online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Weltweite Überwachung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (39): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Weltweite Überwachung
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.11.2014 ~ 08:40 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 726009
gelesener Beitrag - ID 726009


Zitat:
BND-Chef Schindler: Internationale Geheimdienstkooperation ausbauen
In der NSA-Affäre gibt es Kritik an der deutschen Zusammenarbeit mit dem US-Dienst. Doch der Bundesnachrichtendienst will noch mehr internationale Kooperation. Das dürfte die Debatte anheizen.

[Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/B...en-2441511.html]

Aha. An all die Daten von unbescholtenen Menschen, die diese Verbrecherorganisationen wir wegen dem Grundgesetz nicht selber ausspionieren dürfen, kommen sie nur durch erweiterte internationale Geheimdienst-Zusammenarbeit heran.
DAS ist die Konsequenzen aus den Enthüllungen von Edward Snowden. Der Geheimdienstchef stellt sich vollkommen ungeniert vors Mikrofon und fordert noch mehr Zugriffsrechte.
Und die vom Pöbel bejubelte Bundesregierung steht applaudierend daneben und sabotiert jede Aufklärung.
Was ist los in diesem Land?



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.11.2014 ~ 12:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 729837
gelesener Beitrag - ID 729837


Witz des Tages
Zitat:

Ermittlungen wegen Merkel-Lauschangiff vor Einstellung
Generalbundesanwalt Range war von Anfang an skeptisch. Trotzdem leitete er im Juni Ermittlungen ein, um herauszufinden, wer genau bei den US-Geheimdiensten das Handy der Kanzlerin abgehört hat. Weit gekommen ist er offenbar nicht.
...
Der «Focus» berichtet, auch sechs Monate nach Beginn der Ermittlungen gebe es keinen seriösen Beweis für einen gezielten Lauschangriff der NSA auf Merkels Handy. Bundesanwältin Sigrid Hegmann und ihr Team hätten unter anderem alle deutschen Sicherheitsbehörden nach Belegen für eine gegen Merkel gerichtete Geheimdienstoperation gebeten. «Das Ergebnis war gleich null. Heiße Luft, keine Fakten», zitiert Blatt einen Insider des Justizministerium.

[Quelle: http://www.fr-online.de/politik/ermittlu...8,29123202.html]

Die lächerlichste Figur in diesem lustigen Spiel: Generalbundesanwalt Range
Popcorn.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.11.2014 ~ 08:48 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 730372
gelesener Beitrag - ID 730372


Blick zu unseren Nachbarn.
Der AKVorrat Österreich hat mit seiner Klage gegen die Vorratsdatenspeicherung das österreichische Gesetz aufgehoben und mit der selben Klage auch vor dem EuGH die EU-Richtlinie zur Fall gebracht.
Nach der Abschaffung der VDS wollen AKVorrat Österreich jetzt alle anderen Anti-Terror-Gesetze prüfen lassen ob wir da nicht irgend etwas finden wie wir sie los werden können.
Wir crowd-funden uns einen Review der ganzen Überwachungsgesetze auf https://spenden.akvorrat.at

Falls jemand vom Weihnachtsgeld oder 13. Monatsgehalt für einen guten Zweck ein paar Euro übrig hat, der kann das ja mal in Ruhe in Erwägung ziehen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



01.12.2014 ~ 08:47 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 731297
gelesener Beitrag - ID 731297


Zitat:
Mutmaßliche Whistleblower: Regierung plant Strafanzeige gegen unbekannt
Nach Enthüllungen über die Arbeit der deutschen Geheimdienste will die Bundesregierung Strafanzeige gegen unbekannt erstatten. Nach Informationen des SPIEGEL soll bei der Staatsanwaltschaft Berlin bereits Anfang Dezember eine entsprechende Anzeige wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen eingehen.
Hintergrund der geplanten Strafanzeige sind Berichte des SPIEGEL und der "Süddeutschen Zeitung", in denen vertrauliche Erkenntnisse zum Absturz der Passagiermaschine MH17, zur Arbeit des Verfassungsschutzes und Details zur technischen Ausrüstung des Bundesnachrichtendienstes enthüllt wurden. Offenbar geht das Bundeskanzleramt davon aus, dass zuvor vertrauliche Regierungsinformationen durch sogenannte Whistleblower an die Öffentlichkeit gebracht wurden.

[Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...-a-1005728.html]

Ja wo kommen wir denn hin?
Wenn so ein Whistleblower einfach die Sauereien der Merkel-Junta aufdeckt.
Das geht doch nicht.
Was sollen denn unsere demokratischen Freunde in den USA von uns denken?
Wozu hat denn dann die Merkel-Junta versucht den NSA Untersuchungsausschuss einzuschüchtern?
Da muss jetzt natürlich eine Strafanzeige her.
Wie war das?
Ab wann spricht man von einem Unrechtsstaat?



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
7.206 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



01.12.2014 ~ 15:22 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
954 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 731484
gelesener Beitrag - ID 731484


Hmm, welcher Staat war das nochmal, der seit 24 Jahren mit allen Mitteln die Untersuchung und Offenlegung aller Aktivitäten eines gewissen Geheimdienstes vorantreibt?

Naja, Offenlegung allerdings nur, solange die Informationen nicht die herrschenden Schmarotzer und deren Lakaienpack betreffen.

Sollte in der B'R'D tatsächlich noch ein Geheimdienstmitarbeiter existieren, der Menschenrechte, Menschenwürde und Gesetze achtet? Selbstverständlich muß der schnellstmöglich gefunden und eliminiert werden!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 01.12.2014 15:23.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.12.2014 ~ 09:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 733010
gelesener Beitrag - ID 733010


Zitat:
BND hört Deutsche Telekom noch immer ab
Außerdem soll ein zweiter Provider ausspioniert worden sein

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) soll nach wie vor Daten der Deutschen Telekom absaugen. Das wurde in der letzten Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses am Donnerstag deutlich. Befragt wurde ein führender BND-Mitarbeiter, der als "S.L." auftrat. Er leitete die berüchtigte "Operation Eikonal", bei der die NSA Technik und Wissen gegen BND-Daten austauschte. Dabei handelt es sich vor allem um Informationen, die vom Internetknotenpunkt DE-Cix in Frankfurt abgesaugt worden waren. Auch in das Netzwerk der Deutschen Telekom hat sich der BND eingeschlichen, um dessen Daten gen USA schicken zu können. Dabei sollen allerdings alle Datensätze deutscher Staatsbürger ausgefiltert worden sein.

[Quelle: http://derstandard.at/2000009046924/BND-...m-noch-immer-ab]

Die internationalen Terrornetzwerke arbeiten unverändert weiter.
Gegen die eigene Bevölkerung.
Was macht die Merkel-Junta dagegen?
Nix!






Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.12.2014 ~ 13:03 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 733999
gelesener Beitrag - ID 733999


Schaut mal hier:
Kurzvideo: Das ist das NSA-Spionage- und Datenzentrum

Baukosten 3,5 Milliarden Dollar, allein 100.000 Dollar Stromkosten pro Tag, über 250.000 Liter Kühlwasser pro Minute, 700 GB an Speicherplatz für jeden Menschen auf der Welt vorrätig.

700 Gigabyte nur für dich und dich und dich!



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.12.2014 ~ 07:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 734367
gelesener Beitrag - ID 734367


Es ist doch tatsächlich wahr, dass Generalbundesanwalt Harald ["Was ist der Unterschied zwischen NSA und NASA"] Range das Verfahren wegen des abgehörten Telefones von der Merkel eingestellt hat, weil ihm — völlig unabhängig davon, dass diese Tat sowohl durch Vertreter der USA als auch durch Zeugen belegt ist — keine Originaldokumente vorliegen.

Es ist doch tatsächlich unwahr, dass in der Bundesrepublik Deutschland bei Straftaten zukünftig nur noch ermittelt würde, wenn notariell beglaubigte Belege des Täters über die Ausführung der Taten vorlägen.

Es ist wiederum tatsächlich doch wahr, dass es zurzeit keinerlei Beweise oder auch nur Anhaltspunkte dafür gibt, dass Range oder sein weisungsgebender Vorgesetzter, der Innenminister de Maizere , oder gar die Merkel irgendwie mit den Erkenntnissen der US-Geheimdienste erpressbar wären.

Oder doch?



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.12.2014 ~ 07:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1866 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 734369
gelesener Beitrag - ID 734369


Zitat:
FinFisher: Keine Ermittlungen gegen Gamma in Deutschland
Die Strafanzeige von Bürgerrechtlern gegen den Überwachungssoftware-Hersteller Gamma wird nicht weiter verfolgt. Die zuständige Staatsanwaltschaft sieht kein Verschulden der Firma.
Die Münchener Staatsanwaltschaft will offenbar keine Ermittlungen gegen den Software-Hersteller Gamma aufnehmen, mit dessen Software FinFisher/FinSpy Oppositionelle und eine Regierungskommission in Bahrain ausspioniert worden sein sollen. Die Behörde habe ihm mitgeteilt, dass sie nicht mit Ermittlungen beginnen werde,...

[Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/F...nd-2487811.html]

Natürlich nicht.
Menschenrechte, wen interessiert das unter der Junta Merkel?
Wir sind hier in Deutschland, da war Wirtschaft und Profit schon immer wichtiger als Ethik und Moral.
Wir sind einer der größten Waffenexporteure.
Das ist ja kein Zufall, sondern von der Politik so gewünscht und vorangetrieben.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Käptn Blaubär   Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Mitglied
1.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Meuselwitz



05.01.2015 ~ 09:19 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2175.jpg FT-Nutzer seit: 02.02.2007
215 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Weltweite Überwachung Beitrag Kennung: 739832
gelesener Beitrag - ID 739832


Zitat:
Datenschutzabkommen
War da was?

Als hätte es den NSA-Skandal nicht gegeben: Die EU will den USA jetzt ganz freiwillig Bürgerdaten liefern.
Soll das die Konsequenz des NSA-Skandals sein? Die EU handelt mit der US-Regierung gerade ein "Rahmenabkommen" aus, das US-Sicherheitsbehörden noch mehr Informationen über uns verschaffen dürfte: Bis zum Sommer soll ein transatlantisches "Datenschutz-Rahmenabkommen" stehen, das eine "erleichterte Übertragung von Daten" zur "Verhinderung, Aufdeckung, Ermittlung und Verfolgung von Straftaten" möglich machen soll. Der Deal, der derzeit hinter verschlossenen Türen geschmiedet wird, lautet: Wenn die USA Zugeständnisse beim Datenschutz machen, öffnen die Europäer ihre Speicher künftig ganz freiwillig.


PS: Kümmert sich in diesem Forum ausser gastli denn keiner um die wichtigsten Themen?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (39): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Weltweite Überwachung

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD