egal welcher Art erneuerbarer Energie. Zwar gebe ich der Anlage nur geringe Chancen, zumal es auch andere Bewerber gibt. Aber Nachholbedarf ist da und ich finde es z.B. auch recht ärgerlich, dass die einzige Wasserkraftanlage an der Elster nicht in kommunaler Hand ist. In Jena gibt es dagegen drei oder vier Anlagen, die ein Drittel des Strombedarfs kommunaler Einrichtungen und Unternehmen einschließlich der Jenaer Straßenbahn decken.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.328 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



01.03.2014 ~ 05:36 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
352 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 679764
gelesener Beitrag - ID 679764


Es ist schon eigenartig das an Stelle die Menschen zu motivieren immer wieder hier negatives Denken in den Vordergrund tritt.

Endlich könnten die Flächeninhaber für ihr Land eine gute Pacht erhalten, aber davon spricht niemand.

http://www.blumsolar.de/content3.php?lin...=&resnr=&we_id=

http://www.landtreff.de/pacht-fur-windkr...age-t52489.html

http://www.energieportal24.de/forum/topi...ete-nehmen.html

Wie man sieht kann so eine Windkraftanlage eine lukrative Sache für die Landbesitzer sein.

Die 7,5 MW Anlagen von Enercon haben einen
Rotordurchmesser: 127 m
Nabenhöhe: 135 m
Windzone (DiBt): WZ III

Für den Verpächter ist es immer am wichtigsten das die Windräder errichtet werden, welche die größte Energieerzeugung pro m² Grundfläche (Pachtfläche) ergeben, denn das bringt letztendlich auch die größte Pacht.

3MW und 7,5MW Windkraftanlagen haben zB. fast die gleiche Nabenhöhe und Rotordurchmesser, die 7,5 MW-Anlage bringt aber ca. die doppelte Pacht.
Für die 7,5MW Analge wären das so ~65000€ Pro Jahr. Bei einer Fläche von ~400 x 400 m (160.000m²) also 16Ha. Das wären ~ 4000€ pro Ha, das zahlt ihnen kein landwirtschaftlicher Pächter.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 01.03.2014 05:49.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Mitglied
3.964 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



02.03.2014 ~ 03:08 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
166 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 680071
gelesener Beitrag - ID 680071


Zitat:
FelixKaiser hat am 28. Februar 2014 um 19:49 Uhr folgendes geschrieben:
und ich finde es z.B. auch recht ärgerlich, dass die einzige Wasserkraftanlage an der Elster nicht in kommunaler Hand ist.

Ich finde es gut so. Da die Anlage privat betrieben wird, dürfte der Wiederaufbau schneller gehen.


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass die klamme Kommune bzw. Stadtwerke viel länger sparen müssen, bis sie Geld für die Reparatur zusammen haben



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.328 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.03.2014 ~ 13:41 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
352 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 680171
gelesener Beitrag - ID 680171


Die Reparatur eines Hauses kostet heute ca. 3,5 x soviel wie ein Neubau, das war schon zu DDR-Zeiten so. Bedenkt man noch das es für Neuinvestitionen heute fette Subventionen gibt so bedarf es keiner weiteren Überlegung.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Account am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



02.03.2014 ~ 14:58 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
714 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 680192
gelesener Beitrag - ID 680192


Aus was für einer Glaskugel stammen jetzt schon wieder diese Erkenntnisse. Die Kosten für die Sanierung eines Gebäudes richten sich immer nach dem Alter und dem bisher aufgelaufenen Sanierungsstau. Also kann man nicht Pauschal sagen das die Kosten 3,5 mal höher liegen als bei einem Neubau zumal sich da die Frage auftut wer würde denn dann noch ein Haus sanieren wenn er mit einem Abriss und Neubau mindestens die Hälfte sparen könnte.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.328 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.03.2014 ~ 15:39 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
352 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 680202
gelesener Beitrag - ID 680202


Alle Bauwerke haben eine projektierte Lebensdauer, wird diese erreicht ist immer der Abriß billiger. Fragen sie mal einen Fachmann, oder lesen Sie entsprechende Bücher zB. über Bauschäden.

Sie können sich natürlich auch fragen warum sie ihr Auto nicht immer reparieren lassen, sondern sich des öfteren ein neues kaufen, denn irgendwann übersteigen die Reparaturkosten die Neukaufkosten und es fehlt am Komfort.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Inländer   Zeige Inländer auf Karte FT-Mitglied
1.695 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen



02.03.2014 ~ 21:41 Uhr ~ Inländer schreibt:
images/avatars/avatar-158.jpg FT-Nutzer seit: 12.10.2006
6 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 680358
gelesener Beitrag - ID 680358


Du kannst ein Haus nicht mit einem Auto vergleichen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Mitglied
3.964 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



02.03.2014 ~ 22:39 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
166 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 680369
gelesener Beitrag - ID 680369


Zitat:
Meta hat am 02. März 2014 um 13:41 Uhr folgendes geschrieben:
Die Reparatur eines Hauses kostet heute ca. 3,5 x soviel wie ein Neubau, das war schon zu DDR-Zeiten so.

Fahr mal hin! Dann wirst Du unschwer erkennen können, dass es nicht das Haus ist, was beim Hochwasser Schaden genommen hat.


Pfiffikus,
der Dir an dieser Stelle auch nicht weiter helfen will



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
FelixKaiser   Zeige FelixKaiser auf Karte FT-Mitglied
933 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera, Bieblach/Tinz



03.03.2014 ~ 07:12 Uhr ~ FelixKaiser schreibt:
images/avatars/avatar-1929.jpg FT-Nutzer seit: 04.01.2008
58 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf Beitrag Kennung: 680418
gelesener Beitrag - ID 680418


Wäre die Wasserkraftanlage in städtischer Hand, wäre die Situation bei der EGG und den Stadtwerken womöglich gar nicht so angespannt. Denn es wäre ein jährlicher Ertrag im sechsstelligen Bereich zusätzlich da gewesen, auf die Jahre gerechnet womöglich eine Summe, die fast ausreichen würde das Loch im Stadtwerkekonzern zu stopfen. Das sind alles Entwicklungen, die uns heute auf die Füße fallen. Am besten stehen in Deutschland noch die Stadtwerke da, die früh in erneuerbare Energien investiert haben und zwar in einem Größenumfang, der sich in der Bilanz auch irgendwie bemerkbar macht. Die kleine Solaranlage in Lusan war auf Dauer einfach zu wenig und erst mit dem Solarpark in der Gaswerkstraße hat man viel zu spät nachgebessert.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Regional» Gera-Forum » Energieversorgung Gera plant Windparks in Großaga und Wernsdorf

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD